Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Ender Wiggin
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
21.03.2021 | 21:59 Uhr
Hallöchen Ender Wiggin,
oh nein, was für eine Tragödie! Das schöne Marmeladenbrot, einfach so verschlungen, und jetzt ist es weg!
Und dann ist auch noch das Marmeladenglas leer. Eine furchtbare Situation. Ich hoffe, das wird mir nicht in nächster Zeit passieren, die Vorstellung gefällt mir gar nicht.
Eine sehr amüsante und nachvollziehbare Alltagsbetrachtung, hat mich sehr erheitert!

Liebe Grüße
Elenor

Antwort von Ender Wiggin am 22.03.2021 | 18:37 Uhr
Liebe Elenor,

deinem Nickname nach, kennst du dich in Mittelerde aus und mich nennt man oft auch Ender der Hobbit. Und als Hobbit kann ich dir sagen, so ein Marmeladenglas, dass so einfach leer ist, ist wie eine Horde Zwerge die dir die Speisekammer plündern. :)

Freue mich über dein Review und dass dir das Lesen soviel Spaß gemacht hat, wie mir das Schreiben.

Herzliche Grüße

ender
19.02.2021 | 21:34 Uhr
Hallo lieber Martin,

Das Glas ist leer?
Dumm gelaufen! Humor ist, wenn man trotzdem lacht...
Ich hätte da noch eins, ganz leckere Erdbeermarmelade, selbstgemacht.
Ein Genuss! *jamjam*

Oh, das ist gemein,
ich sehe es ein -
und esse es allein.

Also ein Marmeladenbrot kann schon etwas Herrliches sein. So wunderbar in Worte verpackt, dass ich während der ersten beiden Strophen dachte:
Was wird das jetzt, lieber Ender? P18 ???
Und es ist tatsächlich eine Orgie... eine der Sinne, voller Vorfreude und Gier . Ganz wunderbar poetisch in Worte gefasst.
Dafür schicke ich dir - nein, kein Marmeladenbrot, aber ein Sternchen!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende (hoffentlich mit entsprechend leckerem Frühstück)

Jeany

Antwort von Ender Wiggin am 20.02.2021 | 10:44 Uhr
Hallo liebe Jeany,

oh was muss ich leiden. Daas Glas ist leer und du streust noch Salz in die Wunden und schwärmst von deiner bestimmt superleckeren Marmelade vor. *schnief*

Aber nein, diesees kleine Stück ist mir eingefallen, als ich tatsächlich mir gerade ein solches Brot gemacht hatte. Und es ist natürlich humorvoll betrachtet und ganz völlig absichtlich in die falsche Richtung führend. Aber vielleicht sollte man es doch auf P18 setzen, denn so ein Hochgenuss ist ja schon fast Völlerei und damit Jugendgefährdend. Muss mir mal die gängigen Paragraphen ansehen.

Freue mich, dass es dir so gut gefallen hat, dass du sogal einen Zimtstern hinterlassen hast. :) Oh! Der ist ja sogar golden. Auch viel besser, Marmelade und Zimt kann ich mir selbst besorgen, so ein Stern dagegen ist unbezahlbar.

Habe herzlichen Dank für deine Zeilen (und das "den Mund wässrig machen".

Liebste Grüße

ender
06.02.2021 | 08:15 Uhr
Mein lieber ender,

ich beginne mal mit deiner Kurzbeschreibung. Wie schön, dass du den Alltag nicht immer völlig ernst betrachtest und auch dieser Situation ein Gedicht widmest, in der du schwach bist, ausgeliefert und machtlos - hihi.
Das Frühstück ist so wichtig. Mit ihm beginnt der Tag und je nach dem, wie genussvoll es war, ist man entweder zufrieden oder mürrisch. Wenn du mit einem Marmeladenbrot oder mehreren in den Tag startest, kann dieser ja nur gut werden.

Deine Verse sind so lustig. Genauso kenne ich dich und stelle es mir vor, wenn du dich auf etwas freust, was du gleich essen wirst. Wie schade, dass es so schnell aufgefuttert ist.

Doch dann, welch schreckliche Zeile - das Glas ist leer? Das klingt wie ein Hilfeschrei. Kleiner Trost - da ist noch eins mit Himbeergelee ;)

Also alles in allem ein lustiges Gedicht aber voller Verzweiflung und Kampf mit deinem Schicksal sowohl was das leere Glas als auch dein Gewicht angeht. Entspann dich, so schlimm ist es nicht und Marmeladenbrote wird es noch viele geben in deinem Leben und damit auch wieder Gelüste und Genüsse.

liebste Grüße
dein Maggie

Antwort von Ender Wiggin am 06.02.2021 | 12:17 Uhr
Meine liebe Maggie,

das Leben ist eine ernste Angelegenheit. Es gibt so viele Momente, in denen es heißt: Jetzt beginnt der Ernst des Lebens. Die Nachrichten bringen meist nur Hiobsbotschaften, die Arbeit wird immer komplexer, das Zusammenleben in der Gesellschaft wird immer fremder. Gegen diesen Ernst des Lebens hilft nur eines: Humor und die Freude an den kleinen Dingen.

Leider sind diese Genussmomente nur allzu schnell vorbei. (nenne es ruhig gefräßige Gier - das ist ein Hobbit schon gewohnt) Aber, du konntest es nicht treffender beschreiben, nach der Erdbeermarmelade gibt es noch den Himbeergelee und dann kommt noch der Pflaumenmus und die Traube-Zimt steht auch noch da. Man muss im Leben eben nicht nur das Ende von etwas sehen, sondern immer den Neuanfang wagen und vor allem die Augen immer offen halten.

Eines habe ich in all den Jahren gelernt: So trübe kann kein Tag sein, als dass nicht irgendwo ein Lichtschein ist. Vielleicht ist es nicht die Sonne, aber eine Kerze brennt für jeden, jeder Zeit.

Man darf ruhig mal verzweifelt sein, aber der Zweifel darf nicht das Ende sein, sondern nur die Möglichkeit neuen Mut zu finden.

Schau dir den Tag heute an. Bei mir ist es trüb und regnerisch, und schon kam ein Lichtschein in Form eines (nein mehrere) Reviews. Also was kann der Tag mir jetzt noch anhaben?

Herzlichen Dank für deine "Kerze"

Liebste Grüße

ender

PS.: Man sagt: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und ich sage: Die wird vom Humor zu Grabe getragen.
27.01.2021 | 08:46 Uhr
Lieber Martin,

also erst einmal ging es mir wie dem Spatz, ich erhielt kein Alert. Du musst uns also erst einmal informieren, wenn du etwas postet, da die automatischen Buschtrommeln hier wohl nicht mehr funktionieren.

Zum Gedicht, lach, ich musste sehr schmunzeln. Zuerst dachte ich, ah, er schreibt mal über die Liebe zu seiner Frau, wie schön. Aber das war wohl nichts.
Marmeladenbrot. Ernsthaft?
Na ja, schmeckt ja auch, besonders wenn noch Quark drüberkommt, hmmmm. :-)
Das ist super geschrieben!

Dann das Wort Augenweite, ich habe erst einmal gegoogelt, ob es das gibt, ich kenne nun nicht alle Wörter. Aber ich hatte gleich das richtige Gefühl, es heißt Augenweide. Hast du das nach dem Prinzip küntlerische Freiheit so geschrieben, damit es zum Reim passt? Wenn das Brot vor dir liegt, ist es ja auch nur eine Augenweite entfernt, lol.
Sowas irritiert mich immer und bringt den ganzen schönen Lesefluss zum Stolpern.

Ich wünsch dir heute also mal ein dickes Marmeladenbrot. lol

Liebe Grüße
Elayne

Antwort von Ender Wiggin am 27.01.2021 | 18:33 Uhr
Liebe Elayne,

sehr merkwürdig. Hast du das bei mehreren Autoren? Gut, bei mir ist es seit längeren die erste neue Geschichte, habe sonst nur Kapitel hinzugefügt. Aber ärgerlich ist es schon.

Gestehe, es war ein bisschen, nein ein bisschen mehr, Absicht das so zu schreiben. Wärst du älter, hätte dich der Titel schon auf diesen Weg gebracht. Aber das gleichnamige Theaterstück ist nicht mehr populär. (Bei uns war es noch DER Aufreger und hat sogar den Rücktritt eines Schuldirektors nach sich gezogen. Heute nur noch lachhaft) Freue mich, dass es dir gefallen hat und die die Augenweide werde ich in eine solche verwandeln. Sorry, dass dich das aus dem Konzept gebracht hat.

Allerdings musste ich jetzt wieder schmunzeln, denn eine Weide mit Augen habe ich auch noch nicht gesehen. Aber Recht muss Recht bleiben, auch bei der Recht-Schreibung. ^^

Danke für Dein Review.

Liebe Grüße

ender

PS.: Habe meine Einstellungen geprüft da stimmt alles. Sehr Merkwürdig.
26.01.2021 | 18:19 Uhr
Lieber Ender!
Anscheinend werden derzeit keine Alerts für neue Geschichten über das Autoren-Favo ausgelöst. Oder nicht zuverlässig.
Ich hab von dir - und auch von einigen anderen, wo ich immer lese - keinen Alert bekommen,
und auch mein neues Gedicht hat anscheinend zumindest bei einigen Lesern keinen solchen ausgelöst. Wobei zumindest ich mir - auf für mich genrefremden Abwegen - auch kein großes Echo erwartet habe.

So, ich hab dich gefunden.
Aber nur, weil ich bewusst geschaut habe, ob es verpasste Alerts geben kann.

Ein herrlich humorvolles Gedicht.
Wäre schade gewesen, wenn ich es nicht entdeckt hätte.
Und einen Stern hab ich dir jetzt auch gleich gegeben.
Liebe Grüße.
R ♪ ♫ ♪♪

Antwort von Ender Wiggin am 27.01.2021 | 18:22 Uhr
Hallo und Guten Abend,

na sowas. Aber ich habe in letzter Zeit auch keine Alerts von dir bekommen. Muss ich mal prüfen, ob meine Einstellungen noch stimmen.

Fand das eine lecker-kleine Abwechslung. Lustiger Weise fiel es mir ein, als im mein Kapiten in Charlies Briefen schrieb. Und das Brot war wirklich lecker. Habe mir allerdings bislang nichts bei gedacht, dass sich die Leserschaft und die Antworten im Rahmen hielten. Nun weiß ich warum un d bin doppelt erfreut. Erstens das du es gesucht und gefunden hast und zum anderen, dass es auch noch gefällt. Mit einem Stern hätte ich hier nie gerechnet.

Danke dir vielmals. Werde am WE auch mal auf Suche gehen, geht ja mal gar nicht dass man keine Nachricht bekommt.

Herzliche Grüße

ender
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast