Autor: Gay-dar-ring
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
13.07.2020 | 20:02 Uhr
Huhu hier bin ich wieder....

Da ich bis gestern Abend im Krankenhaus war kommt mein Review jetzt erst.

Ich bin einfach sprachlos und das im positiven Sinne du hast es geschafft alles wirklich realistisch zu beschreiben und selbst die Charaktere sind wirklich sehr gut geworden. Das Paaring war auch schön und mal was anderes als Kise x Kasamatsu. Auch wenn ich das Paaring gern lese so sind es doch die nicht üblichen Paarings die ich auch sehr gern lese. Ein bisschen tat mir Kasamatsu ja schon leid bei dem Essen mit dem Team und bei dem Doppeldate mit seinem heimlichen Schwarm. Aber du hast es wirklich gut gemacht mit den beiden und vor allem Kise der seinen Senpai's mal die Augen öffnet so das die beiden endlich zusammen kommen und glücklich sein können und hoffentlich auch bleiben.

Ich freue mich schon riesig auf deine nächste Geschichte.
Bis dahin alles Gute für dich.

Mit freundlichen Gruß

Aice

Antwort von Gay-dar-ring am 14.07.2020 | 10:03 Uhr
Hallo Aice,

zunächst einmal hoffe ich inständig, dass es dir gut geht?! Ein Krankenhausaufenthalt klingt nicht nach einer Lappalie!
Trotzdem freue ich mich natürlich wieder von ganzem Herzen über deine liebe Review! Insbesondere bei dieser Geschichte, weil ich nicht so recht zufrieden mit ihr bin. Umso erleichterter bin ich zu lesen, dass sie dir so gut gefallen hat, was mich wiederum sprachlos macht. ;-) Kasamatsu ist ein ganz wunderbarer und spannender Charakter und das Zusammenspiel zwischen ihm und Kise ist unheimlich interessant und vielseitig. In der Rolle eines treuen Kohais mag ich Kise am liebsten, deshalb kann er hier mal zeigen, wie zuverlässig er ist. ^^ Moriyama taucht eigentlich nur in der ersten Staffel des Anime so richtig namentlich auf, doch mir blieb sein Verhalten bis zum Schluss im Gedächtnis und ich stellte mir die Frage, wie er zu Kasamatsu stehen könnte. Dass die beiden sich so lange kennen und eng befreundet sind, hat mich dann ziemlich überrascht.
Kasamatsu hat in dieser Geschichte die Mitleidsrolle, wobei mir auch im Original schon aufgefallen ist, dass er wirklich alle Hände voll zu tun hat mit seinem schrägen Team, das er zusammenhalten muss. Kein anderer würde das wohl so großartig schaffen. Es ist bewundernswert und wahrscheinlich wird er deshalb gerade von Kise so respektiert.
Nochmals tausend Dank für deine tolle Review. Bei den nächsten Geschichten gebe ich alles, um dich gut zu unterhalten und vielleicht auch durch weniger schöne Lebenslagen zu begleiten. Ich wünsche dir eine gute Besserung und alles Gute!