Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Loocy
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 1:
14.09.2020 | 09:28 Uhr
Guten Morgen, Loocy c:

Deine Kurzbeschreibung hat mein Interesse geweckt und so konnte ich nicht anders, als hier mal vorbeizuschauen und mir direkt das erste Kapitel durchzulesen. Besonders ansprechend finde ich den Aspekt, dass du mehrere Schicksale in deine Geschichte einbinden möchtest (wie in der Beschreibung angedeutet). Ich persönlich bin ein großer Fan von OCs (auch wenn sie in manchen Fandoms umstritten sein mögen) und jedes Mal wieder gespannt, was die Autoren mit ihnen anstellen und wie sie sie in das Canon integrieren - insofern blieb mir also nichts anderes übrig :'D

Das erste Kapitel hat mir sehr gut gefallen. Es führt uns in das Leben der Geschwister Hemmingworth ein, erklärt dabei und wirft dennoch gleichzeitig Fragen auf, die das Ganze noch spannender machen. Blakes und Blairs Eltern werden nicht erwähnt, weswegen ich davon ausgehe, dass die beiden auf sich allein gestellt sind, was sich damit decken würde, dass Blair die ältere Schwester ist - wahrscheinlich hat sie eine Art "Mutterrolle" übernommen.
Und natürlich die große Frage um den Angriff: Warum wurde Blair angegriffen? Was war das Tatmotiv? Und stammen die Täter tatsächlich aus Jericho oder soll es nur eine Irreführung sein, um Androiden die Schuld in die Schuhe zu schieben?

Aber genug mit den Vermutungen - sie zeigen nur sehr deutlich, wie viele Gedanken ich mir allein schon nach diesem einen Kapitel gemacht habe und wie gefesselt du mich damit hast ^^

Des Weiteren gefallen mir deine Beschreibungen sehr gut. Du gibst uns eine detailreiche Auskunft über das Haus der Geschwister und lässt unserer Vorstellung Freiraum, ohne dabei zu offensichtlich zu werden. Beispielsweise habe ich den Eindruck gewonnen, dass sie in eher ärmlichen Verhältnissen leben, was höchstwahrscheinlich mit ihren nicht erwähnten Eltern und eventuell sogar mit Blakes Erkrankung zusammenhängt, die noch ein weiterer lobenswerter Punkt ist: ich finde die Tatsache um sein Schlafapnoe-Syndrom sehr anregend. Ich habe in meinem Alltag noch nie davon gehört und finde es deswegen umso spannender, von einem Charakter zu lesen, der darunter leidet. Zum einen stellt sie dar, wie vielfältig diese Einzelschicksale sein können und zum anderen schafft sie Bewusstsein für etwas, das vielleicht nicht allzu bekannt ist (oder ich bin einfach nur ungebildet ;D xD).

Ich komme jetzt mal langsam zum Punkt: Soweit bin ich begeistert von deinem Ansatz sowie dem Beginn deiner Geschichte und ich werde am Ball bleiben :)

Einen schönen Wochenstart wünsche ich dir,
Celestinea ♥

Antwort von Loocy am 15.09.2020 | 17:14 Uhr
Hallo Celestinea ^-^

Es freut mich sehr, dass du auf mein Projekt aufmerksam geworden bist und mir so schnell eine Rückmeldung gibst. Vielen lieben Dank dafür! Ich habe bei privaten Schreibarbeiten auch schon immer gerne aus der Sicht von unterschiedlichen Charakteren erzählt, weil es oft mehr Spaß macht, mehr Schwung bringt und man als Hobby-Autor somit verpflichtet ist, sich intensiver mit den einzelnen Schicksalen und Hintergründen auseinanderzusetzen. Besonders was Detroit Become Human angeht, habe ich große Lust, mir verschiedene Charaktere zu schnappen und mich mit ihren Augen und Ohren ins Geschehen zu stürzen!

OCs sind eine feine Sache. Ihnen gebe ich gerne die Chance, sich in einem Fandom zu entfalten. Ich bin gespannt, wie mir das mit den Hauptcharakteren dieser Geschichte, aber auch mit den Nebencharakteren gelingen wird. Weitere „OC-Sichtweisen“, abgesehen von Blake und Avianna, sind schon geplant.

Deine Vermutungen über die Familienverhältnisse der Geschwister Hemmingworth sind interessant zu lesen und treffen doch schon an bestimmten Stellen ins Schwarze. Genaueres möchte ich an dieser Stelle aber noch nicht verraten, denn das wird sich selbstverständlich im Laufe der Handlung aufklären. Ich finde es toll, dass das erste Kapitel direkt so einige Fragen für dich aufgeworfen hat :3

Ich habe das Schlafapnoe-Syndrom auch nur mal durch einen Zufall kennengelernt und danach ein wenig darüber recherchiert. Ich mag es irgendwie, hier und da ein paar eher unbekanntere Themen in Geschichten zu streuen, selbst darüber Informationen zusammenzutragen und es hinterher auf einen Charakter anzuwenden.

Ich danke dir nochmal recht herzlich für dein liebes Review. Ich habe es gleich mehrmals gelesen, weil ich mich so gefreut habe. Ist ein schönes Gefühl, seit Ewigkeiten wieder auf FanFiktion.de unterwegs zu sein :)

Ich wünsche dir auch eine tolle restliche Woche,
Loocy
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast