Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Sunnyleschi
Reviews 1 bis 25 (von 34 insgesamt):
14.05.2021 | 16:35 Uhr
Hi Sunnyleschi,
da dachte ich mir, was für eine schöne Überraschung - ein Felix-Kapitel! Oh ja, darüber habe ich mich sehr gefreut! <3

Ich weiß gar nicht, wo genau ich anfangen möchte. Heute gibt es so viel, was ich aufgreifen will und ich habe sorge, dass ich die Hälfte vergesse. Also dann!

Erst einmal, der Beruf - ooooohhhh, ich musste soooooo grinsen und habe während der Zeilen immer mehr gestrahlt! Du weißt ja warum! xD
Und tatsächlich glaubt man es kaum, der Beruf ich hart, sauhart und viele brechen die Ausbildung ab, weil sie ihre eigenen Erwartungen nicht mehr halten können! Dabei werden genau jene Leute in diesem Beruf händeringend gesucht!
Und was besonders wichtig ist - eigentlich in jedem Beruf, aber hier spreche ich mal nur von jenem, den Felix nachgeht - liebe Kollegen sind wichtig. Denn die Arbeit ist eine durch und durch trockene von Zahlen durchdrängte Materie, die einfach mal von einem lieben Wort einer lieben/aufgekratzten Kollegin oder einem Kollegen unterbrochen werden muss!
Sonst schwirrt dir irgendwann der Kopf ...!

Daher sind Kollegen wie Joana Goldstücke! <3
Und an dieser Stelle möchte ich dir schon mal verraten, dass sie mir jetzt schon ans Herz gewachsen ist. Solch eine herzensgute „ältere“ Dame … Gold!!
Und, und obwohl ich sie ja noch gar nicht kenne, war es sehr traurig zu lesen, dass sie ihren Mann vor 10 Jahren verloren hat!
Aber sie hat da jetzt einen neuen Mann kennengelernt! Ach, dass wäre so toll!

Und sie lädt Felix zum Kaffee ein! Sooo lieb! :)

Und dann musste ich so lachen, als ich las - seit fast zwei Tagen! <3
Den Ratschlag, den ihm Joana gegeben hat, finde ich sehr gut! Mir gefällt diese Dame und mir gefällt noch mehr, dass sie wie ein kleiner Anker für Felix werden könnte - wenn sie das nicht schon ist?!
Ich glaube sogar, sie könnte jemand werden, bei dem sich Felix wirklich mal ausweinen könnte, wenn er es bei Sarah und bei Jakob nicht kann? *dass ist jetzt nur eine Vermutung! Ich kann komplett falsch liegen und es ist einfach nur das Gefühl, dass mich gerade durchflutet!*

Und dann kommt dieses süße, höchst erotische Ende des Kapitels!
Ach … der Spinner und der schöne Kerl - beide passen für mich wie Arsch auf Eimer! <3
Und natürlich beachte ich hier die P12-Grenze für Reviews!

Daher sage ich jetzt lieber einfach nur, wenn du meine Gedanken zu dem Bereich haben möchtest, dann bekommste eine PN. Musst du mir nur schreiben! :)

Und was ich heute unbedingt schreiben möchte! Ich weiß gar nicht, ob ich das so schon einmal geschrieben habe - aber ich merke mit jedem neuen Kapitel, wie sehr sich deine Geschichte entwickelt - wie wunderbar deine Jungs sich ins Licht rücken und wieder bezaubernd-schön es ist, ihre Geschichte lesen zu dürfen! <3

Ich freue mich auf jedes neue Kapitel und bin sooo gespannt, was das nächste verraten wird! Ooooh und dann freue ich mich auf das eine Besondere mit Jakob! xD

Nun wünsche ich dir aber erst einmal einen schönen Start ins Wochenende und ein tolles Wochenende!
Ich freue mich auf deine PN!
Liebe Grüße, Anni :*

Antwort von Sunnyleschi am 15.05.2021 | 00:54 Uhr
Hi Anni!

Ähm, … Jetzt weiß ICH nicht, wo ich anfangen soll.

Danke für das Review! Das hat mich heute schon wieder zum Grinsen gebracht! ; ) Es ging mir eigentlich nicht so gut, aber dann habe ich dein Review gelesen und musste bis über beide Ohren strahlen. <3 Vielen Dank!

Bei dem Beruf habe ich tatsächlich praktische Recherche betrieben. Ist gar nicht so schwer, wenn man viele von Personen in der Familie hat, die im Steuer- und Finanz oder auch im reinen Rechtswesen tätig sind. Und klar weiß ich auch, warum du da so gegrinst hast. Ich finde das bei dem Beruf echt schade, leider weiß ich aber auch aus vertrauten Quellen, woran das außerdem liegt.

Und egal, wo man ist: Liebe Menschen sind immer Gold und absolut essentiell. Fängt schon in der Schule an…

Joana ist aber auch eine richtig tolle Frau. Die MUSS man mögen!! Das sage ich dir mal so.

Die hat durch ihre Lebens- und Berufserfahrung eben einiges auf dem Schnürchen und kann da auch ableiten, was gemacht werden kann/sollte. Mir ist sie auch sofort ans Herz gewachsen und da sage ich dir auch noch, dass ich einfach einen Teil für und mit Felix zusammen erschaffen musste, der ihn unterstützt, denn: Wer hätte es sonst tun sollen?!

Mit Jakob kann er nicht über alles reden (schon gar nicht über die eigene Beziehung mit ihm! ; zumindest nicht in allen Bereichen) und Sarah ist für ihn im Moment ein Tabu-Thema, davon darfst du ihm übrigens auch nicht anfangen, ich sage dir, der wird sauer! xD

Ich finde das auch traurig, dass gerade immer die Menschen, die so lieb und freundlich sind, solche Schicksalsschläge erleiden. Das hat hier explizit Joana nicht verdient, aber da habe ich auch mit einem Klischee gearbeitet, damit das eben so typisch ist… Ich sage jetzt mal nicht, welche Rolle Joana noch spielen wird, das steht gerade zur Debatte. Außerdem soll ja der Kontext dazu bekanntlich interessanter sein… : )

„Seit fast zwei Tagen.“ Ja, was für eine Aussage. Ich musste bei diesem Kapitel auch mal grinsen, so wie in jedem Kapitel, weil mir das manchmal so Bock bringt… ; ) Ich fand´s ehrlich gesagt eher süß, wie Felix versucht, dazu zu stehen und dann mit seiner Art. *Ich werde hier gerade schockiert angeblickt :)*

Man, wenn ich da nicht unterwegs gewesen wäre, hätte ich laut gelacht! Der Spinner und sein Typ! *Loool*

Ich weiß, dass es eine andere Formulierung war/ist, aber ich lasse das mal so, wie du und die Jungs das gesagt haben! <3

Ich weiß auch nicht, wie das entstanden ist. Da muss ich auch ein wenig spoilern und gestehen. Jakob hat es mal wieder fertiggebracht, mir den Plan für Kapitel 17 und 18 kaputtzumachen. In Kapitel 17 habe ich mich so geärgert, weil der Sturkopf durch ist und sein Ding gemacht hat. Ich schreibe dir da dann „erst“ in die nächste Antwort, was ich meine. Diese Szene hier ist nämlich genauso entstanden wie das, was im nächsten Kapitel kommt.

Ich erzähle dir das auch deshalb, weil es so schön gepasst hat. Dieses Kapitel aus Felix´ Sicht war perfekt, wie ich fand. Seine Gedanken mussten raus und da musste auch nochmal von seiner Seite aus was zur jungen Beziehung gesagt werden. ;)

Und natürlich interessiert mich das, was du dir bei unserer Szene gedacht hast! Ich wüsste das gerade echt gerne und ich bin schon wieder so aufgeregt. *Mein Magen verrät mich wieder…*

Also, da möchte ich gerne was zu wissen. Und du glaubst gar nicht, wie erleichtert ich bin, dass es scheinbar gut ankam. Ich habe da doch die Sorge, obwohl ich das hasse mit dem Thema: Sorge zur Realisierung des Inhalts : )

Ich glaube, da muss ich die PN schnell schreiben, um deine Gedanken nochmal in der Antwort darauf zu erfahren! Ich bin echt gespannt. Man ich glaube, ich kann nachher nicht schlafen *hihi ;)*

Danke nochmal für dein Review! War sehr schön zu lesen und nochmal über meine Jungs nachzudenken! Ich weiß gerade gar nicht, wie viele Ideen du mir hier gegeben hast mit deinen Vermutungen und Gedanken! So kann es auch entstehen und ich danke dir dafür!

Liebe Grüße!
Sunnyleschi

PS: PN mach ich doch am Tag, jetzt hab ich wegen der Uhrzeit kein Bock mehr xD ; )
4V5R (anonymer Benutzer)
14.05.2021 | 12:55 Uhr
Bolle! Jeht weita! Cool, hab schon jewartet! Klasse geschrieben. Kann Felix Gedanken verstehen! Sollte seinem Freund aber Zeit jeben. Der wird schon irgendwann Ick lieb da sachen. Und dann de heiße Begrüßung, sehr heiß! Mach weita so.
4V5R

Antwort von Sunnyleschi am 15.05.2021 | 00:03 Uhr
Hi 4V5R!

Danke erstmal für dein Review!

Und ja, das kann ich auch :) Felix hat halt einfach ein klein wenig die Sorge, dass er trotz seiner Gedanken etwas falsch machen könnte. Deswegen sucht er ja auch den Rat bei seiner Kollegin.

Ich glaube, er ist da trotzdem im großen Ganzen auf einem richtigen Weg und ganz genau: Das tut er auch! Ich denke nach diesem Gespräch und das hat Felix ja auch gesagt: Ist er bestärkt in der Ansicht, Jakob Zeit zu geben. Ich mache mir da um Felix keine Sorgen, der ist clever und erkennt sowas!

Vielleicht?! Vielleicht aber auch nicht? Ne, das wird er schon und ich würde dir so gerne was zum weiteren Verlauf sagen, aber ich glaube, es ist besser, wenn du das selbst liest, der Kontext ist viel besser ; )
Jakob wird schon machen!

Und zur Begrüßung: Danke, das ist ein Kompliment für mich! Ich war mir da, wie bei allen sexuellen Handlungen nicht sicher, wie das ankommt, aber wenn du das so empfunden hast, dann freut mich das natürlich sehr! Danke nochmal für deine Rückmeldung, habe mich echt gefreut! <3

Liebe Grüße und bleib gesund!
Sunnyleschi
04.05.2021 | 16:37 Uhr
Hi Sunnyleschi,
endlich konnte ich dir das Review schreiben - du weißt ja, was der Grund dafür ist!

Oh man, mir tut Jakob leid! Was für einen grausamen Vater er nur hatte/hat! Warum gibt es immer wieder solche Menschen! In meinen Augen dürfen sie sich nicht Väter/Mütter/Eltern nennen! Die haben Kinder, oder den anderen Ehepartner einfach nicht verdient! Ich bin grad so traurig! Aber lassen wir das Thema - meine Gedanken sind dir ja eh schon bekannt!

Ich habe übriges den Spezial-Teil gelesen, denn jedes Wort im Kapitel gehört zum Inhalt und ist wichtig! Und außerdem war es wieder aufschlussreich. Auf diese Weise erfährt man (also ich) mehr und mehr von Jakobs Vergangenheit!

Und wieder hatte ich heute das Gefühl, dass Jakob nicht so glücklich (und sicher) mit seinem Beruf ist. Allerdings, wenn ich daran denke, welche Person ihn heute angesprochen hat, dann kann ich es verstehen, dass er sich nicht wohl fühlte!
Frau und älteres Eisen … passt so gar nicht. Naja, im Grunde reicht die Tatsache schon, dass es eine Frau war! Daher verstehe ich, dass er sie hat abblitzen lassen und sie seiner Kollegin auf die Backe geschoben hat. Dazu noch betrunken, die Lady! *naja, dazu schweige ich mich jetzt einfach aus*

Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht und freue mich auf die kommenden Kapitel! Meine Geduld ist Grenzenlos! ♥♥♥

Pass auf dich auf! Ich denke an dich!
Liebe Grüße, Anni

Antwort von Sunnyleschi am 08.05.2021 | 13:49 Uhr
Hi Anni!

Alles gut! Ich schaffe es ja auch nicht immer rechtzeitig, zu antworten oder ein Kapitel hochzuladen, sowie diesmal! Außerdem, ganz genau: DEN Grund kenne ich!

Genau. So einen „Vater“ möchte eben keiner. Und ich glaube, damit hast du Jakob zugestimmt, er nickt gerade heftig als Zustimmung. Ne, wirklich, ich finde auch, dass solche Menschen diesen Titel absolut nicht verdient haben und Jakob sieht diesen Mann auch nicht als seinen Vater an, das sagte er ja auch. Trotzdem ist das, was er da erlebte nichts, was man so einfach mit diesem Titelstatus unter den Tisch kehrt. Ich denke einfach, dass Jakob damit abschließen muss. Das ist wichtig für ihn und für Felix wird es sicher auch irgendwann wichtig. Aber ich las gerade, du willst das Thema lassen, dann höre ich auch auf! xD

Das stimmt, deswegen habe ich diesen Teil mit reingenommen und ich finde es irgendwie schon ganz schön, dass du den Teil gelesen hast! Ich dachte es mir schon, als du wie oben schon darauf eingegangen bist! <3 Freut mich irgendwie… : )

Jakob ist in seinem Beruf sicher. Allerdings versucht er, seine Unsicherheiten privat nicht in dem Beruf mit reinzunehmen, deswegen schaltet er alles ab, denn er meint, dass das nicht damit rein gehört. Die Frau… Kann man verstehen, oder?

Habe ich auch gedacht! Sie ist a) eine Frau, das reicht; b) unangenehm, da hätte ich auch, zumindest emotional, die Flucht ergriffen. Wie Jakob das schafft? Ne, wirklich, er macht diese Anpassung ja nicht ohne Grund und für solche Fälle ist die superwichtig, damit nix passiert.

*Hihi, das mach ich jetzt auch : )*

Ach, das kommt schon. Man könnte meinen, ich bin bescheuert. Ich versuche gerade unter Hochdruck meinen Reviewberg, den ich schreiben muss -darunter auch der liebe Auriel- wegzubekommen und das nächste Kapitel am Donnerstag wieder hochzuladen. * lange notwendige Pausen liegen mir nicht so richtig… Schon gar nicht beim Lesen… oder was entfernt damit zu tun hat. Hände und Füße stillhalten auch nicht…*

Mache ich! Ich denke auch an dich! Danke für dein Review, hab´ mis wieder gefreut!

Liebe Grüße!
Sunnyleschi
4V5R (anonymer Benutzer)
29.04.2021 | 11:58 Uhr
Cool, das weita jeht! Hab heut frei und konnt sofort dein Kapitel lesen! Und wat war dat für eines? Hat mir jefallen, passt irgendwie zu meiner Laune! Egal! Mit 'nem Abschluss, der alle Türen öffnet. Jacobs Erinnerungen sind net so super, mit dem Ekel Vater! Erklärt ma einiges! Hat Spaß jemacht.
4V5R

Antwort von Sunnyleschi am 30.04.2021 | 23:14 Uhr
Hi 4V5R!

Mensch klar doch, wie jeden Donnerstag! Freut mich erstmal wieder, dass du die Gunst des freien Tages für dieses Kapitel genutzt hast und auch wieder was Schönes dagelassen hast!

Oh, dann hat das ja tatsächlich gut gepasst. Und natürlich: Jakobs Erinnerung ist wirklich nix Schönes, dennoch war sie wichtig. Das Ganze ist nun mal Teil seiner nicht besonders einfachen Kindheit und das musste hier schon mal angeschnitten werden! Mich freut das gerade, dass du sie gelesen hast! : )

Zum Erklären ist sie auch da, genau und ich finde es klasse, dass du sie auch so verstanden und gedeutet hast!

Danke, mir hat das auch wieder Bock gebracht ; )

Hab ein schönes Wochenende und bleib gesund!
Sunnyleschi
25.04.2021 | 13:42 Uhr
Hi Sunnyleschi,
nun überlege ich gerade, wo ich anfangen soll?!

Vielleicht erst einmal damit, dass mir das Kapitel sehr gefallen hat - es hatte sehr viele schöne, aber auch nachdenkliche Momente!

An einer Stelle hänge ich gerade ein wenig, denn, und auch wenn Felix sagt, er hat mit Jakobs Job als Prostituierter, keine Probleme, weiß ich ehrlich nicht, ob ich das glauben kann. Also, es ist nicht so, dass ich mir das nicht vorstellen kann! Es gibt bestimmt Menschen, die damit wirklich keine Probleme haben!? Nur befinden sich Felix und Jakob am Anfang ihrer Beziehung! Daher bin ich in Sorge, dass der Job doch eines Tages zum Problem werden könnte?! Auf jeden Fall finde ich es gut, dass Felix Jakob in der Hinsicht unterstützt, dass er ihm sagt, dass das für ihn in Ordnung geht - weil es nur ein Job ist! *Also, so halt!*

Was ich kritisch fand, ist, dass Jakob sich um die Schmerzen, die im Akt passiert sind, Gedanken macht. Also, soll nicht heißen, dass ich das verharmlose. Würde ich niemals! Ich finde aber, dass die Verantwortung auf beiden Seiten liegt! Felix wie Jakob müssen gegenseitig auf sich aufpassen und daher liegt die 'Schuld' auch bei Felix. Sie hätten in der Nacht unbedingt das Hilfsmittel namens Gleigel benutzen sollen!

Ich denke aber, dass das für den Moment ok war. Felix hat ihm erklärt, dass es in Ordnung ist. Sie haben sich geliebt. Eine tolle Nacht zusammen erlebt und dann geht das doch auch mal, oder?! :)
*das wollte ich unbedingt noch nachträglich einbauen!*

Schön hingegen finde ich, dass Felix versucht Jakob aufzubauen. Bei ihm merke ich immer wieder aufs Neue, dass er mit seiner Vergangenheit und den daraus resultierenden Erfahrungen zu kämpfen hat. Ich hoffe sehr, dass er das eines Tages vielleicht sogar ablegen kann? Oder wenigstens damit umzugehen weiß. Jeder macht Fehler, aber nicht alle Fehler beruhen nur auf einer Person. *weißt du, was ich meine?!*

Und nun möchte ich zu etwas sehr Schönem kommen!
Immer deutlicher merke ich, wie wunderbar sich dein Schreibstil verfeinert! Mir gefällt es, wie gut ich in deine Geschichts-Welt abdriften kann! Das liebe ich sehr! <3

Ich leide, freue und fiebere mit den Beiden und all den kleinen schönen und traurigen Momenten mit! Ich möchte das Gefühl haben, als kleine Maus mittendrin zu sein und genau das hast du so richtig mit diesem Kapitel geschafft, meine Liebe!
Dafür möchte ich dir sehr danken!

Ich wünsche dir einen tollen Sonntag!
Liebe Grüße, deine Anni :*

Antwort von Sunnyleschi am 25.04.2021 | 14:19 Uhr
Hi Anni!

Ich denke, ich sollte mich erstmal bei dir bedanken! Dein Review war so ein tolles Feedback! Dankeschön! <3

Und es ist wieder sehr cool zu lesen, dass dir das Kapitel Freude gebracht hat. ; )

Oh, das verstehe ich. Die Sorge habe ich auch so ein bisschen. Allerdings kann ich dir vielleicht schon mal so ein bisschen die Sorge nehmen, denn Felix ist einfach so.
Manchmal ist er ziemlich naiv und er kann auch vieles so filtern, was Jakob manchmal nicht kann oder was von seinen Gedanken behindert wird und wie du merkst, hat Felix diese Probleme nicht. Er kann offen kommunizieren und wenn ihn etwas stört, dann sagt er das oder versucht es zu lösen. Daher denke ich auch, dass seine Worte da ehrlich waren.

Jakob ist einfach noch überhaupt nicht locker. Er kommt zum einen nicht so wirklich damit klar, dass er jetzt wieder jemanden hat, mit dem er vieles teilen kann oder aus Felix Sicht eben sollte.

Zum anderen ist dieser Aspekt mit den Schmerzen bei Felix nochmal so ein Punkt, der Jakob eben echt verletzt und beschäftigt, weil er immer denkt, dass er Schuld an etwas trägt und auch nicht damit klarkommt, dass es eben auch auf der Seite von Felix liegen kann.

Und das ist es eben auch. Zum solchen Aktionen, unteranderem hier dem Akt gehören, wie du richtig sagst, immer zwei Personen dazu und da hätten sie halt dementsprechend verantwortungsbewusster mit umgehen können. Allerdings ist es ja wieder so, dass da nur Jakob derjenige ist, der sich da so fertigmacht. Es ist für mich auch nicht besonders schön zu sehen oder zu schreiben, wie er quasi in sich leidet, aber ob er damit lernen wird umzugehen, weiß ich auch nicht und ich weiß auch nicht, inwiefern Felix ihm da helfen kann, denn wenn er auch nicht mal Infos hat…

Und klar: Felix sieht das sogar als große Selbstverständlichkeit an, Jakob da Zeit und Unterstützung zu geben. Und die beiden haben am Anfang ihrer Beziehung ganz klar gesagt, schon zu viele Erwartungen…

Boah, okay, man. Das ist schön, dass dir das auch aufgefallen ist und es geht nahe, wenn das auch nochmal jemand so sagt, als wenn immer nur ich gucke… * vorsicht…*

Und dass ich scheinbar das erreicht habe, was ich mir wünsche, ist auch schön! : *

Ich bin gespannt, was du zu dem nächsten Kapitel zu sagen hast, denn ich sage mal so: Es war ungeplant und ist ein wenig anders.

Danke nochmal für deine liebe Rückmeldung!

Liebe Grüße!
Sunnyleschi : )
4V5R (anonymer Benutzer)
22.04.2021 | 18:11 Uhr
Schön, geht weiter. Mehr üba Jacob zu erfahren, hat Spaß gemacht! Ich hab Respekt, das Felix mit dem Job so leicht umgeht. Würde mein Freund das machen, wäre ich Eifersüchtig pur! Ich hoffe, dass zerreißt nichts. Jacob ist eine zerrissene Person. Er scheint viel erlebt zu haben. Hat Spaß gemacht!
4V5R

Antwort von Sunnyleschi am 22.04.2021 | 18:40 Uhr
Hi 4V5R!

Jawohl! Es geht weiter! Ich freue mich erstmal wieder, dass du mir wieder einmal deine Gedanken in Form dieses Reviews dagelassen hast! Danke!

Jakob ist als Mensch schon ziemlich gespalten, das stimmt. Ebenso wie er viele Erfahrungen gemacht hat, die ihn nicht unbedingt zu einem besseren Menschen machen. Allerdings bewahrt es ihn auch in der Not vor falschen oder überschnellen Entscheidungen. Manchmal so wie heute steht er sich aber eher selbst im Weg damit, was dann nicht so schön ist.

Das ist für mich ebenfalls ein interessanter Aspekt beim Schreiben gewesen, als ich festgestellt habe, dass Felix kein Problem mit Jakobs Beruf hat. Ich kann deine Gedanken irgendwie verstehen, ich wüsste ebenfalls nicht, wie ich das bei meinem Freund handhaben würde.

Ich denke, eine gewisse Grundsorge ist immer da, aber man kann auch ein riesiges Problem damit haben, du siehst, es ist eine Grauzone.

Diesen Gedankengang wollte ich in diesem Kapitel auch herauskristallisieren, denn es kann immer passieren, dass der Partner ein Problem mit solch einem schon bei manchen kritisch angesehenen Beruf hat und das war eben auch ein klein wenig Jakobs Sorge, die sich aber zum Glück nicht bestätigt hat. Allerdings wissen wir ja noch nicht, was Felix da wirklich eins zu eins zu denkt. Ich weiß es natürlich und bin daher mal wieder gespannt, was du dementsprechend zum Weiteren sagen wirst!

Liebe Grüße und bleib gesund!
Sunnyleschi
22.04.2021 | 15:36 Uhr
Hi Sunnyleschi,
da ist mir aufgefallen, dass ich ein Kapitel übersprungen habe. Kein Wunder, dass ich mich wundere, wieso ich hier eine Wissenslücke bezüglich Jakob' Verschwinden und Rückkehr habe. *oh man* ^^'

In diesem Kapitel könnte ich Sarah herzligen! Gerade könnte ich sie in den Himmel loben - sie hat das richtige getan, als sie Jakob ins Gebet genommen hat! *Und wenn ich einen Absatz kopieren könnte, dann den längsten, den sie gesprochen hat - dieser Absatz spricht mir aus dem Herzen! Er sagt alles aus, was ich gerade zu diesem Kapitel denke!*

Ich muss also Sarah beiwohnen und ich kann gerade nur immer wieder sagen, dass ich dir dankbar bin! :)

Ich freue mich auch sehr, dass Jakob endlich mal den richtigen Gedanken hatte! *Und damit schließt sich die Lücke in meinem Kopf!* ^^

Ich glaube, hier fällt und steht alles mit Hennes! Die Rückblende hat mir viel gebracht und dennoch formt sich eine Frage, die ich mir selbst nicht beantworten kann. *liegt es an meinem Siebgehirn oder an etwas anderem?*
Was hat Dennis getan, dass Jakob und Hennes sich trennten? Was hat er getan?! :/

Ein rührendes Kapitel, ein schönes Kapitel, ein trauriges Kapitel! So schön! <3

Liebe Grüße,
Anni

Antwort von Sunnyleschi am 22.04.2021 | 16:36 Uhr
Hi Anni!

Oha. Stimmt! Gut, dass du sie aber noch aufgeholt hast! Wie du gemerkt hast, ist es hier an dieser Stelle wirklich wichtig gewesen! : )

Oh ja, das hat sie. Das war aber auch bitter nötig, dass Sarah Jakob mal ordentlich ins Gewissen geredet hat und sie musste auch viel sagen, denn sonst hätte Jakob das nicht gerafft, dass er mal was tun muss und sich nicht mehr ständig mit seinen Taten ins Aus schießt.

Ich glaube, der Absatz hat/hätte so ziemlich jedem aus dem Herzen gesprochen, wie gesagt, das musste sein, sonst wären die Jungs irgendwie in etwas weiteres reingerannt, in diesem Fall eher Jakob!

Danke!

Okay. Gut, dass dir das etwas gebracht hat. Und nein, ich glaube nicht, dass es an deinem Hirn liegt, dass du diese Frage bildest.
Das hier ist tatsächlich eine neu auferlebte Erinnerung von Jakob, wo er dachte, er hätte sie bereits verdrängt. Ebenso kam Hennes als neues Wesen dazu und ich hatte ihn vorher noch nicht thematisiert. Eigentlich will ich nicht zu viel verraten, aber ich sage dir schon mal, dass es denke ich noch etwas dauern wird, bis sich deine Frage vollständig klärt.

Danke, dass du mir hier nochmal ein Review dagelassen hast und deine letzten Worte: DANKE! <3

Liebe Grüße!
Sunnyleschi
22.04.2021 | 14:18 Uhr
Hi Sunnyleschi,
wo fange ich an??
Vll. erst einmal beim Kitsch - der passte für mich hier sehr gut rein! (PN verrät mehr!) ^^

Ach ja, ich freue mich, dass Jakob bei Felix aufgetaucht ist - ich hätte mir nicht ausmalen möchten, was Felix' Ex gemacht hätte, wenn er wieder mit Felix alleine gewesen wäre. Und ich muss auch Sarah einen kurzen Momentlang danken. Sie hat Felix schon geholfen, aber ich glaube, sie hätte über groß und lang auch nicht viel gegen Erik ausrichten können.

Übrigens Erik - ARSCHLOCH! Wie kann er so mit Felix umgehen? *pah! Wie ich den an die Wand klatschen möchte! Wie kann er es wagen?*

Natürlich muss ich aber dennoch kurz über Jakob meckern! Warum war er überhaupt weg? Naja, ich denke nicht länger darüber nach. Er ist zurück und endlich, hat er es verstanden, dass sein Weg dämlich war! :)
Ich freue mich sehr! <3

Und was deine Idee um ein längeres Buch (hier) ... die Idee finde ich super! Ich bin sehr gespannt, wie es hier weiter gehen wird! :)

Liebe Grüße und bleib gesund,
Anni

Antwort von Sunnyleschi am 22.04.2021 | 15:52 Uhr
Hi Anni!
Auch hier wieder, wie versprochen : )

Danke erstmal wieder für dein Review!

Puh, da bin ich ja beruhigt, dass du den Kitsch hier gut fandest. :)

Und ich erst! Es musste einfach so kommen und du hast Recht: Was passiert wäre, wenn Felix alleine mit Erik gewesen wäre… Selbst ich weiß es nicht. Und daher sind deine Gedanken berechtigt!
Sarah war am Anfang vielleicht eine große Hilfe, aber auf Dauer hätte sie sich selbst vermutlich in Gefahr gebracht, zumal sie am Ende ja auch die Beherrschung verloren hat.

Autsch, was für eine Bezeichnung! Aber Erik hat es nicht besser verdient, auch hier verstehe ich deine Gedanken wieder. Leider gehört das zu dem Umgang, den er Felix gegenüber immer angewandt hat. Er hat immer versucht, ihn zu erziehen und Felix ist darin leider auch immer untergegangen… So viel dazu!

Warum Jakob wegging? Das steht im 12.Kapitel, aber wie ich gerade gesehen habe, hast du jetzt deine Antwort darauf!

Und du glaubst gar nicht, wie ich mich freue! Die beiden haben es endlich geschafft und ich wünsche mir, dass sie mindestens erstmal eine unbeschwerte Zeit haben werden!

Das freut mich ebenfalls! Vom Plot hat das einfach auch so hingehauen!

Danke nochmals für dein Review!

Liebe Grüße!
Sunnyleschi
4V5R (anonymer Benutzer)
15.04.2021 | 18:24 Uhr
Kitsch! Naja, kann ich gar nisch ab. Aber net dein Problem und ich ertrage es gerne mal, wenn ein Kapitel gut ist. Sein Ex ist der absolut kraus! Abartig widerlicher Mensch! Mal schauen, was noch kommt? Gutes Kapitel. Hat wieder Spaß gemacht!
4V5R

Antwort von Sunnyleschi am 15.04.2021 | 20:00 Uhr
Hi 4V5R!

Tja, der Kitsch ist nunmal Teil der Geschichte und wie gesagt auf meinem Mist gewachsen : ) Außerdem hat er gut dazu beigetragen, dass das mit den Jungs geklappt hat, ich wusste das schon seit Kapitel 11, dass dieses Kapitel so wird und was soll ich sagen, schon anders irgendwie, dass die beiden jetzt zusammen sind.

Erik ist einfach so, wie er eben ist. So wie alle… Naja, ich verstehe aber, dass du ihn nicht leiden kannst. Was er sich in diesem Kapitel geleistet hat, war unter der Gürtellinie, das ist schon so. Die Sache ist, dass ich selbst noch nicht weiß, ob er nochmal was leistet oder nicht, es bleibt also spannend, ob da diesbezüglich noch was kommen wird.

Danke, mir hat es übrigens auch Spaß gemacht, das Kapitel zu schreiben.

Liebe Grüße und schönen Abend!
Sunnyleschi
08.04.2021 | 20:19 Uhr
Hallöchen,

Oh man eh was für ein Kapitel. Ich bin gespannt was er nun macht. Das kann ja was werden.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von Sunnyleschi am 08.04.2021 | 22:24 Uhr
Hi Summer!

Danke!

Ja, da bin ich auch wieder auf Spannung.
Das Ende dieses Kapitels kann Fragen aufwerfen, unteranderem, wie du es richtig formuliert hast: Was Jakob jetzt machen wird. Nun, das erfahren wir erst im nächsten Kapitel, aber da erzählt Felix ja wieder, von daher einfach mal wieder: Überraschung?!

Ob das was wird, bleibt auch noch immer fraglich.
Hat Jakob diesmal einen Plan, den er verwendet und schlau durchzieht?

Das wird schon. Da glaube ich irgendwie fest dran, aber die Jungs müssen es natürlich selbst verstehen, da kann ich nicht helfen. Vielleicht ein wenig fies, aber das ist so. : )

Ich wünsche dir einen schönen Abend!


Liebe Grüße!
Sunnyleschi
02.04.2021 | 10:55 Uhr
***GOTT!***

Hi Sunnyleschi,
ist es ok, wenn ich gestehe, dass ich hier geteilte Gefühle habe - bei Felix freue ich mich, dass es ihm relativ gefallen hat. Zumindest hat er einen schönen Moment erlebt, auch wenn er sich zuweilen gewundert hat. Denn Jakob war nicht immer sehr freundlich, in dem, wie er etwas sagte - dass kann natürlich nur an meinem eigenen Empfinden liegen ... aber ich weiß, wieso Jakob das macht und dafür möchte ich ihn noch immer an die Wand klatschen.

Allerdings, mittlerweile an sämtliche Wände, die ich finden kann! Merkt er eigentlich, was er sich und Felix da antut? Als würde das helfen? Sex und dann weg ... klar!? *grrrr*

Felix wird das Herz gebrochen! Und Jakob ... nun, dazu möchte ich nicht weiter ausholen, denn meine Worte sind zu unanständig/unfreundlich und fast schon bösartig ... und ... ach, was solls! Der Kerl hat doch einen an der Waffel! Ich mag ihn, dass steht außer Frage. Aber ich verstehe nicht, dass er so denkt! Felix ist doch so gar nicht wie Dennis! So ein Ar*** - man! Mir tut das im Herzen weh, dass ich so böse über ihn schreibe und ich halte mich tatsächlich noch zurück. Denn mir liegen gerade ein paar Wörter auf der Zunge, die nicht freundlicher Natur sind! *Gott, wieso macht er das nur???!*

Ich hoffe, dass das nächste Kapitel nicht mit einem Knall beginnt! Und ... ich befürchte schon, oder?

Absolut klasse! Beinahe könnte ich versucht sein, zu sagen, dass ich dabei war ... also, so bildlich!
Ich fühle all die Schmerzen, die beim Schreiben und lesen aufkamen. Dabei weiß ich gerade mehr, als Felix und leide entsprechend bei ihm mit. Jakob - Wand! *mehr sag ich gerade nicht*

Ich freue mich aufs nächste Kapitel! <3
Liebe Grüße, Anni

PS. Es tut mir soooo leid, dass mein Review so aufgeladen war! Mich nimmt gerade die ganze Situation mit! Und das ist wahrlich ein Kompliment, denn ich muss mit Geschichten mitfühlen können! Also, in der Hinsicht alles richtig gemacht, mit dem Kapitel! <3

Antwort von Sunnyleschi am 02.04.2021 | 14:25 Uhr
Hi Anni!
Hey, das vollkommen in Ordnung! Ich verstehe das wirklich.

Als ich das Kapitel geschrieben habe, tat mir Felix so leid, dass ich irgendwas tun wollte. Allerdings weißt du selbst, dass man da nicht viel tun kann. Wenn ich den weiteren Verlauf nicht kennen würde, würde ich immer noch an dem nächsten Kapitel sitzen. Du merkst, auch mich bewegt das.

Jakob irrt leider in diesem Glauben umher, er würde Felix und sich weniger verletzen, wenn er ihre Beziehung zueinander abbricht. Dass er einen riesigen Fehler dabei begeht, ist ihm nicht klar. Und natürlich bricht er damit Felix´ Herz in mehrere Teile.

Ich habe auch so eine Hasskappe auf Jakob eine Zeit lang gehabt, weil er sich so arschig Felix gegenüber verhalten hat. Dieser hat nämlich mehr erlebt, als er wollte und das war nicht das erste Mal für ihn, was nicht heißt, dass Jakobs Leben keinen Knacks weghat. Leider ist Felix in seiner Verliebtheit so naiv, dass er das so nicht wahrhaben will.

Wie das nächste Kapitel beginnt, überlasse ich mal deinen Interpretationskünsten… Ich bin gespannt, was du dazu sagen wirst.

Oh danke, ich sehe das auch als Kompliment und es ging mir genauso in dem Punkt, dass ich die Schmerzen oder Gefühle auch selbst beim Schreiben durchlebe, anders könnte ich es gar nicht so emotional aufschreiben.
Außerdem bin ich ja nur die, die es aufschreibt, alles andere machen die Jungs in meinem Kopf alleine.

Danke wieder für dein Review! Mich freut es zu lesen, dass mein Schreibstil so ankommt, denn das ist so beabsichtigt.

Liebe Grüße (alles andere steht in der PN!)
Sunnyleschi
01.04.2021 | 22:13 Uhr
Hallöchen,

Ein sehr schönes Kapitel. Ich bin gespannt wie es weitergeht.
Vor allem mit den Gefühlen.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von Sunnyleschi am 01.04.2021 | 22:31 Uhr
Hi Summer2011!

Schön, wieder zu lesen, danke für deine Rückmeldung!
Ich finde es auch schön!

Ich kann deine Gedanken nachvollziehen. Auch ich freue mich ebenfalls, wie es weitergeht mit meinem kleinen Konzept.

Dir schonmal eine gute Nacht und einen schönen Tag morgen!

Liebe Grüße!
Sunnyleschi
01.04.2021 | 16:23 Uhr
Hi Sunnyleschi,
hab jetzt einfach Feierabend gemacht - dabei stand bis 17 Uhr auf dem Plan! Aber ich wollte nicht mehr! ^^

... darf ich Jakob einmal an die Wand klatschen?!!! *ich bin gerade so wütend!*
Sarah hat ihm doch wohl schon mehr als nur Andeutung über Felix und seine Gefühle gemacht - man!
Was ist nur mit Dennis wirklich schief gegangen, dass er so denkt?
Das ist keine Lösung, lieber Jakob! Absolut nicht!!

Übrigens! Sarah hat sich gerade mein Respekt zurückerkämpft. Natürlich bin ich noch nicht ganz wieder mit ihr versöhnt *^^* ... aber es wird. *nee, alles gut - sie hat ihren Fehler eingesehen!*
Hut - übrigens - dafür ab, dass sie Jakob aufgesucht hat!

Und nun, ich fürchte, mir wird das nächste Kapitel nicht so wirklich gefallen. Oder?!
Nun hab erst einmal einen schönen Nachmittag/Abend. Später antworte ich dir noch auf deine PN. :)

Liebe Grüße, Anni

Antwort von Sunnyleschi am 01.04.2021 | 17:11 Uhr
Hi Anni!

Oh ja. Das darfst du, aber nur, wenn er danach heil wieder runterkommt, schließlich will er noch ein bisschen erzählen und das muss er ja in Kapitel 12 auch wieder! : )

Ich verstehe Jakob auch nicht. Was soll das denn?!
Oh man, ich wusste, dass du sauer sein wirst, zum nächsten Kapitel sage ich mal gar nichts… Oder zum übernächsten, welches auch schon geschrieben ist, weil ich so motiviert war…
Ich bin so an das Schweigen gebunden, da bin ich sooo kurz davor, dir zu schreiben, wie es weitergeht, aber ich tue das jetzt nicht…!

Tja, Jakob checkt es leider nicht. Die Frage ist nämlich und die stellt sich Sarah auch: Checkt er es zum richtigen Zeitpunkt?
Wir warten mal ab.

Und Dennis… den kannst du auch echt mal gegen die Wand hauen, denn der ist richtig zum wütend werden. Nun, dieser hat leider einen viel zu großen Platz in Jakobs Leben eingenommen, aber da auch wieder: Versteht Jakob das?

Ja, Sarah sieht ihren Fehler ein und das ist auch gut so. Immerhin weiß sie, dass sie Felix auch verletzt hat und möchte ihn nun vor dem Ultimatum von Jakob bewahren, denn sie weiß… wenn das in die Hose geht…
Deswegen hat sie Jakob auch besucht. Sie merkt, dass Felix Vertrauen zu ihr sehr geringfügig ist und sein wird, daher ist Jakob ein Schlüssel…

Na ja… ich spoilere schon und bevor ich zu viel erzähle, wünsche ich dir noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße und bleib gesund!
Sunnyleschi
4V5R (anonymer Benutzer)
01.04.2021 | 16:17 Uhr
Wat is in Jacob gefahren? Nisch nett! Armer Felix! Ick möcht net wartn! Gut geschrieben!
4V5R

Antwort von Sunnyleschi am 01.04.2021 | 16:52 Uhr
Hi 4V5R!

Oh, das ist klar. Ich kann es auch kaum abwarten. Felix leidet leider noch! Zum Glück kommt nächste Woche Donnerstag ja das nächste Kapitel!

Danke fürs Kompliment, ich freue mich immer, wenn ich lese, dass man meinen Schreibstil mag.

Vielen Dank für deine Rückmeldung!

Liebe Grüße!
Sunnyleschi
4V5R (anonymer Benutzer)
01.04.2021 | 13:18 Uhr
Wat isn in Jacob jefahren? Felix meinte es doch nur jut! Herrje, wenn ick die Blende lese, wirt mir wat klar! Naje ... dat kann noch wat werden, mit den beden.
Boah! Krass! Sorry fürn krassen Akzent. Passiert imma, wenn ick ofjeregt bin.
4V5R

Antwort von Sunnyleschi am 01.04.2021 | 14:21 Uhr
Hi 4V5R!

Danke für deine Rückmeldung!

Allet jut! Ick versteh´ ditt mit dem Akzent!

Zu den Jungs:
Ja, Jakob… nun… Ich verstehe deine Ansicht. Felix hält da dann schon etwas aus mit ihm. Auch hier kann er einem leidtun. Jakob ist in diesem Kapitel ziemlich aufgeregt. Er ist selbst total durcheinander, weil ihn seine Vergangenheit belastet hat. Wie er Felix dann behandelt und rauswirft ist nicht okay. Felix meinte es nett, aber für Jakob war das zu viel. Er will Felix eigentlich nicht verletzen, aber tut es immer wieder, ohne es zu bemerken. Ich hätte mich auch aufgeregt an deiner Stelle!

Ich bin gespannt, was du noch sagst!
Liebe Grüße!
Sunnyleschi
4V5R (anonymer Benutzer)
01.04.2021 | 12:35 Uhr
Hab hier mal reingeschaut. Bis jetzt gefällt mir deine Story ganz gut. Jacob gefällt mir am besten. Felix tut mir leid! Kein schöner Job.
Mach weiter so!
4V5R

Antwort von Sunnyleschi am 01.04.2021 | 12:44 Uhr
Hi 4V5R!

Danke für deine Rückmeldung! Und auch noch positiv!
Schön, dass dir die Geschichte schon gefällt! Und vor allem Jacob!

Ja, bei Felix hat man einen Grund zum Mitleiden, das kann ich total verstehen. Der Kerl leidet unter Jacob schon früh und du wirst noch sehen, was da noch auf ihn zukommen wird.

Bevor ich spoilere, verabschiede ich mich mal wieder! Danke nochmal, dass du mir dein Lob dargelegt hast!
Ich bin gespannt, wie du die nächsten Kapitel finden wirst!

Liebe Grüße und bleib gesund!
Sunnyleschi
28.03.2021 | 05:48 Uhr
Bisher, bin ich stark gefesselt von der Handlung und kann (Leider ) auch einige der Situationen und Emotionen nachvollziehen. Vorallem Sarah, die meiner Besten Freundin sehr ähnlich scheint (nur das sie niemals auch nur den Gedanken dazu entwickeln würde mit mir zu schlafen)
Ich finde es wirklich super, wie du auf die Einzelnen Personen Eingehst, und man nach und nach mehr von ihnen kennen lernt und so eine Bindung aufbauen kann. Ebenfalls kann man teilweise nicht anders, als die Gefühle die empfunden werden mit zu fühlen. Ständige unsicherheit, über den Haufen geworfene Pläne und Knisternde Spannung, runden für mich echt alles ab, was mich dazu verleitet wirklich in die Story mit einzusteigen.

Manchmal fällt es schwer gewisse sätze zu lesen und auch die wechsel zwischen den Gedanken von Felix und Jakob musste ich manchmal zweimal ansehen, um zu verstehen wer gerade der Denkende ist. Aber alles in Allem Finde ich hast du auch einen sehr angenehmen Schreibstil, der dem Zeitalter der Jungen erwachsenen auch sehr gut nachempfinden kann.

Ich kann kaum erwarten wie es weiter geht und hoffe nicht, dass das Ende so bald in sicht sein wird und du diese geschicht noch ein wenig so weiterführst.

Grosses Lob und Vielen dank, das du dies mit uns teilst.
Liebe grüsse ️‍

Antwort von Sunnyleschi am 28.03.2021 | 13:10 Uhr
Hi lieber Yoshii! (ich hoffe, das ist so ok für dich!)

Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung, da habe ich mich sehr gefreut!

Es freut mich auch, dass dir meine Geschichte gefällt. Ich sehe das, was du im ersten Absatz geschrieben hast, definitiv mal als Kompliment. Danke!

Okay, das kann ich verstehen. Es gibt Sätze, wo ich selbst sage, dass sie vielleicht ein wenig umständlich sind, daher ist mir das bewusst. In den aktuellsten Kapiteln versuche ich mittlerweile klare Abgrenzungen dazu zu schaffen, wer von den beiden Jungs erzählt und denkt. Ich finde es aber trotzdem sehr löblich, dass du mich darauf hingewiesen hast!

Ich kann dir sagen, dass diese Geschichte nicht so schnell zu Ende gehen wird.
Du siehst ja, dass Vieles noch nicht geklärt oder erklärt ist, weshalb ich auch nicht vorhabe, das hier so schnell zu beenden.
Ich freue mich ebenfalls wie du auch schon darauf, wie es weitergeht, denn ein Grundkonzept steht immer, aber ob es dann auch so kommt…?!

Ich finde es auch schön meine Ideen in Form dieser Geschichte verwirklichen zu können!
Danke nochmal für dein Review, vielleicht liest man sich ja nochmal?!

Liebe Grüße und bleib gesund!
Sunnyleschi
27.03.2021 | 11:23 Uhr
Du heilige Sche***!
Was ist nur in Sarah gefahren? Boah, der ... boah, ich bin dir dankbar und möchte sie gleichzeitig in der Luft zerfetzen!
Diese kleine Luder - wenn du mir meinen Ausdruck verzeihst! Was denkt sie nur, mit Felix ins Bett zu wollen.

Mal sehr, ich habe auch schwule Freunde! Mit denen kann man herzlich kuscheln - aber die können so gar nichts mit Frauen anfangen. Da muss es ihr wohl klar sein, dass Felix - als Schwuler - keinen Sex mit ihr will.

Aber dann denke ich mir wieder, dass es aus einer Reaktion heraus, aufkam!?
Ich bin ebenso verwirrte wie Felix!

Und ich bin Sarah dankbar, dass sie Felix mit diesem Martin geholfen hat. Was denkt der!? Felix kann es mit jedem treiben, wenn er denn will. Der Vater seine Ex hat also keine Rechte und ... die hat er nie! Boah, bin ich wütend! Und es besorgt mich!

Liebe Sunnyleschi,
das Kapitel hatte es ordentlich in sich! Ich bin schwer begeistert und könnte mich gerade über zwei Personen hier tierisch aufregen! Wahnsinn!

Das wird noch was und ich bin absolut gespannt darauf!
Und entschuldige, dass ich nen bissel böse war - das ist komplett auf das Kapitel bezogen! Einfach perfekt geschrieben! Alles andere wäre doof!
Liebe Grüße, Anni

Antwort von Sunnyleschi am 27.03.2021 | 12:51 Uhr
Hi liebe Anni!

Vielen Dank für deine doch sehr emotionale Rückmeldung!

Oh ja, das kann ich verstehen. Das war auch der Grund, weshalb ich eine Triggerwarnung herausgegeben habe.
Bei diesem Kapitel kann es passieren, dass man am Ende durchaus mit gemischten oder verstörten Gefühlen herausgeht. Ich verstehe deine Reaktion auch deswegen, weil ich es auch nicht verstehe.
Total verrückt, ich verstehe meine eigenen Charaktere nicht!

Was Sarah hier macht, geht natürlich gar nicht. Ich nehme dir den Ausdruck und deine Meinung diesbezüglich an dieser Stelle überhaupt nicht übel oder persönlich, denn auch mich hat dieses Kapitel bewegt und es war ungewohnt für mich, so zu fühlen. Alles gut!

Den nächsten Punkt, den du da ansprichst, den finde ich wichtig. Sarahs Reaktion ist aufgrund von hormonellem Einfluss bedingt. Trotzdem ändert das nichts daran, dass sie eine Grenze überschritten hat. Das war der Grund, warum Felix so reagiert hat.

Der Vater von Erik ist einfach nur lost. Sarah ist der Ansicht, sie müsste Felix etwas schulden und hat Nachforschungen angestellt und ich bin ihr daher auch sehr dankbar! Es heißt aber nicht, dass das eine Entschuldigung für ihr Verhalten ist. Sehe ich genauso!

Ich freue mich mit dir auf das nächste Kapitel!

Leider kann ich dir, weil ich nicht spoilern will und schon an Kapitel 11 sitze, leider nicht sagen, was da noch kommt, aber ich verrate, dass ich sehr gespannt auf dich und deine Reaktion sein werde, denn das wird noch was und es kommt auch noch was!

Ich habe mich sehr über dein Review gefreut, danke dir nochmal dafür, du hast deine Gedanken sehr schön eingebracht! Danke!

Liebe Grüße und bleib gesund! PN kommt später!

Sunnyleschi
27.03.2021 | 00:04 Uhr
Hallöchen,

Ein sehr schönes Kapitel. Ich bin gespannt wie es weitergeht.
Das wird sehr spannend. Ich freue mich auf mehr.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von Sunnyleschi am 27.03.2021 | 12:26 Uhr
Hallo liebe Summer 2011!

Danke wieder für deine Rückmeldung!
Ich bin auch gespannt, was noch kommt, vor allem aber auf die Reaktion von meinen lieben Lesern unteranderem auch von dir :)

Oh ja, spannend ist das richtige Wort dafür. Schön, dass du dich freust, geht mir auch so!

Liebe Grüße und bleib gesund!
Sunnyleschi
21.03.2021 | 06:39 Uhr
Hallöchen,

Ein sehr schönes Kapitel. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Das wird bestimmt noch sehr interessant.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von Sunnyleschi am 21.03.2021 | 11:46 Uhr
Hi Summer2011!

Danke für deine Rückmeldung!
Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat und dass du dich auf Weiteres freust, dann freue ich mich mal mit, denn dann bin auch ich auf die Reaktionen gespannt. : )

Oh ja, das wird noch interessant auch für mich glaube mir, da kommt noch ein wenig dazu.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße!
Sunnyleschi
20.03.2021 | 10:51 Uhr
Hi liebe Sunnyleschi,
-- !! ENDLICH !! --
... endlich hat er es sich eingestanden! Felix muss es ja niemanden sagen. Für sich selbst, finde ich es gut, dass er sich eingestanden hat, dass er in Jakob verliebt ist!

Und schon bin ich bei Jakob - denn gerade um ihn mache ich mir Sorgen! Diese kleine Rückblende um seinen Ex-Freund, und die Dinge, die dieser gesagt und getan hat, gefallen mir nicht! Nun, was soll ich anderes schreiben - ich würde Dennis gerne in den Ar*** treten.

Niemand gehört niemanden! Und vielleicht möchten manche jemanden gehören, aber im Herzen und vom Gesetz, gehört man sich alleine. Natürlich gibt es Partnerschaften, in denen man sich gerne in die Hände seines Partners begibt - mit dem Grundwissen, dass man ihm/ihr gehört. Aber nmiemand hat das Recht, jemanden zu besitzen - wenn dieser es nicht ausdrücklich wünscht. *oh, dass ist komisch - ich kann mich nicht richtig ausdrücken! Aber ich denke, du weißt, was ich versuche zu erklären*

Ich hoffe, Jakob und Felix finden doch noch einen Weg, damit sie eine glückliche Beziehung führen können. *leider sieht es momentan nicht danach aus - aber ich bin guter Hoffnung!*

Gut finde ich, dass Jakob seinen eigentlichen Plan nicht in die Tat umgesetzt hat. Das hätte Felix richtig wehgetan - und Felix! *kann er sagen, was er will*

Ein schönes Kapitel! Ich freue mich auf das nächste und hoffe, es noch dieses WE lesen zu können!
Auf deine PN antworte ich später am Tag! :*
Liebe Grüße, Anni

Antwort von Sunnyleschi am 20.03.2021 | 17:52 Uhr
Hi liebe Anni!
Ja, das finde ich auch klasse! Felix versteht es und kann sich in einigen Situationen bewusst darüber sein, warum er manches so denkt und fühlt, das war ein großer Schritt für ihn und seine Entwicklung hier!

Nun, Jakobs Ex-Freund ist einer von der ganz besonderen Sorte, so kann man es sagen. Ich verstehe, warum du ihn treten möchtest. :)

Ganz genau. Dieses Kapitel zeigt das finde ich sehr schön, dass man sich überlegen sollte, ob man erlaubt, jemanden oder sich selbst besitzen zu dürfen oder nicht. Dennis hat dazu einen für sich guten Grund dafür, das kommt aber nicht in Frage, dass Jakob sich davon beeinflussen lassen darf.
Er hat seinen Plan tatsächlich nicht umgesetzt, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, vielleicht denkt er das?

Ich sage da besser nicht mehr zu und hoffe, du liest das nächste Kapitel. :)

Liebe Grüße!
Sunnyleschi
13.03.2021 | 10:57 Uhr
Hi liebe Sunnyleschi,
-- !!Oh nein!! --
Dass sind die ersten beiden Worte gewesen, als ich mit dem Review schreiben angefangen habe. Jakobs Plan ist bescheuert - er lügt sich selbst in die Tasche, tut sich weh und Jakob erstrecht, wenn er den Plan wirklich durchzieht! :/ *ich hoffe nicht!*

Oh nein, oh nein, oh nein! Mir gefällt das nicht!
Ja, klar ... ich kann den Gedanken dahinter verstehen und das ist der einzige Weg für ihn, - denkt er zumindest - da wieder "rauszukommen". Aber hey, der Junge ist doch schon länge verliebt. Zumindest ist er stark an Felix interessiert! Sonst würde er einen anderen Weg gehen und nicht noch Sex in seinen Plan mit einbauen.
Also, du merkst, ich bin nicht begeistert - von überzeugt kann gar keine Rede sein. Denn Jakob macht das gerade absolut falsch!

Felix - der liebe "kleine" Felix. Der wächst mir gerade ans Herz! Dass er das Tanzen mit Kevin nicht genießen konnte und diesen Eindruck auf seine Umwelt hinterließ, zeigt deutlich, dass er längst in Jakob verliebt ist. *daher, verdammt, ist Jakobs Plan absolut nicht toll*

Felix geht es doch genauso misstig, wie Jakob. Beide haben eine "blöde" Beziehung mit ... wie soll ich es schreiben?? Doofen Partnern hinter sich. *arrr ... dieses Kapitel hat so viel, was ich mag. Die Ruhe (vor dem Sturm) und all die wunderbaren Gefühle!

Ein rundum schönes Kapitel und ich freue mich so, dass du wieder schreibst! Ich bin soooo gespannt, auf das nächste Kapitel! :)

Hab einen schönen Samstag - auf deine PN antworte ich ein wenig später am Tag. :)
Liebe Grüße, Anni

Antwort von Sunnyleschi am 13.03.2021 | 11:51 Uhr
Hi!
Vielen Dank für dein wieder schön ausführliches Review!

Jakob und Felix. Felix und Jakob. Was soll ich sagen? Die beiden sind beide einfach sehr geschädigt und zu überlegt. Sie kommen beide einfach nicht aus ihrem Schneckenhaus raus, aber Jakob echt weniger als Felix. Da kann man ab diesem Kapitel nur hoffen, dass irgendwas passiert. Tut es auch, ich will nur nicht zu schnell vorweg greifen, du sollst es nämlich selber lesen und erfahren, was ich meine.
Und ja: Felix ist süß! Aber echt. Ich finde ihn auch so niedlich, vor allem, wenn ihm was peinlich ist. Er ist mir natürlich bei mir als Autorin auch ans Herz gewachsen und ich freue mich deswegen auch darüber, weiterschreiben zu können und seine Sicht für ihn erzählen zu können! Bei Jakob kann ich deine Meinung absolut verstehen und ich sagte ja, er kommt nicht raus aus seinem Haus... Der Junge ist ein bisschen, na ja, wie soll ich sagen, verbaut...
Ich bin daher gespannt, was du zum nächsten Kapitel und denen, die noch folgen werden, sagen wirst ;)

Auf deine PN freue ich mich auch schon :)

Liebe Grüße!
Sunnyleschi
10.03.2021 | 16:11 Uhr
Hi Sunnyleschi,
ich habe endlich wieder angefangen, zu lesen - natürlich schaffe ich nicht, alles an einem Tag aufzuarbeiten, aber ich wollte endlich mal wieder ein paar Geschichten lesen. :)
Und da dachte ich, ich lasse dir jetzt einfach schon mein Review da, bevor ich gleich los muss!

Ich bin über zwei Dinge in deinem Kapitel gestolpert, die mich echt angeätzt haben!
Solch eine Mutter braucht keiner!
Und was ist mit Felix Chef los. Beim "du" war ich schon verwundert, aber dann diese Frage - dass wäre der Moment gewesen, wo ich mir meinen Chef zur Brust genommen hätte. Also, Chefs haben nicht das Recht, solch eine Frage zu stellen - absolut unpassend. Der Kerl regt mich richtig auf! :/
*natürlich mache ich mir da meine Gedanken - will der vll. was von Felix? Ich werde daraus noch nicht schlau*

Das Felix sich freut, Jakob wiederzusehen, verstehe ich. Ich hoffe nur, er wird nicht enttäuscht. Natürlich hegt Jakob auch gewisse Gefühle für Felix, ... leider kann es aber so kommen, dass Felix etwas im Club sieht, dass ihm das Herz brechen könnte?!

Und ehrlich, Erik - gut, dass der Kerl weg ist!

Nun höre ich auf, sonst rede ich mich in Rage!
Mir hat das Kapitel tatsächlich sehr gut gefallen, denn es hat viele Türen geöffnet, die du für das Fortlaufen der Geschichte benutzen könntest. :)

Ich wünsche dir einen schönen Nachmittag und hoffe, dir geht es gut.
Liebe Grüße, Anni

Antwort von Sunnyleschi am 10.03.2021 | 18:33 Uhr
Hi!
Schön, dass du auch hier weitergelesen hast, das freut mich!
Ja, in dem Punkt mit Felix Mutter stimme ich dir absolut zu, die ist nicht ganz so lustig, dazu im weiteren Verlauf mehr :) Und der Chef... Ja, der auch nicht. Der spielt tatsächlich ebenfalls noch eine Rolle im weiteren Verlauf und ist auch nicht unwichtig. In der PN später mehr!
Ich bin auf jeden Fall gespannt, was du zum Nächsten sagen wirst ;)

Liebe Grüße!
Sunnyleschi
08.02.2021 | 15:06 Uhr
Hi Sunnyleschi,
ich sitze hier gerade recht gemütlich in unserer Büroküche und warte auf mein Essen. Da wollte ich die Zeit gleich mal nutzen und dir endlich das Review dalassen - ich hatte das Kapitel am Wochenende gelesen!

Es.gefällt.mir! Aber mal so richtig! Also, ich hatte mir schon gedacht, dass er es bereuen wird, unvorbereitet mit Jakob geschlafen zu haben. Und dieser hatte dann auch noch mehrmals nachgefragt ... weil, einfach ohne Vorbereitung, nächster Tag sch** ist! *da kann ich mir jetzt nen Grinsen auch nicht mehr verkneifen* Das Bild, wie Felix auf dem Boden liegt oder an dem Tisch sitzt - ich muss einfach grinsen. ^^

Und Sarah ... Steffen, die wissen, was passiert ist. *Gott, das wäre mir peinlich!* Ist es Felix ja auch. Das er sich da sorgen um seinen Job macht, wie er denn arbeiten könnte, kann ich verstehen.

Und das ihm Jakob nicht aus den Kopf geht, finde ich gut. Also, weil ... ich glaube, er verliebt sich gerade. Und Jakob ist auf jeden Fall interessiert - nun müssen die beiden Kerle nur noch über den eigenen Schatten springen und ... *ach ja, ich bin sooo gespannt, wie es hier weiter geht!*

Und wer bitte ist da bei ihm auf ARbeit, dass er so reagiert?
Ein rundum schönes Kapitel! Es hat freude gemacht! :)

Ich werde heute Abend auf deine PN antworten! :)
Liebe Grüße und bleib gesund, Anni

Antwort von Sunnyleschi am 10.03.2021 | 18:17 Uhr
Hi!
Cool! Ich musste beim Schreiben auch total grinsen, also verstehe ich deine Reaktion hier vollkommen :) Ich freue mich riesig, dass dir auch dieses Kapitel gefallen hat und ich hoffe, du hast bei den nächsten Kapiteln genauso viel Spaß ;)

Liebe Grüße!
Sunnyleschi
01.02.2021 | 18:55 Uhr
Huhu, ich mal wieder. ^^
Jakobs Part - das war am interessantesten für mich. In diesen kurzen Zeilen habe ich soviel erfahren, dass ich mich frage, was im Rest des Kapitels passierte. Keine Sorge, ich weiß es und ich bin wirklich ein wenig um die Beiden besorgt. Sie scheinen sich ineinander zu verlieben und das ist irgendwie nicht gut (und wieder doch). Jakob will keine Wiederholung, wie mit seinem Ex und für Felix ist das halt auch keine einfach Liebessache. Denn Jakob hat diesen einen bestimmten Beruf, den ich für jede Beziehung kritisch sehe. *nein, ich nörgele nicht herum! Das ist einfach der Hintergedanke, den ich habe!*
Kritisch finde ich, dass Felix ohne Vorbereitung den Sex wollte. Zum Glück hatte er keine Schmerzen und scheinbar hatte er auch sonst Glück. Allerdings weiß ich darum, dass ... *nein, darauf gehe ich jetzt einfach nicht ein* ... ich bin froh, dass da alles soweit gutgegangen ist. Und er - oder beide - ihren Spaß hatten!
Nun aber nochmal zu den Gefühlen zurück, denn die springen bei mir gerade im Kopf umher. Ich glaube, sie sind auf dem Weg, sich ineinander zu verlieben und wenn ich den Kurztext nicht kennen würde, wüsste ich natürlich nicht, dass es hier noch zu einer "Tragödie" käme. Aber gibt mir der Kurztext auch Hoffnung, denn darin steht etwas, dass ein HappyEnd ermöglicht.
Na gut, dass war es dann erst einmal wieder - heute wieder etwas kürzer!
Ich wünsche dir einen schönen Abend. PN kommt später!
Liebe Grüße und bleib gesund, Anni :)

Antwort von Sunnyleschi am 10.03.2021 | 18:13 Uhr
Hi!
Ja, das glaube ich dir, dass Jakobs Part interessant für dich war, denn glaube mir, für mich war er es auch.
Das war so eigentlich nicht geplant, aber es kam so, wie es kam und es ermöglicht einen kleinen Teil in Jakobs Erinnerungen und Gedanken und ich kann soviel sagen: Das wird nicht das letzte mal gewesen sein. Da kommt noch mehr zu Jakob und seiner Figur. Ich bin auch sehr froh, dass das Kapitel so geworden ist und mit Felix alles gut gegangen ist und die beiden mussten ihren Spaß einfach bekommen, das hatten die beiden auch bitter nötig, mehr dazu in den nächsten Kapiteln und in der Geschichte. Bevor ich dir noch was vorweg nehme: Schön, dass es dir gefallen hat!
Ansonsten: Entdecke den Rest am besten selbst, denn es geht ja jetzt weiter mit den Kapiteln, also insofern halte ich mich da jetzt mal raus :)

Liebe Grüße!
Sunnyleschi
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast