Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Coronet
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
20.02.2021 | 22:16 Uhr
Hallo Coronet,
Ich habe mich sehr über das neue Kapitel gefreut!
Unsere Annie... Es tut jedes Mal etwas mehr weh, zu sehen, wie stark sie und die anderen unter ihrem Schicksal leiden müssen...
Schon jetzt quält sie sich mit dem Mentoren-Dasein und die Spiele haben noch nicht einmal angefangen. Wie wird es erst, wenn die Spiele laufen und sie ihre Tribute, Cordelia und Edy, der sie ja auch noch an Pon erinnert, verliert?
Zwei weitere Geister der Vergangenheit, die sie verfolgen und heimsuchen werden.
Ein tolles Kapitel weiter so!
Liebe Grüße,
Iustatia

Antwort von Coronet am 21.02.2021 | 21:39 Uhr
Liebe lustatia,

vielen lieben Dank für das Review! Es freut mich sehr, dass dir das neue Kapitel gefallen hat.
Du sagst es, ich komme mir beim Schreiben teils schon sadistisch vor, dass ich meinen armen Charakteren so viel zumute. Und wir wissen ja (leider?) alle wie die 74. Spiele ausgehen...
Hoffen wir mal, dass es zwischendurch auch wieder schöne Momente für Annie und ihre Liebsten gibt.
Vielen Dank dir noch einmal für die lieben Worte und liebe Grüße
Coronet
20.12.2020 | 20:01 Uhr
Hallöle liebe Coronet.

Meeresflüstern und Meeressturm habe ich dieses Wochenende entdeck und direkt durch gelesen. Ich finde Annies und Finnicks Geschichte schon im Original schön, traurig und herzzerreißend zugleich und umso besser finde ich daher, dass du den beiden nun eine eigene Stimme gibst, auch wenn mich der Gedanke an den Tag schon graust, wenn das Schicksal Finnick ebenfalls zu den Sternen schickt.
Ich glaube nicht wirklich, dass 13 da mehr Einfluss hatte, schließlich hätten sie ja nicht 100% wissen können, dass Katniss Prim ablöst, da in 12 das vorher noch nie einer getan hat. Ja, es ist zwar Katniss aber man kann nie wissen, was Todesangst aus Menschen macht, wenn sie, wie bei der Ernte, allgegenwertig ist. Noch dazu hatte Coin ja an Katniss gezweifelt und auch Plutarch hatte Katniss flammende Ader erst in den Spielen gesehen. Aber vielleicht, VIELLIECHT, sind sie über den Jungen aus 12, der seinen Vater verloren hat, auf Katniss gekommen, denn Gale passt gut auf diese Beschreibung und er hat eine Verbindung mit Katniss, die auch ihr Talent mit dem Bogen, sowie ihren Willen sich nicht klein zu kriegen, zeigt. Bezweifeln tue ich das aber trotzdem. Es passt einfach nicht für mich ins Bild, dass die Rebellen schon früher auf Katniss gesetzt haben, denn auch die Hungerspiele standen ja auch noch dazwischen. Und in der Arena hätte so viel passieren können. Sie hätte sterben könne, es gab ja schließlich genug Chancen. Was wenn das Kapitol irgendwie Lunte gerochen hätte und mit Katniss einen genauso kurzen Prozess gemacht hätten, wie mit diesem Kannibalen aus den vergangenen Spielen? Noch dazu ist es weder Plutarchs noch Coins Art sich derartig auf den Zufall zu verlassen. Gerade Coin mit ihren doppelten Boden, hätte erst auf einen Kandidaten gesetzt, wenn sie sich sicher ist, dass er ihr auch folgen bzw. sich ihr als Anführerin anschließen würde. Auch wäre ihnen bestimmt die Gefahr zu groß, die Rebellion in den Sand zu setzen.
Also: Nein, ich glaube, sie hatten bei den Ernten und bei den 74. Spielen keinen Einfluss und haben sich erst eingemischt als sie einen Gewinn und einen Grund für die Rebellion gesehen haben.

Du schreibst wirklich schön und ich hoffe bald weiter lesen zu können!
Ich dir eine schöne Weihnacht.
Iustatia

Antwort von Coronet am 08.01.2021 | 17:17 Uhr
Liebe lustatia,

vielen lieben Dank für dein ausführliches Review und sorry, dass es so lange unbeantwortet blieb, das tut mir wirklich leid! Ich hatte mir um Weihnachten rum eine kleine Online-Auszeit gegönnt, sonst hätte ich schon früher geantwortet.
Ich freue mich, dass du gleich beide Geschichten nacheinander weg gelesen hast! Glaub mir, vor Finnicks Tod graut es mir auch schon und gleichzeitig habe ich mir schon vor langer Zeit viele Gedanken dazu gemacht wie ich es schreiben könnte.
Auch deine Gedanken zu der Rolle von Distrikt dreizehn finde ich spannend zu lesen. Natürlich will ich nicht zu viel vorweg nehmen, wie ich es in meiner Geschichte auflösen will, daher halte ich mich mal lieber zurück. Auf jeden Fall kann ich dir zustimmen, dass eine allzu offensichtliche Einmischung sehr riskant wäre... vielleicht lassen die Mentoren sich da etwas sehr von ihren eigenen Hoffnungen leiten. Wer weiß?
Ganz lieben Dank noch einmal, dass du dir die Zeit für so ein ausführliches Review genommen hast! Es freut mich wirklich, wenn die Geschichte dir gefällt.

Liebe Grüße
Coronet
12.12.2020 | 16:52 Uhr
Huhu,
ein tolles und spannendes Kapitel und deine Ideen finde ich sehr schlüssig und nachvollziehbar
Ich bin sehr gespannt auf das nächste Kapitel
lg Funnymarie

Antwort von Coronet am 08.01.2021 | 17:08 Uhr
Liebe funnymarie,

entschuldige bitte, dass ich dich so lange auf eine Reaktion (und ein neues Kapitel) hab warten lassen, das tut mir ehrlich leid! Vielen lieben Dank für dein Review, ich habe mich sehr über deine Worte gefreut :)
Es freut mich, wenn dir meine Gedanken zur Vorgeschichte der Rebellion gefallen. Ich hoffe das neue Kapitel gefällt dir auch.
Ganz lieben Dank noch einmal,
Coronet
18.09.2020 | 17:02 Uhr
Liebe Cornet,

sehr selten lese ich solche langen Geschichten, doch ich konnte mich, einmal begonnen, nicht mehr davon losreißen. Wie du Annis Albtraum beschreiben hast und ihre Halluzinationen mit den von ihr getöteten Tributen, hat mir erst richtig veranschaulicht, was damit gemeint ist, wenn sie schreiben, Annie wäre wahnsinnig und verrückt. Solch wahnsinnige seelische Qualen müssen die Hölle sein, weil sie nicht heilen, wie gewöhnliche Wunden.

Auch was Finnick im Kapitol erlebt ist wunderbar beschreiben. So habe ich es mir nie vorgestellt.
Es muss ebenfalls die Hölle gewesen sein, als Sponsor an den Spielen teilnehmen zu müssen. Wen wundert's, dass Hamitch sich ständig volllaufen lässt? Jeder hat eben seine Art, irgendwie damit umzugehen und es zu überstehen, bis es vorbei ist und im neuen Jahr von vorn beginnt.

Du schreibst super gut. Ich bin sehr beeindruckt, auch Rechtschreibung und Grammatik vom feinsten. Ich habe die Geschichte sehr genossen und danke dir, dass ich sie lesen durfte.

herzliche Grüße
Tindomiel

Antwort von Coronet am 20.09.2020 | 22:11 Uhr
Liebe Tindomiel,

vielen lieben Dank für dein ausführliches Review! Ich fühle mich geehrt, dass du meiner Geschichte trotz ihrer Länge eine Chance gegeben hast.
Annies Trauma zu schreiben fällt mir nicht immer leicht, zumal ich es auch nicht übertreiben will, aber deine Worte machen mir Mut, dass ich auf einem richtigen Pfad bin.
Ich denke auch, dass Haymitchs Handlung zur Verdrängung der Spiele nachvollziehbar ist, ich würde damit sicherlich auch nicht umgehen können...
Es freut mich, dass dir mein Schreibstil gefallen hat, vor allem weil ich mich gerade ohne Beta durchschlage und immer hoffe keine allzu groben Schnitzer zu übersehen, sich selber Kontrolle zu lesen ist ja immer so ein Ding. Dein Review ist in jedem Fall große Motivation für mich weiter zu schreiben :)
Und falls du noch einmal Lust hast weiter etwas zu meiner Geschichte von Finnick und Annie zu lesen bist du herzlich willkommen später noch einmal vorbei zu schauen, da die Geschichte ja noch nicht abgeschlossen ist - ich würde mich sehr freuen!
Ganz lieben Dank dir noch einmal, dass du dir die Zeit genommen hast mir ein Review zu schreiben, ich habe mich sehr gefreut!

Liebe Grüße
Coronet
02.08.2020 | 21:38 Uhr
Hi,
mir haben die ersten beiden Kapitel sehr gut gefallen :) Du hast einen tollen Schreibstil, es macht sehr viel Spaß zu lesen und man ist richtig in der Geschichte drin.

Ich mag es, wie du die Beziehung von Annie und Finnick beschreibst. Ich mag die beiden sehr gerne. Und Isla ist mir auch sehr sympathisch. Es ist gut, dass Annie sie und Finnick an ihrer Seite hat, vor allem wenn sie eine Panikattacke bekommt. Dass Ende vom Kapitel hat mir gut gefallen. Ich finde die Idee super, dass die beiden auf der Insel sozusagen ein Zuhause haben, wo sie für sich sein können.

Ich freue mich auf das nächste Kapitel :)

Liebe Grüße,
Lilja

Antwort von Coronet am 19.08.2020 | 20:11 Uhr
Hey Lilja,

entschuldigung, dass meine Antwort solange auf sich hat warten lassen - ich habe leider sehr viele Überstunden machen müssen in letzter Zeit und bin daher kaum zu etwas gekommen. Aber jetzt habe ich endlich mal wieder Zeit und konnte nicht nur ein neues Kapitel hochladen sondern dir auch antworten.
Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast so einen ausführlichen Kommentar zu hinterlassen, darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut! Es freut mich riesig wenn die Geschichte dir gut gefällt :) Und es freut mich wenn dir auch gleich einer meiner eigenen Charaktere gefällt, obwohl Isla ja bisher einen eher kleinen Auftritt hatte.
Falls du es noch nicht gesehen hattest - es gibt hierzu auch eine Vorgeschichte, die allerdings schon etwas älter ist, aber da geht es um Annies Spiele. Die Geschichte heißt Meeresflüstern hier bei FF.de.
Jedenfalls hoffe ich, dass dir das neue Kapitel auch gefällt und danke dir noch einmal für dein Review :)

Liebe Grüße
Coronet
25.07.2020 | 09:19 Uhr
hallo
wie würde die welt mit mehr liebe aussehen
das fragt man sich immer wieder
so auch hier
gut gelungen und freue mich auf die antwort
bis dann

Antwort von Coronet am 25.07.2020 | 18:19 Uhr
Hey,

vielen lieben Dank für dein Review! Freut mich sehr, dass dir der Anfang gefallen hat und du dir die Zeit für ein Review genommen hast :)
Ich hoffe mal ich kann die Frage nach einem friedlicheren und liebevollerem Panem in der Zukunft noch zufriedenstellend ergründen. Erstmal wird es ja leider ungemütlich mit dem Jubeljubiläum...

Liebe Grüße
Coronet
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast