Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: -Atalante-
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
13.12.2020 | 22:21 Uhr
Was für eine super süße Geschichte!

Ich musste sie natürlich sofort lesen und habe brillanter Weise erst dann verstanden, dass sie für Makkilein ist. Ich hatte mich schon gewundert, wieso du über die Beiden schreibst.

Du weißt ja, dass ich Seijoh liebe und Makki und Mattsun sowieso.
Ich mag deren Beziehung, egal ob freundschaftlich oder romantisch.
Daher habe ich mich schon sehr gefreut über ihre Zukunft zu lesen.

Auch wenn es am Anfang echt traurig war. Du hast es wirklich gut geschafft, eine bedrückende Stimmung zu kreieren und ich habe so gehofft, dass es noch gut ausgeht.

Als Mattsun ihn dann aber ein bisschen abgewiegelt hat am Telefon, war mit klar, dass er ihn auch überraschen wollte.

Was ich super süß fand, war die Tatsache, dass du auch kleine Rückblicke eingebaut hast und auch, dass Makki endlich einen Job hat. WUHU :p

Aber absolut herzerwärmend war es, dass du die kleine Hana eingebaut hast. Wie süß er sich gekümmert hat und wie goldig er war.
Spätestens als er die Geschichte mit dem Waisenhaus vorgelesen hat, habe ich gehofft, er überdenkt es mit eigenen Kindern nochmal.

Und siehe da : Ende gut, alles gut! Mattsun und Makki sind vereint, sie werden ganz tolle Daddys irgendwann und ich bin super glücklich, diese tolle Geschichte gelesen zu haben.

Einzige Kritik: Was hat Makki gegen den armen Takeru? :( :(
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast