Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Nesaja
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
21.06.2022 | 18:14 Uhr
Liebe Nesaja,

die Geschichte mit ist wirklich süß. Wie schön, dass Petrus die Sorgen des kleinen Sterns genauso ernst nimmt wie die des müden Mondes und dann eine für alle passende Lösung gefunden wird.

Dafür gibts auch ein Sternchen und ein Herzchen.

Ganz liebe Grüße
Polana

Antwort von Nesaja am 21.06.2022 | 19:42 Uhr
Liebe Polana,

die Grundidee zu dieser Geschichte entstand, als ein ehemaliger Marinekapitän eines argentinischen Segelschiffes, ich glaube, es war ein Dreimaster, mir erzählte, dass der Mond jeden Tag etwas später aufgeht und zwischendurch gar nicht zu sehen ist. Da dachte ich mir, der muss ganz schön müde sein...
Das Herzchen nehme ich für mich, und den Stern hänge ich zu den anderen, da kann er dem müden Mond dann zuzwinkern.

Gute Nacht und Sternenglanzträume,
Nesaja
23.01.2022 | 21:59 Uhr
Liebe Nesaja,

das ist ja eine wunderschöne märchenhafte Geschichte. Richtig gut erzählt für kleine und große Leser oder Zuhörer.
Ich hatte deine Geschichte heute in meinen Leseempfehlungen und sie hat mir sogleich ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.
Gern schicke ich deinem kleinen Stern Unterstützung in Form eines Empfehlungs-Sternchens, damit er während der "Mondpause" auch richtig hell funkeln kann.

Liebe Grüße
Jeany

Antwort von Nesaja am 24.01.2022 | 00:05 Uhr
Liebe Jeany,

in den Leseempfehlungen, wie aufregend!
Die Geschichte ist schon, ach je, ungefähr 25 Jahre alt... und Mond und Sterne finde ich immer wieder aufs Neue wunderschön.

Ich schicke Dir ein Lächeln zurück,
liebe Grüße
Nesaja
05.04.2021 | 19:43 Uhr
Liebe Nesaja,

das ist ja ein wunderschönes Märchen, das hat mich sehr berührt!

Ich werde mich peu à peu mal durch dein schönes Geschichten- und Gedichtesortiment lesen, bin ganz angetan schon vom Überfliegen und von dem, was ich gestern schon gelesen habe!

Liebe Grüße
Monama

Antwort von Nesaja am 05.04.2021 | 21:19 Uhr
Liebe Monama,

diese Geschichte habe ich vor vielen Jahren geschrieben, als mir ein pensionierter Kapitän erzählte, dass der Mond drei Nächte lang nicht
zu sehen ist. War mir gar nicht bewusst.

Danke, ich freue schon darauf,
hab noch einen schönen Abend
LG
Nesaja
29.06.2020 | 21:48 Uhr
Eine wirklich sehr schöne kleine Geschichte, sie zeigt das Probleme wenn man sie ausspricht auch verändert werden können.
Leider etwas sehr kurz, ich hätte lieber noch etwas mehr davon gelesen. :)

Antwort von Nesaja am 04.07.2020 | 00:16 Uhr
Hallo Tankli,
es freut mich, dass dir die Geschichte gefallen hat. Ich habe sie vor vielen Jahren geschrieben und war mir nicht sicher, ob ich sie ausbauen kann. Ich habe es zumindest versucht.... Falls du sie lesen möchtest, ich nenne die neue Version mal Sternentränen und Mondstaub.
LG
Nesaja
29.06.2020 | 17:09 Uhr
So eine süße kleine Geschichte *-*
Am Anfang konnte einem der kleine Stern nur leid tun D:
Umso schöner war es dann zu sehen das dem Mond geholfen wurde und der kleine Stern drei Tage lang besonders hell scheinen darf :D
Echt schön das hätte sicher wenn man das weiter ausschreiben würde ein kleines Kinderbuch sein können =)
Lg. MagerMilchSchokix3

Antwort von Nesaja am 04.07.2020 | 00:22 Uhr
Hallo,
schön, dass dir meine Geschichte gefallten hat. Als ich gerade deine review las, kam noch eine zweite. Ihr findet beide die Geschichte zu kurz? Ich habe mir ein paar Tage Gedanken gemacht und daran herumgebastelt und hoffe jetzt, den Ansprüchen gerecht werden zu können. Über eine neue review zu der neuen Version der Geschichte würde ich mich freuen, natürlich auch über Kritik. Der Titel lautet Sternentränen und Mondstaub.
LG
Nesaja
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast