Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Fara ThoRn
Reviews 1 bis 25 (von 62 insgesamt):
07.08.2021 | 22:09 Uhr
Hallo Fara ThoRn,

ich habe zum ersten Mal eine Geschichte von dir gelesen und auch (bisher) nur das erste Kapitel, aber ich wollte dir trotzdem schon mal mitteilen, wie gut es mir gefallen hat. Was du schreibst, fühlt sich so lebendig an, ich war vom ersten Wort an verzaubert. Der Wechsel der Charaktere ist dir spielend gelungen und das so gut - ich denke du müsstest gar nicht drüber schreiben, aus welches Perspektive du gerade berichtest, das erigbt sich anhand der Art wie die Figuren handeln, denken und sprechen sowieso. Gerne hätte ich noch mehr Konflikt mit dem spießigen Walter gehabt, aber dafür kam die tolle Szene vor dem Club. Ich glaube ich wiederhole mich, aber ich finde es toll, wie viel Persönlichkeit deine Jungs haben! :D Es macht einfach Spaß ihnen zu folgen.
Das Einzige, was mich gestört hat, sind die internationalen Anführungszeichen. In einem deutschen Text hat mich das tatsächlich manchmal mehr rausgerissen, als es sollte, dass die Gänsefüßchen nicht unten sind. Und manchmal wird nicht ganz klar, wann etwas Gedanken sind (also kusiv) und wann nicht, ich glaube da hast du einen recht fließenden Übergang, über den du noch mal schauen könntest. (Natürlich nur, wenn man ganz streng ist.) Dennoch ein klasse Text, der nicht vor Sarkasmus und Bissigkeit zurückschreckt, und sich wahrscheinlich deshalb so real anfühlt.
Ich bin auf das weitere Geschehen gespannt.

Grüße von Amunele
29.07.2021 | 17:36 Uhr
Liebe Stephie!
Ein sehr langes Kapitel, das beim Lesen aber Spaß gemacht hat.
Eindeutig auch dir beim Schreiben.
Und Claude und Dante hatten auch Spaß, die Mutti wohl auch.
Ich hab immer wieder so gelacht.
Und am meisten lache ich immer über deine Kommentare am Ende, ich liebe das!
Sonnige Grüße.
R ◍
29.07.2021 | 15:19 Uhr
Ein Kleidungsstück besetzt mit Paletten? Na da hat Claudete aber ganz schön schwere Arbeit beim Tragen xD

Ich musste über diesen kleinen Rechtschreibfehler und mein Kopfkino dazu fast so sehr lachen, wie über die Situation mit der Nachbarin *Lachtränen wegwisch*
Mal wieder ein tolles Kapitel!

LG, Tosho
29.07.2021 | 07:46 Uhr
Moin!
Ja, die beiden sind einfach herrlich zusammen.
Dante, der verschlafene kleine Süße und Claude, die verrückte Nudel, die immer wieder neue Ideen im Kopf hat.
Die Begegnung mit Claudes Mama war schon ein wenig creepy, aber sie ist nett und anscheinend hatte Dante im Endeffekt auch einen feuchtfröhlichen Abend.
Ich bin gespannt, wie Claude auf Dantes Überraschung reagieren wird.
Macht Spaß, die beiden zu begleiten.
Danke für's Kapitel und liebe Grüße!
Rerun
23.07.2021 | 22:47 Uhr
Sehr großes Daumen nach oben.
Michaäähl-urgs-kotz-würg oder wieder das war, ist echt ein Arsch, aber zumindest gut für Claude, dann hat er Dante jetzt für sich alleine. Und das bekommen die beiden hoffentlich noch zusammen hin. Ich war echt gespannt, ob Dante sich schon traut, seine Gefühle an Claude zu gestehen. Aber ich schätze da muss ich wohl noch warten *seufz*

Liebe Grüße,
Tosho
21.07.2021 | 12:06 Uhr
Hey, dabei steigen ja sogar die Außentemperaturen.
Was ein heißes Kapitel.
Hat mir sehr gefallen. Erst die Überraschung an sich, dann das Reden der beiden und danach
ging's heiß zur Sache. Ich fand's schön, dass Claude Dantes Gedanken und Unsicherheiten zerstreut hat und es ihm letztendlich auch gesagt hat, wie toll er (bzw. der Akt mit ihm) war.
Danke Dir für das tolle Kapitel und ich wünsche Dir eine gute Restwoche!
Rerun
21.07.2021 | 10:31 Uhr
Liebe Stephie!
Also der Kapiteltitel war schon Programm.
Und ja, ich habe voyeuristisch gespannt!
Eigentlich hast du alles schon gesagt im Vor- und im Nachwort.

Die Eltern waren total cool, sowas gefällt mir immer.
Tja, das Bild war herrlich, vor allem besagter weißer A.... und das Bifi.
Dante das Selbstbewusstsein beim Sex zu rauben wie dieser Kotz-Micha, das ist wirklich furchtbar. Aber Claude hat es dann ihn wohl für immer vergessen lassen.

Wirklich schön hast du auch geschrieben, was Claude an Drag gefällt.
Dante muss es ja nicht mögen für sich, Hauptsache er mag Claudette :)

War wieder ein super geschriebenes Kapitel, ach was hatte ich Spaß!
Liebe Grüße.
R ※
31.05.2021 | 20:02 Uhr
Liebe Stephie!
Gut durchgebumst… nennt man ihren Anblick wohl :)
Wieder Vertrauen zu fassen ist trotzdem wohl das schwerste.
Das mit Dantes Höhenangst und dem Dach fand ich lieb, dazu passt auch die geniale Idee mit Claudes Schlüsseldienst-Aushilfe.
Und eingeigelte Lover werden nicht befreit, das ist gut, manchmal braucht jeder ein bisschen Raum.
Liebe Grüße.
R ❁
31.05.2021 | 19:44 Uhr
Der Arme Dante hat Höhenangst? Ohje. Aber gut, dass er seinen persönlichen Schlüsseldienst dabei hat xD
(mein Handy wollte da grade Schlüsseldieb draus machen)
Ich mag deine Geschichte und ich hoffe, diesmal kommt eher das nächste Kapitel. Aber hauptsächlich: Ich hoffe, du hast nicht allzu viel Stress!! ^^

LG, Tosho
30.05.2021 | 19:30 Uhr
Hach ja, war schon schön......
Die beiden sind ja echt niedlich zusammen. Diese kleinen Geschenke..... ich liebe sowas ja auch, besonders wenn sie einer Bemerkung entspringen, die man irgendwann mal gemacht hat. Zucker!
Tja, dass Dante Höhenangst hat - wer hätte es gedacht? OK, Claude wusste es nicht und so ist die Überraschung ein klein wenig verpufft, aber ich bin mir sicher, der Abend/die Nacht wird trotzdem sensationell.
Tolles Kapitel - vielen Dank dafür. So ist die Aussicht auf Montag doch ein wenig erträglicher geworden.
Schönen Abend und bis hoffentlich ganz bald!
Rerun
30.05.2021 | 18:51 Uhr
Wuhu, es geht weiter! Und dann auch noch so schön! Klar, Dantes Höhenangst macht es ein bisschen kaputt, aber nicht völlig. Allein, dass er es trotzdem gerne ausprobiert hätte, sagt aber schon viel darüber aus, wie viel ihm Claude bedeutet. Ich finds einfach toll!
22.03.2021 | 16:50 Uhr
Hallo,
eine tolle Geschichte, witzig, spritzig und spannend ohne zu viel Drama. Jetzt sind se mal zusammen, bin gespannt wie eine Konfrontation mit Ex & Ihm ausgeht.
Claude ist echt eine Perle.

Gruß
M.
12.02.2021 | 23:22 Uhr
Hallo Fara,

tolles Kapitel, tolle Geburtstagsfeier für Jack. Dante ist mutig, verliebt und eifersüchtig, also muss er wohl zu seinem Schatz auf die Bühne zum Küssen. Was dann unterhalb der Bühne passiert, ist ziemlich scharf und ….tja was eigentlich? Für die beiden passt es und ich hoffe, sie kommen so lädiert gut nach Hause.
Ein wenig verstehe ich deine Charaktere, dass sie sich ab und zu bei dir beschweren und mal vorsichtig nachfragen, ob das alles dein Ernst ist. Nö, muss doch nicht alles ernst sein.

Munro
22.12.2020 | 14:10 Uhr
Absolut göttlich dieses Kapitel xD
Ich bin nach wie vor total begeistert von deiner Art zu schreiben!
Weiter so *funkelnde Augen*

Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest
Tosho
21.12.2020 | 07:21 Uhr
Moin Fara!
Ja, auch ich bin echt happy, dass die beiden jetzt endlich zueinander gefunden haben.
Es war ein (schmutziger) Weg (unter der Bühne) bis dahin, aber dann wurde es doch echt "spritzig", auch wenn das eine oder andere Kleidungsstück ruiniert ist.
Hat mir sehr gefallen, auch aus den unterschiedlichen Perspektiven.
Und ich schließe mich Net Sparrow an, Faras Notes am Ende sind immer reine Sahne (legen wir sie uns auf die Hüften)....
Ich wünsche Dir - schon mal vorsorglich - schöne Weihnachten und vor allem bleib' gesund!!!
Ganz liebe Grüße
Rerun
20.12.2020 | 21:22 Uhr
Wuhu! Die beiden haben endlich zueinander gefunden! Dante konnte endlich über seinen Schatten springen! Ich freu mich wirklich für die beiden! Und unter der Bühne... Das ist wenigstens mal was neues. Aber ich glaube, im Bett sind sie besser aufgehoben ;)
20.12.2020 | 18:40 Uhr
Liebe Stephie!
Wow, wieder so ein extra-langes Kapitel.
Gut geschrieben,
wie immer abwechselnd aus Dantes und Claudes Sicht.
Aber das Highlight sind trotzdem immer die Outtakes am Kapitelende.
Schönen 4. Adventsonntag.
R ❀
09.12.2020 | 12:21 Uhr
Ich könnte glatt Dantes innere Stimme sein xD
Mensch, das nenne ich mal ein Drama. Ich finde es gut, dass Claude ehrlich war und ich hoffe, Dante bekommt es endlich hin, sich claude zu öffnen!
Das war ein sehr spannendes, ergreifendes Kapitel und ich bin schon gespannt aufs nächste ^^

LG, Tosho
08.12.2020 | 02:48 Uhr
Hallöchen liebe Fara!

Deine Geschichte zu lesen, tut mir momentan echt gut. Bei mir im Leben geht es momentan nicht so bergauf (meine Oma ist dieses Jahr gestorben und hatte am 6.12, Geburtstag. Es war das erste Mal, das ich diesen Tag ohne sie erleben musste. Und mein Vogel ist an diesem Tag gestorben, schon das 3. Tier, was ich dieses Jahr über die Regenbogenbrücke lassen musste).
Durch deine Gechichten kann ich etwas der Realität entfliehen und etwas positives lesen ( wenn auch nur fiktiv).

Ich mag die beiden sehr und es ist toll zu lesen, dass Dante langsam (hoffentlich) ins Leben zurück findet und andere, neue Gefühle zulässt! Und Claude ist ja wohl Zucker!!! Ich hab ihn direkt im ersten Kapitel für mich beansprucht, er ist tatsächlich ein bisschen so wie mein bester Freund *lach*
Ich liebe die beiden einfach jetzt schon und hoffe auf eine etwas längere Zeit mit den beiden :)

Wünsche dir eine schöne Winterzeit und bleib Gesund!
Shelly
06.12.2020 | 17:52 Uhr
Ich hatte mich so gefreut, dass Dante vor Claudes Haus gewartet hat und eine Beziehung auf Probe wollte! Und dann kommt Michael wieder um die Ecke. Ich könnte ihm den Hals umdrehen! Ehrlich! OK, ein bisschen ist Dante auch selbst schuld, Michael weiterhin so viel Macht in seinem Leben zu geben. Obwohl er weiß, dass es falsch ist. Ich hoffe nur, er bekommt sich jetzt nach Colin's Ansage wieder ein!
06.12.2020 | 16:57 Uhr
Liebe Fara!
Was sich das Herz wünscht… bekommen sie gerade alle nicht.
Gelungenes Kapitel.
Dir einen schönen 2. Advent-Sonntag und Nikolaustag.
R ✿
06.12.2020 | 12:53 Uhr
Oh man, da macht sich Dante ja wirklich das Leben schwer.
Und Claude leidet, obwohl er gar nichts falsch gemacht hat.
Colin redet Klartext - gut gemacht Colin und ich hoffe einfach mal,
dass Dante auch wieder landet und seinen Ar..... hochkriegt und
wirklich zu Claude fährt.
Die Schatten der Vergangenheit sollten keine Macht mehr über Dante haben.
Tolles Kapitel - danke dafür und ich wünsche Dir heute einen prallgefüllten
Nikolausstiefel.
VG Rerun
05.12.2020 | 08:42 Uhr
Moin Fara,

mein Kommentar kommt zwar etwas spät, aber ich liebe einfach deine Geschichten.
Hier kommt nun etwas Drama rein, was ich aber gar nicht so verkehrt finde. Bin sehr gespannt, wie es weiter geht.
Im Übrigen finde ich die zusätzlichen Gespräche am Ende der Kapitel immer sehr erheiternd.

Liebe Grüße und einen schönen zweiten Advent
Emmi
01.12.2020 | 12:55 Uhr
Oh no. Das war eine Wendung, mit der ich nun so gar nicht gerechnet habe. Das ust ja schlimm. Und dann auch noch dieses abrupte Kapitelende :(
Ich hoffe du lädst bald wieder ein Kapitel hoch, ich bin total gespannt!!

LG und dir eine schöne Adventszeit, Tosho
30.11.2020 | 20:41 Uhr
Hallo Fara,

bislang war es eine eher lustige und humorvolle Geschichte von zwei Verliebten, die sich noch zieren und dann doch nichts gegen die Anziehungskraft tun können.
Nun allerdings ist Michael wieder da mit Simon und ... da ist ein Drama vorprogrammiert.
Mir gefällt die Story sehr, weil du es mit leichter Feder schreibst und trotzdem ernste Probleme sensibel ansprichst.

Munro
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast