Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: NotMyName
Reviews 1 bis 25 (von 29 insgesamt):
04.06.2021 | 22:16 Uhr
Liebe(r) NotMyName,
endlich ist Hubsi über seinen Schatten gesprungen und hat mal die Initiative ergriffen! Das wurde aber auch Zeit! Ich hätte ja gerne gewusst, was in der Nacht geschehen war :)
Natürlich lese sich auch den Krimi. Er ist spannend geschrieben!
Liebe Grüße,
Mujuchu

Antwort von NotMyName am 14.06.2021 | 18:59 Uhr
Liebe Mujuchu,

Vielen Dank für deine Reviews!
Hubsi braucht eben immer ein bisschen (sehr lange), um über seinen Schatten zu springen. Was geschehen ist, kannst du dir ja selber ausmalen. :)
Es freut uns, dass es dir gefällt!
Herzliche Grüße,
Cissy und NotMyName
04.06.2021 | 22:10 Uhr
Liebe(r) NotMyName,
deine Idee Sonja zu Anja zu schicken finde ich eine tolle Idee. Anja musste dringend mal mit einer Frau sprechen; die Männer in ihrem Umfeld sind doch eher keine Frauenversteher. Hubsi verhält sich in deiner Geschichte wie ein beleidigtes Kind. Auf seine Art ist er egozentrisch und bezieht alles auf sich. Wir verzeihen ihm das allerdings und man will ihm immer zurufen: Jetzt gesteh ihr schon deine Gefühle, du Depp!
Liebe Grüße,
Mujuchu

Antwort von NotMyName am 14.06.2021 | 18:56 Uhr
Hallo Mujuchu,

Wir haben uns auch gedacht, dass es bei Weitem die beste Lösung war, Hubsi und Hansi diesmal schweigen zu lassen und Sonja das Ganze in die Hand nehmen zu lassen. In gewisser Weise ist Hubsis Verhalten oftmals wie das eines beleidigten Kindes, weil er keine besonders hohe Sozialkompetenz hat. Natürlich kann man ihm das aber auch verzeihen, vor allem, da man durchaus auch immer mit ihm mitfiebern kann, nicht nur in FFs, sondern auch im TV.
Vielen Dank für die Rückmeldung und liebe Grüße!
Cissy und NotMyName
04.06.2021 | 22:02 Uhr
Liebe(r) NotMyName,
dieses Kapitel hat mich besonders berührt, denn es spiegelt gut das Verhalten und die Gefühlswelt von Anja und Hubsi wieder. Er ist meistens passiv und reagiert nur. Du hast einen tollen Schreibstil und deine Geschichte liest sich sehr flüssig. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Liebe Grüße,
Mujuchu

Antwort von NotMyName am 14.06.2021 | 18:51 Uhr
Liebe Mujuchu,

Ganz lieben Dank für dein Review!
Es freut uns zu hören, dass du Anja und Hubsi realistisch dargestellt findest.
Danke auch für das Kompliment bezüglich unseres Schreibstils!

Viele Grüße,
Cissy und NotMyName
29.03.2021 | 14:21 Uhr
Hallo NotMyName und Cissy B,

zuerst muss ich mich entschuldigen. Ich bin eher weniger der berufene Lang-Review-Schreiber, aber angesichts eurer fertiggestellten Geschichte werde ich mir mal eins abringen!

Erst mal ein dickes Kompliment! Da habt ihr ja ein ganz schönes Brett gebohrt! Fast 30 000 Wörter habt ihr in 14 Kapiteln verquirlt und herausgekommen ist eine spannende Geschichte! Sprachlich betrachtet ging sie mir herunter wie Öl, im Vergleich zu dem Deutsch-Vandalismus, der einem an anderer Stelle oft geboten wird. Die paar Verwechslungen von Groß- und Kleinschreibung, geschenkt! Allerdings wäre es gut, Anjas Mine im letzten Kapitel in eine Miene umzuwandeln, sonst wirds hochexplosiv!

Dass ihr uns am Ende mit so einem Cliffhanger zurücklasst, hätte ich nicht erwartet. Ich wäre auch mit einem rosa-pink-roten Happy End zufrieden gewesen! :-) :-) :-)
Aber da kam ja eure Abkündigung, dass der zweite Teil der Geschichte schon fertig ist. Beide Daumen nach oben!

Beim zweiten Teil möchte ich kurz einhaken. Ich bin der Meinung, es ist immer von großem Vorteil, wenn eine Geschichte bereits "steht", bevor man sie veröffentlicht (dass man dann noch hier und da ein bisschen nachjustiert, ist davon ausgenommen). Aber wenn man eine Geschichte peu à peu schreibt und veröffentlicht, verliert man oft ein bisschen den roten Faden und verzettelt sich. Dinge, die entscheidend sind, werden zu Beginn zu wenig behandelt/beschrieben (ich hätte mir vom eigentlichen Objekt der Begierde, der Wiese, auch ein bisschen mehr Info gewünscht), andere werden zu Beginn ausführlich behandelt und sind am Ende eigentlich völlig belanglos. Außerdem kann man die Veröffentlichungsabstände zwischen den einzelnen Kapiteln etwas verringern, was mich als Leser eher beim Thema hält.
Allerdings muss ich auch ganz klar bekennen: Wenn euer zweiter Teil von einem toten/misshandelten Kind handelt (Pauli?), bin ich raus. Das ist nicht das, was ich in dem Format (im Fernsehen/hier im Fandom) sehen/lesen will. Gerade die Fernsehserie hat m.E. trotz immer neuer Leichen (sonst wäre es kein Krimi) einen humorvollen Touch und dazu "passt" kein totes Kind. Deswegen hoffe ich, dass das tote Baby nicht der Pauli ist und der sich im Keller hinten den Kartoffelsäcken versteckt hat und in der Loisach nur ein Jutebeutel mit einer Puppe drin schwimmt. Dann freu ich mich auf euer neues Werk!!

Liebe Grüße
ruawei

Antwort von NotMyName am 29.03.2021 | 17:19 Uhr
Liebe ruawei,

Vielen Dank dir, dass du, obwohl du eher keine so langen Reviews schreibst, dann doch ein sehr langes Review hinterlassen hast. :)

Danke für das Kompliment bezüglich der Anzahl der Worte! :) Das freut uns natürlich sehr. Auch, dass es dir sprachlich gut gefallen hat, freut uns. Wir lesen nämlich auch ungerne Geschichten, bei denen man den Autor:innen hinterher am liebsten einen Duden schenken würde.
Das mit der Mine statt der Miene war uns gar nicht aufgefallen, ist jetzt aber geändert. Hochexplosiv sollte es schließlich nicht werden! ;) Wir hoffen, du kannst und all die anderen Rechtschreibfehler, manche sind auch der blöden Autokorrektur, die kein Bairisch kann, zu verschulden, verzeihen. Denn ansonsten bin zumindest ich (Cissy) ein totaler Rechtschreib-Freak. Und zwar bis zur Zeichensetzung!

Das rosa-rote-pinke Happy End gibt es dann in Teil zwei, deshalb auch der Cliffhanger am Ende. Sonst wäre es privat ja schon viel zu harmonisch.

Das mit der Wiese, ja, das stimmt durchaus, das hätten wir wirklich noch mehr beschreiben können, aber das ist für weitere Projekte natürlich notiert.
Bezüglich des Schreibens peu à peu: Da sind wir auch kein großer Fan von, weshalb auch Teil eins und zwei schon beide (so gut wie) fertig waren, vor dem Upload. Aber es stimmt, einige Objekte haben wir wohl ein bisschen aus den Augen verloren, andere sind zu kurz gekommen.
Zu den Updates: Das hätten wir einfach nicht geschafft, mehrmals pro Woche, also manchmal schon, klar, aber die meiste Zeit über eben nicht, weil man eben hier und da noch einmal etwas überarbeitet und wir auch teils im Dauerstress waren. Und da wir auch regelmäßige Updates wollten, haben wir das dann auf einmal die Woche beschränkt, aber auch das werde ich mir vormerken. Dass das letzte Kapitel dann ganze zwei Wochen später kam, das lag daran, dass zumindest eine von uns in der Zeit echt viel zu tun hatte und das sonst vom Überarbeiten her knapp geworden wäre.
Bezüglich des Themas hoffe ich natürlich, dass wir dich (und andere) in Teil zwei nicht allzu sehr abschrecken. Denn wir haben uns natürlich was ausgedacht...

Nochmals vielen Dank für die lange Rückmeldung,
Ganz liebe Grüße,
NotMyName und Cissy
28.03.2021 | 11:44 Uhr
Hallo ihr beiden!
Nun habe ich alle Kapitel aufgeholt und will ich euch zum Abschluss natürlich auch noch ein Review dalassen (Schuld an meiner langen Abwesenheit war ein eigenes Projekt, da komme ich immer kaum noch zum Lesen und Kommentieren). So detailreich, wie ihr die Geschichte ausgestaltet habt - auch dafür Hut ab, das ist nicht einfach, alles logisch zusammen zu führen! - war es jetzt aber auch ganz gut für mich, dass ich "alles auf einmal" gelesen habe ;).

Puh, das nenne ich mal ein "dickes Ende" - nicht nur der Fund des Babys an der Loisach (wenn Anja gerufen wird, vermutlich, aber hoffentlich nicht, tot?), ich habe den Eindruck, zwischen Hubsi und Anja ist auch noch nicht alles so wunderbar, wie man das von "klassischen" Hubsi-Anja-Fanfictions gewohnt ist. Alles in allem also ein Ende, das genauso überraschend ist wie der Anfang. Gut gefallen hat mir auch, dass wir auch noch Einblick in das Innenleben von Lisa Stadtler bekommen haben und sie auch von ihrer anderen, verletzlichen Seite kennenlernen durften. Dass ihr Mann der Mörder ist, habe ich mir schon fast gedacht, so wie er anfangs bereits eingeführt wurde. Ich würde aber sagen, er ist kein Verlust für die Lisa ;).

Zwei kleine Kritikpunkte hätte ich dann aber doch noch: Die Einordnung in den Bereich "Humor" ist aus meiner Sicht nicht so glücklich. Klar gibt es auch Momente zum Schmunzeln, z.B. die Diskussion zwischen Sonja und Hansi über das Autofahren oder Riedls Rad in dem kleinen Twingo, aber tendenziell geht es vor allem zum Ende hin doch stark in die dramatische Richtung.
Und dann hab ich mich gefragt, ob man das ein oder andere der zahlreichen Verhöre vielleicht auch hätte zusammenfassen können, zB als Riedl einfach nur ein Alibi beim Siggi überprüft hat (da ist ja sonst nichts weiter passiert), teilweise wurden auch viele Dinge oft wiederholt, wo man vielleicht auch mitten im Verhör einsteigen könnte oder ohne wörtliche Rede arbeiten kann, z.B. mit "Sie brachten sich kurz auf den neusten Stand", "Siggi hatte das Alibi nicht bestätigen können", "Hansi hatte auch nichts Neues aus XY herausbekommen, außer vielleicht, dass..." So hat der Leser dann auch immer mal wieder eine kurze Zusammenfassung der wirklich wichtigen Dinge, was gerade bei längeren Pausen zwischen den Updates immer ganz nett ist :). Ein bisschen mehr "Drumherum" um die Dialoge hätte ich mir auch gewünscht, um alles etwas 'plastischer' vor Augen zu haben, z.B. mal eine ausführlichere Besichtigung des Grundstückes, um das es ging (wie sieht das überhaupt aus?), um welche Firmen hat es sich konkret gehandelt (sehen die eher runtergewirtschaftet aus? Sind die hochmodern? Wie ist die Stimmung vor Ort, unter den Mitarbeitern?). Also kurz: etwas weniger Reden, dafür mehr Zeigen, ich bin mir sicher, das könntet ihr mit eurem Blick fürs Detail auch richtig gut :).
Aber wie gesagt, ansonsten ist euch da ein spannender und in vielen Dingen auch erfrischend 'neuer' Krimi gelungen und dass nebenbei auch Hubsi und Anja wieder zusammengefunden haben, hat mich natürlich auch sehr gefreut ^-^! Also: vielen Dank, dass ihr die Geschichte hochgeladen habt und viel Erfolg für den nächsten Teil (seid mir bitte nicht böse, aber bei der Kombination kleine Kinder und Verbrechen, da bin ich raus, auch wenn es nur eine Fanfiction ist).

Liebe Grüße,
Bibi

Antwort von NotMyName am 28.03.2021 | 18:44 Uhr
Hallo Bibi,

Vielen Dank für das Review!
Uns freut es sehr, dass du jetzt die Zeit gefunden hast, alle verpassten Kapitel zu lesen und auch eine Rückmeldung hinterlassen konntest! :) Man kennt das ja auch, dass man einfach nicht genug Zeit für manche Sachen habe, weshalb wir natürlich „drüber hinwegsehen“ können, wenn du „erst jetzt“ Rückmeldung gibst. ;)

Danke, für das Lob bezüglich der Details! :)
Das war auch die Absicht, dass obwohl es zumindest für Hubsi und Anja eine Art Happy End gab, die Geschichte nicht so typisch wie andere Hubsi und Anja Fanfiktion zu gestalten, zumal es auch noch einen Teil zwei geben wird.
Was Lisa Stadtler angeht: Da wollten wir einfach, dass sie noch eine andere Seite hat, dass es einen Grund dafür gibt, dass sie so ist, wie sie ist, obwohl das Kalte natürlich auch Teil ihrer Art ist. Sie sollte eben ein bisschen vielschichtiger sein.

Nee, das ist wahrlich kein großer Verlust für sie. Ja, zuerst war die Überlegung auch da, dass jemand anderes der Mörder ist, schlussendlich fanden wir den Johannes Stadtler aber auch so eklig und auf jeden Fall dazu fähig, dass es dann doch bei ihm geblieben ist.

Bezüglich der Einordnung gebe ich dir recht, das habe ich auch bereits geändert. Anfangs war das auch gar nicht so dramatisch beabsichtigt, aber die Nebencharaktere haben sich irgendwann sehr präsent gemacht und ein Mord hat auch irgendwie immer Drama an sich. Die Einordnung Humor war wohl mehr oder weniger etwas, wobei wir vornehmlich die ersten Kapitel berücksichtigt haben.
Auch dass es sehr viel Dialog und wenig „Drumherum“ gibt, da muss ich dir zustimmen. Das ist notiert, sodass wir das in Zukunft besser machen können. ;) Weil, natürlich hast du recht, es sich ohne viel Gespräch mit mehr Beschreibungen und Zusammenfassung tatsächlich besser liest.
Wir können auch durchaus verstehen, wenn du bei der Kombination kleine Kinder und Verbrechen raus bist, jede und jeder hat so Dinge, die er/sie nicht gerne liest/schaut, weil es einfach zu viel ist.
Aber vielleicht liest man sich ja sonst auch noch irgendwann mal.
Ich (NotMyName) habe auch deine aktuelle Kommissar Rex Geschichte angefangen zu lesen, muss mich aber nochmal in Ruhe daran setzen, vor allem, weil ich die Serie nie gesehen habe.

Vielen Dank für die Rückmeldung, auch für die Verbesserungsvorschläge und all die Reviews, die du geschrieben hast!!! :)
Ganz liebe Grüße,
Cissy und NotMyName
27.03.2021 | 18:01 Uhr
Liebe Cissy und liebe NotMyName,

ha, jetzt habt ihr mich wirklich überrascht! Ihr beendet die Geschichte mit einem wirklich fiesen Cliffhanger?! Das hätte ich nicht vermutet! Ich bin wirklich fest davon ausgegangen, dass ihr im letzten Kapitel alle Fäden zusammenführt und die ganze Geschichte mit einem Happy End beschließt. Also so "happy", wie das Ende eben für zwei junge Frauen sein kann, die ihren Vater verloren haben, eine davon sogar durch die Hand ihres eigenen Mannes.
Nun bin ich sehr gespannt, was mit dem kleinen Pauli passiert ist. Wenn Anja wegen eines Babys am Ufer der Loisach gerufen wird, hört sich das ja nun wirklich nicht gut an. Ob es sich bei dem Baby um Pauli handelt, das ist natürlich auch fraglich. In jedem Fall birgt die Fortsetzung viel Potential, einmal was eine mögliche (wie auch immer geartete) Beziehung von Sonja und Susanne angeht, aber auch im Hinblick auf Anja und Hubsi, die nun als Paar ermitteln werden...
Ich bin jedenfalls gespannt, was ihr euch ausdenkt! Lasst euch bitte nicht zu viel Zeit mit der Fortsetzung. ;)
LG
Maybe44

Antwort von NotMyName am 27.03.2021 | 19:34 Uhr
Guten Abend liebe Maybe44,

Ganz lieben Dank für dein Review und nochmals dafür, dass du bei jedem einzelnen Kapitel eine Rückmeldung hinterlassen hast, was uns immer sehr gefreut hat!

Dann ist die Überraschung ja gelungen, was schließlich die Intention war. ;) Cliffhanger sind immer super, wie ich finde, zumindest für Autor:innen. Für die Leser:innen weniger, aber wir wollten auf jeden Fall noch eine Überraschung drin haben und was ist dafür besser geeignet als das Ende, wenn man bereits einen zweiten Teil hat?

Du hast natürlich recht, so happy konnte das Ende nicht sein, da Lisa Stadtler und Susanne Brommel dann doch einen recht großen Teil der Geschichte eingenommen haben.

Allzu lange werden wir dich natürlich nicht auf die Folter spannen. Aber halt schon mehr als zwei Wochen. Verraten will ich allerdings nicht zu viel. ;)
Der Cliffhanger ist durchaus fies und auch ein wenig makaber, deshalb werde ich nur so viel zu Teil 2 sagen: Er wird etwas düsterer sein. Also in die Kategorie Humor werden wir ihn ganz sicher nicht mehr einordnen.
Wir haben auch natürlich nicht alles offen gelassen, um uns noch etwas Zwischenmenschliches neben dem Fall aufzuheben – ein bisschen Abwechslung braucht man ja immer.
Und ein bisschen was gibt es für Anja und Hubsi ja auch noch zu klären...

Danke, dass du die ganze Zeit mit dabei warst!
Ganz Liebe Grüße
Cissy und NotMyName
13.03.2021 | 18:40 Uhr
Guten Abend Cissy und NotMyName,

hach, an dieser Stelle möchte ich Hubsi am Liebsten einmal kräftig auf die Schulter klopfen. Das hat er gut gemacht, dass er allen Mut zusammengenommen hat und endlich zu Anja gegangen ist! Auch wenn wir von ihrem Gespräch im Einzelnen nicht viel erfahren haben, Hubsis gute Laune am nächsten Tag spricht ja Bände. ;)

Nur beim Verhör haben Hubert und Staller sich ja nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Gerade dachte ich noch, vielleicht sollten sie mal den Riedl ranlassen, da steckt eben dieser auch schon seinen Kopf zur Tür hinein, identifiziert Stadtler und platziert ihn somit zur Tatzeit in der Nähe des Tatorts! So langsam wird es wohl wirklich einmal Zeit für eine Beförderung!

Wie, das letzte Kapitel? Und dann auch noch erst übernächste Woche?! Das könnt ihr doch nicht machen...

Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Maybe44

Antwort von NotMyName am 14.03.2021 | 13:35 Uhr
Hallo Maybe44,

Vielen Dank für die Rückmeldung!

Hubsis Schritt war durchaus überfällig! ;)

Ähm ja.... bezüglich der Beförderung: Der arme Riedl muss wohl noch ein Weilchen als Polizeimeister ausharren. Aber verdient hätte er‘s allemal – zumal er ja eigentlich der eigentliche „Held“ ist und zur endgültigen Lösung des Mordfalls beigetragen hat.

Das letzte Kapitel – immerhin ist der Fall jetzt gelöst – ist zwar im Grunde schon fertig, aber es bedarf noch einer besonders gründlichen Überarbeitung, weil es eben das letzte ist und die vorigen Kapitel auch nicht mehr unbedingt ihrer Anfangsversion entsprechen. Zudem fehlt uns am nächsten Samstag die Zeit zum Upload – also brauchst du wohl noch ein Weilchen länger Geduld.

Nochmals danke für das Review und viele liebe Grüße,
NotMyName und Cissy
06.03.2021 | 17:57 Uhr
Guten Abend,

oha, das sind ja deutliche Hinweise auf häusliche Gewalt... Das ist schlimm, zumal der "feine Herr" nicht einmal davor zurückschreckt, seine Frau in aller Öffentlichkeit zu Ohrfeigen. Da mag man sich gar nicht vorstellen, was daheim hinter verschlossenen Türen geschieht. Jetzt tut Lisa Stadtler mir doch irgendwie leid. Das könnte durchaus erklären, weshalb sie so kalt und abweisend wirkt. Zumal ihre Schwester ja auch selbst sagt, dass sie sich sehr verändert hat.

So langsam wird es Zeit, dass Anja und Hubsi mal wieder aufeinander treffen, findet ihr nicht? ;) Naja, wer weiß, was Sonja den beiden Polizisten über Funk zu berichten hat. Vielleicht ist ja etwas, passiert, das auch Anjas Anwesenheit erfordert. ;)

LG
Maybe44

Antwort von NotMyName am 06.03.2021 | 18:38 Uhr
Auch dir guten Abend,

Vielen lieben Dank für das Feedback!
Es ist wohl ein wenig düsterer geworden, als anfangs beabsichtigt, aber natürlich erklärt sowas natürlich schon Einiges.

Zu viel wollen wir natürlich nicht preisgeben, nur so viel: Das nächste Kapitel wird dir bestimmt gefallen! ;)

Nochmals dankeschön!
Schöne Grüße,
Cissy und NotMyName
28.02.2021 | 14:45 Uhr
Hallo Cissy und NotMyName,

jetzt hat Lisa Stadtler es ja vielleicht auch gerade nicht leicht, ihr Vater wurde ermordet, ihr Ehemann steht unter Verdacht, aber nichtsdestotrotz wird sie mir einfach nicht sympathischer... Ein zartes Gemüt würde ich ihr daher auch nicht unterstellen. ;)

Wie Hansi Riedl auf der Wache nach seinem Verhör vorgeführt hat, war nicht nett. Ich finde, er könnte ihm durchaus ein bisschen Anerkennung und Respekt zollen, immerhin nimmt er den alten Hasen in diesem Fall doch einiges an Arbeit ab. :)

LG und einen schönen Sonntag für euch beide,
Maybe44

Antwort von NotMyName am 28.02.2021 | 15:48 Uhr
Hallo liebe Maybe44,

Lieben Dank für dein Review!
Ein zartes Gemüt, das hat sie, egal wie schwer sie es im Leben hat, wirklich nicht, aber wir kennen ja alle den Hansi und in dessen Argumentation taucht „zartes Gemüt“ in Bezug auf Lisa Stadtler halt wirklich oft auf. ;)

Ja, das sollte auch nicht nett sein. Riedl gibt sich Mühe, er schafft ordentlich was, vielleicht sogar mehr als seine beiden Kollegen, aber Anerkennung bekommt er leider tatsächlich nicht. Irgendwas wird immer gefunden, das nicht ganz perfekt ist.

Liebe Grüße und auch dir einen schönen Sonntag,
Cissy und NotMyName
22.02.2021 | 13:27 Uhr
Hallo zusammen,

na in diesem Kapitel ist der Titel wohl Programm! Das waren in der Tat einige aufschlussreiche Gespräche! Angefangen mit Riedl, der sich ja wirklich Mühe gibt. Das ist schon irgendwie rührend, ein bisschen habe ich mittlerweile den Drang, ihn in den Arm zu nehmen und ihm zu sagen, dass alles gut wird. ;)
Gut, Hansis dilettantischer Versuch mit Anja über Hubsi zu sprechen ging erwartungsgemäß voll nach hinten los. :) Ein Glück war Sonja zur Stelle! Ich glaube, das hat Anja wirklich geholfen. So so, die Susanne flirtet also mit Sonja? Interessant... Das erklärt dann auch Sonjas etwas merkwürdige Reaktion einige Kapitel zuvor, als ihr die Grüße überbracht wurden. Da bin ich ja jetzt mal gespannt, ob Anja und Hubsi ihr Glück wiederfinden und Sonja vielleicht auch. ;)

Liebe Grüße
Maybe44

Antwort von NotMyName am 22.02.2021 | 18:11 Uhr
Guten Abend liebe Maybe44,

Vielen Dank für das Review!
Wir finden auch, dass der Riedl stolz auf sich sein kann. Er macht das sehr gut – und dann wird er noch immer gescholten. Manchmal kann er einem echt Leid tun.
Ja, der Hansi... Der hat‘s nicht so mit dem Einfühlungsvermögen. Dafür aber die Sonja umso mehr. Und obwohl es zu keiner richtigen Lösung gekommen ist, war auch dieses Gespräch durchaus aufschlussreich – zumindest was Sonjas bisheriges Verhalten betrifft.
Nochmals Dankeschön!

Viele liebe Grüße,
Cissy und NotMyName
14.02.2021 | 15:21 Uhr
Hallöchen!

Oh, da haben wir Riedl wohl zu früh gelobt nach der gelungenen Befragung von Frau Brommel. Schon vergisst er wieder die Hälfte, der Ärmste! Da braucht Hansi aber gar nicht so großspurig tun und ihm Vorwürfe machen, schließlich würden er und Hubsi auch oft genug ihre eigenen Köpfe irgendwo liegenlassen, wenn die nicht angewachsen wären ;). Ich finde es jedenfalls echt schön, dass Riedl bei euch etwas mehr (und vor allem: sinnvoll) in die Ermittlungen eingebunden wird als man das sonst gewohnt ist. Ich drücke ihm die Daumen, dass es jetzt beim zweiten Anlauf bei der Informationsbeschaffung besser läuft.

Und Hubsi - au weh! Jetzt sortiert er sogar schon freiwillig Akten. Es muss wirklich schlimm um seine Gemütsverfassung stehen xD Umso gespannter bin ich, ob Anja ihn jetzt vermissen wird, wenn nur Hansi und Sonja in der Pathologie auftauchen.

Liebe Grüße,
Bibi

Antwort von NotMyName am 14.02.2021 | 17:37 Uhr
Guten Abend liebe Bibi,

Ja, der arme Riedl wird immer wieder zur Schnecke gemacht. Und dabei stellt er sich zwar doof, aber nicht so doof und vor allem nicht allzu viel doofer als seine beiden Kollegen an.
Vielen Dank auch für das Lob! Riedl wird auch weiterhin noch ein paar interessante Unterredungen haben, die sehr weiterhelfen.

Bezüglich Anja – lass Dich überraschen. Nächste Woche wirst du sicherlich aufgeklärt.

Liebe Grüße
NotMyName und Cissy
13.02.2021 | 21:12 Uhr
Guten Abend Ihr Lieben,

so, nun haben wir im Prinzip noch zwei weitere mögliche Verdächtige kennengelernt. Sehr interessant! Es gelingt euch wirklich gut, neue Charaktere in die Geschichte einzuführen, die man sich auch sofort richtig gut vorstellen kann!

Ach, der arme Martin. In diesem Kapitel tat er mir wieder leid. Er gibt sich doch solche Mühe und trotzdem reicht es irgendwie nie so wirklich... In einem Zeugnis würde vermutlich stehen, dass er stets bemüht war, den Anforderungen gerecht zu werden. ;)

Hubsi der nun einen Bogen um die Pathologie macht wie der Teufel um das Weihwasser ist wirklich herrlich. Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, dass Sonja Hansi nun zu Anja in die Pathologie begleitet. Die beiden Frauen haben ja eigentlich immer einen guten Draht zueinander, vielleicht kann Sonja ja sogar noch etwas bewirken und Anja einen Schubs in die richtige Richtung (also auf Hubsi zu) geben. :)

Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht!

LG
Maybe44

Antwort von NotMyName am 14.02.2021 | 12:24 Uhr
Guten Tag liebe Maybe44,

Vielen lieben Dank für das liebe Review!
Dankeschön, für das Lob. :)

Ja, so ist das wohl... stets bemüht ist zwar an für sich erst mal nicht falsch (in nem Zeugnis schon), aber wenn immer ein bisschen was fehlt, ist es schon weniger positiv. Aber so ist er, der Riedl. Er wird das aber bestimmt wieder gerade biegen.

Ja, stimmt schon. Lass dich diesbezüglich überraschen, aber die Sonja wird in gewisser Hinsicht schon ein Wörtchen mitzureden haben. ;)

Vielen Dank nochmals!
Ganz liebe Grüße,
Cissy und NotMyName
10.02.2021 | 08:58 Uhr
Guten Morgen!

Das war wieder ein tolles Kapitel!
Hubsi hat aber auch eine Laune, dass die Milch sauer wird ;D. Auch wenn es mir einerseits leid tut, wie es mit der Anja gelaufen ist, ist es andererseits auch zu schön, wie er jetzt jeden angrummelt. Aber ich würde Hansi auch eher davon abraten, sich vorerst weiter einzumischen. Wenn Frau sagt, sie braucht Abstand, meint sie es in der Regel auch so und wenn, dann kann eh nur Hubsi die Anja weichklopfen, würde ich sagen. Aber ich lass mich mal überraschen, was ihr euch da so überlegt habt :)

Das kann ich mir vorstellen, dass Sabrina sich ärgert, dass sie den Streit vor der Kirche verpasst hat ;)!

Über die Ähnlichkeit der Namen von Johannes Stadtler und Staller habe ich auch schmunzeln müssen. Ansonsten sind die beiden aber absolut nicht zu verwechseln. Brrrr, was für ein schmieriger Typ! Passt wirklich perfekt zu seiner Frau. Die Bemerkung, dass er mit dem vielen Gel in seinen Haaren aussieht wie ein schlanker Girwidz war auch herrlich xD!
Die eigene Frau als Alibi ist natürlich ziemlich dünn, ein Motiv hätte er auch... Aber gut, man soll ja nicht immer gleich vom Aussehen und Auftreten ausgehen und zu voreilige Schlüsse ziehen. Und es gibt ja noch die Leute aus dem Sauna-Club. Mal sehen, ob da nicht noch der ein oder andere Verdächtige mehr auftaucht ;).
Macht weiter so!
Liebe Grüße,
Bibi

Antwort von NotMyName am 10.02.2021 | 18:49 Uhr
Guten Abend liebe Bibi,

Herzlichen Dank für das ausführliche Review! :)
Wir haben uns auf alle Fälle etwas überlegt. Natürlich verrate ich nicht, was genau, aber so schnell lässt Hansi sich nicht den Mund verbieten.
Es hat auch unglaublich Spaß gemacht, Hubsi so grantig zu schreiben, allerdings hast du natürlich recht: Abstand heißt Abstand.

Natürlich ärgert die Sabrina sich! Wäre ja auch unlogisch, wenn nicht. Aber stell dir vor, es wäre andersrum: Die Sabrina hätte das mitbekommen und die Barbara nicht, die wäre als Journalistin wohl noch beleidigter gewesen. ;)

Das beste ist, dass ich das nicht einmal beabsichtigt hatte, dass die Namen so ähnlich sind, sondern das eher aus Versehen passiert ist. Aber natürlich sind die beiden Männer mit den ähnlichen Namen grundverschieden. ;)
Haha, ja, zu seiner Frau passt Johannes Stadtler allemal.
Zumal das Alibi ja auch nicht mit dem übereinstimmt, was sie ausgesagt hat!
Lass dich überraschen, wie es um die Leute im „Sauna-Club“ steht. Jedenfalls werden sie am Samstag ihren ersten Auftritt haben.

Vielen Dank nochmals!
Viele liebe Grüße,
Cissy und NotMyName
06.02.2021 | 22:53 Uhr
Guten Abend liebe NotMyName und Cissy,

uiuiui, der Johannes Stadtler ist aber wirklich ein unsympathischer Zeitgenosse. Furchtbar! Da wünschte man sich ja beinahe, dass er der Mörder ist und für lange Zeit weggesperrt wird, aber irgendwie denke ich, so einfach ist es nicht... ;)

Bei Hansis Ankündigung, nochmal mit Anja reden zu wollen, musste ich schmunzeln. Irgendwie klang das eher nach einer Drohung. ;) Ob das die ganze Sache tatsächlich verbessern würde, wage ich mal zu bezweifeln. Hansi meint es sicher gut, aber ob er die richtigen Worte finden würde... Vielleicht tut er sich ja mit Sonja zusammen und die beiden hecken etwas aus, um Anja und Hubsi wieder zu vereinen. Das könnte funktionieren, denke ich! Denn das etwas geschehen muss, ist klar. Hubsi ist ja offenkundig noch mieser drauf als sonst und würde er noch wortkarger, dann könnte er ja fast ein Schweigegelübde ablegen. :)

Super Kapitel, hat mir echt gut gefallen und ich freue mich auf das nächste!!

Liebe Grüße
Maybe44

Antwort von NotMyName am 07.02.2021 | 12:30 Uhr
Liebe Maybe44,

Vielen lieben Dank für dein Review!
Echt? Wir dachten das sei der netteste Mensch auf Erden. ;) Aber jetzt ohne Ironie: Johannes Stadtler ist in der Tat nicht besonders nett.

Naja, so wirklich als Drohung hat er das wohl nicht gedacht, aber es sollte schon heißen, dass die beiden mal in die Puschen kommen müssen. Das bezweifle ich auch, dass Hansi die richtigen Worte für sowas finden würde... Aber diesbezüglich lass dich überraschen.

Nochmals vielen Dank!
Ganz liebe Grüße,
Cissy und NotMyName
30.01.2021 | 17:34 Uhr
Hallo NotMyName und Cissy,

ach je, das Gespräch lief wohl nicht ganz so, wie Hubsi sich das gewünscht hatte. Obwohl, wirklich viel hat er eigentlich auch gar nicht zur Unterhaltung beigetragen, in typisch einsilbiger Hubsi-Manier. Letztendlich wusste er vermutlich auch gar nicht, was er eigentlich erwartet hatte. Ich hatte eher das Gefühl, er ist genauso zerrissen und unentschlossen wie Anja es ist, doch kann Anja ihre Gedanken deutlich besser in Worte fassen.
In jedem Fall war das ein schönes Kapitel und ich bin gespannt, wie es weitergeht! Schade, dass ihr nicht öfter posten könnt. Die Wartezeit ist immer sooo lange! ;)
LG
Maybe44

Antwort von NotMyName am 30.01.2021 | 18:04 Uhr
Liebe Maybe44,

Ganz herzlichen Dank für dein Review!
Ein wenig hin und hergerissen sind wohl beide, da hast du recht und Hubsi hat tatsächlich das Problem, seine Gefühle zu kommunizieren. Und Hubsis Wünschen konnten wir aus taktischen Gründen leider nicht nachgehen.
Vielen Dank für das Lob! Aber die Uploads werden voraussichtlich beim Samstag zwischen 15 und 16 Uhr bleiben. Die Geschichte ist zwar an sich schon fertig, aber ein wenig Puffer, um doch nochmal das ein oder andere zu ändern, brauchen wir schon.

Viele liebe Grüße
Cissy und NotMyName
30.01.2021 | 15:40 Uhr
Hallo ihr Beiden!

Endlich, endlich das lang ersehnte Kapitel!
Schön, dass wir jetzt auch Anjas Sicht auf die Dinge erfahren. Ihre Gedanken und innere Zerrissenheit habt ihr wunderbar eingefangen und auch wenn ich mir immer ein Happy end für die beiden wünsche: ich bin euch dankbar, dass ihr es ihnen nicht zu leicht macht und Anja jetzt erst einmal auf Abstand gehen möchte (mal sehen, wie lange sie das durchhält ;p), statt dass jetzt gleich Friede-Freude-Eierkuchen ist. Denn Anja hat schon Recht: küssen und dann wieder streiten, dass ist auf Dauer keine gute Lösung.
Wobei der zweite Kuss - hach, ich habe hier von einem Ohr zum anderen gegrinst. Wie Hubsi Anja dann auch noch ein Stück hoch gehoben hat, um den Größenunterschied zu überwinden, zu schön ;D
Hubsi scheint sich dagegen ja schon sicherer zu sein als Anja, wie es zwischen ihnen weitergehen soll. Er wirkt am Schluss jedenfalls sehr verletzt, das spricht dafür, dass er eher auf einen Neustart gehofft hat. Ach Mensch, er tut mir immer so wahnsinnig leid in solchen Momenten. Hoffentlich ist Hansi dann später nicht allzu unsensibel mit ihm, denn ich fürchte, Hubsi wird ziemlich miese Laune haben bei seiner Rückkehr in die Ermittlungen... Aber ich lass mich einfach überraschen, wie es weitergeht :)
Liebe Grüße,
Bibi

Antwort von NotMyName am 30.01.2021 | 16:53 Uhr
Hallo liebe Bibi,

Vielen lieben Dank für das ausführliche Review!
Schön, dass Anjas innere Zerrissenheit gut bei dir ankommt! So sollte sie nämlich auch wirken.
Das ginge doch wahrlich zu schnell, würden wir sie jetzt schon versöhnen. Schließlich geht die Geschichte noch ein bisschen und das wär einfach zu früh, zumal ja noch ein Fall zu lösen ist.

Hubsi ist, denke ich, generell sehr schnell gekränkt, weshalb er dann ja auch vorschnell gegangen ist.
Ja, bezüglich Hansis Sensibilität kannst du dich überraschen lassen! :)

Ganz liebe Grüße,
Cissy und NotMyName
26.01.2021 | 11:09 Uhr
Hallöchen!

Na, das ist doch sehr gut gelaufen für den Riedl, würde ich sagen. Das Gespräch mit der Frau Brommel hat mir richtig gut gefallen. Ich glaube ja nach wie vor fest daran, dass Riedl im Grunde schon was drauf hat, wenn es darauf ankommt - und er einen guten Tag hat. Und der Dialog bestätigt das gerade ;) Auch in Sachen Einfühlungsvermögen und Taktgefühl könnten sich Hansi und Hubsi mal eine dicke Scheibe vom Riedl abschneiden!

Hansi hat mich richtig überrascht, nicht nur, weil er die Todesnachricht für seine Verhältnisse mal vernünftig überbracht hat: Habe mich auch gewundert, dass er die Anspielung mit dem "im anderen Team spielen" gleich kapiert hat. Schade eigentlich ;)
Ich bin gespannt, ob das noch eine größere Rolle für den Fall spielt, dass Sonja die Susanne kennt...
Auf jeden Fall sind Hansi und auch Riedl ermittlungstechnisch schon einen großen Schritt weiter gekommen, sehr gut. Nun sind also die Leute aus der Sauna an der Reihe. Da wartet also noch viel Arbeit.

Wird Zeit, dass Hubsi sich nun endlich mal in die Pathologie bequemt, damit er dann (hoffentlich) den Kopf frei hat und die Kollegen wieder unterstützen kann :)!

Liebe Grüße,
Bibi

Antwort von NotMyName am 26.01.2021 | 13:15 Uhr
Hallo Bibi,

Vielen lieben Dank für die Rückmeldung!

Für den Riedl kann ja nicht immer alles schlecht laufen und eigentlich hat er ja wirklich was drauf – er kann das nur nicht so zeigen bei den Aufgaben, die er sonst bekommt, z.B. beim Staubsaugen von Girwidz‘ Auto.

Wir waren leider überhaupt nicht darauf gekommen, dass Hansi die Anspielung nicht verstehen konnte, aber Maybe44 und du ihr habt natürlich beide Recht – der Hansi hätte noch ein bisschen verwirrt sein müssen.

Da lass dich überraschen. ;)

Oh ja, das wird tatsächlich viel Arbeit, deshalb darf Hubsi vorher noch mit Anja reden.

Liebe Grüße und vielen Dank nochmal
NotMyName und Cissy
24.01.2021 | 10:31 Uhr
Hallo ihr Zwei,

das war doch eine aufschlussreiche Zeugenbefragung, sowohl für Hansi, als auch für Riedl.
Martin Riedl hat das auch richtig gut gemacht, finde ich. Er hat die Todesnachricht nicht unsensibel überbracht und er hat sich um die trauernde Witwe gekümmert, so gut er konnte. Dabei hat er auch noch dran gedacht, ein paar Fragen zu stellen und einige interessante Informationen bekommen. Zumindest gehe ich davon aus, wenn ich die Zusammenfassung eurer Geschichte so lese. ;)

Hansi hingegen war wieder... einfach Hansi! :) Erstaunlich, dass er den Hinweis, seine Gesprächspartnerin "spiele im anderen Team" direkt verstanden hat. Da hätte ich fast vermutet, er denkt erstmal zb an einen Fußballverein oder vielleicht noch an eine kriminelle Vergangenheit der Dame. ;) Aber umso besser, so waren die Fronten ja gleich geklärt und Hansi konnte sich wieder auf die Ermittlungen konzentrieren.

Jetzt bin ich gespannt, ob Hubert im nächsten Kapitel seine kleine Auszeit auf dem Parkplatz der Klinik beendet. Er hat immerhin noch ein wichtiges Gespräch vor sich!

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
Maybe44

Antwort von NotMyName am 24.01.2021 | 13:04 Uhr
Liebe Maybe44,

Vielen lieben Dank für dein Review!
Es freut uns, dass du das Kapitel aufschlussreich findest.
Das war auch die Absicht, dass Riedl das richtig gut macht. Wir denken, dass Martin Riedl ein sehr einfühlsamer Mensch ist und sich auch Mühe gibt, wenn er mal wirklich wichtige Aufgaben erledigt.
Das hast du richtig kombiniert. ;) Die Informationen sind jedenfalls nicht unwichtig.

Hansi muss ja auch einfach Hansi sein, sonst wär es ja nicht lustig!
Darüber haben wir gar nicht so nachgedacht. Er hätte ja auch sagen können: „Wie jetzt, Sie san also ned für den FC Wolfratshausen?“ und Susanne Brommel hätte dann total verwirrt das Ganze aufklären können.
Hansi muss ja auch mal was Brauchbares rausfinden. :) Sonst wär er ja komplett abgelenkt gewesen.

Keine Angst, Hubsi wird schon nicht auf dem Parkplatz festgewurzelt sein!

Vielen Dank und ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntagnachmittag,
Cissy und NotMyName
17.01.2021 | 12:25 Uhr
Hallo ihr zwei Lieben,

ha, das wurde aber auch Zeit, dass Hansi dem Hubsi mal ein bisschen Feuer unter dem Hintern macht und ihn sprichwörtlich aus dem Wagen wirft vor dem Klinikum! Hubsi hätte sich sonst wohl noch tagelang vor einem Zusammentreffen mit Anja gedrückt! Gut, das setzt jetzt natürlich voraus, dass er auch runter geht in die Pathologie oder aber von Anja zufällig vor dem Gebäude aufgegabelt wird... Aber da vertraue ich ganz auf euch, sicher werdet ihr uns nicht länger auf die Folter spannen und Anja und Hubsi im nächsten Kapitel aufeinandertreffen lassen, oder? ;)

Hansis Gespräch mit der ersten Tochter war klasse! In bester HuS Tradition versaubeutelt Hansi erstmal das Überbringen der Todesnachricht um dann im Gespräch auch noch gehörig ins Schwimmen zu geraten. Und dabei war er noch nicht einmal so angezogen von seiner reichlich kratzbürstigen Gesprächspartnerin...

Ich bin jedenfalls gespannt auf das nächste Kapitel und freue mich schon darauf!!
LG
Maybe44

Antwort von NotMyName am 17.01.2021 | 18:30 Uhr
Liebe Maybe44,

Vielen lieben Dank für das Review!
Ja, das hätte er wohl. XD Eigeninitiative ist ja weniger sein Ding...
Äh, ja, also das ist so... eigentlich macht Hubsi nächstes Kapitel erstmal eine Pause auf dem Parkplatz, weshalb er nicht so wirklich vorkommt. Dafür rückt Riedl aber in den Fokus ;)

Danke für das Lob! Es hat auch richtig Spaß gemacht, die Tochter so unsympathisch zu schreiben, aber Hansi trotzdem irgendeinen Weg zum Flirten finden zu lassen. Letztendlich hat er dann aber auch erkannt, dass sie nicht unbedingt umgänglich ist.

Nochmals vielen Dank für die Rückmeldung!
Ganz liebe Grüße
Cissy und NotMyName
17.01.2021 | 11:06 Uhr
Hallo ihr beiden!

'S hat ja noch drei Kinder.' -> So ein Satz kann auch nur von Hubsi kommen! Wenigstens gleicht Sabrina seinen Mangel an Mitgefühl doppelt und dreifach wieder aus ;). Aber wer weiß, vielleicht hat die Frau Brommel ja auch tatsächlich wenig Mitgefühl verdient, das kann ja auch sein, zumindest wenn die so oder so ähnlich gestrickt ist wie das Töchterchen, das Hansi im Anschluss besucht hat. Er hat recht: es kann eigentlich nur besser werden mit der Susanne. Wenn Hansi sich schon von einer Frau abgestoßen fühlt, dann muss sie wirklich unsympathisch sein ;p Im Dialog erscheint sie mir aber auch wie eine ziemlich schnippische Ziege; die fehlenden Emotionen deuten auch auf ein eher schlechtes Verhältnis zum Vater hin. Aber super, wie Hansi die Todesnachricht überbracht hat - das war so richtig klassisch HuS-Style ;D!

Riedl war aber auch wieder herrlich begriffsstutzig am Telefon. Ich habe richtig sein bedröppeltes Gesicht vor mir gesehen. Schön war auch die Anspielung darauf, dass er sich keine Straßennamen, besonders mit Bäumen darin, merken kann, auch wenn diesmal zumindest die Fichte gestimmt hat (er macht Fortschritte! ;).

Mein Highlight war aber ganz klar, wie Hansi den Hubsi buchstäblich vor der Pathologie rausgeschmissen hat, damit der sture Esel endlich mit Anja redet! Ich war nur noch am Grinsen. Und dann fährt Hansi ihm auch noch fast über die Füße, haha xD Oh weia, da hätte Anja ja beinahe gleich was zu verarzten gehabt ;). Jedenfalls war das eine klasse Idee, dass Hansi die Sache jetzt mal in die Hand genommen hat und Hubsi zu seinem Glück zwingt (Hubsi will das ja nie so richtig einsehen, aber er kann wirklich froh sein, so einen lieben Kollegen zu haben!). Ich will zumindest hoffen, dass Hubsi jetzt auch brav in die Pathologie hineingeht und vor allem, dass er das Gespräch mit Anja nicht vermasselt bzw. es überhaupt zu einem Gespräch kommt. Da freue ich mich schon riesig auf das nächste Kapitel :)!

Liebe Grüße,
Bibi

Antwort von NotMyName am 17.01.2021 | 12:19 Uhr
Hallo liebe Bibi,

Vielen lieben Dank für dein ausführliches Review! Die Rückmeldung hat uns sehr gefreut.

Das ist eben typisch Hubsi. ;)
Lisa Stadtler versteht sich, glaube ich, generell nicht so gut mit ihrer Familie... aber wer weiß, wie ihre Mutter so ist. Das wird der Riedl dann demnächst erfahren.
Es hat irgendwie richtig Spaß gemacht, die so unsympathisch zu schreiben, sodass nicht mal Hansi sie gut findet — also optisch schon ;), aber sonst.
So viel kann ich versprechen: Die Susanne ist wirklich netter als ihre zickige Schwester.

Freut mich, dass Riedl authentisch war! Schließlich kann er sich wirklich keine (Straßen-)namen merken, insbesondere nicht, wenn sie nach Bäumen benannt sind.

Tja, in dem Fall musste Hansi ihm einfach mal wortwörtlich einen Schubs geben. XD Aber es wird ja noch neun Kapitel geben, in denen Hubsi sich mal ein bisschen zusammenreißen kann.
Hansi hat ja nicht den tollsten Fahrstil, weshalb wir uns die Anekdote nicht verkneifen konnten. :)

Nochmals danke für die Rückmeldung!
Viele liebe Grüße
Cissy und NotMyName
10.01.2021 | 15:31 Uhr
Hallo ihr beiden!

Hm, dass Sonja an ihrem Handy herumdaddelt ist ja jetzt nicht sooo ungewöhnlich, aber da ihr das so betont und sie auch die Tochter des Opfers kennt, bin ich gespannt, ob das nicht doch noch fallrelevant wird ;)
Puh, und das Foto hat es leider nicht mehr ganz rechtzeitig auf Hubsis Telefon geschafft - wobei mich das eher gefreut hat, denn Girwidz und seinen Ausraster habt ihr wirklich hervorragend getroffen! Und Riedl kapiert mal wieder gar nichts, typisch. Wobei das, was Hansi und Hubsi da veranstalten schon ziemlich umständlich ist. Irgendwer im Umfeld der Sauna hätte ihnen bestimmt schneller weiterhelfen können, irgendwem muss das Opfer doch mal über den Weg gelaufen sein, wenn der Herr dort regelmäßig hingegangen ist, wie Sabrina meinte. Da machen sich unsere zwei "Experten" wohl mal wieder selbst das Leben schwer. Das kann ja noch heiter werden ;)!
Liebe Grüße,
Bibi

Antwort von NotMyName am 10.01.2021 | 16:00 Uhr
Hallo Bibi,

Vielen lieben Dank für die Rückmeldung!
Ich musste auch ein wenig lachen, als ich Dein Review gelesen habe.
Es geht hauptsächlich darum, dass Sonja abgelenkt ist und Hubsi nicht, vielleicht bist du ja auf der richtigen Spur. Aber natürlich daddelt sie oft an ihrem Handy herum, wenn sie so schnell mit ihren Aufgaben fertig ist. Sie leidet eben an chronischer Unterforderung. :)
Vielen Dank für das Kompliment zu Girwidz. Es macht auch richtig Spaß, das zu schreiben.
Der Riedl hat bisher auch noch nicht viel mitbekommen – vielleicht musste er ja Frühstück für‘n Girwidz kaufen oder so...
Das stimmt! Man könnte das natürlich auf die Umstände schieben oder auf einen Hang zur Umständlichkeit, den die beiden haben. Und der Hansi will ja unbedingt die Töchter kennenlernen! ;)

Liebe Grüße
NotMyName und Cissy
09.01.2021 | 18:16 Uhr
Hallo NotMyName und Cissy,
na wenn das nicht mal eine klassisch-chaotische Ermittlungsarbeit von unseren beiden Lieblingspolizisten ist! Wobei, dass sie ausgerechnet Riedl freiwillig mit in die Ermittlungen einbeziehen und ihm dann auch noch ggfs die wichtige Aufgabe des Überbringens der Todesnachricht und die Befragung der Witwe übertragen wollen, das ist ja schon irgendwie ein Novum! ;)
Girwidz ist prima getroffen, ich habe ihn bildlich vor mir, so wie er in den ersten Staffeln immer "geherrscht" hat.
Liebe Grüße
Maybe44

Antwort von NotMyName am 10.01.2021 | 09:05 Uhr
Guten Morgen Maybe44,

Lieben Dank für das Review!
Chaos ist quasi vorprogrammiert. ;)
Ich glaube sogar, Riedl wurde sogar mal zum Überbringen einer Todesnachricht geschickt, von daher kein Novum. Eigentlich habe ich da gar nicht so wirklich nachgedacht, dass das eine wichtige Aufgabe ist, die Riedl da übernimmt, aber schließlich soll Riedl ja auch seine Auftritte bekommen. Außerdem haben die beiden wohl keine Lust, gleich dreimal die Todesnachricht zu überbringen.
Dankeschön! Es macht tatsächlich sogar viel Spaß Girwidz charakteristische Art zu schreiben.

Viele liebe Grüße
Cissy B und NotMyName
02.01.2021 | 20:05 Uhr
Hallo NotMyName und Cissy!
Da hat Hubsi ja noch einmal Glück gehabt, dass Sabrina so abgelenkt von dem Leichenfund war, dass sie nicht weiter auf die Sache mit Anja eingegangen ist. Vielleicht muss das auch erst einmal richtig bei ihr ankommen. Jedenfalls habt ihr die typische Besuch-im-Café-Rattlinger-Atmosphäre sehr schön eingefangen mit dem dauergrinsenden Hansi, dem eher kurz angebundenen Hubsi und Sabrina, die den Toten, wie sollte es anders sein, im Kundenkreis hat und schon entsprechend jammert, obwohl die Identität offiziell noch gar nicht bestätigt ist (hier fand ich es ja ein bisschen schade, dass ihr das schon in der Kurzbeschreibung "verraten" habt - auch wenn es andererseits auch wieder unwahrscheinlich ist, dass die allwissende Sabrina sich irrt ;).
Am besten war ja, wie sie nach einem Foto gefragt hat und Hubsi und Hansi damit eiskalt erwischt ;D Oh weia! Wobei Hubsi ja irgendwie entschuldigt ist, wo er doch viel Besseres zu tun hatte als ein Foto von der Leiche zu machen ;) Aber gut, dass wenigstens Anja daran gedacht hat und aushelfen kann - hoffentlich noch rechtzeitig, ehe die Jungs vom Girwidz heranzitiert werden.
Ich freu mich schon auf das nächste Kapitel (und finde es übrigens sehr schön, dass sie immer länger werden)!
Viele liebe Neujahrs-Grüße,
Bibi

Antwort von NotMyName am 02.01.2021 | 22:31 Uhr
Hallo Bibi,

Vielen Dank für das Lob!
Besonders freut mich, dass du die Atmosphäre im Café Rattlinger gelungen fandest und Dir das mit dem Foto auch gefallen hat. Das ist tatsächlich auch mein Lieblingsteil im Kapitel.
Huch, da ist die Kurzbeschreibung tatsächlich etwas unglücklich geraten, das hatten wir gar nicht bemerkt. Vielleicht ändern wir das ja unauffällig in „ein älterer Mann“...

Du kannst dich weiter freuen. Das nächste Kapitel ist zwar nicht so lang, aber es kommen noch ein paar richtig lange!

Liebe Grüße
Cissy und NotMyName
02.01.2021 | 18:35 Uhr
Hallo ihr Zwei,
ich würde mal sagen, da ist Hubsi ja noch glimpflich davongekommen im Café Rattlinger. Glück im Unglück, dass Sabrina durch den Mord an einem ihrer Kunden etwas abgelenkt war, würde ich sagen! ;)
Was die Kommunikation zwischen Hubsi und Anja angeht würde ich mal sagen, dass früher oder später der Elefant im Raum (also der Kuss) angesprochen werden muss... So kann das ja nicht weitergehen! Immerhin müssen die beiden Herren noch einen Mörder fassen und sind auf Anjas Expertise angewiesen... Da bin ich gespannt auf das nächste Kapitel!
LG
Maybe44

Antwort von NotMyName am 02.01.2021 | 22:25 Uhr
Hallo Maybe44,

Danke für das liebe Review!
Ja, das ist er. :) Aber ich glaube ich mag Sabrina zu gerne, als dass sie sehr extrem reagiert hätte. Da hatten sie wirklich Glück im Unglück, immerhin sind sie so in ihren Ermittlungen weitergekommen.

Natürlich muss darüber gesprochen werden. Aber Hubsi umgeht so Sachen ja lieber, deshalb tut er zunächst, als sei nichts gewesen.
Ohne Anja kämen sie wohl nicht weiter, das stimmt.
Nochmal vielen Dank!

Viele liebe Grüße
Cissy B und NotMyName
28.12.2020 | 20:08 Uhr
Hallöchen :)

Ich hinterlasse dieses Review auch hauptsächlich, um diesen Kuss direkt im ersten Kapitel zu appreciaten!
Bin gespannt, wie's weitergeht :)

Antwort von NotMyName am 29.12.2020 | 09:35 Uhr
Hallo,

Vielen Dank für die Rückmeldung! :)
Es freut mich, dass der Kuss im ersten Kapitel so gut ankommt! :) Aber natürlich wird der Kuss auch noch einige Schwierigkeiten mit sich bringen.

Viele liebe Grüße,
Cissy B und NotMyName
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast