Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Emiko-fan
Reviews 1 bis 25 (von 25 insgesamt):
18.01.2021 | 21:57 Uhr
Sehr schön. Immer positiv denken :-)
Ich klink´ mich hier jetzt mal aus. Will mal den ersten Band des neuen "Perry Rhodan"-Zyklus´ anlesen.
Irgendwo in den Statuten steht hier was von wegen: man soll die Review-Funktion nicht zum Chatten missbrauchen :-)
Aber machen wir ja nicht ...
Hasta manana!
LG
R.
18.01.2021 | 21:22 Uhr
Das ist jetzt aber nicht so´n Ding wie mit Bobby Ewing bei "Dallas", oder? John liegt im Koma, wacht am Ende auf und hat alles nur geträumt ....
Ne, ich hör´ auf mit Raten, nicht sagen!
Wusstest Du eigentlich, dass John und das Maskottchen eures Erstliga-Fußballclubs (NOCH Erstliga) Namensvettern sind?
Dabei gelten Ziegenböcke ja eher als Verkörperung Satans. (... Nicht nur in Leverkusen, M´Gladbach und Düsseldorf :-)

Antwort von Emiko-fan am 18.01.2021 | 21:30 Uhr
Ne ein Traum ist das definitiv nicht! Hat eher was mit der Zahl 666 und Shamanen zu tun!
Tatsächlich wusste ich das nicht. Ich bin allerdings auch nicht besonders Fußball affine. So ziemlich alles was kein Kampfsport oder Waffen beinhaltet ist nicht so mein Ding. Ok Waffen klingt jetzt etwas zu extrem, aber ich mache ein bisschen kendo hier, ein bisschen Bogenschiessen da und wenn ich darf benutze ich auch gerne das Luftgewehr meines Großvaters. Du siehst wenn die Apokalypse kommt bin ich gut vorbereitet!
18.01.2021 | 20:27 Uhr
Na, da rate ich doch mal ins Blaue: Stab des Buddha?

Antwort von Emiko-fan am 18.01.2021 | 20:49 Uhr
Und nein leider falsch. Ich gebe dir einen Typ : Suko ist wirklich tot. Also für den Moment. Erstmal.
18.01.2021 | 18:49 Uhr
Das ist jetzt schon etwas schräg :-)
Dass die Presse mehr weiß als die Polizei, ist ja nichts Neues. Dass John und Suko erst eine Akte mitgehen lassen und John dann auch noch kaltschnäuzig lügt, kratzt allerdings gewaltig am heroisch sauberen Image unseres Helden; Schleudertrauma hin oder her. - Wenn Jason Dark das liest, trifft ihn glatt der Schlag.
Dass Suko nicht tot ist, scheint indes mittlerweile Mehrheitsmeinung. Kein Mord ohne Leiche; oder so ähnlich.
Bin mal gespannt, wie sich das alles auflöst ...

Antwort von Emiko-fan am 18.01.2021 | 19:23 Uhr
Ja es ist schon etwas kritisch. Andererseits, wenn die Fallakte nun einmal aus der Datenbank beseitigt wurde, weil jemand hochrangiges den befehl dazu gegeben hat, kann man da schlecht was gegen machen. Und die Presse hat es da nun ein bisschen einfacher auch auf nicht ganz legalem Wege an solche Informationen zu gelangen. Für Scotland Yard wäre das ein großes No No.
Das widerspricht sich leider auch mit dem was John und Suko gemacht haben. Es geht hier zwar nur um eine Schülerakte, dennoch ist es schon etwas rechtswidrig. Aber sie brauchten die Akte eben. Das John daraufhin auch gelogen hat... naja, ich weiß nicht ob es besser gewesen wäre, wenn er die Wahrheit gesagt hätte. Die Akte ist ja ohnehin futsch, da sie mit dem Auto in Flammen aufgegangen ist!
Tja was ist mit Suko. Niemand glaubt so wirklich an seinen Tod und trotzdem gibt es eine Beerdigung. Und wenn wir mal ganz ehrlich sind, wie soll er den Unfall überlebt haben. Bin auf deine Theorien gespannt!
18.01.2021 | 13:28 Uhr
Hi.
Das war wieder großartig. Hat mir sehr gefallen.
16.01.2021 | 14:21 Uhr
Hi, da ich selbst blind bin, finde ich eine Geschichte mit einer blinden Geisterjägerin sehr interessant. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Bis dann...

Stephan

Antwort von Emiko-fan am 16.01.2021 | 16:46 Uhr
Ohje jetzt fühle ich mich ein bisschen unter Druck gesetzt Aber nein, danke auf jeden Fall, dass du die Geschichte liest. Ich werde versuchen alles so gut es geht realistisch zu gestalten! So gut es eben bei John Sinclair mit Realismus geht!
Lg Emiko
14.01.2021 | 18:34 Uhr
Einen der Hauptcharaktere vermeintlich sterben zu lassen, ist immer eine irgendwie halbgare Sache; finde ich zumindest. Da ziemlich offensichtlich ist, dass derjenige nämlich eben nicht tot ist. Vor einigen Jahren haben sie das in der Heftromanreihe mal mit Sheila und Johnny Conolly versucht. Sheila war dann relativ schnell wieder da, im wahrsten Sinne zurückgekehrt aus dem Reich der Toten. Johnny - der nicht tot war sondern in einer Paralleldimension verschollen - hatte anderthalb Jahre lang eine eigene Spinoff-Serie ("Dark Land"), die sich jedoch nicht etablieren konnte. Die Serie wurde wieder eingestellt, Johnny kehrte wohlbehalten zurück.
Denkwürdig in dem Zusammenhang war auch der (vordergründige) Tod von Mausbiber Gucky bei "Perry Rhodan" letztes Jahr. Der provozierte bei den Fans einen derartigen Shitstorm, dass die Redaktion sich gezwungen sah, vorzeitig preiszugeben, dass Gucky eben doch nicht tot war. (Der tote Gucky war bloß ein Klon.)
Tja, das Gesetz der Serie.
Bill scheint allerdings mehr zu wissen ...

Antwort von Emiko-fan am 14.01.2021 | 20:44 Uhr
Ja es ist immer so eine Sache einen der wichtigen Charaktere zu „töten“
Ich war auch am überlegen ob ich Suko einfach verschwinden lasse, oder ihn „sterben“ lasse. Letztendlich habe ich mich eben doch für letzteres entschieden.
Mal sehen was sich daraus machen lässt.
14.01.2021 | 12:51 Uhr
Ich habe mich gefreut, als ich gesehen hab, dass du heute ein neues Kapitel hochgeladen hast.
14.01.2021 | 12:51 Uhr
Darum liebe ich Bill. Er ist immer für John da. Und das finde ich schön.
11.01.2021 | 22:34 Uhr
Hi.
Hoffentlich lebt Suko wirklich noch. Ich würde es nicht verkraften, wenn er wirklich tot wäre.
Schon in den Hörspielen hatte ich einen Narren an Suko gefressen. Er darf nicht tot sein. Aber was wäre John ohne Suko? Also wird er, denke ich, irgendwo leben.
Die Folge. Oh ja. Ich glaub, ich weiß, welche du meinst. Die war auch als Hörspiel draußen? Denn ich kann mich erinnern, dass Suko auch für tot gehalten wurde, aber es nicht war.
Wieder sehr gut geschrieben. :)

Antwort von Emiko-fan am 11.01.2021 | 22:40 Uhr
An Suko habe ich auch einen Narren gefressen und könnte es nicht übers Herz bringen ihn zu töten.
(Vorläufig zumindest!)
Trotzdem brauchst du dir da keine Sorgen zu machen!
09.01.2021 | 00:04 Uhr
Suko darf aber auch nicht sterben. Er muss leben. Ich mag ihn.

Antwort von Emiko-fan am 09.01.2021 | 00:06 Uhr
( ͡° ͜ʖ ͡°)
08.01.2021 | 22:55 Uhr
Ja. Das stimmt. Er kann ja nicht einfach so sterben.

Antwort von Emiko-fan am 08.01.2021 | 23:56 Uhr
John nicht, aber es gibt ja noch jemand anderen im Auto
( ͡° ͜ʖ ͡°)
08.01.2021 | 22:20 Uhr
Ich will nicht, dass John stirbt.
Oje. Das mit dem Laster. Hoffentlich schaffen sie es noch.

Antwort von Emiko-fan am 08.01.2021 | 22:49 Uhr
John ist der Main Charakter
( ͡° ͜ʖ ͡°)
08.01.2021 | 18:29 Uhr
... et femina autem, man denke etwa an Morgana Layton. (In die John wohl mal ziemlich verschossen war; bis ihm das Ganze dann doch zu haarig wurde.)
Es gibt übrigens durchaus auch Jungs, die auf Frauen stehen, die altersmäßig ihre Mütter sein könnten. - Wenn ich zurückdenke, wie heiß ich Ende der 80er Jahre Bo Derek und Joan Collins im "Denver Clan" fand ... hollala!

Antwort von Emiko-fan am 08.01.2021 | 18:46 Uhr
Oh ja das stimmt wohl!
08.01.2021 | 07:08 Uhr
Sinclair und Mädchenschulen - da gab´s ja schon so einige Geschichten. In den Anfangstagen, als John noch jung und knackig war, haben ihn die Mädels reihenweise angehimmelt. Tja, damit isses wohl vorbei.
Sic transit gloria ...
Elizabeth Johnson? Wohnt Papa gar in der Downing Street? Niedrige zweistellige Hausnummer?
Das wäre mal dämonisch! Brrr ...

Antwort von Emiko-fan am 08.01.2021 | 09:49 Uhr
Ja die Geschichten mit den Mädchenschulen... ich fand sie immer eigentlich sehr langweilig, obwohl das auch von Roman zu Roman tendiert! Das die Mädchen nicht mehr auf ihn stehen ist eben so. Ich habe aber auch schon früher nicht verstanden wieso Schulmädchen auf Männer im Alter ihres Vaters stehen. Ist wohl einfach so.
Barba decet virum...
Na hoffen wird doch mal nicht!
Aber zu Elizabeth kommt auch noch etwas!
07.01.2021 | 12:49 Uhr
Hi. Wieder sehr gut geschrieben. Bin schon gespannt, wie es ausgeht.
Eine kleine Anmerkung hätte ich noch. Ich wollte nur sagen, dass nicht jeder blinde eine Brille trägt. Ich hoffe, das kommt jetzt nicht komisch rüber. Ich kenne zwar einige, die eine tragen, ich selbst jedoch nicht. Aber wirklich gut geschrieben.
Das ist mir auch mal passiert. Da hat mir jemand auch ein Blatt hingelegt und meinte, dass ich es mal lesen soll.
Die Direktorin ist wirklich ein wenig merkwürdig. Obwohl sie mir am Anfang irgendwie doch sympathisch war.

Antwort von Emiko-fan am 07.01.2021 | 14:52 Uhr
Danke für das Kompliment.
Und ja natürlich weiß ich, dass nicht jeder blinde eine Sonnenbrille trägt. Es hat nur Dramaturgisch so gut gepasst!
06.01.2021 | 22:14 Uhr
Hi

Wow, eine tolle Geschichte die du da geschrieben hast, ein Grund wieso ich dich auf meine top Autoren liste für 2021 setzen werde.

Freue mich auf mehr von dir. Hab auch gesehen, dass du über die drei??? Schön etwas verfasst hast. Werde da demnächst mal reinschauen.

Alles Liebe, Leonie

Antwort von Emiko-fan am 06.01.2021 | 22:27 Uhr
Hi zurück und ein großes Dankeschön noch dazu!
Freut mich, dass dir die Geschichte so gut bisher gefällt. Das ich deswegen gleich auf deine Favoriten Liste 2021 komme... wow! Einfach sprachlos. Danke!
Ja drei ??? waren so meine allerersten FanFiktions. Freut mich wenn du an ihnen Interesse hast!
Lg Emiko
06.01.2021 | 08:43 Uhr
Hi. :)
Wie niedlich. Suko schläft.
Das ist lustig, dass er John mit Shao verwechselt hat.
Bin gespannt, was sie in der Schule herausfinden.

Antwort von Emiko-fan am 06.01.2021 | 10:53 Uhr
Ich dachte mir Suko ist eben so ein kleiner Morgenmuffel. Aber wer wäre das bei dieser Uhrzeit eben nicht!
Ja der Schulbesuch wird noch interessant, vor allem weil es sich um eine Mädchenschule handelt!
06.01.2021 | 05:47 Uhr
Hey!
Wieder zwei gelungene Kapitel, obwohl ich auf einiges an Tippfehlern hinweisen muss.
Schön an der Story ist, dass das Ganze als klassischer "Who dunnit?"-Kriminalfall beginnt. Vom Krimiflair der Anfangsjahre ist bei John Sinclair mittlerweile kaum noch was übrig, dabei erschienen die Sinclair-Romane ja ursprünglich im Rahmen der "Gespenster-Krimi"-Reihe. - Umso schöner, dass Du Dich dieser Tradition besinnst und sie fortführst!
Dass Glenda Kaffee zum Aufwärmen vorkocht und John den dann auch trinkt, ist ein Einfall, bei dem die meisten Hardcore-Fans wahrscheinlich mit den Ohren schlackern. Ich find´s witzig. :-)
LG
Robert

Antwort von Emiko-fan am 06.01.2021 | 10:52 Uhr
Ja ich muss definitiv noch einmal drüber lesen!
Freut mich, dass dir vor allem der Krimi Flair gefällt. War mir am Anfang nicht ganz so sicher, wie ich den Fall gestalten wollte.
Ja die Sache mit Glendas Kaffee. Die Idee dahinter ist auch eigentlich, da Glenda Nachtschicht hat und dann am Morgen wahrscheinlich nicht so früh Dasein wird, dass sie Kaffee eben schon verkocht den sich unsere beiden Inspektoren dann nur noch aufwärmen müssen. Ist natürlich nicht so gut wie frisch gekochter Kaffee, aber besser als der vom Automaten allemal. Ganz zu schweigen davon, dass der Versuch selber Kaffee zu machen in einer Katastrophe enden würde!
05.01.2021 | 13:55 Uhr
Das mit dem Blinden Vampir ist die Folge 1505 von Jason Dark geschrieben.

Antwort von Emiko-fan am 05.01.2021 | 14:12 Uhr
Ah danke, dann lese ich mal da rein!
05.01.2021 | 12:43 Uhr
Hi. :)
Ich liebe es, wenn sich Suko an John anschleicht. Shao sollte doch mitgehen. Nicht, dass noch was Schlimmes passiert.
Das mit den blinden Schamanen klingt interessant. Bin neugierig, was du draus zauberst.
In einem John Sinclair Roman gab es sogar mal einen blinden Vampir. Den hätte ich gerne gelesen.
Das Kapitel ist mal wieder super geworden. Ich mag Shao. Finde es cool, dass sie hier vorkommt. Ich habe in den Hörspielen immer das Gefühl, dass Shao nicht so oft vorkommt.
Wer kann denn dem Kaffee von Glenda wiederstehen? Wenn der so gut ist, dann will ich den auch mal probieren. ;)

Antwort von Emiko-fan am 05.01.2021 | 13:43 Uhr
Ja ich find es auch immer extrem witzig, wenn John sich dann deswegen aufregt. Es wird auch nicht das letzte mal in dieser Geschichte gewesen sein!
Oh das mit dem blinden Vampir ist mir anscheinend entfallen. Mal gucken welcher Roman es ist.
Ja Shao wird häufig außen vor gelassen, bis auf die Geschichte mit Shimada, weil sie da ja eine tragende Rolle spielt.
Glendas Kaffe würde ich auch mal gerne probieren, obwohl ich eher die traditionelle Tee Trinkerin bin. Aber wenn der so gut sein soll...
05.01.2021 | 01:06 Uhr
Immer an die Leserinnen und Leser denken! ;-)
Die Geschichte spielt ja auch England, praktisch alle sind Briten, trotzdem reden alle Deutsch ...
05.01.2021 | 00:49 Uhr
Sternchen und Fußnote am Ende des Kapitels. - Aber hier auch maximal 3 pro Kapitel. Sinclair ist letztendlich Trivialliteratur. Je übersichtlicher, einfacher und leichter zu lesen, desto besser.

Antwort von Emiko-fan am 05.01.2021 | 00:51 Uhr
Das kann ja spannend werden. Dann darf ich meine Charaktere wohl nicht so viel japanisch sprechen lassen.
ε-(´∀`; )
05.01.2021 | 00:00 Uhr
Ein klassischer Sinclair-Einstieg: Dunkelheit, Nebel, jemand auf der Flucht vor einer finsteren Bedrohung - aber vergebens, ach.
Sehr schön. :-)
Zwei Tipps: Zum einen kommen diese Ort-/Uhrzeit-Ansagen aus den Hörspielen in den Romanen üblicherweise nicht vor. (Höchstens bei Rückblenden, so á la "Zwanzig Jahre zuvor" oder "Schottland, 1266".
Zum anderen ist Japanisch zweifelsohne eine schöne Sprache, aber die wenigsten Sinclair-Leser dürften ihrer mächtig sein, und selbst ich bin zu faul, jeden einzelnen japanischen Satz in den Google-Übersetzer zu kopieren. Im Rahmen eines gedruckten Texts fällt die Google-Übersetzungsoption zudem komplett weg. - Damit bleiben eine Menge japanischer Sätze, die die meisten Leser allerdings nicht verstehen, was die Lesefreude unter Umständen dämpft. (Eine Möglichkeit wäre, eine deutsche Übersetzung als Fußnote beizufügen. Fußnoten gibt´s bei den Romanen häufiger.)
Dann schauen wir mal, ob´s genauso schön blutig weitergeht ... :-)

Antwort von Emiko-fan am 05.01.2021 | 00:06 Uhr
Freut mich, dass es dir so gut gefällt!
Ich muss gestehen am Anfang war ich sehr unzufrieden mit diesem Kapitel, aber inzwischen konnte ich mich mit ihm anfreunden. Nur der Name der Geschichte ist auch noch nicht so ganz das, was ich mir erhofft hatte.
Ok das mit der Zeitangabe stimmt, aber da habe ich nicht drauf geachtet... Soll ich es ändern oder nicht... ich glaube ich lass es erstmal da und entscheide mich später.
Das mit dem Japanisch ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Mach ich dann einfach ein paar Sternchen und füg die Übersetzung zum Schluss hinzu?
04.01.2021 | 18:49 Uhr
Wow!!! Das war echt phantastisch. Ich bin richtig gespannt.
Kommt Shimada auch vor? Oder was war das für eine Sprache?
Echt große Klasse. Weiter so.

Antwort von Emiko-fan am 04.01.2021 | 18:54 Uhr
Danke! Freut mich, dass du auch diese Geschichte liest!
Das Buch spielt ungefähr so im Zeitrahmen des neusten Romans, also wird Shimada nicht auftauchen, da er in den Büchern schon längst tot ist!
Aber ja die Sprache war Japanisch.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast