Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
08.08.2020 | 09:49 Uhr
Leider bittere Wahrheit. Und ich denke viele von denen, merken es noch nicht mal, dass sie auf genau die Schiene fahren, gegen der sie (angeblich) sind. Zu Verblendet, oder vielleicht gekauft. Traurig aber wahr. Frag mich bloss wann auch für sie das Aufwachen kommt und sie den Nachkommen ihr Verhalten erklären müssen. "Warum habt ihr es nicht gemerkt?" Ironie, der feinsten Art. Wenn sie auch Grossväter und Grossmütter Schimpfen... schaut mal in Spiegel und dann fragt euch selbst; "Wie konnte dies geschehen?", anstatt auf Andere zu Schimpfen.

Antwort von Flachweltmeister am 09.08.2020 | 07:54 Uhr
Hallo Joahar,

in den Nürnberger Prozessen gegen die Kriegsverbrecher im 2. WK wurden seinerzeit zuerst die Täter zur Rechenschaft gezogen - und danach auch die Komplizen, die sich nicht geweigert hatten, die Verbrechen zu unterstützen. Da half es nicht, sich damit zu rechtfertigen, dass man nur seinen Befehl ausgeführt hat. Das macht mir Mut, und wieso sollte sich die Geschichte nicht wiederholen? Da wir Zeitzeuge eines weiteren Aufkommens von Faschismus sind, bin ich zuversichtlich, dass wir auch Zeitzeuge eines weiteren Niedergangs des Faschismus sein werden. Und das wird nicht so lange dauern wie damals, denn damals waren die Menschen schlechter informiert als heute, da es neben der Staatspropaganda kaum Möglichkeiten gab, sich zu informieren.
Die Waffe Internet, die von den Weltherrschern ursprünglich eigentlich gegen uns verwendet werden sollte (um uns zu überwachen, auszuhorchen, um unsere Persönlichkeit auszuspionieren), lässt sich auch gegen die Angreifer richten und erweist sich so als unsere stärkste Waffe im Desinformationskrieg.

Kopf hoch, nicht den Schatten ansehen, sondern die Lichtquelle!
Flachweltmeister
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast