Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: five-nine
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
28.11.2020 | 19:32 Uhr
Oh... was für ein Text. Hammer Gedanken, aber vor allem sprachlich beachtenswert umgesetzt. Gefühle in Worte fassen ist nicht einfach. Vor allem nicht immer leicht, verständlich darzubringen. Auch ich hab nicht alles verstanden, worum es geht, dennoch bin ich positiv vom Text eingefangen.

LG Maya

Antwort von five-nine am 01.12.2020 | 13:28 Uhr
Hallo liebe Maya,
es freut mich so, auch nach langer Abwesenheit von altbekannten Fflern einen Kommentar zu lesen. Vielen lieben Dank dafür!
Natürlich auch für deine lobenden Worte! Was will man als Autor mehr, als mit den eigenen Zeilen den Leser einfangen...
Ich muss sagen, das Schreiben v.a. das genaue beobachten, hineinfühlen und in Worte fassen hat mich schon ganz schön auf meine neue Berufung vorbereitet...
Ich wünsche dir eine wunderbare Adventszeit! ♥
Liebe Grüße
Nine
24.11.2020 | 21:41 Uhr
Hallo Nine- Schatz!

Schön endlich mal wieder was von Dir zu lesen! ♥️
Sehr tiefsinnig, Du hast Dir sehr viele Gedanken gemacht. Besonders getroffen hat mich der Gedanke, dass wir unseren Kindern vermitteln, dass sie perfekt sind wie sie sind - und das bei uns selbst doch immer in Frage stellen. ♥️ Auch interessant ist, dass es wirklich als arrogant empfunden wird / werden kann, wenn man von sich selbst sagt, vollkommen zu sein. Das ist ja einfach nur schrecklich anerzogen. Leider viel zu weit verbreitet. Auf Basis der christlichen Bescheidenheit, vermute ich mal. Dabei sollten wir uns trotzdem - oder gerade deshalb - erlauben, von uns zu denken, dass wir richtig sind, so wie wir sind. ♥️

Vielen Dank für Deine Gedanken! Sie regen zum Nachdenken an.

Knutschi
Gabi

PS: was für ein Coaching machst Du denn? Wäre schön Dich mal wieder zu sehen und gemeinsam spazieren zu gehen.

Antwort von five-nine am 26.11.2020 | 21:23 Uhr
Hallo meine liebe Gabi!
Das Leben schreibt bei mir gerade seit Monaten eine regelrechte Achterbahn der Gefühle, bzw. versuche ich mal aktiv mein Leben umzuschreiben... dass ich zu kaum was anderem komme.
Wenn man erst mal anfängt seine Gedankengänge bewusster wahr zu nehmen, ist die Flut kaum noch zu stoppen... sehr faszinierend, was sich da an Gedankenmustern und Glaubenssätzen auftut, wenn man sich mal selbst zuhört und versucht zu ergründen, woher das eigentlich kommt. Schon auch sehr gesellschaftlich und kulturell geprägt, aber v.a. vom Elternhaus, was man da alles so unbewusst mitnimmt.
Bei der Selbstliebe bin ich heute morgen auch gelandet, nachdem die letzten Tage meine Entscheidung vom Sonntag so richtig auf die Probe gestellt wurde...
Ja unsere unbewussten und bewussten Gedanken haben so einen großen Einfluss auf unsere Gefühlswelt unser Selbst- und Weltbild und wir lernen so wenig darüber, damit umzugehen.

Ich danke dir von Herzen für deine Rückmeldung, so schön, dass man auch noch nach so langer Zeit ein paar Bekannte hier antrifft! Wir können uns gerne mal wieder treffen!
Zum Coaching hab ich unten bei Elayne einiges geschrieben... Falls dich das mehr interessiert, diesen Wochenende gibt es einen kostenlosen Online Kompaktkurs, wo man entweder live mitmachen kann, aber auch die Aufzeichnungen im Nachhinein zugeschickt bekommt. Kann dir gerne nen link schicken bei Bedarf.

Liebe Grüße
Nine
24.11.2020 | 19:52 Uhr
Hi meine Liebe,

das war wohl ein Spaziergang für Körper, Geist und Seele. Da hast du dich irgendwie selbst wieder gefunden. Sehr schön.
Am besten gefiel mir natürlich die Stelle, an der du Qi Gong gemacht hat, weil ich das auch mache und liebe. Machst du bestimmte Übungen?
Was für ein Coaching lernst du denn? Ist das so ein Lebens-Coaching oder eher für Berufstätige?

Ein berührender Spaziergang, auch für den Leser.
Hoffentlich bleibt die Sonne noch eine Weile in deinem Herzen.
Liebe Grüße
Elayne

Antwort von five-nine am 26.11.2020 | 20:47 Uhr
Hallo liebe Elayne,
so schön, dass nach so langer Zeit, doch noch ein paar alte Bekannte hier anzutreffen sind und Rückmeldung geben ♥
Qi Gong hab ich dieses Jahr im Frühjahr angefangen und finde es auch sehr bereichernd. Meistens mache ich eine Sequenz von 18 Bewegungsabläufen die ich inzwischen auswendig kann. Was machst du denn am liebsten? Kannst du dabei auch manchmal die Energie fließen spüren?
Ich mache die Ausbildung bei Greator (früher: Gedanken tanken). Ich würde es als Coach für Persönlichkeitsentwicklung nennen. Die Methode ist eine Kombination aus mehreren Komponenten: 1. Gesprächstherapie um momentanes Problem zu ergründen, 2. geführte Meditation um in Kontakt zu den damit verbundenen Emotionen, innerem Kind, Gedankenmustern zu kommen und die Blockaden durch bejahendes/annehmendes Fühlen zu lösen 3. Visionsarbeit, um die freigewordene Energie gezielt darauf zu lenken, was du stattdessen für Qualitäten, Eigenschaften, Werte für dich in deinem Leben haben möchtest und auch da wieder hauptsächlich über das körperliche Fühlen sich darauf ausrichten, um es zu manifestieren. Beruht auf den Grundlagen der Quantenphysik, dem energetischen Potenzial unserer Gedanken und Gefühle... sehr spannend und sehr effektiv, aufwühlend und befreiend. Kann man bei jedem anwenden, der sich verändern möchte, bei einem Problem nicht weiter kommt, eigentlich egal welcher Art, da es letztlich immer um die darunterliegenden wahren Bedürfnisse geht.
Das Leben hat meinen Entschluss diese Woche gleich mal so richtig auf die Probe gestellt, aber ich wieder in meiner Mitte angekommen, eine Erfahrung und Erkenntnis reicher...
Vielen lieben Dank für deinen Kommentar!
Liebe Grüße
Nine
23.11.2020 | 15:16 Uhr
Liebe Nine,
ich hatte mich heimlich eigentlich auf eine neue Geschichte gefreut...
Das hier ist keine Geschichte, das ist real. Ich bin beeindruckt, wirklich.
Am Anfang dachte ich, Hut ab, sie geht wirklich los, allein, gegen den Kopfschmerz. Das war für mich schon eine kleine Heldentat. Der Einblick ins Innere war für mich sehr bewegend. Ist es nicht eine Art Vollkommenheit, wenn man bereit ist, all diese Gedanken zuzulassen, sich ihnen zu stellen? Niemand, meiner bescheidenen Erfahrung nach, der auch nur ansatzweise arrogant ist, brächte dies fertig. Damit sind die Arroganten unter uns eindeutig diejenigen, die unser Mitleid verdienen. Ich gebe zu, dass mir das nicht immer gelingt.
Wenn der Kopfschmerz am Ende weg war, hast du alles richtig gemacht! Dazu kann ich dir nur gratulieren!
Liebe Grüße und bleib gesund!
Seffi

Antwort von five-nine am 26.11.2020 | 20:17 Uhr
Hallo liebe Seffi,
wie schön hier von dir zu lesen...weckt schöne Erinnerungen... hab in meiner Alertflut auch schon registriert, dass du wieder eine süße magische Weihnachtsgeschichte postest, wo ich schon ab und an reingespickt habe...
aber mein Reallife schreibt gerade so viele turbulente Geschichten, dass ich damit zwar ganze Bücher füllen könnte, aber nicht die Zeit finde... bzw. die freie Zeit wirklich zum entspannen und nichts tun brauche.
Es ist doch immer wieder spannend, wie unterschiedlich man Wörter empfindet oder den Fokus legt... wo man sonst davon ausgeht, dass sie klar definiert sind.
Gut möglich, dass Arrogante es nicht mehr wären, wenn sie sich ihrer eigenen Gedanken bewusst zuwenden würden...
Hab ganz herzlichen Dank für dein feedback!
Dir auch liebe Grüße und eine beständige Gesundheit!
Nine
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast