Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Mimmy87
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
08.04.2021 | 19:18 Uhr
Großartig, den Kreis am Ende zu schließen, indem der "Teufel" noch einmal auftaucht. Ich habe diese Geschichte unheimlich genossen und lese sie bestimmt noch tausendmal. Chapeau und vielen Dank fürs Schreiben! Boerne ist im Faust'schen Sinne "gerettet", und das hinzukriegen, ist definitiv eine Meisterleistung!

Antwort von Mimmy87 am 08.04.2021 | 20:11 Uhr
Vielen, vielen Dank und liebe Grüße.
28.03.2021 | 23:31 Uhr
Durch Zufall habe ich die Geschichte entdeckt und konnte dann gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Vortrefflich geschrieben!
Die Charaktere werden meines Erachtens gut dargestellt.
Ein nachdenklicher Boerne, der sein Leben Revue passieren lässt, nach den Erlebnissen im Limbus ist vom Ansatz der Thematik her, äußerst interessant.

Die Szene wo sie sich alle anfangen zu duzen, fand ich herrlich!!! Ach die gute alte Klemm xD.
Diese Geschichte hat sowohl Humor, genau die richtige Dosis Gefühl und gefällt mir vom Stil her sehr.
Ich hoffe es gibt eine Fortsetzung! :-)

Antwort von Mimmy87 am 29.03.2021 | 17:25 Uhr
Vielen Dank für das liebe Review.
Bald folgt das letzte Kapitel. War etwas turbulent die letzten Tage und ich hatte leider keine Zeit.
Lg
Gast (anonymer Benutzer)
07.02.2021 | 13:44 Uhr
Liebe Mimmy87,
vielen Dank für deine Antwort :-)!
Hast Du die "jugendfreie" Version denn auch irgendwo gepostet?
1) Ich habe auch schon in anderen deutschen FF regionale Ausdrücke gesehen, dann bin ich schon mal gespannt, welche weiteren ich in deiner FF entdecken werde... In meiner Familie sorgt es übrigens immer für Heiterkeit bei meinem Papa, wenn seine Heidelberger Frau sagt, sie wolle das Essen "hinrichten" (gemeint ist anrichten), und ich hatte mal eine Luxemburger Mitbewohnerin, die entnervt sagte, sie hätte heute schon 8 Telefone gehabt! (gemeint waren Anrufe) :-D Wenn Du magst, kann ich ja trotzdem in die Kommentare schreiben, wenn mir noch was auffällt...
3) ist ja interessant, dass das Rechtschreibprogramm die nicht findet. Ich würde dir ja gerne anbieten betazulesen, aber leider fehlt mir dafür die Zeit :-(
Liebe Grüße!

Antwort von Mimmy87 am 07.02.2021 | 15:20 Uhr
Hallo und danke. ;-) Ja, meine Dialekt bring meine Dortmunder Freunde immer wieder zum schmunzeln. Ich bin gespannt, was du so finden wirst.^^ Für Worte wie beispielsweite `Püll` (Bettdecke) war mir kein anderer Ausdruck geläufig, bis ich nach Dortmund gezogen bin. Die korrigieren mich hier auch sehr gerne, sprechen aber nun mal auch nicht so Hochdeutsch wie sie immer glauben. XD Nein, die andere Variante der Geschichte habe ich nicht gepostet. Habe ja auch jetzt erst wieder angefangen zu schreiben bzw. die Geschichten die ich schreibe zu posten. Das ist so lange her bei mir, dass ich mir einfach gedacht habe ich nutze die Plattform, die ich von damals noch kenne. Vielleicht klinke ich mich auch noch wo anders ein und poste sie dort, aber momentan bin ich einfach froh, neben der Arbeit ein bisschen kreativ zu sein und möchte mich nicht in eine neue Seite ein denken. ^^
Viel Spaß mit dem neuen Kapitel. Liebe Grüße zurück.
Gast (anonymer Benutzer)
06.02.2021 | 17:36 Uhr
Ich habe deine FF gelesen und möchte dir ein ganz großes Lob aussprechen für dein Schreiben :-)! Vor allem gibst du den Figuren psychologische Tiefe und Dialogen/Handlung (z.B. der Familienfeier) psychologische Plausibilität, wie man sie nicht oft in FF findet. Du hältst die Balance zum Fluff (also, dass es real bleibt und nicht zu kitschig wird). Die Figuren wirken so echt, dass man sie förmlich vor den Augen erstehen sehen und sie mit den bekannten Stimmen sprechen hören kann! Ein Geschmacksfrage ist der explizite Sex (ich lese viel lieber implizite/gefühlsbetonte Szenen), manche Autoren lösen das, indem sie 2 Versionen des betreffenden Kapitels mit unterschiedlichem Rating posten.
Was nicht den Inhalt, sondern das Äußere deiner FF betrifft, so gibt es ein paar Kleinigkeiten, auf die ich dich gerne hinweisen möchte. Denn diese lenken beim Lesen vom Inhalt ab, wären aber denke ich wahrscheinlich leicht zu ändern, und ich finde einfach, dein toller Inhalt hat das mehr als verdient :-)! Also ich hoffe, es ist ok für dich, wenn ich dazu an der Stelle mal meinen inneren Prof. Dr. Dr. Boerne raushole:

1) Mir ist aufgefallen, dass du ein paar regionale Ausdrücke verwendest, die sich für Leute aus anderen Landesteilen nicht richtig anhören oder so gar etwas Anderes bedeuten können: Wenn du schreibst "goß den Kaffee aus", dann würde man im Hochdeutschen ja denken, dass jemand aufsteht und die gesamte Kaffeekanne ausleert - z.B. in den Ausguß oder in diesem Fall gleich auf den Kaffeetisch :-D! Natürlich ist es evtl. schwierig zu wissen, welche Ausdrücke in anderen Teilen Deutschlands unüblich sind. Generell würde ich aber empfehlen, in der Schriftsprache immer die standarddeutsche Variante zu verwenden. Folgende sind mir aufgefallen:
goß den Kaffee aus --> goss/schenkte den Kaffee ein
schenkte die Getränke aus --> schenkte die Getränke ein
setzte sich vor Kopf --> an das Kopfende
packte ein Geschenk auf --> packte ein Geschenk aus

2) Im Deutschen gibt es eine einfache Regel für die Verwendung von Apostrophen, nämlich: Diese NICHT zu benutzen :-)! Apostrophen werden nur im Englischen für den Genitiv verwendet. Im Deutschen hängt man einfach nur ein "s" an das Wort an, um den Genitiv zu bilden:
Englisch: Thiel's appartment --> Deutsch: Thiels Wohnung!
z.B. nicht "im Stile des vergangenen Abend's" --> des vergangenen Abends
Es gibt im Deutschen eigentlich nur 2 Ausnahmen für die Verwendung von Apostrophen: Nämlich (Ausnahme 1) dann, wenn Wörter beim Sprechen sowieso schon auf einen "s"-Laut (also s, x, z, ß) enden: Dann würde es nämlich ziemlich komisch aussehen, wenn man an ein mit s endendes Wort noch ein s ranhängen würde, darum ersetzt in dem Fall der Apostroph das angehängte s,
also: "Jonas' Mutter" (oder auch "die Mutter von Jonas"), Max' Mutter, Frau Nikolaidis' Sohn
oder (Ausnahme 2) wenn es sich um einen feststehenden englischen Restaurantnamen handelt: z.B. "Joey's Pizza".
...ich weiß nicht, wie in deiner FF der Apostroph in das Wort "nichts" reingerutscht ist :-)

3) Die Kommasetzung könntest du noch weiter verbessern: An einigen Stellen sind ein paar Kommata zu viel (z.B. bei "in den vielen Jahren unserer Zusammenarbeit, hat man sich kennengelernt " würde man keines setzen), an anderen Stellen, z.B. bei mit Kommata abgetrennten Einschüben in einen Satz , fehlte manchmal eines.

Eine einfache Möglichkeit wäre, die automatische Rechtschreib- und Grammatikprüfung deines Textverarbeitungsprogramms drüberlaufen zu lassen, die schon viele Kleinigkeiten findet, die man schnell mal übersieht.
Ich hoffe, dich stören diese Anregungen nicht ;-) ...ich mache das nur bei Autoren, die so gut schreiben, dass ich gerne ein konstruktives Feedback geben möchte,
Viele Grüße und weiter ganz viel Spaß beim Schreiben!

Antwort von Mimmy87 am 07.02.2021 | 00:42 Uhr
Hallo. Vielen Dank für das ausführliche Review. Ich bin immer auch für Kritik offen. Freut mich, dass dir die Geschichte gefällt. Es gibt übrigens tatsächlich auch eine jugendfreie Version. Hierbei endet der Besuch in der Bar dann einfach mit der Heimfahrt im Taxi und setzt mit Kapitel 7 wieder an. Ist aber tatsächlich eine Geschmacksfrage. Reingenommen habe ich es, um nochmals zu verschiedene Aspekte seiner Psyche zu beleuchten. ;-)

Zunächst zu 1) Mir sind meine regionalen Ausdrücke nicht bewusst. Dies liegt daran, dass ich kein Hochdeutsch spreche und auch niemanden kenne, der es tut. Es wird wohl immer wieder mal vorkommen.^^ Ich denke/ hoffe, man weiß was gemeint ist.

zu 2) Guter Hinweis, werde ich beachten.

zu 3) Kommasetzung übernehme ich 1:1 vom Rechtschreibprogramm. ;-)

Nochmals Danke und liebe Grüße.
23.01.2021 | 12:39 Uhr
Wäre diese fanfic etwas zu Essen, wäre sie meiner Meinung nach eine grooße Schichttorte mit extra Sahne und viel bunten Streusseln obendrauf. :) Eine fix-it/comfort fanfiction in Reinkultur - Charakter verändert sich in allem zum Besseren, Nebencharaktere zeigen ihm wie gern sie ihn haben, nach Jahrzehnten wird aus Siezen Duzen, Charakter angelt sich endlich Liebe seines Lebens, Charakter findet sogar neue Freunde und es wird ständig lecker gegessen. :) Canon wird uns bestimmt nie so viel Sonnenschein-alles-paletti-Happiness schenken, aber ganz genau deswegen hat der Mensch ja fanfiction erfunden. :D Danke dass du dich bei deiner entschlossen hast sie doch online zu stellen statt nur in der Schublade zu behalten, und ich bin gespannt wie's noch weitergehen sollte. Nach Kapitel 8 liegt der Gedanke nahe nu wird auch noch Thiel harmonisch mit Alex verkuppelt, aber vielleicht mach ich es mir zu einfach... ;)

Noch etwas Blabla zu ein paar besonderen Stellen:

"Irgendwann hatte seine Frau es nicht mehr ausgehalten und war mit ihrem Therapeuten durchgebrannt."
Mir gefällt, dass die Ex mal -auch gerade aus seiner Perspektive gesehen- nicht ausschließlich schlecht wegkommt.

„Wissen Sie, ich habe gelesen man kann sich in Bocholt neuerdings Pferde ausleihen und einen Rundkurs um den See reiten“,
Nicht wundern, grob schwebt mir vor, die beiden auch in einem meiner Kapitel noch reiten gehen zu lassen...! Na, mindestens bei der guten TSihek waren sie das auch schon in ihren Stories, Ausreiten ist eben ne bessere/romantischere Dating Idee als ...äh... Golfen zum Beispiel. Man merkt dass du dich mit dem Thema Reit-Beginner begleiten auskennst. :)

„Es war zu übertrieben. Es waren die Worte eines selbstverliebten Egoisten, der sein Selbstwertgefühl darüber aufbauen wollte andere kleinzuhalten“
Nawww. :3 Roman König singt im Hintergrund "Ein Egoist" :D

"Am Kommissariat angekommen stieg er aus, hielt die Tür geöffnet und sah Boerne eindringlich an. „Mach nicht denselben Fehler wie ich KaEff“"
AAAAAAAAGH-! Oh no. Schnief. Zufällig Lust nach dem hier noch eine Thiel x Nadeshda Fix it story zu schreiben...?

"Das Schreibprogramm war geöffnet. ´Ich muss mit dir reden. Wie ich es dir sagen soll weiß ich aber nicht. Silke, ich L.....`"
NAWWWW. <3

"Karl Friedrich war echt eine Niete. Nur schlau, und heute wohl nicht mal das. Was für ein Feigling."
Klingt jetzt hoffentlich nicht sadistisch, aber unter'm Strich gefällt es mir ziemlich, wenn er mehrfach in Situationen versagt, bei denen er sich eigentlich mehr vorgenommen hatte. Gibt dem Ganzen mehr Menschlichkeit.

"„Du machst mich fertig, Karl Friedrich Boerne“, sagte sie nach Fassung ringend und verdrückte ein Freudentränchen."
NAWWWWWWWWW. <3 Nur, der Typ den Silke davor küsste, ist dann mal eben halt einfach weg? Ok, dann war es wohl nur so ein leicht alkoholischer Fling für 10 Minuten, abgehakt. :)
PURs Lied hatte ich davor zwecks eigener Fanfiction Inspiration erst paar Tage früher ein paar Mal nach langen wieder angehört, Sachen gibt's...!

"Er trieb sie förmlich in den Wahnsinn, nur diesmal im positiven Sinne."
Och sieh an, nichts Niete, Karl Friedrich hat am Ende loverboytechnisch doch gut was auf dem Kasten. *KICHER KICHER* Im Ernst, 'Gratulation', ich bin mir relativ sicher du hast im Tatort Münster Fandom in all den Jahren nun die erste eindeutige Sexszene geschrieben, in der sich eine Frau über Cunnilingus freuen darf. *blush* Ich dachte schon ich muss da mit meinen Stories "Abhilfe" schaffen, aber gern lass ich dir den Vortritt. XD

"Er sog die Wangen nach innen und biss kurz darauf, bevor er sie wieder in ihren Normalzustand gleiten ließ (...)""
Hi hi, ich mag wenn du den speziellen Humoranteil, der in der Serie gern mal rein über Gesten und Gesichtsausdrücke ausgedrückt wird, einbaust. Kann es mir gut bildlich vorstellen, auch schon zu Beginn Boernes symbolischen "Würgegriff" mit der Krankenschwester.

Antwort von Mimmy87 am 23.01.2021 | 22:24 Uhr
Wow. Vielen Dank für dieses Review. Es freut mich wirklich, dass es dir gefällt. ;-) Thiel und Alex?! o.O ^^, ja, Essen ist auch im nächsten Chap wieder dabei... und danach auch wieder^^ Mit einigen Vermutungen liegst du verdammt nah an der Story.... mehr verrate ich nicht. ;-) War doch klar, dass er es im Bett drauf hat.... haben solche Typen fast immer. *grins* .... Aber schaff gerne mal in einer deiner Story´s noch Abhilfe...^^

Ich habe noch einige Einfälle und überarbeitet nebenbei auch noch eine Oneshot `Sammlung` in der so einige Pairings auftauchen. Obwohl der Großteil sich schon um KaEff und Silke dreht. Es gibt aber sogar 2 Slash - shots und weitere interessante Pairings. ;-)

Nochmals danke und bis bald.
11.01.2021 | 12:04 Uhr
Obwohl ich eigentlich hauptsächlich Thiel/Boerne shippe, hab ich diese 7 Kapitel förmlich verschlungen! Toll geschrieben und eine super Idee, was sich aus "Limbus" entwickeln kann <3 mir gefällt - neben der Liebesgeschichte - auch vor allem sehr gut, wie du die Freundschaften darstellst und das Vertrauen, das aufgebaut werden muss. Freu mich auf mehr! :)

Antwort von Mimmy87 am 14.01.2021 | 19:53 Uhr
Vielen Dank. Ein sehr motivierende, hilfreiches Review.
Am Sonntag, spätestens Montag geht es weiter.
Lg
10.01.2021 | 21:07 Uhr
Hallelujah! Ich bin beim Lesen zwar noch ganz am Anfang, aber ich sach einfach ma schon jetzt zur Idee überhaupt - toll, super, toll! Das jemand was hier mit den Nachwirkungen von der wundervollen Limbus Folge beim Professor, Alberich und auch den anderen bastelt (Charakterentwicklung statt elender Rückkehr zum Status Quo) war schon eine ganz kleine Hoffnung von mir - und nun kommst du plötzlich mit über 30.000 Worten und noch keinem Ende. Ich bin dabei! :D

...Hoffentlich noch n klein wenig geist/inhaltsreicherer Kommentar wird von mir in naher Zukunft auch noch folgen, Ehrenwort.

Antwort von Mimmy87 am 14.01.2021 | 19:51 Uhr
Vielen Dank. Ich wünsche viel Spaß beim weiterlesen. Denke Sonntag oder Montag geht es weiter.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast