Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Fhaiye
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
27.12.2020 | 15:09 Uhr
Hey,

Ich weiß, ich bin spät, aber besser spät als nie... Ich liebe deinen Schreibstil! Ehrlich, das ist mega! Auch die Handlung finde ich super als die Rede von Bengt war, musste ich mir ein Lachen verkneifen, weil es irgendwie unvorhergesehen kam... Danke für deine Geschichte ❤️
Hoffe, du hattest schöne Weihnachten, guten Rutsch ins neue Jahr,
Kathi ☺️

Antwort von Fhaiye am 28.12.2020 | 11:15 Uhr
Hey Kathi :)

Du sagst es, besser spät als nie. Daher freue ich mich wirklich, dass du mir "jetzt erst" ein Review hinterlassen hast! ;)

Vielen Dank für das Lob! Sowas hört/liest man doch sehr gerne <3
Die Handlung ist natürlich nicht wirklich innovativ, da ich mich schon an das Original gehalten habe, aber schön, dass ich dich mit Bengt überraschen konnte xD

Gerne doch!
Nochmals danke für deine lieben Worte.

Die hatte ich (zocken und schlafen sind schon was Feines xD), du hoffentlich auch.
Vielen Dank, dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr und vor allem viel Gesundheit!

Liebe Grüße
Fhaiye
22.12.2020 | 21:53 Uhr
Hey!

First off: Ich bin absolut begeistert von der Geschichte, sowohl von der Handlung (unabhängig davon, dass man sich das meiste davon ja denken kann) als auch von deinem Schreibstil!

Sobald der Name "Jaeschke" gefallen ist, musste ich fast ein bisschen weinen, weil Bengt alles Gute auf der Welt verdient und es in dieser Geschichte, zumindest am Anfang, absolut nicht bekommt :(
Umso glücklicher hat es mich dann gemacht, als Chris doch noch angefangen hat nachzudenken und ihm ein schönes Weihnachtsfest ermöglicht hat!

Außerdem will ich noch erwähnen, wie unglaublich cool ich die Darstellung der einzelnen Geister finde - das hast du echt gut getroffen! Vor allem bei Nik (der Geist der gegenwärtigen Weihnacht ist doch Nik, oder?) musste ich am Anfang ein bisschen lachen, weil "Ohne Mampf kein Kampf" irgendwie definitiv etwas ist, das Nik sagen würde xD
Auch die Details wie das Einhorn, die so klein und leicht zu übersehen sind, machen die Geschichte so gut, wie sie eben ist - ich glaube, es gibt keine bessere Repräsentation für Gerrit als ein glitzerndes, zwinkerndes Einhorn xD

Also: Vielen Dank für diese wundervolle Geschichte, sie hat mir wirklich, wirklich gut gefallen!

Ich wünsche dir schonmal super schöne Weihnachtsfeiertage und generell alles Gute!

Ganz liebe Grüße,
Lee

Antwort von Fhaiye am 23.12.2020 | 09:53 Uhr
Guten Morgen Lee!

Uiuiui, du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr es mich freut, das zu lesen <3
Und danke für dieses Kompliment. Es tut gut, sowas zu hören/lesen - du weißt schon xD

Also klar, die Handlung an sich ist ziemlich offensichtlich, wenn man das Original kennt. Dennoch... irgendwas in mir zwang mich dazu, genau diese Fassung umzusetzen. Vielleicht kennst du sowas...^^

Oh nein! Ich hoffe, du musstest wirklich nur fast ein bisschen weinen, obwohl das echt nicht meine Absicht war. Allerdings musste irgendwer diese Rolle übernehmen und in meinen Augen hat Bengt einfach sooo gut gepasst...

Noch mehr Lob! Danke, danke, danke <3
Ja, gut erkannt. Ich habe mich dazu entschieden, dass Nik hier in dieser Geschichte den Geist der gegenwärtigen Weihnacht spielen darf.
Hihihi, freut mich, dann sind wir uns ja einig, was diesen Satz und Niks Einstellung zum Essen und 'Kämpfen' angeht ;)

Hach, also habe ich die Details doch so eingesponnen, dass man sie gut finden und vor allem verstehen konnte. Perfekt!
Wobei natürlich die Frage ist, ob mit dem Einhorn tatsächlich Gerrit oder einer der anderen Geister gemeint war... ;) Alles eine Frage der Interpretation. Jeder darf gerne seine eigene Lösung dafür im Kopf behalten. Sowas liebe ich ja :)

Gerne doch!
Es freut mich wirklich, dass ich dir eine Freude bereiten konnte <3
Herzlichen Dank für deine lieben und lobenden Worte!

Auch wenn ich mich permanent wiederhole:
Vielen Dank. Dir wünsche ich auch ein wundervolles Weihnachtsfest!
Alles Gute, bleib gesund und pass auf dich auf <3

Liebe Grüße
Fhaiye
21.12.2020 | 19:15 Uhr
Huhu :)

Was für eine tolle Idee.
Auch, wenn es natürlich nicht toll ist, Chris als... nun ja, Arschloch, darzustellen... ^^

Ist das jetzt eigentlich mehr LOTL Fanfiction oder Eine Weihnachtsgeschichte Fanfiction?

Jedes Mal, wenn ich „Humbug“ sehe, lese ich aus versehen „Hamburg“ XD
Normalerweise ist das in LOTL Fanfics einfach das häufigere Wort...

Ist Chris in der Geschichte dann wirklich adlig oder ist das einfach nur so ein Name?

Wie schön, dass Bengt und Chris‘ Frau ihm verzeihen. Oder zumindest nicht mehr ganz so wütend / traurig / was-auch-immer sind!
Ich weiß allerdings nicht, ob ich es an ihrer Stelle auch so gemacht hätte...
Aber da war bestimmt einfach die Freude so groß, dass alles andere für‘s erste mal vergessen war! :)

Viele liebe Grüße :)
Loreley

Antwort von Fhaiye am 22.12.2020 | 09:15 Uhr
Guten Morgen liebe Loreley :)

Danke! Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr es mich freut, das zu lesen. Ich hatte irgendwie kurz vorm Hochladen Zweifel, ob meine Geschichte was taugt...
Nun gut, vielleicht nicht die feine englische Art, aber so ist die Vorlage. Und zum Schluss gibt es ja ein Happy End, also es wendet sich ja alles zum Guten.

Hmm, gute Frage.
Ich schätze, von beidem etwas.

Haha, stimmt xD Ist mir vorher gar nicht in den Sinn gekommen, aber wenn man es so betrachtet...
Auch nicht schlecht.
Ob "Humbug" oder "Hamburg" - vollkommen egal. Hier hätte beides gepasst xD

Nö, er ist in der Geschichte nicht adelig. Das ist sein Name, weil... na, weil er sich im richtigen Leben für diesen Künstlernamen entschieden hat.
In der Geschichte ist er bloß ein reicher Mann.

Najaaaa, es ist eben eine typische Weihnachtsgeschichte. Da gibt es am Ende keine schlechten Gefühle mehr xD Weißt du doch.
Und ich will an dieser Stelle nochmal sagen, dass ich mich grob an das Original von C. Dickens gehalten habe. Na gut, und an alle Fassungen, die es sonst noch davon gibt. Daher war dieses Friede-Freude-Eierkuchen eigentlich schon vorprogrammiert.
Aber ich glaube, gerade in der jetzigen Zeit sollten wir das genießen :)

Vielen lieben Dank für dein Review <3

LG
F <3
21.12.2020 | 16:57 Uhr
Hey,
Beides wünsche ich dir auch. Und das konntest du in der Tat. Ich mochte die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens schon immer sehr. Ab dem als ich sie das erste Mal gehört habe. Es mit Lotl als Charakter richtig gut gelungen.

Ich hoffe ich liege richtig das der Geist der Vergangen Weihnacht Pi, der der Gegenwärtigen Weihnacht Nik und Klaas der vielleicht der Zukünftigen Weihnacht ist. Und Gerrit halt das Einhorn im Weihnachtsbaum.

Mit Scarlet habe ich gar nicht gerechnet xD. Aber schön das sie auch dabei ist.
Es hat mir (Uns) wirklich viele Freude gemacht das Türchen zu lesen.

Ich wünsche schon mal einen schönen Heiligen Abend und Feriertag und noch einen schönen Abend.

LG Chester :)

Antwort von Fhaiye am 22.12.2020 | 09:04 Uhr
Guten Morgen Chester,

vielen lieben Dank! :)
Es freut mich sehr zu lesen, dass dir das Ergebnis so gut gefallen hat. Und danke für das Lob! :)

Hmm, mit den ersten beiden Vermutungen liegst du auf jeden Fall richtig. Schön, dass man erkennen konnte, wen ich da meinte xD
Was die anderen beiden Vermutungen angeht, da gibt es sicherlich viele Interpretationsmöglichkeiten. Am naheliegendsten wäre natürlich, dass Gerrit das Einhorn im Weihnachtsbaum gewesen ist. Aber vielleicht war es auch einer der Weihnachtsgeister? Oder der Geist von Dero Goi? ;)
Der Geist der zukünftigen Weihnacht. Durchaus möglich, dass es sich hierbei um Klaas handelt. Aber woher soll man es wissen, wenn dieser vermummt ist? ;)
Du darfst in den Figuren gerne sehen, was du sehen magst. Das soll den Reiz der Kurzgeschichte ausmachen :)

Hihi, Scarlet durfte neben Bengt irgendwie nicht fehlen! Und um mit den klassischen Genderrollen zu spielen, hat sie es "leider nur" zur Haushälterin geschafft ;)

Das freut mich wirklich sehr!

Übrigens, jetzt, wo ich dir schon antworte. Kleiner Funfact.
Beim Schreiben der Geschichte musste ich an dich bzw. deinen Usernamen hier denken und habe echt zwischendrin lachen müssen. Ich habe mir die ganze Zeit vorgestellt, dass du dich mit jedem Satz angesprochen fühlen würdest xD

So, genug geschrieben.

Vielen Dank <3
Ich wünsche dir und deinen Lieben ebenfalls ein frohes Fest!

Und danke für dein liebes Feedback!

LG
F
21.12.2020 | 16:52 Uhr
Wow, ich weiß noch gar nicht so recht, was ich schreiben soll. Ein Weihnachtsklassiker mal anders. Es ist so wunderbar geschrieben und formuliert, man merkt dass viel Arbeit darin steckt. Die Handlung war jetzt natürlich nicht besonders überraschend, aber die kleinen Insider haben es echt spannend gemacht. Wirklich toll gemacht!

Antwort von Fhaiye am 22.12.2020 | 08:54 Uhr
Hey TanteHablieblieb :)

Erstmal vielen Dank für dein liebes Feedback!

Jaaa, die Idee geisterte mir bereits seit Ewigkeiten im Kopf umher und nun endlich habe ich es geschafft sie umzusetzen.
Freut mich, dass das Ergebnis gefällt.
Es steckt tatsächlich recht viel Arbeit darin, aber offensichtlich hat es sich gelohnt, auch wenn ich zwischenzeitlich wegen Zeitmangel fast verzweifelt wäre.

Natürlich nicht, denn ich habe mich schon an dem Original und sämtlichen Fassungen davon orientiert.
Scheinbar sind dir aber die vielen LotL-Details aufgefallen, die ich noch eingesponnen habe. Sehr schön! :)

Danke für das Lob! Darüber frohe ich mich wirklich sehr!

LG
F <3
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast