Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: MariLuna
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
24.09.2020 | 19:18 Uhr
Liebe MariLuna,

die arme Amalia. ich habe richtig mit ihr gelitten. Ich glaube, die anfängliche Freude über den Gewichtsverlust war schnell verflogen, als sie bemerkte, dass sie nun nur noch ein Strich in der Landschaft ist.
Ja, dein Gedicht ist lustig und humorvoll geschrieben, aber diesen Kampf kämpft fast jede Frau im Laufe ihres Lebens und oft nicht nur einmal (Review-Schreiber inclusive.)
Dennoch, es hat mir sehr gut gefallen und auch wenn du damals keinen Preis bekommen hast, dann wenigstens jetzt ein Sternchen.

herzliche Grüße
Tindomiel

Antwort von MariLuna am 24.09.2020 | 19:28 Uhr
Dankeschön, das ist lieb von dir :-))
Und ich freue mich nicht nur über das Sternchen, sondern eigentlich viel mehr über das Review.
LG ML
09.08.2020 | 22:45 Uhr
Hallo,
das Gedicht ist schön geschrieben und verdammt wahr und wohl immer aktuell! Die Reime sind wirklich gut gelungen und für dieses ernste Thema teilweise echt witzig - "der Waage auf die Pelle rückte" fand ich einfach super! :)
1994 war ich noch nicht geboren, aber an sich hat sich, was diesen Schlankheitswahn betrifft, ja wirklich nichts verändert. Social Media, Protein-Shakes, Gruppenzwang usw. bringen so viele Leute (häufig zu unrecht) dazu, sich auf eine Diät einzulassen. Das mag in vielen Fällen ja auch sinnvoll sein, aber - wie du in deinem Gedicht sehr treffend beschreibst - finden viele leider nicht mehr den Absprung und verlieren am Ende nicht nur Pfunde, sondern erschreckend viel von sich selbst. Es ist schon krass, was für einen riesigen Einfluss dieses schlanke Schönheitsideal in unserer Gesellschaft ausübt. Ich selbst habe Jahre gebraucht, um zu kapieren, dass dünn sein nicht alles ist im Leben, dass man seine Figur auf einem gesunden Level halten sollte und dass die wahren Freunde zu einem halten, obwohl man kein Strich in der Landschaft ist.
Das alles bringt dieses Gedicht perfekt auf den Punkt! Irgendwie schade, dass es bei dem ASTA-Wettbewerb damals keinen Preis gewonnen hat...
Liebe Grüße
Anne

Antwort von MariLuna am 10.08.2020 | 07:19 Uhr
Hallo
und erstmal Danke für dein Review und das viele Lob.
TV, Kino und Werbung haben seit mind. Mitte der 1980er Jahre einen wahren Schönheitsboom losgetreten, der bis heute erstaunlicherweise anhält. Zu"schlank um jeden Preis" kam inzwischen "gesund um jeden Preis" hinzu, was auch wieder bedeutet "schlank und gut aussehend". Und die Menschen fallen immer wieder darauf rein. Ich habe mich schon immer gefragt, ob diese Leute (die eigentlich noch nicht in die Sparte "fett" gehören), sich ohne diese Beeinflussung von außen wirklich als zu dick ansehen würden. Wahrscheinlich nicht.
Und dann denke ich an die Rubens-Bilder und diese Zeit, wo mollig als gesund und erstrebenswert galt und erkenne, dass es sich (der Schlankheits- bzw. Gesundheitswahn) nur um eine Modeerscheinung handelt XD
LG ML
31.07.2020 | 22:25 Uhr
Hallo

Ein Gedicht, welches den Nagel auf den Kopf trifft. Denn letzten Endes kann eine Diät einen auch nicht glücklich machen. Aber bis man das begreift, kann es zum Teil echt lange dauern und oftmals auch wirklich unschöne Züge annehmen. Denn manche Magersucht hat mit einer Diät angefangen. Was aber leider viele erst viel zu spät begreifen und dann ist die Gesundheit leider auch futsch.

Daumen hoch zu diesem Gedicht. Denn das Thema ist an sich ja nicht gerade lustig, aber die Umsetzung des Gedichtes, bei der kann man dennoch schmunzeln. Auch wenn ich gesagt haben möchte, dass eine willkürliche Zahl auf der Waage, wohl kaum für ein glückliches Leben sorgen kann. Also weg mit dem Magerwahn! Letzten Endes sollte man einfach auf die Ernährung und genug Bewegung achten.

Liebe Grüsse, Esther

Antwort von MariLuna am 01.08.2020 | 23:55 Uhr
Hallo,
Danke für dein Review.
Und ja, dem stimme ich zu. Aber solange gewisse Leute eben genau mit diesem Schönheits- und Abnehmwahn einen Riesenreibach machen, wird es das wohl weiterhin geben. Ich finde es eher traurig, dass das Gedicht fast 30 Jahre alt ist und immer noch aktuell. Die Menschheit lernt echt nix dazu...
LG ML
28.07.2020 | 12:11 Uhr
Gerade in diesen Zeiten ein hochaktuelles Thema...
Ich bin auch der Meinung das diese ganzen Abnehmpillen
mehr schaden als nutzen.

Wer etwas für seine Figur tun will kommt um Sport und eine
halbwegs vernünftige Ernährung nun mal leider nicht drumherum.

Antwort von MariLuna am 28.07.2020 | 15:18 Uhr
Oder man lässt es bleiben und akzeptiert sich so, wie man ist... jedenfalls, so lange es nur einige Pfunde zuviel sind.
Und heutzutage schließen sich nun mal leider gesund leben und Arbeitsstress total aus. Dazu noch diese Fertignahrung, das ist quasi ein Verbrechen an der Menschheit.
Ihnen erst die (Lebens-)Zeit durch Arbeit/Überstunden klauen und ihnen dann ungesundes Futter vorsetzen, weil die Sklaven dann keine Zeit oder Energie oder das Geld haben, sich gesundes Essen zu kaufen bzw. zu kochen.
Aber es ging mir hier auch mehr um diesen Wahn und um die faschen Versprechen der Pharma. Und man bedenke: damals war das schon alles dasselbe. irgendwie erschreckend...
LG ML
28.07.2020 | 09:33 Uhr
Aktuell wie nie... ◉‿◉

Wer braucht schon Diäten?
Niemand...

Fängt man eine an, muss man die auch komplett, ein Leben lang durchziehen, sonst stellt sich der JoJo Effekt ein...

Antwort von MariLuna am 28.07.2020 | 10:55 Uhr
Je nachdem, wie man sich eben wohlfühlt. Allerdings können mir 120kg und aufwärts Leute nicht erzählen, dass sie sich als Kugel auf zwei Beinen wohl fühlen.^^
Aber so was war sie ja nicht, die liebe Amelia. XD
LG ML
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast