Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 26 bis 50 (von 205 insgesamt):
15.04.2021 | 20:53 Uhr
Hallöchen,
dieser Gedanke ist schon sehr amüsant, wie Laxus bei den Raijinshuu angekrochen kam, um Lexy zu beruhigen. Und es war auch richtig von den dreien, dass sie ihm die Meinung sagten, wie es sich für Freunde eben gehört.
Ich habe mir zwar vorher keine Gedanken darüber gemacht, wann sich die Gefühle von Cana und Laxus füreinander entwickelt haben, aber mir hat dieser Teil trotzdem gut gefallen. Es zeigt wieder, wie harmonisch die beiden inzwischen miteinander umgehen können und dass sie nun auch offen über ihre Gefühle reden können.
Und die regelmäßigen, kindertypischen Lexy-Momente, wo sie ihre Eltern in Verlegenheit bringen kann, finde ich immer super! :D
Liebe Grüße, NekoRS

Antwort von -AngelOfMusic- am 16.04.2021 | 08:34 Uhr
Hallo und vielen Dank für die Rückmeldung!
Ja, zugegeben war diese kleine Erzählung auch nicht geplant. Aber im Endeffekt passt das, damit man auch den Umgang von Laxus und seinem Team sieht, falls eine Krise auftaucht so wie hier.
Lustigerweise habe ich ständig überlegt, wann die gegenseitigen Gefühle angefangen haben. Wie ich schon gesagt habe, mich interessiert so etwas immer und dann habe ich mir einfach die Szenen ausgesucht, in denen ich beide Charaktere wirklich großartig fand. Die Harmonie ist mir auch sehr wichtig, egal in welchen Momenten. Durch die Tatsache, dass beide eben Mitte und Ende Zwanzig sind, ist die Beziehung entsprechend reifer und das möchte ich hier auch betonen.
Bei den Lexy-Momenten hast du mich voll erwischt, ich kann diese auch nicht einfach weglassen, dafür liebe ich sie zu sehr :D Und ehrlich gesagt, kenne ich das nur zu gut.
LG, Angel
15.04.2021 | 15:38 Uhr
Deine letzten beiden Kapitel waren mal wieder der Hammer, leider konnte ich diese erst jetzt lesen, aber dafür bin ich umso gespannter auf das Heutige Kapitel
Liebe Grüße Fairy_Tail_Senpai

Antwort von -AngelOfMusic- am 15.04.2021 | 16:09 Uhr
Danke für die Rückmeldung!
Ach, das ist doch kein Problem. Manchmal hat man einfach genug Stress und keinen Kopf dafür, ich verstehe das. Hab ich auch oft genug, wenn es um Stories geht, die ich lese.
Das heutige Kapitel kommt ... heute irgendwann noch :D Mal schauen, wann ich Zeit für das Korrekturlesen habe, heute ist es bei mir etwas stressig.
LG, Angel
15.04.2021 | 09:43 Uhr
Ich weiß nicht was sie sich an diesen Streifen stört. Sie hat eine Tochter und das kann ja ruhig jeder erkennen.
Außerdem sind solche Streifen sowas wie Orden...
Denn es gibt nichts schöneres(und anstrengenderes) als ein Kind zu bekommen

Antwort von -AngelOfMusic- am 15.04.2021 | 16:08 Uhr
Danke für die Rückmeldung!
Ja, über die Schwangerschaftsstreifen gibt es zwei Meinungen. Die einen sehen das wie du als Auszeichnung, andere hassen sie, weil sie sich unwohl damit fühlen.
Ist halt so etwas ähnliches wie Falten, die mögen ja auch nicht alle ^^
LG, Angel
14.04.2021 | 11:06 Uhr
Kurze Frage...
Musstest du lachen als du geschrieben hast Juvia wäre nahe am Wasser gebaut?
Schließlich ist sie die Wassermagierin

Antwort von -AngelOfMusic- am 14.04.2021 | 13:00 Uhr
Huhu :)
Ehrlich gesagt, ist mir dieser Zusammenhang gar nicht in den Sinn gekommen.
Aber jetzt, wo du es erwähnst, ist es schon lustig ^^
LG, Angel
08.04.2021 | 21:55 Uhr
Hallöchen,
also mir hat das Kapitel sehr gut gefallen.
Ich finde es schön, dass Cana und Laxus nach diesem langen Hin und Her und ihren regelmäßigen Diskussionen endgültig zueinander gefunden haben. Wer weiß, was sich da noch angebahnt hätte, wenn sich Lexy nicht dazu gekuschelt hätte. ;)
Ich hatte auch das Gefühl, dass sie diesmal (wahrscheinlich zum ersten Mal) so richtig auf Augenhöhe miteinander gesprochen haben. Laxus war echt einfühlsam, was ja nicht so typisch für ihn ist. Vor allem, dass er ihr das Gefühl gibt, sie trotz ihres körperlichen „Makels“ zu lieben und sie bei einer nächsten Schwangerschaft von Anfang an zu unterstützen, zeugt schon von wahrer Liebe.
Ich freu mich auf jeden Fall schon auf die Fortsetzung.
Liebe Grüße, NekoRS

Antwort von -AngelOfMusic- am 09.04.2021 | 09:07 Uhr
Hallo und Danke für die Rückmeldung!
Ich wollte hier ein schönes Kapitel voll Harmonie schreiben und wenn ich mir dein Review anschaue, scheint das funktioniert zu haben - das freut mich.
Seien wir ehrlich: Wenn ein Kind in diesem Alter im Haushalt ist, geht das nicht so einfach mit dem Sexleben. Zumindest kommt mir das immer so vor, wenn ich Erfahrungsberichte im Internet lese und ich kann mir das sehr gut vorstellen, denn Kinder und Eltern platzen grundsätzlich immer in den ungünstigen Momenten ins Zimmer.
Das mit der Augenhöhe finde ich einen wirklich interessanten Gedanken, aber ich verstehe, was du meinst. Hier sind sie wirklich nur zwei Eltern, die sich über eigene Erfahrungen austauschen und niemand belächelt den anderen für seine Aussagen.
In meinen Augen ist Laxus eine Person, die wirklich einfühlsam sein kann, nur muss das wirklich im absoluten privaten Rahmen stattfinden, ebenso wie hier. Und weil er merkt, wie sehr das Thema Cana beschäftigt, bemüht er sich umso mehr. Immerhin hat sie diese Folgen nur, weil sie sein Kind auf die Welt gebracht hat und das berührt ihn. Das mit der nächsten Schwangerschaft ist mir spontan eingefallen und ich kann mir diesen Wunsch bei ihm sehr gut vorstellen. Er ist seinem Großvater ja sehr zugetan, was für mich heißt, dass er ein Familienmensch ist. Und da passt ein weiteres Kind, dessen Entwicklung er von Anfang an miterleben kann, einfach perfekt.
LG, Angel
02.04.2021 | 20:30 Uhr
Salut!

Ist es normal, dass das u von Aufträge im Titel gross geschrieben wird? Ist mir gerade so aufgefallen^^'
Wie auch immer, endlich aufgeholt. Keine Sorge, wenn ich wieder mal Verspätung habe, hole ich wieder mit den Reviews auf wie heute.

Levy hatte wohl keine einfache Mission, so wie es sich anhört. Da kommt Wein und ein Mädelgespräch gerade richtig. Und Juvia ist irgendwie gerade eine perfekte Wahl dafür. Gerade bezüglich Gajeel ist sie eine der besten Gesprächspartnerinnen, die man haben kann. Und das Zitat aus ihrem Buch... auch erfundene Geschichten können uns zum Nachdenken bringen und das ist gerade mit Levy passiert.

Oh man, Gildarts und Makarov möchten natürlich noch weitere Enklen, beziehungsweise Urenkeln. Aber in Lexys Gegenwart war das vielleicht nicht die beste Idee... jetzt stellt sie natürlich DIE Fragen, die jedes Kind eines Tages stellt. Da kommt Laxus ja gleich in Erklärungsnöten XD

Oh, ich mag fluffige Szenen, da kann ich mich auf das nächste Kapitel freuen. Aber ich finde es ein interessantes, bestimmt sogar wichtiges Detail, dass Cana Laxus anbietet mit ihr im selben Bett zu schlafen. Das ist schon wieder einen Schritt weiter und ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird (hoffentlich bin ich dann dieses Mal rechtzeitig^^').

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 21:14 Uhr
Hallo zum letzten Mal für heute, denke ich :D
Vielen Dank für den Hinweise - nein, das ist nicht gewollt, ich hab den Fehler einfach übersehen. Danke für den Hinweis, das ist auch schon wieder ausgebessert.
Respekt an dein Durchhaltevermögen, denn das waren jetzt sowohl einige Kapitel und auch etliche Reviews, das kostet ganz schön Zeit!
Nein, Levys Mission war nicht einfach, eher zermürbend :D Aber auch diese Art von Aufträgen wird es geben, selbst wenn diese im Anime eigentlich nicht erwähnt werden. Es kann nicht immer nur gute Aufträge geben, manchmal läuft einfach alles schief, so wie hier.
Juvia ist wirklich die beste Wahl, denn sie kennt Gajeel einfach am längsten und will auch nur sein bestes. Und ja, Mädelsgespräche sind in dieser Hinsicht immer super, auch wenn ich persönlich auf den Wein verzichten und mir etwas nicht ganz so Kopfschmerzlastiges holen würde. Einen Longdrink beispielsweise.
Das Zitat sollte sie auf die Wichtigkeit ihrer Entscheidung hinweisen, das gebe ich frei zu :D Einfach, um Levy das etwas mehr zu verdeutlichen, was die Alternative wäre. Und sie wird darüber noch nachdenken, genau aus diesem Grund.
Gildarts und Makarov konnte ich mir nicht verkneifen. Ich kann mir das bei beiden einfach super vorstellen und Makarov kam ja bei Lexy noch nicht großartig in den Genuss, sie aufwachsen zu sehen. Aber ja, vor Lexy war das keine gute Idee, denn natürlich ist sie neugierig und muss nachbohren. Zwar gibt sie sich mit der Erklärung vorerst zufrieden, aber allein das ist anstrengend für ihre armen Eltern.
Fluffige Szenen muss ich üben, entsprechend lange hat die im nächsten Kapitel gedauert. Aber ja, Canas Angebot, Laxus im Bett schlafen zu lassen, hat Symbolcharakter. Lexy hat ihm ja verziehen, deshalb möchte Cana ihm damit signalisieren, nicht aus ihrem Leben "hinausgeworfen" zu werden.
Nur keinen Stress bezüglich der Reviews! Ich möchte niemanden zwingen, Rückmeldungen zu hinterlassen, weil ich ja auch nicht gezwungen werde, meine Kapitel hochzuladen :D Ich sehe das als Zeichen der Wertschätzung an, das hätte unter Zwang keine Bedeutung mehr.
LG, Angel
02.04.2021 | 19:48 Uhr
Salut!

Puh, da ist ja wieder einiges passiert. Ich weiss nicht, ob das der richtige Zeitpunkt war, diese Diskussion (ich möchte nicht Streit sagen), aber andererseits musste wohl einiges zwischen Cana und Laxus einfach raus.

Lorelei gefällt mir sehr. Ich weiss ja, dass du nicht das übliche Klischee der bösen Ex nehmen wolltest, dennoch finde ich ihr Verhalten einfach löblich. Und ich bin auch froh, dass Lexy und Laxus sich ausgesöhnt haben. Gildarts waren wohl genau das Richtige hier. Er spricht hier irgendwie aus Erfahrung, habe ich das Gefühl.

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 20:20 Uhr
Vielen Dank für die Rückmeldung!
Ob diese Diskussion - für einen Streit ist es mir ebenfalls zu sachlich, deshalb stimme ich dir da zu - zum richtigen Zeitpunkt stattgefunden hat ... Ehrlich gesagt bin ich da selbst nicht so sicher. Aber Laxus' Sorge um Cana und ihre Schmerzen verhindern, dass beide wirklich aufeinander losgehen. Deshalb kam das hier, außerdem kann Laxus hier auch zeigen, dass er trotz dieser Auseinandersetzung erwachsen genug ist, um seiner Freundin in einer schwierigen Lage beizustehen.
Ja, Lorelei hat hier glaube ich endgültig gezeigt, wie lieb sie eigentlich ist. Für mich ähnelt sie Mira oder Lucy, deshalb ist sie hier auch verständnisvoll und kümmert sich um Cana. Wobei das auch ihr Job ist, den sie wirklich gern macht.
Lexy und Laxus konnte ich nicht weiterhin in dieser Situation haben, deshalb habe ich einfach Gildarts als Schlichter genommen. Er kennt beide gut genug und seine Enkeltochter liebt ihn ja abgöttisch, außerdem hat Laxus genug Respekt vor ihm, um den Vortrag über sich ergehen zu lassen. Du hast recht, Gildarts spricht aus Erfahrung. Ich kann mir vorstellen, dass seine Reaktion bezüglich Canas Schwangerschaft und Gildenaustritt ähnlich ausgefallen ist. Denn trotz allem hat auch er kaum Erfahrung im Umgang mit den eigenen Kindern, insbesondere weil Cana schon erwachsen war, als sie ihm seine Vaterschaft eröffnet hat. Deshalb die von ihm geschilderte Überreaktion, die Cana besser weggesteckt hat als ein sechsjähriges Mädchen. Aber das ist verständlich.
LG, Angel
02.04.2021 | 18:27 Uhr
Salut!

Eins einmal vorweg, ich mochte Bixlow in diesem Kapitel. Wie er mit Cana umging, die Erzählung über die Standpauke von den Raijins (oh, Evers hätte ich zu gerne gelesen XD) und am Schluss, dass er sich um die verängstigte Lexy kümmerte, bis Gildarts auftauchte.

Porlyusica (oder Polly, wie ich einfachheitshalber nenne) war wieder mal ein Hightlight an sich. Dennoch mach ich mich grosse Sorgen um Cana. Ich hoffe echt, dass es nicht schlimmer sein wird als jetzt. Wenigstens konnten Laxus und sie endlich diesen Streit vergessen. Doch das Ende des Kapitels... Verdammt, das wird ja nicht einfach sein, wenn ausgerechnet Lorelei noch auftaucht.

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 20:14 Uhr
Hallo einmal mehr!
Ah, ich finde die gesamten Raijinshuu einfach toll und bisher konnte Bixlow noch nicht wirklich glänzen. Deshalb hat er hier gewissermaßen die Nebenhauptrolle bekommen, auch weil er hier einfach hineinpasst.
Ich war wirklich lange am Überlegen, ob ich die Szene zwischen den Raijinshuu und Laxus erzählen soll. Aber dann habe ich mich doch dazu entschieden, nur Bruchstücke davon zu erwähnen und den Rest eurer Fantasie zu überlassen. Mittlerweile kann man die Charaktere in meiner Geschichte ja einigermaßen einschätzen. Und ja, Ever wäre wirklich seeehr interessant geworden, sie liebt Lexy ja, trotz ihrer Zwiespältigkeit gegenüber Cana.
Porlyusica ist für mich eine der besten Personen, um angespannte Kapitel etwas aufzulockern. Ihre Art ist einfach einmalig, auch wenn ich selbst nicht gern in ihrer Gesellschaft wäre. Aber sie schafft es durch ihr Verhalten, alle Beteiligten unter Kontrolle zu bringen und das ist hier sehr wichtig.
Lorelei habe nur aus diesem einen Grund zu einer Giftspezialistin gemacht, das habe ich vor etlichen Kapiteln bereits einfließen lassen. Und es gibts nichts Unangenehmeres für Laxus, von seiner Exfreundin abhängig zu sein, wenn es um die Mutter seiner Tochter und obendrein seiner aktuellen Freundin geht. Ich gebe zu, ich lasse ihn hier mit Absicht etwas leiden, weil er es mit der Aktion am Abend vorher auch verdient hat.
LG, Angel
02.04.2021 | 17:37 Uhr
Salut!

Sorry, dass ich letztes Kapitel kein Review hinterlassen habe, aber ich war so schockiert über den Ausgang, dass ich sofort auf das nächste Kapitel klicken musste. Naja, mein kleiner Finger hat mir zwar vorgewarnt, dass etwas dazwischen kommen würde. Aber DAS habe ich nun wirklich nicht erwartet.

Okay, Laxus Standpunkt kann ich verstehen, aber in seiner Wut hat er eindeutig eine Grenze überschritten. Ich hoffe, dass dies nicht zu lange andauern wird, das könnte ungesund werden, sowohl für ihn als auch für Cana und ganz besonders Lexy. Dann hoffe ich, dass ihm genug Person die Leviten lesen werden. Bei einem Sturkopf wie ihn braucht man dafür schon mehrere Leute hintereinander.

Levys Gespräch mit Jem war schon angenehmer. Er gibt ihr nicht nur einen guten Tipp, sondern eine Lebensweisheit, die ihr in der jetztigen Situation eigentlich gut helfen kann. Ich bin echt gespannt, wie es für sie weiter gehen wird und wie sich ihre Beziehung zu Gajeel gestalten kann.

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 20:09 Uhr
Hallo und vielen Dank für das erneute Review!
Es ist überhaupt nicht schlimm, beim letzten Kapitel lieber direkt weiterlesen zu wollen. Ich hatte auch wirklich ein schlechtes Gewissen, die Leser eine Woche lang mit so einem Ende hängen zu lassen. Aber es wurde dann doch besser aufgenommen, als ich befürchtet habe.
Ich glaube, mit diesem Zwischenfall hat niemand gerechnet. Das habe ich mit Absicht in den letzten Kapiteln etwas in den Hintergrund rutschen lassen, um es viel schockierender zu gestalten. Und um zu verdeutlichen, dass neben den Beziehungsproblemen zwischen Cana und Laxus auch Lexys Magieprobleme stehen, die jetzt allmählich stärker in den Vordergrund treten werden. Denn da Cana und Laxus es halbwegs geschafft haben, kann ich mein Augenmerk wieder auf das andere große "Problem" dieser Geschichte richten.
Laxus' Reaktion war nicht okay, da stimme ich dir vollkommen zu. Auch wenn sie verständlich ist, hat er gewisse Dinge nicht zu erzwingen, hier die Trennung von Lexy zu Cana. Aber das wird in den nächsten Kapiteln eine große Rolle spielen, wie du jetzt bereits gelesen hast. Und er wird Predigten zu hören bekommen, mehrmals und von mehreren Leuten. Sogar von welchen, von denen er es wahrscheinlich nicht erwartet hat.
Jem musste wieder erscheinen, einfach weil er hier die perfekte Person für einen guten Tipp war. Er ist objektiv genug, um diese Lebenweisheit, wie du sie sehr passend beschrieben hast, von sich zu geben. Und das war um Längen hilfreicher als die Ratlosigkeit von Levys Freundinnen. Auf diesen Rat wird sie auch noch zurückkommen, so viel kann ich verraten. Die Beziehung zu Gajeel wird interessant werden.
LG, Angel
02.04.2021 | 16:46 Uhr
Salut!

Am Anfang etwas auf Abstand zu gehen ist vielleicht nicht die schlechteste Idee für Gajeel und Levy. Nach allem, was zwischen ihnen passiert ist und den Entschluss noch einmal von vorne anzufangen, ist es besser nichts zu überstürzen. Ich mochte das Gespräch zwischen den drei Mädchen, es hat nicht für Levy Klarheit verschafft, wie andere es sehen.

Und oho, nun sind wir also bei Lexy Geburtstag angelangt. Darauf habe ich mich schon gefreut. Doch mein kleiner Finger sagt mir (französisches Sprichwort), dass etwas dazwischen kommen wird...

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 20:02 Uhr
Huhu :)
Zugegeben bin ich wirklich erleichtert, dass du das mit Gajeel und Levy auch so siehst. Für mich persönlich ist es unrealistisch, sich direkt voller Elan auf den Beinahe-Partner zu stürzen, ohne zumindest ein paar Bedenken zu haben. Deshalb ist Levy hier ähnlich gestrickt und sucht Rat bei ihren Freundinnen, die ihr aber natürlich nicht weiterhelfen können. Ich glaube, dafür muss man in einer solchen Situation gewesen sein, um das nachvollziehen zu können.
Ja, Lexys Geburtstag ... Du weißt es zwar schon, aber natürlich wird dieser nicht glatt über die Bühne laufen. Das französische Sprichwort finde ich übrigens sehr passend! Ich glaube, im Deutschen kommt "etwas im kleinen Zeh spüren" am ehesten an diesen heran, auch wenn ich diesen nur im Gespräch gehört habe bisher.
LG, Angel
02.04.2021 | 15:57 Uhr
Salut!

Ach, wie süss Lexy doch ist <3
Natürlich ist sie ihren Eltern nicht im Weg, sie brauchen einfach mal Zeit für sich. Ausserdem gibt es Sachen zwischen zwei sich liebenden Erwachsenen, für die sie einfach noch zu jung ist. Aber alt genug ihrem Vater vor seinem Team eine Predigt zu halten ist sie XD

Typisch Ever. Mir ist schon klar, dass sie dies hauptsächlich für Laxus gemacht hat, aber sie ist auch jemand, die sehr direkt ist. Haben wir beim letzten Mal schon gesehen und hier beweist sie es noch einmal. Ein wenig selbstzufrieden ist sie auch, aber man merkt dennoch, dass sie ein gutes Herz hat.

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 19:59 Uhr
Hallo Vilandel!
Ich kann mir manchmal Lexys Anfälle von kindlicher Unsicherheit nicht verkneifen, eben weil es so goldig ist. Und dank ihres Alters habe ich da etwas private Erfahrung, weil ich vom Verein aus mit Gleichaltrigen zu tun habe. Aber ja, natürlich hat sie Angst, im Weg zu sein. Deshalb diese Versicherung, weil sie ja will, dass ihre Eltern wirklich ein Paar sind und nicht nur zwei Elternteile.
Ever ist die einzige, die nicht kompletter Fan von Cana ist. Aber ehrlich gesagt musste es das auch in der Gilde geben, alles andere wäre glaube ich unrealistisch. Natürlich steht sie auf Laxus' Seite und nur deshalb gibt sie Cana überhaupt Tipps oder Erklärungen. Und ehrlich gesagt mag ich ihren Charakter total, diese Arroganz nach außen und im Gegensatz dazu ihre liebevolle Seite. Die sie manchmal nach außen zeigt.
LG, Angel
02.04.2021 | 15:22 Uhr
Salut!

So, Mittagessen und eine Pause hinter mir, jetzt geht es weiter mit ein paar Reviews^^
Ich musste echt lachen, als Makarov erstaunt darüber war, als Cana und Laxus "schon" hier waren. Dabei meinte Cana im letzten Kapitel, dass sie schon zu spät waren XD

Oho, Makarov möchte also noch mehr Urenkeln zum verwöhnen? Das ist ziemlich typisch, möchte ich mal sagen. Gehofft, dass die beiden über Nacht wegbleiben, damit potentielle neue Urenkeln unterwegs sein könnten und gleichzeitig seine allererste Urenkelin einen ganzen Abend lang zu haben. Aber ich fand es auch wirklich schön, dass er Cana als Mitglied seiner Familie ansieht. Naja, von Fairy Tail sowieso, aber besonders Teil der Dreyars.

Heizkessel funktioniert nicht? So etwas ähnliches hatten wir zu Hause auch mal. Jedenfalls kann ich verstehen, dass Levy da einen Unterschlupf suchen möchte, bis alles wieder in Ordnung ist. Und siehe da, Gajeels Wohnung steht ihr zur Verfügung. Ist doch wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Die Reaktion von Jet und Droy gefiel mir auch, auch wenn es nicht etwas alltägliches ist, einen Eisendragonslayer mit diesem Charakter plötzlich vor der Tür zu haben XD

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 19:49 Uhr
Huhu :)
Wow, du überschüttest mich heute wirklich mit Reviews, ich bin vollkommen überfordert xD Vielen Dank dafür!
Ganz ehrlich: Bei Makarov konnte ich mir nichts anderes vorstellen, auch weil er es selbst so für seinen Enkel hofft. Und wenn bereits eine Urenkelin vorhanden ist, ist weiterer Nachwuchs nicht allzu abwegig.
Das mit der Dreyar-Familie musste sein. Zwar hat er Cana gehen lassen, trotz der Vermutung um ihre Schwangerschaft, aber er hätte ihr das ja übel nehmen können. Deshalb diese Bestätigung, dass sie nicht nur zu Fairy Tail gehört, sondern auch zu seiner eigenen Familie. Die ja eigentlich nur aus ihm, Laxus und Lexy besteht.
Du hast mich beim Heizkessel erwischt, ich habe das leider auch schon erfahren müssen. Ist einfach eine doofe Situation und ich war nur froh, dass die Reparatur schnell vonstatten ging. Denn auf Dauer ist das wirklich nervig, insbesondere im Winter wie bei Levy.
Das mit Gajeels Wohnung war zu passend, das musste sein. Auch wenn er selbst nicht anwesend sein wird, ist es ein Fortschritt. Jet und Droy sind für Levy unglaublich wichtig, deshalb bemühen sie sich um ein gutes Verhältnis zu Gajeel. Auch wenn da alles andere als einfach ist, denn sein Charakter ist wirklich nicht gewöhnlich.
LG, Angel
02.04.2021 | 12:58 Uhr
Salut!

Brathähnchen mit Reis und Pilz? Da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen. Und ich finde es persönlich löblich von Gajeel, dass er sich bemüht Levys Lieblingsessen zu kochen, obwohl er so seine Probleme mit Pilzen hat. Auch fand ich ihr Gespräch wirklich toll. Langsam angehen, Schritt für Schritt... ich glaube, das ist der richtige Weg für die beiden. Und natürlich hat Lily ausgeholfen, da Gajeel nicht gerade gut mit Worte umgehen kann. Was für ein guter Freund er doch ist.

Währenddessen war es eher... heiss bei Cana und Laxus. Nicht so sehr, dass so weit gegangen sind, aber dennoch. Ich freue mich, dass beide auch diesen Schritt geschafft haben. Auch wenn sie spät dran sind, um Lexy abzuholen. Nicht, dass Makarov etwas dagegen hätte, längere Zeit als geplant mit seiner Urenkelin zu verbringen^^

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 14:20 Uhr
Hallo einmal mehr!
Wenn du wüsstest, wie lange ich überlegt habe, was Levy denn gern essen könnte ... Aber ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Lustigerweise ist mir Gajeels Problem mit Pilzen spontan eingefallen. Ich kenne jemanden, der dieses Problem hat und auch wenn ich es nie verstehen werde, fand ich es hier äußerst passend. Und ja, allein diese Geste bedeutet einiges und das hat Levy ja direkt verstanden.
Das Gespräch war wichtig - ich glaube, es war das erste ohne großartiges Drama oder anschließenden Streit. Obwohl es um das schwierige Thema von ihnen beiden ging. Aber zugegeben hatte ich zu viel Mitleid, um sie ein weiteres Mal streiten zu lassen, damit diese beiden auch einen Schritt nach vorne machen können. Lilys Unterstützung war hier unverzichtbar, auch wenn das völlig anders verlaufen ist als geplant. Im Endeffekt zählt nur das Ergebnis und das war ja eindeutig so, wie es von Gajeel und Lily gewollt war.
Ja, wenn man endlich Zeit für sich hat, sollte diese auch genutzt werden. Und Cana und Laxus sind ja Mitte bzw. Ende Zwanzig, dort ist man etwas ungehemmter als in Teenagerjahren. Auch wenn es im Endeffekt doch relativ keusch war, ist das in meinen Augen wichtig, den Unterschied zwischen diesen beiden Altersgruppen zu zeigen. Ehrlich gesagt war Lexy auch der einzige Grund, warum man die Zeit nicht vollkommen vergessen hat.
Du hast mit Makarov vollkommen recht. Ich kann ihn mir einfach zu gut vorstellen, wie er sich freut, ganz spontan einen Übernachtungsgast in Form seiner Urenkelin zu haben. Und er hat ja durch Laxus Erfahrung im Umgang mit kleinen Kindern (und natürlich durch seinen eigenen Sohn), weshalb man Lexy ohne großes Kopfzerbrechen problemlos bei ihm wissen kann.
LG, Angel
02.04.2021 | 10:41 Uhr
Salut!

Puh, es ist doch besser ausgegangen, als ich dachte. Ich habe wahnsinnig Mitleid mit Lorelei und Laxus hat sich damals nicht richtig verhalten, aber er bereut es. Und wenn die Person, der man Leid zugefügt hatte, keine Vorwürfe macht, bereut man es umso mehr. Das hatte ich zumindest bei Laxus das Gefühl. Und irgendwie fühlte sich Cana auch schuldig, nicht wahr? Obwohl sie ja für Loreleis Zustand echt nichts dafür kann.

Wenigstens hat diese Begegnung mit Lorelei unsere sturen Turteltauben dazu gebracht, wieder ein wichtiges Gespräch zu führen... und es ist zu einem intensiven Kuss gekommen. War auch Zeit nach 35 Kapiteln! Nun, ich denke, bei den beiden wird es weiterhin Hürden haben in der Beziehung, aber wenigstens haben sie einen wichtigen Schritt geschafft und das ist wunderbar.

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 14:12 Uhr
Danke für die Rückmeldung!
Ich habe ja bereits erwähnt, dass ich diese typischen "böse Ex-Freundin"-Klischees nicht mag. Deshalb ist Lorelei trotz ihrer mentalen Verfassung keine bösartige Persönlichkeit, auch weil alles schon etwas länger zurückliegt. Und ehrlich gesagt finde ich es noch schwieriger, wenn die Ex eine wirklich nette Person ist, die sich leider in den falschen Mann verliebt hat. Mir tut Lorelei auch furchtbar leid, auch wenn Laxus es damals wirklich versuchen wollte. Nur leider klappt das nicht immer und ja, er bereut es wirklich. Was ihn sehr sympathisch macht, sowohl für Leser als auch für Cana.
Cana hat sich schuldig gefühlt, eben weil das nur geschehen ist, weil sie fortgegangen ist. Man kann die Folgen leider nicht abschätzen und hier wurde ihr vor Augen geführt, was das für negative Folgen für Unbeteiligte haben kann.
"Sture Turteltauben", das gefällt mir sehr gut als Ausdruck! Denn das trifft es wirklich auf den Punkt.
Der Kuss war wie das Date überfällig, deshalb habe ich zumindest versucht, in einigermaßen ausführlich zu beschreiben. Als eine Art Ausgleich zur langen Wartezeit.
Du hast recht, das war nicht die letzte Schwierigkeit, der die beiden gegenübergestanden hatten. Aber langsam wird die Situation zwischen ihnen besser und auch die Streitereien sind nicht mehr so extrem wie anfangs.
LG, Angel
02.04.2021 | 10:21 Uhr
Salut!

Hach, die erste Verabredung <3
Nach 34 Kapitel ist es auch höchste Zeit, dass es mal so weit kommt. Auch wenn es nicht gerade einfach ist. Cana kommt irgendwie immer wieder auf Lexy. Daran merkt man sehr wohl, wie sehr sie die Bedürfnisse ihrer Tochter über ihre eigenen gelegt hat. So verständlich das auch ist, ab und zu sollte man auch an sich denken.

Ich fand es gut, dass Laxus von Lorelei erzählt hat. Irgendwan musste dieses Thema angeschnitten werden. Spontan würde man nicht denken, dass das erste Date der perfekte Zeitpunkt dafür wäre, aber hier hat es überraschenderweise wirklich gut gepasst. Vielleicht auch, weil gewisse Schatten der Vergangenheit nicht unausgesprochen bleiben sollen, damit die Beziehung funktioniert. So oder so war es aber auch sehr schön zu sehen, wie gut das Date bisher verlief.

Und dann kommt der Cliffhänger, hoppla. Ob das gerade schlecht kommt oder nicht, dass die Ex auftaucht, werde ich wohl im nächsten Kapitel sehen^^'

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 14:08 Uhr
Hallo und Danke für die Rückmeldung!
Ja, die Verabredung war wirklich überfällig. Dass Cana immer wieder auf Lexy zu sprechen kommt, ist mir erst hier bewusst geworden - deshalb auch die deutliche Aussage von Laxus, heute über sich selbst zu reden. Auch wenn er letztendlich von seinen vergangenen Beziehungen erzählt, denn das war für mich auch ein wichtiger Punkt. Bisher kam Laxus ja nicht ganz so gut weg dabei und hier wollte ich deutlich machen, dass er gar nicht so "schlimm" zu den Frauen war wie alle angenommen haben. Auch, um seinen Charakter etwas positiver zu gestalten, denn Laxus ist für mich nicht der Typ, der Frauen nur etwas vormacht.
Du hast vollkommen recht mit Lorelei. Für ein normales erstes Date wäre das das letzte Thema, das man wählen sollte. Aber da die Beziehung der beiden alles andere als gewöhnlich ist und dieses Date streng genommen viel zu spät ist, konnte ich das Thema hier bringen. Auch, weil es noch nicht vollständig geklärt war und zumindest Cana endlich Klarheit darüber haben sollte, damit sie sich nicht noch mehr Gedanken über das Ganze macht.
Ja, der Cliffhanger war etwas mies, aber er ging leider nicht anders.
LG, Angel
02.04.2021 | 10:01 Uhr
Salut!

Argh, tut mir Leid für die grausige Verspätung. In letzter hinke ich meinen Reviews schrecklich hinterher und seit dem letzten Mal hatte ich auch Probleme mit meinem alten Computer. Der Bildschirm war schwarz geblieben als ihn einstellte und obwohl der Rest noch funktionierte, Bild blieb schwarz. Naja, er war 10 Jahre alt, immerhin konnte ich mich glücklich schätzen, dass er so lange gehalten hat. Aber man kann schlecht arbeiten, wenn man nichts sieht. Also musste ein neuer her und das hat auch seine Zeit gedauert, weil die Daten vom Alten auf den Laptop geladen wurde. Erst musste ich mich an den neuen Bildschirm gewöhnen, der nun mit meinem Laptop verbunden werden kann und Real Life hatte auch sein Wörtchen mitzureden. Aber ich sollte aufhören meine Lebensgeschichte zu schreiben, ich bin hier um die versäumten Reviews endlich aufzuholen. Sorry nochmal wegen der Verspätung.

Levy hat gute Gründe wütend zu sein, aber ich denke, dass Lily die richtigen Worte gewählt hat um sie zu beruhigen und sie zum Nachdenken zu bringen. Ich kann mir denken, wenn Levy sich ihrer Wut hingegeben hatte, hätte sie vielleicht sich einen Freund geangelt und das ganze Drama hätte wieder von vorne angefangen, nur mit umgekehrten Rollen. Und wer weiss, ob in diesem Fall Levys Freund genauso nett gewesen wäre wie Noelle.

Aber Lily scheint ein wenig die Stimme der Vernunft zu sein, wenn es Gajevy-Probleme gibt. Sie sind zwei seiner engsten Freunde und er möchte sie nicht unglücklich sehen. Es ist nicht einfach, aber Lily ist ein starker Exceed, er hat vielleicht schwierigere Sachen erlebt. Und er weiss die Worte zu finden, um seinen Dragonslayer auf den richtigen Weg zu helfen^^

Was Maly über Erwachsene und deren Probleme sagt, die Kinder nicht verstehen, sind goldene Worte. Bei ihm kann man froh sein, dass er sich mit der neuen Situation abgefunden hat und nun schöne Zeit mit seiner Stiefmutter verbringen kann, die er auch Mama nennt. Aber Lexy bekommt kein neues Geschwisterchen, ihre Eltern haben einfach ein Date. Sie muss wohl noch lernen, dass Papa und Mama auch Zeit unter sich brauchen, dass sie nicht immer da sein kann. Ich musste schon ein wenig schmunzeln, wie Laxus es versucht hatte ihr zu erklären. Aber hey, wenigstens kann dann Lexy einen lustigen Abend bei ihrem Urgrossvater verbringen und der hat ja nichts dagegen, im Gegenteil XD

So, dieses Kapitel ist geschafft und ich habe gerade mehr als genug Motivation für ein paar Kapitel mehr^^'

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 14:03 Uhr
Hallo Vilandel!
Zuerst Danke für die Rückmeldung - ist doch kein Problem, ich kenn das selbst mit dem Hinterherhinken, sowohl beim Lesen als auch beim Rückmeldungen schreiben.
Auf jeden Fall finde ich es wirklich lieb von dir, dich deshalb zu entschuldigen :) Im Endeffekt ist das ja alles frewillig, weshalb ich dein schlechtes Gewissen (ich lese das jetzt einfach mal so raus) umso schmeichelhafter finde. Aus ganz egoistischen Gründen xD
Du hast mit Levy und mit Lily recht. Lily kennt ja sowohl Leva als auch Gajeel sehr gut, weshalb er genau weiß, welche Worte er wählen muss, um diese beiden zu beruhigen. Hier war Levy an der Reihe, die ja wirklich explodiert ist im Kapitel davor. Ob sie sich einen Freund angelacht hätte, weiß ich nicht sicher. Auf jeden Fall wäre es mal wieder so gewesen, dass sie Gajeel aus dem Weg gegangen und vollständig ignoriert hätte. Für sehr lange. Wahrscheinlich zu lange, um das irgendwie wieder zu retten. Und ehrlich gesagt ist mir aufgefallen, dass ich Lily bis zu diesem Zeitpunkt keine große Rolle gegeben habe. Nachdem ich den Anime endlich mal fertig geschaut habe, ist mir das sehr störend aufgefallen, weil Lily immer mit von der Partie ist. Deshalb war er hier die perfekte Wahl in allen Bereichen.
Ja, Maly spricht hier wirklich das Wichtige für Lexy aus. Insbesondere, weil er ja vorher Angst hatte, "abgemeldet" zu sein. Deshalb diese Einbindung von ihm, wenn seine Stiefmutter mit ihm zusammen Sachen für sein Geschwisterchen einkaufen geht. Damit er nicht das Gefühl hat, auf einmal unwichtig zu sein. Und für Lexy ist das ebenfalls sehr beruhigend zu erfahren, dass Maly plötzlich keine Angst mehr hat, sondern sich auf den Nachwuchs seiner Eltern freut.
Ich glaube, es ist für ein Kind nicht ganz so einfach zu verstehen, warum die Eltern auf einmal allein sein wollen. Deshalb diese etwas unbeholfene Erklärung von Laxus, weil er es möglichst kindgerecht erklärt. Und Lexy hat es ja verstanden, wenn auch nur unter eigenen Bedingungen. Aber ja, Makarov wird sich definitiv auf seine Urenkelin freuen, bisher hatte er ja noch nicht so viele Gelegenheiten, mit ihr wirklich allein Zeit zu verbringen.
LG, Angel
01.04.2021 | 20:45 Uhr
Hallöchen,
Levy hat sich ja schon gut in Gajeels Wohnung eingelebt. Zwar sagte sie zu Juvia, dass sie wieder nach Fairy Hills zieht, wenn die Heizung wieder funktioniert... aber wer weiß? Irgendwie hab ich da ein anderes Gefühl. ; )
Hihi, da haben Gildarts und Makarov mal ein Machtwort gesprochen. Und bringen die zwei noch fast in Verlegenheit mit der Erzeugungsanspielung. Erst recht bei der neugierigen Lexy.
Ich finde es schön, dass sich Laxus und Cana nun doch wieder angenähert haben. Cana hat auch noch den nächsten Schritt in ihrer Beziehung zugelassen, indem sie ihm einen Platz in ihrem Bett angeboten hat. Ach wie wird sich Lexy freuen!
Ich freue mich auf jeden Fall schon auf das angekündigte, romantische Kapitel. :D
Liebe Grüße, NekoRS

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.04.2021 | 08:26 Uhr
Hallo und Danke für die Rückmeldung!
Ja, Levy fühlt sich in Gajeels Wohnung sehr wohl - sie war früher ja des Öfteren dort, gern auch über Nacht. Zu dem Thema mit Fairy Hills sage ich nichts, das wäre ja langweilig :D
Ich gebe zu, für mich gab es keine andere Möglichkeit, die Diskussion im Behandlungszimmer zu beenden. Makarov und Gildarts sind zusammen trotz allem sehr respekteinflößend, deshalb mussten sie hier einfach auftauchen. Und sie kennen ihre Sprösslinge ja sehr gut und wissen genau, dass diese am Diskutieren sind. Die Erzeugungsanspielung konnte ich mir nicht verkneifen, ich kann mir auch nichts anderes bei den älteren Magiern vorstellen. Und es ist umso lustiger, wenn Lexy ausgerechnet in diese Richtung Fragen stellt.
Genau, die Beziehung hat zwar einen Dämpfer bekommen, aber keinen Bruch, wie es wahrscheinlich im letzten Kapitel gewirkt hat. Das wäre für mich einfach zu übertrieben gewesen. Das hier sind zwei erwachsene Menschen mit einer gemeinsamen Tochter, da kann man sich zusammenreißen und nach einer Nacht anderer Meinung sein. Deshalb dieses "Angebot" mit dem Teilen des Betts, dazu kommen im nächsten Kapitel noch ein paar erklärende Sätze. Und Laxus zeugt offensichtlich Reue, mehr kann man von ihm nicht verlangen.
Das romantische Kapitel ... Ja, ich gebe mir Mühe xD Mir liegt so etwas leider gar nicht, ich bin bei Drama viel besser aufgehoben.
LG, Angel
28.03.2021 | 16:25 Uhr
Ich finde es schön, dass die beiden sich jetzt so gut verstehen.
Auch wenn ich mir ein Happy End für Gajeels Freundin(hab den Namen vergessen) wünsche

Antwort von -AngelOfMusic- am 28.03.2021 | 19:27 Uhr
Danke für die Rückmeldung!
Noelle heißt Gajeels Freundin. Ich kann dich beruhigen, ich bin kein Freund von dramatischen Trennungen und ich denke, Noelles Schicksal wird dir nicht allzu schlimm erscheinen.
LG, Angel
26.03.2021 | 03:04 Uhr
Endlich...
War schon kurz davor in die Geschichte rein zu steigen und Cana dazu zwingen es Laxus endlich zu sagen

Antwort von -AngelOfMusic- am 26.03.2021 | 12:30 Uhr
Danke für die Rückmeldung!
Ja, es hat zugegeben länger gedauert, als ich ursprünglich geplant hatte. Aber du hast recht, zu diesem Zeitpunkt war es wirklich nötig, auch wenn Laxus es selbst herausgefunden hat.
Nun bin ich gespannt, was du zu den nächsten Kapiteln zu sagen hast, denn Laxus ist ja alles andere als erbaut über Canas langes Schweigen.
LG, Angel
25.03.2021 | 21:55 Uhr
Hach ich mag Lorelei^^
Ich finde es wirklich schön das Cana und Laxus sich wieder vertragen haben und natürlich auch das es Cana wieder besser geht.
Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht und freue mich schon auf das nächste Kapitel;)

Liebe Grüße
Saya

Antwort von -AngelOfMusic- am 26.03.2021 | 12:29 Uhr
Ich finde Lorelei ebenfalls sehr sympathisch und eine nette Abwechslung zu den Klischee-Ex-Freundinnen. Deshalb habe ich sie erst so lieb werden lassen. Und ehrlich gesagt kann ich mir Laxus auch nicht mit einer gehässigen Zicke vorstellen, das tut sich niemand freiwillig an.
Ja, Canas Verletzung war zwar schmerzhaft, aber nicht lebensbedrohlich. Und die Entgiftung ist glaube ich der schlimmste Teil, niemand will sich mehrmals hintereinander übergeben - allein aufgrund der Anstrengung, das schlaucht einen total.
Das nächste Kapitel wird weniger dramatisch, das verrate ich. Nach den letzten Kapitel wollte ich den Figuren wieder etwas Entspannung und Harmonie gönnen, damit mal wieder etwas Ruhe einkehrt.
LG, Angel
25.03.2021 | 20:52 Uhr
Hallöchen,
na da hat Cana mal Laxus die Leviten gelesen! Das hat er verdient und ich habe das Gefühl, es ist auch bei ihm angekommen, wie falsch sein Verhalten war. Ich fand es auch richtig süß, als sich Lexy schlussendlich doch noch an ihn geschmiegt hat. :)
Liebe Grüße, NekoRS

Antwort von -AngelOfMusic- am 26.03.2021 | 12:23 Uhr
Hallo und vielen Dank für die Rückmeldung!
Der Vortrag von Cana musste sein, hauptsächlich wegen Lexy ^^ Und ja, der war sehr einprägsam für Laxus. Er hat eindeutig erkannt, wie falsch sein Verhalten ist. Zugegeben wurde ihm das auch von allen Seiten gesagt, selbst von den Raijinshuu und das ist glaube ich ein seltenes Ereignis.
Gleichzeitig wollte ich kein großes Vater-Tochter-Drama entstehen lassen. Deshalb hat Gildarts eingegriffen, auch um beiden klar zu machen, das so etwas durchaus geschehen kann. Und Lexy ist mit sechs Jahren in einem Alter, in dem man sehr schnell vergibt, erst recht den eigenen Eltern. Insbesondere, wenn diese es so offensichtlich bereuen wie Laxus hier.
LG, Angel
25.03.2021 | 19:59 Uhr
Auch dieses Kapitel ist wieder wundervoll. Ich liebe es einfach deine Kapitel nach einem entspannten Arbeitstag zu lesen. Ich danke dir vom ganzem Herzen.

Außerdem finde ich es echt cute, das Laxus sich so viele Gedanken macht und einfach Freunde hat, die ihm auch sagen, wenn er falsch liegt. Lexy tat mir auch in diesem Kapitel leicht leid, obwohl ich auch sehr stark mit Laxus mitfühlen kann, er will halt nur das beste für Lexy. Genau wie auch Cana.

Ich hoffe dir geht es gut und bleib gesund.
Liebe Grüße
Fairy_Tail_Senpai

Antwort von -AngelOfMusic- am 26.03.2021 | 12:20 Uhr
Danke für die Rückmeldung!
Das freut mich wirklich wahnsinnig! Es tut immer gut zu lesen, wie sehr die Leute jedem neuen Kapitel entgegenfiebern, erst recht in der momentanen Lage. Dabei eine Art Highlight darzustellen mit meinem Geschreibsel, macht mich wirklich unglaublich glücklich.
Laxus hat eingesehen, einen Fehler gemacht zu haben und er ist mit Ende 20 auch alt genug, sich das einzugestehen und gegenüber anderen zuzugeben. Selbst wenn es etwas Hilfe benötigt und er eine Nacht drüber schlafen muss. Aber ja, ohne die Raijinshuu wäre er wohl aufgeschmissen, das gebe ich zu ^^ Auch wenn es bei Cana nicht viel anders aussieht, ihre Freundinnen haben ihr ja auch schon einiges an Unterstützung zukommen lassen.
Ja, Lexy hat hier einiges durchzumachen, das gebe ich zu. Aber das musste leider sein, einfach um eine Art "erzieherischen" Effekt auf Laxus zu haben. Er hat ja eindeutig gemerkt, wie verstört seine Tochter nach seinem Ausbruch ist. Auch wenn er es nur für Lexys Wohl getan hat, es war falsch und das wurde auch durch Lexys Reaktion deutlich.
Danke, mir geht es soweit gut - ich hoffe, dir ebenfalls!
LG, Angel
25.03.2021 | 16:50 Uhr
Wieder super Kapitel. Finde Lorelei ist ein super Charakter.

Antwort von -AngelOfMusic- am 26.03.2021 | 12:14 Uhr
Danke für die Rückmeldung!
Das freut mich, dass dir Lorelei so gefällt. Ich persönlich finde dieses zwanghafte "böse Ex-Freundin"-Klischee wirklich nervig, weshalb ich hier eine normale Figur erschaffen wollte, die eben nicht hasserfüllt und manipulativ ist.
Und ehrlich gesagt wirft das auch immer ein negatives Licht auf den Charakter, mit dem diese Person zusammen war. Laxus lasse ich schon genug leiden, da braucht er nicht noch eine böse Ex. Er hat ja schon genug mit Lorelei zu kämpfen, auch wenn das eher seine Schuld ist^^
LG, Angel
25.03.2021 | 07:23 Uhr
Welch eine "Überraschung" Cana war Alkoholikerin...
Statt sinnlos darüber zu reden, warum sie es dem Vater nicht sagt(und dabei behauptet es ging um das Wohl ihrer Tochter) sollte sie es endlich sagen!
Umso länger sie braucht umso schlimmer wird die Nachricht sein

Antwort von -AngelOfMusic- am 25.03.2021 | 13:34 Uhr
Danke für die Rückmeldung!
Cana hat ein Alkoholproblem, das im Anime in meinen Augen vernachlässigt wird. Deshalb habe ich das hier aufgegriffen, zum einen weil es in meinen Augen wichtig ist und zum anderen einen guten Grund darstellt, warum Cana hier eben nicht mehr trinkt.
Ich kann dich trösten, es dauert nicht mehr lange, bis das Geheimnis mit Laxus und Lexy gelüftet wird^^ Und ich bin gespannt, ob du es als schlimm oder weniger schlimm ansiehst, wenn dieses Gespräch stattfindet.
LG, Angel
21.03.2021 | 10:43 Uhr
Wie viel Stroh können manche Menschen nur in ihrem Kopf haben????
Sowas sagt man gleich, umso später umso schlimmer wird es!

Antwort von -AngelOfMusic- am 21.03.2021 | 13:04 Uhr
Danke für die Rückmeldung!
Da hast du recht, unangenehme Dinge sollte man schnell hinter sich bringen. Aber hier ist einfach zu viel Angst vorhanden, weshalb diese erste Gelegenheit einfach nicht genutzt wird.
Du kannst dich noch auf mehr Momente einstellen, nur als Vorwarnung ^^
LG, Angel
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast