Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Electra Heart
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
25.04.2021 | 16:47 Uhr
Hey!!

Ich hab die Story schon vor einiger Zeit gelesen, als ich noch nicht wieder aktiv hier auf der Plattform war.
Also bekommst du jetzt, dass längst überfällige Review. :) Ich fand die Story schon damals klasse, daher wird es nun wirklich Zeit, dass das auch mal deutlich wird! :D

Das Thema des OS ist natürlich eins, dass einen sehr an die Nieren geht und vermutlich jeder Andreil-Fan mit Traurigkeit erfüllt hat: Der zwangsläufige Abschied von Andrew und Neil, nachdem Andrew seinen Abschluss macht und Neil an der PSU zurücklässt. Oh gott, alleine der Gedanke...irgendwie ist es doch sehr heartbreaking...allerdings sind Neil und Andrew dann ja (eigentlich) so weit in ihrer Beziehung, dass sie eine solche Trennung überstehen können, dennoch vermag ich es mir kaum vorzustellen, wie es für die beiden sein muss sich über einen längeren Zeitraum nicht zu sehen. Wir alle wissen, wie viel Gesten und Mimik bei den beiden als Kommunikationsmittel dienen. Ich kann mir förmlich vorstellen, wie keiner der beiden den anderen anrufen will, weil er nicht stören, oder verletzlich oder sehnsüchtig wirken will. Weil man keine Last sein will und nicht zeigen mag, dass man den anderen vermisst, weil das bedeutet eine Abhängigkeit und vorallem Gefühle für den anderen zugeben zu müssen.
Diese Melancholie, diese Traurigkeit und wie schwer es den beiden fällt...ich finde, dass hast du großartig in dieser FF eingefangen!

Schon am Anfang, als Neil zögert zu Andrew aufs Dach zu gehen. Dieses niederdrückende Gefühl in seinem Magen...ich hab es so gefühlt. So sehr.

Das Andrew aufs Dach flüchtet, um der Party zu entgehen sieht ihm ähnlich. Aber so viele Menschen wirken nun mal ungemein erstickend, vorallem, wenn man im Zentrum der Aufmerksamkeit steht.
Es passt jedoch genauso gut, dass er Neil damit unauffällig ein Zeichen gibt, damit er sich verabschieden kann. Von Neil, dem Campus, seiner Zeit als Student. Abgesehen von seiner Zeit in Columbia ist die PSU die längste Zeit sein Zuhause gewesen. Dort, wo er Nicky, Aaron, Kevin und vorallem Neil hatte.
(Ich glaube sofort, dass Nicky immer wieder betont, dass man nur einmal seinen Abschluss macht! :D Vorallem, weil er wahrscheinlich froh sein kann, dass er seinen Abschluss gekriegt hat. Was man aus den Büchern schließen konnte, war Nicky ja nicht so der begeisterte Lerner! :D Jetzt muss er erstmal allen zeigen, dass er es geschafft hat.

OmG...ich liebe diesen Satz: „Ließ nicht zu, dass er sich darin bestätigt sah, allen egal zu sein.“
Ja...einfach JA!! Das passt halt so gut...ich denke, dass Andrew durchaus jemand ist, der immer wieder Bestätigung braucht. Nach dem er jahrelang immer wieder abgewiesen wurde, so dass er es einfach hingenommen hat, bin ich mir sehr sicher, dass er immer wieder die Gewissheit durch Taten (und Worte) braucht, dass er angenommen wird. Dass er es wert ist…
Ich glaube, du hast damit exakt das Weltbild beschrieben, dass Andrew von sich hat! Und auch, dass Neil ihn gut genug kennt um das zu wissen und dagegen zu wirken, Andrew eben doch zu zeigen „Sieh her, du bist es mir wert. Ich sehe und will dich. Du bedeutest mir was...“
Go, Neil! Zeig es ihm!!

Ich liebe dieses realistische Bild, wie Andrew an der Dachkante, mit Kippe und Alk sitzt, wie Neil ihn mit dem Spruch aufzieht, weil die beiden nun mal nichts anderes können. (Das ist übrigens GENAU mein Geschmack. :D Und passt eins zu eins zu den beiden!)

Das mit den teilen...ich kann nicht mehr!!! Ich liebe die Symbolkraft dahinter. (Nein, ich führe das nicht aus! Dieses Review wird schon lang genug. :D) Und ich liebe den Kuss. Wie Andrew ihn einfordert. Wie Neil ihn festhalten möchte, aber es besser weiß...wie sie danach einfach in Stille beieinander sitzen, aber Neil auch genau weiß, dass das nie wieder so sein wird, weil Andrew geht. Wie er es kaum erträgt und es schließlich zugibt.

Neil war schon immer der, der am ehesten das Gespräch sucht. Der offener damit ist und damit vielleicht der `Softere´ der beiden ist, der eher darüber spricht, was er empfindet. (Ich frage mich, ob in Noras Kopf diese Tatsache will auch mal zu einem Konflikt zwischen den beiden geführt hat und das Andrew mal derjenige war, der den ersten Schritt machen musste. Abgesehen von der stumpfen Geständnis, dass er Neil einen blasen würde.

Und dann kommt genau dieses Gespräch. Das Andrew herausstellt, dass Neil drüber wegkommen wird und Neil ihm sagt, dass er es nicht will. Dass er `das´ (von dem wir alle wissen, dass es hauptsächlich Andrew ist) vermissen wird.
Awww, Neil weiß, dass es Andrew nicht so egal ist, wie er vorgibt. Er hat ja so Recht...so verdammt Recht. Das er alle Foxes zu sich zitiert hat und klar stellt, dass besonders Robin auf Neil acht geben soll!!! ♥
„Neil-mir-geht-es-gut-Josten“ :D :D :D Nagel auf dem Kopf und so weiter. Passender geht es nicht! :D

Weißt du, man denkt, das sei bereits die große Andrew-Geste, über die er natürlich nicht spricht und seine Intentionen nicht preisgibt und so tut als wäre nichts...aber dann kommt BÄMM!!! Die Ablehnung des Nationalteams! :D
Ich liebe diesen Moment, das Hüpfen im Herzen! :D Ich liebe es so sehr.
Wie Andrew herausstellt, dass sein Leben aus mehr als nur Exy besteht...und Neil nicht sofort checkt, dass Andrew damit IHN, Neil, meint! Oh mein Gott, dieser verfluchte Junkie
Übrigens ist es lustig zu lesen, dass Neil voll den Crush auch auf Goalkeeper Andrew hat. Dass er seine Fähigkeiten auf dem Platz so anhimmelt! :D
Wie geschockt er ist, dass Andrew den Platz abgelehnt hat und erstmal denkt, Andrew würde ganz mit Exy aufhören und er kriegt schon Panik, dass er und Andrew nie wieder zusammen spielen (Übrigens...der kurze dämliche Fragen/dämliche Sachen Schlagabtausch...es ist so Andreil) – dabei will Andrew nur in der NÄHE bleiben!!! Ich. Liebe. Es!!! ♥♥♥

Vorallem, wie Andrew es so formuliert, als läge es an Neil, dass er nicht gut genug sei und Andrew es sich vielleicht nochmal überlegt, wenn er sich anstrengt...he is such a tease!! :D

Die wiederholte Referenzen mit dem Gefühl in Neils Magengegend (ich liebe so kleine, feine sprachliche Mittel…! :D)
Man konnte förmlich greifen, wie glücklich Neil darüber ist!!
„Sein Weg bedeutete, so wenig wie nötig von Neils Pfad abzuweichen.“ Ich hab Pipi in den Augen!


„Über die Jahre war Neil ziemlich gut darin geworden, ihn ganz genau zu lesen, denn er wusste, dass jeder Tag anders war. Was heute ein ja war, konnte morgen ein klares nein sein.“ Ich finde es großartig, wie du eindeutig herausstellst, wie die beiden über die Jahre sich weiterentwickelt haben und du auch dort mit den beiden ansetzt: Viele Autorin schreiben etwas über ihren Charakter z.B dass die sich jahrelange kennen, aber die bemerken ein gewisses Detail nicht, was irgendwie total lebensverändernd ist und kennen den anderen Charakter eigentlich überhaupt nicht. Dieses typische: „Ich benenne einfach etwas, aber zeige es nicht in Aktion“.
Das wird hier ganz klar deutlich. Als Neil Andrew berührt. Wie er ihn am Kiefer küsst, nicht Andrews Kopf zu sich dreht, sondern wartet, bis Andrew dies selbst tut (weil er ihn niemals zwingen würde!) Und dieses „Ja“...dieses wundervolle „Ja.“


„Andrew küsste ihn so, als ob er damit etwas klarstellen wollte. Alles, was er niemals offen sagen würde, aber mit seinen Taten zeigte. Alles, was er sich selbst vielleicht niemals eingestehen konnte. Alles, was Neil dennoch mit jeder Faser seines Körpers wusste:

Alleine war er nichts; aber zusammen waren sie alles.“

Das könnte ein Originalzitat aus dem Buch sein! Und ich bin enttäuscht, dass Nora das nicht mit rein genommen hat!!! ♥
Ich fühle diesen OS mit ganzer Seele!!
Vielen Dank dafür!! Ich kann es nicht erwarten mehr von dir zu lesen! (Gott sei dank habe ich noch einen wunderbaren OS vor mir, denn ich in all seinen Facetten genießen kann!)

Liebe Grüße und danke für das wunderbare Lesevergnügen!!

Yougirl! ;D

Antwort von Electra Heart am 05.05.2021 | 23:20 Uhr
Hey hey!

Jetzt komme ich endlich mal dazu, dir auf dein wundervolles Review zu antworten! Oh und das hätte ich gar nicht gedacht! Aber das freut mich natürlich sehr zu höre<3

Ja, das Thema ist eines von vielen, das ich sehr gern noch in den Büchern gelesen hätte. Für meinen Geschmack könnte es eine ganze Afterstory geben (man darf ja noch träumen).
Ich finde den Gedanken auch absolut heartbreaking aber nach allem, was die beiden durch haben, überstehen sie das natürlich auch. Und ich kann mir schon vorstellen, dass Andrew nicht zu weit weg gehen wird (wenn es geht). Aber hart wäre es schon für beide. Sie sind die gegenseitige Nähe ja gewohnt und wie du schon sagst tauschen sie einfach unglaublich viel nonverbal aus. Mal abgesehen davon, dass beide jetzt nicht so viele Erfahrungen mit gesunden Beziehungen haben :))))
Und genau diese Melancholie wollte ich transportieren, von daher freut es mich, wenn die so rüberkam!

Ich konnte Andrew da verstehen und wäre wohl auch gerne geflüchtet. Besonders um eben noch etwas Zweisamkeit zu haben (wonach er ja nie offen fragen würde).
Bei dem Kommentar zu Nicky musste ich lachen xD Aber irgendwie werden sie ihn da schon durchgezogen haben xDD

Oh yes, Andrew, der sich selbst niedermacht? Not under Neil’s watch!
Ich sehe das genauso: Andrew will zwar nicht, dass es so ist, aber Bestätigung ist bei ihm unglaublich wichtig. Eigentlich geht er ja davon aus, dass eh niemand lange in seinem Leben bleibt oder nichts gutes zumindest. Und von seinem Selbstwertgefühl wollen wir gar nicht erst anfangen. Immer, wenn ich zu viel über ihn nachdenke, macht der Junge mich traurig q.q
Aber Neil durchschaut ihn mittlerweile viel zu gut! Und ich liebe das. Ich liebes so sehr.

Dieses Bild vom Dach musste ich einfach in Anlehnung an die Bücher reinbringen. Ich habe das ja kurz nach einem ersten Lesen der Bücher geschrieben und da war alles noch ganz frisch!

Das teilen MUSSTE einfach sein! Ich habe ne Schwäche für sowas. Echt. Allgemein für die Dynamik der beiden. Ich kann solche Szenen wieder und wieder lesen bzw. schreiben und es wird nie langweilig<3

Das ist ein spannender Gedanke: Also, ob es mal eine Situation gibt, wie Andrew gesprächstechnisch den ersten Schritt machen muss. Er kann Neil ja durchaus gut aus der Reserve locken, aber wenn es doch mal einen Moment gibt, wo er mehr auf ihn eingehen muss… könnte mir vorstellen, dass er da auch mit Bee drüber reden würde. Oder aber, dass sich das im Laufe vielleicht auch einpegelt? Spannend auf jeden Fall! Da könnte man auch was draus basteln…

Ich hatte dieses Gespräch so genau vor Augen, omg. Genauso wie das Briefing der Foxes :D Bevor Andrew geht muss er natürlich noch ein paar Dinge klarstellen (und ich habe ja schon mal erwähnt, dass ich Robin liebe! q.q)
„Neil-mir-geht-es-gut-Josten“ -> Klassiker :D So kennen und lieben wir ihn!

Das mit dem Nationalteam fand ich so spannend und ich könnte mir echt vorstellen, dass das mit eine Rolle spielt, warum Andrew erst ablehnt. Klar, es ist ihm natürlich auch bei weitem nicht so wichtig wie Kevin und Neil, aber er wird sich da schon indirekt an Neil orientieren. Ist zumindest mein Headcanon!
Neil der nichts checkt kennen wir ja xD
Ohhh und lass uns bitte über Neils Crush auf Goalkeeper Andrew reden, wie du es so passend beschrieben hast! :D Ich will, dass er seine Fähigkeiten so lange anhimmelt, bis Andrew ihn genervt wegstößt, aber es innerlich trotzdem irgendwie mag x) Mal ehrlich, Neil würde ihn immer sowas von bejubeln (innerlich, weil er weiß, was gut für ihn ist xD).
Wenn Andrew wirklich aufhören würde, wäre das wohl echt ein Schock für Neil. Und er würde sowas von nicht lockerlassen, solange Andrew ihm keinen vernünftigen Grund dafür nennt! :O
(Diese Schlagabtausche, ich liebe sie genauso sehr!)

Haha, Andrew muss das natürlich richtig verpacken! Er kann ja nicht einfach so zugeben, dass er das gewissermaßen für Neil tut x)

Ahh und ich mag es, wenn sowas auffällt<3 Ich spiele gerne mit solchen Stilmitteln!
Das ist der Andreil-Effekt, ich sags dir!

Omg, und was ist das bitte für ein riesiges Kompliment!? Wirklich, das bedeutet mir total viel zu lesen! Denn genau das mag ich persönlich, wenn ich Bücher lese. Von daher ein riesiges Dankeschön, das hat mir auf jeden Fall ein Lächeln ins Gesicht gezaubert!
Ich liebe solche Kleinigkeiten q.q

Originalzitat aus dem Buch!? Highest praise!? Aber ohne Mist, Danke dafür, wirklich! Oder überhaupt für das ganze Review! Ich war (und bin immer noch) einfach nur hin und weg und so happy über deine lieben Worte und dass du dir die Zeit genommen hast, mir so ausführlich deine Gedanken hierzu zu schreiben!

Liebe Grüße
Electra Heart ♡
02.02.2021 | 21:46 Uhr
"»Ich habe mich für ein Team in der Nähe entschieden«, begann Andrew schließlich und blies ein wenig Rauch in die Luft. Teilnahmslos schaute er zu, wie er im Nachthimmel verschwand."

Awwww. Andrew, der Romantiker. :3 Alleine, dass er die Nationalmannschaft ausgeschlagen hat, solange bis Neil gut genug dazu ist. Aber sagen sollte man ihm das nicht, nein nein.

Schöne Geschichte, hat mir sehr gut gefallen! :) Danke für's Schreiben!

LG
Coco

Antwort von Electra Heart am 16.02.2021 | 19:50 Uhr
Haha, ja, ein Romantiker, wie er im Buche steht :D Und der, der ihm das ins Gesicht sagt, wird danach nicht mehr lange leben xD
Aber es sind eben immer seine Taten, durch die er sich am besten ausdrücken kann!

Vielen lieben Dank! Ich hab mich sehr über dein Review gefreut!

Liebe Grüße
Electra Heart
27.10.2020 | 22:00 Uhr
Oh Mein Gott. ELECTRA!

Ich hab die Notification gesehen und MUSSTE den kleinen, aber feinen OS direkt lesen. The Foxhole Court war, seit ichs gelesen hab, immer eine kleine Gem in meinem Herzen, die eigentlich soviel mehr Liebe verdient hätte. Danke, dass du sie nach all der Zeit ein wenig fütterst ♥

Ich muss dazu auch sagen, dass ich deinen Schreibstil nach wie vor so sehr liebe. Du schaffst es immer wieder so eine geballte Emotion in deine Texte einzubauen, die einen grundsätzlich umhauen. Und in Kombination mit dieser Trilogie, konnte das einfach nur gut werden! Deine Sätze sind immer knackig; enden genau im richtigen Moment. Dein Pacing beim Erzählen ist nicht zu langsam, weder noch zu schnell. Und die Dialoge? Scheiße, ist dein Zweitname Nora? Ich könnte schwören, es wäre so. Auch wenns dein erster OS zu ihnen ist - meiner Meinung nach hast du die beiden unglaublich gut getroffen.

Der letzte Satz, hat mich am Ende komplett zerstört. Es ist eine Weile her, dass ich diese Trilogie gelesen habe und ich bin mir unsicher, ob dieser Satz in einer anderen Form in den Werken drinnen war. Aber verdammt, Electra. Wenn das die beiden nicht zusammenfasst, dann weiß ich auch nicht. Mein Herz! MEIN HERZ!

Danke, dass du was für das Fandom geschrieben hast. Es ist zwar ein Größeres, aber bekommt vorallem im deutschen Bereich zu wenig Liebe ♥

Bis dahin - man liest sich!
~Alex

Antwort von Electra Heart am 11.11.2020 | 18:29 Uhr
Hey hey hey!

Jetzt bekommst du eeeeendlich mal eine Antwort hierauf, weil ehrlich: Ich habe mich SO dermaßen über deine Worte gefreut - das war highest praise Q_____Q

Ich kann das so gut nachvollziehen! Du weißt ja, dass es sich auch sofort in mein Herz geschlichen hat und dann musste ich einfach etwas dazu loswerden! Es hat mir in den Fingern gebrannt!

Aww, das ist so lieb, Danke! Ich schreibe wirklich viel über die emotionale Ebene, das ist einfach mein Ding, von daher freue ich mich umso mehr, wenn das der Text auch so transportiert - von daher ein riesiges Dankeschön für dieses Feedback!<3
Und du hörst gar nicht auf mit dem Lob, danke, danke danke! Besonders dein Kompliment zu den Dialogen - willst du mich umbringen!? Vielen Dank, wirklich, das bedeutet mir total viel! (Ich wiederhole mich hier gefühlt nur, aber damn!)

Es kann gut sein, dass das so ähnliches in den Büchern mal vorkommt - ich erinnere mich selbst nicht explizit daran. Mir kam es einfach beim schreiben und plötzlich wusste ich, okay, das ist der perfekte Abschluss. Damit ist es zu Ende. Und ja, genau das, oder!? Es fasst die beiden so gut zusammen q.q

Es verdient so viel mehr Liebe im deutschen Fandom und ahhhh, tausend Dank für deine ganzen lieben Worte, wirklich!

Liebe Grüße
Electra Heart
Roiben (anonymer Benutzer)
27.10.2020 | 22:00 Uhr
Wer hat dir das Recht gegeben, sowas zu schreiben und mein kaltes Herz damit zum Schmelzen zu bringen? I---
Das war eine der schönsten Szenen die ich zwischen den beiden je gelesen hab und ich hab quasi alle fluff ffs auf ao3 verschlungen, good fricking job!!
I absolutley loved every bit of it! Danke fürs Schreiben und teilen ❤❤❤

Antwort von Electra Heart am 01.11.2020 | 22:27 Uhr
Omg und wer hat dir das Recht gegeben, mir so ein wundervolles Review zu schreiben? q____q
Vielen lieben Dank! Das ist so ein riesiges Kompliment, du glaubst gar nicht, wie happy mich das macht! Vielen Dank fürs Lesen und für deine lieben Worte!

Liebe Grüße
Electra Heart
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast