Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Gay-dar-ring
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 1:
04.11.2020 | 14:27 Uhr
Huhu hier bin ich wieder...

Dieser One-Shot war mega toll. Du hast alle Charaktere gut getroffen und echt gut eingebracht. Mit Akashi sollte man sich besser nicht anlegen wenn er so mies drauf ist wie bei der Kasse. Das sich Kise um die Kostüme kümmert fand ich richtig gut und es passt auch gut zu ihm. Das er dann auch noch eifersüchtig wird als Aomine Kuroko geküsst hat war mega süß und das Aomine ihn dann auch geküsst hat war richtig toll. Auch wie sich Akashi um Murasakibara gekümmert hat war richtig süß und auch vielleicht vom Vorteil sonst hätten die anderen wirklich nichts mehr von den Süßkram gehabt.

Ich freue mich schon auf die nächsten Geschichten von Dir.

Mit freundlichen Gruß

Aice

Antwort von Gay-dar-ring am 04.11.2020 | 21:34 Uhr
Hallo Aice,

ich freue mich wahnsinnig, dass du wieder dabei bist! Und noch viel mehr freue ich mich darüber, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat! Ich danke dir ganz, ganz herzlich für deine liebe Review!
Die Kiseki no Sedai ist eine spannende Gruppe, deshalb hat es total viel Spaß gemacht, die verschiedenen Charaktere interagieren zu lassen. In der Vorlage stehen sie sich ja eher als Rivalen gegenüber, was auch seinen Reiz hat. Es freut mich sehr, dass sie so gut rübergekommen sind.
Mit Akashi sollte man sich grundsätzlich nicht anlegen, es sei denn, man hat einen Plan und Kagami im Gepäck - wie Kuroko. ;-) Andererseits ist er dafür verantwortlich, die Rasselbande im Zaum zu halten; ein schwieriges Unterfangen, dem Akashi natürlich gewachsen ist.
Ich weiß nicht, ob es Absicht ist, aber im Anime wirkt Kise oft so, als wäre er der Gruppenunterhalter. Vermutlich ist er deshalb für viele schräge Dinge prädestiniert. Es könnte daran liegen, dass er im Vergleich mit den anderen Fünf die meisten Emotionen zeigt. Er lässt sich wunderbar necken, aber man will auch nicht, dass er traurig ist. Besonders Aomine möchte das nicht. Wie also heitert man Kise am besten auf...? ^^
Das einzige, was Murasakibara vom Süßkram fernhält, ist Akashi - was wirklich süß ist, wenn man weiß, wie sehr Murasakibara auf Süßes steht. Ohne Akashis Anwesenheit würde ich mich auch nicht mit dem Riesen um das letzte Stück Würfelzucker prügeln. ;-)
Nochmals mindestens tausend Dank für deine tolle Review! Es ist wie immer ein immenses Vergnügen und eine Ehre für mich, deine Zeilen zu lesen und wie sehr du dich auf die nächsten Geschichten freust. Ich gebe weiterhin mein Bestes, um dich gut zu unterhalten! Also bleib gern weiter gespannt und mir gewogen. Alles Gute für dich.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast