Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
12.09.2021 | 11:21 Uhr
Hi Lee,

was für eine interessante und mal wieder toll geschriebene Geschichte. Ich fand die Sicht echt toll gewählt und kann sagen: Egal wie bange es Eddy war, gut, dass er geblieben war. Als Geisterjäger hat er mehr Möglichkeiten als als Bibliothekar oder Kloputzer. Stell dir vor: Prime Evil hätte ihn in diesem Job angegriffen, dann aber gute Nacht. Ich musste gegen Ende echt lachen. Ein Dämonenfürst, der die Welt wahlweise beherrschen oder vernichten will, wird von einem Schmetterling ausgeknockt. Einfach nur genial.

Danke für den Lacher.

Ira.

Antwort von Jahreskalender am 26.11.2021 | 16:35 Uhr
"Heyho Ira,

Eddys Job ist schon recht anspruchsvoll, und ich würde nicht tauschen wollen. ;-) Letzten Endes ist er aber auch immer an vorderster Front mit dabei, und muß sich nicht nur auf andere Leute verlassen. So wie hier!
Die Pointe ergab sich während des Schreibens. Und ich muß schon sagen, das war eine der schönsten Situationen, die ich mir in der Welt der Ghostbuster vorstellen könnte. Deswegen freut es mich um so mehr, daß ich diesen Moment mit euch teilen konnte.
Und Eddy freut sich nur, daß er noch am Leben ist. Schmetterling sei Dank. ^^

♥liche Grüße und bis bald mal wieder,
Lee & die Jungs vom GhostbusterService"
27.09.2020 | 22:42 Uhr
Hi Leela,

jetzt bin ich endlich dazu gekommen, die Story zu lesen^^. Und was soll ich sagen? Große Klasse!

Eddys retrospektive Erzählung fand ich eine sehr gelungene Einleitung. Dadurch bekommt auch ein Nichtkenner der Serie gleich einen kleinen Überblick. Schön, dass Eddy letztlich doch noch gut in den Job hineingefunden und nicht irgendwann alles hingeworfen hat - das Team wäre ohne ihn einfach nicht vollständig! Und wie er ja richtig erkannt hat: Man wächst mit seinen Aufgaben, und manchmal muss man in einen Job auch erst hineinwachsen. Das hat Eddy, trotz seiner Schwächen, super geschafft, auch, weil er nicht aufgegeben und an sich geglaubt hat.

Ja, Prime Evil ist wirklich ein Kapitel für sich! Nicht nur der mächtigeste und böseste Geist, mit dem die Ghostbuster es je zu tun hatten, sondern auch der kreativeste! Und Macht, Bösheit und Kreativität ist eine ungute Mischung ... Prime Evil ist auch nach wie vor sehr geheimnisvoll, und wie mächtig er wirklich ist, haben die Ghostbuster noch immer nicht ergründet. Dadurch, dass er mit ihnen eine persönliche Rechnung zu begleichen hat, sind die Begegnungen mit ihm noch gefährlicher.

Eine unheilbringende Schmetterlingsinvasion, das passte mal wieder zu ihm! Er hat etwas Schönes und Sanftes in etwas Unheilvolles verwandelt, und in diesem Fall hatte das schon etwas Horrormäßiges! Das Szenario mochte ich mir gar nicht vorstellen. Womöglich an einem Schmetterling zu ersticken ... brrr.

Und wieder einmal war Tracy der Retter in der Not, mit seinem Grips und seiner Kraft. Was würden Jake und Eddy nur ohne ihren Gorilla machen! Super gemacht, Tracy^^! Hier wurde Kreativität mit Kreativität besiegt.

Ja, Prime Evil wird auch zukünftig voraussichtlich nicht beizukommen sein, leider. Solange die Jungs noch nicht mal wissen, was genau er eigentlich ist ... da können sie sich noch so sehr Gedanken machen.

Die Auflösung fand ich dann doch verblüffend. Prime Evils Schwäche sind Schmetterlinge^^? Andererseits, nach dem, was er in der Glaskuppel mit ihnen erlebt hat - das könnte durchaus ein traumatisches Erlebnis für ihn gewesen sein. Die Schmetterlingskanone war ein gelungener Gag am Schluss bzw. eine gelungene Waffe. Solange, bis Prime Evil eine Schmetterlingstherapie macht, um seinen Horror zu überwinden ;-).

Danke für diese tolle Story, ich hatte viel Spaß beim Lesen :-)!

Liebe Grüße
Lemmy

Antwort von Jahreskalender am 09.06.2021 | 12:07 Uhr
Antwort von - Leela - :


"Heyho Lemmy,
und ich komme endlich dazu, dein Review zu beantworten! ^^

Wie schön, daß dir das kleine verrückte Abenteuer mit den Jungs und Prime Evil gefallen hat!

Es stimmt, manchmal sind Herausforderungen dazu da, um mit ihnen zu wachsen. Es darf nur nicht dazu führen, daß man sich in seinem Leben nicht mehr wohlfühlt. Denn dann hat das beste »daran wachsen« seinen Sinn verfehlt. Eddy ist sicherlich schon stolz auf seine Leistung. Aber auch er hat Recht: Das wichtigste ist, auf sich selbst zu hören, damit man mit seinen Entscheidungen auch im Einklang ist. Ich denke aber, den Job hier meistert er schon ganz gut, und es ist ja auch immer wieder interessant, so wie in diesem Fall. ^^

Wie kreativ Prime Evil sein kann, hat er hier ja bestens unter Beweis gestellt. Ich denke, *damit* hätte niemand gerechnet! Da wünscht man ihm fast mal den Sieg. Andererseits bedürfen kreative böse Taten auch kreative Gegenpläne, was die Sache noch interessanter macht. – Und, wie du schon richtig gesagt hast, die ganze Sache zu einer persönlichen Angelegenheit zwischen Prime Evil und den Jungs.

Die Schmetterlingssache war jedenfalls (prinzipiell) sehr gut durchdacht von Prime Evil, und es hätte auch funktionieren können. Eddy und Jake hatten ja ganz schön zu kämpfen. Glücklicherweise hatte Tracy den rettenden Einfall! Uuund das führt gleich dazu, daß sie dieses Trauma des Großbösemeisters ausnutzen können! *gg* Genau, bis Prime Evil die Schmetterlingstherapie macht. ich sehe ihn schon auf der Couch seines Therapeuten und in leisem Horror flüstern: „Schmetterlinge… Schmetterlinge… überall Schmetterlinge…“ Und dann muß er sich wahrscheinlich einem Raum voll Schmetterlingen stellen, um seine Ängste zu überwinden…

Tja, sagen wir mal so: Das wurde wohl zum Boomerang! ^^

Wir freuen uns, daß du dabei warst und nicht an einem Schmetterling erstickt bist. ^^
♥liche Grüße,
Leela & das Ghostbuster-Team"
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast