Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Storyreaderin
Reviews 1 bis 18 (von 18 insgesamt):
14.12.2020 | 07:28 Uhr
Wow ein Ryu-OS und dann auch noch so ein süßer *-*
Leider gibt es viel zu wenig von ihm hier, da freut man sich gleich viel mehr wenn man mal was gutes findet. Wirklich schön geschrieben ;)

LG Janaye

Antwort von Storyreaderin am 14.12.2020 | 09:20 Uhr
Dankeschön (≧◡≦)
26.10.2020 | 17:23 Uhr
So schön (´ε` )♡
Ich hatte wirklich Tränen in den Augen ♡
Das ist einer der besten Oneshots-Reihe die ich bisher gelesen habe♡

Antwort von Storyreaderin am 26.10.2020 | 17:29 Uhr
Aww♡ Danke
(≧◡≦)
26.10.2020 | 08:37 Uhr
Hallöchen^^

das Kapitel hat mir richtig gut gefallen. Man hat mit Readerchen mitfühlen können und irgendwie auch mit ihr gelitten. Körperkontakt und Sakusa sind ja nicht unbedingt eine einfach Kombination.
Schön fand ich es, dass sie dann Yuji ins Vertrauen gezogen und ihre Sorgen mit ihm geteilt hat. Der kann sie natürlich gut verstehen und würde ihr, wenn er könnte, vermutlich unter die Arme greifen.
Doch das erledigt sich sodann ganz von alleine.
Bei der Szene, als er ihr Desinfektionsmittel für die Hände gegeben hat, musste ich an ein Bild denken, auf dem Hinata von ihm ein High Five wollte und das dann nach einer Ladung Desinfektionsmittel auch bekommen hat.
Irgendwie musste ich gleich dran denken.

Dann hat sich Readerchens Wunsch erfüllt und ich kann mir bildlich vorstellen wie sie, strahlend wie ein Honigkuchenpferd, neben ihm herläuft und seine Hand hält.
Die Frage nach dem Zähneputzen hat mich kurz überrascht, bis es mir dann eingeleuchtet hat. Readerchen war doch ganz überrascht, besonders als er ihr entgegen kam und sie küsste.
Damit hat sie definitiv nicht gerechnet und es freut mich dann doch umso mehr für Readerchen, dass es zwischen Sakusa und ihr dann doch zu etwas mehr an körperlicher Nähe gekommen ist :-)

Ich bin schon gespannt, mit wem es weitergeht und was du dir Schönes einfallen lässt.
Ganz liebe Grüße und einen guten Start in die Woche
Cathy

Antwort von Storyreaderin am 26.10.2020 | 17:16 Uhr
Von dem Bild hatte ich tatsächlich auch die Idee ;) ich hab es nur leider nicht wieder gefunden, sonst hätte ich es verlinkt...

Vielen vielen Dank und auch dir einen guten Start in die Woche ^^
20.10.2020 | 23:10 Uhr
Ich liebe Daichi und Suga <3
Aber der Hammer ist in dem Fall kein Werkzeug, sondern Nishinoyas "Cool". xD
Der Vize küsst einfach mal den Kapitän und dann kommt da so ein cool xD
Ich kann es mir bildlich vorstellen wie Noya da auf der Treppe steht, dass von Suga erzählt bekommt und mit leuchtenden Augen mit ihm ein High-Five macht und so coool sagt^^
Sehr schöner OS :)
LG

Antwort von Storyreaderin am 22.10.2020 | 11:08 Uhr
Vielen Dank xD
19.10.2020 | 07:09 Uhr
Hallöchen auch^^

auch wenn ich es schon ein wenig fies fand, dass sie ihn vom Lernen abgehalten und mit eher komischen Fakten überhäuft hat, musste ich dennoch lachen. Zum einen waren die Fakten teilweise zwar interessant und lustig und zum anderen kann ich mir Shirabu einfach so gut vorstellen, wie er in dem Moment vermutlich fast schon verzweifelt darum kämpft lernen zu können. Dass ausgerechnet das Mädchen, in das er sich verliebt hat, vor ihm auf dem Tisch liegt und seine Aufmerksamkeit immer wieder auf sich zieht, macht die ganze Sache nicht wirklich einfacher.

Aber es gibt ja zum Glück ein sehr gutes Mittel, um jemanden zum Schweigen zu bringen, man muss ihn einfach nur küssen. Und siehe da, Shirabu konnte etwas lernen oder zumindest so tun^^

Das Kapitel hat mir mal wieder sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf das nächste :-)
Liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche
Cathy
18.10.2020 | 11:53 Uhr
Oh mein Gott ist das Cute.Das ist voll süß geschrieben und das passt einfach voll zu mir.
Luna

Antwort von Storyreaderin am 19.10.2020 | 22:36 Uhr
Dankeschön ♡
14.10.2020 | 13:50 Uhr
Hallöchen^^

Die Soulmate-Sache gefällt mir richtig gut und vor allem, dass man sich so quasi unterhalten kann, ohne sich gesehen zu haben. Das finde ich richtig toll.

Dass natürlich nicht jeder davon überzeugt ist, eine für ihn vielleicht fremde Stimme im Kopf zu hören, kann ich verstehen, besonders wenn die Situation ungünstig ist.

Hier fand ich es sehr interessant zu lesen, dass dieses "Ich hasse deine Stimme" schon zu einer fast beruhigenden Gewohnheit der beiden geworden ist, die nur die beiden verstehen.
Dass Seelenverwandte sich erkennen, wenn sie sich begegnen und dort eine fast schon magische Anziehungskraft zwischen den beiden besteht, kann man hier deutlich erkennen. Sie verstehen sich groß ohne Worte und wissen die Körperhaltung und Worte des anderen zu deuten. So gibt es nach diesem Kuss auch keine peinlich stillen Moment zwischen den beiden.

Dass Yamaguchi zwischen den beiden vermitteln wollte, finde ich sehr süß. Er versucht für seinen besten Freund die Situation, die in seinen Augen sich schlimmer darstellt als sie ist, noch zu retten und für ihn ein gutes Wort einzulegen.

Gut fand ich auch, dass du in dem Fall sogar auf die Beschreibung des Kusses verzichtet hast. So kann sich jeder selbst ausmalen wie unglaublich sich der Kuss zweier Seelenverwandter anfühlt. Selbst wenn diese Seelenverwandten ein sarkastischer Mittelblocker aus Karasuno und die Schwester von Oikawa sind.

Wie immer hat mir dein Kapitel sehr gut gefallen und ich freue mich bereits jetzt schon darauf, wie es weitergeht.

Liebe Grüße
Cathy

Antwort von Storyreaderin am 14.10.2020 | 14:26 Uhr
Heyy ^^
Es hat mich immer ein wenig gestört, dass sich zwei Fremde (Seelenverwandte) treffen und *poof* sind sie unsterblich ineinander verliebt und küssen sich. Da hat mir immer ein bisschen eine Grundlage für die beiden gefehlt.

Küsse zwischen Seelenverwandten sind eben unbeschreiblich und müssen selbst erlebt oder ausgemalt werden xD ; )
12.10.2020 | 09:12 Uhr
Hallöchen auch^^

Awww das Kapitel ist ja echt süß. Wobei ich zuerst lachen musste, als Lev von beiden die Retourkutsche für das "kleiner" bekommen hat. "Da haben sich wirklich zwei gefunden" war so mein erster Gedanke und vermutlich nicht nur meiner. Das wird sich Kuroo vermutlich auch gedacht haben, wenn er schon so gegrinst hat.

Die Szene mit dem Kuss fand ich wirklich sehr süß und toll geschrieben. Ehrlicherweise kann ich mir das bei Yaku so gut vorstellen. Auch wenn er netterweise von Kuroo als "Demon-Senpai" bezeichnet wird, glaube ich, dass ihn ein Mädchen ganz schön in Verlegenheit bringen kann. Besonders kann ich mir das gut vorstellen, wenn sie ihn auch noch so direkt fragt, ob sie ihn küssen darf. Damit würde man vermutlich nicht rechnen, wenn man gemeinsam lernt. Aber dafür, dass es so überraschend war, ist es doch super ausgegangen.

Du merkst, dass mir das Kapitel gut gefallen hat und natürlich freue ich mich darauf, bald wieder von dir zu lesen.

Liebe Grüße
Cathy
12.10.2020 | 07:33 Uhr
Hallöchen,

da bin ich wieder.
Fast hätte ich den zweiten Spitznamen Iwi-chan für Iwa-chan gehalten. Ist wohl doch noch etwas früh xD

Der OS hat mir richtig gut gefallen und ich musste auch zwischendurch schmunzeln. Es ist schon echt gemeint, dass Oikawa den ersten Kuss nutzt, um ihr den Kakao zu klauen, auch wenn das vermutlich nicht der einzige Grund war. Beim zweiten Kuss, den du echt toll geschrieben hast, war das dann mehr als offensichtlich.
Dass sich hier zwei volleyballbessesene Freaks gefunden habe, finde ich richtig gut. So wirds dann vielleicht auch was ernsteres werden zwischen den beiden.
Wobei ich auch mir sehr gut vorstellen kann, dass sich Oikawa eher ganz genau überlegen wird, wie er zu Iwi-chan ist und wie er sich ihr gegenüber verhält. Immerhin hat sie ja einen mehr als nur bekannten und berüchtigten Bruder, der Oikawa gegenüber auch nicht zimperlich sein wird..

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf das kommende Kapitel und wünsche dir einen guten Start in die Woche
Liebe Grüße
Cathy

Antwort von Storyreaderin am 12.10.2020 | 08:50 Uhr
Vielen Dank für noch so ein super Review : ) Ich hoffe dir gefällt auch das nächste Kapitel und auch dir einen guten Start in die Woche ; )
07.10.2020 | 12:41 Uhr
Aus besten Freunden kann auch oftmals ganz schnell mehr werden, besonders wenn der beste Freund gut aussieht und dann auch noch vermehrt mit einem flirtet.
Dass das für Reader-chan alles andere als leicht ist und sie immer wieder verletzt, besonders nach seinen Worten, kann ich gut verstehen. Für sie bedeutet all das viel mehr, als es vielleicht den Anschein macht. Doch das gleiche gilt natürlich auch, wie wir erst gegen Ende des Kapitels erfahren, für Yuji.

Dass die beiden dann doch noch, nach dem emotionalen Ausbruch von Reader-chan, zueinander finden und es dennoch schaffen, das bescheuerte Duo zu bleiben, freut mich sehr.

Ich bin schon gespannt mit wem es weiter geht und freue mich schon darauf.
Viele Grüße und eine schöne Zeit bis dahin
Cathy
07.10.2020 | 11:05 Uhr
Ich muss sagen das ist aber auch schon ein wenig fies von Tendou, dass er seine Schwester einfach so im Nieselregen stehen lässt. Aber er hat ja einen Plan und den muss er durchziehen, komme was wolle.
Offenbar hat er schon sehr früh bemerkt, dass da was zwischen seiner Schwester und seinem Freund ist und hat beschlossen den beiden ein wenig auf die Sprünge zu helfen.

Und wie man sieht hat sein Plan ja offenbar sehr gut geklappt, sehr gut sogar.
Als ich den fast schon berühmten Spruch von Ushijima gelesen habe, musste ich so lachen. Der muss einfach immer kommen, wenn von ihm die Rede ist.

Natürlich ist Tendou da ganz der große Bruder, Freundschaft hin oder her und ehrlicherweise würde ich nicht herausfinden wollen, was er im Fall der Fälle mit Ushijima anstellen wird.
Große Brüder verstehen da nur wenig Spaß.

Viele Grüße
Cathy

Antwort von Storyreaderin am 07.10.2020 | 21:09 Uhr
Ich habe so das Gefühl, dass Tendo da besonders unangenehm werden könnte... xD
07.10.2020 | 10:54 Uhr
Hallöchen^^

dass wir uns heute in der Welt der Dämonen wiederfinden, hat mich überrascht, aber ich finde es genial. Denn es passt irgendwie schon ziemlich gut.
Der Anfang des Kapitels ist richtig genial und es zerstört gerade ein wenig mein Weltbild, dass die Decke einen eben nicht vor Dämonen in der Nacht schützt. Dann muss ich mir doch etwas anderes einfallen lassen xD

Genial ist aber auch, dass sich Kenma in seiner üblichen Haltung, nachdem er von Reader-chan die PSP geschenkt bekommen hat, befindet und einfach nur zockt. Das Bild von einem zockenden Dämon finde ich mega. Wobei ich mich frage, wie er das mit dem Aufladen und dem Strom so macht. Oder vielleicht braucht er das auch gar nicht.
Dass er zugleich auch die Fähigkeit hat, die Gefühle von Reader-chan vor den anderen abzublocken, ist echt praktisch. So erfährt nicht gleich jeder von ihren Gefühlen für Tendou.
Den finde ich auch mega gut von dir getroffen. Allein wenn man sich ihn singend in der Hölle vorstellt.
Auch da kann es langweilig werden und dann braucht man ein wenig Unterhaltung und was würde sich da anbieten, als ein Spiel der Menschlein zu spielen. Flaschendrehen wäre da auch fast ein wenig fad geworden. Da bietet sich Seven Minutes in Heav... oh Hell natürlich viel besser an.
Wobei es in so einer Kiste zu zweit schon extrem kuschelig ist, was vermutlich vom Schöpfer der Kiste (ich hab da ganz stark Kuroo in Verdacht xD) so gewollt ist.

Tja da sitzen/liegen nun Reader-chan und Tendou in der Kiste und es kommt anfangs zu einem Missverständnis nach dem anderen. Aber es lässt sich ja glücklicherweise klären und Tendou kommt nun auch hinter die Bedeutung von Kuroo´s Aussage.
Und dann lässt sich Reader-chan auch endlich in Gegenwart von Tendou endlich fallen und er kann ihre Gefühle in vollen Zügen genießen und auskosten. Genau das macht er auch und lässt sich in diesen Kuss hineinfallen, besonders als sie seine Hörner berührt und sie anschließend in seine Dunkelheit einhüllt.

Ich muss gestehen, dass ich dieses Kapitel hier liebe, von Anfang bis zum Ende und ich freue mich schon total auf die kommenden.

Viele Grüße
Cathy

Antwort von Storyreaderin am 07.10.2020 | 21:08 Uhr
Jaja die gute alte Decke... aber solange niemand den Dämonen davon erzählt funktioniert es ja noch ; )

Ich glaube Kenma findet da so seine Mittel und Wege, um zu verhindern, dass seine PSP leer wird xD

Es war so gedacht, dass Kenma und Tendo jeweils ein Incubus sind [Dämonen die sich von Gefühlen ernähren (eigentlich von Lustgefühlen, aber ich hab das hier mal ein wenig abgewandelt)]. Dadurch wäre es für beide eine win-win Situation. Kenma bekommt "Essen" und die Gefühle kommen nicht bis zu Tendo. Eigentlich wollte ich das im OS erklären, aber es hat einfach nirgendwo reingepasst.
07.10.2020 | 10:11 Uhr
Du glaubst gar nicht wie sehr ich mich freue ein Kapitel mit den beiden Senpais zu lesen. Bisher sind alle Kapitel mit den beiden immer lustig und so ist es auch hier. Natürlich darf dabei auch nicht die berühmte Reaktion der beiden auf die Bezeichnung Senpai fehlen. Die feiere ich jedes Mal und auch du hast sie so toll getroffen.
Da kann dann natürlich auch ein Wiedersehen der drei nicht weniger chaotisch, herzlich und aufgedreht ausfallen, als sie selbst es sind. Da gehört dann auch Haare wuscheln und von einer Umarmung umgehauen zu werden dazu. Aber das macht die zwei in meinen Augen so sympathisch.
Richtig süß fand ich auch den Grund von Reader-chan für ihre verfrühte Ankunft. Da hat man richtig gemerkt wie viel Noya ihr bedeutet.

Aber wo die beiden chaotischen Zweitklässler sind ist auch meist Ennoshita oder in dem Fall Sugawara nicht weit und ausgerechnet er lässt dann Hoffnung in Reader-chan aufkeimen, die ja dann nach dem Spiel noch mehr aufblüht.
Im Rausch der Gefühle kann es durchaus mal passieren, dass man ausgerechnet das macht oder rausposaunt, das man bis dahin für sich behalten hat.
Und genauso ist es auch hier bei Noya. Wobei so gesehen passt es auch zu ihm.

Die Geschwister sind sich doch in einigen Dingen ähnlicher, als ihnen vielleicht selbst bewusst ist oder da hat sich jemand einfach eine Geste von seiner großen Schwester abgeschaut^^

Viele Grüße
Cathy

Antwort von Storyreaderin am 07.10.2020 | 20:46 Uhr
Du glaubst gar nicht wie sehr ich mich über deine ganzen Reviews freue ; ) Es ist wirklich toll eine Rückmeldung (auch negative Kritik wenn sie sinnvoll und hilfreich ist) zu bekommen. Vor allem ist es super zu wissen, dass einzelne Szenen auch so ankommen wie sie gemeint waren xD und zu erfahren welche Stellen dir (bzw. den Lesern generell) besonders gut gefallen haben.
Vielen Dank für deine echt netten, motivierenden und hilfreichen Reviews ♡
07.10.2020 | 09:56 Uhr
Bei der Vorstellung wie die beiden gemeinsam im gleichen Hoodie stecken, musste ich so loslachen. Für mich sieht es einfach nur echt komisch und witzig aus, auch wenn Kuroo es nur fürsorglich gemeint hat.
Aber mal ehrlich, wenns so kalt ist, dann ist das auch gar keine so dumme Idee. So friert keiner der beiden und man kommt sich definitiv auch näher, was ja im Fall von Kuroo´s Koneko ja gar nicht so schlimm ist.

Auch wenns eigentlich eine echt süße und fast schon romantische Szene ist, musste ich so lachen, als dann die beiden saßen und zwei Köpfe aus einem Hoodie-Ausschnitt rausschauen. Das sieht in meinem Kopf einfach nur soo lustig aus.

Aber dann kam auch schon bald der rettende Bus, nachdem Kuroo ja schon herausgefunden hat, dass seine Koneko ihm offenbar gar nicht so abgeneigt ist. Er hat dann, als sie sich gerade von ihm abwenden wollte, seine Chance ergriffen und ihr gezeigt, dass auch er so für sie fühlt, wie sie für ihn.
Und wenn da der genervte Busfahrer, der dann später nicht losfahren wollte, nicht gewesen wäre, dann hätte er es ihr vielleicht sogar noch sagen können.
So müssen die beiden das wohl auf den nächsten Tag verschieben.

Alles in allem hat mir das Kapitel richtig gut gefallen und ich bin schon auf die kommenden gespannt.

Viele Grüße
Cathy

Antwort von Storyreaderin am 07.10.2020 | 15:14 Uhr
Ich habe mal ein Bild auf Pinterest gefunden auf dem Kuroo sowas ähnliches bei Kenma probiert, nur dass sie stehen und Kenmas Kopf nicht rausschaut... auf dem zweiten Bild sieht man dann wie das Licht von Kenmas PSP durch den Pulli scheint xD

Und so Busfahrer kenne ich leider wirklich... ich habe nie verstanden warum sie erst so rumstressen und dann nicht losfahren ┐( ˘_˘ )┌
07.10.2020 | 09:48 Uhr
Die Idee mit dem Abdruck finde ich echt toll und originell. Das habe ich bisher noch nicht gelesen und es gefällt mir richtig gut.
Die Vorstellung, dass, wenn man seinen Seelenverwandten gefunden hat, das auch deutlich sichtbar ist und es auch eine Hilfe ist, seinen Seelenverwandten zu erkennen, ist richtig schön.

Kuroo scheint hier so ein wenig die Rolle von Armor übernommen zu haben. Er weiß, was die beiden füreinander fühlen und kann es offenbar nicht mehr länger mit anschauen, sodass er ihnen nun unter die Arme greift. Und was hilft da besser, als eine Situation zu erschaffen, aus der beide nicht mehr entkommen können? So verbringen sie Zeit miteinander und wer weiß, was noch alles passiert.
Auch wenn in diesem Fall ein kleines Missgeschick dazu beigetragen hat, dass die beiden unter Kartons begraben aufeinanderliegen und dabei ganz unbemerkt die Handabdrücke des anderen berührt haben. Sie erkennen ihren Seelenverwandten und den beiden wird bewusst, dass es nicht nur eine tiefe Freundschaft ist, die sie verbindet.

Aber weißt du, an welcher Stelle mein Herz dann doch etwas geschmolzen ist? An der Stelle als Kenma fragte, ob er sie küssen darf. Das fand ich einfach zu niedlich und süß und ich finde es passt perfekt zu ihm.

Generell muss ich sagen, dass du bisher die Charaktere echt gut getroffen hast.

Viele Grüße
Cathy

Antwort von Storyreaderin am 07.10.2020 | 15:06 Uhr
Die Idee mit dem Handabdruck kam mir tatsächlich erst beim Schreiben. Vorher kannte ich nur ein ähnliches Soulmate AU bei dem der Handabdruck von schwarz zu bunt wechselt, aber ich wollte das nicht einfach so übernehmen.

Manchmal kann ein kleiner Schubs in die richtige Richtung Wunder bewirken ; )

Wirklich gut zu hören xD Ich hab immer Angst die Charaktere nicht richtig zu treffen, weil ich finde, dass es bei vielen die Geschichte überschattet und es macht einfach viel mehr Spaß bzw. berührt viel mehr, wenn man die Charaktere durch die Wörter vor sich sehen kann (auch wenn ich weiß dass ein paar wirklich schwer in Worte zu fassen sind)
07.10.2020 | 09:40 Uhr
Auch das Kapitel hat mir echt gut gefallen und es lässt sich wieder super lesen.

Aber neugierig bin ich auch, wie es wohl dazu gekommen ist, dass Yamaguchi schon anfangs der Geschichte so halb auf Tsukishima liegt. Ich würde spontan drauf tippen, dass es sich irgendwann so ganz unbewusst ergeben hat, weil es für beide am bequemsten war zu liegen^^

Dass es dann allerdings doch noch wesentlich bequemer geht, haben die beiden ja zum Glück selbst rausgefunden. Da kam das Gewitter ja gerade rechtzeitig und Tsukishima hat die Gunst der Stunde genutzt.
Ehrlicherweise würde ich auch nicht bei Gewitter rausgehen wollen, da ich da generell ein kleiner Schisser bin xD und wenn man dann jemanden hat, an den man sich so kuscheln kann, dann macht einem auch das schlimmste Gewitter nichts mehr aus.

Ich bin schon gespannt auf das nächste Kapitel und welche Pairs noch so kommen.

Grüße
Cathy

Antwort von Storyreaderin am 07.10.2020 | 14:30 Uhr
So ein Gewitter macht sich aber auch wirklich gut für Ausreden generell ; )

Dann hoffe ich doch, dass dir die anderen auch so gut gefallen ♡
07.10.2020 | 09:36 Uhr
Auch wenn ich eigentlich kein großer Fan der Yaoi-Ships in Haikyuu bin hat mir dein Kapitel hier richtig gut gefallen. Es hat sich echt angenehm und flüssig lesen lassen und ehe man sich versah, war man auch schon am Ende der Geschichte angelangt.
Da war vermutlich für alle anderen schneller klar was Sache ist, als es für die beiden hier der Fall war. Aber es heißt ja so schön, dass man oft den Wald vor lauter Bäume nicht sieht und bei den beiden scheint das auch der Fall gewesen zu sein.
Aber glücklicherweise hat ja dann Oikawa die Initiative ergriffen und reinen Tisch gemacht.

Das Ende stelle ich mir gerade mehr als nur witzig vor, wie Oikawa Iwaizumi einfach eiskalt das Shirt wieder anzieht. Es ist schön zu lesen, dass sich für die beiden nach außen hin zumindest nichts ändern wird.

Glücklicherweise habe ich gesehen, dass du schon ein paar Kapitel geschrieben hast und werde mich gleich an das nächste machen.

Grüße
Cathy

Antwort von Storyreaderin am 07.10.2020 | 14:22 Uhr
Das freut mich, dass es dir so gut gefällt : )
05.10.2020 | 20:55 Uhr
Der One Shot ist echt richtig gut. Mir persönlich gefällt er sehr☺️

Antwort von Storyreaderin am 06.10.2020 | 23:14 Uhr
Dankeschön : ) Das freut mich
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast