Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Lovis J Sakka
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt) für Kapitel 14:
27.10.2020 | 11:52 Uhr
Inu Yasha als Geschäftsführer ist eine Sache, natürlich ein ähnlich reizvoller Gedanke wie Sesshoumarus gesellschaftliche Stellung in die moderne zu übertragen - das ungezügelte Temperament darf aber einfach nicht fehlen. Aber bei dem was er grad über Kagome lesen durfte auch einfach kein Wunder...

Sesshoumarus timing könnte ja nicht besser sein...
Und er kommt nicht in bester Stimmung und wieder einmal nicht ganz falschen Argumenten. Wobei Inu da auch nicht Unrecht hat.

Grundsätzlich mal wieder was allgemeines: deine Dialoge sind sehr nachvollziehbar und einfach nah an den Charakteren :)

Aber wenn Mutti schon in den startlöchern steht... ^^ ob der Plan aufgeht oder die Gerüchte noch mehr schürt?

Inu muss ja durchdrehen wenn Kagome ausgerechnet mit Koga nach Mexico reist :D
Na, mal sehen was du dir da überlegt hast... :)

Antwort von Lovis J Sakka am 27.10.2020 | 14:05 Uhr
Hi,

erst mal ein herzliches arigato für deine vielen Reviews heute, an der Stelle :)

Bei der Story gab es eine Menge reizvoller Gedanken u. Vorstellungen für mich^^
Sess in diese Gesellschaft zu übertragen, finde ich immer ein bisschen knifflig. Weil dieser Eisblock ja niemanden in seinen Kopf sehen lässt.
Aber ich halte ihn immer für recht überlegt, weitsichtig u. rational genug, sich soweit an die Menschen anzupassen.

Die Schlagzeilen... Ich denke mal, ich traf den Ton der ganzen widerlichen Klatschpresse ganz gut, die täglich so über Promis ausgekippt wird, oder?
War ich vlt. sogar noch zu nett?

Mit Timing u. Argumenten meinst du sicher dieses reizende Gespräch in seinem Büro?^^'

Wirklich? Arigato.
Ich wünsche mir beim schreiben immer, dass ich sie gut treffe u. es gut wiedergeben kann :)

Ja, Himiko kriegt später auch noch ihren Part in dem Ganzen, keine Sorge.
Zu Plan u. Gerüchten... Alles entfaltet sich mit der Zeit.

Koga ist wohl weniger sein Problem, als viel mehr das Reiseziel.
Aber das wirst du ja noch ''sehen''. Ich sehe nur...großes Unheil am Horizont aufziehen...

LG LJ
06.09.2020 | 12:36 Uhr
Liebe LJ,

ich weiß, ich bin spät dran! Verzeih.
Also die Presseheadlines waren ja mal echt toll- wie aus dem Leben gegriffen. Auch die Entscheidung, diese Kursiv zu setzen, fand ich sehr angenehm.
MM passend, damit einzusteigen- ich fühlte mich gleich wie im Hier und Jetzt. Das hast du also gut eingefangen und wiedergegeben- Chapeau!
Klar, dass Kagome damit nicht gerechnet hat. Wer kann das schon, der das nicht selbst am eigenen Leib erfahren hat?
Auf den Advocatos diaboli wäre ich ja gespannt, hast du da wen im Kopf aus dem Inuverse? *Offtopic ende* *räusper*
Der Streit der Brüder nachvollziehbar- und ein Glück nur verbal. Klar, dass Inu da auszuckt, genau IC. Sinnlos umso besser der Abgang seiner Eisigkeit, auch wenn seine Fassade für den Moment weniger gut hielt, ich liebe diese Momente, wenn vorsichtig daran gerüttelt wird- fand, das hast du gut dosiert getan. Er war er. Seine Argumente, ja schlüssig, aber halt auch nicht mehr, woher soll er es auch verstehen... (je nachdem natürlich, welche weitere Rolle man Rin in seinem Leben zugedacht hat).^^

Klar, dass da Kagome nur mehr ins Büro flüchten kann. Realistisch die Sorge Anzus, ein wenig Sango, wie beruhigend in diesem Moment.
Umso weniger überraschend, dass Inu Yasha auf und davon ist, sobald er hört, wohin Kagome gerufen wurde.
Eine schlüssige Erklärung, wie du sie nach Mexiko schaffst :) *schmunzel*
Er nennt sie sein Weibchen? *kicher* klar, dass der da nichtmal mit der Wimper zuckt*lol* Ok, akzeptiert hat er schonmal, nach gut 500 Jahren *räusper*

Meinen Respekt auch für die Abschiedsszene am Flughafen, sehr gefühlvoll und nie zu stark ins Kitschige abgleitend- das finde ich, ist nicht so leicht. Bei dir hier las es sich wie eine deiner leichtesten Übungen :)

Man merkte ja bereits an Inus Reaktion, dass Mexiko anders ist, sagen wir es mal so. Ob ihr da die Karte eine Hilfe sein wird?*schmunzel*
Ich hör mal besser auf mit den Andeutungen und freue mich auf Freitag.

Hab eine angenehme Woche- wir lesen uns.

LG
Amalia

Antwort von Lovis J Sakka am 06.09.2020 | 13:22 Uhr
Hi Amalia,

ist okay. Sicher hattest du viel zu tun.

Geschriebenes, sollte ich, meiner bescheidenen Meinung nach, immer vom eigentl. Text absetzen. Man muss das ja auseinander halten können.
Und schön, wenn sie dir gefallen. Ich dachte schon, ich wäre vlt. sogar noch zu harmlos gewesen. Im Vergleich zu dem, was manche Real Life-Medien ja so gern schreiben...
Der betreffende Anwalt wird auch noch auftauchen, keine Sorge. Aber erst später. Juristenschlacht mit der Presse findet hier doch eher off-cam statt.
Wie könnte Inu auch nicht austicken, wenn es m Kagome geht?^^
Und natürlich interessiert seine Eisigkeit iwelche persönl. Belange doch eher bescheiden.
Schön, wenn du findest, dass ich ihn gut getroffen habe :)

Naja, ich bin der Meinung, sicher vererben sich auch einige Charaktereigenschaften.
Trotz allem der letzten Jahrhunderte halt doch noch immer ganz Yokai^^

Ernsthaft?! Du findest nicht, ich werde nicht zu kitschig u. es wäre meine leichteste Übung?^^'
Wo ich doch nie unparteiisch sein kann, wenn es um die beiden geht... Manchmal hab ich schon das Gefühl, ich übertreibe und gehe zu sehr OOC.
Aber vlt. wirst du das im späteren Arc noch anders beurteilen^^'

Seine Karte wird ihr zwar auch helfen, aber auch andere Dinge mit sich bringen.

Hab du auch eine angenehme Woche u. freue mich, wieder hier v. dir zu lesen.

LG LJ
04.09.2020 | 15:50 Uhr
Oh man, was für Auswirkungen doch so ein kleiner, harmloser Ausflug haben kann!

Gott die zwei tun mir so unendlich leid, haben sie doch grade erst wieder richtig zueinander gefunden und dann werden sie schon wieder auseinander gerissen!

Aber vielleicht ist das wirklich das beste um auch ihren Ruf wieder rein zu waschen!

Sesshoumaru wird sich wohl auch nie ändern, er ist und bleibt neunmal ein daiyokai, da macht es auch nichts, dass er als Mensch auftritt!

Und InuYasha wie gehabt ein Hitzkopf!

Aber die Abschiedsszene war zu rührend!
Ich hoffe sie bleibt nicht zu lange weg und kommt heile wieder!

Lg

Antwort von Lovis J Sakka am 04.09.2020 | 16:41 Uhr
Glaub mir, einfach nur das Land zu verlassen, wird noch die harmloseste Auswirkung davon sein^^'

Sie bleibt ja nur ein paar Wochen.
Und sie kommt auch etwas schneller zurück, als ursprünglich geplant.

An so einer Neuentdeckung teilzuhaben, kann ja auch sehr förderlich für die Karriere sein.
Und vlt. kommt sie ja so auch auf ein paar andere Gedanken.
Allein ist sie ja auch nicht, hat ja gute Freunde bei sich.

Nicht nur ein Daiyokai, sondern nun auch Firmenboss eines riesigen Konzerns.

Manches ändert sich auch halt in 500 Jahren nicht bei ihm.
Vor allem zwei Dinge nicht: Sein Temperament u. sein innerer Drang, Kagome bei sich zu haben u. sie beschützen zu wollen.

Ich kann dir so viel verraten, dass sie nicht so lange bleibt wie gedacht. Aber heile...ist ein sehr dehnbarer Begriff^.<
Wobei sie noch rehct glimpflich davon kommen wird.

LG LJ
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
04.09.2020 | 14:55 Uhr
Da War Inu Aber Nicht Sehr Angetan Von Sess Vorschlag Kagome Ins Ausland Zu Verlegen Damit Sie Von Den Assgeiern Der Presse In Sicherheit Ist
MISS KAEDE
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast