Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
19.08.2020 | 22:50 Uhr
Hey,
Ich hab eben deine Geschichte angefangen zu lesen und ich finde sie sehr interressant.
Auch die Tatsache, dass sie in der Brandwüste anfängt das ist mal was neues für mich spannend ;)
Darüber hatte ich auch nachgedachd als ich angefangen hatte zu schreiben, aber mich doch für die ander Variante entschieden aber genug zu mir.
Du hast übrigens auch einen sehr schönen Schreibstil lustig spannend wie es sein soll. Ich freue mich schon auf die nächsten Kapitel.

Ich hab mal noch so eine Frage am Rande wie hast du es geschafft das du den Schriftstiel verändern kannst? Dass is mir ein Rätsel wäre nice wenn du mir dein Trick veraten würdest ;)

LG Ariyana:)
13.08.2020 | 15:42 Uhr
Die Geschichte scheint recht interessant zu werden und in einem muss ich dir teilweise recht geben: Die meisten Fanfiktions in diesem Fandom beginnen mit einem weiteren Mädchen das auf die Lichtung kommt. Ich persönlich kenne nur zwei Fanfiktions, die bei WICKED beginnen, also nach der Flucht aus dem Labyrinth und keine aus der Brandwüste, also ist das eine gute Idee.

Der Prolog scheint bis jetzt recht interessant zu sein und dein Schreibstil gefällt mir auch recht gut.
Ich persönlich finde nur, dass du nicht unbedingt die Namen hättest in Klammern schreiben müssen. Du schreibst in der Sicht deines OCs, du hat beschrieben, wie sie die Charaktere wahrnimmt. Im nächsten Kapitel z.B hättest du dann schreiben können wer wer ist... Kleines Beispiel: "... sagte der blonde Junge, welcher sich vorhin als Newt vorstellte." o.ä. Ich persönlich hätte es so besser gefunden, aber wie du es machst ist es auch ok.

Auch finde ich es super, dass du die Spannung zu deinem OC beibehälst. Ist es ein männlein oder weiblein? Wie sieht er/sie aus? Usw. Alles Fragen, die im laufe der Geschichte wahrscheinlich geklärt werden. Ich persönlich finde es gut, weil du somit nochmal zusätzliche Spannung hälst und den Leser neugierig machst.

Ein weiterer Kritikpunkt meinerseits wäre dass dein OC viel zu schnell die Maske abnimmt und die Waffe gleich mit. Wer weiß, ob das was sie sagen wirklich wahr ist? Vielleicht lügen sie ja und sind verdamt gut darin.
Was ich in dem Fall besser gefunden hätte wäre z.B.:
1. Dass sie/ er Newt mit ihrem/ seinem einem Arm umschlingt, die Waffe somit weiterhin an seinem Kopf hält. Dann hätte sie/ er einzelnd jede Waffe mit der Hand packen gekonnt und irgendwo anders hin tuen gekonnt.
2. Anschließend hätte sie jedem dazu zwingen gekonnt sich gegenseitig zu fesseln, sodass man sie/ ihr Nachts etc nicht überrumpeln kann und dann wenn alle schön brav an der Wand sitzen nach Messern abtasten und ggf abnehmen.
Sie/Er muss die Leute ja nicht aushungern lassen, aber jemanden in der Welt von Mazerunner so schnell Vertrauen zu schenken ist schon sehr suspekt.
Wie schon gesagt hätte ich es persönlich so wie eben genannt besser gefunden. Es dauert nunmal bis man eine Vertrauensbasis aufbau und überhaupt was ist wenn jemand infiziert ist!? Er/Sie kann sich dabei nicht sicher sein und ist vielleicht in Gefahr. Weitere Frage wäre, was ist wenn sie von WICKED sind und nur lügen? Wir wissen, dass dies nicht der Fall ist, aber woher weiß er/sie das ist...

Zudem ist dein Titel etwas seltsam gewählt: "Aus Feind wird Freund" sagt mir aktuell...: WICKED ist mein Feind, den Fremden vertraut dein OC ja, und da WICKED aktuell mein Feind ist werden sie zum Freund und er/sie wird zum Verräter... genau so wirkt nach dem Prolog der Titel auf mich.

Jedenfalls gebe ich mich trotzdem mit deiner Lösung einigermaßen zufrieden, auch wenn es etwas seltsam so ist.

Viel Spaß beim weiter schreiben und bis zum nächsten Kapitel.

LG Eve