Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Lovis J Sakka
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt) für Kapitel 19:
05.12.2020 | 19:42 Uhr
Liebe LJ,

ich musste ja tatsächlich die Reviewseite wechseln, um mein letztes Kommentar zu finden (um sicher zu gehen, dass ich mich nicht irre!)- Wahnsinn, wie lange ich dich vernachlässigen musste!
Wie hältst du das nur mit mir aus? *kopfschüttel*
Nachdem der Abend endlich frei ist- und ich auch bei mir brav abgearbeitet habe, gönne ich mir also endlich wieder diese tolle Geschichte von dir.

Allein der Titel verspricht ja schon Erholung für unsere tapfere Kagome... Oder halt auch nicht.
Gut, dass Kôga ihn noch gerade erreichte, wäre echt ärgerlich gewesen, obwohl, ob ihn das gejuckt hätte bei der Kohle?
Den Älteren auf jeden Fall, allerdings auch weniger des Geldes wegen. Ich nehme mal an, wenn er rauchte, verwendete er die 1.000 Yenscheine zum Anzünden, oder so ähnlich.
(Sorry, ich kringel mich gerade wegen des Bildes in meinem Kopfe, verzeih, auf was für Gedanken du mich hier bringst *sfz**grin*)

Mei, die arme Ayumi
Klar, so ein Ereignis hinterlässt so seine Spuren, alles Andere wäre unrealistisch und oberflächlich.
Aber der setzte du echt heftig zu...
Ich finde, trotz aller Kürze (Würze und so...) dieser Helikopterszene als Einstieg ist einfach ne Punktlandung. Da ist sofort die Alarmiertheit, die Brenzligkeit da.

Und dann die große Überraschung, Sess´Auftritt- er ist ja direkt am Mitdenken- ich bin baff, Rins Einfluss oder die ehrenwerte Frau Mama? (surreale Vorstellung, zugegeben *räusper*- weiter im Text)
Und dann kam auch schon der Bühnenreife Absturz à la Sturzflug- bäm- und da haben wir ihn, den eiskalten Dämonenfürsten, der seine Schachfiguren in Stellung bringt. Na, ich bin gespannt.
Rückblickend betrachtet, gut, dass Inu sich das "danke" gespart hat- hatte der auch nicht verdient für den Auftritt zuvor.


Oho, nett dargestellt, lieber Inu dafür gibt es entsprechend rechtlich vorgefertigte Fassungen, die man in so einem Fall vorzeigen kann- Kagome unterschreibt das gerne.
Obwohl, mit Geld geht's dort natürlich auch *stöhn*
Wer ist der Fremde? *misstrauisch*
Tjaja, so schlimm es ist, aber es gibt natürlich noch ganz andere harte Brocken zu verdauen als das, was Inu berechtigterweise befürchtet...
Sehr logisch dargestellt, Kôga gefällt mir hier ausgesprochen gut- super mitgedacht, LJ!
Und erst Kagomes Reaktion, diese aufblitzende Bild der Erinnerung, ja, das leuchtet ein, wie ich finde. Man kann sich dann von niemanden erstmal mehr berühren lassen. Das dauert Zeit und braucht viel Geduld.

Haha, Hojo, sehr schön. Mir gefällt, wie Inu sich zurückhält- und natürlich kocht es in ihm, in welchem Mann denn in so einer Situation nicht? Zumal bei einer Kämpfernatur wie Inu eine ist. Natürlich dreht der druch.
Ich muss ja gestehen, seit dem Flug wartete ich nur auf diesen Augenblick, den du in einer wunderbaren Klimax hast im genau richtigen Punkt zusammenlaufen lassen. Meisterhaft.
Klar, das war zu viel.

Was mich beeindruckt hat, war jetzt weniger das schlechte Gewissen, das natürlich zu ihm passt. Das hatte ich erwartet bei ihm, ebenso wie beim Bruder. Und natürlich sehen das Mama und Sôta anders- und Mama Higurashi macht sich auch um ihn Sorgen.
Aber, dass du dieses Gefühl an die 5 Jahrhunderte koppelst- und dann aber betonst, dass das eben jetzt anders ist, das zeigt seine Reifung so deutlich- und ich finde, es passt wie die Faust aufs Auge.
Sehr schön ausgeführt.
Ich hoffe, Inu kann sich beruhigen und nimmt es nicht so schwer. Denn, klar, dass Kagome zur Mama möchte. Das hat aber nichts mit ihm zu tun. Na, mal gucken, wie du oder durch wen du ihn das erkennen und verstehen lässt.

Ich staune, wie behutsam du dich dieser, wie ich finde, Mammutherausforderung stellst und sie meistert.
Traumata zu thematisieren wage ich nur selten, weil ich fürchte, dass sie so viel Tiefgang brauchen, wie ich ihn vielleicht nicht aufzubringen vermag oder die Story kapern sozusagen^^.

Chapeau, meine Liebe!

Und ich hoffe, das nächste Kapitel alsbald angehen zu können- verzeih meine wirklich langsamste Schneckentempo-Schrittchen Aufholjagd...

Danke für den Lesegenuss.

LG
Amalia
die treulose Tomate ...

Antwort von Lovis J Sakka am 05.12.2020 | 20:25 Uhr
Liebe Amalia,

da passen wir uns zeitl. aber gerade recht gut ab, was?^^

Doch schon so lange her?^^' Aber es ist okay.
Dafür hast du ja jetzt einiges an Lesestoff, der dich erwartet u. auf den ich mich, über deine Reaktionen, freuen kann :)

Ja, das mit der Erholung...wird noch ein wenig vor ihr liegen.
Wahrscheinlich eher weniger...
Ich nehme an, wenn er rauchen würde, dann wohl eher die teuren Kuabnischen u. noch eher würde er wohl die 10.000er benutzen^^
Ich finde deine Gedanken immer recht amüsant, das weißt du doch ;)

Ich sagte ja - oder kann man das schon als Vorwarnung bezeichnen? - dass sie nicht ganz so glimpflich davon kommen wird.
Und natürlich wäre alles andere einfach unrealistisch gewesen, hätte ich einfach so den Alltag weiterlaufen lassen.
Auch, wenn dieser Teil eher weniger eine direkte Auswirkung auf die weitere Handlung hat, wenn auch alles mit allem verbunden ist, so konnte ich die Auswirkungen dessen, nicht einfach weglassen.
Genauso wie die Heli-Szene - die kommen ja nicht durch Magie einfach so ins Krankenhaus.

Dachte er denn jemals nicht mit?^^
Er kennt halt so einige Taktiken u. Personalien ;)
Meinst du den Ausweis? Eine charmante kleine Zeichenspielerei.^.< Und sicher wird Kagome das gerne genauso sehen, mit der Freundin :)
Wenn du den guten Ambrosio meinst? Da müsstest du schon Miroku fragen - der wird dir das sicherlich gerne sagen^.<
Natürlich ist Koga auch weiterhin an ihrer Seite u. versucht, auf alles zu achten. So auch auf einen aufgebrachten Hanyo, der vor Sorge wohl fast aus allen Nähten platzt.

Oh, du meinst seinen kleinen....lautstarken Nervenzusammenbruch auf dem Dach?
Wie sonst sollte er, in der Neuzeit, seinen Gefühlen Ausdruck verleihen können, wenn nicht auf die altmodische Art u. Weise?

Du hast ja noch einige Kapitel vor dir, eine Menge herauszufinden.
Manchmal hat einige vergehende Zeit, auch Gutes an sich.
So sitzt du nicht ganz so auf glühenden Kohlen u. kannst dich in Ruhe durchwelzen^^

Ja, es ist nicht ganz einach, etwas, das man nie erlebte, einigermaßen erfahrbar anzugehen.
Aber ich hoffe, es einigermaßen gut getroffen zu haben.
Kagome u. allen Beteiligten, genug Zeit für alles gegeben zu haben, wieder auf die Beine zu kommen.

Ich freue mich über jeden Kommentar v. deiner Seite.
Daher kannst du es beruhigt in deinen Zeitplan einbinden, wie es dir passt.
Aber spätestens, wenn die Story nächstes Jahr abgeschlossen sein wird, musst du dich dann ja nicht mehr unter Druck fühlen, weil du dann in Ruhe alles durchlesen kannst.

Du bist keine treulose Tomate^^ Höchtens eine sehr beschäftigte :)

LG LJ
28.10.2020 | 06:35 Uhr
Wunderschönen guten Morgen :)

Ich habe Sesshoumarus Familiensinn wohl tatsächlich ein wenig unterschätzt. Wobei ich mir nicht sicher bin wie die Andeutung zu Sesshoumarus kaltem Lächeln am Ende der Szene zu deuten ist? :D
Aber ich werde es sicher erfahren.

Nun ja ich dachte dass Inu schon auch irgendwie bei Koga ein versagen sieht - wenn es auch nicht rational sein mag. Da habe ich ihn wohl unterschätzt :)

Kagome hat jedenfalls noch eine Menge zu bewältigen, von Ayumi ganz zu schweigen.
Ganz klar, dass sie jetzt erst einmal zu ihrer Familie möchte.

Das wird sicher auch für Inu eine schwere Phase...

Antwort von Lovis J Sakka am 28.10.2020 | 08:24 Uhr
Ohayo,

am Morgen zuerst zu sehen, neue Reviews zu haben - da kann es doch nur ein guter Morgen sein :)
Du bist aber früh auf.

Wenn du noch ein bisschen Wartezeit bis Ende der Woche aufbringen kannst, wirst du es^^
Aber zumindest kannst du ja jetzt die Aussage, hinter seiner Aussage verstehen.

Er hat seinen Auftrag ja erfüllt - er wollte sie beschützen.
Die Gegner waren nur in der Überzahl. Außerdem ist InuYasha ja wohl der letzte, der jmd. vorwerfen kann, dass ihm Kagome abhanden kam^^'

Leicht wird es für keinen v. ihnen.

LG LJ
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
09.10.2020 | 15:57 Uhr
Da Hat Kagome Wahrlich Ein Trauma Von Getragen
Inu Kommt Gar Nicht Gut Damit Klar Was Kagome & Ihrer Freundin Angetan Worden Is
MISS KAEDE
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast