Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 12 (von 12 insgesamt):
01.03.2021 | 10:47 Uhr
Hallo lieber Schattengestalt! ♡

So jetzt komm ich auch wieder dazu weiterzulesen. :-D

Die erste Szene mit Victoria war zuckersüß , sie ist schon so ein kleiner Engel. Ich denke sie wird wohl auch mein Lieblings(neben)charakter (-:

Phillipp ist da ja sehr unegoistisch und möchte so wenig wie möglich eine Last sein. Dieses unegoistische Denken ist so oft vertreten, sowohl im echten Leben als auch in Geschichte, aber es irritiert mich immer wieder. :-D

Ich mag die Art, wie du Emotionen und Gefühle beschreibst. Besonders auch den Vergleich und die Matapher z.B. im letzten Absatz "Adrenalin schoss wie eine Kugel aus einem Gewehr durch meinen Körper. " ist einfach viel spannender zu lesen und trägt sehr viel zum bildlich werden der Geschicht bei. Props dafür.

Man liest sich!
LG nymphae ♡
21.02.2021 | 19:20 Uhr
Hallo lieber Schattengestalt! ♡

Och, ich mag das Kapitel! Philipp tut mir schon Leid und er ist auch ein wirklich wundervoll geschriebener Charakter, aber er hat irgendwas das mich irritiert, das ich mir irgendwie nicht zusammenreimen kann. Genau diese kleinen Details verleiten mich aber dazu weiterzulesen. :-D

Das Tagebuch würde mich ja auch brennend interessieren. Bin ja überhaupt nicht neugierig. :-D Ich dachte anfangs, dass es eine Kurzgeschichte wird, und war ganz überrascht, dass ich schon mehr als 16.000 Wörter gelesen habe. Normalerweise sind solche slow burn Geschichten immer relativ mühsam für mich, aber in dem Fall stört es mich überhaupt nicht und ich bin immer gespannt wie das nächste Kapitel aussehen wird!

Das mit der Therapie hast du sehr gut beschrieben! Etwas was man auch In vielen Therapien macht ist das (positive) Ergebnis einer (Hypnose-) Übung zu ankern, indem der Therapeut die Gefühle, Ruheatmung etc. in einer Bewegung ankert. (Bsp.: Ich kann es abrufen wenn ich die rechte Hand aufstelle und abbiege) Bekommt man eigentlich in fast jeder Therapie mit! (-:

Man kann auch Gegenstände als Anker und Orientierungshilfe verwenden, aber das ist wieder was anderes, macht man aber meines Wissens viel in der Traumatherapie. Ich denke dir ist bereits aufgefallen, dass es im Internet nur oberflächliche Informationen über (Trauma)therapie gibt, daher hilft dir das vielleicht wenn du weiter daran schreibst. (-:

LG nymphae ♡

Antwort von Schattengestalt am 21.02.2021 | 20:12 Uhr
Hallo nymphae :)

Freut mich sehr, dass dir das Kapitel gefällt. Es macht mich sehr glücklich, dass dir der Charakter von Philipp gefällt. Ich hoffe natürlich, dass du diese Sache findest, welche dich irritiert. Aber es ist gut zu hören, dass es es dich dazu verleitet, weiter lesen zu wollen hehe.

Man wird im Laufe der Geschichte den ein oder anderen Eintrag zu lesen bekommen (und zwar auch schon sehr bald aber psst ;) ) Ich persönlich finde es auch ziemlich überwältigend, dass es schon so viele Wörter sind. Aber bei dieser Geschichte fliegen sie mir nur so auf das digitale Papier. Auch ich finde diese slow burn Geschichten oft ziemlich anstrengend zu lesen...aber ich will bei dieser Geschichte keine großen Zeitspürnge mit einbauen, da es für mich dann einfach unrealistisch werden würde, wenn die zwei sich auf einmal gut verstehen. Ich hoffe natürlich, dass deine Spannung dadurch nicht zerstört wird :)

Danke, dass freut mich sehr zu hören. (Und auch danke für diese Tipps, ich werde sie auf jeden Fall einbauen!)
Es freut mich wirklich sehr, dass du mir das mitgeteilt hast, weil, wie du bereits gesagt hast, es sehr mühselig war, wirklich gute Informationen zu finden. Also nochmal ein ganz großes Danke dir :D

Einen schönen Abend dir
Schattengestalt
Welle (anonymer Benutzer)
20.02.2021 | 13:30 Uhr
Hi,
Es ist schrecklich zu lesen wie viel Phillip unter seiner Vergangenheit leidet. Es ist bestimmt auch für seine Tante und seinem Onkel eine Herausforderung besonders wenn sie nicht genau wissen wie Phillip behandelt werden will. Man merkt dass du sehr viel recherchierst und dich gut informierst bevor du schreibst, das merkt man auch daran wie genau du alles beschreiben kannst. Ich habe noch nie vorher von dem sicheren Ort gehört, und das macht das lesen für mich noch interessanter. Auch mit den meisten anderen Themen wie Stummheit, Depression und PTBS habe ich mich noch nie beschäftigt, also lern ich auch ziemlich viel dazu.
Phillips Therapeutin scheint ihm sehr zu helfen.
Ich liebe denen Schreibstil und die Art wie du alles beschreibst. Das wir so viele der Gedanken von Phillip und Leander erfahren passt (meiner Meinung nach) sehr gut zur Geschichte!
Bis bald und freue mich schon auf das nächste Kapitel:)
~Welle

Antwort von Schattengestalt am 20.02.2021 | 22:13 Uhr
Hi hi,
Leider wird so eine Vergangenheit immer ihre Finger in dem Nacken von Philipp haben. Dem kann ich nur zustimmen. Seine Tante und Onkel haben es auch nicht leicht.
Danke, dass freut mich sehr, dass man die Arbeit der Recherchen bemerkt (auch bin ich irgendwie stolz, dass du hier in dieser Geschichte noch was lernst :D)
Danke, danke, danke, es freut mich so enorm, dass dir die Geschichte gefällt hehe.

Bis demnächst
Schattengestalt
20.02.2021 | 06:10 Uhr
Es entsetzt mich immer wieder,wie so etwas,was Philip erlebt hat,einem das ganzen Leben bestimmt und kaputt macht.Auch wenn er weiss,das er von Samuel nichts zu befürchten hat,ist diese kurze Autifahrt die Hölle für ihn.Die Zeit bei seiner Therapeutin Marie scheint wohl der einzige Lichtblick für ihn zu sein.
Liebe Grüße und bis dann

Antwort von Schattengestalt am 20.02.2021 | 11:19 Uhr
Dem kann ich dir nur absolut zustimmen. Es ist für Philipp definitiv nicht leicht. Aber wie du gut erkannt hast, ist seine Therapeutin Marie ein Lichtblick in seinem Leben.

Bis zum nächsten Mal
Schattengestalt
13.02.2021 | 22:01 Uhr
Hallo liebe/r/x Schattengestalt! ♡


Ich bin endlich dazu gekommen die restlichen Kapitel inklusive dem neuen zu lesen. :D

Inzwischen fällt es mir viel leichter die Charaktere zu unterscheiden. Ihre Gedankengänge sind sehr unterschiedlich und obwohl ich mir die Charaktere selbst nicht vorstellen kann, fällt es doch einfach sie zu erkennen. Das ist dir wirklich super gelungen!

Zu den Nebencharakteren: Sowohl Niklas als auch Mia sind mir unglaublich unsympathisch, keine Ahnung warum, aber ich denke das wird besser, wenn man mehr über sie erfährt. (-: ♡

Dein Stil ist nach wie vor angenehm zu lesen und du hast die Gabe, unwichtige Szenen/Zeiten zu überspringen ohne, dass man das Gefühl hat, dass etwas fehlt! Props dafür.

In dem Sinn, man liest sich.
LG nymphae ♡

Antwort von Schattengestalt am 14.02.2021 | 08:40 Uhr
Hi hi Nymphae,

Es freut mich sehr, dass du weitergelesen hast und wieder ein Review geschrieben hast. Danke dir :)

Schön, dass du die beiden mittlerweile auseinander halten kannst. Und danke dir, für dieses Kompliment :D

Echt? Das ist natürlich ein bisschen Schade aber da kann ich nicht viel machen außer hoffen, dass sie dir in den nächsten Kapiteln noch sympathisch werden - oder sie dir unsympathisch bleiben. Falls sie es bleiben, ist es auch okay für mich, denn, man kann ja schließlich nicht jeden mögen.

Und nochmal ein riesiges Dankeschön dafür (ich weiß nicht, wie man es anders ausdrücken kann. Lol). Es freut mich immer sehr, so etwas zu lesen. Also danke dafür ♡

Bis demnächst und einen schönen Sonntag dir
Schattengestalt
Welle (anonymer Benutzer)
13.02.2021 | 12:52 Uhr
Hii,
Ich konnte beim letztem Kapitel aus irgendeinem Grund keinen Review schreiben, aber jetzt kann ich es zum Glück wieder. Jedenfalls fand ich die Nichte(?) von Phillip echt süß! Du hast die Beziehung zwischen den beiden echt gut beschrieben.
Das Gefühl beim Eishockey spielen und Eislaufen ist einfach so magisch. Ich habe früher auch Eishockey gespielt (mittlerweile leider nicht mehr) und du hast dass Gefühl richtig gut rüber gebracht. Die lockere Stimmung spürt man richtig. Du packst auch die stimmings wechseln richtig gut. Obwohl es schnell passiert gleitet es trotzdem. Das ist einer der Gründe weswegen die Geschichte so angenehm zum lesen ist. Zu Leanders Gefühlen und Stimmung sag ich noch nichts jetzt lese ich einfach noch weiter.
~Welle

Antwort von Schattengestalt am 13.02.2021 | 15:48 Uhr
Hi hi,
Echt? Das ist komisch, weil ich gar nichts bei meiner Geschichte umgestellt habe...aber naja, egal. Schön, dass es jetzt wieder funktioniert :D
Es freut mich sehr, dass dir die Beziehung zwischen Philipp und seiner Cousine gefällt, denn mir war es sehr wichtig, dass die Leser beide mögen.
Wie man sich beim Eishockey spielen fühlt, kann ich leider überhaupt nicht nachvollziehen, da ich nicht mal ordentlich Schlittschuhlaufen kann. Umso mehr freut es mich natürlich, dass ich die ganzen Gefühle sehr gut rüberbringen konnte. Es freut mich einfach tierisch, (ja, ich sage das oft, aber es ist einfach so) dass dir auch die Stimmungswechsel so gut gefallen :D
Ich freue mich schon, was du Leanders Gefühlen und Stimmungen zu sagen hast.

Bis demnächst,
Dein Schattengestalt
07.02.2021 | 17:24 Uhr
Hallo liebe/r/x Schattengestalt.♡

Mein Gott wird das unhöflich klingen, aber: Mit dem Titel der Geschichte ziehst du dich ein bisschen in den Dreck. Ich dachte mir zuerst: "Ach du lieber Gott, Ideenklau". (Falls du es wirklich nicht weißt: „A Silent Voice“ ist ein sehr bekannter Anime, die Hauptcharakterin ist taub und tut sich schwer zu sprechen.)
Aber ja hat sich Gott sei Dank nicht bewahrheitet. (-:

Beim Prolog hab ich mich dann auch aufgrund der Themen gleich wieder verdünnisiert und einfach bei dem 1. Kapitel weitergelesen, danke für die TW, ist immer angenehm.

Wie auch immer, ich mag deinen Stil zu beschrieben sehr. Er ist trotz der schweren Thematik, leicht zu verstehen beinahe poetisch . Lässt sich wirklich super lesen und man stockt kaum. (-:

Die Charaktere sind mir noch ein bisschen fremd und ohne die Kapitelüberschriften würde es mir schwer fallen sie auseinanderzukennen. Aber das wird schon, ich bin ja erst bei Kapitel 4.

Man liest sich,
LG nymphae ♡

Antwort von Schattengestalt am 07.02.2021 | 19:30 Uhr
Hi hi Nymphae,

Oh Gott, das wusste ich tatsächlich nicht...aber danke für den Hinweis, dann kann ich es in meinem Vorwort oder in der Beschreibung kurz erwähnen :)
(Auch bin ich enorm erleichtert, dass es scheinbar keine Ähnlichkeiten gibt...das wäre sonst echt doof. Nochmal danke, dass du es angesprochen hast!)

Danke dir, dass du auf die TW geachtet hast. Mir ist es verdammt wichtig bei diesem Thema, dass ich bei niemandem etwas auslöse, das wäre das letzte, was ich mit meinen Geschichten erreichen will.

Es freut mich sehr, dass mein Schreibstill so gut bei dir ankommt, so etwas hört man immer gerne :)

Das mit den Charakteren kann ich verstehen. Ohne Überschriften ist es auch für mich nicht immer leicht, die Charaktere auseinander zuhalten. Leider fiel es mir sehr schwer, passende Überschriften für die einzelnen Kapitel bei dieser Geschichte zu finden...ich hoffe, das ist nicht allzu schlimm.

Ich freue mich schon, wenn ich wieder von dir höre :)

Schönen Abend noch,
Schattengestalt
01.02.2021 | 18:59 Uhr
Hallo!
Ich bin total begeistert von der Geschichte! Nicht, dass die Themen super fröhlich sind, aber du hast sie schon sehr gut umgesetzt. Ich finde auch die verschiedenen Handelsweisen und Gefühle deiner Charaktere sehr interessant und freue mich auf die Fortsetzung. Außerdem bin ich auch großer Fan von Yaoi und sonstigen dieser Art, also kommt mir deine boy×boy Story sehr gelegen :D
Hoffe, wir lesen uns wieder!

LG Muma

Antwort von Schattengestalt am 01.02.2021 | 20:23 Uhr
Hi hi,
Freut mich total, dass dich diese Geschichte so begeistert. Sowas hört man immer gerne. Es ehrt mich natürlich auch, dass du meine Charaktere interessant findest. (Irgendwie ist das ja auch das Ziel eines jeden Autors...umso besser, dass es so gut ankommt :) )
Oh ja, Yaoi finde ich auch toll hehe.

Ich freue mich auf jeden Fall, dass du weiterhin dabei bist :)

Schönen Abend noch
Schattengestalt
Welle (anonymer Benutzer)
30.01.2021 | 09:11 Uhr
Hi,
Ich hatte nicht erwartet dass sich Leanders verhalten so stark verändern würde wenn er zur Schule geht. Wenn ich die ganze Nacht wach bleiben würde, würde ich auf keinen Fall so munter sein wie Leander sondern würde eher wie ein Zombie aus sehen, aber er hat sich anscheinend daran gewöhnt und ist schon öfters ohne Schlaf ausgekommen was ja nicht besonders gut ist. Die neue Klasse von Phillip (ich hab mir den Namen gemerkt xD) scheint ziemlich nett zu sein, jedenfalls besser als die alte. Die Klasse hat einen ziemlich lockeren und netten Eindruck gemacht und wenn sie auch mit der Tatsache daß Leander bi ist so locker umgeht hat jedenfalls bei mir den guten Eindruck der Klasse verstärkt. Dass das Mädchen dessen Namen ich jetzt nicht weiß ihn sofort mit dem neuen Jungen Shippt fand ich ziemlich lustig. An der Stelle in der sie Leander "zusammengeschlagen" hat fand ich sie auch irgendwie sehr sympatisch und auch lustig. Ich frag mich wie die Klasse die stummheit von Phillipp auf nehmen wird?
~Welle

Antwort von Schattengestalt am 30.01.2021 | 17:47 Uhr
Hi hi,
Ja, Leanders Verhalten ist tatsächlich total anders, wenn er unter Mitmenschen ist (ich hoffe natürlich, dass es nicht zu anderes ist). Aber dem kann ich zustimmen, ich wäre auch mehr Zombie als Mensch nach so einer Nacht.
(I am proud of you xD) Jep, die ganze Klasse ist ziemlich tolerant, was die Sexualität von Leander angeht aber wie sie auf Philipps Stummheit reagiert, wird sich noch zeigen ;)
Anyways Mia finde ich auch ziemlich toll. Sie bringt ein bisschen Schwung in die Gruppe und jedem zum Lachen.

Schönen Abend noch,
Schattengestalt
Welle (anonymer Benutzer)
28.01.2021 | 21:59 Uhr
Hi,
Uiuiui! Eine neue Geschichte von dir:)
Zwar fängt sie auch nicht besonders positiv an, aber es ist wichtig auch Tabuthemen zu behandeln solange man es auch korrekt und respektvoll macht. Du hast war alle Themen sehr gut behandelt, aber ich habe schon Mal eine Geschichte gelesen in der ein Mädchen gemobbt und misshandelt wurde und auch andere Probleme hatte, aber dann plötzlich ein neuer Junge in die Klasse kommt, sie sich Hals über Kopf verliebt und der Junge sie in der zweiten Stunde am ersten Schultag bevor er auch nur einmal mit ihr geredet hat ob sie seine Freundin sein will. Plötzlich sind alle ihre Probleme weg alle sind nett zu ihr und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch immer, Ende! Aber du schreibst natürlich nicht so!
Aber jetzt zu deiner Geschichte. Der Junge in den ersten Kapiteln (ich Versuche seinen Namen so bald wie möglich zu merken dass dauert bei mir nur eine Weile) musste schon so viel leiden! Dass er nervös ist ist selbstverständlich! Ich habe auch schon einmal die Schule gewechselt und dass ist nicht leicht. Und wenn es ihm in der vorigen Schule nicht besonders gut ging wird der Schulwechsel bestimmt nicht einfacher. Hoffentlich ist die neue Klasse nicht so Kacke. Leander kann ich noch nicht an gut einschätzen weil er erst in einem Kapitel vorkam, also sage ich zu ihm noch nichts ...außer vielleicht dass ich zu Kakao mit Marshmallows sehr wohl nein sagen kann;)
Freue mich schon auf dass nächste Kapitel! (Am Samstag?)
~Welle

Antwort von Schattengestalt am 29.01.2021 | 08:04 Uhr
Hi hi,
Ja, eine neue Geschichte. Freut mich, dass du auch diese angeklickt hast :)
Da muss ich dir zustimmen. Ich habe während der Planung der Geschichte und des Schreibens darauf geachtet, dass Philipp mit dem Geschehen zu kämpfen hat und das diese Probleme nicht auf ein mal durch eine einzige Person geheilt wird.
Oh ja, solche Geschichten habe ich auch schon zu oft Lesen müssen. Ich kann es nicht verstehen, wenn man das ganze Leben lang misshandelt, gemobbt und/oder sogar missbraucht wurde und dann kommt eines Tages der Ritter in schillender Rüstung und alle Probleme mit den Mitmenschen sind gelöst und alle psychischen Krankheiten geheilt.
Hehe keine Sorge, ich bin dur überhaupt nicht böse, wenn du den Namen erst in ein paar Kapiteln weißt, geht mir oft nicht anderes xD
Ich glaube, wir wünschen uns alle, dass Philipps neue Klasse besser wird, als seine alte. Ich kann dazu nur sagen, dass sie deutlich ruhiger ist... aber was wäre ich ohne Drama? xD
Anyways zu Leander wirst du bereits im nächsten Kapitel mehr erfahren und zwar, wie gesagt, am Samstag. Und ich schließe mich dir an, dass ich genauso wie du, zu Kakao mit Marshmallow nein sagen kann xD

Bis zum nächsten Mal,
Schattengenstalt
16.01.2021 | 10:50 Uhr
Hi Schattengestalt
Ich war auch mal neu an einer Schule.Mein Grund war allerdings ein völlig anderer.Trotzdem eine Katastrophe für mich.Aber was Philipp für Ängste ausstehen muss,will ich mir gar nicht vorstellen. Es hörte sich ja an wie ein Vorwurf,als Philipp meinte,das Tante und Onkel immer bedacht darauf sind nichts falsch zu machen.Für sie ist es bestimmt auch nicht leicht mit Philipps Vergangenheit umzugehen. Ich bin aber sicher,das sie ihr Bestes geben.
Ein schönes Wochenende und bis dann.

Antwort von Schattengestalt am 16.01.2021 | 16:03 Uhr
Hi hi NancyBoy,
Da muss ich dir zustimmen, ein Schulwechsel ist definitiv nicht leicht. Ja, Phillipp und seine Tante und Onkel "reden" in diesem Fall an einander vorbei. Die beiden wollen, wie du bereits gesagt hast, nur das Beste für ihn. Phillipp jedoch kennt es nicht und reagiert dementsprechend ziemlich ablehnend.

Schönen Tag noch,
Schattengestalt
15.01.2021 | 02:50 Uhr
Hi Schattengestalt
Es würde sich seltsam anhören zu schreiben,das mir gefällt was ich hier lesen,wegen dem Thema.Diese Art von Geschichten machen mich oft traurig und wütend zugleich.Gleichzeitig bin ich aber auch neugierig und interessiert,wie Phillip sein Leben meistert,wie es weitergeht mit ihm,wie er mit dem Erlebten umgeht,und wo er am Ende steht,und ob es für ihm trotz allem ein Happy End gibt.
Ich grüße Dich und hoffe bis bald.

Antwort von Schattengestalt am 16.01.2021 | 09:09 Uhr
Hi NancyBoy,
Ich freue mich, dass dich Phillipps Geschichte interessiert, auch wenn es sicherlich auf keinem schönen Thema basiert. Aber ich hoffe, dass du seine Geschichte auch weiterhin mitverfolgen wirst :)

Bis bald
Schattengestalt
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast