Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Black dove
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 1:
11.11.2020 | 14:27 Uhr
Hallöchen.
Ich muss gestehen - ich bin ein wenig sprachlos. Eigentlich wollte ich nur gucken, ob es hier Texte zu The Boys gibt und bin direkt auf deinen gestoßen.
Ich bin kein großer Verfechter der Reader-Perspektive und auch hier beim Lesen hat sie mich etwas gestört, wie ich zugeben muss, weil ich mich damit nicht unbedingt identifizieren kann, doch aus meiner Sicht hat der Rest das wieder wett gemacht.
Zum einen finde ich die Idee sehr interessant, weil es ja eigentlich das ist, was die Menschen in der Serie lernen müssten - Homelander ist nicht der Held, für den er gehalten wird. Die Art und Weise, wie der kreierte Charakter eine Mitarbeiterin bei Vought ist und neidisch auf Becca ist wegen der Aufmerksamkeit von Homelander empfinde ich als mehr als nur realistisch, eben weil er als DER Held der Nation gefeiert und geehrt wird.
Butcher hast du, wie ich finde, sehr gut rübergebracht. Impulsiv und viel am fluchen - passt XD
Die fast-Vergewaltigung hat mich ehrlich gesagt ziemlich schockiert (nicht zuletzt, weil mir die Warnungen tatsächlich erst beim zweiten Mal aufgefallen sind), weil ich es mir nicht hundertprozentig vorstellen kann. Klar, er ist ziemlich radikal mit seinen Methoden aber irgendwie.. ich weiß ja nicht.
Obwohl ich die Reader-Perspektive als relativ schwierig einstufe, hast du die Gefühle sehr schön rübergebracht und ich hatte besonders im letzten Drittel wirklich Angst, dass Billy auch diese Grenze übertritt.
Ich würde mich freuen, mehr von dir zu lesen^^
Liebe Grüße

Antwort von Black dove am 12.11.2020 | 23:18 Uhr
Hallo,

ach, du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich über dein Review hier gefreut habe! :'-)
Vielen lieben Dank für dein Feedback, ich hätte echt nicht mehr gedacht, dass den One Shot hier noch jemand liest nach doch recht langer Zeit nun schon. Und weil natürlich auch das Fandom hier für The Boys so miniwinzig ist, quasi nicht existent. ;-)
Um so mehr freut es mich wirklich, dass dir mein One Shot trotz Reader-Insert gefallen hat!
An dieser Stelle auch lieben Dank für den Favo-Eintrag und das neue Sternchen, sofern letztes ebenfalls von dir kommen sollte. :-)

Ich konnte mit der Du-Perspektive tatsächlich auch lange nichts anfangen, aber das ist nun schon mein zweiter One Shot dieser Art, und ich finde, hier hat es einfach für mich gut gepasst, da ich tatsächlich finde, dass man mit dieser ziemlich nah am Leser dran ist, bzw. die Gefühle für den Leser vielleicht doch unmittelbarer sind- wahrscheinlich ist das aber wohl hauptsächlich Geschmackssache.
Ja, der Du-Charakter- ich fand es spannend, mal jemanden zu schreiben, der in diesem Universum zwar für die "Bösen" arbeit, aber eigentlich keine wirkliche Ahnung hat, was da so tatsächlich mit Homelander und Co. abgeht. Da man ja als Kenner der Serie schon ziemlich bald weiß, wie der Gute wirklich tickt, war es mir ein besonderes Vergnügen, dieses Bild von ihm für meinen kreierten OC zu demontieren- und zwar durch Billy.

Danke auch für das Kompliment Butcher betreffend- ich finde ihn einen der interesanntesten grauschwarzen Charaktere ever.

Ich weiß nicht, ob du die Comics kennst, aber da ist Billy nochmal einen ganzen Ticken krasser und härter in seinen Methoden (hat auch keine Probleme damit und null Skrupel, Kinder zu töten, sofern sie nur Supes sind), und irgendwie dachte ich insofern, dass das, was er in meinem OS bringt, gerade noch so der Bereich an der absoluten Grenze ist zu dem, was ich ihm persönlich noch zutrauen würde.
Ich habe diesen One Shot auch nicht umsonst ganz kurz vor Ende der ersten Staffel angesetzt, weil er da meiner Meinung nach schon so drüber war, was Gut und Böse anbelangt- nun ja. *hust*
Und da es hier ja um Niemand geringeren als seine Frau -Saint Becca- geht, plus noch Victim Blaming obendrauf, dachte ich mir, joa, da sieht er rot, da könnten einige interne Sicherungen schon durchbrennen. ;'-)
Allerdings glaube ich persönlich, dass Butcher selbst noch im Berserker- Modus immer noch ein Stück weit die Kontrolle über sich selbst behält, deshalb ist er auch nicht bis zum letzten Schritt gegangen, hat das auch so nie vorgehabt.
Er wollte ihr tatsächlich "nur" eine Lektion erteilen, und erst, als er merkt, dass sie selbst kapiert, dass sie am Ende vollkommen geliefert ist - also ihm so ausgeliefert, wie Becca es Homelander gegenüber war -da war er der Meinung, dass sie ihre Lektion auch wirklich für immer gelernt hat.
Lesson learned, by doing.
Derzeit bin ich gerade schon an einem neuen One Shot zu Billy dran- diesmal aber was ganz anderes. Eigentlich wollte ich mit meinen anderen Geschichten endlich mal weiter kommen hier, aber der gute Butcher hält derzeit meine Muse fest in seinen Klauen. ;-) Insofern freut es mich natürlich wie blöd, solltest du auch da dann Interesse dran haben.
Nochmal vielen lieben Dank für dein ehrliches und lobendes Review!

Liebe Grüße!
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast