Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: hopfenbraut
Reviews 1 bis 25 (von 114 insgesamt):
13.05.2021 | 09:25 Uhr
Guten Morgen liebe hopfenbraut.

Hach, was für ein tolles Happy End für Sophie und Thore ähm ... Thorin :-))
Ich habe es Beiden ja auch sooo gegönnt.

Schade das die Geschichte beendet ist. Du hast mir damit so viele, schöne Lesestunden beschert, mit Herzschmerz, Humor und einer Prise Drama.
Vielen Dank dafür.

Vielleicht suggeriert Dir Deine Muse bald wieder eine tolle Geschichte über Thorin & Co. Ich wüde mich drüber freuen.

Dir einen schönen Feiertag und hoffentlich liest man sich mal wieder - wäre doch schön.
Liebe Grüße von der Hexe.
11.05.2021 | 19:56 Uhr
Hallo, das war ein wunderbarer Weg den wir zusammen gegangen sind, er war von vielen tollen Momenten gesäumt. Wir werden bestimmt nochmal gemeinsam verreisen, mach weiter so und bleib natürlich gesund.......Auf Wiederlesen.....Zwergi
11.05.2021 | 17:56 Uhr
Hello liebe Hopfenbraut,

Ja, wirklich schade, dass es zu Ende ist!
Allerdings habe ich mir für Thore und Sophie (nach alldem was sie durchmachen mussten) ein schönes Happy End gewünscht. Und nun ja, ich habe es auch bekommen ;)
Ein Jahr hast du an der Geschichte herum gewerkelt und dafür Chapeau. Eine wirklich lange, prägsame Zeit, in dem einen die Charaktere ganz schön ans Herz wachsen, was? Es fällt schwer los zu lassen. Man blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge rückblickend auf das, was man vollbracht hat. Aber wie gesagt: Ich habe jedes deiner Kapitel sehr sehr genossen und freue mich natürlich schon sehr darauf, wenn weitere wundervolle Geschichte von dir folgen!

Einstweilen ganz viele liebe Grüße!!!
Serena
11.05.2021 | 16:42 Uhr
Hallo liebe Hopfenbraut,
endlich redet Thorin und erklärt ihr alles, Kili und Fili hatten ja dafür gesorgt, dass sie nur in das Zimmer von Sophie konnten. Und damit haben sie alles richtig gemacht.

Es ist sooo schade dass diese Geschichte zu Ende ist, ich hätte gern weiter von den vieren gelesen.
Danke für diese sehr schöne Geschichte, ich wünsche dir dass du auch weiterhin viel Fantasie haben wirst, um weitere gute Geschichten zu schreiben.

Bleib gesund und vielleicht ließt man sich ja wieder.

Liebe Grüße
Wali

Antwort von hopfenbraut am 11.05.2021 | 17:01 Uhr
Liebe Wali,

ganz lieben Dank für dein Review!
Dass du es schade findest, dass die Geschichte zu Ende geht bedeutet mir wirklich viel! Mir geht's nämlich genauso :-)Auch wenn es jetzt so lange nicht weiterging, tut mir mein Herz direkt weh, weil's jetzt vorbei ist...schnief...

Aber, im Hinterkopf gibt es bereits einen neuen Plan :-) da ich diesmal aber ein regelmäßiges Hochladen garantieren möchte, dauert es bis dahin wohl noch ein bisschen...
Würde mich sehr freuen, wenn du wieder dabei wärst:-)

Ganz liebe Grüße
Hopfenbraut
17.03.2021 | 15:15 Uhr
Hallo liebe Hopfenbraut,
ich hoffe du hast dich sehr gut erholt und bist deine Krankheit losgeworden.

Ich hab mich sehr gefreut, dass es ein neues Kapitel gibt.
Oh ja, ich kann Sophie so gut verstehen, ich hätte es ja an ihrer Stelle selbst nicht geglaubt, es klingt ja auch irgendwie unglaubwürdig, fast so, als ob es eine sehr gute Geschichte wäre, damit man unliebsame Personen loswerden kann.

Sophie ist mehr als nur verletzt, er dem ihr Herz gehört verschweigt ihr so wichtiges, aber schimpft über sie, weil sie ihm nicht gleich sofort alles erklärt hat.

Klar muss sie sich nun erstmal Luft machen und ihren Ärger über Thorin herauslassen, er lässt es stumm über sich ergehen und macht dann das einzige, mit dem sie nicht gerechnet hatte, er küsst sie einfach.

Bin gespannt, wie es weiter geht,
liebe Grüße
Wali

Antwort von hopfenbraut am 18.03.2021 | 08:01 Uhr
Hallo liebe Wali,

vielen Dank für dein Review!

Danke, danke, es geht mir schon um einiges besser.

Mal ehrlich, würde mir jemand so eine Geschichte erzählen, dann würde ich denjenigen doch für absolut verrückt halten, oder? Klar, dass sie den beiden
Brüdern nicht glaubt und sich ziemlich veräppelt fühlt - ginge wahrscheinlich jedem so.
Sie braucht frische Luft und wer taucht auf? ER ;-) Da kann er wohl von Glück sagen, dass sie ihn nicht gleich ins Meer geschubst hat.
Nicht gerade unklug von ihm, sie einfach zu küssen. So bringt er sie aus dem Konzept und rettet evtl. nebenbei noch sein eigenes Leben :-)

Freu mich sehr, dass dir die Geschichte noch immer gefällt!

Hab einen schönen Tag un viele Grüße
Hopfenbraut
17.03.2021 | 11:09 Uhr
Huhu o/
Nachdem ich gestern wie eine Irre deine komplette Geschichte auf einmal verschlungen habe, musste ich dir nun endlich schreiben, hehe. Ich bin so froh wie zufällig auf "Thore" geklickt zu haben! In fact, ist das meine erste deutsche Fanfiction, die ich in diesem Fandom lese (Zuvor war ich auf AO3 unterwegs) und ich kann dir sagen, ich wurde nicht enttäuscht. :D
Danke, dass du sie ausgerechnet gestern, als ich fanfiktion.de geöffnet habe, geupdated hast, haha.

Aber nun zur Geschichte:
Das Setting ist wunderschön! Ich kann mir Thorin so richtig gut in dieser alten Hütte auf Shetland vorstellen, genauso wie Fili in seinem Pub. Und ich bin recht froh, dass Sophie in Kili außer dem wortkargen Fels noch einen aufgeweckten Ansprechpartner hat.^^ Auch deine Idee die Namen zu verschleiern fand ich sehr pfiffig und hat mich zum Lächeln gebracht. Überhaupt muss man sehr oft Lächeln, weil du Sophie eine solch herzlich klare, offene, erfrischende Erzählweise gibst. Es fließt einfach nur so.
Und auch deine Charakterisierungen sind wirklich interessant.

Och man, ich bereue es gerade doch sehr, nicht immer direkt nach einem Kapitel ein Review geschrieben zu haben, um genauer auf einzelne Dinge, die mir gefallen haben, eingehen zu können. Mein Gedächtnis ist so schlecht, schnief. :(
Aber es waren oft schon so kleine Dinge wie "'Ist er ein verdammter Prinz, oder was?' […] 'Nicht ganz.'", die einem zum Schmunzeln gebracht haben. Oder in deinem Fall auch oft mein Herz dazu bringen in die Hose zu rutschen. The Drama xD
Aber ach, herrlich!
Vor allem auch jene Passagen, innere Monologe, bei denen du entschieden hast sie einmal aus Thores und einmal aus Sophies Sicht zu schreiben, ohne es langweilig wirken zu lassen oder dieses Stilmittel zu oft zu verwenden. Tut mir leid, dir hier Honig ums Maul zu schmieren, aber das war einfach genial und verursachte jedesmal so ein: DAMN! ;3

Das einzige, was ich dir vielleicht noch mit auf den Weg geben könnte, wäre am Ende nochmal über die gesamte Geschichte drüberzulesen, wenn du magst. Es haben sich ein paar Tipp- und Flüchtigkeitsfehler eingeschlichen, über die man kurz stolpert. Aber es ist nichts gravierendes, das den Lesefluss ernsthaft stören würde! Also nur eine kleine Side-Note, weil mir sonst nichts eingefallen ist, was man verbessern könnte. XD

In dem Sinne: Ich freue mich schon riesig aufs nächste Kapitel und hoffe, man liest sich bald wieder.

Winke winke und liebe Grüße,
Aeranell-chan

Antwort von hopfenbraut am 18.03.2021 | 08:47 Uhr
Liebe Aeranell-chan,

wow, was für ein Kompliment! Vielen lieben Dank für dein ausführliches Review!
Ich freu mich wahnsinnig, dass du in dieses Fandom gefunden hast und auf meine Geschichte gestoßen bist!

Erstmal lieben Dank für deinen Hinweis, die Kapitel werden auf alle Fälle nochmal überarbeitet oder besser gesagt auf Rechtschreibfehler überprüft werden!

Freut mich sehr, dass dir das Setting gfällt. Meiner Meinung nach passen die drei Männer -sorry, Zwerge - schlecht auf eine sonnige Südseeinsel. Also musste etwas Raues her, etwas mit schlechtem Wetter, Wolken, karger Landschaft. Was "Rustikales" eben. Und da ich Schottland liebe und mich bisher nur die lange Fährfahrt davon abgehalten hat, endlich mal vom "Festland" auf die Inseln zu tuckern, musste eben wenigstens die Geschichte auf meiner Sehnsuchtsinsel spielen :-D

Dass ich dir mit meiner Story ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann lässt mich wiederum lächeln. Bin gleich richtig rot geworden! :-) Hab ich schon mal geschrieben, dass ich mich sehr freue, wenn Thore und Sophie so gut ankommen? ;-)

Übrigens, falls du Lust hast auf noch mehr Zwerge - und Elben (und ja, ich mag sie normalerweise (auch) nicht, aber die Waldlanddiva hat mich dann doch selbst etwas überrascht...) - plus weiblicher OC, vielleicht hast du ja mal Lust in meine andere, abgeschlossene Mittelerde-Story reinzulesen, zu finden hier https://www.fanfiktion.de/s/5ec6bfe2000bce81212b6a29/1/Wie-Sand-der-durch-die-Finger-rinnt. Schleichwerbung, ja ich weiß... Aber vielleicht gefällt sie dir ja ;-)

Würde mich sehr freuen, wieder von dir zu hören!
Liebe Grüße
Hopfenbraut
17.03.2021 | 08:45 Uhr
Hallo liebe Hopfenbraut,

Es war ja vorauszusehen das Sophie den Jungs nicht glaubt. Da kam schon ein bisschen arg viel zusammen mit Zwergen, Drachen, Zauberern, Orks und einem Berg voll Gold (spätestens an dieser Stelle hätte mein innerer Drache die Ohren gespitzt). Und dann gar noch, quasi als Gipfel des Unmöglichen gleich ein König. Nö, den Bären können die Brüder jemand anderem aufbinden.

Thorin bringt es tatsächlich über sich eine Entschuldigung auszusprechen. Ob das man nicht den Erebor zum einstürzen gebracht hätte? Lernt der alte Sturkopf doch noch dazu. Aber ich bin neugierig wie er Sophie davon überzeugen will, das er tatsächlich ein König ist.

Es lohnt sich allemal auf deine Kapitel zu warten. Ich wünsche dir gute Besserung und Liebe Grüße
Fairness

Antwort von hopfenbraut am 17.03.2021 | 13:37 Uhr
Hallo liebe Fairness,

schön, wieder von dir zu hören, auch wenn ich euch diesmal ziemlich lange hab warten lassen...

Ja mal ehrlich, würde mir jemand so eine Geschichte auftischen, dann würd ich mir erstmal an dir Stirn tippen und gewaltig am Verstand des anderen zweifeln
(und danach ein, zwei, drei, Schnäpschen in mich schütten....). Wie verrückt ist das denn eigentlich? Ein anderes "Universium", Zwerge, Drachen und andere Irre,
na, da kann man sich schon mal leicht veräppelt vorkommen...

Ja, Thore/Thorin macht es endlich mal richtig und entschuldigt sich. Also, auf seine ganz eigene Art und Weise, aber hej, egal, wir wollen hier ja mal nicht päpstlicher sein als
der Papst. Wie er Sophie vom Wahrheitsgehalt der Geschichte überzeugen will, tja, darauf bin ich auch gespannt :-)

Liebe Grüße und bleib gesund
Hopfenbraut
16.03.2021 | 21:28 Uhr
Hallo, ich hab mich wie bolle gefreut ein neues Kapitel Thore zu lesen, er ist ja doch eher ein Mann der Tat,.....das Denken setzt später mit Reue ein....Auf Wiederlesen...Zwergi

Antwort von hopfenbraut am 17.03.2021 | 13:30 Uhr
Hallo liebe Zwergi,

danke dir für dein Review!!
Schön, dass ich dir mit einem (längst überfälligen) neuen Kapitel eine kleine Freude machen konnte!

Liebe Grüße und bis bald
Hopfenbraut
16.03.2021 | 17:09 Uhr
Sohoho meine Liebe.

Ich habe es nun doch nicht bis zum Abend ausgehalten. Und: Klar bin ich noch dran :-)

Hatte ich es nicht gesagt? Sophie hält die Jungs für irre. Jeder würde das tun, denn die Geschichte die sie ihr auftischen klingt absurd. Parallelwelten. Ja klar. Wer's glaubt ...
Ich staune, dass sie sich nicht völlig entnervt ins Meer geworfen hat. Doch dann wäre die Geschichte alle und DAS wäre echt traurig.

Jetzt muss Sophie erst einmal alles Gehörte verdauen und verarbeiten. Das sie DEM Glauben schenkt, ist zwar höchst unwahrscheinlich, aber darum geht's ja auch erst einmal nicht.
Sie tut mir schon etwas leid. Sie muss sich von Fili und Kili völlig veräppelt vorkommen.
Parallelwelten.
Thore heißt eigentlich Thorin und ist ein König.
Drachen.
Magische Wesen.
Und dann sind alle drei von den Toten auferstanden.
Das klingt eher nach einem schlechten Horrorfilm, als nach der Wahrheit.

Ganz in Gedanken versunken bemerkt sie gar nicht, wie sich der 'Übeltäter' des ganzen Ärgers ihr nähert. Vielleicht ist das sein Glück. Ich, an Sophies Stelle, hätte ihm höchstwahrscheinlich eine verpasst.

Er geht gar nicht auf ihre Aufgewühltheit ein :-| Er stellt 'nur' fest und bittet sie ... halt Moment!
Nur mal so für mich zum mitmeiseln, bin ja schon ... öhm ... nich mehr ganz taufrisch ;-)
Er bittet um Verzeihung *schwer schluck*
Er. Bittet. Um. Verzeihung.
Wenn es Götter gibt, dann haben sie alle zusammen in diesem Augenblick an ihn gedacht und gebetet: "Bitte versau es nicht, Oakenshield! "

Er bittet Sophie tatsächlich zurückzukommen und fleht regelrecht um Verzeihung. Das ich das noch erleben darf :-))) Zwar hält er ihr keinen Monolog über seine Fehler und Sturheit. Das wäre ja auch untypisch für Thore Mr. Wortkarg Oakenshield. Aber wir wissen alle, was er meint. Das ist doch die Hauptsache.

Au ja, jetzt ist bei ihr angekommen, dass Thore vor ihr steht und sie schlägt ihn für mich.
!Auf ihn mit Gebrüll!
Sophies Fragen sind berechtigt und er sollte ihr, wenn sie sich dann beruhigt hat, alles erklären und fortan keine Geheimnisse mehr vor ihr haben.
Sophie ist ja völlig durch den Wind, im wahrsten Sinne des Wortes.

Mensch hopfenbraut!
》Drama Baby, Drama. 《

Auch wenn wir bisschen warten mussten, tut es der Story überhaupt keinen Abbruch.
Real Life = First
Vor allem die Gesundheit ist wichtig. Es nützt ja nichts sich zu etwas zu quälen. Mach Dir deswegen keinen Kopf.

Ganz liebe Grüße von der Hexe, bleib gesund und bis zum nächsten mal.

Antwort von hopfenbraut am 18.03.2021 | 08:28 Uhr
Juten Morgen liebe Hexe,

ganz lieben Dank für dein ausführliches Review!!

Na klar hält Sophie die beiden Brüder für total verrückt. Bekloppt, meschugge, neben der Spur, nenn es wie du willst. Und damit nicht genug.
Nicht nur, dass sie denkt die zwei wären ziemlich hart auf den Kopf gefallen, nein, sie fühlt sich, verständlichrweise, auch noch mehr als
verar****, sorry, veräppelt.

Ich geh mal stark davon aus, dass Prinzen und Könige auch in den Märchenbüchern meiner Prota, sagen wir mal, anders aussehen, als Kili, Fili und Thorin :-) Weniger Bart :-D
Und sich auch etwas anders verhalten... Aufgewachsen mit einem Schnulzen singenden Walt Disney Schönling, der - sind wir uns mal ehrlich - doch eigentlich überhaupt
nichts zustande bringt und die Prinzessin erst ins Schloss führt, wenn sie schon drei Giftanschläge und einen Scheintod überlebt hat, hat auch Sophie ein eher anderes
Bild von einem Märchenprinz/Märchenkönig :-D Mal ganz abgesehen davon, dass reale Prinzen und Könige in ihrer Welt Charles und William heißen und eher selten gegen Drachen kämpfen (ausgenommen Schwiegertöchter und Schwägerinnen ;-))-..
Lange Rede kurzer Sinn, sie glaubt ihnen nicht.

Dann taucht ER auf und klar, sie ist wütend. Er mandelt sich auf (ich suche gerade nach dem hochdeutschen Wort dafür, moment....), naja, er regt sich eben auf, dass sie ihm gewisse Dinge
aus ihrer Vergangenheit vorenthält aber selbst.... Tja, wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen schmeißen! Na, du weißt schon... ;-)

Jedenfalls küsst er sie. Hmmm. Wollen mal abwarten, wie sein Gegenüber darauf reagieren wird.... Da bin ich selbst noch drauf gespannt :-D

Freut mich, dass du trotz der Pause noch dabei bist!
Nochmal lieben Dank und einen schönen Tag für dich!
Hopfenbraut
16.03.2021 | 17:06 Uhr
JA, THORE IST WIEDER DA!!!

Liebe Hopfenbraut,

da freue ich mich sehr, dass du wieder da bist! Und statt Märchen der Gebrüder Oakenshield gibt's am Ende einen Kuss! Sehr gute Wahl, Thore, nicht reden, sondern küssen. :-D
Da bin ich doch mit allem sehr zufrieden!

Ich hoffe, dir geht es gesundheitlich wieder gut und du kannst wieder durchstarten! Eine neue Geschichte klingt ja auch schon mal gut. Ich reise weiter mit, egal ob mit der Fähre übers Meer oder wohin auch immer. :-) Freue mich drauf!

Liebe Grüße
Monama

Antwort von hopfenbraut am 17.03.2021 | 13:28 Uhr
Hallo liebe Monama,

schön, dass du trotz der langen Pause noch dabei bist :-)

Ja, da hat Thore/Thorin endlich mal was richtig gemacht. Anstatt Sophie sich weiter in Rage reden zu lassen einfach mal den Mund verschließen, schon
ist Ruhe hier :-) Gut gemacht!

Nein, übers Meer müssen wir in der neuen Geschichte nicht, aber es wird noch nicht allzuviel verraten ;-)
Freu mich jedenfalls sehr, dass du vorhast auch bei dieser Story mit dabei zu sein! Aber, wie gesagt, bis dahin dauert es noch ein Weilchen.

Liebe Grüße und vielen Dank für dein Review
Hopfenbraut
16.03.2021 | 13:37 Uhr
Hallihallo Hopfenbraut :-)
auch wenn ich mich gerade in einem anderen Fandom rumtreibe (Maze Runner, wenns dir was sagt :-) ) , ich mag deine FF sehr!!
du hast mir wirklich den Tag versüßt mit diesem tollen Kapitel! auch wenns ziemlich traurig ist. aber Thore, verzeihung, Thorin hat sich ENDLICH RICHTIG entschieden!
Doch Sophie glaubt die geschichte nicht, verständlich.
bin gespannt wies weiter geht ;-)

bleib gesund!!
lg Cynthia

Antwort von hopfenbraut am 17.03.2021 | 13:25 Uhr
Hallo liebe Cynthia,

lieben Dank für dein Review!
Ja, Thore ist endlich über seinen Schatten gesprungen.
Nur fraglich, ob Sophie wirklich dazu bereit ist diese so dermaßen nach Märchen klingende Geschichte zu glauben...

Maze Runner kenn ich nur vom Titel her, hab aber ehrlich gesagt keine Ahnung, worum es dabei geht. Muss mal googeln ;-)

Liebe Grüße und bis bald
Hopfenbraut
16.03.2021 | 12:05 Uhr
Hallihallo liebe Hopfenbraut,

Schön wieder von dir zu lesen!!
Ich hoffe es geht dir soweit wieder besser und bist wieder einigermaßen gesund!

Ich an Sophie's Stelle hätte die Geschichte von Kili und Fili auch nicht (sofort) geglaubt. Ich meine "Hey, ach Sophie. Im Übrigen sind wir aus einer anderen Welt", und "tot waren wir auch noch", klingt auf den ersten Blick nicht gerade glaubwürdig. Natürlich ist sie sauer. Durchaus verständlich! Und dennoch hoffe ich sehr, dass sie Thorin nach einer gewissen Bedenkzeit verzeiht! Der Sturkopf hat wenigstens eingesehen, dass man gegen Gefühle nicht ankämpfen kann! Jetzt liegt es vermutlich nur noch an Sophie bzw ob sie bereit ist ihm diese "Notlüge" überhaupt zu verzeihen...

Dennoch stimmt mich der Wandel auch ein klein wenig Wehmütig. Es klingt schon schwer nach Ende, wobei du ein neues Projekt erwähnt hast, an dem du gerade arbeitest? :) Wieder in diesem Fandom? Oder ganz in eine andere Richtung?? ;) Jetzt bin ich aber wirklich neugierig!!

Liebe Grüße
Serena

Ps: Ich habe auch ein "neues" Projekt begonnen bzw konnte nicht so ganz von Cat & Richard ablassen. Nur so eine Info am Rande ;)

Antwort von hopfenbraut am 16.03.2021 | 12:20 Uhr
Hallöchen liebe Serena,

vielen lieben Dank für dein Review.
Danke, es geht mir wieder besser, endlich ;-)

Tja, ich kann dir nur zustimmen, jetzt liegt es eindeutig an Sophie, das Ruder herumzureissen. Thore, Thorin oder wie auch immer hat ja schon vorgelegt.
Auch ich würde den dreien erstmal gar nichts glauben, ich mein, wie abwegig klingt denn das Ganze bitte? Aber wer weiß... Vielleicht lässt sich Sophie ja doch noch rumkriegen ;-)

Ja, es ist was Neues in Planung. Ursprünglich gedacht als eine "freie" Geschichte, ganz ohne Fandom, aber ich glaube, dass ich doch nicht wiederstehen kann und Thorin einfach wieder dabei haben muss :-) Ein anderes Fandom? Nein, nein, nein, auf keinen Fall!
Grob geht es um ein Setting Anfang des 19Jhds, logischerweise dann in unserer Welt. Eine Art Krimi, natürlich mit einem Hauch Romantik ;-) Aber, wie gesagt, das wird noch dauern. Ich möchte diesmal wirklich gut vorbereitet sein, weil mir einfach sehr viel daran liegt.

Nebenbei, ich habe jetzt "The Stranger" angeschaut. Was soll ich sagen, die Geschichte ist, naja... etwas strange (ha, Wortwitz... ;-)), aber die Schauspieler sind gut, sehr gut. Allen voran natürlich der Hauptdarsteller, ist klar.

Ganz liebe Grüße
Hopfenbraut
11.02.2021 | 10:38 Uhr
Hallo liebe Hopfenbraut,

nachdem ich jetzt beinahe vierzehn Tage ohne Internet vor mich hin vegetieren musste, kommt endlich auch mein Kommentar.
Thore hat ein Mantra. Wie nett. Dumm nur wenn es so überhaupt nichts nützt. Da kann er sich lange einreden was er will, ohne Sophie ist sein Leben unvorstellbar geworden. Passt ihm so irgendwie gar nicht, hat er sich doch so schön eingerichtet auf seiner Farm auf Shetland.
Die Geister ihrer Vergangenheit konnten sie nicht alle abschütteln, aber ich freue mich ganz besonders für Fili, er scheint es am besten getroffen zu haben, so ganz ohne den Druck eines Tages in Thorins Fußstapfen treten zu müssen, kann er jetzt sein Leben ganz ohne Fremdbestimmung gestalten. Bleibt die Frage wie die drei dem Teufel von der Schippe gesprungen sind. Ob da ein bestimmter, beinahe ständig bekiffter, grauer Zauberer seine Finger im Spiel hatte? Würde mich nicht wundern.

"Ist er ein verdammter Prinz", ernsthaft, ich feiere diese Frage. Auf Sophies Gesicht bei der Offenbarung das er König ist, bin ich echt gespannt. Die denkt doch beide Brüder haben zuviel Scotch intus oder was eingeschmissen.

Bin gespannt wie es weitergeht.
Liebe Grüße
Fairness
08.02.2021 | 13:23 Uhr
Hey,
na sieh mal einer an, da versucht Thore gegen das Schicksal zu arbeiten, blöd nur, wenn es das nicht erlauben will. Egal wie oft er sein Mantra wiederholt, es ändert sich überhaupt nichts. Durch Sophie lernte er das Leben zu lieben und durch seine Schuld ist sie nicht mehr da.
Aber auch Sophie muss nun erfahren, dass es eine höhere Macht gibt, die nicht gewillt ist, sie von der Insel gehen zu lassen, nicht bis deren Plan funktionierte und nun sieht alles danach aus.
Ich weiß was Kili und Fili ihr sagen wollen, oh man dass wird so heftig werden, damit rechnet Sophie doch überhaupt nicht. Sie wird denken, dass die beiden sie nun auch noch veralbern wollen. Ich könnte mir vorstellen, dass Thore genau in dem Moment hereinkommt, in dem das gesagte der beiden Brüder vollends bei ihr eingesickert ist und sie begreift, dass es die beiden völlig ernst meinen.

Na ich lass mich Überraschen.

LG
Filinchen
05.02.2021 | 15:12 Uhr
Hallo liebe Hopfenbraut,
Thore kann sich noch so viel kaltes Wasser über den Körper fließen lassen, wie er will, aber er schafft es nicht, er verliert die Kontrolle, aber vielleicht sollte es auch genauso passieren?
Das Schicksal ist jedenfalls schon mal auf der Seite von Fili und Kili, denn die beiden haben es schon längst bemerkt, dass Sophie für ihren Onkel das beste ist, was ihm passieren konnte.
Und nun hat es auch Thore eingesehen, er kommt nicht gegen das Schicksal an.

Sophie mag vielleicht glauben, dass sie hier kein Glück findet, aber sie ist aus einem bestimmten Grund dorthin gekommen, auch wenn sie denkt, dass sie nur auf eine Anzeige reagiert hat, hier hat eindeutig das Schicksal seine Finger mit im Spiel, warum sonst sollte der Sturm so lange dauern, dass sie nicht eher von der Insel verschwinden kann, bevor Thorin klar wird, dass sie die einzig richtige für ihn ist.

Also wenn mir jemand solch eine Geschichte erzählen würde, ich würde sie anschauen und würde sie fragen, ob das ihr Ernst ist, dass klingt so unglaubwürdig, dass es schon wieder wahr sein könnte.

Na, da bin ich mal gespannt, wie Sophie auf diese Nachricht reagiert und besonders, wie sie dann zu Thorin stehen wird und was dieser dazu sagen wird, dass seine Neffen ihr die Wahrheit gesagt haben.

Darauf hoffend, dass die beiden Sturschädel nun endlich reden, erwarte ich das nächste Kapitel.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und bleib gesund.

Liebe Grüße
Wali
04.02.2021 | 20:34 Uhr
Hi liebe hopfenbraut, ich bin es schon :-) haha

Eiskaltes Wasser! Neee, für mich bitte nicht, niemals, nimmer und genau in dieser Reihenfolge! Ich bin ein Warmduscher ...
[Sorry. Hab die falsche Taste beim Smartphone erwischt.] °>•<°
...
Aber jetzt!
Also ne kalte Dusche ist nix für mich, sagte ich ja schon. Doch Thore, Thore ist ein echter Kerl! Der kann das ab.
Seine Gedanken/ Erinnerungen sind dabei sehr aufschlussreich und bestätigen meinen Verdacht, dass er ein Zwerg ist.
Logisch das dahinter der Zauberer steckt und vielleicht sogar noch eine Elbin?
Na ja, nun ist er hier gelandet, hier in unserer Welt und ist unverletzt. Genau so wie seine geliebten Neffen. Kilis 'Ausraster' ergeben nun auch Sinn. Fili scheint sich als einziger gleich wohl in der neuen Welt gefühlt haben. Klar, er ist dem Amt des Thronfolgers enthoben und kann selbstbestimmt und frei von Zwängen leben.
Thore dagegen muss sein Königsamt und die damit verbundenen Pflichten ablegen. Ganz schön schwer, wie ich finde, noch dazu für so einen stolzen Zwerg. Denn hier ist er ein einfacher Farmer.
Das Leben ist halt immer für ne Überraschung gut :-)

Sophie ist noch auf der Insel :-D
*Konfetti schmeiß*
Ha, das Wetter hält sie fest. Kili sieht es als Schicksal, doch das ehrenwerte (sture) Weib sieht das natürlich anders. Sie sieht nur das, was sie sehen will.
Da fährt Kili die 'schweren Geschütze' auf. Na, hoffentlich glaubt sie ihm auch. Sonst erklärt sie ihn wirklich hochoffiziell als Freak. Und das wäre für unser charmantes Rehauge der sicher knock out!

Mal sehen wie es weiter geht. Thore scheint ja auf dem Weg zu sein. Ich drücke ihm fest die Daumen, dass ihm seine Neffen in die Hände spielen und Sophie halten können. Vorallem dann, wenn sie die Wahrheit gehört hat.
Ob sie dem Ganzen Glauben schenken wird ... ich weiß es nicht.
Wenn man mir SO eine Geschichte erzählen würde, würde ich denjenigen für verrückt erklären. Aber hundert prozentig!

Tolles Kapitel, auch wenn es ein mü kürzer war als gewohnt. Das hat der Stimmung jedenfalls keinen Abbruch getan.
Bleib weiter gesund, bring den Freitag gut über die Runden und genieße ein winterliches Wochenende (wenn es denn kommt, wie prognostiziert).

Liebe Grüße von der Hexe, die noch ohne Corona-Koller jeden Tag auf Arbeit düst ;-) Doch meine Kidis sehnen die Schule herbei, ebenso mein Göttergatte der sie betreut (arme Socke).
04.02.2021 | 17:59 Uhr
... Sondern ein König. Ja, nee, ist klar... WAS für ein Cliffhanger, verdammt!! :-D

Liebe Hopfenbraut,

ich freue mich riesig, dass dein neues Kapitel da ist! Dann ist der Donnerstag jetzt ganz offiziell noch was wert (und das heißt was!)!

Toll, bei der Duschszene habe ich ja Gänsehaut gehabt, top-notch, und dann noch Sophie mit den Herren Prinzen, die bei Sturm festsitzen (da kommt mir auch gleich noch spookiges Kopfkino), ha, und dann rücken die Junior-Oakenshields mit DER Nachricht raus. Ich glaube, da würde ich an Sophies Stelle denken, ich bin in "Halloween" oder wie diese Gruselstreifen heißen, gelandet (der einzige, den ich je geguckt habe - seinerzeit mit 14, hatte nächtelang Albträume).
Ich meine, da siehst du diesen schönen Jugendlichen, den netten Bruder, und dann erzählen sie dir DIE Story, draußen heult der Wind, du fühlst dich eh nicht so prickelnd und dann denkst du doch****.
Und der Herr König macht sich nun doch noch auf den Weg, aber kommt wegen des Sturmes bestimmt auch nicht weit. Hoffentlich verunfallt er nicht noch... ;-)
Und Knüller war natürlich "Ihr Menschen", und "Ach, da zählt sich die geschätzte Familie Oakenshield nicht dazu". 1a!!

Ich freue mich auf die Fortsetzung, sowas von...!

Liebe Grüße, danke für das tolle Kapitel (und das Kopfkino!!)
Monama
04.02.2021 | 17:40 Uhr
Hey liebe Hopfenbraut,

Jetzt ist das Familiengeheimnis wohl endgültig gelüftet! Kili und Fili sei Dank! In dieser Hinsicht musste ja mal was weiter gehen und wenn Thore den Mund nicht aufbekommt, müssen die werten Neffen eben an die Sache ran ;)

Wenn Sophie erst einmal über den Familienstammbaum Bescheid weiß bzw. die Hintergründe der durchaus heiklen Lage versteht, wird sie die Dinge wohl aus einer völlig neuen Sichtweise betrachten. Auf ihre Reaktion bin ich auf jeden Fall schon gespannt!!

Es war zwar ein kürzeres Kapitel, aber nichtsdestotrotz sehr aussagekräftig! Es ist auf alle Fälle ein Schritt in die richtige Richtung meines gewünschten Happy Ends! ;)

Liebe Grüße
Serena

Antwort von hopfenbraut am 04.02.2021 | 21:10 Uhr
Hallo zum Zweiten liebe Serena.

ja da sagst du was. Wenn Kili und Fili nicht wären, würde hier ja mal gar nichts weiter gehen! Und raus muss das Geheimnis, anders gehts nicht.
Da regt sich unser Thore auf, dass Sophie ihm nichts von ihrer Vergangenheit erzählt und selbst...tja...
Gut, dass seine Neffen das Ganze jetzt übernehmen!

"Völlig neue Sichtweise", das ist gut :-D Ich schwanke noch zwischen stoischem Hinnehmen und absolutem Ausflippen - bin also selbst gespannt, wie
unsere Sophie auf das Geständnis der beiden Jungs reagieren wird! Ich selbst würde, glaub ich, erstmal in einen irren Lachflash verfallen bevor ich
schreiend davon rennen würde...

Das nächste Kapitel wird wieder länger, versprochen! Und auf ein Happy End hoffen wir doch alle ;-) Ich werd Thore und Sophie mal nach ihrer Meinung dazu
fragen.

Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche
Hopfenbraut
04.02.2021 | 16:24 Uhr
Hallo liebe Hopfenbraut,

irgendwie war es vorauszusehen das Thore es nicht schafft über seinen Schatten zu springen, Sophie mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln davon überzeugt beiihnen zu bleiben und ihr seinerseits reinen Wein einzuschenken. Ist ja nicht so das er nicht auch ein oder zwei Dinge mit ihr zu besprechen hat. Kann nicht mal jemand Thore zur Seite nehmen und seinen elenden, zwergischen Sturschädel mit dem stumpfen Ende einer Axt bearbeiten? Dwalin würde sich da anbieten, dumm nur das der wohl gerade nicht zur Hand ist.
Wie auch immer, setze ich jetzt allem meine Hoffnung auf Fili und vor allem Kili. Der wird ausflippen wenn er feststellt das Sophie weg ist. Für seine Gesundheit ist das mal nicht förderlich.
Positiv muss jetzt aber mal vermerkt werden das Tom zumindest mit Thores Faus Bekanntschaft machen durfte.xD Zumindest diesbezüglich kann man sich auf ihn verlassen.
Jetzt bin ich neugierig wie das Drama weitergeht.
Liebe Grüße
fairness

Antwort von hopfenbraut am 04.02.2021 | 20:49 Uhr
Liebe Fairness,

Ja, da hast du Recht. Dass Thores Stolz ihm im Weg steht, war abzusehen, oder? Klar, ich mein, auch wenn er sich Thore nennt, ist und bleibt es doch Thorin Eichenschild und der ist nun mal nicht wirklich der Typ, der eine Frau auf Knien anbettelt, bei ihm zu bleiben... Ist ja auch gut so, denn genau das mögen wir ja auch an ihm, oder?
Du sagst es, Dwalin wäre hier gerade wirklich mehr als notwendig!
Zumindest sind ja noch seine Neffen da - ein ordentlicher Einlauf steht ihm da auf alle Fälle noch bevor! Richtig so!

Ich muss ja ehrlich zugeben, dass mich erst dein letztes Review dazu gebracht hat, zwischen Tom und Thore "die Fäuste fliegen zu lassen". Ich hätte den Blonden ja einfach so ziehen lassen.
Danke dir für deine Idee, es war auch wirklich mehr als notwendig, dem Typen ein blaues Auge zu verpassen!

Freu mich sehr, wieder von dir zu hören!
Liebe Grüße
Hopfenbraut
03.02.2021 | 00:27 Uhr
Hey,
hab ich etwas nicht mitbekommen? Er lässt sie einfach gehen, er versucht nicht mal mit ihr zureden?
Oh arme Sophie, da hat es dieser Mistkerl von Tom ja mal wieder geschafft, er hat ihr wieder das Leben versaut.
Ich hoffe, dass Thore noch zur Vernunft kommt und sie nicht gehen lässt, oder das Kili munter wird, als Sophie zurückkommt und er mitbekommt, was sie tun will und sie aufhält.
Ach man, Männer, man kann nicht mit, aber kann auch nicht ohne.

Bin gespannt wie es weiter geht.

LG
Filinchen

Antwort von hopfenbraut am 04.02.2021 | 20:42 Uhr
Hallo Filinchen,

schön, wieder von dir zu hören!
Danke, dass du dir die Zeit genommen hast :-)

Tja, Thore ist halt ein sturer Hund. Und stolz.
Genau wie auch Sophie, oder?
Irgendwie nehmen sich die beiden nicht viel, nicht wahr?

Ja, du sagst es, Männer sind einfach eine Spezie für sich, oder? Schrecklich!
Die Welt wäre einfach ohne sie... oder vielleicht doch nicht? ;-)

Mal sehen, ob die beiden noch rechtzeitig die Kurve kriegen...

Liebe Grüße und hoffentlich bis bald
Hopfenbraut
28.01.2021 | 19:47 Uhr
Hallo Hopfenbraut,

Jetzt lasse ich auch mal ein Kommentar da.
Die Liebesgeschichte (Ich nenne es so, auch wenn sie sich noch sträuben *g*) bzw der Weg dorthin ist wundervoll realistisch geschrieben. Ich mag Geschichten, die durchaus aus dem realen Leben stammen könnten und mit Thore und Sophie hast du zumindest bei mir den richtigen Nerv getroffen. Ich mag es, wenn zwischen den Hauptcharakteren die Chemie stimmt. Und hier knistert es gewaltig :) Beide haben Ängste und können nicht aus ihrer Haut und ich freue mich schon bald zu lesen, wie sie sich überwinden und eventuell doch noch zusammen finden (?)

Liebe Grüße
Fynnja

Antwort von hopfenbraut am 04.02.2021 | 20:37 Uhr
Liebe Fynnja,

freut mich sehr, dass du dir die Zeit für ein Review genommen hast, vielen lieben Dank!

Mensch, da werd ich ja gleich rot :-) Vielen lieben Dank für deine lieben Worte! Freut mich sehr, wenn die beiden realistisch rüber kommen und
die Chemie, die zwischen den beiden ganz eindeutig herrscht, zu spüren ist!
Ja, jetzt wollen wir doch mal sehen, ob die beiden es doch noch schaffen.
Zu wünschen wäre es ihnen, oder?
Bleibt abzuwarten, ob es die beiden Sturköpfe doch nicht wieder in den Sand setzen.

Würde mich sehr freuen, wieder von dir zu hören!
Liebe Grüße
Hopfenbraut
28.01.2021 | 18:43 Uhr
Hallo liebe Hopfenbraut,

au ja, "Drama, Baby" ist super – das hatte ich schon im Büro, und da wusste ich aber schon, heute ist dein neues Kapitel on, da kann ich mich drauf freuen und dann abends dabei relaxen. So lobe ich mir das. :-)

Ha, treulose Töle – tja, das gute Tierchen weiß auch, was gut ist, Verehrtester. :-D

„Doch nein, diese Blöße würde er sich sicher nicht geben. Schon genug, dass er in aller Frühe hier stand und wie ein Verrückter in die Dunkelheit spähte“
->Ja, Wahnsinn, hier macht er ja schon richtig Zugeständnisse :-D
(Nach diesem Halligalli im Büro kann ich Männer gerade nur bedingt ernst nehmen...)
Und dann natürlich die Offenbarung:

ER - IST - SOO - BLÖD, das geht auf kein Schafffell.

Aber - gar nicht blöd bist du - das war ein super Schachzug, liebe Hopfenbraut, klasse gemacht!!
Vor allem weil ich bis kurz zum Schluss natürlich dachte: Er kriegt es hin. Natürlich nicht. Sehr schön gemacht, und vor allem bin ich jetzt natürlich super gespannt, wie es weitergeht. Darauf muss ich jetzt eine Woche warten... Nicht dein Ernst. Und jetzt habe ich keinen "Sand...", der mich ablenkt. :-D

Cool, danke für das schöne Kapitel!!

Liebe Grüße, wir lesen uns
Monama

Antwort von hopfenbraut am 04.02.2021 | 20:31 Uhr
Hallo liebe Monama (zum Ersten ;-)),

na da freu ich mich aber sehr, wenn ich dir mit dem Kapitel deinen Tag retten konnte :-)
Ja, manchmal kriegt man in der Arbeit richtiggehend die Krise, nicht wahr?

Doch, doch, sein "am Fenster lauern" und ihr dann auch noch nachlaufen ist schon ein ziemliches Zugeständnis!
Ich mein, Hallo, schließlich ist er ja, ähm, eben er, oder? ;-)

Da rennt er ihr schon hinterher und dann vermasselt er´s doch. Da fragt man sich doch wirklich, wie dieser Kerl jemals
einen Berg vom Drachen befreien konnte! :-D

Vielen lieben Dank für dein Lob, ich freu mich wirklich sehr, wenn´s dir gefällt!

Ganz liebe Grüße und bis gleich zum Zweiten ;-)
Hopfenbraut
28.01.2021 | 17:34 Uhr
Hallo liebe Hopfenbraut,
ich hab mich so gefreut, dass er ihr nachgegangen ist um sie zum einen zur Rede zu stellen und zum anderen sie am weglaufen zu hindern, aber was muss ich dann lesen????
Wieso zum Geier kann der Kerl nicht mal auf seine innere Stimme hören? Er lässt sie wirklich gehen? Nee, oder?
Ich mein das geht doch nicht. er fühlt sich in ihrer Näher mehr als gut und Kili scheint es auch weit besser zu gehen, sed sie bei ihnen ist. Na auf die Reaktion von Kili bin ja mal mehr als gespannt.

So nun muss ich eine Woche warten, was mir bei meiner Neugierde nicht gerade leicht fällt, aber ich will wissen wie es weiter geht.

Liebe Grüße
Wali

Antwort von hopfenbraut am 04.02.2021 | 20:24 Uhr
Hallo liebe Wali,

ja, dass Thore Sophie nachgegangen ist hat ihm und seinem Stolz schon einiges abverlangt.
Da steht er voll Panik im Schlafanzug am Fenster und rennt ihr hinterher und dann - sagt er "okay, dann geh doch".
Mensch, Mensch, Mensch Thore, was soll denn das? Großes Kino, wirklich...

Kili und auch Fili sind beide ziemlich in der Zwickmühle würde ich sagen. Klar, sie finden es unter aller S***, was ihr Onkel sich hier wieder
geleistet hat. Allerdings können sie ihn auch ein bisschen verstehen, schließlich wissen sie doch mehr über ihn und seine Vergangenheit, als Sophie, oder? ;-)

Danke dir für dein Review und bis ganz bald!
Hopfenbraut
28.01.2021 | 15:21 Uhr
Hey liebe hopfenbraut.

Du sagst es: Drama Baby, Drama.
Wenn der 'liebe' Stolz nicht wäre, wäre vieles einfacher. Doch dann wäre es vermutlich auch sehr langweilig bei Thore und Sophie in Island und wir hätten weniger spannende Kapitel zu lesen.

Es nützt nichts! Wir müssen warten bis Du das nächste Kapitel lädst und bis dahin können wir alle über das:
Hätte! Wäre! Wenn!
Wild spekulieren.

Also ich für meinen Teil finde es schon riesig, dass Thore Sophie hinterher geht! Das ist für diesen überaus stolzen Zwerge ...ähm ... Mensch ein großer Schritt des Entgegenkommens. WOW! Thore bekommt von mir dafür ein Bienchen ;-)
Sophie gibt zu ihn zu mögen. Halloho junge Dame, da geht doch noch mehr! Oder nicht?

Wenn sich beide nur eingestehen könnten, dass DIESE Sache zwischen ihnen etwas einmaliges und großes werden könnte, bin ich die Erste die hier buntes Konfetti wirft und ne Party schmeißt. Egal ob es da noch Corona gibt oder nicht ;-))
Doch bei der Geschwindigkeit, die sie aufeinander zugehen, dauert das sicher noch.

Tolles Kapitel, viel Drama - was will Frau mehr. Okay ... ich weiß schon ... doch das ist sicher nicht jugendfrei ;-)

Einen schönen Freitag morgen. Komme gut ins Wochenende und bleib gesund.
Bis zum nächsten mal.
Liebe Grüße von der Hexe.

Antwort von hopfenbraut am 04.02.2021 | 20:17 Uhr
'N Abend liebe Hexe,

endlich kommt mal meine Antwort...sorry für die Verspätung!

Ja, du hast Recht. Dieser bescheuerte Stolz! Bräuchten doch eigentlich beide nur ehrlich den Mund aufmachen und sagen, was jeder Leser eh schon längst weiß, oder?
Aber nein, wir sind lieber weiterhin stur und tun so, als würde kein noch so kleines Gefühl an uns rankommen.
Schrecklich! Und da meine ich sowohl ihn als auch Sophie...Passen schon irgendwie zusammen, die beiden...

Thore bekommt ein Bienchen? :-) Von mir bekommt er einen Königs-Smiley, den gibts von der Klassenleitung meines Ältersten immer wenn man was ganz besonders toll gemacht hat :-D
Ja, man muss schon anerkennen, dass es für ihn ein großer Schritt war, ihr nachzugehen. Gut gemacht, Mr. Oakenshield!

Jetzt mal schauen, ob die beiden es dann doch noch hinkriegen. Happy End müsste ja dann eigentlich schon sein, oder?

Danke dir für dein Review und bis ganz bald!
Hopfenbraut
28.01.2021 | 14:46 Uhr
Hallo liebe Hopfenbraut,

Puh, ganz schön viel Drama. Da stimme ich dir voll und ganz zu. Zu Anbeginn ist die Sehnsucht der beiden so klar und deutlich spürbar, dass selbst die geschlossene Tür diesen Umstand nicht verschleiern kann. Doch dann der große Umschwung und die Panik von Seiten Thores, dass Sophie einfach so abhauen und ihn zurück lassen könnte. Ich konnte mir richtig schön bildhaft vorstellen, wie er Panik schiebt und ihr hinterher läuft ;) Auf alle Fälle sind beide hoffnungslos ineinander verliebt, aber keiner möchte es sich so wirklich eingestehen, weil es vermutlich zu gefährlich wäre Gefühle zuzulassen. Ach Mensch, was tun sich die beiden nur an? Am liebsten würde ich vor allem Thore schütteln, weil er einfach nur kurz den Mund aufzumachen bräuchte und alles wäre paletti, aber nein! ;) Immerhin ist Sophie mit ihrem "Ich mag dich" - Geständnis einen großen Schritt auf ihn zugegangen. Ich hoffe er merkt besser früher als später was er verloren hat. Sophie ist nämlich das Beste, was ihm seit langem widerfahren ist..

Es war mir wie immer eine Freude und ein Genuss! Und danke fürs regelmäßige Update!! (trotz Homeoffice/-schooling uvm)!! :)

Liebe Grüße
Serena

Antwort von hopfenbraut am 04.02.2021 | 20:09 Uhr
Juten Abend liebe Serena (zum Ersten, da kommt noch mehr ;-)),

ja, das Kapitel hat es dramamäßig schon etwas in sich...
Freut mich sehr, dass du dich in Thore hineinversetzen konntest! Hab ihn auch direkt vor mir gesehen, wie er da so aus dem Bett springt und aus dem Fenster späht, während ihm 1000 Gedanken durch den Kopf jagen.
Ach ja, es wär ja eigentlich so einfach, oder? Wenn beide sich öffnen und miteinander reden würden könnten sie sich (und somit auch uns) einiges an Drama ersparen...
Sie will nicht gehen, er will nicht, dass sie es tut und trotzdem kommt es genau so...
Mensch Leute, macht doch einfach den Mund auf! Da krieg ich doch Puls hier ;-)

Warum Thore handelt wie er handelt, wird vielleicht im nächsten Kapitel etwas deutlicher. Und überhaupt, wir wissen ja, wie er ist, oder?
Stur sind definitiv beide...

Ganz lieben Dank für dein Review und "bis gleich" zum Zweiten ;-)

Liebe Grüße
Hopfenbraut
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast