Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Stormsky
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
12.04.2021 | 14:21 Uhr
Eine gute Einführung :) Ich mag die Dynamik zwischen den Beiden und dein Stil ist auch angenehm zu lesen.
Supermarkt-Sandwiches sind widerlich x'D

Antwort von Stormsky am 12.04.2021 | 16:50 Uhr
Hallo Sitreth :)
Danke für dein liebes Review. Ich hoffe dir gefallen auch für restlichen Kapitel.
Und ja Supermarkt-Sandwiches sind definitiv nicht so lecker wie die selbstgemachten ;D

LG Stormy ⭐
03.02.2021 | 13:10 Uhr
Hallo,
Ernsthaft?! Ich hatte ein Review geschrieben, aber es wurde einfach gelöscht... na dann nochmal...
Optimale Länge wie immer...
Der kleinen Einspieler wie die Zwei sich kennengelernt haben, hat wirklich gut gepasst. Christopher hat so ein Verständnis für Benjamins Blindheit, ich hoffe die Beiden werden für immer befreundet bleiben. Auch der Tod von seinen Eltern ist kreativ und nicht wie der normale Autounfall, sondern ein Schiffsunglück, auch wenn ich mich frage, was es für ein Schiff gewesen sein muss, das keine Rettungsboote an Bord hatte. Das erinnert mich an irgendwas... ach ja genau: Titanic! XD Aber das wird es wohl kaum gewesen sein...
Also Gary wird ja immer unheimlicher. Erst ist er hundert Jahre alt, dann kann er sich teleportieren (wegen dem Halsband auf dem Bett etc.) und dann kann er denken wie ein Mensch. Meine Oma sagt immer, dass ihre Katze ein halber Mensch sei, aber wenn ich jetzt so darüber nachdenke, finde ich den Gedanken nicht mehr ganz so lustig. Er verbuddelt den Vertrag, weiß das Versteck des Schlüssels und ist bestimmt irgendwie am Tod der Tante (ich hab ihren Namen schon wieder vergessen) beteiligt gewesen.
Magret lässt sie einfach gehen, obwohl sie über einen Geheimgang sprechen? Interessant... eine gechillte Köchin (ist sie die Köchin? Kurzzeitgedächtnis kickt wieder komplett rein).
Und die Treppe, ja ich habe das nächste Kapitel bereits gelesen und kann jetzt keine Vermutungen mehr anstellen... ob die Tante wusste, dass sie einen Geheimgang in ihrem Arbeitszimmer hat?
LG
Louisa

Antwort von Stormsky am 03.02.2021 | 13:56 Uhr
Halli Hallo :)
Also Ben und Chris reden nicht am Tisch über den Plan, sonst wäre es zu offensichtlich. So sollte es eigentlich nicht rüber kommen und ob Tante Elenor über den Geheimgang Bescheid wusste, wird sich noch zeigen ^^

LG Stormy ⭐

PS: manchmal sind Tiere irgendwie wie halbe Menschen xD
03.02.2021 | 12:58 Uhr
Hallo
Das ging aber schnell, ich hab doch vor drei Stunden erst das dritte Kapitel gelesen.
Ach du meine Güte, was ist denn jetzt passiert? Sehr schön beschrieben, die Stimmung kommt echt gut rüber, auch wenn es nur ein kurzes Kapitel ist. Du lädst so häufig Kapitel hoch, da ist ein Kurzes, Aussagekräftiges auch mal gut.
Sie müssen ja sehr weit runter gegangen sein schließlich war das Arbeitszimmer seiner Tante im Obergeschoss (glaube ich zumindest, ich kann mich auch irren) und jetzt sind sie doch wirklich in diesem Labyrinth gelandet und folgen einem Hund... Was dort wohl passieren wird? Ich denke, Gary wird die Beiden auf jeden Fall beschützen, wenn er denn kann.
Eine Frage noch: Hast du die Kapitel schon vorgeschrieben oder nicht?
Jedenfalls finde ich, dass diese Geschichte mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Ich will gar nicht wissen wie viel Arbeit hier drinnen steckt, die nicht ausreichend beachtet wird.
LG
Louisa

Antwort von Stormsky am 03.02.2021 | 13:51 Uhr
Hallo Louisa,
Danke für dein Review ^^
Die Kapitel schreibe ich eigentlich täglich und lade sie dann meist sehr spät Abends hoch ( jetzt in den Ferien geht es noch) ab nächste Woche wird es bestimmt unregelmäßiger werden. Und morgen wirst du sehen, was mit Gary und den anderen beiden passiert ist ;D

LG Stormy ⭐
02.02.2021 | 14:22 Uhr
Hallo,
endlich mal jemand, der genauso verfressen ist wie ich. Ich kann Christopher komplett nachvollziehen, Essen ist nunmal sein Lebensinhalt, warum regt sich denn jeder darüber auf? :D
Schön, dass man jetzt weiß, wie alt sie ungefähr sind, Länge ist auch wieder top!
Und der Hund... ja, mysteriös... Aber Christopher hat Recht, wenn Gary ein ganz normaler Hund wäre, könnte man ja auch normal über ihn reden, aber so... bin gespannt, was es damit auf sich hat.
Als Gary ankam, hatte ich total Angst, aber er scheint ja ein ganz lieber Hund zu sein... außer er ist wirklich dieses Monster aus dem Labyrinth, das würde die Sache natürlich ändern. Der Schluss war sehr gut geschrieben, da will ich direkt weiterlesen.
Ob sie in das Labyrinth gehen? Ich werd‘s sehen... wird bestimmt sehr spannend werden. Ich kenne genügend Horror Spiele, bei denen man in einem dunklen Labyrinth mit Monstern ist... hoffentlich bekomm ich keine Flashbacks.
LG
Louisa

Antwort von Stormsky am 02.02.2021 | 14:44 Uhr
Hallöchen Louisa,
schön das dir das Kapitel auch gefallen hat. Die "Schäden" von Kapitel 1 hab ich auch schon behoben.
Ja, wir werden sehen was es mit Gary auf sich hat. Wie schon geschrieben, wird heute Abend bestimmt Kapitel 3 von mir hochgeladen werden. Und das Labyrinth ist definitiv kein normales ^^

LG Stormy ⭐

PS: Mit dem Verfressen sein, das könnte auch ich sein. Aber man steckt ja immer etwas persönliches in die Charaktere xD
02.02.2021 | 13:55 Uhr
Wow!
Deine erste Geschichte und sie ist gleich so gut? Ich wüsste gerne, wie das geht...
Die Kurzbeschreibung ist der Hammer, sie hat mich direkt gepackt und ich ist super interessant gestaltet (durch die Fragen). Auch die Länge dieses Kapitels ist echt schön. Es ist zwar lang, allerdings enthält es nicht zu viel Handlung, was es sehr angenehm macht es zu lesen.
Die Idee, dass Benjamin blind ist, finde ich super, das macht die ganze Storyline ein wenig spezieller. Außerdem ist dein Schreibstil ganz wunderbar, nur ab Mitte der Geschichte ist die Schrift durchgehend dick geworden, war das beabsichtigt? Wenn ja dann sag mal wieso, nervt beim Lesen deiner tollen Geschichte leider sehr :(
Auf jeden Fall bin ich gespannt wie es weitergeht und werde das nächste Kapitel sicherlich lesen, vor allem weil Fantasy voll mein Genre ist.
Noch eine kurze Frage: Wie alt sind die Beiden denn genau? An einer Stelle steht, dass sie junge Männer sind, aber wie alt war denn dann die Tante als sie gestorben ist? Kann ja nicht so alt gewesen sein, außer sie war sehr viel älter als Bens Eltern. Und wie lange ist er schon blind? Seit seiner Geburt oder seit diesem Unfall mit seinen Eltern? So viele Fragen und so wenig Antworten... gib nicht auf, du musst einfach weiterschreiben, dann werden auch mehr Leute diese wunderbare Arbeit sehen können!
LG
Louisa

Antwort von Stormsky am 02.02.2021 | 14:07 Uhr
Hallo Louisa :)
Danke, danke, danke das dir meine Geschichte bis jetzt so gefällt. Ich hab wirklich Luftsprünge gemacht :D
Also das ist meine erste 'eigene' Geschichte die ich hier hochlade. Vorher habe ich im Rahmen der Schule bzw. für 2 Wettbewerbe Kurzgeschichten geschrieben und auch viel gelesen. Wenn du dir meine erste Fan Fiction (bisher habe ich nur Fan Fiction geschrieben) anschaust und mit dem Stil von dieser vergleichst fallen dir (und mir auch) so viele Unterschiede auf.
Das mit der dick gedruckten Schrift ist mir vorhin auch erst aufgefallen. Da ich später (so hoffe ich) das nächste Kapitel hochladen werde, änder ich das auch. Keine Ahnung was da schief gegangen ist xD
Und deine Fragen bezogen auf Benjamin, Christopher und Tante Elenor werden sich hoffentlich klären.
Dir noch einen schönen Nachmittag ^^

LG Stormy ⭐
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast