Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Abertamy
Reviews 1 bis 10 (von 10 insgesamt):
28.02.2021 | 17:38 Uhr
Hi Tina,

Kraft und Mut sollen dich leiten.
Man glaubt, die Trauer hat kein Ende.
Du wirst schaffen die Wende.
Schritt für Schritt wirst du nach vorne schreiten.

Ich glaube an dich,
dass du dich nicht lässt unterkriegen.
Dein Selbstvertrauen soll siegen.
Deine Freunde lassen dich nicht im Stich.

Es ist eine Zeit voller Trauer und Schmerz.
Ich weiß, als du mir geholfen hast mit Herz.
Du hast mir die ersten Reviews zu den Gedichten geschrieben.
Dafür werde ich dich lieben.

Ich wünschte, ich könnte dir von meiner Kraft geben,
um zu erheitern dein Leben.
Trauer und Schmerz sollen sich legen.
Hoffnung soll dich begleiten auf all deinen Wegen.

Liebe Grüße
Bokix
21.02.2021 | 19:41 Uhr
Liebe Tina!

Ich will jetzt gar nicht groß ausholen, wir haben ja schon per PN geschrieben, aber das gedicht hat mich so sehr berührt, dass ich dir wenigstens sagen will, wie liebevoll ich es finde. Ich hoffe, irgendwann siehst du wieder Licht am Ende des Tunnels, Trauer braucht Zeit, nimm sie dir, schenk sie dir.
Ich denke an dich.
Ganz liebe Grüße, deine S.
16.02.2021 | 22:54 Uhr
Liebe Abertamy,

wir kennen uns nicht, aber ich konnte dieses traurige Gedicht nicht einfach so stehen lassen.
Deine Worte haben mich tief berührt und nachdenklich gemacht. Ich finde es schwer, Worte dafür zu finden, also schicke ich dir eine Umarmung und wünsche dir Kraft, weiterzugehen.
Du hast dir hier deinen Kummer von der Seele geschrieben und damit andere daran erinnert, wie wichtig es ist, sich auszusprechen und wie schnell alles vorbei sein kann.

Liebe Grüße
Elenor
14.02.2021 | 22:11 Uhr
Milá Tino,
mir fehlen einfach die Worte, aber bei so einer Sache braucht man sowieso keine. Man spürt nur, dass es Leute gibt, die Dich nicht alleine lassen - und ich bin eine von denen.
Fühle dich dicht umarmt
Ich sende dir viel Kraft
Arda <3
13.02.2021 | 08:46 Uhr
Liebe Tina,

ich habe gestern schon alles gelesen und war so betroffen, dass ich gar nicht wusste, was ich dir antworten soll.
Das ging ja schrecklich schnell jetzt.
Ich leide mit dir mit und bin einfach nur entsetzt. Es ist echt gemein, wenn es so junge Menschen trifft.
Ich bin mit dir erleichtert, dass er nicht allein war in seiner letzten Stunde.
So wird er im Herzen immer bei dir und eurer Tochter sein.

Fühl dich ganz lieb umarmt und ich wünsche dir vioel Kraft für die nächsten Tage.
Traurige Grüße
Elayne

Es muß ein besseres Jenseits geben, sonst wäre das Abendrot nicht so schön.
Franz Hettinger
(1819 - 1890), deutscher katholischer Priester und Professor für Patrologie, Dogmatik und Homiletik
12.02.2021 | 21:51 Uhr
Eine Träne des Dankes, dass es dich gab.
Eine Träne der Freude, für die Zeit mir dir.
Eine Träne des Schmerzes, weil du so fehlst.
Eine Träne der Gewissheit, dein Platz bleibt leer.
Eine Träne der Liebe, denn in meinem Herzen bist du für immer.
(Verfasser unbekannt)


Meine liebe Tina,

diese Zeilen für deinen lieben Mann kommen direkt aus deinem Herzen, das spürt man mit jedem deiner Worte.

In meinem Profil leuchtet eine Kerze für deinen Mann und auch für dich, denn, auch wenn du glaubst, da ist kein Licht, es leuchtet in unseren Gedanken. Wir denken an dich und jeder von uns hofft, dass wir dir mit unseren Zeilen ein wenig Trost spenden und Kraft geben können.

Danke auch für deine Mail, deine Zeilen müssen dich unendlich viel Kraft gekostet haben, aber vielleicht tut es auch gut, sich den Kummer von der Seele zu schreiben.

Du durftest bei ihm sein bis zum letzten Moment, das hat ihm die Kraft gegeben in Ruhe und Frieden loslassen zu können.
Nun wünsche ich dir von Herzen diese Kraft, die schwere Zeit der Trauer zu bewältigen und zu überstehen.

Ich umarme dich ganz herzlich, moje milá Tino und schicke dir ein helles Sternchen in die dunkle Zeit...

deine Jeany

Erinnerungen sind wie kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.
(Verfasser unbekannt)
12.02.2021 | 16:15 Uhr
Liebe Tina!
Wir hatten schon gemailt. Hier noch die Review,
und ein Stern möge über dieser gereimten Hommage und Trauerbewältigung leuchten für ihn und euch.

Die Reime sind berührend und man merkt, dass sie tief aus deinem Herzen kommen.
Er hat Spuren hinterlassen, in deinem Leben, mit eurer Tochter, und eben seine Liebe für euch.
Du hast ihm hier ein Denkmal gesetzt, und das ist passend, und ich verstehe es nur zu gut.
Das wünschte er sich bestimmt nach seinem Tod, dass er nicht totgeschwiegen wird.

Am Ende war kein Licht, nicht für dich, nicht für Deli.
Aber für ihn ganz sicher.
Und das erste Licht warst du, weil du bei ihm sein konntest, und er in seinem Leid loslassen durfte.
Ich bin sehr froh, dass du zu ihm durftest, das ist gerade nicht selbstverständlich in diesen Zeiten.

Ich will dich nicht trösten, das hat immer etwas Beschwichtigendes und Zurückweisendes an sich, als ob du schnell wieder funktionieren solltest.
Genau das musst du nicht, und es werden noch schwere Wochen kommen, wenn der Schock erst nachlässt.
Ich will dir aber meinen Trost anbieten, das enthält immer etwas Einladendes.
Über ihn zu reden und auch, wie es euch geht.

Zeit heilt nicht alle Wunden.
Aber sie beweist, dass es selbst dann weitergeht, wenn man sich nicht mehr spüren kann.
Zeit hilft, langsam eine eigene Struktur und Halt zu finden, aber auch der Alltag, deine Tochter, deine Tiere.

Trauern kann man nicht lernen, jeder Verlust ist einer zu viel und jeder Verlust mehr macht alles schlimmer.
Aber du kannst lernen, verständnisvoller mit dir selbst umzugehen.
Die Schritte, die du eigentlich gewohnt bist zu gehen, sind in dieser Zeit zu groß.
Es ist erst einmal nicht so wichtig, zu wissen, was dir guttut – wichtig ist, herauszufinden, womit es euch weniger schlecht geht.
Entscheidend ist, nicht zu streng zu dir zu sein, Mitgefühl für dich selbst zu haben.

Trauer ist nicht statisch. Trauer ist eine Wellenbewegung, die sich irgendwann einpendelt, beruhigt, immer wieder auch mal neu aufbrandet.
Und du kannst bei Trauer nichts wirklich falsch machen, denn es gibt keinen Zeitrahmen, den du ausfüllen musst.

Fühl dich umarmt – nicht nur von mir, von so vielen hier auf FF.
Vielleicht ist es ein ganz kleiner, unwichtiger Trost,
aber in der Menge vielleicht doch eine kleine, wärmende Brise, wo du dich sicher gerade zu Eis erstarrt fühlst.
In ehrlicher Anteilnahme.
Deine R ⌘
12.02.2021 | 16:10 Uhr
Liebe Tina,

es ist ein sehr, sehr trauriges Gedicht und es tut mir im Herzen weh, wenn ich es lese. Wir kannten uns ja nicht so gut, doch deine Werke habe ich gern gelesen, wenigstens ab und zu. Dass dein armer Mann mit 30kg keine Kraft mehr hatte, ist nur zu verständlich. Schön, dass du bis zuletzt bei ihm warst.
Möge er in Frieden ruhen und mögest du die Kraft finden, nach einiger Zeit wieder nach vorn zu blicken und die Schönheit dieser Welt zu sehen.

Sei ganz lieb umarmt
Maggie
12.02.2021 | 15:44 Uhr
Hallo meine liebe Tina,

du weißt ja wie sehr ich mit dir mitgelitten habe und ich kann meine Gedanken und Gefühle immer noch nicht recht in Worte fassen. Ich weiß, dass man manchmal einfach nur alles rauslassen muss und dass das mit Worten, die geschrieben werden, einfacher geht als mit gesprochenen Worten.
Du hast deine Gefühle in so schöne Worte an deinen Mann gelegt, dass mir schon wieder die Tränen kommen.
Es ist einfach unfassbar. Und ich muss dich einfach immer ganz fest drücken aus der Ferne.
Ich bin froh, dass du hier ein wenig Trost findest und deine Gedanken und alles teilst. Denn das hilft. Mir hat es mit Luxi und Lexi geholfen.
Auch wenn man das sicherlich nicht vergleichen kann.

Meine Liebe. Ich bin froh, dass deine Familie da ist und dass du deine Tiere hast. Sie alle werden auf dich aufpassen und dein Schatz wird vom Himmel hinabschauen und wissen, dass ihr es schafft.

Diese böse Krankheit ist ein so gewaltiges Ding, man kann es nicht beschreiben. Sie rafft so viele dahin und macht so viel Angst.
Ich hatte so gehofft, dass ihr noch ein paar Monate, Jahre zusammen habt, aber leider war euch das nicht vergönnt.
Es ging so schnell und ich kann mir vorstellen, dass der Schock einfach überwältigend tief ist.

Dass du Abschied nehmen konntest, ist gut. Ich hoffe ihr konntet euch noch all die Sachen sagen, die ihr unbedingt sagen musstet.
Nach dem Ganzen sehe ich die Welt nun auch mit anderen Augen. Nichts ist mehr selbstverständlich und es wird ausgesprochen, was früher nicht ausgesprochen wurde.

Ich melde mich bei dir und nun soll das Sternchen für deinen Schatz leuchten bis in alle Ewigkeit.
Du sollst irgendwann wieder lachen können und vor allem nicht vergessen, dass wir alle für dich da sind.

Herzliche Grüße
Deine Juli
12.02.2021 | 15:04 Uhr
Hallo Abertamy,

die Tage sind voller Trauer
und sie ist von langer Dauer.
Ich kenne solche Verluste aus den letzten Jahren,
man weiß nie, wie man soll Verfahren.

Dir und deinen Lieben,
ist jetzt nur die Stille geblieben.
Mein Beileid wünsche ich Deiner Familie und Dir,
komm zurück -wann immer du willst - wir warten hier.

Gruß Christian
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast