Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Farnsprung
Reviews 1 bis 21 (von 21 insgesamt):
13.02.2021 | 14:15 Uhr
Hey Farnsprung :3

Bin ich happy, das Kichi ihren Auftritt bekommen hat :DD
Und dann hast du auch noch so viel aus dem Steckbrief gemacht, das hat mich wirklich positiv überrascht!

Was schon bei ihren Freunden anfängt.
Meistens haben Freunde keinen großen Auftritt, aber hier hast du ja gar keinen Halt gemacht :0
So hast du ihre Freundschaft echt gut beschrieben, gerade da du dich getraut hast ein paar eigene Sachen einzubauen (z.B das sie schon seit Kindheit miteinander befreundet sind ^^).

Ich bin ja selbst großer Horrorfan und war deswegen sofort dabei, als es um ein Gruselhaus ging :D
Und auch hier möchte ich nochmal sagen, das ich mag, wie du die Welt aufbaust!
So kommt es wirklich realistisch rüber, wenn es darum geht, die Welt zu beschützen :3

Und obwohl auch das ein ruhigeres Kapitel war, gab es auch hier Informationen!
Ich vermute mal, das es ebenfalls ein Platz von der ehemaligen Wiederstand war, wegen den ganzen Informationen. Und wegen dem Punkt, dass sie wohl in einer Eile gegangen sind, was ja zu Suzukis Flucht passen würde.

Und ich denke mal das sich ein Digimon im Haus versteckt hatte :D
Ich habe auch schon eine Idee, um wen es sich hier handeln könnte, aber ich könnte auch falsch liegen, deswegen sage ich erstmal nichts ^^'

Kyoko ist ja echt süß :3
Wie sie und Kichi schon fast eine schwesterliche Beziehung haben ist echt toll!
Wie gesagt bin ich allgemein sehr froh, wie du die Freundschaft zwischen den vier gezeigt hast. Und auch bei Kichi kann ich mich nicht beschweren!
Und wie du auf Kichi's Verletzung angespielt hast, ohne es direkt zu sagen, war clever ;D

Jetzt haben wir einen Cliffhanger, scheinbar magst du es, uns leiden zu sehen D:
Ist natürlich nur Spaß, ich bin sehr gespannt darauf was als nächstes kommen wird und ob vielleicht wie bei Imani und Haruma auch hier jemand Neues vorgestellt wird ^^
Aber bitte mach dir keinen Stress!

Das war für meine Verhältnisse ein langes Review, ich hoffe das macht nichts ^^'
Dafür zeigt dieses Review meine Freude (Das sollte jetzt nicht weird klingen xD), denn ich bin wirklich froh was du aus meinem Steckbrief gemacht hast :D
Mit anderen Worten, ich habe nichts an Kichis Vorstellung auszusetzten, also klopfe dir ruhig selbst auf die Schulter ^^_

So, jetzt wünsche ich dir aber noch einen schönen Tag und viel Spaß beim schreiben :3

LG Aladia
13.02.2021 | 02:16 Uhr
Das war sehr gut, und diesmal hab ich mich in einem Charakter wieder erkannt.
10.02.2021 | 16:13 Uhr
Hallöchen liebe Farnsprung!

Etwas verspätet diesmal, ich bin aktuell ein wenig eingespannt, aber ich habe das Kapitel trotzdem sofort gelesen, als ich es gesehen hatte, und es hat mir sehr gefallen! <3

Ich hatte ein Kapitel aus Yunas Perspektive gar nicht erwartet, aber ich fand es sehr angenehm!
Wir haben im Prolog ja schon mitbekommen, dass der Streit zwischen Yuna und Suzuki ihr sehr nahe gegangen ist, daher find ich es ganz schön, dass sie noch immer damit zu kämpfen hat. Also, nicht "schön", sie tut mir natürlich leid, aber es ist sehr realistisch, dass es sie trotzdem mitgenommen hat und sie es nicht von jetzt auf nachher hinter sich lassen und einfach weitermachen kann - auch wenn sie selbst versucht so zu tun als könnte sie.
Ich mag die Beziehung zwischen ihr und Grizzlymon (möglicherweise ihrem Partner?) sehr sehr gerne! Ich glaube, so einen ruhigen Zuhörer, der für sie da ist und ihr hilft, ihre Karten auszulegen und Klarheit in die Situation zu bringen, ist gerade genau das, was sie braucht. Und es ist ein großer Plüschbär, den ich gern knuddeln würde. (aber das ist in dieser Geschichte ja nichts neues :D)
"„Wenn der Krieg vorbei ist, solltest du dich als Wahrsager oder Gedankenleser versuchen.“, witzelte sie vorsichtig. Darin war sie noch nie wirklich gut gewesen." - Mach dich nicht selbst so schlecht, Yuna. Ich fand diesen Schäker-Versuch total schön! :D
Kleines Grammatik Nitpick an dieser Stelle: "was ein lächeln von Seitens Yuna entlockte." - Lächeln groß und entweder "von Seiten Yuna" oder "seitens Yuna". ;)

"Yuna führte das Digimon durch die Gänge des alten Gebäudes. Suzuki hatte zwar den Widerstand aufgegeben, doch er hatte nicht alle Geräte ausgeräumt. Das hatte er wohl nicht mehr für Nötig empfunden. " - Es wäre aber auch ein maximaler Beep Move gewesen, wenn Suzuki das gemacht hätte, obwohl er gewusst hat, dass Yuna alleine weitermachen möchte - höchstens er würde sie dadurch irgendwie beschützen wollen oder so.
Ich kann hier gerade natürlich auch einfach nur überinterpretieren, aber vielleicht hat sich Suzuki die Mühe ja auch nicht gemacht, weil er trotzdem noch irgendwie an Yuna glaubt? Oder sie irgendwie unterstützen möchte, obwohl er ihr nicht mehr im Kampf helfen kann/will? Wir wissen zu wenig über die genaue Beziehung der beiden, als dass ich hier groß rätselraten könnte... aber ich mach es trotzdem gern. :D (Das soll nicht heißen, dass du dich mit erklären beeilen sollst. Ich mag es auch gern auf die Folter gespannt zu werden und ich finde dein Pacing bisher sehr gut gelungen!)

Auftritt Leo!
Ich find es erst mal sehr schön zu sehen, was sich Yuna von den neuen "Rekruten" denkt, auch wenn sie der armen Hoshi ruhig ein bisschen mehr zutrauen könnte - wobei ich Yuna hier natürlich auch gut verstehen kann. Hoshi wird schon noch aus sich rauskommen! Ich glaub an sie! ° ^°/
"„SO ein Nase von PC!“ Fluchend starrte Leo auf den breiten Monitor, sodass sie Yunas Lob zuvor zu Nichte machte" - hierzu hab ich nicht viel zu sagen, außer dass es mich schmunzeln ließ. Leo in einem Satz zusammengefasst, hihi. :D
Generell mochte ich die kurze Vorstellungsrunde für Grizzlymon sehr. Ganz besonders gefallen hat mir auch die spielerische Kabbelei zwischen Fanbeemon und Leo über Höflichkeit, haha. Die Gruppe ist sich insgesamt noch recht fremd, aber sie haben eine richtig süße Dynamik zusammen. Der kleine Seitenhieb von Yuna gegen Hoshi tat mir zwar auch weh, aber immerhin hat sie es nicht laut ausgesprochen und versucht ihr gegenüber nett zu bleiben! Das spricht sehr für Yuna, die ja anscheinend unter großem Stress steht (auch wenn sie sich den teilweise selbst macht?).
Wie cool aber, dass sie einfach für den Widerstand bezahlt werden. :D Für Leo natürlich toll, stellt sich aber die Frage, wo Yuna das Geld her hat. Backstory? OwO

"Keiner der Menschen aus dem alten Widerstand hatte sich ihr angeschlossen" - D: Aber interessante Info, dass mehr Menschen darüber Bescheid wissen und es evtl draußen noch Zivilisten oder sogar eine zweite Gruppe oder sowas gibt, die uns später vielleicht mal helfen könnten oder anderweitig noch wichtig werden könnten!
Dass Yuna tatsächlich hinter dem Ausdünnen der Wände steckt und damit gewissermaßen auch der Grund dafür ist, dass Digimon in die reale Welt gelangen (anstatt dass sie selbstständig herkommen, um gegen Menschen zu kämpfen), ist ein sehr wichtiger Punkt für uns als Leser - ganz besonders, da "der neue Widerstand" das ja nicht erfahren darf/soll. Der Konflikt ist jetzt schon für uns vorhersehbar, aber noch ist er nicht da und wir können noch ein bisschen die wachsende Freundschaft genießen. Momentan haben wir nur Imani, der darauf wahrscheinlich extrem negativ reagieren würde - wobei die anderen drei natürlich auch allen Grund hätten an Yuna zu zweifeln - aber wer weiß, welche Figuren wohl noch kommen und welche Gründe für den Beitritt sie haben werden! c:

"Interessiert tapste Grizzlymon näher zu Kudara und beschnupperte sie behutsam. Das war etwas, was er selten tat. Kichernd schob Kudara die Schnauze von sich. „Das kitzelt!“" <3 <3 <3
Du hast ein gutes Händchen für niedliche Szenen. QwQ <3 Wie süß, dass sie einfach Kekse für alle mitgebracht hat, um ihren Beitrag zu leisten. Hoshiiii, wir verdienen dich nicht.
Außerdem ist es eine wahnsinnig schöne Überleitung in Yunas "Outro" für dieses Kapitel (kann man das so nennen?). Wir haben hier bei diesen "Fremden" eine herzliche Stimmung. Jemand hat an sie gedacht und gibt ihr ein kleines Stückchen "Normalität" zurück in einen Alltag, der für Yuna momentan sehr schwer zu sein scheint. Und dann haben wir auf der anderen Seite "Ihren Freund. Ihr Vorbild. Ihren Retter.", der sie allein in genau diesem chaotischen Alltag zurückgelassen hat (aus Gründen, die wir noch nicht genau kennen). Der Gegensatz wirkt hier sehr stark und betont Yunas Gefühle und verleiht ihr etwas sehr menschliches!
Wir wussten zwar aus dem Prolog, dass sie auch emotional sein kann, aber in den letzten Kapiteln hat sie sich eher wie die starke Spezialistin gegeben, die alles unter Kontrolle hat (oder zumindest weiß, was zu tun ist). Und obwohl ich nicht abstreiten möchte, dass sie das ist, denn es erfordert einiges an Selbstdisziplin und Kontrolle, um einen Widerstand von Null wiederaufzubauen - gegen einen Gegner, der übermenschliche Kräfte besitzt. Aber trotzdem ist sie nicht nur die taffe Chefin, sie hat auch ihre schwachen Momente. Und das fand ich in diesem Kapitel sehr sehr schön ausgedrückt. Sie ist mir hier gleich viel sympathischer geworden (nicht, dass sie mir vorher unsympathisch gewesen wäre).

Alles in allem: Sehr schönes Kapitel, ich mag diese Gruppe und ihre Dynamik total!
Ich bin aber auch neugierig, wer noch so dazu kommt und wie Imani und Haruma sich ihnen noch anschließen werden (Imani ja wahrscheinlich irgendwie durch Floramon, aber Haruma steht dem ganzen ja noch eher skeptisch gegenüber :D).
Ich freu mich auf jeden Fall schon drauf! C:

Liebe Grüße
Emmerya

Antwort von Farnsprung am 12.02.2021 | 17:58 Uhr
Hallo liebe Emmerya!
So ließt man sich wieder, ich habe ja Ewigkeiten (hust hust) nichts von dir gehört! :D

Anfangs wusste ich auch noch nicht, ob Yuna noch Kapitel bekommt oder nicht. Doch manche Sachen erfährt man dann vielleicht nicht so, gerade die Hintergrundinformationen die mit Suzuki-san zusammen hängen. Und das fände ich dann etwas Schade. Und, wie du erwähnt hast, wirkt sie dann wieder etwas menschlicher, was mir auch sehr wichtig ist. Sie ist eben nicht einfach die taffe junge Frau, die man in den ersten Kapitel gesehen hat. Sondern sie ist immer noch verletzt und versucht irgendwie das zu tun, was sie für richtig hält. Daher bin ich mir sicher, dass es noch mehr Kapitel aus ihrer Sicht geben wird.
Grizzlymon ist tatsächlich ein riesiger Plüschbär! Ich will auch einen haben, jetzt sofort! Ich glaube, ich werde die Figuren für dich unter "Muss geknuddelt werden" und "Braucht keine Knuddeleinheit" unterteilen xD
Ich bin selbst ein großer Fan von schlechten Witzen, mich hatte Yuna aber auch ;) Ist nur die Frage, ob es an unserem Humor oder an Yunas Fähigkeiten liegt... :3
Danke für den Hinweis, ich werde es gleich ausbessern!

Tja, was Suzuki sich wohl noch alles gedacht hat... Ich weiß es >:D Aber ich sage nichts ;)
Nett wäre es aber wirklich nicht gewesen, das stimmt wohl. Suzuki wird, vor allem für Yuna, noch wichtig bleiben.
Inwiefern er an Yuna und an ihrem Widerstand glaubt lässt sich bisher nur vermuten.
Freut mich, dass dir mein Pacing bisher zusagt! Ich hoffe, ich werde dem weiter gerecht!

Ja, und endlich konnte ich ihren Spitznamen einbringen! Jetzt ist sie wirklich Leo.
Hehe, Hoshi muss sich noch etwas beweisen. Aber Hoshi hat ja zumindest hier einen Fan!
Ich fand die Vorstellung einfach angenehm, wie Leo laut fluchend vor dem PC steht und Yuna alle ihre Entscheidungen hinterfragt xD Und ich wollte gern Leos Eigenart zu Fluchen einbringen... :D Damit man die Figur auch von einer anderen Seite sehen kann. Leo ist ja so schön vielfältig!
Irgendwie haben FanBeemon und Leo eine wunderbare Dynamik, da bin ich schon fast neidisch x3 Aber FanBeemon wird weiterhin treu zu Hoshi halten. Es ist dennoch schön, wenn Digimon noch mehr Verbindungen zu Menschen haben, außer ihrem Partner. FanBeemon und Leo können ja trotzdem Freunde werden. Ich habe das im Anime manchmal vermisst.
Wäre ja schlimm, wenn Leo ihre Arbeit aufgeben muss. Gerade, weil sie ja eigentlich ein Work-and-Travel macht. Aber woher hat Yuna nur das ganze Geld...? Das ist eine gute Frage... :)

Oh weh, Hoshi hat es dir echt angetan. Ich bin mal gespannt, was du erst sagen wirst, wenn wir wieder zu Imani und Haruma kommen x3
Das Kapitel eignet sich gut, um ein paar süße Szenen mit ein zu bringen. Immer nur ernst wird ja auch irgendwann anstrengend zu lesen. Und ich wollte gerne auch Hoshi von einer anderen Seite zeigen. Denn sie fühlt sich unheimlich wohl. Endlich hat sie Freunde um sich herum und wird nicht immer nur angestarrt und gehänselt!
Und dadurch wirkt Yunas letzte Gedanken im Kapitel (hoffentlich) noch etwas einsamer. Sie muss so viel leisten und hat sich eine unheimliche Verantwortung aufgelastet, ohne selbst wirklich Zeit gehabt zu haben, um selbst zu Trauern. Denn Suzuki war ein wirklich wichtiger Mensch in ihrem Leben.
So, ich bedanke mich für dein tolles Review und den Gramatikhinweis. Ich hoffe, wir lesen uns bald wieder!

Liebe Grüße
Farnsprung!
10.02.2021 | 10:11 Uhr
Ist wieder echt gut geworden. Ich liebe deine Geschichte.

Antwort von Farnsprung am 12.02.2021 | 17:34 Uhr
Hallo, Sunny!
Danke für dein Review!
Freut mich, dass dir die Geschichte gefällt :)
Und auch, dass mir das Kapitel gelungen ist ;)

Liebe Grüße
Farnsprung!
30.01.2021 | 23:58 Uhr
Hey Farnsprung ^-^

Ein neues Kapitel und ein ruhiges noch dazu. Und du hast ja auch schon gesagt, das es ohne Hintergedanken kam, von daher alles gut ;D

Ich mag, dass das Kapitel einige Dinge erklärt. Wie zum Beispiel das Yuna quasi 'benachrichtigt' wird, wenn ein Digimon erscheint. Das war ja auch schon im Anime so, aber es macht einiges verständlicher und so wird auch dieses Kapitel trotz der Ruhe wichtig und interessant ^^

Auch wird gezeigt, wie es bei den neuen Rekruten steht, also was Tanner und Hoshi so machen und auch einige Dinge die Yuna natürlich durch die jetzigen Situationen bedrücken wird ziemlich schön erklärt :D

Auf jeden Fall mochte ich das Kapitel, da es ein paar Sachen klargestellt hat und ich kann absolut verstehen, warum du es zwischen die Charaktervorstellungen geschoben hast, also brauchst du dir bei mir keine Sorgen zu machen ;D
Wobei ich mir ziemlich sicher bin, das dir die anderen auch nicht den Hals umdrehen werden xD

Auf jeden Fall noch einen schönen Tag ^^/

LG Aladia

Antwort von Farnsprung am 01.02.2021 | 11:58 Uhr
Hallo, Aladia!
Ja, dieses mal bin ich lieb ^~^
Ich kann ja nicht jedes Haus anzünden lassen x3

Das war auch mein Ziel mit dem Kapitel! Ich kenne mich zwar nicht sonderlich mit den technischen Sachen aus aber ich hoffe, dass diese Erklärung einigermaßen Sinn macht xD Und bisher war ja auch noch nicht wirklich irgendwas bekannt. Daher wollte ich die Chance mal nutzen ;)

Hoshi, Leo und Yuna haben momentan nur sich selbst. Aber das könnte sich ja bald mit Imani ändern...^^ Aber deswegen fand ich ganz schön, dass man ein Kapitel aus Yunas Sicht hat. So sieht man auch ihre "ehrliche" Meinung zu den Figuren.

Dann ist ja gut :) Ich denke, ich hätte ich jetzt nach und nach alle Figuren gezeigt, dann wären es einfach zu viele "lose" Kapitel mit zu vielen Figuren auf einmal gewesen xD
Ich hoffe doch, ansonsten kann ich gar nicht weiter schreiben D:

Danke, ich wünsche dir auch noch einen schönen Tag :)

Liebe Grüße
Farnsprung!
20.01.2021 | 15:23 Uhr
Hallöchen liebe Farnsprung!

und da geht es hier auch schon weiter!
Ich schließe mich den anderen an, Haruma wirkt auf mich auch sehr sympathisch. Sein spielerisches Geplänkel mit Naoya wirkt sehr freundschaftlich und liebevoll, man merkt, die beiden kennen sich schon lange (oder stehen sich zumindest sehr nah). Ich frage mich, inwieweit du das soziale Umfeld der Figuren noch in die Geschichte mit aufnimmst. Ich finde es zwar auch immer schön, wenn die Figuren noch ein Leben außerhalb des Plots haben, aber gerade Freundeskreise beziehen sich in MMFFs ja immer mehr auf den Kreis der Protagonisten, weswegen die "alten Freunde" oft wegfallen. Ich glaube zwar nicht, dass du Naoya jetzt vorgestellt hast, nur um ihn in ein paar Kapiteln dann zur Seite zu kicken, aber ich bin einfach neugierig, wie sich das bei dir entwickeln wird. Bisher gefällt mir die Darstellung ihrer Freundschaft auf jeden Fall gut. :)

Die Begegnung zwischen ihm und Imani fand ich auch sehr amüsant. Da haben sich zwei gefunden, soviel ist sicher, haha. Ich fürchte, die zwei könnten stundenlang zusammen über Kunst fachsimpeln ohne jedwede Rücksicht auf die Zeit.

Und dann brennt mein geliebter Blumenladen. TT^TT (Böse bin ich aber nicht ;D)
Sehr sehr gemein, aber auch sehr clever! Das gibt Imani jetzt definitiv einen Grund bei der ganzen Sache mitzumachen und nicht für Luha oder seiner Schule zuhause zu bleiben - er hat jetzt persönliche Gründe die Sache aufzuklären! Ich weine trotzdem den Blumen und den ganzen Fotos nach, die ihm so wichtig (gewesen) sind. D:
Zum Glück hat Luha aber überlebt! Kopf hoch, Imani! Haruma ist auch gleich mit Hilfe zur Stelle.
Ich fand es wirklich süß, dass er ihn gleich bei sich aufgenommen hat. Imani wäre es natürlich lieber, sein Zimmer zu behalten, nachdem seine Familie so viel arbeit in diese Wohnung gesteckt hat, aber es ist eine super altruistische Geste von Haruma und es spielt glaube ich auch sehr gut in die Charakterentwicklung mit rein, die ich im Steckbrief angegeben hatte. Find ich also ganz toll eingefädelt!

Und Floramon, hach meine Süße. Ich finde, du hast sie sehr toll getroffen! Man merkt direkt ihre Eitelkeit, aber trotzdem stellt sie sich dem Meramon entgegen, obwohl sie als Pflanze da im Nachteil ist!
Offmon mochte ich aber auch sehr gerne. Die Dynamik mit Haruma finde ich hier auch ganz toll. Großes Lob an Rivo. :D

Ich hab mich über das Kapitel sehr gefreut und fand es vom Aufbau her sehr gelungen und hatte ganz viel spaß beim lesen!
Ich bin sehr gespannt, wie es ab hier dann weitergeht!

Viele Grüße
Pinsel

Antwort von Farnsprung am 28.01.2021 | 21:27 Uhr
Hallo Pinselstrich!
Haruma ist wirklich toll! Und ich finde es toll, dass da dirket ein Freund im Steckbrief eingebracht wurde, mit dem Haruma so gut klar kommt. Die beiden haben mir echt Spaß gemacht! ^^
Ich kann noch nicht wirklich vorher sehen, wie gut ich die sozialen Umfelder einbringen kann, gerade dann, wenn die Geschichte weiter voran geht. Aber sie sollen ja nicht vergessen werden. Nur gehören sie eben zu den Nebenfiguren und ich kann nicht jeder Nebenfigur gerecht werden. Dann hätten wir eher eine Slice of Life Geschichte und weniger Digimon^^

Es ist praktisch gewesen, dass Haruma die Eigenschaft hat, mit "befleckten" Klamotten herum zu laufen und Imani eben so leicht Menschen ansprechen kann. So war der Grund schnell gefunden, wie die beiden sich kennen lernen! Die beiden passen vielleicht sogar noch besser zusammen wie Tanner-san und Hoshi!

Ja, es tut mir leid! Ein Meramon hat da einfach viel zu gut rein gepasst, da konnte ich nicht widerstehen... :D
Gemein war es wirklich... ^^ Aber für Imani ist es eben ein echt guter Grund, warum er sich den Wiederstand anschließen könnte^^
Für Imani ist es auf jeden Fall hart aber ich denke, Luha ist ihm erstmal wichtiger. Hoffe ich zumindest xD
Haruma ist echt... Einfach knuffig! Den könnte ich drücken :D Und für Imani ist er gerade ein Retter in der Not :3

Floramon ist einfach herrlich! Sie bringt die richtige Menge an Spannungen in die Gruppe aber sie hat ein gutes Herz. Offmon und Haruma hatten wohl nicht den besten ersten Eindruck voneinander aber auch sie werden es wohl noch hinbekommen. Hoffe ich xD Ansonsten habe ich da ein wirklich großes Problem!

Danke für dein liebes Review und gleich mache ich mich an deiner Mail :D

Liebe Grüße
Farnsprung!
17.01.2021 | 18:37 Uhr
Hey Farnsprung :3

Jetzt verstehe ich deinen Zwinkersmiley, den du mir geschickt hast mit den Worten "Ich bin gespannt, wie du das nächste Kapitel finden wirst!" ;-;

Aber ja, das Kapitel hat mir sehr gefallen! Es hatte eine angenehme Länge, ein neuer Charakter wird vorgestellt und Imani trifft sich mit Haruma. (Der auch wirklich ein toller Charakter zu sein scheint!)

Die beiden passen aber auch wirklich gut zusammen, ich mag es allgemein, wie du sie erstmal in Pärchen aufteilst und ihnen eigene Erlebnisse gibst, als dass sie direkt in Verbindung mit Yuna kommen.
Ich mag so getrennte Sichten sehr gerne, aber bei MMFF's kann ich gut verstehen, warum man versucht, sie sofort in eine Gruppe zusammenzuführen. Schließlich macht es so die meisten Dinge um einiges einfacher ^^'

Ich würde zwar gerne erwähnen, wie gemein das mit dem Blumenladen war, aber jemand unter mir hat das schon gut erklärt und Pinselstrich wird dir vielleicht auch noch dazu eine Rückmeldung geben :D

Der Kampf war super gestalltet, gerade Imani's Bitte, sowie das Haruma darüber so "wütend" gewesen war. Da habe ich richtig lesen können, wie menschlich sie sind. Und wir haben zwei weitere Digimon, bei denen man schon erraten könnte, wer dessen Partner sind :3
(Es sei denn natürlich ich stehe komplett auf dem Schlauch, was das angeht ^^')

Auf jeden Fall ein tolles Kapitel, nach dem eher ruhigen vorher und ich wünsche dir noch einen schönen Tag ^^/

LG Aladia

Antwort von Farnsprung am 28.01.2021 | 21:03 Uhr
Hallo, Aladia!
Thihi, ich war da wohl ein wenig gemein... ^^
Ich glaube, es war tatsächlich das längste Kapitel? Sie werden aber nicht alle so lang, sie werden wahrscheinlich zwischen drei bis sechs Seiten lang sein, es kann also komplett unterschiedlich sein^^
Haruma finde ich auch sehr angenehm, muss ich gestehen! Die Interaktion zwischen ihn und seinen Freund hat mir sehr gefallen.
Ich versuche es zumindest, dass die Paare recht gut zusammen passen. Beim nächsten "Pärchen" ist es mir schwerer gefallen, da wird die Synagie nicht sofort gegeben sein. Aber ich kann dir versichern, dass deine Figur auch bald ihren/seinen Auftritt hat ;)
Ich hoffe nur, dass man nicht irgendwann mit den ganzen Namen durcheinander kommt...^^ Ein Grund, warum ich die Figuren erstmal unterteile, damit man nicht alle Namen auf einmal hat.
Solange Pinsel mir nicht den Kopf abreißt, ist alles gut :D
Ich glaube, an Harumas Stelle wäre ich wütend gewesen. Vor allem aus dem Grund, dass man sich sorgen macht.
Hihi, ich versuche schon mal die Digimon nach Möglichkeit ein zu bringen oder zumindest zu erwähnen^^ Aber ich denke, es ist tatsächlich offensichtlich, wer mit wem zusammen kommen wird. Ich hoffe, es stört nicht. Ich bevorzuge das bei Digimon Geschichten dann doch etwas, weil die Partnerschaft einfach sehr wichtig ist.
Freut mich, dass dir das Kpaitel gefallen hat und danke für dein liebes Review!

Liebe Grüße
Farnsprung!
16.01.2021 | 18:19 Uhr
hey

sorry, wenn bei den anderen kapiteln nichts von mir kam. War in letzter Zeit - nun ja - etwas Reviewfaul. Aber ich denke gerade bei diesen Kapitel hier bin ich dir es Schuldig, was zu schreiben xD Ich werde jetzt nicht auch noch auf alle anderen Kapitel eingehen, da es dann doch viel zu lang werden könnte. Aber was ich sagen kann ist, dass ich das letzte Kapitel mit Imani sehr mag und toll finde, was für eine angenehme Atmosphäre da entstanden ist :)

Aber nun mal zu Harum. Ich finde ihn wirklich super getroffen und man merkt ihn die Liebe zu Kunst wirklich richtig gut an. Das er seinen besten Freund einfach ins Museum seines Vater schleppt, passt einfach zu ihn xD Ich kann mir so bildlich vorstellen, dass er zu Naoya sagt "Du hast jetzt Zeit, also gehen wir ins Museum" xD
Generell finde ich die Freundschaft der beiden toll dargestellt und Naoya ist echt so, wie ich es mir vorgestellt habe :)
„Ich sehe es schon vor mir: Naoya Ishida, Weltklasse Schauspieler und der schlechteste Sportler in einem!“ -> das finde ich auch so ziemlich passend xD Aber ich weiß ja selbst, das Haru es sehr wahrscheinlich noch zurück bekommen wird xD
Und noch ein spontaner Ausflug xD Tja, dass ist halt typisch für ihn xD und dann lässt er Naoya nicht einmal richtig ausreden xD

"Was mag ich an den Herbst." "Die Farben" - ich denke, wenn man ihn kennt, dann würde das wohl jeder erraten. Aber kleiner Funfact: Du hast da genau die Jahreszeit gewählt, die ich selbst am liebsten mag :)
Und ich finde es super, wie Haru seinen besten Freund aufmuntert bezüglich dessen Rolle. Auch wenn ich Emmerya etwas recht geben muss, dass Naoya evtl. etwas jung für die Rolle sein könnte - aber naja, irgendwie passt es auch zu Japanern xD
und tja - die ganzen Tratschtanten xD Und Haru hat recht: es ist vermutlich besser, wenn es stimmt, als wenn es nur ein mieser Scherz war.

Ich finde nun auch das zusammentreffen mit Imani ganz cool :) Da haben sich nun aber zwei gefunden und der Fleck auf der Hose muss gleich erwähnt werden :D
Leider wurde das Gespräch unterbrochen und dann noch der Blumenladen von Imanis Schwester o.o im Grunde kann er in den Moment froh sein, dass er nicht ganz alleine ist - denn das Haruma das Meramon abgelenkt hat, ist super :) „Komm doch her, du Streichholz!“ -> da musste ich tatsächlich, trotz der Situation lachen xD das kann man auch als Provokation sehen und es hat wohl geholfen :)

Und nun sind auch noch Offmon und Floramon da. Das Floramon da nicht unbedingt kämpfen will (ich meine das Digimon wäre ziemlich im Nachteil) ist verständlich, aber man ist sie eingebildet o.o Aber über Offmon freue ich mich sehr :) und das die Haruma und Imani tatsächlich geschafft haben, Imani's Schwester zu retten. Leider war es aber zu spät für den Blumenladen o.o

Ich finde den Kampf wirklich super geschrieben und auch wie die beiden Digimon reagieren. Floramon reagiert ja tatsächlich erst, nachdem Imani vesucht hat mit Mermaon zu reden xD Und dass sie dirket sagt "Ich gehe zu ihn" finde ich einfach genial (vor allem, die Reaktion von Haruma und Offmon) xD
Ich finde es aber toll und super passend, das Haruma sagt, dass er sagt, die beiden können erst einmal zu ihn kommen :) dass passt eben zu ihn, dass er spontan entscheidet, obwohl er sie so gut wie gar nicht kennt :D
Auch wenn man ein anstregendes Floramon dabei hat. Aber das kriegt er schon hin :)

„Ich hoffe, wenn wir uns das nächste Mal sehen, dann unter anderen Umständen. Damit du nicht so schlecht von mir denkst.“ -> ich hoffe es auch sehr. Aber ich finde es toll, wie du die Beziehung der beiden jetzt schon darstellst. Im Gegensatz zu zum Beispiel Hoshi und Fanbeemon wird es da vermutlich etwas dauern, bis sie auf einer Augenhöhe sind, aber so war es auch gedacht. Man merkt da schon ein wenig den Abstand zueinander und bin gespannt, wie du es schaffst, dass sie doch noch ein Team werden :)

Gruß
Rivo

Antwort von Farnsprung am 17.01.2021 | 13:23 Uhr
So, hallo Rivo!

Alles gut! Jeder hat mal was anderes zu tun oder eben weniger lust zu schreiben, das ist nicht schlimm. Es freut mich aber, dass ich für Haruma eine Rückmeldung bekommen habe! :)
Es freut ich, wenn dir die letzten Kapitel gefallen haben! :3

Schön, dass ich ihn getroffen habe! Davor habe ich immer etwas Sorgen..^^ Aber er war super angenehm zu schreiben! Ich hatte viel Spaß mit Haruma.
Der arme Naoya hat es wohl nicht leicht mit Haruma! Aber die beiden haben eine schöne Dynamik, sodass ich es da ziemlich einfach hatte^^ Ja, Haruma hat da seine liebevolle Momente, wo er ein wenig neckisch ist. Das mag ich aber auch sehr an ihn^^

Ach, das ist ja lustig^^ Dann hast du und Haru schon mal eine Gemeinsamheit... :) Ich finde den Herbst auch sehr schön aber leider sind die bunten Farben immer viel zu schnell weg..^^ Aber so ist das nun mal. Ja, ich hätte das "Chef" wirklich weg lassen können...^^ Gut, passiert ist passiert! Dafür kann ich nächstes mal meinen Kopf vielleicht etwas mehr einsetzten..^^
Ein wenig Tratschen tut doch gut :D Aber ich wäre auch ziemlich sauer, wenn jemand nur zum Spaß Leute erschreckt (wie damals mit den ganzen Killer-Clowns an Hallooween? Was war das eigentlich?)

Imani und Haruma wollte ich unbedingt zusammen packen! Ich war mir ziemlich sicher, dass die beiden eine wunderbare Synagie haben! Und der Fleck auf der Hose fand ich ziemlich passend^^ Und so konnte ich auch noch eine Eigenart von Haruma mit einbringen. Das Gespräch wurde da wirklich etwas kürzer, als die beiden erwartet haben. Und leider wurde es mit einem Feuer unterbrochen. Für Imani wohl nicht das angenehmste.
Ich musste auch ein wenig Grinsen, als ich das Geschrieben habe. Ich musste irgendwie an Mustang aus FMA denken, falls du das kennen solltest.

Ah, schön, dass dir der Kampf gefallen hat! Damit tu ich mich noch mit am schwersten. Kämpfe finde ich immer einfacherer zu lesen als sie selbst zu schreiben x3
Ja, Floramon entscheidet einfach für alle mit. Sie hat "Ihren" Menschen gefunden und das ist ja für Imani eine Ehre! Wie könnte er sich da beschweren?? Ach, Floramon finde ich super^^
Jetzt haben Haruma und Imani zumindest Zeit, sich über Kunst aus zu tauschen^^

Offmon und Haruma haben noch einen Weg vor sich aber die beiden werden das auch noch schaffen. Hoshi und FanBeemon waren da eher eine Ausnahme, dass sie sich so schnell gefunden haben.
Ich bedanke mich erst mal für dein Review! Und ich hoffe, man liest sich bald wieder!

Liebe Grüße
Farnsprung!
15.01.2021 | 22:52 Uhr
Hallöchen liebe Farnsprung!

Und damit direkt: Oh. Mein. Gott.
Dieses Setup! DIESES SETUP! Ich sitze hier gerade immer noch total geflasht von dem, was ich gerade gelesen habe, denn du hast mich voll erwischt!! OH. Mein. Gott.
Das ist so gut gemacht!!! * ° *
Und du sagst letztes Kapitel noch so "Hoffe, es war nicht zu langweilig, so ein paar süße Familienszenen braucht man auch ab und an" und ich in meinem naiven Denken dachte mir nur so "Joa, hat sie ja Recht, passt. Ist doch ganz gut schon mal die Familie kennenzulernen" UND DANN VERSTECKST DU EINFACH SO EINEN GELUNGENEN TWIST HINTER DIESEM SCHERZ. Farnsprung, ich schwöre, ich zittere, während ich das hier gerade schreibe.
Ich hab das nicht erwartet.
Oh mein Gott.
Ich bin so viel Slow Setup und Character Introduction bei MMFFs gewöhnt ich hab nicht erwartet, dass ich in einer MMF direkt in Kapitel frickin 4 hinterrücks mit Emotionen erschlagen werde, WHAT.
Emmerya.exe has stopped working. Ich bin baff. Normalerweise erwarte ich sowas erst so bei Kapitel 20 oder so, omfg. Ich komm damit gerade nicht klar. xDD
...ich schließe mich mal eben heimlich, still und leise Pinselstrich an und mache mir Notizen, wie man zwei Charaktere instant wichtig macht und der Leser automatisch Gefühle für einen davon entwickelt?!
Du gibst uns im letzten Kapitel diese super süßen heimeligen Szenen und ich in meiner Naivität rechne bei Haruma mit genau demselben. Und dann jagst du den Blumenladen hoch. UND LUHA IST NOCH DA DRIN?!
WHAT. WHAT. WHAT.
Imani hatte ja im letzten Kapitel schon Probleme mit Geld angedeutet und liege ich da gerade richtig, dass er literally gerade alles verloren hat, was ihm je wichtig gewesen ist? Gut, Luha hat zum Glück überlebt (GLAUBE ICH D:), aber ich bin immer noch geplättet. Habe ich letztes Kapitel gesagt, ich finde Imani süß?! Sorry, ich adoptiere ihn jetzt. Du bist zu gemein zu ihm. Ich habe erst zwei Kapitel von diesem Jungen gelesen, aber wenn ihm nochmal was passiert, töte ich alle in diesem Raum und dann mich selbst. xD (Ich hoffe, du kennst das Meme ansonsten ist diese Aussage jetzt ein wenig seltsam - nein, ich drohe dir nicht mit Mord, keine Sorge Q7Q)

Ehem. Entschuldige den Gefühlsausbruch, aber ich bin immer noch komplett überfordert gerade. xD
In einer ruhigeren Note, zurück zu Haruma, der ebenfalls sehr wichtig ist und den ich auch instant lieb habe.
Er wirkt total sympathisch! Ich gebe zu, ich bin ein furchtbares Fangirl für Künstler Charaktere - vielleicht weil ich selbst gern zeichne? Ich finde das immer toll, wenn man die Leidenschaft des Charakters als Leser spüren kann und dann witzelt er auch noch die ganze Zeit mit seinem Kumpel herum. Mit Dialogen tue ich persönlich mich immer total schwer, gerade wenn es sich um Freunde handelt und eigentlich eher unwichtig ist? Daher fand ich die Szene besonders toll, weil sie sehr natürlich rüberkommt. Das Gespräch wirkt nicht gestelzt und - es ist einfach mega cute. Friendship Goals.
Ich wollte am anfang kritisieren, dass ich Naoya etwas jung für einen Polizeichef mit Kind finde, aber im Gespräch mit Imani kommt ja später heraus, dass die beiden tatsächlich keine Schüler mehr sind (Ist Leo ja auch nicht, deshalb sollte ich nicht überrascht sein, aber irgendwie war ich aktuell auf "Highschool-Alter" gepolt :D). Von daher ist das gar nicht so abwegig - über das "Chef" ließe sich zwar noch streiten, da das ja eher langjährige Mitarbeiter und entsprechend alte Hasen trifft, aber vielleicht ist das in dieser Serie ja extra so gewählt, das wissen wir ja nicht. Ich akzeptiere es. :D

Den Übergang zu der Begegnung mit Imani fand ich persönlich ein wenig abrupt. Ich hatte mich da kurz gewundert, wo Naoya plötzlich hin ist.^^'
Ansonsten fand ich das aber auch sehr klug eingefädelt mit den beiden. Auch hier wieder großes Kompliment an dich, dass du gleich Figuren gefunden hast, die irgendwie zusammenpassen. Sie haben ein gemeinsames Gesprächsthema, über das sie sich grob austauschen und dann werden sie gemeinsam in so einen Schlamassel gezogen. Ich glaube, über den Angriff hab ich mich schon genug ausgelassen und das hier wächst sonst nur ins unendliche, aber ich fand den Mood Shift hier genial. Von "Ach ja, der Herbst ist so schön und Kunst ist toll" zu "Oh shit, mein Haus brennt."

Von Appli Monsters hab ich noch nicht so viel gesehen, deshalb kannte ich Offmon noch gar nicht, aber es ist SO niedlich, omg.
Floramon hat mir auch sehr gut gefallen. Sie hat definitiv Charakter, so viel steht fest. Entscheidet da mal eben spontan "Dieser Mensch ist jetzt meiner." ... Floramon, ich habe das Gefühl, wir sind auf der gleichen Wellenlänge. Sie musste ihn auch direkt adoptieren nach dem, was passiert ist. xD
(Meramon ist btw ein genialer Gegner für einen Blumenladen, ich liebe es)
So dumm Imanis Idee mit dem Reden auch war, ich glaube, das hat Floramon eventuell irgendwie beeindruckt? Meramon ja leider nicht qwq Aber sehr mutig von ihm, das zu riskieren. Außerdem hat er für das Angebot Meramon zu helfen und dass er versteht, dass es wütend ist, Cinnamon Roll Punkte kassiert. Ich hatte mir schon gedacht, dass Meramon deshalb nicht direkt ruhig wird, aber ich fand das mega mega süß gemacht und du hast die Szene wundervoll geschrieben.
Und Haruma... er hätte sich nicht einmischen brauchen und hätte auch danach nicht für Imani da sein müssen, aber er hat es trotzdem getan und bietet ihm sogar an, bei ihm zu bleiben, weil seine Wohnung zerstört wurde. Das ist total aufopferungsvoll und das würden nur die wenigsten Menschen machen, von daher ist er jetzt mein Held. Ich meine, ich mochte ihn schon vorher, aber jetzt bewundere ich ihn richtig. * w * Ich glaube, ich hab meinen Liebling für diese Geschichte gefunden, außer einer von den nächsten trifft 1:1 meine Lieblingsfigur-Kriterien xD
An dieser Stelle hätte ich mir ein bisschen mehr Reaktion von Imani gewünscht, aber ich hatte da generell das Gefühl, dass du mit dem Kapitel allmählich zum Schluss kommen wolltest. Die Sätze sind etwas kürzer geworden und es hat sich alles ein wenig "beeilt" angefühlt, wenn du weißt, was ich meine? Offmons kleine Auseinandersetzung mit Haruma fand ich auch sehr interessant (vor allem, da ich vermute, dass die beiden Partner werden? owo), daher mag ich aber seine letzten Worte sehr gerne. ^^ ("Ich hoffe, wir treffen uns das nächste Mal unter anderen Umständen")
...wieso liebe ich diese Figuren alle so? Farnsprung, was machst du mir mit, ich bin doch sonst nicht so aufgewühlt in Reviews??? QwQ

Dieses Review ist viel zu lang geworden. Entschulde die große Textwand. Mittlerweile bin ich wieder ruhig, aber ich lache immer noch ungläubig, dass Kapitel 4 gerade einer der Figuren komplett den Boden unter den Füßen weggerissen hat. Versteh mich nicht falsch, ich fand es großartig, ich hab nur beim besten Willen nicht damit gerechnet. xD
Aber Haruma und Imani sind ein tolles Duo. Ich glaube, sie würden charakterlich gute Freunde abgeben. Ich bin sehr gespannt, wie sich ihr Zusammenleben entwickelt! °^° (+Floramon, die ihnen den letzten Nerv raubt xD)

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
eine überaus quirlige Emmerya, der es leidtut, wenn sie dich gerade komplett mit zu vielen Emotionen bombardiert hat Q7Q"

PS: Gegen Ende hast du manchmal "Luhal" statt "Luha" geschrieben (oder vielleicht ist Luha der falsche Name und sie heißt schon die ganze Zeit Luhal?). Das hat oben ins Review irgendwie nicht reingepasst, deshalb packe ich es hier unten noch mit hin. ^^

Antwort von Farnsprung am 17.01.2021 | 13:10 Uhr
Okay, Emmi (wenn ich dich so nenne darf^^): Tief durchatmen! Ein und wieder aus!
Tut mir leid, ich musste den ersten Teil deines Reviews echt durchgehend grinsen...^^ Na ja, es wäre ja weniger emotional gewesen, wenn wir Luha und den Blumenladen vorher nicht kennen gelernt hätten^^ Außerdem fand ich Imanis Umgebung wichtig, damit der Leser ihn etwas besser kennen lernen konnten. Und ich fand so einen "plötzlichen" Angriff recht gut, um den Leser an die Gefahr zu erinnern.
Ähm... Ich glaube, du müsstest Pinselstrich fragen, ob du Imani adoptieren darfst xD Irgendwie hast du mich da an mich selbst erinnert, da ich jemand aus Haikyuu! adoptiert habe: Yamaguchi. Immer, wenn er einen Auftritt hat, erkläre ich meinem Freund voller Stolz: "Das ist mein Sohn!". Er hat es inzwischen akzeptiert xD
Okay, ich habe es mir notiert. Emmerya Lieblingsfigur: Haruma. Emmeryas Sohn: Imani. Den beiden darf ich nichts mehr antun! Sonst gibt es Ärger :)
Du hast recht, dass Imani und Luha einiges verloren haben. Vielleicht sogar noch mehr, als du bisher weißt... :)
Ja, ich kenne das Meme. Keine Sorge^^ Ich hoffe, du verzeihst mir diese böse Tat, die sich Kapitel vier schimpft...^^

Haruma viel mir recht einfach, glaube ich. Ich mag seine spontane Art, seine Hilfsbereitschaft und seine Gutmütigkeit. Da passt sein Hobby ziemlich gut rein. Mit ihm kann man sicherlich gut befreundet sein. Und da ich auch noch sein Wappen kenne, bin ich mir sicher, dass du ihn noch mehr mögen wirst!
Dialoge finde ich oft sehr entspannend zu schreiben. Vielleicht ist eine Stärke von mir? Hoffentlich? Wobei, wenn ich das jetzt sage, dann bin ich mir sicher, dass ich die Dialoge im nächsten Kapitel ziemlich mies schreiben werde, nur, weil deswegen x3 Aber die Dynamik zwischen Naoya und Haruma konnte mir Rivo gut im Steckbrief schreiben, was das ganze etwas vereinfacht hat^^
Vielleicht hast du recht mit dem Chef Teil. Ich hatte da eine Serie zwar im Kopf, aber da war die Hauptfigur auch über dreißig und nicht anfang zwanzig..^^

Ich schätze, den Übergang hatte ich etwas flüssiger im Kopf als ich ihn nachher geschrieben habe. Da werde ich nächstes mal darauf achten. Als Schreiber sieht man ja die Geschichte und das Geschehen etwas anders als der Leser. Ich wusste ja, dass da ein kleiner Timeskip ist. Dann werde ich die Stelle bei Gelegenheit mal überarbeiten, damit es deutlicher wird ;)
Imani und Haruma passen wirklich gut zusammen, muss ich sagen! Und Imani hat mir eine einfache Möglichkeit zum Einstieg geboten. Da er ja generell alle möglichen Informationen sammelt und ein gutes Auge hat und Haruma immer gern mit gefleckten Hosen herum läuft, verlief das recht gut!
"Oh shit, mein Haus brennt!" xD Das hast du schön formuliert! Aber das könnten sehr gut Imanis Gedanken sein...^^

Appli Monsters habe ich auch noch nicht gesehen und daher kannte ich Offmon genauso wenig wie du. Aber es ist wirklich verdammt süß! Ich hätte jetzt auch gerne eines... :)
Floramon ist defienitiv ein Persönchen! Etwas herrisch, aber nicht wirklich schlecht, denke ich. Aber für sie ist das natürlich eine Selbstverständlichkeit, dass sie sich einfach einen Menschen "aussuchen" kann. Als wäre sie in einer Tierhandlung oder so. Jetzt stell ich sie mir vor, wie sie Menschen "shoppen" geht und vor Imani steht und sagt "Den will ich, der gehört jetzt mir!" xD
Na ja, da nun du und Floramon Imani adoptiert hat, wie macht ihr das eigentlich? Ist er die eine Woche bei dir und die andere bei Floramon?
Nicht, dass ich nachher Ärger mit Pinselstrich bekomme, weil ich so schlecht mit Imani umgehe.. xD
Ja, Meramon hat wirklich sehr gut zu einem Blumenladen gepasst... Daher habe ich ihn ausgesucht, auch, wenn er schon ziemlich bekannt ist. Ich muss aber sagen, dass ich immer noch schmunzeln muss, wenn ich an Meramons ersten Auftritt in Digimon denke. "ICH BRENNE!" No shit Sherlock, du bestehst nur aus Flammen! :D
Es braucht wohl nicht viel, um eine Farnsprung zu belustigen... x3
Ich hatte im Kopf, dass Imani einfach zu müde und erschöpft ist, um überhaupt noch wirklich Reaktion zu zeigen. Vielleicht macht das ein wenig Sinn? Fragezeichen? Aber danke für den Tipp^^
Es kann gut sein, dass unterbewusst so geschrieben habe? Meistens schreibe ich die Kapitel an einem Stück, vielleicht kam es dadurch zu stande. Ich muss gestehen, beim Korrikturlesen ist es mir nicht wirklich aufgefallen... ^^ Aber zum Glück gibt es dafür Emmerya!

Keine Sorge, ich habe mich sehr über dein Review gefreut! Und deine Achterbahn der Gefühle hat mich doch sehr, sehr glücklich gemacht..^^ Ich hatte viel zu lachen!
Ich bin schon gespannt, was du zum nächsten Kapitel sagen wirst. Aber ich bin mir sicher, dass es etwas weniger chaos verursachen wird^^

Liebe Grüße
Farnsprung!
08.01.2021 | 13:13 Uhr
Hallo Farnsprung!

Da hab ich über die letzten zwei Monate ja ganz schön was verpasst hier. Sorry, dass ich erst jetzt reviewe - die Weihnachtszeit war etwas anstrengend für mich.
Dafür konnte ich aber jetzt mehrere Kapitel am Stück lesen. :D

Ich finde die bisher aufgetauchten Figuren ergeben ein schönes Team. Hoshi scheint die Jüngste bisher zu sein und ist noch ein bisschen unsicher und scheu, aber entschlossen und mit Fanbeemon wohl auch der einzige Tamer, was wie trotz ihrer schwächeren Persönlichkeit zur aktuell stärksten Person im Team macht. Diese Kräftewaage finde ich für den Anfang sehr spannend und obwohl sich das natürlich noch ändern wird, da zumindest die Steckbriefcharakere ja alle noch Partner bekommen, dürfte das ihrem Selbstvertrauen ganz gut tun. Fanbeemon selbst spielt da aber wahrscheinlich eher den größeren Faktor. (Die Rechnung geht natürlich nicht auf, wenn Yuna doch einen Partner hat, aber da sie überrascht ist, Tamer gefunden zu haben und wir von ihrem noch nichts gesehen haben, vermute ich, dass sie entweder schlichtweg noch keinen hat ODER ihn irgendwie verloren hat - und eventuell Suzuki deshalb aufgeben wollte? Du musst nicht antworten, ich werfe nur meine Gedanken in den Raum. :D)

Tanner-san fand ich sehr passend gewählt als erste Kontaktperson zu Hoshi! Sie hat viel Schwung mitgebracht und ich glaube, Figuren wie mein Imani hätten Hoshi vielleicht eher eingeschüchtert, deshalb war eine feinfühlige Person da echt perfekt. Normalerweise sind die "feinfühligen, verständnisvollen" Figuren auch immer recht zarte, kleine Mauerblümchen oder der Mom-Friend, deshalb war ich sehr überrascht zu sehen, dass sie sogar eher das Gegenteil davon zu sein scheint und direkt im Kampf die Verantwortung für Hoshi übernimmt. Sehr cute Vibes! Ich sehe die beiden jetzt schon als gute Freunde - oder vielleicht sogar in einem Schwesternverhältnis, wegen dem Altersunterschied. ^^

Den Kampf mit Mothmon fand ich auch sehr gut! Hier und da hatte ich etwas Probleme damit, Hoshis Gedankengängen zu folgen, aber das lag wohl teilweise auch daran, dass Hoshi selbst hinterher nicht gewusst hat, warum sie das überhaupt gemacht hat, sondern einfach aus einem Gefühl heraus gehandelt hat. Jedesmal, wenn sie losgestürmt ist, dachte ich, dass jetzt das Digivice kommt, aber irgendwie kam es nie, haha.
Ansonsten fand ich auch die Beteiligung der Menschen im Kampf sehr interessant. So hat es sogar ein Rookie mit einem Champion/Armor aufnehmen können, auch wenn das arme Fanbeemon ganz schön was abgekriegt hat. Aber dafür hat es ja jetzt Hoshi. ^^
(Mothmon ist btw mega cute, was haben die da unten in den Reviews denn alle?! xD)

Die Geschichte mit dem Hintergrund hast du auch sehr schön eingebaut! Ich gebe zu, ich hab mich beim Steckbrief etwas schwer getan mir eine Begründung für Imanis Partner einfallen zu lassen, weil mir da ein bisschen die Lore gefehlt hat, aber ich wollte dich auch nicht um Spoiler bitten und hab dann versucht es so neutral wie möglich zu halten, haha. Die Lücke hast du schon im zweiten Kapitel direkt gefüllt, das finde ich klasse. Damit starten wir nicht nur mit Charaktervorstellungen in die Geschichte, sondern tauchen direkt in den Plot ein und die Spannung ist da, weil es ein Zeitlimit und was zu verlieren gibt! (Das ist etwas, womit ich mich selbst immer total schwer tue, deshalb freue ich mich immer total zu sehen, wenn andere das gut machen und versuche ein bisschen abzuschauen (also nicht die Ideen, sondern nur, wann ein guter Zeitpunkt für Plot ist ^^))
Ich bin gespannt, wie du das dann mit unseren Tamern noch so einfädelst und was da damals tatsächlich passiert ist. Ich bin scheinbar nicht die einzige, die das Gefühl hat, dass die Dinge vielleicht eigentlich ganz anders abgelaufen sein könnten, haha. :D

Und dann kommt auch schon mein Baby! °^°
Ich bin ehrlich, ich habe Imani so früh gar nicht erwartet - vor allem, weil ich dachte, dass es auch erst mal mit Hoshi und Tanner weitergeht und die neuen Teammitglieder dann quasi von ihnen rekrutiert werden.
Umso mehr hab ich mich dann aber gefreut, als da plötzlich sein Name stand! Ich finde, du hast ihn gut getroffen. Er ist ein bisschen eigennützig und zeigt seine freche Art, aber er ist trotzdem nicht unverschämt oder respektlos. ^^ Auch über Luha hab ich mich total gefreut - normalerweise kommt Familie in MMFFs ja ein wenig kurz (besonders wenn der Plot nicht in der Heimat der Figur spielt) und das verstehe ich auch total, da der Plot ja eben was anderes vorgibt, aber ich freue mich auch immer über so süße kleine Familienszenen, bei denen man einfach den Charakter noch ein bisschen kennenlernt. (Oder weniger süße, dramatische Streitszenen bei den nicht so stabilen Familien :D)
Das Kapitel war deutlich entspannter als die vorherigen, aber ich habe fast durchwegs gegrinst. Es war alles mega süß eingefädelt und den Plot mit Mothmon hast du ja trotzdem noch mit eingebaut und ihn schon mal in die richtigen Bahnen für seinen nächsten Schritt gelenkt. Ich bin sehr gespannt, inwiefern sein Partner dann auf ihn stoßen könnte oder wie er überhaupt dann zu den Tamern kommt >w<
Aber generell auch erst mal, wen du noch so bekommen hast (wenn ich zurück ins Prologkapitel spitzle, müssten es insgesamt 8 sein. Fehlen also noch fünf :3c).

Mir gefällt die Story bisher auf jeden Fall sein gut! Dein Schreibstil ist flüssig zu lesen und die Fehler, die mir aufgefallen sind, scheinen ja Absicht zu sein, wenn ich das richtig verstanden hab (Tanner kann nicht so gut japanisch?)
Das Pacing finde ich auch sehr angenehm und den szenenaufbau fand ich auch sehr gut. Nur weiter so C:

Liebe Grüße
Pinsel

Antwort von Farnsprung am 13.01.2021 | 15:24 Uhr
Hallo liebe Pinselstrich!
Oh weh, da hst du mir aber ein Monster von Review dagelassen...^^
Da muss ich mich erst mal stückchenweise hindurch arbeiten!

Ja, Hoshi ist zur Zeit die Jüngste. Und wird wohl vor erst das Aufpasskind von Tanner-san werden..^^ Aber da ist Tanner auf jeden Fall selbst dran Schuld! Stimmt, dadurch das Hoshi Tamer ist, ist sie tatsächlich wohl momentan die "Stärkste". Wobei auch da wohl FanBeemon noch viel tun muss^^ Hehe, ja, was wohl mit Yuna ist..?^^ Ich finde es spannend, wie ihr euch über Yuna den Kopf zerbricht! Sie hat auch noch ihre Geschichte, das verspreche ich. Es sind auch noch Kapitel aus ihrer Sicht geplant. Auch, wenn es nicht al zu viele sind. (Es sei denn, es ändert sich noch etwas, das kann ja immer mal passieren^^)

Als ich Tanners Steckbrief gelesen habe, wusste ich, dass ich sie mit Hoshi zusammen packen musste! Es gibt bei ihr noch einen wichtigen Punkt, weshalb ich mich dafür entschieden habe. Aber so ist sie erst mal die Person, zu der Hoshi aufsehen kann.
Hehe, ich mag den Begrief "Mom-Friend", da musste ich etwas schmunzeln..^^ Aber ja, Tanner bringt da wirklich viel Schwung hinein! So "typische" Figuren sind da auch weniger interessant, was ein weiterer Pluspunkt für sie ist.
Ich hoffe auch, dass sie eine Schwesterlichebeziehung (gibt es dieses Wort überhaupt? :D) aufbauen!

Es freut mich, dass dir Kampf gefallen hat! Wie erwähnt sind Kämpfe oft nicht so meins. Ich schreibe sie nicht al zu häufig. Aber Übung macht den Meister, da bietet sich ja eine Digimongeschichte gut für!
Das mit den Digivice/D-Power lese ich jetzt zum zweiten mal! Anfangs hatte ich auch geplant gehabt, dass es im Kampf auftauchen sollte aber es wollte einfach nicht. Da hat wohl das ausgesprochene Einverständsnis gefehlt.
Ohne der Hilfe von Hoshi, Tanner und Yuna wäre der Kampf wohl für FanBeemon anders ausgegangen...^^ Mothmon ist wirklich richtig süß, die haben einfach keinen Geschmack... x3

Ich finde, du hast die Hintergrundgeschichte für Imanis Partner gut hinbekommen, ich konnte da einiges raus machen ;) Aber das wirst du dann hoffentlich demnächst noch selbst lesen können!
Tatsächlich wollte ich den Grund für den Krieg noch etwas geheim halten und hatte es daher nicht direkt im Prolog erwähnt. Das wäre ja etwas langweilig gewesen...^^ Oder so. Ich fand zumindest spannend. (Ich glaube, ich weiß solangsam selbst nicht mehr, was ich schreibe xD)
Aber damit sich irgendjemand sich Yuna anschließen möchte, braucht es ja etwas Hintergrund informationen. Ansonsten wird das wohl schwer^^
Ja, ihr seid da alle am Überlegen, was da wohl genau passiert sein könnte^^

Yes, auf Imani habe ich mich selbst sehr gefreut! Und für ein "Leerlauf" Kapitel fand ich ihn einfach sehr spannend! Da er ja ein gutes Auge hat, konnte er die anfängliche Reaktion seines Umfeld gut zusammen fassen. Es freut mich, dass ich ihn bisher gut getroffen habe.
Ich mag es, wenn die Figuren und ihre Umgebung lebendig sind. Daher gehören für mich auch diese Familienszenen dazu. Natürlich kann man sie mal mehr und mal weniger häufig schreiben aber bei einem ruhigen Kapitel hat es sich gut angeboten. Zum Glück hatte Imani seine süße Szene! Wie du schon sagtest, kann das bei schwierigen Familien durch aus auch mal anders sein!
Fünf fehlen noch, da hast du wohl recht!

Wenn die Fehler alle aus Tanners Mund kamen, dann waren sie beabsichtig, wenn nicht, dann... War es ein Fehler xD Es freut mich, dass dir mein Schreibstil soweit gefällt und ich hoffe wir lesen uns bald wieder! Spätestens dann, wenn ich zu deiner Mail komme xD

Liebe Grüße
Farnsprung!
06.01.2021 | 14:30 Uhr
Hey Farnsprung ^^

Zwischen all den neuen FF's gab es ein neues Kapitel, yay xD

Hier wird uns also Imani vorgestellt. Ich mag ihn ja, gerade da ich mich frage, wie er wohl in der Gruppe wirken wird. Freundlich und doch vorsichtig.

Ich mag es auch, wie du die Nebencharaktere beschrieben hast, obwohl sozusagen in der Story nicht wichtig sind. So wirkt die Welt menschlicher und die sollen sie ja schließlich beschützen :D

Auf jeden Fall habe ich mich über das Kapitel gefreut und es war eine gute Abwechslung zum spannenden und storylastigen vom letzten Mal.
Ich bin schon gespannt was und wer als nächstes kommt ;D

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag ^^/

LG Aladia

Antwort von Farnsprung am 13.01.2021 | 14:52 Uhr
Hallo Aladia!
Ja, es sind in der letzten Zeit einige Digimon MMFF raus gekommen, worüber ich mich echt gefreut habe!
Imani ist mir sehr sympathisch und er macht mir spaß zu schreiben! Freundlich aber immer mit seinen eigenen Gedanken dahinter! Ich mag es persönlich nicht soo sehr, wenn es in einer Geschichte, überspitzt gesagt, nur die Hauptfiguren gibt. Die Figuren haben alle ihre Vergangenheit und eben auch ein Umfeld. Klar, sie sind meist für die Story weniger wichtig aber so wirkt die Welt einfach... lebendiger!
Ich bin gespannt, wie du das nächste Kapitel finden wirst! ;)

Liebe Grüße
Farnsprung!
05.01.2021 | 18:19 Uhr
Huhu :)

Auch ein frohes neues Jahr an dich!

Und weiter geht es auch hier schon, ich bewundere echt deine Geschwindigkeit. :D
Nach der Action der letzten Kapitel ist ein Charakter-/Aufbaukapitel sehr angenehm - da brauchst du dich nicht rechtfertigen. ;)
Ich mochte Imanis Charaktervorstellung sehr! Hilfsbereite Figuren sieht man gerade bei Protagonisten ja immer wieder - und das zu Recht - , aber ich finde seine freche Art dabei sehr erfrischend und angenehm. Er wirkt echt süß, haha.
Die Interaktionen mit Nao und Luha haben mir sehr gefallen. Wirkt sehr natürlich und entspannt, deshalb hat es Spaß gemacht zu lesen - auch wenn die Geschichten über die Motte natürlich zu Recht verwirrend sein dürften, haha. Ich würde ihm wahrscheinlich auch einen Vogel zeigen, wenn er mir von einer riesigen Motte erzählt, die eine Waffe am Rumpf stecken hat und dann plötzlich verschwindet. :D

Man merkt hier und da schon ein bisschen das Thema Geldprobleme raus - uff. Kann ich bitte einmal jeden (bisherigen) Charakter in dieser Geschichte knuddeln? :D Ich drücke ihm soweit auf jeden Fall die Daumen!
Ich bin sehr gespannt darauf, wie er auf den Rest der Gruppe trifft und welches Digimon er wohl als Partner haben wird.

Ach ja, eine Sache ist mir noch aufgefallen!
Nao nennt ihn an einer Stelle mal "Imani-chan", dabei ist "-chan" doch eher eine Endung für Mädchen/junge Frauen und kleine Kinder, oder nicht? Müsste es dann nicht "-kun" sein?
So hatte ich mir das in einem 2-tägigen Unikurs zumindest mal aufgeschrieben, haha. Da Nao sehr alt ist, könnte ich es hier auch einfach als liebevolle Anrede für eine junge Person verstehen. :3
Wie gesagt, mein Wissen in der Hinsicht ist beschränkt, aber ich dachte, ich frage einfach mal. ^^

Noch eine schöne erste Januarswoche und genieß den morgigen Feiertag! :D
~Emmerya

Antwort von Farnsprung am 05.01.2021 | 18:35 Uhr
Hallo liebe Emmerya!
Danke, danke ^.^ Ich habe ein schönes Silverster ;)

Hehe, ich habe noch ein paar Kapitel im peto... :D Die Figuren und die Geschichte machen mir so viel Spaß, weshalb ich kaum mit dem schreiben aufhören kann!
Ach, ich mag die ruhigen Kapitel oft auch sehr gern. Meistens mehr als die Actionkapitel. Eben weil ich es schön finde, über Figuren zu lesen und zu schreiben.
Imani ist echt interessant! Auf dem ersten Blick sehr hilfsbereit und freundlich aber eigentlich hat er da immer einen Hintergedanken. Ob es jetzt Kekse, Informationen oder eben Kontakte sind. Aber er ist definitiv ein Menschen-Typ. Vielleicht fielen mir deswegen die Interaktionen mit seinen Umfeld so leicht. Ich hatte gehofft, dass ich das Gefühl erwecken kann, dass Imani die beiden schon lange kennt! (Das waren jetzt echt viele das/dass in einem Satz...^^)
Würde man mir ein Bild von einer solchen Motte zeigen, dann würde ich wohl auch so reagieren!

Geld ist natürlich bei den beiden ein großes Problem! Ich wollte noch nicht zu viel darauf eingehen, man sollte ja die Figuren nach und nach kennen lernen dürfen! Ich hoffe, ich konnte aber genug Andeutung machen, damit die Neugier geweckt ist... :)
Knuddeln während der Corona Zeit? :D Aber nur, weil du es bist!

Genau, im Normalfall würde man -chan eher die Endung bei Mädchen oder kleinen Kinder verwenden. Jedoch gibt es diese Endung auch bei manchmal zwischen sehr guten Freunden bei Jungs (ist aber eben selten). Bei Nao ist es so, dass sie Imani eben schon kennt, seit dem er klein ist. Daher "darf" sie ihn auch weiterhin Imani-chan nennen. Sie ist ja schon fast Familie... :)
Ich hoffe, damit konnte ich dir etwas weiter helfen!

Liebe Grüße
Farnsprung!
20.12.2020 | 17:25 Uhr
Hey Farnsprung :D

Sorry wegen des späten Reviews, ich war die meiste Zeit ziemlich erschöpft und war deswegen oft am schlafen ^^‘
Aber dann kommt es jetzt.

Ich fand es relativ spannend, das alle zusammengearbeitet haben. So hatte jeder im Kampf eine wichtige Rolle und es bestand nicht nur durch eine Person. Auch war es interessant, das das D-Power erst später erschienen war. Ich dachte es würde im Kampf erscheinen und die quasi retten, aber das tat es nicht und so musste sie stark improvisieren. Was etwas gutes ist, denn so zeigt sich, das sie wirklich bereit zum Kämpfen und Schützen sind.

Eine Szene wo ich noch auf dem Schlauch stehe, ist, wo Yuna beschreibt, warum die Digimon den Krieg anfangen wollen. Denn ich weiß nicht, ob der Tamer vielleicht doch einen Grund hatte. Natürlich hätte er auch Bescheid sagen können, es ist nur etwas was ich noch nicht ganz weiß. Aber das ist nicht deine Schuld, ich versuche nur, nicht so schnell zu urteilen. Wobei ich etwas hoffe, das er schuldig war, ansonsten tut mein Herz weh ;-; (Oh, ich habe gerade gelesen, das Emmerya auch nicht so schnell urteilen möchte xD)

Auf jeden Fall war dein Kapitel ziemlich gut und ich freue mich schon auf das nächste :D
Einen schönen Tag noch ^^/

LG Aladia

Antwort von Farnsprung am 31.12.2020 | 22:09 Uhr
Hallo, Aladia!
Und erstmal einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Ich bin auch ziemlich spät mit der antwort e.e Aber ich hoffe, du hast dich gut erholt!

Teamwork war da im Kampf wirklich wichtig, ansonsten hätte es auch böse ausgehen können. Das wäre dann natürlich eine kurze MMFF geworden, wenn unsere Helden direkt scheitern und die Bösen die Welt erobern... ;)
Ich wollte gerne ein wenig Umschwung einbringen mit den D-Power. Im Kampf hätte ich es nicht richtig gefunden, muss ich sagen. Da war nicht viel Zeit für die großen Emotionen. Und es hat natürlich etwas mehr Spannung einbringen können!

Ich verstehe deine Gedanken gut, die Figuren haben zwar erfahren, was geschehen ist aber noch nicht unbedingt warum es so geschehen ist.
Aber da verate ich natürlich noch nichts, dann wäre die Spannung verschwunden ;)

Danke für dein Review und ich hoffe, wir lesen uns wieder!

Liebe Grüße
Farnsprung!
19.12.2020 | 14:40 Uhr
Hallöchen Farnsprung!

Diesmal hat es mit dem Alert geklappt! ^^ Leider hatte ich nur noch keine Zeit zu reviewen bisher Q7Q
Du warst aber echt schnell mit dem Kapitel, ich war total überrascht!
Keine Beschwerde hier aber, haha.

Ich fand deine Kampfszene gar nicht so schlecht! Kampfszenen sind gerade, wenn man sie nicht gewohnt ist, etwas schwierig zu schreiben, daher verstehe ich, dass du dich damit etwas schwer getan hast. Aber ich fand du hast dich eigentlich echt gut gehalten. Die Sätze sind nicht zu umschweifend und so ist der Lesefluss recht schnell und "action-lastig". Außerdem erfahren wir nur Hoshis Gedanken und sie analysiert die Situation nicht so, wie es bei Kampfszenen oft falsch gemacht wird - sie denkt einfach und handelt. ^^
" Mist... Ich hatte gehofft, ein starkes Band zwischen Mensch und Digimon würde ausreichen aber ich bin wohl nicht...“" Die Stelle hat mich persönlich neugierig gemacht. Ich bin mir noch nicht sicher, ob Yuna gehofft hatte, Fanbeemons Partner zu werden oder ob sie auf etwas anderes anspielt. Aber wie in der Mail schon gesagt, du musst nicht darauf antworten, ich fand die Stelle einfach nur interessant :D
Die Idee mit dem Taser fand ich übrigens auch sehr cool, haha. Die Menschen stehen ja meistens nur dabei, wenn die Digimon kämpfen (was stellenweise auch Sinn ergibt, aber grad bei kleineren Digimon gibt es keinen Grund, warum sie nicht helfen können sollten ^^), daher fand ich es hier ziemich gut, dass Yuna und die anderen sich tatsächlich aktiv am Kampf beteiligen und sogar Strategien ausarbeiten. Das spricht definitiv auch für Erfahrung auf Yunas Seite - wir kriegen das also nicht nur gesagt, sondern erleben sie direkt in Aktion!

Die Partnerschaft zwischen Hoshi und Fanbeemon fand ich außerdem sehr süß dargestellt. Man merkt direkt, dass Hoshi zu Fanbeemon eine Zuneigung empfindet und obwohl wir Fanbeemons sicht der Dinge nicht sehen, scheint es bei ihm genauso zu sein. Einerseits frage ich mich zwar, ob es wirklich so angenehm ist, mit einem Insekt zu kuscheln, da die ja nicht sonderlich weich sein dürften - aber Leute kuscheln auch mit ihren Schlangen/Eidechsen/Schildkröten/Spinnen, also allzu viel anders dürfte das wahrscheinlich auch nicht sein, haha.
Ich bin aber sehr froh, dass Hoshi hier quasi ihren "Freund fürs Leben" gefunden hat. Die beiden scheinen gut zusammenzupassen und es wird Zeit, dass es für Hoshi langsam bergauf geht.

Und wir erfahren die Hintergrundgeschichte des Kriegs zwischen Menschen und Digimon! Sehr schön, da habe ich mich beim Steckbrief schon die ganze Zeit gefragt, was das wohl sein könnte, weil wir bisher ja fast gar ncihts dazu hatten!
Armes Baihumon, es ist mein Liebling der vier. QwQ
Und sehr schade, dass die Menschen die Digimon danach anscheinend im Stich gelassen haben - gerade da hätte es geholfen, wenn ein paar gezeigt hätten, dass sie mit den Taten des Tamers nicht übereinstimmen.
...ein kleiner Teil von mir sagt, dass das alles vielleicht doch nicht ganz so abgelaufen ist und es einen guten Grund für den Tamer gab, aber das ist vielleicht nur meine Naivität, weil ich immer nicht akzeptieren kann, dass jemand sowas ohne guten Grund tun würde. Vielleicht hat der Virus Baihumon aggressiv werden lassen oder da war noch jemand anderes mit im Spiel, den wir nicht kennen - oder der Mensch hat es getan, aber wir wissen seinen Grund nicht.
Viele Fragen, viele Rätsel, ich bin gespannt, was dahintersteckt und wie sich die Geschichte weiterentwickelt, nun da Yuna gleich zwei neue Teammitglieder hat ;3

...und ob Yuna schlichtweg noch keinen Digimonpartner hat oder diesen vielleicht sogar bereits verloren hat? e.e

Auf jeden Fall ein sehr schönes Kapitel mit viel Lore! Ich fand es sehr cool, vor allem, weil es gleich am Anfang den Grundbaustein für den Rest der Story legt.
Weiter so!

Viele Grüße
Emm

Antwort von Farnsprung am 31.12.2020 | 21:59 Uhr
Hallo Emmerya!
Zeit ist immer so eine Sache, ich komme ja jetzt auch erst dazu, dir eine Antwort zu schreiben.
Ein paar Kapitel habe ich noch im Peto! Und da die ersten beiden Kapitel so zusammen hängen, wollte ich da keine große Lücke lassen.

Ich finde es manchmal bei Kampfszenen schwierig, eine gute Mitte zu finden. Sie sollen nicht zu kurz sein aber ewig lange Kämpfe sind ja auch langweilig zu lesen. Aber ich habe ja noch genug Chancen in der Geschichte, darin selbstbewusster zu werden. Dafür ist ja Fanfiktion auch da - um zu lernen!
Hehe, was da wohl in Yunas Kopf vorging? Sie gibt sich vielleicht jetzt noch ganz cool aber was da wirklich hinter ihr steht, ist noch ein Geheimnis. Aber man wird ja nicht das letzt mal von ihr gelesen haben.
Das stimmt! Ich glaube, das ist ein Grund, warum ich Tamer immer besonders gut fand - außer der Story versteht sich. Ich fand es wunderbar, dass die Menschen auch mit "kämpfen" konnten, ob es jetzt nur über die Karten war oder eben auch in manchen Folgen. Als Rika zum Beispiel Renamon im Kampf gegen Harpiemon (?) mit einem Ast zur Seite stand. Manchmal müssen die Menschen nur etwas kreativer werden... ;)
Ich versuche natürlich, dass die Figuren selbst ihre Charakterzüge demonstrieren können. Es gibt, auch in Büchern, manchmal Himmelweite Unterschiede zwischen Charakterbeschreibungen und Aktionen der Figuren. Auch meine liebste Buchrreihe ist davon nicht verschont.

Ich hatte schon fast Angst, Hoshi und FanBeemon haben sich zu früh "gefunden" aber ich bin erleichtert, dass ihr Band gut genug dargestellt wurde!
Ob FanBeemon kuschelig ist oder nicht ist tatsächlich eine berechtigte Frage! Ich weiß nur, dass ich immer gerne mit meinen Echsen (Bartagame) gekuschelt habe. Aber Schuppen und... aus was auch immer FanBeemons Haut bestet, ist dann wahrscheinlich noch etwas anderes.
Für Hoshi ist das wohl wirklich ein kleiner Lichtblick im Leben!

Oh, nein!
Es tut mir leid! Da habe ich glatt aus Versehen deinen Liebling getötet... Gut, das konnte ich wohl nicht wissen x3
Aber zumindest ist das "Geheimnis" gelüftet. Oder etwa doch nicht..?
Was wohl genau passiert ist und warum es so passiert ist, da ist Raum für interpretation gegeben!
Aber das Denken überlasse ich dann vor erst euch Lesern ;)

Danke für dein liebes Review und deine spannenden Gedankenwege! Ich hoffe, wir lesen uns bald erneut wieder ;)

Liebe Grüße
Farnsprung!
12.12.2020 | 14:11 Uhr
Hey

Jetzt kommt mein Kommentar zu deinem Kapitel :)

Ich muss sagen, dass mir Hoshi leid tut. Es ist nicht einfach mit Mobbing Leben zu müssen und dann noch Angst hat, in die Schule zu gehen. Einerseits kann ich ihre Mutter verstehen, aber andererseits denke ich, dass sie auch mal mehr darauf achten könnte, wie es Hoshi geht. Aber da ich die Mutter nicht kenne, ist es ja nur reine Spekulation.
Aber sie hat ein schönes Hobby, wo sie drin flüchten kann. Wobei ich da erst an Haruma denken musste, der ihr vermutlich sogar gut tun könnte mit seiner Art :D

Aber mit Tanner hat sie es auch gut erwischt und ich finde es ganz cool, wie sie das erste Mal aufgetaucht ist xD in einem Schneemabnkostüm in Herbst xD
Und sie kommt aus Irland, was ich cool finde, da ich das Land sehr mag :D
Aber Tanner scheint eine tolle Persönlichkeit zu sein und ich mag sie jetzt schon :)

Doch kaum haben sie sich kennen gelernt, schon kommt das erste Digimon
Mothmon finde ich mal cool, da es sowieso schon selten ist und es müssen ja nicht immer die alt bekannten Digimon sein :)
Aber zum Glück kommen Yuna und Fanbeemon noch dazu und retten die Situation. Nebenbei bemerkt habe ich mich irgendwie gefreut, dass Offmon nebenbei erwähnt wird xD kann also sein, dass Haruma evtl auch schnell seinen Auftritt bekommen wird?

Tanner ist sofort dabei - finde ich cool. Aber bei Hoshi braucht einen Moment. Was Fanbeemon angeht, bin ich unschlüssig: gehört das Digimon zu Yuna oder Hoshi?
Ich finde es aber mutig von Hoshi, sich einfach gegen Mothmon zu stellen :) bin da gespannt, wie es dann ausgehen wird.

Ich mag das Kapitel jedenfalls und bin gespannt auf den Auftritt der nächsten Charaktere (vor allem natürlich Haruma xD)

Gruß
Rivo

Antwort von Farnsprung am 14.12.2020 | 09:46 Uhr
Hallo, Rivo!
Meine Antwort kommt leider etwas verstpätet...^^

Mobbing ist echt eine doofe Sache, die sich immer noch hartnäckig in unserer Welt hält :/ Gerade in den Schulssystemen. Da ist ja Japan auch recht weit vorne.
Für Eltern ist das oft etwas schwer zu verstehen, vor allem, weil die Kinder ja nicht unbedingt sagen, was eigentlich los ist. Wie das bei Hoshis Mutter ist, wird sich noch zeigen.
Haruma und Hoshi teilen auf jeden Fall ein kreatives Hobby, die könnten sich vielleicht auch schnell gut verstehen! Aber für Haruma habe ich bereits meine Pläne ;)

Tanner und Hoshi passen sehr gut zusammen! Daher wollte ich, dass die beiden sich treffen. Thihi, ich mag die Vorstellung, wie Tanner im Kampf gegen Mothmon weiterhin ihr Schneemannskostüm tragen muss.. x3
Irland ist wirklich schön, die Landschaften sind super! Da muss ich auch unbedingt mal Urlaub machen!
Freut mich, dass dir Tanner gefällt. Ich hoffe, die anderen Figuren werden dir auch gefallen.

Ich mag Mothmons Design und Farbgebung sehr. Ich finde es sogar irgendwie... Süß? Gut, der Waffenlauf stört ein wenig aber egal x3
Die ganzen alt bekannten Digimon haben natürlich auch etwas an sich, aber ich mag auch die ganzen weniger bekannten.
Auf FanBeemon habe ich mich schon riesig gefreut, ich liebe diese kleine Biene... ;) Schön, die kleine Offmon Erwähnung hat gefruchtet!
Wann der gute Haruma kommt...? Das verate ich noch nicht :P

Ach ja, die Tanner ist eine große Beschützerin, da muss sie ja die arme Hoshi direkt "retten". Ich mag das sehr an Tanner! Mal sehen, zu wem FanBeemon gehört... :)
Danke für dein liebes Review!

Liebe Grüße
Farnsprung!
10.12.2020 | 22:32 Uhr
Hi Farnsprung :D

Erwartet hatte ich dieses Kapitel wirklich nicht, da die Anmeldezeit noch nicht um ist, aber dafür habe ich mich wirklich gefreut!

Da wird uns Hoshi vorgestellt. Ich mag es, dass du auch beim Japanischen bleibst, also das (gerade bei der Konversation mit Tanner) klar wird, wo sich die Geschichte abspielt und das die japanische Kultur beachtet wird. Da viele Digimon Geschichten in Japan abspielen ist das nämlich nicht verständlich, da so etwas meist ignoriert wird (was natürlich nicht schlimm ist, es ist nur ein schönes Detail).

Sie und Tanner scheinen sich schon gut angefreundet zu haben. Da bin ich froh, denn Hoshi scheint nicht das leichteste Leben zu haben. Da kann etwas Freundschaft nicht schaden.

Und es fängt auch schon richtig mit der Story an. Wie gesagt hat es mich überrascht, da die Anmeldezeit noch nicht um ist. Da konnte es wohl jemand nicht abwarten ;)
Ich finde gut, das dir Story so schnell ins Rollen gebracht wurde, denn meist sind die ersten Kapitel Worldbuilding. Was natürlich nötig ist, aber etwas Abwechslung ist schön. Und ich will mal hoffen, das die Betroffenen es gut überstehen, da Mothmon sich scheinbar nicht zurückhält :c

Du machst das gerade wirklich gut mit deiner anderen Geschichte und dieser hier. Als ich gesehen hatte, wie viele Steckbriefe du bekommen hast, dachte ich mir auch nur, dass das überfordernd sein muss. In deiner anderen FF waren es ja glaube ich nur 4 oder 5.
Aber das heißt auch, das viele etwas von deiner Geschichte halten und das ist wohl ein großes Lob ^^

Ich hoffe natürlich, dass du gut durchkommst mit dem schreiben, mach dir selbst am besten nicht so viel Stress. Auf jeden Fall freue ich mich über den Start und wünsche dir noch einen schönen Tag, sowie natürlich auch viel Spaß und Glück \^^/

LG Aladia

Antwort von Farnsprung am 12.12.2020 | 10:14 Uhr
Hallo, liebe Aladia!
Oh weh, oh weh... Du hast mich erwischt.... ;) Ich konnte nicht mehr abwarten! Ich habe das Kapitel seit ein paar Wochen bereits fertig und auch noch ein paar andere Kapitel im peto.
Ich konnte mich nicht mehr zurück halten, ich schreibe mit viel Elan an der Geschichte und wollte euch einfach Teilhaben lassen!

Genau, da ist meine liebe Hoshi. Ich versuche es mit den Namen so gut wie es geht zu schreiben. Falls ich da einen Fehler machen sollte, einfach darauf ansprechen!
Tanner ist eine tolle Figur, sie hat mir viel Spaß gemacht zu schreiben! Und sie passt super zu Hoshi, die beiden musste ich einfach direkt zusammen stecken!
Worldbuilding ist natürlich wichtig! Da stimme ich dir zu. Ich habe dazu bereits Gedanken gemacht, wie ich es am besten in der Geschichte einbringe. Ich wollte die ersten Kapitel jetzt nich auf "Leerlauf" lassen, da sonst die Dringlichkeit im Prolog etwas fehl am Platzt gewesen wäre.
Mothmon ist da wirklich nicht nett... Auch, wenn ich das Design mag... x3

Ich war selbst überrascht, wie viele Steckbriefe es geworden sind, ganze sieben Stück!
Bei meinen anderen beiden MMFF habe ich vier und drei angenommen, da ich dort auch die Stückzahl begrenzt hatte. Hier hatte ich aber natürlich keine vorbestimmte Gruppengröße, nur drei Steckbriefe anzunehmen, hätte den Widerstand vermutlich etwas... lächerlich aussehen gelassen. Aber diese MMFF ist meine "Haupt" MMFF, bei den anderen beiden strebe ich einen Uploud von einmal im Monat an.
Das stimmt wohl, ich fühle mich wirklich geehrt! Danke dir! :)

Liebe Grüße
Farnsprung!
10.12.2020 | 20:49 Uhr
WiesohatteichhierdenAlertauswielangegibtesdaskapitelschonasksjflsjfksjfalsfjslk
Sorryyyyyyy Aus irgendeinem Grund war deine Geschichte bei mir auf "Nein" für Alerts geschaltet??? Ich weiß ehrlich nicht, wie lange ich das hier schon übersehen habe, aber ich hoffe, es ist noch nicht zu lang?
Jetzt ist jedenfalls der Alert wieder aktiviert. So. Enttäusch mich nicht nochmal, fanfiktion.de! ò.ó

Ehem. Und damit dann erstmal hallo Farnsprung! c':

Ich bin so happy, dass es hier losgeht! Wenn ich nicht tausend Fragezeichen gehabt hätte, weil mein Alert zu dem Kapitel nicht kam, hätte ich mich grinsend aufs Lesen gestürzt und ich hatte noch immer viel Spaß beim Lesen, als ich den Rest dann geklärt hatte. C:

Davon abgesehen, dass ich den Spitznamen "Hoppelhäschen" irgendwie cute finde, tut mir Hoshi erst mal meeega leid. Mobbing ist scheiße und das aus so bescheuerten Gründen nur noch mehr! Da kann ich gut verstehen, dass sie sich nicht in die Schule traut. Es wirkt in diesem Moment vielleicht nur wie ein kleiner Kommentar, aber soweit wir gehört haben, zieht sich das schon seit längerer Zeit durch Hoshis Leben und sie weiß genau, dass es im Klassenzimmer nur schlimmer wird. Und wenn Lehrer - und vor allem Eltern - da nichts tun, ist das hart. Ich würde sie gern in den Arm nehmen :'(
Aber sehr schön, dass Poesie ihr da helfen kann. Das ist ein ziemlich schönes Hobbie und gerade in diesem Teil mochte ich deine Beschreibungen der Umgebung total gerne. "Der Springbrunnen thronte im Mittelpunkt, braunrote Steinwege schlängelten kunstvoll um die Natur herum und hoben die großen Wiesen hervor. Im Frühling und Sommer waren sie von den bunten Wildblumen gesprenkelt, doch jetzt tüpfelte farbenfroher Laub den Boden" So hüüüübsch * ^ * Kein Wunder, dass das Inspiration pur bedeutet!

Und dann taucht auch schon meine Leo auf. :D
Das Schneemannkostüm ist ja mal mega cute, haha. Irgendwie passt es zu ihr, Maskottchen zu spielen. Das fand ich sehr passend!
Die Unterhaltung zwischen den beiden fand ich echt schön gemacht. Sie wirkt sehr natürlich und ich fand es süß, dass Hoshi sich bis zu dem Zähne-Thema etwas wohler gefühlt hat. Ich bin stolz auf mein Mädchen °^°
Da haben sie und Hoshi ja auf jeden Fall schon die erste Gemeinsamkeit. ich bin sehr gespannt, inwieweit sich das in Zukunft noch ausbaut!

Aber wir werden unterbrochen von Mothmon...das ich noch nicht kannte... ich hatte an Flymon gedacht und mich dann über das Grün gewundert und Mothmon daher gegoogelt. Und irgendwie finde ich,es sieht ziemlich ulkig aus, haha. Aber da passt die junge Stimme irgendwie total gut. Schöne Idee! :D
Ich war überrascht, dass wir so schnell mit der Action starten - normalerweise sind starterkapitel ja recht allgemein und stellen erst mal die Charaktere vor - aber ich fand das sehr gut gemacht. Du packst direkt das Interesse des Lesers und stellst den Grundkonflikt der Story vor - und auch, dass es Digimon gibt, die mit den Menschen zusammenarbeiten. ^^
Auch Hoshis gedanklichen Kampf mit sich selbst fand ich sehr realistisch. sie ist halt nur ein Schulmädchen und kein sonderlich selbstbewusstes noch dazu und so ein Angriff verwirrt einen dazu noch mehr. Von daher fand ich das sehr gut dargestellt und auch sehr mutig von Hoshi, sich schlussendlich doch dazwischen zu werfen (ich frage mich, ob Fanbeemon selbst zur Hilfe eilt oder vielleicht ein anderer Charakter. Bin gespannt °^°).

Meine Leo hast du auf jeden Fall sehr gut getroffen! Ich hab mich total gefreut, dass sie gleich den Beschützer-Modus anschmeißen durfte, auch wenn sie noch nicht viele Möglichkeiten hatte zu helfen.
Etwas überrascht war ich über ihre Vorstellung mit vollem Namen (da sie Amalia ja gerade nicht so gern hört), andererseits ist es in Japan wahrscheinlich unhöflich, sich mit Spitznamen vorzustellen - zumal sie ja auch fleißig bei den Nachnamen bleiben. Das war ein sehr cooles Extra übrigens! Es gibt ja einige Digimon FFs, die in Japan spielen, aber die meisten gehen dann trotzdem der Einfachheit halber von Anfang an auf Vornamen-Basis. Daher hat mich Tanner-san sehr überrascht, aber es klingt auch ziemlich cool, haha. :D

Waren die Grammatikfehler in Leos Textstellen eigentlich Absicht, weil sie "nicht so gut japanisch spricht"? oder waren das tatsächliche Fehler? :D Sie sind nicht drastisch ("das Tempel" war glaub einer statt "der Tempel"), aber ich war mir einfach nicht sicher, ob das jetzt so gewollt war oder nicht. ^^
Ansonsten fand ich deinen Text sehr angenehm zu lesen. Dein Schreibstil ist sehr bildlich, das mag ich ganz besonders. Aber auch die Action ist nicht zu kurz gekommen.
Hat mir also echt gut gefallen. Weiter so! Ich bin gespannt, wer noch zu unserer Gruppe stößt! (Scheinen ja richtig viele geworden zu sein :D)

Liebe Grüße
Emi

Antwort von Farnsprung am 12.12.2020 | 10:00 Uhr
Hallo, liebe Emmerya!
Oh nein D:
Ich saß erst ein paar Minuten an deinem Text, bis ich ihn ganz entziffert hatte... ^^
Aber ärgerlich, dass das passiert ist, ich drücke dir die Daumen ;)
Lange war das Kapitel aber noch nicht da, keine sorge! Ich glaube vielleicht zwei Stunden?

Bestimmt ist in gewissen Situationen "Hoppelhäschen" recht süß als Spitzname, da stimme ich dir zu! Unter Freunde oder als Kosename... Aber für die arme Hoshi leider nicht. Ich denke, man kann sich bereits denken, warum sie so genannt wird, auch wennn ich es (noch) nicht ausgeschrieben habe.
Tatsächlich zieht sich das Mobbing schon etwas länger durch Hoshis Leben, da hast recht. Aber da wird noch mehr darauf eingegangen. Eine Umarmung konnte Hoshi sicherlich sehr gut gebrauchen... :(
Die Gedichte sind da wirklich eine große Stütze für sie. Jeder braucht ein Ventil, und das ist eben Hoshis!
Danke dir! Die Beschreibung hat mir auch viel Spaß gemacht zu schreiben! Vielleicht ist das meine Stärke beim schreiben... :) Ich freue mich immer, wenn man sich die Umgebungen dann gut als Leser vorstellen kann, dies bedeutet mir viel!

Jaa, es ist Zeit für deine Leo! Von den Figuren die ich bekommen habe, hat sie einfach am Bestem zu Hoshi gepasst und wird auch noch eine wichtiger Mensch in ihrem Leben werden.
Ach ja, ihr Kostüm! Ich musste ein wenig Schmunzeln, mir gefiel die Vorstellung von Leo im Kostüm!
Die Unterhaltung zwischen Hoshi und Leo hat sich auch selbst geschrieben! Leo ist eine wunderbare, charismatische Figur und hat auf einfacher Art und Weise ein wenig aus Hoshi heraus kitzeln können.
Genau wegen ihrer Gemeinsamheit wollte ich die beiden auch sich treffen lassen. Da ist defintiv mehr geplant!

Oh weh, ich finde, dass Mothmon ganz schön cool und süß aussieht... x3 Da hat wohl jeder einen eigenen Geschmack. Wobei der Waffenlauf da natürlich hervor sticht ;) Ich probiere mich da mit den Digimon und deren Stimmen noch ein wenig aus, ich möchte, dass es zu den (wilden) Digimon passt. Bei den Steckbrief Digimon möchte ich natürlich nichts falsches einbauen!
Ich wollte meine Leser eben etwas... schocken ;) Und wegen der Dringlichkeit im Prolog hätte ich es nicht passend gefunden, dass die ersten Kapitel nichts passiert.
Natürlich gibt es nicht nur Action, es muss ja auch im Gleichklang bleiben, nicht wahr?
Wie der Kampf weiter geht, da sasge ich natürlich jetzt nichts zu, wo wäre dann die Spannung? ^^

Dass mit ihren Spitznamen "Leo" wird noch aufgegriffen, im ersten Kapitel fand ich da noch nicht viel Zeit für. Ich versuche da der japanischen Kultur gerecht zu werden, kann es aber nicht ganz versichern, dass ich da keine Fehler einbaue oder vielleicht die Figuren falsch interpretiere und ich sie unhöfflicher oder lockererer Schreibe, als sie eigentlich sein sollten... Aber ich versuche da mein Bestes!
Es ist eine riesige Erleichterung, dass ich Leo getroffen habe! Man kann sie wirklich gut einbringen!

Genau, Leos Gramatikfehler sind beabsichtig, im Steckbrief stand ja, dass sie Probleme mit der Gramatik bei den Fremdsprachen hat. Ich versuche es so zu halten, dass es zwar auffällt aber es nicht im jeden Satzt ist. Nicht, dass ich den Steckbrief falsch verstanden habe! Wenn dem so ist, tut es mir leid, dann schreib mir doch gerne mal eine Mail, damit ich bescheid weiß!

So, ich bedanke mich erstmal für dein echt langes Review! Ich hoffe, dir wird das zweite Kapitel genauso gefallen!

Liebe Grüße
Farnsprung!
10.12.2020 | 19:03 Uhr
Huhuu (=

Einv sehr gelungenes Kapitel mit Spannung.
Das warten hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht und vor allem die du Sorey einbringen wirst.

Freue mich jetzt schon auf das nächste Kapitel

Liebe Grüße

Antwort von Farnsprung am 12.12.2020 | 09:31 Uhr
Hallo, Vincent Visper!
Danke für dein liebes Review!
Es freut mich, dass es dir gefallen hat!
Ich weiß bereits, wie ich den lieben Sorey einbringen werde. Aber wie gesagt, das dauert leider noch etwas!

Liebe Grüße
Farnsprung!
09.11.2020 | 17:25 Uhr
Hallöchen Farnsprung,

ich habe gestern deine MMFF entdeckt und einfach mal reingeschaut, weil die Kurzbeschreibung ganz interessant klang.
Menschen vs. Digimon ist jetzt nicht die neuste Idee der Welt, aber die Mischung macht's und ich finde es immer interessant zu sehen, wie ein Autor diese Idee umsetzt und ausarbeitet. Von daher: Count me in. Der Prolog gibt noch nicht so viel her, außer dass es eine Rebellengruppe gibt (besser: gab), von daher bin ich gespannt, wie die Geschichte sich am Ende entfaltet und was hinter den Figuren und deren Beweggründe steckt.

Yuna und Suzuki hast du meiner Meinung nach schon gut dargestellt. Der Dialog ist sehr emotional geladen und wir werden direkt mit dem Streit konfrontiert anstatt ewigem hin und her vorher zur Einleitung. Mich stört tatsächlich weniger die fehlende Begründung von Suzuki, sondern mehr dein Versuch keine Wiederholungsfehler zu machen - wenn ich das richtig interpretiere?
Du benutzt häufig Umschreibungen wie "Der Dunkelhaarige" oder "Der große Mann", was an sich nicht verkehrt ist, aber da wir nicht wissen, wie Suzuki aussieht, verwirrt das den Leser anfangs mehr und man fragt sich, ob da noch eine weitere Person ist. Hier sind es nur zwei, deshalb geht es noch, aber bei drei Figuren wäre das schon kniffliger geworden. Yuna hast du stattdessen viel besser gelöst und sie vorher kurz in einem Nebensatz beschrieben. "eine schmächtige Frau mit graublonden Haaren." Passt. Reicht aus, um sich als Leser ein erstes Bild zu ihr zu machen. Ich persönlich mag es ein wenig ausführlicher, aber das ist Geschmacksache und hätte hier wahrscheinlich nicht in den schnelleren Streit-Text gepasst - zumal sich Suzuki und Yuna ja schon kennen. Da wäre es komisch, erst mal das Aussehen zu analysieren.
Viele (Hobby)Autoren versuchen die Beschreibung eines Charakters immer in den Text einfließen zu lassen und machen dann sowas wie du hier, dass die Person, die spricht, als "Der Blonde", "Der alte Mann" etc. beschrieben wird. Das ist etwas, wovon viele erfahrenere Autoren und Schreibgeber abraten - in den meisten Fällen mögen das Leser nämlich nicht besonders. Daher hier mein Tipp: Auch Suzuki vorher kurz beschreiben wie du es mit Yuna gemacht hast und danach - auch wenn es Wiederholungen sind - einfach "Er" oder "Suzuki" benutzen. Die Wiederholungen bei Pronomen und Namen fallen den Leuten nämlich gar nicht so sehr auf, wie viele Autoren am Anfang immer annehmen. :) (Pronomen ist besser als Name, aber Name ist besser, wenn beide männlich wären, weil "er" dann Verwirrungen hervorrufen könnte)

Davon abgesehen fand ich deinen Text aber sehr angenehm zu lesen. Du fokussierst dich auf das Wichtigste im Text, umschreibst nicht unnötig die Umgebung und zeigst uns nur die Emotionen der Charaktere genauer, wenn nötig (Yunas Tränen, der eiskalte Blick von Suzuki, etc.).
Ich finde so eine Underdog Story auf jeden Fall ganz interessant und bin gespannt, was du daraus machst. Die beiden Prologfiguren versprechen auf jeden Fall schon mal ein bisschen mehr Hintergrundgeschichte, was von mir schon mal Pluspunkte gibt.

Für einen Charakter muss ich noch ein bisschen Ideen sammeln, was in so eine Story reinpassen würde. Aktuell hab ich irgendwie nur quirlige High School Teenies oder miesepetrige Dauerschmoller.
Bis Dezember sollte ich das aber geschafft haben~

Gruß
Emm

Antwort von Farnsprung am 09.11.2020 | 21:10 Uhr
Hallo, Emmerya!
Oh, dir hat die Kurzbeschreibung zugesagt? Da freue ich mich aber, mit der Kurzbeschreibung tu ich mich meistens eher schwer. Ich bin nie wirklich zufrieden damit...
Du hast, da habe ich nicht das Rad neu erfunden. Ich versuche aber natürlich daraus meine ganz eigene Variante zu machen.
Zu viel wollte ich im Prolog auch noch nicht verraten, das möchte ich langsam in der Geschichte entfalten.

Der Streit zwischen den Beiden hat mir sehr viel Spaß gemacht zu beschreiben. Ich freue mich, dass es dir gefallen hat!
Ich denke, das hast du so erstmal ganz gut interpretiert. Da versuche ich in Zukunft besser darauf acht zu geben. Danke für deine ehrlichen Worte! Kritik zu bekommen finde ich gut und wichtig. Ansonsten kann man sich ja nicht steigern!
Der Prolog war wirklich etwas kurz. Das ist vor allem daran geschuldet, dass ich den Augenmerk auf dem Streit belassen wollte, die Kapitel werden selbstredend ausführlicher. Der Prolog war da vom Streitstil auch mehr dem Streit und den kochenden Emotionen von Yuna angepasst. Ich bin da also gespannt, wie dir die Kapitel gefallen.

Na ja, ich persönlich mag es, wenn ich nicht andauernd die gleichen Emotionen mehrfach wiederhole. Wenn es ein wanken gibt, möchte diese natürlich deutlich machen. Aber es scheint mir wohl im Prolog geklappt zu haben! Da freue ich mich sehr :)
Es gibt noch einiges zu Yuna und Suzuki zu entdecken! Da habe ich mir noch einige Dinge ausgedacht und ich hoffe, dass sie euch Lesern gefallen werden! Ich mag zwar auch "einfache" Figuren, die würden aber hier in der Geschichte kaum als wichtige Figuren hinein passen.

Ich freue mich auf jeden Fall schonmal auf deine Figur aber lass dir da ruhig Zeit! Lieber eine ausgearbeitete Figur als eine überstürzte ;)

Liebe Grüße
Farnsprung
09.11.2020 | 14:03 Uhr
Und Hallo nochmal, liebe Farnsprung!

Da hab ich zufällig auch eine neue MMFF von dir entdeckt. ;)
Ich gebe zu, ich bin kein großer Steckbriefschreiber (Ich kriege es nie hin, dass mein Charakter in sich stimmig ist ohne eine komplette Geschichte zu erzählen :'D), aber ich mag die bisherige Storyline hier sehr und würde es gerne mal versuchen.

Generell mag ich "Aussichtslose Anfänge" bzw. "Letzte Hoffnungsträger" Geschichten sehr gerne, weil sie dem Thema direkt von Anfang mehr Gewicht verleihen. "Wenn wir das jetzt nicht schaffen, ist es vorbei". Dadurch fiebert man gleich viel mehr mit den Figuren mit als wenn es jetzt nur um das Bestehen der nächsten Prüfungen geht oder so. Kommt natürlich aufs Genre an, ob es dazu passt (Survival Drama in einer Highschool Romance wäre dezent fehl am Platz xD), aber du hast das meiner Meinung nach mit der Rebellion gegen den herannahenden Krieg gut umgesetzt.
Ich persönlich hätte mir etwas mehr Einblick in Suzuki gewünscht. Wir wissen nicht, was das für eine Niederlage ist, von der er spricht und warum er deshalb gleich alles liegen lässt und verschwinden möchte. Ich kann verstehen, dass man hier als Autor noch nicht zu viel offenbaren möchte und das sollst du auch gar nicht, aber dadurch dass Yuna so stark gegen ihn anredet, ist das Gewicht sehr stark darauf, dass er als Feigling dasteht, weil alles, was wir wissen, ist, dass er jetzt aufgibt, obwohl Yuna offenbar noch Chancen sieht. Kann sein, dass das beabsichtigt ist, hier und da etwas mehr Streusel Beweggründe hätten dem ganzen aber gut getan - ist aber wirklich nicht schlimm. Vielleicht auch nur mein persönliches Empfinden. :)
Fakt ist auf jeden Fall, das hier war ein sehr persönliches und emotional geladenes Gespräch. Gerade Yunas Emotionen hast du meiner Meinung nach sehr deutlich dargestellt und als Leser (bzw. zumindest ich?) steht man direkt auf ihrer Seite, weil sie "das Richtige" tut - oder es zumindest versuchen will.

Interesse geweckt hat für mich ganz besonders der folgende Satz: „Suzuki-san… Wann bist du so grauenhaft geworden?“
Obwohl man fast nichts über die beiden weiß, sitzt der Schmerz und die Enttäuschung hier ordentlich. Wir lernen, die beiden hatten auf jeden Fall eine gemeinsame Hintergrundgeschichte und Yuna hat ihn offensichtlich sehr respektiert - jetzt aber nicht mehr.
Und man will wissen, warum. :D

Ich bin auch sehr auf Yunas Plan gespannt und was es mit ihren Forschungen auf sich hat.

Liebe Grüße
Pinsel

Antwort von Farnsprung am 09.11.2020 | 14:25 Uhr
Hallo, Pinselstrich!
Heute hören wir aber ganz schön viel von einander :)
Es gibt leider so wenige MMFF im Digimon Bereich, da wollte ich es mal ändern... ;)
Steckbriefe ist bei mir so ein Ding, ich schreibe sie eigentlich gerne, nur dauern sie manchmal so ewig lang! Schön, dass du dich dennoch daran versuchen möchtest, wenn der Steckbrief länger wird, ist es auch nicht schlimm und gerne darfst du dazu eine Geschichte erzählen. Dann hat man eine gute Vorstellung von der Figur!

Da hast du recht, man bringt direkt eine gewiss Dramatik ein. Ich schreibe gerne solche "düsteren" Geschichte aber tatsächlich auch lockere. Da hat man auf jeden Fall Abwechslung dabei!
Schön, dass die Atmosphäre am Beginn stimmt. Auch, wenn der Prolog nicht wirklich lang ist. Ich wollte es gerne mal versuchen, mich auf eben dieses Gespräch zu fokussieren.
Ich danke dir auf jeden Fall für deine Meinung im Bezug Suzuiki! Selbstredend ist es ein Stück weit gewollt, dass er im Unklaren bleibt für den Leser. Wie ich ihn einbringe und wie ich seine Geschichte erzählen möchte, da habe ich mir was zu gedacht. Ob ich das entsprechend rüber bringen kann, wird die Zeit wohl zeigen müssen.
Empfindung ist sicherlich relativ aber es ist hilfreich, deine Sicht der Dinge zu hören (oder eben zu lesen). Ich hoffe, ich kann Suzuki im weiteren Verlauf für dich besser einbringen. Aber, wie bereits erwähnt, möchte ich ihn noch im Dunkel getauft halten. Viellicht habe ich es damit etwas übertrieben.

Suzuki und Yuna haben auf jeden Fall eine gemeinsame Vergangenheit und bei Yuna sitzen da noch einige tiefere Gefühle. Mehr werde ich aber noch nicht verraten - sonst lohnt sich die Geschichte ja kaum noch! So, wie ich es heraus lesen konnte, scheint dir Yuna erstmal zu gefallen, was mich sehr erfreut! Und ich freue mich sehr, dass ihre Gefühle gut rüber bringen konnte. Ich werde auf jeden Fall versuchen, deine Erwartungen innerhalb der Geschichte zu erfüllen! Und ich freue mich auf jeden Fall auf deinen Steckbrief!

Ich hoffe, man liest sich bald wieder!

Liebe Grüße
Farnsprung
08.11.2020 | 06:06 Uhr
Ich muss sagen, das ist echt eine interessante Idee. Und genau aus diesem Grund setze ich mich noch heute an einen Steckbrief und lasse ihn dir vermutlich auch heute zukommen.
LG

Antwort von Farnsprung am 08.11.2020 | 14:29 Uhr
Hallo YT-Nintendrik!
Ein Frühaufsteher, wie ich sehe!
Ich freue mich immer über deine Steckbriefe! Und schön, dass dir meine Idee gefällt :)

Liebe Grüße
Farnsprung
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast