Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: midnightmind
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt) für Kapitel 1:
09.06.2020 | 20:57 Uhr
Hallöchen,

auch wenn ich jetzt hier nicht mehr so oft unterwegs bin, eine Geschichte um Rusty muss ich einfach lesen.

Ich finde du fängst die Geschichte gut an, man wird ganz behutsam eingeführt. Wenn echte Menschen auf die "Zugmenschen" treffen, muss ich zwar immer tief durchatmen, aber das ist ja eine Sache der Gewöhnung. Ich finde auch, dass du hier einen interessanten Aspekt eingeführt hast: statt dass Menschen und Züge nur so nebeneinander her leben (was ja schon immer etwas seltsam ist), sind die Züge etwas "Meldenswertes". Dadurch wird eine etwas bedrohliche Atmosphäre geschaffen, was mir gefällt.

Christina hat mir am Anfang sehr gut gefallen, dann wurde sie mir etwas zu schnell wieder zum "Opfer", was Hilfe brauchte. Aber ich hoffe mal, dass sie doch eine starke Hauptfigur ist, somal sie ja an sich auch die Lokführerin ist.

Dass sie da am Anfang das Licht nicht extra anschalten wollte empfand ich als etwas seltsam. Würdest du nur mit der Handytaschenlampe leuchten, wenn du in einem dunklen Depot nach etwas suchst? Klar, das war wegen des Gruseleffekts, aber den hättest du doch auch anders haben können, indem sie z.B. den Lichtschalter nicht gleich findet im Dunkeln und dann die Hand ertastet (durch die Absätze die ihre Gedanken beschrieben, zwischen "sie sucht den Lichtschalter" und "sie tastet über die Wand" war ich übrigens etwas irritiert, warum sie letzteres macht, kann aber auch daran liegen, dass ich beim Lesen etwas müde war.)

Mir fiel noch auf, dass du manchmal Aussagen als Teilsätze/Aufzählung von Sätzen schreibst, die ich eher als einzeln stehende Sätze lesen würde,
z.B. "Sobald die Schritte auf dem Betonboden draußen verklungen sind seufzt sie auf, der Chef ist alles andere als eine Schmuse-Katze [...] "
oder hier: "Die Tür hinter ihr fällt zu und sie bleibt stocksteif stehen, irgendwas hat sich in den letzten Minuten hier verändert." - da hätte ich anstelle des Kommas einen Punkt gesetzt, um dem neuen, vom ersten unabhängigen, Satz mehr Wucht zu verleihen.

Lobend möchte ich noch die vielen Absätze erwähnen. Dadurch gefällt mir der Text schon rein optisch sehr gut. Ich empfand das Kapitel von der Länge her optimal. Es hätte von mir aus sogar kürzer sein können.

Nun, ich werde dann demnächst mal das nächste Kapitel lesen.

Bis dahin, liebe Grüße
Tilajasar

Antwort von midnightmind am 10.06.2020 | 10:21 Uhr
Hallo liebe Tilajasar! :)

Ich freue mich grade sehr deinen Namen hier zu lesen! Hoffentlich lohnt es sich die Geschichte zu lesen, ich werde mir auf jeden Fall Mühe geben sie spannend zu halten.

Für mich war es beim Schreiben meiner ersten Fanfiktion hier selber sehr ungewohnt beide Welten aufeinander treffen zu lassen. Irgendwie habe ich immer ein leichtes „Transfomers-Feeling“, wenn ich das so schreibe. (Ich weiss gar nicht ob du die Serie / den Film kennst, aber es geht um ‚Roboter‘ die Gestalt annehmen von Autos, alles wirr zu erklären)
Jedoch ist es tatsächlich eine Sache der Gewöhnung, ich hoffe du kannst dich schnell eingewöhnen.
Wir Menschen haben Angst vor Veränderungen, somit auch wenn eine neue Spezies erscheint. Leider sind wir auch genauso gierig und alles was Geld macht wird benutzt, wieso auch nicht diese lebendigen Züge?

Die liebe Christina wird sich durchsetzen, immerhin ist sie die „Chefin“ von Rusty, auch wenn sie mittlerweile weiss die Dampflok könnte ihr in die Quere kommen währten sie fährt.

Tatsächlich würde ich mir den Weg bis zur Garderobe mit meinem Handy beleuchten, zumindest auf meiner Arbeitsstelle habe ich das oft gemacht, wenn ich mal wieder was vergessen habe. (Ich muss aber auch sagen: der Lichtschalter war in der Mitte des Ladens)
Ich werds mir auf jeden Fall merken! Obwohl es ja eigentlich keinen Gruseleffekt mehr geben sollte, jetzt weiss sie ja eigentlich was sie da erwartet.

Darauf werde ich auch mehr achten! Ich danke dir auf jeden Fall für diesen Tipp! Irgendwie habe ich es nie so richtig mit Satzzeichen und wo man diese richtig einbaut etc...deswegen schätze ich es sehr, wenn mich jemand auf etwas aufmerksam macht wie früher einen Punkt zu setzen!

Die Absätze versuche ich nun wirklich durchzuziehen, denn es ist auch viel ‚leichter‘ einen Schreibfehler zu finden. Freut mich wenn es optisch auch einen Unterschied macht und du diesen magst!

Ich wünsche dir ganz viel Spass dabei!

Liebe Grüsse
Lexi <3
06.06.2020 | 22:16 Uhr
HalliHallo,

So hier kommt mein Review:

Das war Mal ein echt ganz guter Start in das Kapitel und die Geschichte!

Dass du erklärst, wie die Frau (Christina? Ich kann mir immernoch keine Namen von OCs merken) überhaupt zu ihrem Beruf als Lokführerin gekommen ist, fand ich echt schön, das war auch wirklich schön geschrieben!

Wie schaffst du's nur immer, dass entweder deine OCs in die Zugwelt oder die Züge zu deinen OCs kommen, ich hätte nie gedacht, dass ich sowas Mal lesen werde haha

Interessant, interessant, wobei ich mich an Christina (?) noch gewöhnen muss, das geht mir aber bei so gut wie allen OCs am Anfang so, deswegen schreib ich auch selbst keine Geschichten mit ihnen ┐( ∵ )┌

Der Cliffhänger am Ende ist echt ganz gut, ich bin auf jeden Fall gespannt!

Viele liebe Grüße
Ann<3

Antwort von midnightmind am 06.06.2020 | 23:19 Uhr
Naaa!

Danke dir!

Ja die berufliche Geschichte der lieben Christina (alias Chrissy) musste ich reinschreiben, vor allem weil ich nen Plan habe (falls ich diesen wirklich genau verfolge)

Ich finds irgendwie einfacher, bei den Hoppern war es ja „normal“ das die Loks und Wagons durch die Strassen gingen & lebendig waren, aber ich fand das so schrecklich zu schreiben...xD

Ich hoffe du gewöhnst dich schnell an sie! Irgendwie liebe ich OC‘s (vor allem meine Mia), ich benutze OC’s seitdem ich denken kann haha

Gut wenn du gespannt bist, war ja auch mein Ziel!
Danke für dein liebes Review!

Liebe Grüsse
Lexi <3
06.06.2020 | 21:57 Uhr
Hey , wirklich eine sehr tolle Geschichte und ein super Start :). Du hast einen sehr angenehmen Schreibstil und ich finde es auch nicht schlimm wenn die Kapitel "nicht so lang sind " da ich weiß wie viel Arbeit sowas sein kann. Ich mag den Anfang jetzt schon und freue mich auf die nächsten Kapitel .
LG
unknownfaceless

Antwort von midnightmind am 06.06.2020 | 23:13 Uhr
Hallo! :)

Vielen lieben Dank für deine lieben Worte, freut mich zu hören, dass dir das erste Kapitel gefallen hat!
Für mich ist es manchmal schon kompliziert über 1000 Wörter zu kommen, manchmal streikt mein Kopf, es kann wirklich viel Arbeit sein.
Ich freue mich dich hier als Leser begrüssen zu können!

Liebe Grüsse
Lexi :)
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast