Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 16 (von 16 insgesamt):
26.11.2020 | 11:00 Uhr
Hallo Carrie,

da mich die Alert-Funktion ja letztens so hinterhältig im Stich gelassen hat, habe ich mich nun an das Nachholen dieses Kapitels hier gemacht.
Es ist ja wieder eine Menge passiert und wieder einmal finde ich es toll, dass du die Geschehnisse der Arena aus verschiedenen Perspektiven beleuchtest. Auch die Idee des toxischen Schnees fand ich gut! Hat mich ein wenig an den Nebel erinnert, von dem Katniss in ihrer zweiten Arena überrascht wird, aber du hast das toll auf diese Arena übertragen und dem ganzen noch deine eigene Note verliehen. Ich bin also mal wieder voller Lob! :-)
Auch wenn ich nun leidvoll miterleben musste, wie du zwei meiner Lieblinge ins Jenseits befördert hast. Eigentlich die letzten beiden, mit denen ich noch sympathisiert habe. ;-) Ich habe ja seit Beginn der Geschichte eine vage Ahnung, wem du diesen Sieg gönnen und zuschreiben wirst, aber dazu zu gegebener Zeit mehr.
Nun hat es also die tapfere Lyanna erwischt. Och nö! Ich mag sie ja echt gerne und ihr Tod im Original hat mich seinerzeit so sehr berührt, dass ich ihr sogar einen OS gewidmet habe. Zu sehen, dass sie nun beinahe beiläufig dahingerafft wird, ist irgendwie frustrierend. Ich hätte ihr noch den einen oder anderen großen Moment gewünscht, aber gut, der Spielmacher (oder hier eher die Spielmacherin? :-P) hat gesprochen.
Und dann hast du mir auch noch Ramsay genommen. Ja, die Welt ist ohne ihn besser dran, aber irgendwie fehlt mir ohne was! :D So die unterschwellige Bedrohung, das personifizierte Böse in Menschengestalt. Von den übrig gebliebenen Tributen kann keiner diese Rolle wirklich ausfüllen. Aber gut, ein weiterer Tod, mit dem ich mich hier abfinden muss. ;-)
Wenigstens kann ich mich mit seiner Todesursache mehr als nur ein bisschen anfreunden. Ramsay ist niemand, den man mal eben überrumpelt, deshalb hätte ich es schräg gefunden, wenn Arya ihn in einem Angriff um die Ecke gebracht hätte. Ebenso ist er ein brillanter Stratege und ein geübter Kämpfer, der es wohl mit fast jedem in der Arena hätte aufnehmen können und wodurch zumindest ein Gefecht auf Augenhöhe entstanden wäre. So ist Ramsay nun nicht einem Tribut, sondern der Arena selbst zum Opfer gefallen. Ein grausamer Tod, wenn ich an das Eichhörnchen denke, aber so ist der Gegner dermaßen übermächtig, dass ich mich hier nicht versucht sehe, mich in der Suche nach Logiklücken zu ergehen. :D

So langsam dünnt sich das Teilnehmerfeld ja aus. Weißt du denn schon, mit wie vielen Kapiteln wir hier noch rechnen dürfen?
Ich freue mich auf jeden Fall auf jedes einzelne davon!
Ganz liebe Grüße
Katie

Antwort von -Schattenwolf- am 26.11.2020 | 21:37 Uhr
Hey Katie ^^
Ach, die die Alert-Funktion macht das sicher nicht mit Absicht ;D Aber ich bin natürlich froh, dass du dem Fehler auf die Schliche gekommen bist und so das nächste Kapitel lesen konntest.

Bin froh, wenn dir der Sicht-Wechsel nach wie vor gut gefällt, zuerst hatte ich die Befürchtung, der Wechsel käme etwas zu häufig. Oh ja, die Parallele zu dem Nebel ist mir durchaus bewusst, deshalb wollte ich noch einen drauf setzen und es noch etwas «ätzender» gestalten.

Dachte mir schon, dass Ramsays und Lyannas Tod dich treffen würden. Sorry dafür, aber so ist es in der Arena nunmal… Du gewinnst, oder du stirbst ;) Uuuh, bin ja echt gespannt, wen ich deiner Meinung nach gewinnen lasse- und ob ich dich vielleicht tatsächlich an der Nase herumführen kann.

Ich weiss, Lyannas Tod kam schnell und überraschend, doch für mich war klar, dass sie früher oder später von Thoros verraten wird, da der ihr einfach nicht mehr traut. Und dort hat sich eben führ ihn die Gelegenheit ergeben, auch wenn Lyanna sicherlich auch hier einen heldenhafteren Tod verdient gehabt hätte. Ramsays Tod ging mir sehr, sehr SEHR leicht von der Hand. Wie du schreibst, Arya hätte ihn nicht einfach so überrumpeln können, doch auch Ramsay hat keine Chance gegen die Arena, bzw. im Gegensatz zu Arya hat er seiner Umgebung zu wenig Beachtung geschenkt.

Ich fürchte, das nächste Kapitel könnte bereits das letzte sein, ev. kommen auch noch zwei. Aber mehr werden es wohl tatsächlich nicht mehr :/ Ich hoffe jedoch, dass dir auch das Ende einigermassen gefallen wird, selbst wenn deine Lieblinge schon weg sind.

Herzlichen Dank für diene ausführliche Review und bis bald!

Liebe Grüsse
Carrie
01.11.2020 | 12:01 Uhr
Hi mein liebes Wölfchen.^^

Im Moment könnt ich Thoros ohne zu zögern den literarischen Tod in meiner nächsten Geschichte erleiden lassen. Ich mein, klar, er will wie alle anderen ja auch nur überleben. Aber so weit zu gehen, ein kleines Mädchen zum Köder, beziehungsweise als Opfer zu benutzen, um Oberyn zu entkommen ... da hört´s dann doch irgendwo auf. (Zumal mir Lyanna auch sympathischer als Thoros ist. Sorry, ist aber so. ^^)

Arya ist noch im Rennen. Sehr schön! Und pfiffig wie immer. Kein Wunder, dass sie dahinter kommt, was es mit dem Schnee auf sich hat. Auch ihre Vorgehensweise, um eben jenem Schnee zu entkommen, ja, das Mädel hat eindeutig gelernt, auf ihre Instinkte zu hören. Ich freu mich jedenfalls, dass sie es bis hierher geschafft hat und hoffe natürlich auch weiterhin darauf, dass sie am Ende diejenige welche ist, die es aus der Arena schafft. :D

Irgendwie komme ich nicht umhin, Ellarias Vermutung zuzustimmen. Anscheinend will Baelish seine Spiele nun wirklich zu einem raschen Ende bringen. Der Schnee, den er einsetzt, um die Tribute zusammen zu treiben, spricht jedenfalls dafür. So sind fast alle Überlebenden in einem relativ engen Radius versammelt. Und war das nicht häufig so, dass die Entscheidungsrunde rund um das Füllhorn ausgetragen wurde? Auch dieser Umstand spricht für ein rasches Ende. Allerdings frage ich mich gerade, warum Baelish es auf einmal so eilig hat. Kann natürlich sein, dass die Zuschauer es nicht so "lustig" finden, den Tributen beim Erfrieren zuzusehen und jetzt lieber mehr Blutvergießen sehen wollen. Würde mich auch nicht wundern. Aber um zu sehen, welche von meinen Spekulationen nun zutrifft, werde ich wohl bis zum nächsten Kapitel warten müssen. Du siehst den Wink mit dem Zaunpfahl? ;D

Liebe und sehr gespannte Grüße!
Miwa

Antwort von -Schattenwolf- am 02.11.2020 | 17:00 Uhr
Hey meine liebe Miwa :D

Deinen Frust kann ich ausgesprochen gut verstehen ^^ Ich möchte wohl lieber nicht wissen, was genau du mit dem Kerl gerne anstellen würdest. Aber gewisse Bündnisse sind eben leider zum Scheitern verurteilt... Unsere kleine Kämpferin ist ihm wohl zu gefährlich geworden.

Pfiffig ist wirklich ein perfektes Wort, um Arya zu beschreiben. Aber ob das reichen wird um in der Arena zu überleben, wird sich wohl erst noch zeigen müssen. Wobei es in dem Fall sicher klug war, erst mal im Verborgenen zu bleiben. Oh ja, gönnen würde ich ihr den Sieg natürlich auch, du weisst ja, wie sehr ich sie mag. Ob es dann aber auch so sein wird, wird sich noch zeigen müssen ;)

Genau darauf habe ich auch angespielt :D Irgendwie treiben die Spielemacher die Tribute am Ende immer zusammen, das wollte ich auch diesmal so handhaben. Offen gestanden hatte ich zuerst mehrere Absätze geschrieben, in dem es sich um einen ätzenden Nebel gehandelt hat. Dann ist mir aufgefallen, wie nahe ich damit beim Original wäre (Arena in Buch/Film 2) und mich für den Schnee entschieden. Hat in dem Setting sowieso besser gepasst :D Ja, Baelishs Hintergründe... Du kannst wahrscheinlich verstehen, dass ich dir hierzu nun absichtlich nicht zu viel verrate, aber der Grund für sein Handeln dürfte am Ende der Spiele sicher klar werden.

Der Wink ist angekommen ;D

Liebe Grüsse zurück
-Schattenwolf-
01.11.2020 | 11:59 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Bin gespannt wie es weitergeht.
LG
10.10.2020 | 09:55 Uhr
Hallo meine Liebe,
Ich bin leider etwas spät dran mit meinem Review, aber dennoch möchte ich es mir nicht nehmen lassen, meine Begeisterung für das neue Kapitel kundzutun. ^^
Danke erst mal für die Liste der Tribute am Ende! Jetzt hab ich zumindest etwas den Überblick zurückgewonnen. ;-)

Dass du dieses Mal auch einen Abstecher zu den Mentoren gemacht hast, fand ich recht interessant. Ich hatte zwar ein paar Probleme mit unbekannteren Namen (was wohl daran liegt, dass ich nur die Serie, aber nicht die Bücher kenne), das hat der Handlung aber keinen Abbruch getan. Hingegen fand ich die subtile Spannung im Abschnitt von Petyr Baelish sehr gelungen! Er hat also noch weitere Anweisungen? Ich bin gespannt, was das sein wird und ob wir davon erfahren werden.

Gefühlt bin ich ja die einzige, die mit Ramsay mitfiebert, oder? :D Jetzt hast du den armen Jungen verkohlt- im wahrsten Sinne. Mein armer Ramsay! Ich hab das Bedürfnis ihn zu verarzten. :D

Leider muss ich noch mal meinen Senf zu ein paar RS Fehlern loswerden, ich hoffe sehr, du nimmst mir die Kritik nicht übel!? An einigen Stellen hatten sich überflüssige Buchstaben ins Wort eingeschlichen, statt "den" stand irgendwo zum Beispiel mal "dein" und am Ende kommen zwei "Hungerspiele" direkt hintereinander. Und die Jagd wird am Ende mit d geschrieben, anstatt mit t. Zumindest wenn es sich wie hier um das Substantiv handelt. ^^
Ich denke, wenn du noch mal in Ruhe über den Text drüber liest, lassen sich die meisten Fehler einfach ausmerzen. :-)

Ansonsten aber wieder ein wunderbares Kapitel und ich kann dir nur für diese Geschichte danken! Freue mich schon darauf zu erfahren, wie es weiter geht!
Ganz liebe Grüße
Katie

Antwort von -Schattenwolf- am 11.10.2020 | 08:26 Uhr
Hallo liebe Katie :)

Das macht doch nichts! Ich sehe kein Review als selbstverständlich, jedes ist für mich wie ein Geschenk ;D Bin froh, wenn ich dir ein bisschen den Durchblick über die Charaktere zurückgeben konnte. Es sind/waren ja auch sehr viele.

Ah mist, hast natürlich Recht, Areo Hotah kam in der Serie glaube ich nur als Nebencharakter vor, der glaube ich kaum direkt erwähnt wurde, in den Büchern aber sogar eigene Kapitel hat (es wurde ja doch einiges aus den Büchern rausgekürzt). Bin aber atürlich froh, wenn es die Handlung nicht weiter stört. Hehe, ja, Petyr und seine Anweisungen... Ich sitze da mal schön auf meine Hände und verrate nichts, doch was genau damit gemeint ist werde ich dann wohl schon noch deutlich machen.

Jep, abgesehen von dir hat der arme Ramsay unter meinen Lesern (oder jedenfalls denen, die sich zu Wort melden) kene Anhänger. Da ist er sicher froh, dass wenigstnes du mit ihm mitfieberst ;) *schiebt Katie eine Packung Wundsalbe rüber*, das mit dem Verarzten kannst du ja versuchen - mit gebotener Vorsicht natürlich ;)

Oh nein, natürlich nehme ich dir deine Kritik NICHT übel. Im Gegenteil, ich bin froh, wenn mich jemand mich immer wieder darauf hinweist. Ich ärgere mich dann zwar jedes Mal aufs Neue über mich selbst, aber irgenwann kriege ich es ja vielleiht auf die Reihe, mir das ganze beim ersten Mal richtig durchzulesen. Denn wie die Rechtscheibung funktioniert, weiss ich ja durchaus. Wobei mir das mit Jagt/d verdammt peinlich ist und ich mich doch frage, warum das mein Rechtschreibprogramm nicht gemerkt hat -.- Also DANKE für die erneuten Hinweise, das spornt mich an, es beim nächsten mal wirlich besser zu machen. Und die vorherigen Kapitel werde ich sicher auch nochmal alle überarbeiten, ich würde nämlich die Geschichte wenn sie fertig ist gerne drucken, binden lassen und einer Freundin schenken... Da müsse die doofen Flüchtigkeitsfehler natürlich ausgemerzt sein...

Also nochmal: Herzlichen Dank für dein ausführliches Feedbak und bis bald!

Liebe Grüsse
Carrie

PS: Mein Laptop hat sich seit gestern verabschiedet, ich hoffe sehr, der läuft bals wieder, ich schlauer Mensch habe nämlich keine Sicherheitskopie von meinen Dateien *seufz*
01.10.2020 | 17:19 Uhr
Hi mein liebes Wölfchen. ^^

Ja, die Wartezeit war ein wenig lang, allerdings entschädigt das heutige Kapitel mehr als ausreichend dafür. Und, Du meine Güte, die Handlung treibt den Puls aber wirklich in ungeahnte Höhen. ;D

Zuallererst ein klitzekleines Wort zu Bronn: schade eigentlich, dass er nicht mehr im Spiel ist. Allerdings kann eben nur einer gewinnen und auch wennn sich das jetzt fies anhört, dann bin ich doch eher für Arya.^^

So so, Petyr Baelish beginnt sich Sorgen zu machen? Das heißt, die Spiele laufen also nicht so wirklich, wie er es anfänglich geplant hatte. Aber, und das ist eben das Risiko dabei, sobald die Tribute in der Arena sind, entwickelt das Ganze eine gewisse Eigendynamik. Schließlich möchten alle Teilnehmer irgendwie überleben, auch wenn sie wissen, dass das unmöglich ist. Ihre Handlungen sind also von einer gewissen Notwendigkeit, vielleicht auch Verzweiflung getrieben. Und das ist dann nicht mehr beeinflussbar. Baelish kann also nicht daneben stehen und ihnen Anweisungen, wie sie sich in dieser oder jener Situation zu verhalten haben, ins Ohr flüstern. Er muss abwarten und kann die Tribute nur noch durch andere Bedrohungen, auf die sie reagieren müssen, zum Handeln zwingen. Wenn ich mir die bisherigen Kapitel so ansehe, könnte seine Sorge, wenn auch nur um sein eigenes Überleben, vielleicht durchaus gerechtfertigt sein. (Du merkst, dass ich ihn loswerden will, oder? ;D)

Ein kleines Mädchen, welches definitiv nicht Arya war und ein brennender Ast, verbunden mit dem Hinweis auf Bündnispartner ... ich gehe doch mal stark davon aus, dass es sich bei dem "Paar", welches Ramsay da aufgestöbert hat, um Thoros und Lyanna handelt. Wäre zumindest möglich. Lyanna ist der Lockvogel und Thoros erledigt das Töten. Das ist zumindest meine Theorie, Du weißt ja, wie gerne ich spekuliere. XD Schade nur, dass diese Strategie bei Ramsay nicht funktioniert hat. Der Kerl ist zäher als gut für alle anderen ist. Allerdings, er ist verletzt. Und falls er jetzt andere Gegner auf sich aufmerksam macht, könnte er es möglicherweise (hoffentlich!) mit jemandem oder auch mehreren zu tun bekommen, die ihm den Rest geben. Aber um zu erfahren, was aus ihm wird, muss ich wohl das nächste Kapitel abwarten, oder? ^^

Ach ja, Oberyn und Ellaria ... in der Serie missfällt mir Ellarias Darstellung, neben der der Sandschlangen, ebenfalls. Die einzige Ausnahme von diesem Punkt: ihre tiefe Verbundenheit mit Oberyn, die sowohl spürbar war wie auch gezeigt wurde. Da haben sie die beiden wenigstens einmal richtig gut getroffen. Was ich damit eigentlich sagen möchte: mir gefällt es sehr, sehr gut, dass Du genau diesen Punkt der beiden mit in deine Geschichte genommen hast und ihn hier zeigst. Wäre es anders, würde Oberyn Ellaria nicht bitten, sich im Falle seines Todes um seine Töchter zu kümmern! Mit diesem Moment hattest Du mich einfach! Vielen lieben Dank dafür!

Jetzt bleib mir wohl nur noch eines: abzuwarten, was das nächste Kapitel bringt! ^^

Bis dahin ganz liebe Grüße!
Miwa

Antwort von -Schattenwolf- am 04.10.2020 | 20:55 Uhr
Guten Abend liebe Miwa :D

Ich weiss… Und ich kann nicht versprechen, dass es beim nächsten Kapitel viel besser wird – meine Wochen sind im Moment einfach extrem vollgestopft *seufz*. Aber ich bin froh, wenn du mir die Wartezeit nicht weiter übelnimmst und das Kapitel etwas Entschädigung gebracht hat ^^

Grundsätzlich hätte ich Bonn auch gerne länger im Spiel behalten, aber irgendwie muss/möchte ich das ganze ja etwas vorantreiben. Darum: RIP Bronn xD Natürlich freue ich mich, dass du nun in Team Arya bist. Ob sie es schaffen wird, weiss wohl nur das Kapitol (und die Autorin dieser Geschichte, die sich beharrlich darüber ausschweigen wird ;))

Jup, du fasst das mit der «Eigendynamik» sehr gut zusammen. Unser lieber Spielemacher kann zwar steuern, wann wo eine Lawine runtergeht und wie viele Raubtiere sich dort befinden, aber über die Tribute hat er nur bedingt die Kontrolle. Ja, deine Abneigung ihm gegenüber ist dezent spürbar, aber mir geht es nicht anders. A: Ich mochte Baelish weder in den Büchern, noch in der Serie, B: Wer den Beruf «Spielemacher» hat kann fast nur ein Psychopath sein.

Nun, hier erlaube ich es mir mal, dich nicht länger warten zu lassen, sondern dich in deiner Theorie zu bestätigen: Ja, es hat sich um Lyanna und Thoros gehandelt. Die beiden bekommen auf alle Fälle auch noch ihre Szene, schliesslich sind es nun nicht mehr soooo viele Tribute und ich will allen verbleibenden TeilnehmerInnen noch eine Stimme geben. Dann ist es doch für die Leser viel schmerzhafter, wenn sie um die Ecke gebracht werden *böses Lachen* Über Ramsay hingegen schweige ich mich tatsächlich aus, das musst du dann schon selbst lesen.

Wem missfällt Ellarias Darstellung in der Serie schon nicht? Sie war wirklich grottig. Bis auf die Zuneigung zwischen ihr und Oberyn, das stimmt natürlich. Freue mich gerade wahnsinnig darüber, wie gut die Szene mit den beiden bei dir angekommen ist. Sie hat ehrlich gesagt auch zum Schreiben am meisten Spass gemacht/sich am intensivsten angefühlt.

DANKE, DANKE, DANKE wie immer für deine ausführliche Review. Ich hoffe sehr, dass du dir auch die weitern Kapitel gefallen werden- und du mich am Ende der Story nicht lynchen wirst xD

Liebe Grüsse
-Schattenwolf-
01.10.2020 | 12:26 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Bin gespannt wie es weitergeht.
LG
17.08.2020 | 10:44 Uhr
Hallo meine Liebe,
bitte entschuldige, dass ich erst jetzt dazu komme, dein neues Kapitel zu reviewen!
Das war wieder mal klasse geschrieben! Von ein paar hartnäckigen kleinen RS Fehlern mal abgesehen, aber der Fehlerteufel ist wohl so ausdauernd wie der Schnee in der Arena. ;-)
Jetzt hat es also noch Joffrey, Margaery und Bronn erwischt. Ein erfolgreicher Tag in der Arena möchte man meinen.
Mir gefällt es, dass Bronn mal ausnahmsweise nicht von einem anderen Tribut dahingemetzelt wurde, sondern diesmal den ureigenen Gefahren der Arena selbst erlegen ist. So ergibt sich eine schöne Abwechslung.
Ich bin mir grade nicht sicher, ob Theon schon mal erwähnt wurde, aber seine Zugehörigkeit zu Distrikt 4 passt wieder einmal wunderbar! Es hätte keine bessere Besetzung geben können als einen Kraken!
Obwohl ich in diesem Kapitel gelegentlich kleine Probleme hatte, noch alle Distrike und ihre Tribute auf dem Schirm zu haben. Also wer lebt noch, wer ist schon tot (gut, letzteres bekomme ich noch in etwa zusammen), aber vor allem, wer war noch mal welchem Distrikt zugehörig. Wahrscheinlich bin ich furchtbar schlecht darin, mir sowas zu merken, sorry. ^^
Wenn ich einen Wunsch äußern dürfte, dann würde ich mich in deinem nächsten Kapitel über eine kleine Liste freuen, welches Distrikt welche Tribute an den Start geschickt hat. Ich weiß, dass du die Charaktere erst nach und nach einführen möchtest und falls noch welche fehlen, darfst du die der Spannung zu liebe auch einfach erst mal freilassen. Wir wollen uns hier ja nicht spoilern lassen. ;-) Aber über eine Zuordnung der bestehenden Charas würde ich mich echt freuen. Als am Ende vom Mann aus 12 die Rede war, musste ich echt noch mal zurückblättern, um festzustellen, dass es Tormund sein müsste, weil Joffrey und Margaery das Mädchen aus 12 - Ygritte - ausgeschaltet hatten. ^^

Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt darauf, wie es weiter geht und was du dir noch so für Schandtaten hast einfallen lassen! :-P
Liebe Grüße
Katie

Antwort von -Schattenwolf- am 28.08.2020 | 19:31 Uhr
Hallo liebe Katie :)
Und mir tut es wahnsinnig leid, erst jetzt auf deine Review zu antworten! Man glaube es oder nicht, aber ich war in letzter Zeit kaum am Laptop xD

Da bin ich froh, wenn dir auch dieses Kapitel gefallen hat ^^ Abgesehen von den Fehlern natürlich *argh*. Ich werde mir wohl wenn ich die Story beendet ist, mal alles ausdrucken und schauen, ob ich die Fehler auf dem Papier vielleicht eher entdecke.

Das mit der Abwechslung war auch mein Grundgedanke, als ich Bronn dieses Ende verpasst habe. Irgendwann wird das mit den Pfeilen und Messern auch langweilig, es gibt in der Arena doch noch sehr viel andere Möglichkeiten ins Gras zu beissen. Nein, Theon wurde bisher noch nicht erwähnt. Das Problem mit den Tributen versehe ich und klar darfst du dir das wünschen ;) Werde dann am Ende des nächsten Kapitels die gewünschte Liste einfügen. Ohne meine eigene Liste hätte ich da auch schon längst den Überblick verloren.

Genau, der Mann aus 12 ist Tormund.

Dann hoffe ich, dass dir der Rest meiner bösen Ideen ebenso zusagen werden ;) Bis du die zu lesen bekommst kann es aber noch etwas dauern, habe seit dem Update dieses Kapitels nichts mehr geschrieben (Schande über mein Haupt). Da es dieses Wochenende bei uns durchgehend regnet, müsste ich allerdings einigermassen gut vorankommen.

Wie immer ein herzliches Dankeschön für deine ausführliche Review :)

Liebe Grüsse
Carrie
11.08.2020 | 21:32 Uhr
Hallo liebes Wölfchen.^^

Du machst es aber auch wieder spannend. Ich mein, im Moment sieht es ja ganz danach aus, als ob Bronn nun auch zu den Todesopfern gehören würde, doch da Du genau an dieser Stelle einen Cliff gemacht hast und wir alle Bronns Überlebensinstinkte kennen ... schreibe ich ihn lieber noch nicht ab. ;D

Wen ich dagegen guten Gewissens abschreiben darf, sind Margaery und Joffrey. Im Großen und Ganzen könnte man jetzt argumentieren, dass es um die zwei nicht schade ist. Selbstsichere Karrieros, denen ihre eigene Arroganz zum Verhängnis wurde und so weiter ... und zumindest in Joffreys Fall stimmt es ja auch halbwegs. Erst auf Arya schießen und sie dann um ein Bündnis bitten, in der Hoffnung, dass sie sich herein legen lässt? Wie dusselig kann man sein? Ich würde sagen, er hat sie gründlich unterschätzt. ;D Margaery übrigens auch, wo wir schon dabei sind. Aber hab ich nicht in einem anderen Review schon mal angedeutet, dass sich Jaqen sicher ein paar kleine, aber fiese Tricks an seinen Schützling weiter geben wird? Scheint, ich habe Recht behalten. Die Beinschlagader zu attackieren ... auf solche Ideen kommen nur Leute, die bereits getötet haben. Daher vermute ich stark, dass dies das Ergebnis von Jaqens Training war. ^^

Tormund gegen Theon? Ich weiß nicht, wer da im Vorteil sein wird. Würde ja eigentlich sagen, Tormund, aber da ich dich und deinen Schreibstil kenne, rechne ich durchaus mit einer Überraschung. Du siehst, ich bin gespannt, was das nächste Kapitel bringt. ;D

Liebe und seeeehr neugierige Grüße!
Miwa

Antwort von -Schattenwolf- am 15.08.2020 | 22:07 Uhr
Hey nochmals ;D
Ich könnte dich jetzt noch etwas länger zappeln lassen, will aber ehrlich mit dir sein: Bronn ist definitiv Wolfsfutter geworden, nix mit «hat noch überlebt.» Du darfst ihn also getrost abschreiben xD Es gibt ja noch genug andere Charakter, um die du dir Gedanken machen kannst ^^

Jep, Joffrey und Maragaery sind auch futsch, da hast du Recht. Und in beiden Fällen wurde ihnen tatsächlich ihr Hochmut zum Verhängnis. Egal wie viel kleiner und schwächer ein Tribut scheint, jemanden zu unterschätzten ist in der Arena eine sehr, sehr schlechte Idee.
Und ja, das mit den fiesen kleinen Tricks hast du wirklich schon mal angedeutet. Allerdings sollte das mit der Beinschlagader eher eine Anspielung auf eine Szene in der zweiten Staffel sein, bei der Yoren einem der Goldröcke gedroht hat. Doch in dem Fall hat sie den Trick natürlich von Jaqen gelernt.

Wenn ich das Kapitel so veröffentlicht hätte, wie ich es zuerst vorhatte, wüsstest du nun, wer von den beiden als Sieger hervorgeht. So muss ich dich leider bis zum nächsten Kapitel vertrösten. Nur leider kann ich dir gerade noch nicht sagen, wann das erscheinen wird ^^7 doch wie heisst es so schön? Vorfreude ist die schönste Freude ;D

Liebe Grüsse zurück
-Schattenwolf-
11.08.2020 | 20:39 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Bin gespannt wie es weitergeht.
LG
27.07.2020 | 11:30 Uhr
Hallo Carrie,
nun geht es also offiziell ans Eingemachte und wir lernen noch ein paar mehr Tribute kennen, die du in diese Arena geworfen hast.
Ich muss ja sagen, dass ich deine Idee der Arena wirklich gut finde. Der Schnee passt super zum GoT Setting und ich frage mich grade, ob es jemals auch in Panem eine solche Arena gegeben hat?
Vom Aufbau her hatte ich witzigerweise direkt die Arena vor Augen, in der ich zusammen mit Dakota das letzte Jahr verbracht habe. :D Die Berge auf der einen Seite, Wald (auch wenn hier Nadelwald und kein Urwald) auf der anderen Seite, ein reißender Fluss dazwischen. Nur eben mit viel Schnee. :D Ich glaube ich bin da vorgeschädigt. ;-)

Oh und du hast Ramsay in die Arena geschickt! Jaaaaa! Ich weiß, ich sollte es nicht sagen. Ich weiß, ich sollte mit dem armen Heiße Pastete Mitleid haben. Aber Ramsay ist da!!! :D Stell dich mir vor, grinsend wie ein Honigkuchenpferd, wie ich freudig klatschend auf und ab hüpfe! Ja, Baby, jetzt werden die Spiele erst richtig interessant! :D
Wie du merkst, habe ich einen neuen/weiteren Favoriten und da du mir den armen Sam schon durch so eine dusselige Aktion wie die Startblockmine weggenommen hast, ist mein einziger Wunsch aktuell, dass Lyanna nicht von Ramsay geschlachtet wird. Ja, die Wortwahl ist absichtlich so formuliert. ;-)
Gott, ich stelle mir grade vor, wie es aussehen würde, wenn Ramsay die Spiele gewinnen würde. Das Kapitol würde vermutlich vor Angst erzittern (und ich schwenke derweil wild mein Fan-Fähnchen). :D

Den kleinen Abschnitt über Melisandre fand ich übrigens klasse! Alle rackern sich in der Kälte einen ab und sie schnippst nur mal mit dem Finger für Feuer. Brauchen würde sie es vermutlich nicht, immerhin friert sie ja bekanntermaßen nicht mal, egal wie kalt es ist. Deswegen fand ich die Taktik, ein Feuer zum Anlocken anderer Tribute zu entfachen ziemlich gewieft. Mal schauen, ob sie daraus einen Vorteil zieht oder ob es ihr am Ende das Genick brechen wird. Immerhin ist die Nacht dunkel und voller Schrecken. ;-)

Eine kleine Anmerkung wollte ich noch zur nächtlichen Zusammenfassung der Gefallenen loswerden. Vielleicht hast du das auch absichtlich gemacht, aber normalerweise werden die Toten nach Distrikten sortiert bekannt gegeben, beginnend mit Distrikt 1, und nicht nach dem Zeitpunkt bzw. Reihenfolge ihres Todes. Hatte mich beim Lesen irgendwie irritiert, aber vielleicht stecke ich da auch noch zu sehr in der Gewohnheit des Fandoms fest. ^^

Ich freue mich schon auf die nächsten Kapitel. :-)
Liebe Grüße
Katie

Antwort von -Schattenwolf- am 27.07.2020 | 14:08 Uhr
Hey Katie ^^

Jep, mit diesem Kapitel ging es dann so richtig los. Und ich hatte mir überlegt, wie viele ich schon vor- und welche erst während der Arena vorstellen möchte. Allerdings wäre es einfach zu verwirrend geworden, gleich allen Tributen im ersten Kapitel ihren Auftritt zu geben.

Ja, die Arena… Glaubst du mir, wenn ich sage, die Szene hatte ich schon geschrieben bevor ich deine FF kannte? Das ist nämlich die Wahrheit xD Aber Berge, Wälder und Flüsse bieten sich für so eine Arena halt immer an, da alles davon sehr viel Gefahrenpotential bietet. Und da ich mich für eine Schneelandschaft entschieden habe, hätte eine Wüste eher weniger gepasst.

Hehe, Ramsay… Ich hasse den Kerl über alle Massen, aber für diese FF war er einfach die perfekte Wahl als Tribut. Und ja, mit seiner durchgeknallten Art ist er wirklich ein unberechenbarer Gefahren-Faktor. Aus hoffentlich verständlichen Gründen werde ich dir nicht verraten, wer noch von wem geschlachtet werden wird, aber sagen wir es mal so… Der arme Heisse Pastete war nicht der Letzte, der wegen Ramsay dran glauben musste.

Melisandre mag ich ja eigentlich auch nicht übermässig, umso cooler finde ich, dass ihre Szene hier so gut ankommt ^^ Aber ich fand, Feuer verbindet, gerade bei zwei Charakteren wie ihr und Daenerys ;)

Uuh, danke für den Hinweis mit der Bekanntgabe der Toten. Nein, es war keine Absicht, es ist einfach schon etwa 8 Jahre her seit ich die Bücher gelesen habe und einige Details sind in der Zwischenzeit vergessen gegangen. Ich werde das vor dem Hochladen des nächsten Kapitels auf alle Fälle korrigieren.

Und auch ein herzliches Dankeschön für deine ausführliche Review :D

Liebe Grüsse
Carrie
25.07.2020 | 14:25 Uhr
Hallo, meine Liebe.

Ich würde mal sagen, der Titel des Kapitels trifft den Inhalt wirklich gut. Zumindest aus der Sicht der Kapitolbewohner. Für die Tribute ist es, mit einigen wenigen Ausnahmen, höllischer Ernst.
Womit wir dann auch schon beim Thema wären. Ramsay und Joffrey sind hier wirklich in ihrem Element. Sie dürfen ihre, ich nenne es mal tödlichen Ambitationen, ausleben und müssen nicht befürchten, dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden. Stattdessen werden sie für ihre Grausamkeiten auch noch gefeiert. Was, nebenbei bemerkt, ziemlich ekelkhaft ist. Aber das trifft auf das ganze System da zu, von daher ... Melisandres Gedanken über Daenerys´ Worte fassen es ja schon gut zusammen. Könnte es übrigens sein, dass der Tributin aus Distrikt 5 in diesem Moment erste Zweifel daran kamen, ob sie Dany wirklich töten sollte? Kam mir ein kleines bisschen so vor.

Was Viserys angeht, der hat sich sein frühes Ende im Großen und Ganzen selbst zuzuschreiben. Viel zu arrogant, viel zu selbstsicher und sein Wunsch, Dany anstatt seiner sterben lassen zu können, trug auch nicht dazu bei, ihn sympathischer werden zu lassen. Daher gönne ich ihm diese Blamage und seine Erkenntnis bezüglich seiner Ehre durchaus. Geschieht ihm recht, könnte man auch sagen.

Arya ist noch im Rennen! Puh, bin ich erleichtert. ^^ Pfiffig und trickreich, wie sie ist, hat sie es über den ersten Tag und durch die erste Nacht geschafft. Allerdings ist sie jetzt ausgerechnet in Ramsays Nähe gelandet. Sollte mir vermutlich zu denken geben. Und ja, tut es tatsächlich. Ich hoffe wirklich für sie, dass sie es schafft, ihn zu überleben.

Das Ende dieses Kapitel ist gemein! Hinterlässt Du uns da einen Cliff, der sich gewaschen hat. Wenn ich spekulieren müsste - und deine Art zu schreiben miteinbeziehe - würde ich eigentlich fast schon die Vermutung wagen, dass die Lawine weder Ellaria, noch Oberyn erwischt hat, sondern einen ganz anderen Tribut. Aber das ist, wie gesagt, nur eine wilde Spekulation meinerseits. Ich werde wohl auf das nächste Kapitel warten müssen, um die Auflösung zu bekommen. ;D

Ganz liebe Grüße!
Miwa

Antwort von -Schattenwolf- am 26.07.2020 | 13:02 Uhr
Hey Miwa ^^
Genau so war der Titel auch gedacht. Aus der Sicht der Kapitolbewohner, aber auch aus der Sicht gewisser Karrieros, die sich wirklich einen Spass aus dem Morden machen. Und ja, es ist schon widerwärtig. Je bösartiger und niederträchtiger die Tribute sind, desto Mehr Zuspruch bekommen sie vom Publikum des Kapitols.

Tjaja, wie es mit Dany, Melisandre und Co. weitergeht, da will ich dir ja nicht den Spass verderben ;) Entsprechend lasse ich deine Vermutung an der Stelle mal unkommentiert.

Viserys’ Tod zu schreiben, war offen gestanden sehr befreiend. Ich habe den Kotzbrocken nur in die Geschichte mit reingenommen, weil ich auch gerne A-Loch Charaktere dort haben wollte, um sie dann ohne schlechtes Gewissen loswerden zu können. Das Ende ist ihm wirklich zu gönnen. Im Gegensatz zu Heisse Pastete hatte er es wenigstens vergleichsweise schnell hinter sich.

Ach, du kennst mich! Ich würde Arya doch nicht in eine Geschichte mit reinnehmen, nur um sie dann bereits im zweiten Kapitel sterben zu lassen! Und was ihre Nähe zu Ramsay betrifft, muss man sich fragen, wer wen zu fürchten hat ;) Wobei Arya natürlich sicher länger leiden müsste, wenn sie Ramsay in die Finger gerät als umgekehrt.

Also ich finde, ich hatte schon deutlich gemeinere Cliffs als den hier :P Aber du hast natürlich Recht, ihr Leser fragt euch jetzt: Wer hat diesmal ins Gras gebissen? Nun… Die Antwort gibt es im nächsten Kapitel ^^

Ganz herzlichen Dank für deine ausführliche Review!
Liebe Grüsse
-Schattenwolf-
25.07.2020 | 09:05 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Freue mich schon auf mehr.
LG
23.07.2020 | 18:57 Uhr
Hallo meine Liebe.^^

Da ist ja schon ein neues Werk von dir! Sehr schön, dann gibt es wieder spannenden Lesestoff von dir. Und wenn ich mir die Wahl deiner Werke so ansehe, hui, da ergibt sich Zündstoff, den man eigentlich lieber nicht mit etwas Brennbaren kombinieren sollte. Allerdings werde ich mich ganz sicher nicht beschweren, auch wenn ich jetzt schon die böse Vorahnung habe, dass ich das eine oder andere Mal doch noch fluchen muss. Zum Beispiel, wenn Du Arya sterben lassen solltest ... nur so als Vorwarnung. ;D

Zuallererst: Petyr Baelish als oberster Spielmacher? Warum nur wundert es mich überhaupt nicht, dass er den Posten bekommen hat? Ach ja, weil er die perfekte Wahl für eben diesen ist. Der integranteste Mensch, der mir je untergekommen ist und der für alles und jeden eine Ausrede parat hat, egal, aus welcher Schlinge er sich befreien will. Und dem, nebenbei bemerkt, so ziemlich egal ist, wen er dafür verraten muss. Mit anderen Worten: er ist einfach die perfekte Wahl. Wollen wir doch mal sehen, ob es ihm gelingt, seine eigenen Spiele zu überleben. Denn wie Du schon so schön schriebst: nicht jeder Spielemacher überlebt. ;)

Zur Auswahl der Tribute ... ich hab mir doch gerade tatsächlich erst mal eine Liste angelegt, um nicht den Überblick zu verlieren, wer hier mitmischt. Nebenbei habe ich festgestellt, dass Margaery und Joffrey eine wirklich gute Wahl für Distrikt 1- Tribute sind. Die beiden sind auf ihre jeweilige Art sehr gefährlich und ich bin gespannt zu lesen, in welcher Weise Du diese Gefährlichkeit in die Spiele übertragen willst.

Was Arya angeht, wundert es mich nicht, dass ihre Motivation eher auf Auflehnung und Abneigung gegen das Kapitol beruht als auf etwas anderem. Du hast die Grundzüge ihres Charakters aus GoT sehr gut beibehalten und übertragen, freut mich wirklich. Und ja, sie zählt zu meinen Favoriten, doch da hier nur Eine/r überleben kann, stelle ich mich wohl lieber auf eine Enttäuschung ein. Obwohl, sie hat Jaqen als Mentor ... und verrückt oder nicht, ich würde ihn noch nicht abschreiben. Wer weiß, welche Tricks er ihr beibringt, um doch zu siegen. ^^

Hehe, über deine Darstellung von Viserys muss ich wirklich lachen. Du hast diesen eitlen, nach Anerkennung und Ruhm hechelnen Pfau wirklich klasse dargestellt, hatte sofort ein passendes Bild vor Augen. So genial eingefangen, man erkennt ihn wirklich wieder. Auch sein ekelhaftes Verhalten Dany gegenüber, jep, das ist eins zu eins Viserys wie er leibt und lebt. Ich würde ihm ja glatt gönnen, von seiner eigenen Schwester aus den Spielen geworfen zu werden, das wäre so ziemlich die größte Demütigung für ihn. Aber da muss ich wohl abwarten.

Nach diesem gelungenen Einstieg bin ich ja echt mal gespannt, in welcher Form es weiter geht. Wie gesagt, die Mischung der Fandoms birgt wirklich jede Menge Zündstoff, da kommt es bestimmt zu der einen oder anderen überraschenden "Explosion". ^^

Ganz liebe Grüße!
Miwa

Antwort von -Schattenwolf- am 23.07.2020 | 19:39 Uhr
Guten Abend liebe Miwa :D

Ja, da bin ich schon wieder... Ehrlich gesagt, ganz so schnell war das nicht geplant, aber dieses erste Kapitel war nun schon fast ein ganzes Jahr auf meiner Festplatte und ich konnte einfach nicht anders, als es endlich der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Panem und Game of Thrones, zwei tödlichere Fandons hätte man wirklich kaum mischen können, da hast du absolut Recht. Trotzdem hat es mich ehrlich gesagt gewundert, dass es bisher auf FF.de noch kein Crossover mit dieser Mischung gibt. Nun ja, umso besser für mich :D
Was die Zukunft gewisser Charaktere betrifft, muss ich mich in Schweigen hüllen. Will euch Lesern ja schliesslich nicht den Spass verderben ^^ Aber auch ich gehe davon aus, dass ich einige Worte aus deinem Schimpf-Repertoire zu hören/lesen bekommen werde *zieht vorsichtshalber schon mal Ohrenschützer an*.

Baelish als Spielemacher kommt bei euch Lesern ja wirklich gut an :D Aber warum auch nicht? Es ist wirklich fast so, als wäre diese Rolle für ihn geschrieben worden. Ob er seine eigenen Spiele überlebt, wird sich noch zeigen. Ich an deiner Stelle würde mir aber mehr Sorgen um die Tribute machen... Ich denke nicht, dass Petyr den selben Fehler wie Crane machen wird.

Verständlich, ich musste mir selbst erstmal eine Liste mit den Distrikten und Tributen kreieren. Ich wusste vor der Recherche nicht mal mehr, welches Distrikt jetzt genau für welches Produkt/welche Arbeit steht xD Als ich mir dann dieses Wissen wieder in Erinnerung gerufen habe, war dann ziemlich schnell klar, wer in welches Distrikt gehört. Du schreibst ganz richtig, jeder ist auf seine Art gefährlich und das muss nicht unbedingt mit roher Körpergewalt oder übermässiger Geschwindigkeit zu tun haben.

Es war mir wirklich sehr wichtig, die entscheidenden Charakterzüge aus dem Originalfandom bei allen Charas beizubehalten. Schliesslich soll es ja kein Crossover sein und dazu gehört, dass aus beiden Fandoms etwas vertreten ist. Sei es nun das Setting oder eben die Charas.

Arya ist und bleibt einfach eine unverbesserliche Rebellin, egal in welchem Fandom ^^ Ob sie von ihrem Mentor etwas lernen konnte, wird sich dann früh genug zeigen. Ich habe bewusst darauf verzichtet, auf ein genaues Training einzugehen, doch natürlich wird sich zeigen, was sie in den wenigen Tagen aufschnappen konnte. Man darf allerdings auch nicht vergessen, dass Arya hier in einem Karriero-Distrikt aufgewachsen ist und somit bereits zuvor gewisse Kampferfahrungen hatte.

Ich konnte Viserys nie leiden und war selten so schadenfroh bei einem Tod wie bei seinem (gut, ausser vielleicht bei Joffrey und Ramsay). Wie- und ob es mit ihm zu Ende geht spoile ich hier selbstverständlich noch nicht, aber du darfst gespannt bleiben :D Gerade Daenerys wird noch die ein oder andere Szene bekommen, ich denke, so viel darf ich verraten ^^ Kann ja nicht gleich alle Charaktere am Füllhorn sterben lassen. Spätestens DANN hätte Baelish sicher Ärger am Hals ^^

Und ich bin gespannt, wie dir der weitere Verlauf der Spiele gefallen wird. Allzu lange musst du darauf sicher nicht warten, ich schätze spätestens am Montag wird es das nächste Kapitel zu lesen geben. Geschrieben ist es nämlich schon ;)

DANKE für dein ausführliches Feedback! :D

Liebe Grüsse
-Schattenwolf-
22.07.2020 | 23:14 Uhr
Und wieder juckt es dir in den Fingern... Gut so!
Diesmal also Panem, besetzt mit den Akteuren aus GoT.
So wie ich die 'Tibute von Panem' kenne (und das war nur flüchtig - darauf standen halt mehr meine Damen), dürftest du mir liebgewordene GoT-Charaktäre über die Klinge springen lassen. Und Baelish als Spielmacher - wird er diese Spiele wirklich bis zum Ende führen?
Sicher wirst du deinen Script brutal und kaltblütig durchführen und peu á peu liebsame und unliebsame Personen gleichmaßen dahin meucheln.
Nun gut - lasset die Spiele beginnen!
Ich werde sie mit (wie immer bei dir) mit Genuss erlesen....
Jo

Antwort von -Schattenwolf- am 23.07.2020 | 19:19 Uhr
Guten Abend Jo :)
Jep, manchmal lässt sich dieses Bedürfnis in die Tasten zu hauen einfach nicht unterdrücken. Und dieses erste Kapitel der Geschichte habe ich schon vor ungefähr einem Jahr geschrieben. Aber weil ich da noch mitten in anderen Projekten war, wollte ich mit dem Hochladen lieber noch warten.

Erstmal: Herzlichen Dank auch für diese Review! und dein Lob! Freut mich jedes Mal sehr, einen Alert von dir vorzufinden ^^ Und natürlich freut es mich ebenso, dass es dir bisher gefällt, besonders weil Panem sonst eher nicht so dein Fandom ist. Deine Befürchtungen muss ich leider bestätigen. Bei dem Fandom ist es leider schwer, die Charaktere zu schonen. Wie die Zukunft der Tribute- und von Baelish- genau aussieht, wird sich dann im weiteren Verlauf der Geschichte zeigen.

Oh ja, die Spiele werden beginnen- und wie ;)

Ganz liebe Grüsse
-Schattenwolf-
22.07.2020 | 19:59 Uhr
Hallo Carrie,
Oh wie toll, da ist sie endlich! Wie du weißt, habe ich auf diese Geschichte schon lange gewartet und nun kann ich es kaum erwarten zu erfahren, wie diese ganz besonderen Spiele aus deiner Feder verlaufen werden! :D

Petyr Baelish als Spielmacher einzusetzen ist wirklich eine ausgezeichnete Wahl! Wirklich! Da hättest du wohl niemand besseres auf diese Position setzen können, als den Strippenzieher vom Dienst und ich bin schon gespannt, was für Gemeinheiten er sich für die diesjährigen Tribute ausgedacht hat.

Margaery für Distrikt 1 also ... ja, passt. Und Joffrey sowieso. Diesen kleinen, eitlen Gockel hast du in wenigen Worten einfach super getroffen. Und ich bin froh, dass du ihn in die Arena schickst. Für einen kurzen Moment hatte ich schon Angst um Hodor. ;-) Der hat in GoT zwar mehr Mut bewiesen als manch anderer, aber in den Hungerspielen wäre er für die anderen Tribute womöglich leichte Beute gewesen. Dann halt lieber Joffrey. :D

Dass Arya ebenfalls mit von der Partie ist, wundert mich bei dir nicht. ;-) Schön finde ich aber, dass du ihr den Bluthund zur Seite stellst. Im Original hatten die beiden so eine schöne Dynamik. Ich hoffe, dass wir davon auch hier noch mehr sehen werden.
Ach und Jaqen H`ghar hat hier offiziell einen an der Waffel? :D was musste ich bei deiner Erklärung lachen, weshalb er nur in der dritten Person spricht. :D Eine wirklich gelungene Abstraktion zwischen den beiden Fandoms!

Wo wir auch schon bei Dynamik waren, diese hast du bei Daenerys und Viserys ebenfalls wunderbar eingefangen. Seine Überheblichkeit ist mir noch aus Staffel 1 zu gut in Erinnerung und dieses Gefühl hast du hier direkt wieder heraufbeschworen.
Der Vater der beiden ist also der Präsident? Okay, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet, weil sie gleichzeitig aus einem Distrikt stammen. Aber diese Abweichung vom TvP Canon sei dir gegönnt. :-P

Dass du auch Sam in die Arena schickst, da weiß ich echt nicht, ob ich dir böse sein soll oder ob ich das gut finde. ;-)
Ich mag ihn unglaublich gerne und befürchte leider, dass er nicht unbedingt zum Sieger avancieren wird. Dennoch gehört er jetzt schon zu meinen Favoriten. Also hoffe ich, du bist vorerst gnädig mit ihm. ^^

Gleiches gilt übrigens für Lyanna Mormont! Wage es ja nicht, hörst du!? Wage es nicht! Lyanna ist für mich eine ganz besondere kleine Heldin und wenn ich an ihre Todesszene in der Serie denke, bekomme ich immer noch eine Gänsehaut!
Gott, ich befürchte schon, dass du meine armen Gefühle hier gewaltig durch den Fleischwolf drehen wirst! :D

Ein paar kleine Fehlerchen haben sich leider in den Text eingeschlichen. Hier zum Beispiel:
"Natürlich würde [sie] in der Arena später keinen Schmuck tragen, am Ende bedeutete dieser Firlefanz noch ihr[en] Tod."
Gelegentlich war noch mal ein Punkt oder Komma abhanden gekommen oder m und n vertauscht (ihn/m) aber das hat meinen Lesefluss nicht sonderlich gestört. ^^
Insgesamt kann ich wirklich mit voller Begeisterung sagen, wie toll du es bewerkstelligt hast, allen Charakteren ihre ganz persönlichen Wesenszüge zu erhalten, auch wenn diese auf die Arena und damit ein anderes Fandom angepasst werden. Ich bin wirklich gespannt, wo diese Reise noch hingehen wird. In den Favos ist deine Story schon mal gelandet. :-)

Liebe Grüße
Katie

Antwort von -Schattenwolf- am 22.07.2020 | 22:12 Uhr
Guten Abend Katie :D

Ich dachte, länge will ich die Story nun wirklich nicht vorenthalten, auch wenn sich mein Kapitelvorrat nach wie vor in Grenzen hält (gut, soll ja auch keine sooo lange Geschichte werden). Nun hoffe ich einfach, dass ich deinen Erwartungen irgendwie gerecht werden kann ^^7

Hehe, ja, wie anders soll man Baelish denn sonst einsetzen? Es ist fast so, als wäre die Rolle des Spielemachers nur für ihn geschrieben worden. Und ja, Gemeinheiten hat er sich auf jeden Fall ausgedacht. Welche genau wirst du dann ja im Verlauf der nächsten Kapitel erfahren. Ist schön, wenn man die Schuld für die eigenen gemeinen Ideen einem Charakter in die Schuhe schieben kann ;D

Die Zuteilung von den Charakteren zu den Distrikten war teilweise gar nicht ganz einfach. Aber es war für mich sehr schnell klar, dass sowohl Joffrey als auch Margaery Karrieros sein würden und so war die Anzahl an Distrikten für die beiden dann begrenzt. Ach nein, der arme Hodor! Der musste in der Serie wirklich schon mehr als genug leiden… Gönnen wir ihm doch hier einfach mal das vergleichsweise ruhige Leben in Distrikt 1 ;)

Ganz ohne Arya kann ich eben auch nicht, das stimmt schon :D Allerdings spielen in dieser Geschichte ja auch noch viele andere Charaktere eine Rolle, weshalb mir das Schreiben gerade auch so viel Spass macht. Zuerst wollte ich ihr eigentlich Gendry an die Seite stellen, aber dann fand ich, jemand mit etwas mehr Konfliktpotenzial passt deutlich besser ^^ Nein, Jaqen hat nicht offiziell einen an der Waffel, es wird ihm nur nachgesagt ;) Aber was immer da in der Arena auch passiert ist, es hat ihn doch etwas mitgenommen xD

Jup, Viserys war immer ein echter Kotzbrocken, da konnte ich ihn in dieser Geschichte ja schlecht als den «Gentlemen» rüberkommen lassen. Das schöne ist, dass ich viele dieser Kotzbrocken auch wieder loswerden darf *grins*. Und ja, der Vater der beiden ist der Präsident. Was aber nicht von Anfang an so geplant war. Eigentlich wollte ich erst wegen der Canontreue Robert zum Präsidenten machen. Aber dann dachte ich mir, er war zwar kein besonders guter König, aber auch kein asozialer Psychopath. Also musste halt Aerys den Kopf hinhalten. Und da ich sowohl Daenerys als auch Viserys schon fix in die Geschichte eingeplant hatte, hat sich das eben so ergeben ^^

Ach der gute Sam… Ich muss mich gerade so heftig auf die Finger setzen, um nicht mehr dazu zu schreiben. Aber ja, ich konnte einfach nicht anders als ihn auch in die Arena zu schicken. Es mussten ja schliesslich 24 Charaktere her xD

Ja, Lyanna mag ich auch sehr gerne! Aber was ihr Schicksal betrifft kann ich nichts versprechen, schliess ich darf ja am Ende bloss eine/r überleben. Und der Platz ist durchaus begehrt ;) Schnapp dir also vorsichtshalber schon ein paar Taschentücher, denn von deinen Favoriten werden definitiv nicht alle überleben.

Wie immer danke ich dir für die Fehlerhinweise. Ich bin mal wieder selbst Schuld. Ich hatte die Geschichte während dem Schreiben zwar schon mehrfach überarbeitet, aber die Geduld um ein letztes Mal nochmal alles von A bis Z durchzulesen hat mir gefehlt und das habe ich jetzt wieder davon *seufz*. Beim nächsten Kapitel hoffe ich, dass es nicht mehr so viele Fehler sind und gebe mir gaaanz viel Mühe beim Überarbeiten ;)

Danke für den Favo-Eintrag :D
Und natürlich danke für die sehr ausführliche Review, hat mich wirklich extrem gefreut!

Liebe Grüsse
Carrie
22.07.2020 | 19:02 Uhr
Hi
Ein interessanter Anfang.
Bin gespannt wie es weitergeht.
LG

Antwort von -Schattenwolf- am 22.07.2020 | 22:17 Uhr
Hey Nessi
Freut mich wenn es dir bisher gefällt.
LG
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast