Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Tilajasar
Reviews 1 bis 25 (von 26 insgesamt):
16.08.2020 | 20:43 Uhr
Hallo! :)

Ich muss sagen das ich Pearl ehrlich gesagt sehr stark finde. Würde ich in dieser Situation sein würde ich wahrscheinlich (zumindest in der ersten Phase) mit Unverständnis reagieren. Da reagiert zwar jeder anders & trauert anders, aber ich finde es wirklich stark das sie sogar Mitleid mit ihm hat.

Ich frage mich immer & immer wieder was Caboose immer mit allen zu tun hat & wieso er so viel weiss. Pear gibt ihm sogar das Tagebuch mit, ob das gut oder schlecht war ist die andere Sache. Caboose löscht alle Einträge und somit ist das ‚öffentliche‘ Leiden von Rusty ausradiert und die ganzen Gefühle die er aufgeschrieben hatte wie ausradiert. Ob das jetzt zu seinem besten ist? Wer weiss!
Das Tim noch lebt habe ich tatsächlich bezweifelt als der liebe Bremser Pearl diese Version erzählt hatte. Caboose und er machen nun eine gemeinsame Sache? Ob da nicht irgendwie die Finger der beiden im Spiel waren? Wer kann das schon so genau wissen, aber es zeigt das man Caboose nicht trauen sollte mit seinen zwei Gesichtern.

Wer weiss ob Pearls Traum etwas zu bedeuten hat? Sie wäre wahrscheinlich sehr froh, wenn sie ihre Dampflok wieder hat und nicht die Lok die sich so zu Tim hingezogen fühlt. Ich finde es eigentlich sogar toll das ich mir jetzt so viele Gedanken noch machen kann. Die Geschichte hat mich allgemein sehr oft zum nachdenken angeregt, vor allem habe ich mich oft gefragt was man tun könnte um Rusty zu helfen. Leider wollte er die Hilfe nicht & bei einer Person die eine professionelle Hilfe nicht annehmen möchte wird die Hilfe nichts bringen.

Die Art von Geschichte ist eigentlich etwas was ich als letztes lese, aber durch deine Schreibart hast du mich ab dem ersten Teil neugierig gemacht & jetzt sind wir hier leider fertig. Auf jeden Fall hast du so eine tolle Art zu schreiben!

Ganz viele liebe Grüsse
Lexi <3

Antwort von Tilajasar am 04.09.2020 | 14:11 Uhr
Hallöchen,

& Sorry für die urlaubs- und internetausfallsbedingte verspätete Antwort hier.

Da du jetzt die Zweite bist, die anmerkt, dass es nicht selbstverständlich ist, dass Pearl so verständnisvoll auf die ganze Geschichte reagiert hat, muss ich wohl einsehen, dass ich da wohl zu viel von mir in ihre Perspektive reingeschrieben habe. Denn dass sie anders als geschrieben reagiert, war für mich nicht vorstellbar (darüber hab ich nicht mal nachgedacht… wobei ich das beim planlosen Runterschreiben sowieso nie tue).

Caboose ist und bleibt irgendwie meine Lieblingsfigur wenn’s ans dramatische Schreiben geht. Ich könnte mir da keine Geschichte ohne ihn und seine geheimen Machenschaften vorstellen (wobei ich gerade an einer Idee spinne, wo ich ihn vielleicht rausnehme, eben weil er (bei mir) immer so viel Einfluss auf andere hat).

Es freut mich sehr, dass du, obwohl diese Art der Geschichten nicht dein Ding sind, bis zum Ende dabeigeblieben bist. Dafür, für dein Lob und all die Reviews nochmals allerherzlichsten Dank!

Liebe Grüße
Tilajasar
13.08.2020 | 15:44 Uhr
Heyyy,

So ein letztes Mal auch noch ein Review hier:

Also Pearls Gedanken am Anfang waren echt schön, ob sie Rusty besuchen hätte sollen oder nicht und so, das fand ich echt sehr gut geschrieben und dann wieder das, dass den von Tim beeinflussten Rusty doch nicht wollen würde oder doch, das war echt gut.

Dann das Gespräch mit Caboose und Pearl hat mir wieder sehr, sehr gut gefallen, ich mag das irgendwie, wie Caboose immer so alles erzählt in deinen Geschichten.
Also so fern liegt das gar nicht, dass das so passiert ist, ich fand die Erklärung echt gut, nur Tim hat Mal wieder überlebt xD

Ey, also echt die Szene mit Caboose und Tim dann hätte ich jetzt nicht erwartet, aber ich fand es echt gut! Ich fand es sogar ehrlicherweise ziemlich lustig, auch wie sie dann anstoßen, das war echt gut.

Und die letzte Szene mit Pearls Traum und der neuen Dampflok, die lässt tatsächlich einen hoffnungsvollen Blick in die Zukunft zu (solange Tim und Caboose sie nicht zerstören xD)

Das offene Ende fand ich nicht schlimm, ich bin mit offenen Enden aufgewachsen mit Büchern von Lemony Snicket und als Lieblingsserie LOST ist mir klar, dass es noch viele offene Fragen geben kann und ich mag das, das lässt diese Interpretationsfreiheit da und ich liebe es mir so Theorien zu überlegen höhö

Ach ja, das Lieblingscharaktere abkillen, man kennt es, das ist echt nicht immer eine leichte Sache, aber tatsächlich hätte ich mir die Geschichte dann am Ende gar nicht mehr ohne einen toten Rusty vorstellen können, das hat halt einfach echt gut gepasst :)

Vielleicht liest man sich ja Mal wieder hier irgendwo und dir übrigens noch viel Spaß in eurem Urlaub!

Ganz viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 14.08.2020 | 21:57 Uhr
Hallöchen auch zum letzten Mal von mir hier.

Ich hätte tatsächlich nicht erwartet, dass dir so ein offenes Ende gefällt. Ich kann aber gar nicht sagen, ob ich selbst offene Ende mag oder eher nicht. Aber irgendwie muss ich sie mögen, sonst hätte ich das hier nicht so geschrieben. Wobei, da gabs natürlich noch einen anderen Grund. Nämlich, dass mir dieser Teil inhaltlich doch etwas weit ging und ich den Leuten, die das auch so empfanden, die Möglichkeit geben wollte, es alles als nicht echt anzusehen.

Die Caboose-Tim-Szene war auch mal wieder so ein Spontaneinfall. Ich fand, die beiden Drahtzieher mussten sich irgendwann einfach verbünden. Immerhin sind beide schlau genug um den jeweils anderen schätzen zu können (und mögliche Vorteile für sich bei einer Zusammenarbeit zu erkennen). Wenn sie wollen, kriegen die sicher jeden klein. Hach, es geht doch nichts über böse, durchtriebene Charaktere.

Nochmals allerherzlichsten Dank für deine unermüdliche Reviewarbeit. Es hat mir immer viel Freude bereitet sie zu lesen.

Sei lieb gegrüßt & vielleicht bis irgendwann, irgendwo
Tilajasar
13.08.2020 | 07:44 Uhr
Hallo! :)

Pearl ist also am Ende von Rustys Tagebuch & wenigstens kann sie nachvollziehen wieso Rusty sich das Leben genommen hat.
Wenigstens das! Sie könnte ebenso total verständnislos reagieren, würde ich auch sehr verstehen können.

Mich interessiert es tatsächlich was an den Klippen passiert ist. Ob das mit Liz ein Versehen war oder eventuell wollte Rusty im Wortgefecht das sie endlich still ist. Ich denke zwar immer noch Rusty wollte sie nicht verletzen, aber wer weiss das schon? Ich freue mich auf jeden Fall unfassbar auf das nächste Kapitel!

Tatsächlich habe ich das nicht bemerkt!
Auch als das Lied angefangen hat zu spielen bei Pearl, habe ich es erst beim Wort ‚starlight‘ bemerkt das es starlight express sein könnte.
Jedoch wie du auch sagtest gibt es so viele verschiedene Versionen, ich komme manchmal gar nicht mit.
Ich habe tatsächlich auch öfters eine Version zum Schreiben an.
Jedoch die von Marcel Brauneis oder wenn ich Lust habe auf die englische Version die von Kristofer Harding.

Ganz liebe Grüsse
Lexi <3

Antwort von Tilajasar am 13.08.2020 | 14:19 Uhr
Hallihallo!

Ist ja interessant, dass du es auch verstehen könntest, wenn Pearl Rusty nicht verstehen würde. Dass dies möglich sein könnte, ist mir keine Sekunde in den Sinn gekommen.

Ich finds ja echt witzig, dass je eine von euch das mit dem Titel-Lied bemerkt hat und der andere nicht. So gibts quasi beide Möglichkeiten. Ich hätte jetzt ehrlich gesagt auch eher drauf getippt, dass es einem nicht aufgefallen ist. Aber das hängt ja auch damit zusammen, wie in und auswendig man die Lieder und Versionen davon kennt. Ich selbst bin da ja, wie angedeutet auch nicht so firm.

Habe früher immer nur ne Kassette gehört, da wusste ich nicht mal, von welcher CD die überspielt war. Mittlerweile hör ich auch die von dir genannte dt. Version am häufigsten. Und weil du Kris Harding erwähnst, den find ich ja total toll. Das Yt-Video zu I Do war es vielleicht sogar gewesen, was mich dazu bewogen hat, Pearl und Rusty doch wieder (soweit es möglich war) zusammenzubringen (das hatte ich dann nämlich irgendwann entdeckt). Das und sein Starlight Express Video hab ich mir damals bestimmt zig mal am Tag angeschaut. ^_^

Liebe Grüße
Tilajasar
12.08.2020 | 20:34 Uhr
Heyyyy,

Das ist ja interessant, die letzten Einträge von Rusty, was danach kommt, wissen wir ja jetzt alle.

Also ich fand es auch hier wieder gut, wie du die Zerrissenheit von Rusty beschrieben hast im seinem Tagebuch da, das war schon echt spannend!

Und dann geht Tim und Rusty ist vollkommen zerstört, wobei eigentlich war er das ja schon davor.

Jetzt ist noch interessant zu wissen, warum Rusty Liz heruntergestoßen hat, wobei Pearls Theorie da tatsächlich ganz gut ist eigentlich...

Ich bin gespannt, was jetzt noch kommt!

Zu deinem Schlusswort:
Ja, tatsächlich war mir das klar, weil ich erst am Tag bevor ich angefangen habe den ersten Teil zu lesen mir die Japan Australia Tour teilweise angeschaut habe, dass es auch beim Broadway dabei war ist mir aber erst nach dem zweiten Teil aufgefallen haha
Ich hab glaub ich tatsächlich noch nie gesagt, dass ich den Titel richtig gut gewählt finde, naja, jetzt weißt du's ja xD


Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 13.08.2020 | 12:57 Uhr
Hallöchen,

ja, es geht dem Ende zu. Die Rusty-Zerstörung ist beinahe komplettiert. Das letzte Kapitel stelle ich heut noch ein, damit ich mich morgen ganz den Urlaubsvorbereitungen widmen kann.

Cool, dass dir bewusst war, worauf der Titel anspielt. Ich hatte mich damals auch gefreut, als mir das eingefallen war. Mein Arbeitstitel damals war five days hell gewesen, aber das klang viel zu dramatisch.

Dass die Japan Australia Tour anschaubar ist, habe ich auch erst vor ein paar Tagen bemerkt, da muss ich demnächst mal reinschauen. Bochum ist ja leider in nächster Zeit nicht möglich. Meine Karten für Okt hab ich jetzt auf Juni umgebucht. Ich drück einfach mal die Daumen, dass Corona StEx nicht das Genick bricht.
Ok, genug gelabert, bis bald
Tilajasar
12.08.2020 | 10:19 Uhr
Hallo! :)
Ich hab mich entschieden jetzt ein review für alles zu machen, sonst hast du direkt einen Nachrichtenansturm & alles einzeln zu beantworten wäre doch ein wenig Aufwand.

Rusty fängt also an richtige Gefühle aufzubauen für seinen ehemaligen guten Freund / seinen Peiniger.
Ich versuche alles so gut wie es geht nachvollziehen zu können, auch wenn das echt schwer ist. Wäre ich in Rustys situation hätte ich ehrlich gesagt schon längst gesagt ich mache das nicht mehr mit. Spätestens beim Gefühlchaos welches wegen Tim entstand.

Ich weiss nicht im welchem Kapitel es war, aber Pearl schlägt das Buch zu als Rusty geschrieben hatte das er Tims Kuss erwidert hatte. Sie fragt sich ob da jemand das Tagebuch manipuliert hatte, könnte logischerweise möglich sein. Jedoch glaube ich tatsächlich das die Einträge von Rusty sins der mehr & mehr seinen Gedanken verfällt. Wie ich schon mal geschrieben habe: Tim gab ihm Nähe & ab und zu liebevolle Gesten. Die ganzen Nächte auf denen Rusty auf Drogen war zähle ich nicht dazu, da unsere Dampflok wahrscheinlich nicht mitgemacht hätte ohne die Wirkung der Pillen. Jedoch hat das alles wahrscheinlich in Rustys tiefsten Innern etwas bewegt & diese Gefühle geweckt.

Jedoch wie weit kann man Tim vertrauen? Wer sagt das dies nicht nur ein erneuter Plan ist und wenn Rusty mit ihm mitgehen würde nicht erneut in einem Bunker ausgenutzt werden würde? Obwohl er wahrscheinlich mittlerweile alles freiwillig mitmachen würde, solange Tim Rusty nicht überfordert.

Zu Pearl: ich kann sehr gut verstehen wie sie auf alles wütend wird. Das große „was wäre wenn“ ist da. Hätte jemand diese nächtlichen Ausflüge bemerkt oder Pearl vielleicht bei Rustys Besuch eher gesehen hätte wie es um ihn steht hätte einiges verhindert werden können.

Ich muss sagen, ich glaube Rusty ist unschuldig. Ehrlich gesagt glaube ich sogar gut das die beiden gestritten haben, vielleicht stand Rusty an der Klippe und wollte alles beenden. Liz könnte dazugekommen sein um ihn zu retten und anstatt das sie ihm vor dem Suizid gerettet hatte fielen sie am Ende beide. Wer weiss das schon?

Ich freue mich auf das nächste Kapitel!
Wahrscheinlich wird da auch nochmal einiges rauskommen.

Ganz viele liebe Grüsse
Lexi <3

Antwort von Tilajasar am 12.08.2020 | 16:50 Uhr
Hallöchen,

es war gut, dass du nur ein Review für alle übrigen Kapitel gemacht hast, das erleichtert auch mir das Antworten. Das Review habe ich sehr genossen. Kling das komisch? Aber es entspricht dem, was ich beim Lesen empfunden habe, ganz einfach, weil du bzgl. Rusty und Tim in so vielen Punkten so richtig liegst bzw. die Dinge genauso siehst, wie ich sie sehe oder sie gesehen werden können.

Was das Szenario betrifft, wie man selbst an Rustys Stelle handeln würde, so kann ich dir nur beipflichten. Auch ich würde gänzlich anders handeln (bin ja eh total rational). Ich denke dass das für mich vielleicht auch den Reiz an dieser ganzen „Emotionen beeinflussen das Tun (negativ)“-Idee ausmacht. Tatsächlich würde ich im realen Leben eine Person, die wie Rusty handelt und sich so von Gefühlen leiten lässt ohne die Kraft aufzubringen das zu tun, was objektiv notwendig wäre, um nicht weiter zu versumpfen, äußerst gering schätzen. Da ich Rusty aber natürlich nicht verachten kann, kann ich durch ihn versuchen zu verstehen, wie sich das anfühlt so gefühlsgesteuert zu handeln.

Deine Vermutung, wie sich das Ende nun zugetragen hat, ist auch interessant. Spätestens in zwei Tagen wird es die Auflösung geben.

Allerherzlichsten Dank für das Review und all deine Überlegungen!

Liebe Grüße
Tilajasar
12.08.2020 | 09:12 Uhr
Hallo! :)

Jetzt habe ich einiges zu lesen, ich war die letzte Zeit hier gar nicht online. Hoffentlich dachtest du nicht ich hätte dich vergessen!

Tim ist also zurück und bräuchte mal eben Rustys Hilfe. Ich kann verstehen wieso Rusty Liz gerne reinziehen möchte, aber besser wäre es. Wer weiss ob Tim wirklich so schwach ist & Rusty nicht einfach ausnutzen möchte?

Caboose ist mit der Geschichte von der Scheune zu weit gegangen, da würde ich auch dicht machen. Die ganze Sache ist für Pearl ja sowieso schon überfordernd und dann noch sowas zu hören? Wer weiss, vielleicht sprechen die beiden nochmal.

Das ihr nachdem Gespräch grade alles zu viel wurde ist sehr nachvollziehbar. Zum Glück hat sie ja Blacco der sie im Arm hält und ihr versucht halt zu geben.
Nur zu blöd das er wieder gehen muss, ob Pearl mitgehen kann? Schließlich würde ein Wagon dann fehlen in Victoria.

Jetzt kann ich meine Neugier direkt beschwichtigen & weiterlesen!

Liebe Grüsse & bis zum nächsten Review
Lexi <3

Antwort von Tilajasar am 12.08.2020 | 10:16 Uhr
Hey Lexi,

es freut mich wirklich sehr, wieder von dir zu lesen. Meine Vermutungen, wieso du nicht mehr reviewst wären in Reihung abnehmender Wahrscheinlichkeit gewesen: Urlaub, eigene Geschichte schreiben, Krankheit, Widerwillen gegen die Richtung die die Story einschlägt. Gut, dass es zumindest nicht letzterer Punkt gewesen ist.

Ja, Caboose erzählt mal wieder zu viel, nur um zu schocken oder warum auch immer. Ist wirklich übel für Pearl. Und dann kommt auch noch Blacco mit seiner schlechten Nachricht. Das fand ich ja wirklich unpassend (und keine Ahnung, warum mir das gerade da so spontan eingefallen war... somal es, um mal zu spoilern, keine große Rolle mehr spielt...) Aber dein Hinweis, dass ja in Naiva ein Wagon fehlt, ist gut, wobei ich die Reparaturwagons immer eher so als stationär angesehen habe.

Nun ja, ich bin gespannt auf deine weiteren Reviews. Antworten kann ich heut aber erst später, da wir jetzt baden fahren. ^_^

Liebe Grüße
Tilajasar
12.08.2020 | 08:40 Uhr
Hejhej,

Ah da ist der Eintrag zu Rustys Besuch, den Fan ich sehr interessant.

Ich muss sagen, verständlich, dass Papa sowas sagen würde, weil irgendwie stimmt es ja auch, er war im Nachbarbahnhof und hat sich trotzdem nie blicken lassen.

Es ist echt interessant zu lesen, was Rusty denkt, was Caboose alles weiß zu dem Zeitpunkt... Die Stelle hat mir sehr gut gefallen.

Und dann war auch die Stelle mit Pearl wieder sehr gut geschrieben. Dass sie wütend wird ist ja verständlich. An sich finde ich Pearl in dieser Geschichte wirklich sehr gut zu verstehen. das war bei anderen, die ich gelesen hab, nicht so.

Noch vier Einträge... Interessant

Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 12.08.2020 | 09:22 Uhr
Hallöchen,

hey, du bist ja super schnell im Reviewschreiben.
Da muss ich mir ja keine Sorgen mehr machen, wenn ich Freitag das letzte Kapitel poste, dass ich aufgrund von Urlaub ab Samstag, nicht mehr ordentlich auf dein Review antworten kann.

Ich mag Pearl in dieser Geschichte auch. Vielleicht kommt sie hier auch besser rüber, weil ich sie selbst wieder mehr mochte. Während der ersten beiden Geschichten war das, warum auch immer, nicht der Fall gewesen. Hier war meine Intention ja schon, sie wieder näher an Rusty ranzubringen. Schließlich gehören sie ja doch zusammen.

Liebe Grüße
Tilajasar
11.08.2020 | 10:34 Uhr
Halloooo,

So dann schreibe ich dir hier auch noch ein kurzes Review:

Tim will weg, find ich gut.
Rusty will bzw kann ohne ihn nicht leben, find ich nicht gut, also in der Story ist es echt gut und du hast es auch mega rübergebracht, aber Rusty wird mir zu abhängig, also für Rusty selbst ist das nicht gut, die Geschichte, wie gesagt, wird dadurch noch spannender irgendwie, weil ich wissen will, wie er sich entscheidet.

Naja, wenigstens sieht er ein, dass er Schuld daran ist, dass mit Liz so gut wie nichts mehr läuft.

Gut für ihn, dass sie nicht Pearl ist, aber wie kann sie in so einer Situation so "ruhig" bleiben, oder hat sie doch schon mehr bemerkt und weiß mehr, als sie sagt, aber naja, sehr interessant das alles.

Viele liebe Grüße Mal wieder
Ann

Antwort von Tilajasar am 12.08.2020 | 08:20 Uhr
Hi,

ich bin mal wieder faul und mach eine zwei-in-einer-Antwort.

Freut mich, dass du mit Rusty und seiner Geschichte mitgehen kannst. Mehr als hoffen, es glaubwürdig rüberzubringen, kann ich ja nicht. Selbst wenn es für mich sehr logisch ist, heißt das ja nicht, dass es auch andere so nachvollziehen können (können sicher einige auch nicht... aber wie ich schon immer mal erwähnt habe, die Story ist auch speziell.) Insofern bin ich echt froh, dass du nicht ausgestiegen bist.

Ich weiß auch nicht, aber das Thema des selbstverschuldeten Untergangs aufgrund von Gefühlen, die man nicht unter Kontrolle hat, gefiel mir damals irgendwie.

Über Liz und ihre Gefühle bzw. Handlungsmotivation geht aus dem Tagebuch ja leider kaum was hervor. Da hätte sie schon selbst eins schreiben müssen und wer weiß, was da dann drin gestanden hätte...

Liebe Grüße
Tilajasar
11.08.2020 | 10:29 Uhr
Heyyy,

Oh man, das entwickelt sich ja echt zu was...
Also interessant ist es definitiv immernoch.

Rusty geht also tatsächlich immer wieder zu Tim, ja damit zerstört er sein Leben schon irgendwie komplett.

Und auch Pearl hat Recht, dass er eine Marionette ist, das läuft doch alles gar nicht gut...

Also einmal wurde er schon fast erwischt, einmal ist er eingeschlafen, oh man, du machst das halt echt richtig spannend, was als nächstes passiert!

Viele liebe Grüße
Ann
09.08.2020 | 13:43 Uhr
Hallöchen,

Mein erste Gedanke:
Huch, ist das kurz xD

Ich hab ja das letzte Kapitel schon für kurz für deine Verhältnisse gehalten, aber das ist noch kürzer xD

Aha, Tim "spioniert" ihm sozusagen nach, also nicht richtig spionieren, aber schon so ein bisschen, ich frag mich echt, ob er noch was vorhat oder ob er einfach an Rusty hängt...

Und das mit dem Unfall hat bestimmt auch noch Bedeutung...

Naja, mehr fällt mir nicht ein, was ich zu einem Kapitelchen wie diesem Schreiben kann :)

Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 10.08.2020 | 08:52 Uhr
Hallöchen,

ich antworte mal hier auf deine beiden Reviews. Hätte gar nicht gedacht, dass du wirklich für das ultrakurze Kapitel noch was schreibst. Ich hatte ja da selbst Sorge, ob es nicht zu kurz ist um als Kapitel zu gelten, aber ich glaub 100 Worte waren die Grenze. Es musste leider so kurz sein, weil es jetzt einen kleinen Zeitsprung gibt und damit der nicht untergeht (weiß ja nicht, wie genau du die Daten der Einträge verfolgst), wollte ich ein neues Kapitel anfangen.

Klar hätte Rusty mit Liz reden sollen, das wäre vernünftig gewesen. Aber so ist "mein" Rusty hier nicht drauf und außerdem wäre dann ja vielleicht alles gut ausgegangen (was ja irgendwie nicht in meinem Interesse lag). Tatsächlich hatte ich ja einfach runtergeschrieben, was mir gerade richtig vorkam. Dass er mit Liz offen über seine Probleme sprechen würde, zählte nicht dazu.

Ja, über Tims Motivation kann man bisher nur spekulieren. Vielleicht bleibt sie auch im Dunkeln. Wer weiß.

Liebe Grüße
Tilajasar
09.08.2020 | 13:39 Uhr
Heyyy,

Das Kapitel war sehr interessant, es hat ja nur von Rustys Gedanken gehandelt, im Gegensatz zu den letzten wieder.

Dass er es Liz nicht sagen will verstehe ich zwar, ich halte es aber für dumm irgendwie, sie merkt ja, dass etwas nicht stimmt und dann hat sie auch noch keinen Defekt gefunden...

Und dann gefallen ihm die Nächte mit Liz wieder, sehr interessant. Mal sehen, was das noch wird.

Ich geh dann Mal direkt das nächste Kap lesen.

Viele liebe Grüße
Ann
08.08.2020 | 16:34 Uhr
Hallöchen,

Ich weiß nicht, wie produktiv das Review hier wird, es hat hier circa 36° und ich kann nicht mehr denken deswegen, mir ist viel zu heiß

Aber:

Uhhhhhh, Rusty also doch mit Tim ... Ich finde es ja sehr interessant, wie du diesen inneren Konflikt von Rusty in seinem Tagebuch geschrieben hast, einerseits hält er es fûr krank, andererseits fühlt er sich Tim doch hingezogen, dass ist definitiv sehr gut rübergebracht worden!

Dann irgendwann gab es den Gedanken, dass am Ende jemand anderes das Tagebuch geschrieben hat, also das ist sehr interessant, wobei das kann ich eigentlich nicht glauben, aber die Idee ist gut...

Mir hat das Gespräch, was ja diesmal ziemlich lang war, sehr gut gefallen!!!!
Auch dass die anderen von Naiva gekommen sind.

Und dann gab es noch einen Schockmoment, dass Rusty nämlich auch von der Klippe gesprungen ist, kann das sein?

Caboose find ich in dieser Geschichte übrigens immernoch am besten, jaja, er hat sich mit Tim über das Wetter unterhalten, er ist einfach zu gut

Pearl muss sich Mal mit dem Lesen beeilen, wenn sie das Tagebuch wieder zurückgibt, aber ich verstehe nicht warum Becca (oder, es war doch Becca?) das Tagebuch nicht direkt mitnehmen will, wenn sie doch meint, dass es niemanden angeht, ist doch eigentlich klar, dass Pearl noch weiterließt, oder?

Ich mag aber die Richtung, in die es jetzt geht, dass es auch noch die Nebenhandlung gibt, wer denn jetzt für Liz Tod verantwortlich ist und warum Rusty hinterhergesprungen ist...
Und dass auch andere noch bemerkt haben, dass Rusty was mit einer anderen Lok, Tim, wie ich annehme, hat... Sehr faszinierend.

Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 09.08.2020 | 07:04 Uhr
Hallöchen,

erstmal Danke, dass du mir trotz größter Hitze ein Review hinterlassen hast. Bei uns in der Wohnung ist es zum Glück noch erträglich, so dass ich dir jetzt klaren Kopfes antworten kann. ^_^

Da bin ich ja erleichtert, dass dir die Richtung, in die die Geschichte läuft, nicht völlig gegen den Strich geht. Ich kann mir gut vorstellen, dass das nicht allen gefällt, zomal ich die Geschichte ursprünglich auch nicht als Slash ausgezeichnet hatte - aber einfach nur aus dem Grund, dass ich nicht spoilern wollte.

Es stimmt, bisher wurde nicht ganz konkret gesagt, dass Rusty tot ist, es war lediglich eine (wenngleich in meinen Augen recht wahrscheinliche) Deutungsmöglichkeit der allerersten Szene der Geschichte. Wie er umgekommen ist, wurde erst in diesem Kapitel erwähnt. Inwiefern das jetzt schockt, kann ich ganz schwer beurteilen, da für mich nach dem allerersten Kapitel klar war, dass es Selbstmord war und das Wie eigentlich nur noch eine sehr untergeordnete Rolle spielte.

Eigentlich wollte Becca das Tagebuch ja direkt wieder mitnehmen, aber Pearl war nicht bereit es abzugeben und so hat sich Becca überzeugen lassen, es ihr noch einen Tag zu überlassen. Ihr Auftauchen könnte auch als eine Art Kurzschlusshandlung gesehen werden, nachdem sie gemerkt hatte, dass Tessa das Buch rausgegeben hat (diese Szene hatte ich aus div. Gründen entfernt) und erst im Gespräch mit Pearl merkt sie, dass ihre Vermutung es würde Gerüchte um Liz geben, wahrscheinlich unzutreffend ist und sie das Buch nur wiederhaben will, weil sie sich schuldig fühlt. Wer weiß. Vielleicht lag's auch am zu spontanen Runterschreiben der Autorin. ^_^

Liebe Grüße
Tilajasar

P.S.: Jetzt folgen zwei Kapitel, dafür morgen keins und dann gleich wieder zwei.
07.08.2020 | 17:47 Uhr
Heyyy,

Erstmal: Liz ist wirklich tot? Mir war das gar nicht so klar, weil einmal würde gesagt, dass Rusty geschrieben hätte, dass Rusty sie gerne umbringen wolle, aber mir war nicht klar, dass Liz wirklich inzwischen gestorben ist... Ist sie das denn? Hab ich irgendwas überlesen wo das stand, oder es einfach schon wieder vergessen... Huch, also der Anfang hat mich dann direkt überrascht deswegen.

Dann: Willst du mir sagen, wie viele Kapitel noch kommen?

Und zu Rustys Tagebucheinträgen:
Ich finde die werden immer besser geschrieben, aber vielleicht gewöhne ich mich auch einfach mit jedem Kapitel mehr an die Ich-Perspektive, weil ich hab tatsächlich schon lange kein Buch aus dieser Perspektive gelesen, nur hin und wieder Kapitel aus ffs wie hier.

Ach man, er hat ihm dann dich wirklich geholfen... Rusty kann echt nichts durchziehen xD

Ich habe aber das Gefühl, dass das mit Tim noch eine ganz "böse" beziehungsweise eine ganz andere Wendung nimmt, als man so bei Teil 2 oder Teil 3 der ganzen Geschichte denkt, du machst es auf jeden Fall immer sehr spannend, was als nächstes passiert!

Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 08.08.2020 | 03:14 Uhr
Hi Ann,

ja, Liz ist wirklicht tot und nein, das wurde (zumindest soweit ich mich erinnern kann) vorher nicht erwähnt, war also auch als Überraschung gedacht.

Es kommen noch 8 Kapitel (sofern ich mich jetzt nicht verzählt habe), wobei da mind. eins wirklich ultrakurz ist (ich hab die Kapitel ja entsprechend der Tagebucheinträge eingeteilt bzw. Lücken zwischen diesen)

Ich finde auch, man muss sich an die Ich-Perspektive erst gewöhnen. Früher hab ich ja Bücher, die in der Perspektive geschrieben waren, sofort weggelegt und mag sie eigentlich noch immer nicht. Habe aber kürzlich ein ebook gelesen, wo mir erst als ich fertig war auffiel, Moment mal, war das eigentlich ein Ich-Erzähler? (und es war einer)

Schauen wir mal wo die Geschichte hinführt und ob du mit deiner Vermutung Recht hast.

Liebe Grüße
Tilajasar
05.08.2020 | 11:19 Uhr
Hallo,

Ich muss mich heute wieder etwas kurzfassen, aber hier das Review:

Aha, er halluziniert also tatsächlich nicht und Tim ist wirklich da, also ich an Rustys Stelle hätte ihm erstmal so richtig schön eine rübergebraten, dass er gar nicht mehr aufwacht.
Ich hoffe Mal, dass Rusty sich nicht doch noch dazu entscheidet ihm zu helfen, bei ihm weiß man ja nie.

Dann das Gespräch zwischen Pearl und Caboose.
Das war wieder Mal eine gelungene Abwechslung zu den ganzen Monologen von Rusty.
Der Inhalt muss für Pearl ja schon schicken gewesen sein, wobei man es sich hätte denken können, mir war zumindest klar, was da so ungefähr passiert sein muss, aber Pearl, die arme.

Mir hat Cabooses Art wieder sehr gut gefallen, nur Informationen gegen Informationen, find ich sehr sympathisch xD

Und dann wird Blacco auch noch versetzt, also wenn Pearl jetzt tatsächlich nach Naiva kommen sollte, das gäbe bestimmt ein Drama und wenn nicht, dann gibt es da ja noch Blacco, der eben weg ist und Pearl, die dableibt, also aus beiden Situation kann man definitiv etwas machen!

Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 07.08.2020 | 08:56 Uhr
Hallöchen,

ich finde es lustig, du schreibst am Anfang du musst dich kurz fassen und dann folgt doch ein schönes langes Review. Danke dafür!!!

Dafür kann ich nicht viel schreiben, ohne zu spoilern.
Caboose schreib ich ja nach wie vor gerne, deshalb musste er auch in dieser Geschichte wieder vorkommen.

Ja, aus der Geschichte um Blacco und Pearl könnte man tatsächlich was machen... könnte... ^_^`
Er hieß ursprünglich übrigens Black, weil ich nicht so gern ewig über Namen rumgrüble, aber die Einfallslosigkeit der Namen wurde damals kritisiert (Greenard hieß z.b. Green) , daher hab ich sie doch ein wenig variiert.

Liebe Grüße
Tilajasar
04.08.2020 | 09:03 Uhr
Heyyy,

Mir ist grad was eingefallen: wurde eigentlich schon gesagt, wie Pearl an das Tagebuch gekommen ist? Ja, von Blacco, oder? Aber wie kommt Blacco, wenn er es denn war und wenn nicht die anderen, die es Pearl gegeben haben, an ein Tagebuch und dann auch noch das von Rusty, wurde das schon gesagt, weil wenn nicht hätte ich da noch ganz üble Ideen, wie es weitergehen könnte.

Positive Gefühle für Tim? Mein erster Gedanke war 'Hä? Wieso zur Hölle?' aber ja, so wie midnightmind das schon erklärt hat, kann man das schon irgendwie nachvollziehen.

Noch auffällig an diesem Kapitel war natürlich das mit den Halluzinationen am Ende, wobei ich glaube irgendwie nicht, dass es wirklich Halluzinationen waren, wobei, könnte natürlich auch sein, ich weiß es nicht, du machst es auf jeden Fall extrem spannend!

Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 04.08.2020 | 10:24 Uhr
Hi Ann,

ja, es wurde am Anfang mal in einem Nebensatz erwähnt, dass Tessa (das war die Zwillingsschwester von Becca, die wiederum Liz' Freundin war) Blacco das Tagebuch vorbeigebracht hat.

Es freut mich auch, dass auch du versuchst Rustys positive Gefühle Tim gegenüber nachzuvollziehen. Ich weiß, das ist nicht leicht, somal Tim in euren Augen ja auch noch viel böser ist, als in meinen.

Meine Rechtfertigung für die Richtung, die die Geschichte einschlägt, habe ich in meiner Antwort auf midnightminds Review formuliert und bitte auch dich um Nachsicht, wenn hier ein paar Dinge aus dem Ruder laufen.
^_^'

Liebe Grüße
Tilajasar
03.08.2020 | 21:04 Uhr
Hallo! :)

Ich muss sagen irgendwo kann ich minimal die ‚positiven‘ Gefühle von Rustys Gedanken an Tim nachvollziehen. Naja soweit das möglich ist, aber ich versuche mich in seine Situation zu versetzen:
Tim war da als Rusty überhitze, Tim sorgte sich um ihn und gab ihm Wasser, Tim hat die Splitter aus seiner Hand gezogen, damit diese nicht einwachsen. Tim hat (auch wenn er ein Idiot ist) sich doch um Rusty gekümmert und zwar als einziger. Der Diesel der ihn aufgefunden hatte war nicht besonderlich freundlich & Electra? Na das lassen wir direkt mal raus.
Mir kommt hier irgendwie auch das ‚Stockholm Syndrom‘ in den Sinn, aber ich glaube eher weniger das dies der Fall ist.

Rustys Gedanken zu Pearl kann ich verstehen. Man hört von einer Person eine lange Zeit nichts & dann plötzlich wieder mehr - da würde ich mich auch fragen was das soll.

Auch Pearl kann ich sogar sehr gut nachvollziehen. Natürlich kann man nach einer Trennung sich einreden wie egal der Ex-Partner ist, aber leider kommen (grade in schlimmeren Situationen) die unterdrückten Gefühle wieder hoch.

Ob Rusty Halluzinationen hat? Naja, dir traue ich zu das Tim tatsächlich zurück ist! Ich bin schon total gespannt wie es weiter geht!

Liebe Grüsse
Lexi <3

Antwort von Tilajasar am 04.08.2020 | 10:10 Uhr
Hi Lexi,

ich habe ja echt gebangt, wie die Richtung in die die Geschichte geht, aufgenommen wird. Insofern bin ich wirklich extrem froh und glücklich, dass du zumindest den Versuch unternimmst Rustys Gedanken/Gefühle nachzuvollziehen.

Deine Argumente entsprechen auch meiner „Rechtfertigung“ in diese Richtung zu schreiben. Ohne Tims „gute Taten“ wäre es wirklich sehr unglaubwürdig gewesen. Das Stockholm-Syndrom ist ja auch höchst umstritten (wenn nicht sogar schon widerlegt), obgleich es doch zumindest für eine FF-Autorin wie mich seinen Reiz hat.

Ich muss natürlich auch ganz klar sagen, dass ich hier, ebenso wie in den anderen Teilen, fast ausschließlich Inhalte fabriziert habe, die ich selbst gern lesen würde. Wenn du so willst, war das damals eine Art Selbstfindungsreise, die Frage verfolgend, was schreibe ich wirklich gerne (ohne auf eine potentielle Leserschaft zu achten)?

Und wie ich gemerkt habe, und du inzwischen sicher auch, habe ich spezielle Vorlieben, die zwar generell nicht wenige im FF-Bereich teilen, in diesem Fandom aber eher doch nur eine Minderheit. Kurz und gut, ich bin dankbar, dass du versuchst das Zeug, was ich hier getippt habe, zu verstehen und mitzugehen. Mal sehen, wie lange dir das noch gelingt. ^_^

Liebe Grüße
Tilajasar
01.08.2020 | 09:04 Uhr
Hallo die zweite heute!

Mittlerweile richtig wach schreibe ich dir das zweite Review! :)

Rusty fand es also schön mit Liz, aber nicht so wie mit Pearl. Na da muss ja noch was sein, wenn er auch nach einiger Zeit immer noch an Pearl denkt. Ob da noch mehr rauskommt? Ich glaube es ihm das es mit Liz schöner war als mit Tim, ich glaube jeder Mensch möchte lieber richtig geliebt werden.

Na das Rusty sich ein wenig veräppelt vorkommt kann ich verstehen, würde mich jemand „unnötigerweise“ im Bett halten obwohl ich gerne raus möchte für ein wenig Ablenkung wäre ich sogar sauer wahrscheinlich.

Na das sie ihm die Tabletten nicht rausrückt ist klar, es tut ihm auch nicht gut & zusehen wie er in einer Tablettensucht endet will sie bestimmt auch nicht.

Wenigstens ist Rusty so vernünftig das er nicht schläft, tagsüber zu schlafen ist kontraproduktiv wenn man nachtsüber Schlafprobleme hat. Egal wie verlockend es manchmal doch sein kann.

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel! :)

Liebe Grüsse
Lexi <3

Ps: ich kann dir gar nicht beschreiben wie genau man Hoi ausspricht, sowieso weil gefühlt jeder Schweizer es anders ausspricht. :D
Aber ich würde sagen ich spreche es aus wie man es liest.
Zu dem Artikel in der Zeitschrift: ja das stimmt, wenn jemand gut klarkommt kann es sich tatsächlich eher negativ auswirken. Doch Rusty kommt nicht unbedingt gut damit klar, so hätten Gespräche bestimmt etwas gebracht & ohne das jemand ihn so lange „pickst“ bis er bricht & alles erzählt.
Ich muss sagen, ich bin geistert mal jemanden zu finden der sich tatsächlich so für Psychologie interessiert! In meinem Umfeld sie die meisten ja eher der „das ist nur ne Kopfsache & man muss mehr raus gehen“ Typ & interessieren sich gar nicht für die Hintergründe wie ich.

Antwort von Tilajasar am 02.08.2020 | 19:31 Uhr
Hallöchen und sorry für die späte Antwort, aber wir hatten Besuch.

Toll, dass du dich auch für Psychologie interessierst. Ich finde es ist unheimlich faszinierend was man da alles über Menschen und ihre Beweggründe (und natürlich über sich selbst) herausfinden kann. Stelle ich mir doof vor, wenn keiner aus der Verwandtschaft diese "Leidenschaft" teilt. Ich gebe meine Zeitschriften immer an meinen Vater weiter, der sie dann ebenfalls liest. Dachte auch bisher immer dieses "Interesse daran wie Menschen ticken" wäre ein klein wenig vererbt, aber scheint ja bei dir nicht so zu sein.

Na dann bin ich ja gespannt, wie du aus deiner psychologischen Warte aus den Rest der Geschichte beurteilst. (huhu...jetzt hab ich noch mehr Angst ^_^`)

Liebe Grüße
Tilajasar
01.08.2020 | 06:36 Uhr
Hoii! (Die Begrüssung benutzt man in Deutschland wahrscheinlich eher nicht, aber egal :D)

Rusty hätte es gar nicht mehr versuchen sollen zu verdrängen & sich mehr öffnen. Wenigstens hat er Liz mal alles erzähl. So kann sie es besser verstehen, wenn Rusty nunmal so reagiert wie er je nachdem reagiert.
Verdrängen sollte ja echt keine Lösung sein. Es ist als würde man einen Ball unter Wasser pressen, irgendwann wird er wieder hochkommen und zwar mit voller Wucht wahrscheinlich.

Rusty kann froh sein das Liz es ihm nicht all zu böse genommen hatte, aber er sollte mal an sich selber denken. Direkt zwei Tabletten? Ich weiss ja nicht wie die Loks die Medikamente abbauen, aber er sollte so langsam anfangen nachzudenken. (Ist das in seinem Zustand überhaupt möglich logisch zu denken?)

Ich finds toll die Einträge von Rusty zu lesen. Wäre ich Pearl würde ich wirklich auch einen Blick riskieren & die Einträge durchlesen, einfach um alles zu verstehen.

Ich bin extrem müde (kommt davon, wenn man nicht schläft) & musste mich konzentrieren hier ein Review zu hinterlassen. Deswegen lese ich das nächste Kapitel später, nach einer kalten Dusche, dann bin ich hoffentlich wieder genug wach. :D

Liebe Grüsse
Lexi <3

Antwort von Tilajasar am 01.08.2020 | 08:10 Uhr
Guten Morgen!

hey, das ist ja voll witzig, dass ihr Hoii sagt. Wie wird das betont (so wie Hoy?)? In meinem FF7-Spiel sagt ein übler Charakter das auch immer, aber eher so in witziger Art (Hoo-hiii) als Füllwort.

Ja, Verdrängen ist nie gut. Dachte ich zumindest immer. Aber es gab in der Psychologie-Zeitschrift, die ich immer lese auch schon mal einen Artikel, dass es da auch Ausnahmen gibt (bei bestimmten Krankheitsbildern und bezogen auf die Individualität der Patienten), bei denen eine Aufarbeitung des Themas den Zustand verschlimmert (aber wohl nur, wenn er vorher gar nicht so schlimm war, sprich, wenn die Person mit der Problematik gut zurecht gekommen ist). Fand ich auch mal ganz interessant, hatte ich aber gelesen lange nachdem ich die Story geschrieben hatte, insofern basiert alles hier auch nur auf meinem Gefühl von "was würde passieren, wenn...".

Wenn die aktuelle Dosis Schlaftabletten nicht mehr den gewünschten Effekt hat, nimmt man eben etwas mehr. So kannte ich es von meiner Mutter. Aber natürlich ist das nicht der richtige Weg.

Schlaf ist natürlich auch sehr wichtig, zumindest für mich... wobei, ich diese ganzen Geschichten auch in einem Zustand steter Übermüdung geschrieben habe (völlig ausgeruht hätte ich solche Sachen vielleicht gar nicht schreiben können)... insofern erhol dich heut gut! Ich stelle das nächste Kapitel auch erst morgen ein.

Liebe Grüße
Tilajasar
31.07.2020 | 13:33 Uhr
Heyyy,

Erstmal: ich bin bis Mittwoch nicht Zuhause und ich weiß nicht, ob ich es dann schaffe bei den kapiteln, die in der Zeit kommen Reviews zu schreiben, zumindest nicht direkt, ich hole es wahrscheinlich nach, aber ich bleib auf jeden Fall dran, nicht dass du dich wunderst, warum ich nichts mehr reviewe.

Dann fand ich das Kapitel auch wieder gut!
Mir kommt es tatsächlich auch so vor, als ob er Pearl mit Liz vergleicht, an sich hab ich irgendwie das Gefühl, das szenischen ihm und Liz noch irgendwas vorfällt, das würde schon irgendwie ganz gut passen.

Dass Liz ihn einfach so dabehalten hat, hätte ich an seiner Stelle jetzt auch nicht so toll gefunden, aber gut.
Das war wohl in ihren Augen nötig.

Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 31.07.2020 | 16:10 Uhr
Hallihallo,

gut, dass du ankündigst, dass erstmal keine Reviews kommen werden. Ich hätte mich tatsächlich gewundert. Aber so weiß ich Bescheid. Wenn midnightmind auch hinterherhängt, werde ich das Einstellen der Kapitel auch nicht überstürzen.

Ich habe bei deinem auto korrigierten Wort "szenischen" kurz überlegt, worauf du hinaus willst mit irgend etwas auf eine Szene bezogenen, bis ich drauf kam, dass es eigentlich "zwischen" heißen sollte :-)
Ja, irgendetwas wird wohl noch vorfallen, sonst würde die Geschichte etwas vor sich hindümpeln. Und außerdem: Ich will Drama! ^_^

Liebe Grüße
Tilajasar
30.07.2020 | 19:11 Uhr
Hallöchen,

Das Kapitel war echt sehr interessant!

Ich fand diesmal die Tagebucheinträge sehr gut geschrieben, vielleicht lag es daran, dass das Kapitel fast nur aus ihnen besteht...
Irgendwie hat das gepasst.

Ich mag diese Abwechslung, das letzte Kapitel hattest du ja mehr Dialog und jetzt wieder Tagebuch, das hat echt gut gepasst.

Der Inhalt war auch interessant, Rusty hat Liz also doch fast alles erzählt, hab ich das richtig verstanden?

Und Pearl vermisst ihn doch irgendwie, ja ist schon verständlich.

Und Rusty hatte endlich Mal keinen Albtraum, das ist gut, ich hoffe ja, dass es besser wird, aber andererseits kann so ein bisschen Drama nie schaden haha

Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 31.07.2020 | 02:28 Uhr
Hi, hier kommt mal wieder einen nächtliche Antwort. :-)

Ich mag die Abwechslung auch, obgleich ich das anfangs gar nicht so geplant hatte überhaupt "normale" Szenen mit reinzuschreiben. Aber nur Tagebucheinträge wäre auf die Dauer auch langweilig gewesen. Zudem war es für mich sehr anstrengend/herausfordernd in Ich-Perspektive zu schreiben, noch dazu mit diesen Inhalten, so dass ich das selbst beim Schreiben nicht durchgehend ausgehalten habe und mal eine Pause (für Pearl) einlegen musste.

Und ja, du hast das richtig verstanden, dass er Liz fast alles erzählt hat, zumindest ist sie damit im Bilde, was die Tage im Bunker geschehen ist. ("Fast" stand eigentlich auch nur da, weil Rusty sicher nicht ins kleinste Detail gegangen ist).

Ich weiß auch nicht, warum, aber nachdem ich Rusty und Liz zusammengebracht hatte, empfand ich das Pearl gegenüber irgendwie ungerecht... bzw. fand ich wieder Gefallen am Pärchen Rusty-Pearl, daher steht hier auch Pearl im Mittelpunkt.

Auf deinen letzten Satz bezogen: du weißt, ich liebe Drama, und daher ...je höher der Aufstieg, desto tiefer der Fall.

Liebe Grüße
Tilajasar
29.07.2020 | 19:55 Uhr
Hallo! :)

Also Rusty hat ja schon selbst Schuld, wenn er mit ner Erkältung zu kämpfen hat. Jedoch kann ich ihn gut verstehen, Bewegung kann eine starke Ablenkung sein & manchmal die einzige Lösung um Gedanken zu entkommen. Jedoch hätte er sich zu diesem Zeitpunkt jemanden öffnen sollen & zwar nicht Liz.

Okay, okay, Rusty soll versucht haben Liz zu ermorden? Naja- aufgrund von Tabletten, Nebenwirkungen & Entzug kann man ihm vieles zutrauen, aber ich glaube ja eher nicht. Rusty hat zwar sehr viel leid durchgemacht, aber soweit kann es doch nicht gegangen sein, dass er Liz ermorden wollte. Na auf das bin ich gespannt!
Dinah sagt er hätte Liz nicht umgebracht, du machst die Sache hier sehr spannend. (Dabei bin ich jemand der viel lieber romanzen liest, aber du packst mich mit deinen Ideen & Schreibstyle)

Ich finds toll das wenigstens Dinah zu ihr hält, Pearl hat es schon schwer genug.

Rusty erscheint mir mit seiner Angst & Symptomen schwer an PTBS erkrankt zu sein. Wäre zumindest für mich das logischste, wenn man seine Hintergrundgeschichte kennt. Ich frage mich was er sonst noch so niedergeschrieben hat!

Liebe Grüsse
Lexi <3

Antwort von Tilajasar am 30.07.2020 | 09:32 Uhr
Hallihallo!

Das ist sehr interessant, was du da schreibst, dass sich Rusty jemandem gegenüber hätte öffnen sollen. Das hätte wirklich geholfen. Wenn er noch in Victoria gewesen wäre, wäre es bestimmt auch jemandem gelungen an ihn ranzukommen (Dustin oder Papa z.B.). Insofern bin ich, so fies es klingen mag, im Nachhinein froh, dass ich ihn in Naiva isoliert habe, denn sonst hätte die Geschichte vermutlich ein anderes Ende genommen. Ok, klingt wirklich fies. Aber ich habe nun mal leider eine sadistische Ader und das kommt in diesen Geschichten besonders stark rüber. Sorry dafür!

Auch interessant, dass du die durchaus logische Vermutung von PTBS aufstellst. (Besonders vor dem Hintergrund, dass ich gerade auch ein wenig ins FF7 Fandom reinschnuppere, wo mein Lieblingschara (Cloud, natürlich auch wieder der gute Protagonist :) recht sicher canonmäßig an PTBS leidet.)
Obwohl ich mich sehr für Psychologie interessiere, hatte ich konkret PTBS damals nicht vor Augen (aber ich hab ja auch wirklich spontan runtergeschrieben was mir gerade einfiel), sonst hätte ich noch extremer scheiben können... schade eigentlich... aber, nein, die Geschichte sollte in eine bestimmte Richtung gehen und dahin geht sie.

Liebe Grüße
Tilajasar
29.07.2020 | 18:18 Uhr
Heyyyy,

Das Kapitel fand ich besser, als das letzte, muss ich sagen, weil mir das Gespräch von Pearl mit den anderen Personenwagen so gut gefallen hat!

Also das ist ja schon interessant, was Rusty da schreibt, wie sich das mit ihm und Liz wohl noch entwickelt... Dass Liz ihm nichts geben wollte, finde ich schon sehr verständlich, auch dass er keine Schlaftabletten mehr nehmen soll, verstehe ich.

Und dann das Gespräch. Ich fände es ja interessant, wenn sich wirklich herausstellen sollte, dass Rusty Liz umbringen wollte, das wäre schon irgendwie genial.
Und Dinah ist wieder so typisch, während die anderen die wildesten Theorien verbreiten, glaubt Dinah immernoch nur an das Gute in Rusty, man man.

Ich hab ja kurz überlegt, ob Pearl wirklich in dem Tagebuch weiterließt, oder es lässt, aber ich bin froh, dass sie direkt weitergelesen hat, ich will nämlich wissen, was sonst noch so mit Rusty und Rustys Geistes- und Gesundheitszustand los ist!

Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 30.07.2020 | 09:10 Uhr
Hallöchen,

ich habe ja während des Schreibens viel, wenn nicht alles, spontan entschieden, aber dass Pearl weiter liest, stand außer Frage. Sonst wäre das Ganze in eine Art Detektivgeschichte ausgeartet (mit Pearl als Meisterdetektivin und Caboose an ihrer Seite?). Eine Detektivgeschichte wär zwar auch was, was ich gern mal schreiben, aber nicht unbedingt lesen wollen würde, insofern, nein. Das hier ist eine Tagebuch-Story.

Weil du schreibst, es wäre genial, wenn Rusty Liz wirklich umbringen wollte, das fand ich auch. Aber schauen wir mal was weiter so passiert bzw. schon passiert ist.

Liebe Grüße
Tilajasar
26.07.2020 | 10:20 Uhr
Na hallo! :)

Ja lieber Rusty, Schlaftabletten sind nicht da um sie längere Zeit einzunehmen, auch wenn sie helfen und ja, wenn man sie zu spät einnimmt ist es auch nicht sonderlich hilfreich. (Da musste ich schon selber Erfahrungen machen)

Ich kann Rusty sehr nachvollziehen warum er mit Liz nicht reden möchte, denn zu sehen wie ein geliebter Mensch sich grosse Sorgen um einen macht ist meistens nicht sehr angenehm. Da setzt er sich lieber ein Lächeln auf und schlägt sich durch den Tag.

Das er Pearl nicht in die Arme laufen will kann ich auch verstehen, vielleicht hätte es die ganze Sache auch eher verschlechtert. Wer weiss das schon?
Auch sein Drang nach Ablenkung / Bewegung kann ich gut verstehen, Hauptsache er muss nicht an die Ereignisse denken.

Ich mag diesen Teil jetzt schon, auch wenn das erste Kapitel mich sensibelchen sehr berührt hat.

Ganz viele liebe Grüsse
Lexi <3

Antwort von Tilajasar am 27.07.2020 | 11:20 Uhr
Hallihallo!

Ich selbst habe noch nie Schlaftabletten genommen und würde es auch nur sehr, sehr ungern tun. Aber meine Mutter hatte eine Zeit lang welche genommen, daher stammen meine Erkenntnisse.

Es freut mich, dass du Rustys Verhalten nachvollziehen kannst. Als ich das runtergeschrieben habe, lag das alles auf der Hand, aber so im Nachhinein betrachtet, hätte er auch anders denken/handeln können (nur hätte das dann nicht zu dem geführt, was ich gern schreiben wollte, daher gab es für mich wohl nur den einen Weg).

Es freut mich sehr, dass du schreibst, dass du den Teil magst, auch wenn ich mir gut vorstellen kann, dass das nicht so bleibt.

Liebe Grüße
Tilajasar
26.07.2020 | 08:42 Uhr
Na hallo,

Hier bin ich wieder.

Das Kapitel hat mir auch sehr gut gefallen, mir gefällt es irgendwie, wie du in der Ich-Perspektive schreibst.

Interessant ist Rustys Zustand ja schon...
Liz hat Recht, ich hätte ihm an ihrer Stelle auch keine Tabletten mehr gegeben.

Und Caboose bietet seine Hilfe an, hat der jetzt etwa auch noch was vor? Ach Mensch, ich will es wissen haha

Und dann geht es Rusty an einem morgen nicht gut, gar nicht gut, was ist da wohl schiefgelaufen ...
Woah, Mal sehen, wie das wird


Und Pearls Reaktionen darauf fand ich auch echt gut geschrieben. Vor allem auch sehr nachvollziehbar.
Ich bin gespannt, ob sie auch noch etwas unternimmt, um Rusty irgendwie zu helfen, oder so.

Ich bin auf jeden Fall gespannt!

Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 27.07.2020 | 11:19 Uhr
Hallöchen,

freut mich, dass dir die Ich-Perspektive noch zusagt. Schreib mir dann ruhig, wenn du’s irgendwann langweilig findest.

Ich hatte die Geschichte ja echt nur als Experiment geschrieben, lange bevor ich den Entschluss gefasst hatte, hier auf FF.de aktiv zu werden. Dementsprechend hangelt sich die Story an Punkten entlang, die zwar mir ausnehmend gut gefallen, aber vielleicht euch nicht. Für mich persönlich fand ich es äußerst aufschlussreich mal durchs Schreiben zu erfahren, was genau ich gut finde. Da diese Inhalte deshalb vermehrt in den Geschichten vorkommen, kann ich mir gut vorstellen, dass es für jemanden, der keinen Gefallen daran findet, irgendwann langweilig wird. Deshalb hatte ich auch immer mal wieder andere Geschichten geschrieben, die eher für Publikum als für mich gedacht waren. Aber letzten Endes macht Schreiben doch auch nur richtig viel Spaß, wenn man auch das schreibt, was man gern lesen würde.

Äh…. und welchen Bezug hat das zu deinem Review? Kaum einen, nur wollte ich dir nicht nur mit einem Einzeiler danken (weil ich bei mehr Text gespoilert hätte). ^_^

Liebe Grüße
Tilajasar
26.07.2020 | 08:34 Uhr
Hejhej,

So, endlich bin ich auch Mal wieder zum Lesen gekommen, Homeschooling hat dezent gestresst

Also ich weiß nicht, was ich zu dem Kapitel schreiben soll, anders als midnightmind hab ich danke exakt gar nichts gefühlt, also gehen wir einfach anders an die Sache ran:

Dafür, dass du gesagt hast, dass du Ich-Perspektive nicht magst, ist das Kapitel, eben diese Tagebucheinträge, aber sehr gut geschrieben! Mir hat vor allem Rustys 'Unsicherheit', warum er überhaupt das ganze macht, gefallen.

Aha Schlaftabletten will er also, na wie das wohl noch ausgeht, interessant...

Viele liebe Grüße
Ann

Antwort von Tilajasar am 26.07.2020 | 12:23 Uhr
Hallöchen,

freut mich ja, dass du auch wieder dabei bist.

Ich bin echt erleichtert, dass du das Kapitel ohne Gefühlsregung aufgenommen hast. Wenn du jetzt auch geschrieben hättest, dass du es mega-traurig fandest, hätte ich irgendwie an mir gezweifelt. Liegt aber vielleicht auch dran, dass midnightmind noch mehr zwischen den Zeilen gelesen hat.

Ja, ich mag Ich-Perspektive nicht gern lesen (früher habe ich solche Bücher gleich zur Seite gelegt, mittlerweile habe ich aber auch schon gute FF gelesen) und erst recht nicht schreiben. Mag albern sein, aber ich finde es irgendwie anmaßend sich selbst die Haut der "Helden" über zuziehen. Diese Tagebuch-Schreibweise ist auch das Höchste der Gefühle, was ich diesbezüglich zu Stande bringen könnte. Und auch das nur, weil mir das aus Eigenerfahrung sehr vertraut ist. Freut mich auf jeden Fall, dass es dir gefällt.

Liebe Grüße
Tilajasar
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast