Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: ZimtundZucker
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 1:
16.12.2020 | 20:20 Uhr
Huhu, ich dachte, ich lass dir mal was da :)

Wo fang' ich am besten an?
Vielleicht was mir an der Kurzbeschreibung aufgefallen ist:
"Ihre Geschichte scheint geradezu einem schlecht geschriebenen Drama entsprungen zu sein."
Es ist natürlich subjektiv, aber mit solchen Formulierungen solltest du vielleicht besser vorsichtig sein. Denn du verpasst deiner Geschichte – wenn auch wahrscheinlich unabsichtlich – den Stempel "schlecht geschriebenes Drama". Denn von jetzt an wird diese Kategorie immer im Hinterkopf des Lesers lauern. Vielleicht lohnt es sich, da nochmal drüber nachzudenken? Nur ein kleiner Gedankenanstoß.

Aber zur Geschichte selbst:
Du wirfst einen gleich ins Geschehen, statt Vorgeplänkel sind wir mitten drin und müssen erstmal ergründen, was eigentlich vor sich geht. Wer Hannah ist und wer ihr Begleiter bleibt erst einmal rätselhaft und du vertraust darauf, dass die Leser sich ihren Teil zusammenreimen. Ein guter Weg, wie ich finde, den Geschichten, wo man selbst ein bisschen grübeln muss, sind spannender, als wenn einem extra alles ausbuchstabiert wird.

Ich geb' jetzt mal offen zu, dass ich das zweite Kapitel noch nicht gelesen habe und rate einfach mal, dass es sich bei ihrem Begleiter um Negan handelt? Und sie bekommt ein Kind? Von ihm? So sieht es zumindest für mich auf den ersten Augenblick aus.
Mit "Er war derjenige der immer die Kontrolle hatte, der normalerweise die Fäden in der Hand hielt und bei dem sie eine Gefühlsregung wie Angst nur ein einziges Mal seit sie gemeinsam unterwegs waren wahrgenommen hatte.", machst du mich jedenfalls neugierig, ich hoffe mal, das wird später wieder aufgegriffen?

Eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen.
Hier gibt's eine Wortdoppelung:
"Er hielt sie noch ein wenig enger an sich um ihr jedwede Erschütterung zu ersparen und stieg geschickt die knarrende enge Holztreppe Treppen hinab."
Aber zugleich mag ich es, wie du nicht vergisst, die Umgebung zu beschreiben und ab und zu ein paar Details einfließen lässt, wo sie sich befinden. Damit kann man sich ihre Situation noch besser vorstellen. Wie eben die erwähnte knarrende Holztreppe.

Das war's auch schon für heute von mir. Ich melde mich, wenn ich's zum zweiten Kapitel schaffe :)

Gruß
Morthinel

Antwort von ZimtundZucker am 18.12.2020 | 11:58 Uhr
Erstmal vielen lieben Dank für deine Meinung und Kritik:)

Ich habe mir die kurze Inhaltsangabe nochmal durchgelesen und kann dir in deiner Empfindung nur zustimmen. Die Worte waren wirklich nicht gut gewählt und ich habe es dementsprechend angepasst. Danke dafür!

Es freut mich wirklich sehr, das dir die Erzählweise bisher zusagt. Ich war mir sehr unsicher ob es ohne Namen und mit vielen Gefühlsbeschreibungen nicht zu verwirrend ist.
Wie siehst du das? Ist es halbwegs verständlich und nachvollziehbar?
Ich bin ein Neuling in der Fanfiktion Sparte und daher über die Kritik wirklich sehr dankbar:)

Mein Hauptaugenmerk lege ich gerne auf vielschichtige Charaktere, was deren Geschichte ist und zu welcher Veränderung sie imstande sind. Deshalb hoffe ich das die Story an sich trotzdem spannend und nicht zu zäh ist.

Ich würde mich freuen nochmals von dir zu lesen!
Liebe Grüße
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast