Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Lovis J Sakka
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt) für Kapitel 17:
27.10.2020 | 15:30 Uhr
Weißer Hund? Wie treffend :D
Ohje, das klingt als wäre der Urlaub vorbei...

Nicht nur das - du fährst die richtig großen geschütze auf. Entführung von Leuten die definitiv nicht vor Mord zurückschrecken. Ich habe echt fest damit gerechnet, dass Koga den Talisman runterreißt und die Typen zerlegt - zumindest hab ich mir das gewünscht, bei deren Brutalität o.o heftiger shit

Mal abgesehen von der Tragik der Situation und der Angst die Kagome haben muss: inu yasha wird einen intensiven kontrollzwang entwickeln wenn das überstanden ist

Aber du hast mich erwischt - ich hätte beim besten Willen nicht gedacht, dass dieses PR-Desaster SOLCHE Ausmaße annimmt. Ich ziehe meinen unsichtbaren Hut vor deiner Planung ;)

Diese Vorkommnisse sollten das brüderliche Verhältnis vermutlich nicht verbessern.
Sesshoumarus Pragmatismus macht mich alle :'D

Beeindruckende Auflistungen aller Entführungen. Aber sehr wahr, Kagome ist einiges gewohnt, aber diesmal ist sie auch sehr weit weg von Inu Yasha.

Ich bin ganz gespannt wie du die Situation auflöst :)

Saftige... Forderung...

(BTW - entschuldige die teils recht knappen Rückmeldungen, aber ich freu mich grad einfach mal ein wenig aufholen zu können^.^)

Antwort von Lovis J Sakka am 27.10.2020 | 16:00 Uhr
Konnichiwa,

da ist es ja wieder. So schnell eines deiner tollen Reviews :)

Ja, fand ich auch, als ich noch mal kurz drüber nachdachte^^
Aber das dachte ich mir nicht aus - das ist die Übersetzung des Namens der Stadt.
Ist doch wirklich schön, wenn sich im Kosmos alles zusammenfügt, wie es passt u. dann wohl sein soll, nicht?

Wirklich Urlaub war das ja von vornherein nicht.
Kagome wurde ja zum arbeiten dorthin geschickt.

Ganz Südamerika ist halt kein leichtes Pflaster.
Da gibt es die ein o. anderen Gangs, die die Gegend in Atem halten. Auf die ich bei meinen Recherchen stieß.

Schätzt du ihn wirklich als so labil ein, dass er diesem verfallen könnte?^^'

Ganz abgeschlossen ist dieser kleine Arc ja noch nicht.
Ein paar Wurzeln fressen sich noch ein bisschen weiter durchs Geschehen ;)
Ich hatte auch recht viel Spaß dabei, als ich das schrieb.
Arigato für deine ehrerweisende Geste vor mir - dafür verbeuge ich mich dankend vor dir.

Tut er das?^.^
Ob dich auch seine Reaktion alle machen wird, die sich hinter seinen noch zu sprechenden Worten, verbirgt?

Findest du auch, ja?
Als ich die alle noch mal durchging, war ich, ehrlich gesagt, auch recht überrascht, dass es doch so viele waren^^'
Und bis jetzt lässt InuYasha, vor dem Background all dieser Ereignisse, einen Kontrollzwang, ja iwie vermissen.
Aber wie wahr, Kagome wurde schon recht oft....geKagomenappt. Das härtete wirklich gut ab.

Bis jetzt hast du noch genug Kapitel vor dir, die einiges auflösen werden.

Wo's viel zu holen gibt...

Kein Ding.
Ganz so, wie es dir gerade in den Kram passt.
Ich freu mich auch so, dass du gerade so viel am Stück aufholst O.O
Und auch so lässt du mich ja recht gut an deinen Gedanken zu meinem Geschreibsel teilhaben.
Es ist immer noch um einiges ausführlicher, als man v. Reviews sonst so gewohnt ist.

LG LJ
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
25.09.2020 | 22:51 Uhr
Da War Inu Aber Richtig Geladen Vor Wut Wegen Der Entführung Von Kagome & War Recht Agressiv Gegenüber Sess & Seiner Mutter
Der Fürstin Des Westens
MISS KAEDE

Antwort von Lovis J Sakka am 26.09.2020 | 07:20 Uhr
Hey liebe MISS KAEDE,

erst mal vielen lieben Dank, dass du schon so lange dabei bist u. alles aufmerksam verfolgst u. reviewst.
Ich freu mich wirklich über so tolle Leser, die so lange dran bleiben.

Und du kannst dich ruhig trauen, deine Reviews ausführlicher zu schreiben. Und mich an deinen Gedanken zu meinen Ideen teilhaben zu lassen.
Ich reiße dir bestimmt nicht den Kopf ab, okay?^.<

LG LJ
25.09.2020 | 17:15 Uhr
Liebe LJ,

was ein toller Einstieg. Mir haben die ersten Zeilen schon in der Formulierung so sehr gefallen- ich nehme an, weil so ein Ergebnis ja auch mit Spannung erwartet wird. Da passen die kurzen Sätze (Parataxen^^) super dazu.
Eine winzige Kleinigkeit vielleicht anstatt "besetzt" "bewohnt" war/wurde?
Ein nettes Bild, das du da von der "kleinen" Gemeinde zeichnest- egal wie klein, wenn man es ausgräbt, bedeutet einem auch die winzigste Keramikscherbe etwas (mir nur, solange sie diagnostisch ist)^^, würde ich mal wagen zu behaupten.

Ja, typisch Kagome- klar, dass da Kôga sofort nervös wird. Recht so- und dennoch, der wird die nicht klein kriegen. Wir kennen ja das Mädchen^^
Netter Auftritt der Tätowierten- sehr selbstbewusst. Macht gleich die richtige Stimmung...
Ich denke ja, dass Kagome da schon auf ihn hören würde- und geht. Das hat sie bei Inu Yasha ja auch immer gemacht, sofern sie keine Möglichkeit zum Eingreifen sah. Eigentlich greift sie ja dann ein, wenn sie glaubt Inu helfen zu können/müssen. Für mich war es daher nicht sonderlich überraschend, dass sie Kôgas Wunsch/Befehl folgt, zumal Ayumi sich ja nun wirklich nicht verteidigen kann. Mann oh Mann, was eine aufregende Szene, gut geschrieben :) Sehr angenehm zu lesen - endlich.
Und Drama pur. Echt brutal, und die Art, wie du es geschrieben hast, eben mit knappen Parataxen- äußerst effektiv. Was ein Mist. Hat sie gut erkannt, passt zu ihr, wie im Anime, dieser Geistesblitz!
Und klar ruft sie nach Inu Yasha. Der wird ausrasten!

Ok, also die Männer, die sie entführten sprachen Japanisch oder wurden übersetzt von Ayumi? Nur, die haben das Japanisch dann verstanden, richtig? Oder sprach Kôga mit Kagome Englisch, bzw. hat Ayumi das übersetzt ins Spanische? Weil sie ja jetzt Englisch angesprochen wird. Wieder nett, btw, die Szene jetzt zu lesen^^.

Immer ein Nachteil, wenn man die Landessprache nur gebrochen versteht... Sfz.
Oho, also so schief kann das also auch gehen- wow, LJ, guter Wendepunkt, und was ne bittere Erkenntnis. Inu wird sich selbst zerfleischen, natürlich nicht, ehe er sie nicht sicher zurück weiß. Ach Herrje- Sesshô, das sieht übel aus...
Guter Perspektivenwechsel mit der Mailbox- genial!
Gott, man sieht ihm regelrecht zwischen den Zeilen die Gesichtszüge entgleiten, mM.
Und gekonnt der Vergleich zu Hoshiyomis Klinge/Macht- die Experten, ich sag es ja immer^^

Was ne Folter, die eigene Freundin leiden hören zu müssen- sicher nicht ihre beliebteste und bei Leibe nicht ihre beste Methode, aber für ein Leben voller Albträume sollte es ausreichen!

Ist Himiko irre, das laut zu sagen? Sie haben so wirklich null Verständnis, richtig? Arg. Sesshômaru, ich bin, gelinde gesagt, echt enttäuscht von dir. Papas und Tenseigas Lektionen, Kagura - alles für die Katz´. :D Ich bin gespannt, was du da noch draus drehst, LJ...^^

Genial und wirklich schön zu lesen, wie sie an ihre Abenteuer mit Inu Yasha denkt. Sehr glaubhaft wie ich finde, dass sie sich in diesen schweren Stunden ihre Erfolge/Siege in Erinnerung ruft, sich motiviert und bei der Stange hält- tapfer Kagome, halte durch! Inu muss nur wieder klar denken können, dann wird das schon. Zumindest dabei sollte der Herr Eisbruder eine Hilfe sein- sofern er ihn lässt.^^

Toll und sehr aufmerksam beschrieben, wie Kagome nach der Folter aussieht. Die Auswirkungen der Misshandlungen. Mir kämen da noch ganz andere Befürchtungen, aber ich denke, das reichte Inu erstmal. Echt eindrucksvoll.
Und ja, was ne Sch***e. Inu, komm in die Puschen!

Super Kapitel, mehr bleibt mir dazu nicht zu sagen.

Ich freu mich auf nächste Woche Freitag- es nimmt gehörig Fahrt auf!

Es grüßt dich ganz lieb,
Amalia

Antwort von Lovis J Sakka am 26.09.2020 | 07:18 Uhr
Liebe Amalia,

und wieder lernte ich durch dich ein neues Wort^^
Sie wurde aber nicht bewohnt. Die Übersetzung aus dem Artkl. sagte besetzt. Weil diese Stadt soweit ich weiß, das auch wurde. Von anderen Maya-Königreichen.
Ja, die Funde wiesen daraufhin, dass die Menschen damals so lebten.
Und schön, wenn dir der Einstieg gefiel. Ich wollte jetzt nicht, zu Ungunsten des eigentl. Inhalts, den archäologischen Teil nicht mehr so weit ausdehnen. Dann wäre es sicher zu viel Text geworden.

Ich gehe einfach mal davon aus, dass die so drauf sind. Wahrscheinlich noch wesentlich unfeundlicher.
Es gibt halt auch Situationen, in denen auch ihr Dickkopf einsehen muss, dass es besser ist, einigen Befehlen zu folgen. Und sie wollte ja auch Ayumi in Sicherheit bringen. Hat nur nicht so geklappt...
Wie soll ich denn, an der Stelle, dein 'endlich' werten? Weil jetzt der spannende Teil kommt?
Ich glaube, ich war noch nicht brutal genug. Anhand dessen, was ich über sie las...
Meinst du denn, er ist genug ausgerastet, wie ich es geschrieben hab?^^'

Meinst du jetzt, als sie ankamen u. sagten, dass man Kagome den Wunsch doch erfüllen sollte?
Ich denke, das schrieb ich, dass Ayumi das übersetzte?
Und nein, Kagome sprach mit Koga nicht Englisch. Aber es stand doch auch im Text, dass sie anhand der Gesichter u. Reaktionen wussten, dass sie abhauen wollten.
Aber vlt. wird die Stelle später auch klarer, wenn du erfährst, wie sie gerade auf Kagome kamen. Denn warum sie ausgerechnet da auftauchen u. sie entführen, das hast du mich nicht gefragt^^
Alles entfaltet sich mit der Zeit...

Naja, ich dachte mir, dass der eine das abhört, was der andere ihm drauf spricht^^
Ja, als ich das schrieb, hatte ich ungefähr den Gesichtsausdruck v. ihm vor Augen, als er damals sah, dass Hoshiyomi sie hat. Und dachte mir auch, dass das ein sehr lähmendes Gefühl sein muss, einen geliebten Menschen in so einer Situation zu wissen. So beschrieben viele Menschen in solchen Situationen das ja auch. Und da kam mir der Vergleich passend vor.

An der Stelle war ich zwar fieser, als in der ursprüngl. Fassung, aber noch zu nett. Für das, was ich weiß, was sie mit ihren Geiseln normalerweise anstellen.
Aber was meinst du an der Stelle mit ' sicher nicht ihre beliebteste und bei Leibe nicht ihre beste Methode'?
Auf jeden Fall wird der Aufenthalt auch noch ein Nachspiel haben.

Du kennst die beiden doch. Immer kühl mit allem frei raus, was einem gerade durch den Kopf geht. Eben absolut rationale Realisten, die beiden.
Und iwo haben sie auch recht, oder nicht? Du kannst in dieser Situation nicht wissen, in welchem Zustand der Entführte ist. Deswegen haben die USA auch ihr Credo, niemals zu verhandeln.
Eigentl. ist es auch unlogisch, an der Stelle, wie mir gerade durch den Kopf geht, dass sie Ayumi überhaupt mitnahmen u. am Leben ließen. Sie ist für sie, eigentl. gar nicht v. Nutzen. Ich wollte sie nur nicht killen.
Man kann es auch so sehen, dass sie sie mitnahmen, weil die Männer, Kagome ja noch nicht anfassen dürfen...

Lass dich v. ihm überraschen, so viel sag ich dir zumindest - weil ich ja ein netter Mensch bin^.<
In der ''Haft'' der Katzen war sie ja auch äußert stur, trotzig u. widersinnig. Sie lässt sich doch nicht v. so einem kleinen Gefängnis aus der Ruhe bringen.
Ich wiederhole an der Stelle: Lass dich überraschen...

Natürlich muss sie iwie danach aussehen. Sie wollen ja Druck aufbauen, um die Kohle zu kriegen.
Deine Befürchtungen kann ich mir denken. Aber noch brauchen sie ja noch. Da wäre es nicht vorteilhaft, das Druckmittel schlecht zu behandeln.

Arigato, dass es dir so gut gefällt.
Und lass dir gesagt sein, dass ich wegen dem, was nächsten Freitag kommt, auch schon ganz aufgeregt bin, was du dazu sagen wirst.
Ich kann es jetzt schon selbst kaum erwarten u. krieg dabei Puls^^'

Und zu dem, was danach kommt, vor allem das Ende des Urlaubs, kann ich dir schon mal sagen: Welcome to the rollercoaster.
Dir wird da wahrscheinl. noch das Herz explodieren u. der Kopf wegfliegen^.<

LG LJ
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast