Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 11 (von 11 insgesamt):
07.05.2021 | 17:15 Uhr
Hallo :)

Ich hab zwar gesehen, dass du leider nie auf Reviews antwortest, aber ich lass es mir jetzt trotzdem nicht nehmen, meinen Senf dazuzugeben. Wer nicht antwortet, kann mich auch nicht aufhalten :D

Wie cool ist bitte die Idee, dass eigentlich Haymitchs Name bei den Hungerspielen gezogen wurde?
Diesen Satz hier fand ich übrigens besonders schön: "Hör auf mir etwas von Liebe zu erzählen, das ist nur etwas für euch."

Aber nur kurz zu den Spielen, damit ich da richtig verstehe: Es wird 48 Tribute geben, richtig? 24 für das Kapitol und 24 für die Distrikte, aber alle sind Bürger des Kapitols (außer die Friedenswächter vielleicht, die können ja auch aus den Distrikten kommen, aber die arbeiten ja freiwillig fürs Kapitol und zählen in diesen Pool)? Und stellvertretend für die Distrikte sind es immer Leute, die mit diesem Distrikt zu tun hatten, sprich für 12 bestünde die Lostrommel nur aus Betreuern, Stylisten, Vorbereitungsteams und wem auch immer, der deren Quartier bewirtet hat und so? Also wenn ich das richtig verstehe, dann klingt das nicht, als wäre Effies Chance, gezogen zu werden, sonderlich niedrig (entgegen dem, was Peeta sagt). Sagen wir mal, da sind sechs Vorbereitungsmenschen, zwei Stylisten, eben Effie als Betreuerin und vielleicht zwei Friedenswächter-Wachen. Meinetwegen das Ganze mal drei, weil über die Jahre auch das Personal wechselt. Dann ist die Chance 1_33. Das ist nicht mega groß, aber im Vergleich zu der Chance, aus wirklich allen Kindern zwischen 12 und 18 eines gesamten Distrikts ausgewählt zu werden, extrem niedrig. Peeta macht ihr voll falsche Hoffnungen! Außer natürlich, das gesamte Personal aller Distrikte wird in einen Topf geschmissen und dann werden daraus 24 Namen gezogen, dann hat sie wahrscheinlich mehr Chancen (weil es in reicheren Distrikten vielleicht mehr Wechsel gab).
Im Endeffekt wird sie eh gezogen :D

Kann es sein, dass deine Anführungszeichen unten Kommata sind und gar keine Anführungszeichen? Ernsthafte Frage, weil ich das schon häufiger gesehen hab: Wie kommt das? Du hast ja auch normale (und damit meine ich für die deutsche Sprache korrekte, die, die aussehen, wie kleine 6er) Anführungszeichen oben. Bisher hab ich mir das immer so erklärt, dass die Leute versucht haben, die deutsche Rechtschreibung einzuhalten (also vorne sind die unten und hinten sind die oben) und manche Tastaturen/Handys/Programme das automatisch nicht zulassen (FF.de ist das beste Beispiel, "hier"). Aber du scheinst ja, womit du auch immer schreibst, am Ende von direkter Rede die richtigen Anführungszeichen nutzen zu können, weder englische (da wären es hinten 9er und vorne 6er) noch die von der Seite hier (einfach nur Striche), wieso geht das dann vorne nicht?
Wobei, Update nach dem Weiterlesen, ich hab nochmal geschaut - teilweise sind es deutsche und teilweise englische, außerdem sind es manchmal vorne auch gar keine Kommata, sondern Anführungszeichen ... jetzt bin ich noch mehr verwirrt ...?
Sorry, das kam voll meckernd rüber, aber ich häng mich manchmal an Sachen auf und will das dann wirklich wissen. Vielleicht beantwortest du mir die Frage ja :D

Oh, und apropos technicalities, in diesem Kapitel steht einmal "for" statt "dir", was meine Theorie der letzten Review bestätigt, dass du eine englischsprachige Autokorrektur hast ^^

Ich finde deine Kapitellängen übrigens gut, ich hab eine recht knapp bemessene Aufmerksamkeitsspanne, wenn ich am PC Dinge lese, da kommt mir alles unter 2.000 Wörtern immer sehr gelegen. Also gar nicht so schlimm, dass du scheinbar seltener und weniger hochlädst.

Liebe Grüße
Annika
03.05.2021 | 12:23 Uhr
Hallo :)

Irgendwie hab ich nie auf deine FF geklickt, weil der Titel mich irgendwie gestört hat - ich kann dir nicht einmal sagen, was daran an mir nagt, einfach irgendwie diese gestelzt wirkende Kombination bestimmter Artikel + Substantivierung + präpositionale Spezifizierung. Aber das ist ja alles nur in meinem Kopf und ich bin selbst definitiv niemand, den man fragen sollte, wie man Geschichten gut betitelt, deshalb hab ich mir jetzt endlich mal einen Ruck gegeben. Und so negativ das jetzt auch alles klang, das war gut so! Deine Art zu erzählen gefällt mir nämlich.

Man merkt richtig, wie zerrissen Effie ist, dass sie gar nicht richtig weiß, wie sie sich verhalten soll. Und die anderen machen es ihr auch echt nicht leicht, Katniss mit dem untypischen Verhalten, Haymitch, der einfach unverblümt alles ausspricht, obwohl Leute dabei sind und Effie unwohl dabei ist, dann die ganze Situation mit der Rebellion ... Und Haymitch selbst war zwar im ersten Kapitol noch lowkey übergriffig (wobei ich ihm das jetzt mal als spielerisch und unter Umständen betrunken auslege), aber im zweiten dann umso nachdenklicher. Ich bin eh seit neuestem ein bisschen in das Effie-Haymitch-Ship reingerutscht, also gefällt mir das gut.
Ich mag auch, wie du die Gefühle aus dem Titel in den jeweilen Kapitelnamen einbringst, da sind ja immer wieder welche genannt.

Wenn ich eh schon mit Grammatik angefangen habe, kann ich aber auch grad mal weitermachen: Einmal ist dir ein "I'm" statt "im" reingerutscht - vermutlich schreibst du mit Autokorrektur, vielleicht am Handy? Ist ja auch egal, ist nur eine kleine Sache. Ansonsten sind die Punkte am Ende der direkten Rede nicht nötig, wenn danach Inquit-Formeln folgen (Konstruktionen wie, und sorry im Voraus für die Dopplung an Anführungszeichen, "'Wenn du meinst, Trinket', sagte er bloß [...]". Und das war es auch schon, ansonsten ist es ziemlich gut! Falls das nicht so rüberkam (weil ich kacke darin bin, sowas zu formulieren und Grammatikgelaber häufig nicht so freundlich aufgenommen wird): Großes Lob!

Liebe Grüße
Annika
16.04.2021 | 16:21 Uhr
Finde die Geschichte nach wie vor gut zu lesen, auch wenn ich zustimmen muss, dass ich es besser fände, wenn die Kapitel ein wenig länger wären. Aber lass dich davon nicht irritieren, mir gefällt die Story.
Und um meinen Senf dazuzugeben: Natürlich wird Effie gezogen, alles andere wäre meiner Meinung nach unsinnig! Ich hoffe nur mal, dass sie uns erhalten bleibt, ich habe da nämlich so ein Talent mir immer die Charaktere als Lieblinge rauszusuchen, die früher oder später draufgehen.
Na ja, wie auch immer. Bin auf alle Fälle gespannt, wie es weitergeht!
14.04.2021 | 18:05 Uhr
Hi!
Eine wirklich interessante Geschichte!
Vor allem die Idee mit den Rachespielen für die biosher Priviligierten.

Dein Schreibstil ist gut, man kann sehr gut dem Erzählfluss folgen. Auch bei Rechtschreibung und Grammatik kann ich Dich loben.
Mir persönlich sind die Kapitel zu kurz und die Abstände zu unregelmäßig, aber ich habe einen Stern für Idee und Umsetzung und ein Lesezeichen hinterlassen; ich kann mir vorstellen, die Geschichte zu lesen, wenn sie fertig ist.

Meine Gedanken zum Fortlauf: Selbst wenn Effi nicht gezogen würde, wäre das für mich kein Happy End. Tatsächlich fand ich das Ende, das Katnissim Buch/Film gesetzt hat, genial. Sie hat ein klares Statement dafür abgegeben, dass nicht eine Tyrannei von einer anderen abgelöst werden darf. Dass Unrecht nicht durch Unrecht ausgeglichen wird. Dass unter keinen Umständen mehr Menschenleben willentlich geopfert werden dürfen - und das geschieht hier trotzdem wieder. Also könnte es nur auf eine persönliche Tragödie hinauslaufen - dass Effi in die Spiele muss und stirbt (sorry - dass sie überlebt, halte ich für undenkbar), oder vielleicht, dass Haymich sich als freiwilliger männlicher Tribut zur Verfügung stellt, sie bis zum Schluss schützt und dann für sie stirbt (wäre auch ein persönliches Drama für unsere 4 Helden) - oder Effi wird nicht gezogen und alle tun, als wäre damit alles gut...
Am besten würde mir gefallen, die 4 fänden einen Weg, ihre Beliebtheit einzusetzen, damit es nie wieder Hungerspiele gibt und würden Effi (und alle anderen) auf diese Weise retten.

Hast Du eigentlich schon den Weg und das Ziel für diese Geschichte im Kopf? Geschrieben hast Du sie ja noch nicht, wenn ich recht verstehe.
Ich schreibe für meine langen Stories immer schon minimum 3 Kapitel im Voraus und kann so regelmäßiges Posten gewährleisten. Außerdem kenne ich immer das Ende meiner geschichte, weiß, wo ich hin will. Vielleicht als Tipp am Rande.

Nun weiter viel Spaß und Erfolg beim Schreiben, und bis vielleicht später mal wieder.

LG
Ann
10.04.2021 | 19:56 Uhr
Hey:)
Mal wieder ein tolles Kapitel! Oh wow, Effie in den Spielen, das wär ja was. Sie ist eine starke Frau, keine Frage, aber es sind schließlich die Hungerspiele. Und Effie war jahrelang dem Luxus des Kapitols verfallen - da würde es ihr schwerfallen, in den Spielen Hunger zu leiden... Und noch ist sie ja noch nicht dabei:)
Ich freue mich schon zu lesen, was du weiterhin daraus machst und ob Effie in die Spiele muss. Bis bald:)
09.04.2021 | 16:35 Uhr
Oh nein. Arme Effie. Jetzt muss sie sich nicht nur sorgen um die Liebe sonder auch noch um die Rachspiele machen. Ich mag die story sehr! Mach weiter so! <33333
07.03.2021 | 22:28 Uhr
Ja, finde die Geschichte auch toll, da muss man schon loben! Von Hayffie kann ich sowieso nie genug bekommen. Bin schon gespannt, wie es weitergeht und freue mich wieder von dir zu hören!
04.03.2021 | 16:26 Uhr
Ich bin so unglaublich begeistert von dieser FF! Es stimmt einfach alles, Haymitch mit seiner ironischen Art, wie Peeta dargestellt wird und auch die Gefühle von Effie sind sehr glaubwürdig.
Ich liebe deinen Schreibstil und die Art wie du erzählst. Auch die Idee mit der Übereinkunft von Peeta und Effie bei der Ernte vom Jubel-Jubiläum finde ich toll.
Riesen Lob und mach weiter so! LG Mia
03.03.2021 | 11:49 Uhr
Echt gut geschrieben, macht spass zu lesen. Ein großen Lob an dich.
19.02.2021 | 23:40 Uhr
Coole Geschichte bin gespannt wie es weitergeht! Mach weiter macht echt spaß zu lesen.
22.01.2021 | 08:26 Uhr
hallo
ob es eine gute idee ist etwas freiwillig zu tun
das zu erfahren freue ich mich schon
bis dann
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast