Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Viper Portos
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
Taedh (anonymer Benutzer)
10.01.2021 | 21:25 Uhr
Hallo Viper Portos,

ich habe die anderen Kapitel alle an zwei Tagen gelesen und dann sehnsüchtig auf eine Fortsetzung gewartet - und wurde nicht enttäuscht!

Sehr schön gemacht! Ich mag deinen Stil sehr und als Vlodimir seinen Bruder (vermeintlich) versterben lässt, habe ich schon kurz einen Kloß im Hals gehabt . . .

Der Kampf mit der Ekimma ist wirklich schön geschrieben, mir gefällt vor allem die Idee, dass Geralt ja eigentlich erledigt gewesen wäre, hätte sie ihn erneut angegriffen statt sich der Gier hinzugeben und das vergiftete Blut zu saufen . . . da waren die Augen wohl größer als der Magen . . .

Alles in allem - sehr toll gemacht! Ich freue mich auf die Fortsetzung!

Antwort von Viper Portos am 16.01.2021 | 23:08 Uhr
Freut mich, dass es Dir so gefällt und hoffe natürlich, dass Du auch weiterhin dabei bleibst. :-)
Puh, bin ich froh, dass ich das mit der Ekimma halbwegs hingekriegt habe... hab die Szene im Kopf, wie bei einem Film und muss dann versuchen das möglichst eloquent hinzukriegen, versuche ja auch ein gewisses Sprachniveau zu halten. :-D
Freue mich wieder von Dir zu hören.
Liebe Grüße,
Viper
06.12.2020 | 21:15 Uhr
Hallöchen Viper Portos!

Dein sehr angenehmer Stil, bei dem dir Beschreibungen sehr gut von der Hand gehen und so mancher versteckte Schmunzler haben mich bewogen, das ganze Kapitel in einem Rutsch zu lesen und ich bin äußerst angetan.

"Vielleicht hab ich ja so weiße Haare, weil ich traurig bin."
Nice one ;D

Einen schönen Einstieg hast du anfangs gegeben in Geralts Tagewerk. Dass er auf Plötze quasi meditiert finde ich interessant und tatsächlich ziemlich klug überlegt. Das Interesse an dieser seltsamen Frau, die alle Männer verführt, hast du auch gut geweckt. Und die Szene mit Gwen am Ende war überraschend und macht mich noch zusätzlich neugierig :)

Wenn ich dazu komme, werde ich bald weiter lesen.

Liebe Grüße
Liskaya

Antwort von Viper Portos am 06.12.2020 | 22:48 Uhr
Vielen Dank für dein Review! Freut mich sehr, dass dir die Geschichte gefällt. Freue mich immer über Feedback, nur so kann man sich weiter entwickeln. Ja, ich habe auch beim Schreiben bei so mancher Stelle heftig grinsen müssen, gut dass das rüber gekommen ist.
04.11.2020 | 10:47 Uhr
Ohhh ... Mann ...
Klasse Auflösung mit dem Sukkubus.
Was für eine Geschichte - ein Sukkubus verliebt sich in einen Hexer und (teils?) umgekehrt ... Tolle Idee, das mit dem Doppler-Medallion.
Schade, das die Beiden nicht zusammen durch die Welt reisen konnten ...
Interessant, wie die Gwenn sich in die Welt der Menschen einfügte und auf ihre Change / Rache lauerte ...
Auch ne tolle Idee, das Sukkuben eine Art "Winterschlaf" machen können nachdem sie ordentlich *hüstel-hüstel*
Respekt => 1 Tag & 1 Nacht => hhmmm ... wie viele Tränke da wohl draufgegangen sind ... ? *fröhliches-spekulieren*
Japp - Geralt - ab in die Kiste mit vollem Bauch - das Nickerchen haste dir verdient ...

Wieder schön geschrieben - flüssiger, bildgewaltiger Stil in perfekter Orthographie - ein Genuss!

Danke *freu-auf-mehr*

Liebe Grüße
Silver Fennek

Antwort von Viper Portos am 04.11.2020 | 13:48 Uhr
Danke Danke :-)

Es ist schön, dass dir gefällt, was ich so produziere. Vor allem scheinst du ja wirklich Ahnung von dem zu haben, was du da schreibst. Deswegen wiegt das Lob gleich noch schwerer ;-)
Japp, fand die Idee von der Verbindung zwischen einem Hexer und einem Sukkubus auch verlockend, wobei sich Geralt sicherlich nicht noch einmal auf soetwas einlassen dürfte. Vielleicht war er auch einfach etwas überfordert mit ihr - Tränke hin oder her. Einen Sukkubus dauerhaft zufrieden zu stellen ist ein übermenschliches Vorhaben, deswegen haben sie ja auch so einen hohen Verschleiß. ;-)
Freut mich sehr, dass du dir noch die Zeit nimmst Reviews zu schreiben, das ist für uns Autoren ja immer das Schönste am ganzen Geschichten schreiben, wenn man Feedback dafür kriegt - gar nicht so ausschlaggebend ob gutes oder schlechtes, Hauptsache jemand gibt seinen Senf dazu. :-D
Hoffe dir gefällt es auch weiterhin so gut.

Liebe Grüße,
Viper
01.11.2020 | 21:14 Uhr
ooohhhaaaa ....
das wird aber spannend!
Toller Text!
Du zauberst mit Worten Bilder und Emotionen - beschreibst locker und natürlich die Unbill, die Hexer so ertragen müssen. Deine Informationen, die du so natürlich und frisch einstreust, würden es auch "hexer-fremden" Lesern ermöglichen zu verstehen, worum es geht.
Rechtschreibung und Grammatik perfekt - Danke - mir ist das beim Lesen schon wichtig!
Du malst einen scheinbaren Alltag in einem Hexer-Leben ... dann die Scene in dem Badezuber ... ohhaaa ...
Das unsere Hexer-Helden keine Frauen-Verschmäher sind, ist schon klar, aber nach so langer Zeit eine EX zu treffen und sich nicht zu erinnern, das irritiert Geralt und ist auch nicht typisch für ihn ...
Die Geschichte verspricht spannend zu werden .

Ich freue mich auf mehr

Liebe Grüße
Silver Fennek

Antwort von Viper Portos am 01.11.2020 | 22:34 Uhr
Wow, vielen Dank für das tolle Review, hat mich sehr gefreut. :-) Morgen kommt das nächste Kapitel! Ich hoffe es gefällt Dir auch weiterhin so gut.

Ganz liebe Grüße,

Viper
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast