Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
02.02.2021 | 02:18 Uhr
Schokomilla!
Diese Geschichte ist hinreißend <3<3
Mir fehlen die Worte. Ich kann nur sagen, da wäre ich auch gerne Kind (^_-)

Lg deine Eskimaus <3 =^_^=

Antwort von Schokomilla von Sack am 02.02.2021 | 20:39 Uhr
Aaaah Eskimaus!

Wie schön von dir zu lesen! Und es freut mich, dass dir die Geschichte gefallen hat! Ich hab gedacht, Kinder kommen bei Dragon Age etwas zu kurz.
Vielen Dank für dein Lob und deine lieben Worte! <3

Ma serannas, ma falon!
Gehabt Euch wohl,
deine Schokomilla <3
29.01.2021 | 21:04 Uhr
Ich liebe diese kleine Geschichte!!!
Das ist sooo eine super Idee und noch dazu famos umgesetzt!
Ist mir auf jeden Fall einen Stern wert!

Viele Grüße Una Mia
28.01.2021 | 21:36 Uhr
Oh, wie schön! An dieser Geschichte gibt es wirklich einiges, was mich begeistert hat!

1) Mal wieder ein cooler Inquisitor ;) schwer in Ordnung, auch wenn er Kinder eigentlich nicht mag, mit ihnen umgehen kann er ganz gut ^^ (ist auch so ziemlich das erste Mal, dass ich mich mit einem männlichen Inquisitor anfreunden konnte, bisher fiel mir das immer etwas schwerer weil ich selbst bis jetzt nur weibliche Inquisitoren hatte ^^) Sehr nice, wie er den Kiddies Sachen schenkt - da leuchten die Kinderaugen! (zurecht, bei mir wäre es ganz genauso und ich bin jetzt schon fast zwanzig *stolz-in-die-Brust-werf*)

2) Ein sehr schönes Setting! Dadurch dass es ja in den Hinterlanden spielt, somit ziemlich am Anfang und auch nicht allzu schwer ist, waren vermutlich fast alle in jenem Templer-Lager und erinnern sich an den Schatz. Die ganze Geschichte alsoauf diesen Punkt hinauslaufen zu lassen (auch wenn wir das ja hier nicht erleben - aber bitte in einer anderen Geschichte!) ist also sehr clever und man hat gleich alles vor Augen. Wir wissen also - Alec hat absolut recht, wenn er die Kinder von dort fernhalten will!

3) Ein symphatischer Scout, die meiner Meinung nach im Spiel zu kurz kommen. Scouts sind einfach mega cool, was kein Wunder ist, wenn man einen Chef wie Harding hat *grins*. Padraig ist sehr angenehm zu lesen und man wünscht sich glatt ein bisschen mehr von ihm ^^ ich bin ein bisschen inspiriert und bestärkt darin, mal etwas über die Späher der Inquisition zu schreiben (Padraig gehört natürlich dir ;D)

4) Drei sehr aufgeweckte, freundliche Kinder, noch dazu von drei verschiedenen Völkern. Kinder können manchmal wirklich nervig sein, aber diese drei sind wirklich schwer in Ordnung ^^

und schließlich

5) es zaubert einfach ein Lächeln auf mein Gesicht! Kinder kommen sonst in dieser Welt so gut wie nicht vor, wenn sie nicht gerade als tragische Opfer benötigt werden. Umso schöner ist es, mal zu sehen, wie sich drei Kinder - von denen ja auch noch zwei eigentlich die Tragik einer Flucht hinter sich haben - unbeschwert vergnügen können. Danke dafür, das macht Hoffnung für Thedas! Kommt so bald wie möglich in mein Bücherregal ^^

Ganz liebe Grüße, deine

Assan

Antwort von Schokomilla von Sack am 29.01.2021 | 10:12 Uhr
Hallo Assan!

Vielen Dank! Schön, dass dir der Oneshot so gut gefällt! Ich war mir nicht sicher, ob Kinder in einen Platz in den Geschichten von Thedas haben. Da sie aber im Spiel zu kurz kommen (Im Gegensatz zu DAO -DA2 hab ich noch nicht gespielt- , hab ich in DA:I keine Kinder gesehen. Zumindest fällt mir da gerade nix zu ein.
Kinder haben die Gabe, in schlimmen Zeiten das Beste draus zu machen. Es sei denn, das Trauma ist zu groß. Und vielleicht ist es ja genau das, was die drei ungleichen Freunde zusammenschweißt. Sie haben ähnliche Erfahrungen gemacht.

Oh, fast zwanzig! Dann darfst du die große Geschichte ja so gerade erst lesen^^.
Nimm mir diesen kleinen Scherz nicht übel, ich konnte nicht widerstehen.

Ich schreibe gerne Geschichten um ein Ereignis im Spiel herum. Der Leser entdeckt was Bekanntes und kann sich so die Situation vielleicht besser vorstellen.

Padraig (übrigens "Porig" ausgesprochen. Ich nehme bei den Fereldenern immer gern schottische oder altenglische Namen -ich krieg fast nur noch Werbung für Babysachen, weil ich mich auf Babynamens Seiten aufhalte^^)

Funfact zum Namen des Inquisitors:
Alec Trevelyan: der deutsche Synchronsprecher der "älteren Stimme des Inquisitors" ist Torsten Michaelis. Er hat unter Anderem Sean Bean synchronisiert. Sean Bean hat in James Bond Golden Eye (1995) den Antagonisten gespielt, und sein Name war "Alec Trevelyan. Da ich immer die ältere männliche Stimme nehme (ich liebe diese Stimme!!!), wenn ich denn mal einen männlichen Inquisitor habe -was nicht oft vorkommt, wegen der Romanzen. Ich kann einfach nicht die Finger von Blackwall lassen^^, heißt mein Inqusisitor immer Alec. Ich spiel eh meist Menschen.

Schön, dass ich dich zum Lächeln bringen konnte!!
Ich versuche so viel wie möglich von Thedas zu zeigen. Zumindest von dem Thedas, wie ich es mir vorstelle!

Viel Spaß beim Weiterlesen.

PS ich hab gestern abend schon deine Val Royeaux Geschichte angefangen! Ich schreib dir eine Review, sobald ich fertig bin! (Mir gefällts aber schon echt gut!!)

Ma serannas, ma falon,
gehabt Euch wohl,
die Schokomilla
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast