Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 25 (von 124 insgesamt):
22.01.2021 | 00:38 Uhr
Ich liebe dieses Kapitel, <3 es ist zu nice. Danke für deine wöchentlichen Mühen^^

Antwort von -AngelOfMusic- am 22.01.2021 | 16:15 Uhr
Hallo!
Danke für die Rückmeldung! Es freut mich immer sehr, wenn mein Geschreibsel so viel Begeisterung weckt. Deshalb ist das keine Mühe für mich, dafür macht es zu viel Spaß.
LG, Angel
21.01.2021 | 23:50 Uhr
Hi erstmal,
also ich muss sagen deine Story ist wirklich sehr gut und gefällt mir. Du hast bis jetzt zwar nur hier und da ein paar kleine Schreibfehler aber das macht nichts. Ich für meinen Teil kann damit leben. Aber eine Sache muss ich dir in diesem Kapitel noch sagen du bist nämlich etwas durcheinander gekommen mit Warren und Wakaba. Den Warren ist nicht der mit den Zigarren sondern Wakaba.Warren hat die Telepathie und Wakaba nutzt den Rauch aus seiner Zigarre für seine Smokemagie. Aber das passiert mir mit anderen Charakteren auch immer wieder. Bin schon gespannt wie es weiter geht!! Hoffentlich wird das jetzt kein Catfight zwischen Cana und Lorelei. > - <

MfG
Angel Dreyar

Antwort von -AngelOfMusic- am 22.01.2021 | 16:14 Uhr
Hallo und Danke für die Rückmeldung!
Ja, die Schreibfehler werde ich nie ganz ausmerzen können, mein Programm erkennt leider auch nicht alle logischen Zusammenhänge.
Stimmt. Warren war der Telepath, das werde ich gleich in den richtigen Namen ändern, danke für den Hinweis!
Ich kann dich beruhigen, ein Catfight wird nicht stattfinden. Das heißt nicht, dass es weniger nervenaufreibend wird. Aber da die Charaktere hier schon Mitte 20 sind, wird es etwas reifer zugehen. Mehr will ich dazu nicht sagen ^^
LG, Angel
21.01.2021 | 16:09 Uhr
Hallöchen!
Dieses Date ging weitaus glatter über die Bühne, als ich erwartet hatte!
Ich muss ehrlich sein - dass du Lorelei in den letzten Kapiteln schon eingebaut hast ist mir überhaupt nicht aufgefallen (oder im Gedächtnis geblieben).
Das muss ich bei Gelegenheit nochmal nachlesen.
Das war wie immer ein gutes Kapitel und ich sage Adieu - bis zu m nächsten Mal!
Liebe Grüße
Shaary

Antwort von -AngelOfMusic- am 22.01.2021 | 16:11 Uhr
Hallo!
Zunächst Danke für die Rückmeldung!
Uh, du hast ein schlimmeres Date erwartet? Ich will gar nicht wissen, welche Dinge du dir ausgemalt hast - ich fande diese Verkrampftheit schon schlimm genug, da wollte ich es nicht generell zum Desaster werden lassen. Das gab es ja schon genug in der Geschichte.
Dass dir Lorelei nicht aufgefallen ist, freut mich wirklich. Dann war es nicht allzu offensichtlich, genau wie ich es geplant hatte. Sie kam auch erst in den letzten Kapiteln vor, ab dem Zeitpunkt, an dem Lexy von beiden Eltern abgeholt wird. Da habe ich sie zum ersten Mal erwähnt.
Freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat! Damit schon einmal ein schönes Wochenende!
LG, Angel
21.01.2021 | 15:35 Uhr
Hallöchen,
nach langem waren die beiden nun endlich auf ihrem Date! Von der Stimmung wirkte es schon ein wenig verkrampft, vor allem von Cana‘s Seite. Ob es jetzt daran liegt, dass du das erste Mal über ein Date geschrieben hast, oder ob es gewollt war, kann ich natürlich nicht sagen. Wenn man die Vergangenheit der beiden betrachtet, ist es schon klar, dass es irgendwie ungewohnt sein muss, sich nach so langer Zeit plötzlich zu verabreden.
Und dann läuft ihnen ausgerechnet Lorelei über den Weg. Ich bin schon gespannt, ob dieses Aufeinandertreffen nun schlecht ist, oder ob Laxus sogar mit seinem schlechten Gewissen abschließen kann.
Liebe Grüße, NekoRS

Antwort von -AngelOfMusic- am 22.01.2021 | 16:06 Uhr
Huhu und Danke für die Rückmeldung!
Ich kann dich beruhigen, das Verkrampfte von Canas Seite aus war tatsächlich so gewollt. Mir war nur nicht klar, ob das auch so rüberkommt oder nicht. Aber ja, es ist einfach eine ungewohnte Situation und in einer solchen fühlt man sich völlig verunsichert. Erst recht beim allerersten Date überhaupt.
Lorelei war ehrlich gesagt gar nicht geplant anfangs, aber irgendwie hat sie sich doch hineingemogelt. Und jetzt bin ich froh darüber, denn das nächste Kapitel wird auch einige Fragen in Bezug auf sie klären.
LG, Angel
17.01.2021 | 11:41 Uhr
Hey Hey Hey,
es tut mit echt leid das ich jetzt erst dazu gekommen bin das neue Kapitel zu lesen, naja eins hab ich auch noch vor mir ;)
Ich war die letzten Tage nicht wirklich aktiv weswegen ich leider jetzt erst dazu gekommen bin das Kapitel zu lesen.
Es war wie immer wirklich gut und ich bin schon gespannt wie es im nächsten Kapitel si läuft ^^

Liebe Grüße
Saya

Antwort von -AngelOfMusic- am 18.01.2021 | 13:47 Uhr
Hallo Saya,
das ist doch überhaupt kein Problem :) Bei mir ist es im Moment auch etwas stressiger, ich kann das voll und ganz nachvollziehen.
Mich freut es dafür umso mehr, dass du trotzdem eine Rückmeldung hinterlässt und damit etwas Zeit opferst.
Ja, ich bin ebenfalls gespannt, wie du das nächste Kapitel so findest.
LG, Angel
14.01.2021 | 20:51 Uhr
Hallöchen,
diesmal hast du uns wieder ein richtig schönes Kapitel beschert!
Ich fand das Gespräch von Levy und Lily sehr passend. Nachdem sie doch schon einige Tipps von anderen bekommen hat, hatte man dieses mal das Gefühl, dass Lily genau das gesagt hat, was ihr endgültige Klarheit verschaffte. Was würden sie und Gajeel nur ohne den Exceed machen?
Und dann noch Laxus und Lexy! Die Sichtweise von Lexy hast du auf den Punkt getroffen. Ich habe mich von Anfang an in ihre unschuldige Sichtweise hinein versetzen können. Ich fand den Part so süß, als sie doch die Einwilligung gegeben hat bei Makarov zu bleiben, als sie den Grund erfahren hat, warum die beiden alleine Essen gehen wollen. Aber natürlich muss sie beim nächsten Mal mitgehen. ;)
Ich freu mich schon auf die Fortsetzung!
Liebe Grüße, NekoRS

Antwort von -AngelOfMusic- am 15.01.2021 | 09:42 Uhr
Hallo NekoRS,
es freut mich wahnsinnig, dass dir das Kapitel gefallen hat - allein die Sichtweise von Lexy hat doch etliche Mühen gekostet und umso glücklicher bin ich, dass das doch sehr gut ankommt.
Ehrlich gesagt ist mir aufgefallen, dass ich Lily noch überhaupt nicht erwähnt hatte und eigentlich ist er einer der ersten, die einem in Bezug auf Gajeel und Levy in den Sinn kommen. Deshalb gibt es hier dieses große Beratungsgespräch, weil er einer der wenigen Charaktere ist, die beiden sehr nahe steht und sie vor allem gut kennt. Ganz besonders Gajeel, was hier deutlich wird. Aber ja, Lily ist hier der Schlüssel für den nächsten Schritt, der daraufhin folgen wird. Doch zuerst steht die Verabredung von Cana und Laxus an, die wird seeehr ausführlich sein.
Lexy und Laxus mussten hier sein, auch in einer nicht so perfekten Stimmung. Ein kleines Kind ist halt nicht immer super gelaunt, sondern hat auch gewisse Trotzphasen. Wie man hier sehr gut erkennen kann, auch wenn sich Lexy sehr schnell wieder beruhigt.
Natürlich ist sie verwirrt, warum sie jetzt bei der Verabredung ihrer Eltern nicht dabei sein kann, auch wenn sie es mit der Aussicht auf ihren Urgroßvater doch gnädigerweise akzeptiert. Aber Lexy ist keine Person, die sich einfach so ausschließen lässt, das merkt man hier :D
LG, Angel
14.01.2021 | 18:52 Uhr
Antwort auf deine Frage: sehr. Sehr überrascht.
Mag sein dass das alles logisch klingt und so, was Lily sagt, aber mich hätte nichts davon überzeugt.
Die ganzen Jahre über ist viel zu viel schiefgelaufen zwischen den beiden, als dass Levy das jetzt einfach vergessen könnte.
"Die letzten Jahre ungeschehen machen"?
Ha! Sowas kann man doch nicht einfach ungeschehen machen.
Vor allem jetzt, wo sie endlich dabei war, darüber wegzukommen.
Ich bin da voll bei Levy und obwohl ich natürlich hoffe, dass die beiden schließlich irgendwann zusammenkommen, darf das nicht so einfach passieren. Da fehlt immer noch ne richtig heftige Geste von Gajeel.

Auf das Date bin ich weiterhin super gespannt!
Liebe Grüße
Shaary

Antwort von -AngelOfMusic- am 15.01.2021 | 09:36 Uhr
Hallo Shaaronn,
ja, die wenigsten Menschen wären davon überzeugt gewesen, das stimmt. Für mich ist Levy allerdings eine Person, die sehr schnell vergibt, wenn sie die Aufrichtigkeit der anderen Person spürt. Was nicht heißt, dass sofort alles vergessen ist, doch sie gibt dem anderen Teil noch eine Chance.
Ich kann dich etwas beruhigen, so einfach ist das hier nicht gegessen, da gibt es noch etliches an Diskussionsbedarf. Doch Lily hat ihr hier klar gemacht, dass sie mit ihrer Weigerung nicht nur Gajeel alles heimzahlen würde, sondern sich selbst auch weiterhin belasten würde.
Gajeel wird noch seinen großen Auftritt haben, das kann ich versprechen^^
Das Date wird im nächsten Kapitel kommen und ja, darauf kannst du ruhig gespannt sein. Es wird wahrscheinlich sehr unterhaltsam für euch werden, ich zumindest hatte wahnsinnig viel Spaß beim Schreiben.
LG, Angel
13.01.2021 | 16:54 Uhr
Hallo und gut so!
Ganz ehrlich, ich liebe Gajeel, aber du schaffst es tatsächlich, ihn unsympathisch genug dastehen zu lassen, dass mich dieses ganze Drama gar nicht stört.
Und das wundert mich, denn ich hab eigentlich ein Faible für die 'Bösen'.
Mach nur weiter so!
Liebe Grüße
Shaary

Antwort von -AngelOfMusic- am 14.01.2021 | 13:57 Uhr
Hallo,
danke für die Rückmeldung!
Ja, Gajeel ist hier wirklich nicht sympathisch gewesen, das gebe ich zu. Wirklich böse nicht, nur etwas unglücklich in seiner Ausdrucksweise. Ich verspreche, im heutigen Kapitel (das irgendwann heute noch kommt) wird sich das auflösen und vielleicht wirst du sogar etwas Mitleid mit ihm haben, denn das habe ich.
Wirklich böse ist er hier ja nicht, nur verletzend und das noch unbeabsichtigt, da kann man eigentlich nur frustriert sein als Leser. Das war aber genau so gewollt, ich habe bei dir mein Ziel erreicht ^^
LG, Angel
08.01.2021 | 11:05 Uhr
Salut!

Autsch...
Das habe ich beim Lesen vom Gajevy-Part gespürt. Okay, Gajeel hat sich ziemlich unelegant ausgedrückt und Levy hat schon ein recht wütend zu sein. Doch diese Worte waren echt hart und mir würde es echt nicht wundern, wenn Levy diese dann bereut, sobald ihre Wut verraucht ist. Und ich fürchte, Gajeel wird das ernst nehmen und glauben, dass er endgültig keine Chance mehr bei ihr hat. Würde mich nicht wundern, wenn er Levys Worte sogar Glauben schenken würde, so wütend es ihn auch machen könnte oder nicht. Ich bin echt gespannt, was du für eine Lösung für die beiden hast. Es sieht fast so aus, als ob sie mit diesem Gespräch erstmal tief ins Loch gefallen sind, damit sie danach wieder aufwärts gehen können.

Beim Lesen ist mir spontan einen möglichen Weg eingefallen. Gajeel schenkt Levys Worten glauben und ist überzeugt, dass sie über ihn hinweg ist oder zumindest auf gutem Weg dazu. Um es ihr leichter zu machen, beschliesst er die Gilde zu verlassen. Aber Levy bekommt deswegen Schuldgefühle und möchte ihn überzeugen zu bleiben. Ein spontaner Einfall, aber so wie ich dich kenne, hast du wohl eine Überraschung als Lösung für uns parat ;)

Bei Laxus und Cana hingegen sieht es eher so aus, als ob sie langsam wieder auf sonnige Höhe steigen. Zwar werden die beiden auf dem Weg noch das eine oder andere Mol stolpern und fallen, sowie in das eine oder andere Fettnäpfchen tretten, aber es ist echt an der Zeit, dass sie das zwischen ihnen endlich mal im Griff. Nicht nur Lexy zuliebe, sondern auch für sie beide. Und Evergreen, die sich natürlich nicht entgehen lässt ihr "Einmischrecht" auch zu benutzen, sogar zu einer unüblichen guten Tat. Auch wenn ich glaube, dass es auch ein wenig Laxus heimzuzahlen, wegen dieser Sache mit Elfman XD

Ich musste echt lachen als Lexy erwähnt wurde. Sie versucht mit ihren sechs Jahren ja alles, um ihre Eltern zusammen zu bringen... Auch wenn sie dabei Sachen sagt, die sie eingentlich nicht verraten sollte. Man sieht dabei auch ihren Wunsch, mit ihren Eltern eine normale Familie zu sein (so normal wie es in Fairy Tail auch sein kann). Ich hoffe allerdings nicht, dass sie andere nach Verkupplungstipps fragt und dabei Mira um Hilfe bittet^^'

Nun, dann werden wir mal sehen, wie das Date so verlaufen wird. Perfekt wird es bestimmt nicht sein, vor allem bei den beiden Sturköpfen. Und ich kann es schon vor mir sehen, wie Makarov alles tut und vorbereitet und organisiert, um mit seiner Urenkelin einen tollen, unvergesslichen Abend zu verbringen.

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 08.01.2021 | 17:09 Uhr
Hallo!
Ich gebe zu, Gajeel hat mir wirklich leid getan in diesem Kapitel, auch wenn ich es nicht ändern wollte. Er hätte es wirklich besser formulieren können, doch Levy hätte auch weitaus gelassener reagieren können. Die Wortwahl war hart, das stimmt, doch in diesem Moment ging es nicht anders. Ich wollte hier auch verdeutlichen, wie sich Levy gerade fühlt bzw. während der Zeit mit Noelle gefühlt hat. Man merkt ja, dass sie keinerlei negative Gefühle gegenüber der anderen Frau hat, sondern sich ihre Wut und Enttäuschung nur auf Gajeel konzentriert.
Ah, die Auflösung - die kommt im nächsten Kapitel und ich bin gespannt, ob du mit dieser Entwicklung gerechnet hast! Deshalb möchte ich da nichts zu sagen, es soll ja etwas spannend bleiben hier. Und auch, ob dir meine Lösung besser gefällt als deine, denn die ist wirklich äußerst interessant, das muss ich zugeben. Der Schritt mit dem Gildenaustritt ist eindeutig ein Beweis, wie ernst Levys Worte für Gajeel waren.
Cana und Laxus hingegen haben etwas Fluff verdient, deshalb bekommen sie ihn im Moment auch. So halb, denn hauptsächlich sind ja beide eher unbeholfen und nervös im Umgang miteinander. Aber die grundsätzliche Richtung bei ihnen führt stetig bergauf, das kann ich bestätigen. Mit dem Stolpern hast du nicht Unrecht, aber keine Beziehung läuft ja völlig glatt und angesichts der Hürden, die bereits hinter ihnen liegen, sollten alle kleinen Auseinandersetzungen harmlos sein.
Ever hat natürlich nur das Wohl ihres Anführers im Sinn ;) Nein, du hast schon Recht, das war auch etwas Rache für Laxus. Und ich behaupte, dass Ever eine Person ist, die sehr gruselig werden kann, weshalb man besser auf sie hören sollte. Zumindest ist das mein Eindruck von ihr, als einziges weibliches Teammitglied muss man sich behaupten können und das kann sie definitiv.
Lexys Erwähnung gegenüber Laxus in Bezug auf Canas Gefühle ist schon länger her, wenn ich mich richtig erinnere - ich bringe das immer durcheinander, wer was wann gesagt hat. Aber ja, sie musste hier erwähnt werden, weil sie streng genommen die Antriebskraft hinter den Bemühungen der beiden ist, eine neue, romantische Beziehung anzufangen. Einfach, weil beide Elternteile wissen, wie wichtig eine "richtige" Familie für Lexy ist.
Mira wird sie nicht fragen, das kann ich versichern - ich finde, Lexy kann das schon sehr gut alleine, auch wenn es nicht weniger peinlich für ihre Eltern ist als wenn Mira das in Angriff genommen hätte.
Mit deiner Einschätzung der Verabredung liegst du nicht falsch, das kann ich sagen. Aber sie wird hoffentlich sehr erhellend sein für alle, einfach weil Laxus und Cana so viel Zeit ohne Ablenkung miteinander verbringen können. Um Lexy brauchen sie sich ja keine Sorgen zu machen, sie wird bestens versorgt sein. Makarov stelle ich mir auch so vor wie du: Er wird nichts unversucht lassen, um seiner Urenkelin den besten Abend bei sich zu bieten, damit sie so oft wie möglich bei ihm sein will.
LG, Angel
07.01.2021 | 18:37 Uhr
Hallöchen,
Gajeel ist so ein Idiot! Wie blöd kann man sich eigentlich anstellen. War natürlich klar, dass Levy nicht gut darauf zu sprechen ist, nach dieser Aussage. Mal sehen, wie er das wieder gerade biegen möchte.
Ich bin auch gespannt, wie Cana‘s Date laufen wird. Wir wissen ja alle, dass beide gerne in Fettnäpfchen treten. ;)
Liebe Grüße, NekoRS

Antwort von -AngelOfMusic- am 08.01.2021 | 08:57 Uhr
Hallo,
zunächst vielen lieben Dank für die Rückmeldung!
Ja, Gajeel hat sich hier alles andere als elegant ausgedrückt, um es mal nett zu formulieren :D Aber das musste einfach sein, weil es perfekt zu seinem Charakter passt. In den nächsten Kapiteln wird das auch noch etwas ausführlicher behandelt, es dauert also nicht so lange und ich bin gespannt, wie du meine Lösung dafür findest.
Das Date wird ... Nein, ich sage nichts dazu - nur wird es sehr ausführlich werden, weil ich einige Themen eingebaut habe, die in meinen Augen noch zu kurz vorkamen bisher. Aber mit den Fettnäpfchen liegst du gar nicht so falsch, man hat hier ja bereits gemerkt, wie unsicher beide Parteien sind.
LG, Angel
02.01.2021 | 11:56 Uhr
Hallo.
Zuerst einmal ein gutes neues Jahr, hoffen wir das es besser wird als das letzte!
Nun zu den Kapiteln 30 und 31.
Ziemlich viel los gewesen in den beiden. Als ich sie durchgelesen habe, wusste ich wieder warum diese Story hier so gut läuft. Es ist zwar nicht wirklich so, das hier alles vor Action geradezu überläuft, nein eher das Gegenteil. Aber dafür das es eigentlich nur um zwei bzw. drei Personen geht, liest es sich einfach gut. Es ist einfach eine gute Mischung aus Romantik, Humor, Drama und auch Action, wobei hier allerdings der Fokus auf der Beziehung der beiden Hauptakteure liegt.
Es ist nie langweilig oder übertrieben in jeder Hinsicht und außerdem auch sehr flüssig und gut zu lesen geschrieben. Außerdem ist das Pairing vielleicht etwas ungewöhnlich aber auch mehr als passend. Alles in allem eine wirklich gute Geschichte wie ich wieder mal feststellen mußte.
Das warten von Lexy auf ihren Vater. Die Situation hast du gut geschildert, passend zu ihrem Charakter ist es gut zu glauben das sie nicht so schnell ins Bett gehen würde ohne ihn zu sehen. Kinder nehmen solche Versprechen sehr ernst und sind dementsprechend natürlich schnell beleidigt wenn diese nicht gehalten werden. Deshalb macht es auch Sinn wenn Laxus mit ihr spricht wenn er auf einen mehrtägigen Auftrag geht. Er ist schließlich nun ihr Vater und sie hat ihn als solchen auch akzeptiert, ergo ist es für sie wichtig Bescheid zu wissen warum er dann einmal etwas länger weg ist. Kinder verstehen sehr gut warum etwas so ist wie es ist. Natürlich quängeln sie dann oft und versuchen ihren Kopf durchzusetzen, aber da muß man als Elternteil dann eben durch. Es ist auch richtig das er das dann alleine tut, ohne ihre Hilfe! Denn das ist eben wie gesagt eine Sache zwischen Vater und Tochter.
Das mit Lexys Anfall war schon hart, aber für mich nicht so ganz unerwartet. Auch wenn sich Cana in Sicherheit gewägt hat, aber Kinder wachsen eben und daher ist so ein erneuter Schub eben nicht auszuschließen. Die Tochter eines Freundes ist Diabetikerin (seit sie 3 Jahre ist) und da ist es das selbe. Es ist hart, aber eben nicht zu ändern. Die einzige Möglichkeit ist es die Folgen abzuschwächen bis mit zunehmenden Alter eine Konstanz erreicht wird oder wie in Lexys Fall sich die Kräfte eingespielt haben. Hier muß ich Laxus recht geben wenn er sagt das es keinem hilft sich nur Sorgen zu machen. Das macht einen nur selbst fertig, die ständige Spannung überträgt sich auf das Kind und im schlimmsten Fall werden die Anfälle dadurch schlimmer. Stress wirkt sich nämlich auch auf so etwas aus. Allgemein ist er hier sehr abgeklärt und wirkt wie ein Ruhepol auch auf Cana. Passt sehr gut zu ihm, vom Charkter ist er eben ein Alphatier und diese kümmern sich eben um die anderen. Es hat sehr gut gepasst das er sie nicht Lexys Magie aufnehmen hat lassen, schließlich macht ihm diese Art von Kraft wirklich nichts aus. Hier hat eben die Panik zugeschlagen, was aber eben verständlich war.
Interessant auch das er vorher schon mit der Heilerin darüber gesprochen hat. Aber wenn man es recht bedenkt völlig logisch, das diese so eine Möglichkeit in Betracht gezogen hat. Das sie ihn gebeten hat nicht mit Cana darüber zu reden ist auch sehr verständlich. Erstens hätte sie nichts daran ändern können, zweitens hätte sie sich wohl selbst verrückt gemacht und genau das ist etwas was nicht passieren soll. Klar macht man sich Sorgen, aber diese sollen eben nicht überhand nehmen da man dann demjenigen dem man helfen will eben keine Hilfe mehr ist. Eine erfahrene Ärztin erkennt so etwas sehr schnell und auch wem sie in diesem Fall dann mehr Verantwortung übertragen kann. Das ist kein Vertrauensbruch und sollte auch nie als solcher gesehen werden. Überraschend für mich war wie gut Laxus die Kraftsteigerung seiner Tochter einschätzen konnte. 10 Prozent sind ziemlich viel, aber ich denke die Kraft wird nicht immer so steigen, wäre irgendwie unrealistisch wenn man das Alter betrachtet. Zwei Trainingseinheiten die Woche sind eine gute Idee wenn man den Kraftabfluss bedenkt. Auf jeden Fall wird sie wohl eine Magierin werden die später mal eine extreme Kontrolle über ihre Kraft besitzt. Ist wie bei einm Kampfsportler der schon in jungen Jahren mit seinem Training beginnt.
Das Gespräch mit Ever war sehr interessant geschrieben. Allerdings hätte ich mir schon vorgestellt, das sie noch etwas direkter sein würde. Aber so wie es geschrieben wurde passt es schon.
Diese Direktheit wurde hier jedenfalls gebraucht. Cana ist schon etwas zu sehr in Selbstmitleid bzw. Selbstvorwürfen versunken, das sie subtilere Andeutungen verstanden hätte und Laxus ist wie beschrieben eben ein männlicher Fairy Tail Magier. Wenn er den Vergleich mit Natsu gehört hätte wäre er aber schon explodiert.:)) Ever war hier eine gute Wahl und die Seitenhiebe auf ihre männlichen Teammitglieder waren auch nicht schlecht, ebenso die Andeutungen was sie wohl von Canas Verhalten hält. So gesehen ist Cana eigentlich nicht schlecht davongekommen.
Lustig war hier die Sache mit ihren Bikinioberteilen usw. zu lesen. Es ist schon irgendwie bezeichnend zu lesen, das sie zwar weiß das ihr Flirtverhalten eingerostet ist bzw. ihr Fokus mehr auf ihrer Tochter liegt aber natürlich macht sie sich Sorgen um ihr Aussehen das ihm evtl. nicht mehr gefallen könnte (etwas mehr Gewicht, Schwangerschaftsstreifen usw.). Das ist einfach typisch Frau, deshalb muß ich jetzt mal etwas aus Sicht eines Mannes dazu sagen.
Ich bin selbst ein Kerl, kein Junge mehr! (Kann ich wirklich so behaupten) Ich bin selbst Vater von zwei Kindern und daher kann ich folgendes beurteilen. Wenn man seine Frau liebt, liebt man sie so wie sie ist und zwar jeden zusätzliche Gramm und jeden Streifen. Denn das alles ist ein Teil von ihr und stört nur in ihren eigenen Augen und nicht in denen ihres Partners. Klar gibt es auch Typen die das anders sehen, aber die sind eher wenige und bei denen ist die Beziehung wahrscheinlich nicht ganz so wie sie sein sollte. Also etwas mehr Selbstbewusstsein meine Damen, denn in den Augen eurer Partner seht ihr meistens ganz anders aus als in euren eigenen. Insgesamt ein schönes Detail, das der
Story einfach mehr Tiefe verleiht (Ich liebe so was)
Ich bin nun gespannt ob Laxus auf das Angebot eingeht und wenn ja, wie das dann so läuft. Könnte bei den beiden evtl. nicht ganz ohne Komplikationen ablaufen. Andererseits könnte er auch nein sagen, weil er ihren momentanen Status bzw. dieses Gleichgewicht zwischen gesagtem und ungesagtem nicht zerstören will. Alles ist hier möglich ohne das es komisch wäre.
Also man liest sich und bleib gesund.
Gruß John.

Antwort von -AngelOfMusic- am 02.01.2021 | 20:22 Uhr
Hallo, ebenfalls ein frohes neues Jahr!
Hoffentlich eines mit weniger Lockdowns, mehr möchte ich gar nicht, wenn ich ehrlich bin ^^
Wow, danke für dieses wahnsinnige Lob. Ich weiß gar nicht recht, wie ich darauf reagieren soll - da ich immer so selbstkritisch bin, haut mich die Begeisterung immer wieder von den Socken und ich bin vollkommen überfordert damit. Deshalb Danke dafür, die Geschichte wurde nur wegen so Rückmeldungen wie dieser hier so lang.
Ich glaube, ich habe es bereits früher erwähnt: Ich wollte eine Geschichte ohne große Außenhandlung, damit die Beziehungsebene im Mittelpunkt steht und das mit Absicht nur bei einigen wenigen Charakteren. Das Pairing ist ungewöhnlich, aber seit einer einzigen Story im englischen Fandom habe ich mich regelrecht in dieses verliebt, das gebe ich ehrlich zu.
Lexys Verhalten ist komplett von mir kopiert. Ich war ebenso schlimm als Kind, wenn es um Versprechen ging. Und ich glaube, dass da sehr viele Kinder so gestrickt sind, deshalb hat das auch super zu Lexy und ihrem kleinen Sturkopf gepasst. Und die Sache mit dem mehrtägigen Auftrag ist noch einmal eine ganz andere Nummer, da ist glaube ich kein Kind begeistert, erst recht nicht beim allerersten Mal. Und das so kurz, nachdem man offiziell seinen Vater kennengelernt hat, zumindest "kurz" aus der Sicht von Lexy. Aber ja, das ist eine Sache, an die sich ein Kind gewöhnen muss, wenn es sieht, dass es nicht anders geht. Ich gebe dir da total recht, das muss Laxus alleine mit seiner Tochter klären, egal wie schwierig das für ihn jetzt war. Das gehört zum Vater-Dasein einfach dazu, dem Kind auch mal unschöne Tatsachen beibringen zu müssen, auch wenn es diese nicht hören oder akzeptieren will.
Lexys Anfälle und die darauf geplante Behandlung sind zu glatt abgelaufen, nicht wahr? Ja, Cana hat sich hier auch für ihr eigenes Nervenkostüm einfach keine Gedanken über Veränderungen gemacht, aber ich fand die Verknüpfung zwischen der Magie und Wachstumsschüben einfach plausibel. Zwar habe ich versucht etwas nachzuforschen, aber ich habe keine Erklärung gefunden, wie sich die magische Kraft in der Welt von Fairy Tail entwickelt. Abgesehen von der Tatsache, dass jeder Mensch über Magie verfügt und sich diese in emotionalen Ausnahmezuständen freisetzt oder immens verstärkt wird, weshalb alles andere aus meiner Fantasie stammt.
Diabetikerin in diesem Alter zu sein ist auch wirklich hart. Die jüngste, die ich mit dieser Diagnose kenne, war damals acht Jahre alt, aber drei ist noch einmal eine Spur härter. Aber ja, damit muss man sich abfinden und versuchen, das Beste daraus zu machen, im Idealfall kommt diese Konstante irgendwann auch.
Laxus ist in dieser Situation der sachlichere Elternteil, weshalb er entsprechend reagiert. Das mit dem Alphatier ist mir noch nie so richtig in den Sinn gekommen, aber ich gebe dir da vollkommen recht. Als Anführer eines Teams ist man wahrscheinlich auch im privaten Bereich der dominante Part, zumindest die meiste Zeit über und weiß in Stresssituationen wie dieser hier, was die besten Schritte sind. Bei Cana hat hier wirklich die Panik zugeschlagen, weil sie einfach nicht darauf vorbereitet war. Normalerweise ist sie in solchen Situationen auch etwas gefasster, aber hier ging das nicht anders.
Die Heilerin hat damals durch ihre Magiererkennung gewusst, dass Laxus der Vater ist. Und da sie auch Canas inneren Stress gesehen hat, hat sie lieber den ruhigeren Elternteil zur Seite genommen und Laxus auf die Möglichkeiten von Lexys Entwicklung vorbereitet. Dieser Vertrauensbruch war bei Cana auch nur kurz vorhanden, weil sie die Logik von der Heilerin und von Laxus gesehen hat. Bei der Krafteinschätzung habe ich lange überlegt. Aber Laxus sieht ja, wie viel Magie Lexy beim Training einsetzt - irgendwie müssen Magier ja auch die Stärke der gegnerischen Attacken erkennen können, auch wenn darauf nie so richtig eingegangen wurde - deshalb kam das für mich als Schlussfolgerung.
Die Kraft steigt wirklich nicht weiterhin so extrem an, das kann ich versichern ^^ Kinder wachsen in den ersten Lebensjahren ja auch am meisten, ich habe damals kurz über die Wachstumsschübe bei Kindern recherchiert, die haben sogar einigermaßen gepasst. Lexy wird allein durch das frühe Training zu einer ausgezeichneten Magierin werden, der Vergleich mit den Kampfsportlern passt wirklich perfekt.
Ever und noch direkter? Okay, für mich war sie schon sehr direkt, aber natürlich kann sie noch eine Spur direkter/fieser werden, wie man es nimmt. Aber du hast recht, die Direktheit und auch die kleinen Provokationen von Ever waren hier nötig, um Cana aus dieser Unentschlossenheit zu holen.
Ah, der Vergleich mit Natsu war schon etwas fies, das gebe ich zu. Aber ich konnte es mir einfach nicht verkneifen, dieser Seitenhieb musste einfach sein. Ever ist hier auch massig angepisst, wie beide Parteien unter der Situation leiden und trotzdem nichts ändern. Deshalb auch diese Seitenhiebe in alle Richtungen. Das mit den Bikinioberteilen ist mir während des Schreibens gekommen, weil ich nie großartig die Kleidung von Personen beschreibe, außer sie spielt eine wichtige Rolle - also fast nie.
Canas Aussehen musste hier zur Sprache kommen, das gebe ich zu. Allein, weil sie weiblich ist, müssen diese Gedanken hinein, weil sie einfach der Wahrheit entsprechen. Natürlich wird sich Laxus nicht darum scheren, immerhin ist es sein Kind, das sie bekommen hat, aber das ändert nichts an den Gedanken, die man sich da als Frau macht. Da spreche ich aus Erfahrung, denn dieses Gespräch führt man irgendwann in jeder Beziehung. Und wenn man gefühlt überall gezeigt bekommt (Film, Fernsehen etc.), wie man als Frau auszusehen hat, vor allem im Punkt Gewicht, färbt das irgendwann ab. Egal ob man es will oder nicht. Und Cana ist ja erst Mitte Zwanzig in dieser Geschichte, dort ist einem das dann umso mehr bewusst, eben nicht mehr ganz so schlank zu sein wie ihre kinderlosen Freundinnen.
Danke für das Kompliment mit der Tiefe. Mir war es wichtig, diese Veränderungen am Körper hier anzusprechen und auch die damit verbundenen Unsicherheiten, einfach weil das in meinen Augen in vielen Geschichten zu kurz kommt. Die wenigsten bekommen ihre Figur vor der Schwangerschaft wieder bzw. nur mit sehr viel Training.
Ja, Laxus' Reaktion könnte sowohl positiv als auch negativ ausfallen. Ich bin zumindest gespannst, was du im nächsten Kapitel von meiner Auflösung so hältst.
Bis zum nächsten Mal!
LG, Angel
01.01.2021 | 16:17 Uhr
Hello again und frohes neues Jahr!
Aha aha, jetzt bin ich aber mehr als gespannt auf Laxus' Antwort, denn ich kann mir sowohl ein Ja als auch ein Nein von ihm vorstellen.
Evergreen hast du sehr authentisch rübergebracht. Ich konnte mir dieses Gespräch sehr lebhaft vorstellen. :)
Wie immer warte ich sehnsüchtig auf ein neues Kapitel, aber bei dir weiß ich ja, dass es nicht allzu lange dauern wird. Ich bin immer wieder beeindruckt von deinem Tempo und dass darunter die Qualität deiner Arbeit nicht leidet.
Mit diesen Worten sag ich bis zum nächsten Mal und liebe Grüße
Shaary

Antwort von -AngelOfMusic- am 01.01.2021 | 20:39 Uhr
Hallo Shaary,
erst einmal vielen lieben Dank für die Rückmeldung! Dir ebenfalls ein frohes neues Jahr, ich hoffe du hattest einen schönen Jahresabschluss.
Ja, Laxus ist in solchen Situationen nicht wirklich berechenbar. Ich verrate zwar seine Antwort nicht, aber ich habe sehr lange zwischen beiden Möglichkeiten geschwankt, weil sie beide super passen.
Danke für das Lob für das Gespräch zwischen Cana und Evergreen. Das hat mir unheimlichen Spaß bereitet, es zu schreiben, einfach weil ich es mir ebenfalls super vorstellen konnte.
Oh, danke für das Lob! Ich bin ja mehrere Kapitel im Voraus, deshalb muss ich mir da nicht so viel Stress machen - aber ich gebe zu, manchmal sitze ich wirklich da wie der Ochs vorm Berg und dann motivieren so Reviews wie deins einfach unheimlich, doch irgendwie durch diese Wand zu gehen, die dann vorm Kopf erscheint.
Bis zum nächsten Mal!
LG, Angel
31.12.2020 | 21:02 Uhr
Salut!

Nun, wie es aussieht geht mein letztes Reviews des Jahres wohl an dich^^
Wie versprochen, hier kommt das zweite Review, dieses allerdings rechtzeitig XD

Ach, das lang erwartete Gespräch mit Evergreen. Das ist etwas, worauf ich mich schon irgendwie gefreut habe und es ist echt toll, dass es im letzten Kapitel des Jahres stattfindet. Aber seien wir mal ehrlich, so direkt wie sie ist und unerschrocken unangenehme Wahrheiten an die Oberfläche zu ziehen, im Gegensatz zu den meisten in der Gilde, ist Ever wohl komischerweise irgendwie die richtige Ansprechperson für Cana.

Und direkt war sie, ohne Frage. Ausserdem hatte sie auf ihre Weise Recht. Mit Canas Verhalten und ohne die Gefühle hinter der Fassade zu kennen, ist es nicht überraschend anzunehmen, dass Lexy immer noch der Mittelpunkt ihrer Welt ist und Laxus hier einfach als der Vater der Tochter durchgeht. Doch wir Leser wissen und Cana sollte es auch, dass nicht nur Lexy mehr wichtig ist in ihrem Leben, ihre neu gefundene Gilde ist es auch. Und ganz besonders Laxus. Nicht nur als Lexys Vater, sondern auch als der Mann, den Cana nach all den Jahren immer noch liebt.

Nun, wie sollte Cana es ihm klarmachen? Evergreen hat auch in einem anderen Punkt Recht. Die Männer in Fairy Tail können ganz schön dumm und blind (vor Liebe) sein, wenn es um die Frau ihrer Träume geht. Und ganz besonders Dragonslayer, das hat man auch mit Gajeel gesehen. Allerdings denke ich nicht, dass es zu direkt sein sollte. Man hat ja gesehen, was beim letzten Mal passiert ist und was seither lief. Gibt es einen guten Balanceakt zwischen Um-den-heissen-Brei-reden und Direktheit?

Ein gemeinsames Essen, ohne Lexy, wäre tatsächlich ein guter Anfang. Hoffen wir mal, dass Laxus sich schnell von der Überraschung erholt und zustimmt. Und wie wird Lexy reagieren? Wird sie wieder Angst bekommen, dass die Eltern nur noch um sich selber kümmern und nicht mehr um sie? Oder wird sie im Gegenteil glücklich sein, dass Mama und Papa sich wieder näher kommen, einen Schritt weiter zur richtigen Familie?

Das werden wir ja sehen... Bis dahin wünsche ich dir einen guten Rutsch und hoffe, dass du schöne Weihnachten hattest^^

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 01.01.2021 | 14:05 Uhr
Hallo und Danke für dein letztes Review in diesem Jahr!
Stimmt, du warst ja gespannt auf Evers Auftritt, ich hoffe mal, das Gespräch hat dir gefallen - mir hat es wahnsinnigen Spaß gemacht, diese Szene zu schreiben, weil ich sie wirklich bildlich im Kopf hatte. Du hast recht, Ever war die perfekte Lösung für ihr, weil sie auch aus eigenem Interesse daran interessiert ist, dass es ihrem Anführer gut geht.
Ja, Ever ist direkt und schonungslos, aber das musste hier sein. Einfach, weil sie recht mit ihren Aussagen hat, Cana hat wirklich bisher immer nur mit Lexy argumentiert, das erweckt schon den Eindruck, das alles nur wegen ihr zu machen. Und da Laxus eher der Typ ist, der sich nicht blamieren möchte, hat er bisher auch immer die Füße still gehalten. Deshalb musste das hier auch für Cana endlich klar gestellt werden, wie ihr Verhalten auf Laxus wirkt.
Das Klarmachen ist eindeutig der schwierige Teil der Angelegenheit. Egal ob Laxus es direkt versteht oder nicht, diese Situation ist emotional eher überfordernd für ihn und da stellt sich wohl die Frage, wie er reagieren wird (ja, ich bin hie einfach gemein und lass das so im Raum stehen).
Deshalb wurde sich hier einfach für die Direktheit entschieden, deren Ergebnisse im nächsten Kapitel vermerkt sind. Ich vermute, das wird für dich auch eher amüsant werden. Aber ja, die männlichen Mitglieder von Fairy Tail haben so ihre Probleme, Gefühlsthemen, die sie selbst betreffen, mit klaren Augen zu sehen, das stimmt.
Ein gemeinsames Essen wäre wirklich ein guter Anfang, um sich selbst zu Zweit kennenzulernen, ohne dass Lexy dabei oder das Hauptthema der Gespräche ist. Das ist ja nicht schlimmes, sondern normal, nur sollte man über Gemeinsamkeiten abzüglich der Tochter reden. Wie Lexy reagieren wird, ist eine gute Frage. Sie hatte ja anfangs schon Angst, dass sie für ihre Eltern unwichtig werden könnte, wenn diese zueinanderfinden und vielleicht noch weiteren Nachwuchs bekommen. Aber auch das sind Themen, über die ich nichts Genaues sagen möchte, um die Spannung nicht zu zerstören.
Danke, ich hatte ein sehr schönes Weihnachtsfest - ich hoffe, du auch - und ich wünsche dir ein frohes neues Jahr!
LG, Angel
31.12.2020 | 20:18 Uhr
Salut!

Erst einmal, sorry für die Verspätung. Unter anderem auch, weil ich für Weihnachten fast nur Bücher bekommen habe und ich bin immer noch dabei diese zu entdecken^^'

Dafür bekommst du nun zwei Reviews ;)
Tja, das mit Lexys Sturkopf wegen einem Versprechen kenne ich aus den entfernten Jahren meiner frühen Kindheit auch. Versprochen ist versprochen und wird auch nicht gebrochen. Ihr Vater hat versprochen, heute Abend da zu sein und basta. Lexy ist es wohl noch nicht klar, dass auf Missionen nicht immer alles nach Plan gehen kann. Naja, so alt wie sie ist, kann ich es ihr auch nicht verübeln, besonders da sie erst seit wenigen Monaten endlich weiss, wer ihr Vater ist.

Aber Laxus kommt ja noch, auch wenn seine kleine Tochter schon im Bett ist. Allerdings muss ich gestehen, dass Lexys Anfall mich ziemlich überrascht hat. Okay, eigentlich hätte man es irgendwie erwarten müssen, dennoch bin ich genauso wie die Eltern überrumpelt worden. Umso mehr bewundere ich Laxus, wie bestimmt er dabei reagiert hat. Und Recht hatte er ja auch, Lexy hat die gleiche Magie wie er, also hat er viel weniger Chancen als Cana sich zu verletzen. Aber es gibt neue Schritte, welche diese Familie gehen muss und da du mit 37 Kapiteln noch nicht am Ende angelangt bist, wird es noch einen langen Weg sein.

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 01.01.2021 | 13:47 Uhr
Hallo!
Das ist doch kein Problem, Weihnachten kann mitunter sehr stressig sein^^ Deshalb Danke für das nachträgliche Review!
Das Thema mit dem Versprechen, das nicht gebrochen werden soll, ist mir auch aus meiner Kindheit bekannt. Und ich war wirklich sauer, wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht funktioniert hat ... Und wenn einem die Eltern etwas versprechen, dann ist das gefühlt in Stein gemeißelt für eine fast Sechsjährige. Egal, ob da jetzt eine Lawine oder ein Erdbeben dazwischen kommt, das Versprechen muss gehalten werden.
Laxus weiß sehr gut, wie enttäuscht ein Kind ist, wenn der Vater doch nicht auftaucht, weshalb er diesen Schritt tut. Ja, der Anfall sollte überraschend sein, das gebe ich zu. Aber ehrlich gesagt wäre alles andere auch zu einfach gewesen, immerhin geht es hier um Laxus' und Canas Tochter ^^
In meinen Augen ist Laxus eine Person, die in solchen Situationen die Gefühle abstellen kann, um sich aufs Wesentliche zu konzentrieren. Auch diese kleine Auseinandersetzung mit Cana, die ja sehr emotional reagiert, sollte das andeuten. Und du hast recht, er wird sich weniger verletzen als Cana, allein wegen der Magiegleichheit.
Ganz ehrlich: Ich hätte nie gedacht, die Geschichte so lang werden zu lassen. So wie es aussieht, bin ich noch lange nicht am Ende, einfach weil ich zu den nächsten Schritten, die ich geplant habe, viel langsamer komme als geplant. Was nicht schlimm ist, nur unerwartet.
LG, Angel
31.12.2020 | 17:02 Uhr
Hallöchen,
auch wenn der Grund nicht schön ist, freut sich Lexy sicher, durch das häufigere Training mehr Zeit mit Laxus verbringen zu können.
Auf der einen Seite habe ich überhaupt nicht mit Evers Part gerechnet, auf der anderen... ist ihre direkte Art wirklich passend. Es ist schön, dass sie Cana die Augen geöffnet hat. Außerdem ist es wirklich mal Zeit, dass bei den Beiden wieder was weitergeht. ;)
Und natürlich machst du es wieder spannend, dass Laxus Antwort noch aussteht. Ich freu mich schon aufs nächste Kapitel! :D
Noch einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Liebe Grüße, NekoRS

Antwort von -AngelOfMusic- am 01.01.2021 | 13:30 Uhr
Hallo NekoRS,
zunächst vielen Dank für die Rückmeldung. Ja, das erhöhte Training ist natürlich schön für Lexy, in dem Alter lernt man ja noch sehr gern. Aber die vermehrte, private Zeit mit ihrem Vater ist bestimmt super für sie, da stimme ich dir zu.
Ever war auch nicht wirklich geplant, wenn ich ehrlich bin. Doch als ich überlegt habe, wie ich den nächsten Schritt in dieser Geschichte angehen soll, war sie einfach die perfekte Lösung, sowohl durch ihre Art als auch durch ihre Freundschaft zu Laxus. Und ich gebe dir völlig recht, dass bei Cana und Laxus endlich mal etwas passieren soll - so langsam wird es Zeit dafür.
Laxus' Antwort fiel dann doch etwas länger aus, als ich geplant habe und ich wollte das Gespräch nicht mittendrin unterbrechen. Deshalb habe ich es einfach komplett in das neue Kapitel gepackt.
Dir ein frohes neues Jahr!
LG, Angel
31.12.2020 | 16:14 Uhr
Ein wundervolles Kapitel, gefällt mir sehr sehr gut, ist dir wieder mal sehr gut gelungen. Danke für deine wöchentlichen Mühen, auch ich wünsche dir ein frohes neues jahr und einen guten Rutsch, bloß nicht ausrutschen^^

Antwort von -AngelOfMusic- am 01.01.2021 | 13:27 Uhr
Hallo und Danke für die Rückmeldung!
Uh, vielen lieben Dank auch für das Kompliment. Die wöchentlichen Updates sind keine Mühe für mich, mir macht das Schreiben dieser Geschichte einfach unglaublich viel Spaß, was auch mit der hohen Resonanz zusammenhängt, die ich jede Woche dafür bekomme. Das motiviert einfach unglaublich.
Ich hoffe, du hattest ebenfalls einen guten Rutsch!
LG, Angel
31.12.2020 | 14:04 Uhr
Ahhhh ich hasse solche cuts T^T auch wenn ich sie selbst benutze heheh
Ich finde es sehr gut das sie Cana ihre Meinung dazu gesagt hat, ehrlich gesagt wurde es auch langsam mal Zeit das Cana an ihrer und Laxus Beziehung was ändert.
Ich fand das Kapitel mal wieder wirklich gut und bin mega gespannt was Laxus darauf antwortet.

Ich wünsche dir und deiner Familie schon mal ein guten Rutsch ins neue Jahr. Ich hoffe das ihr alle Gesund bleibt und wünsche euch einen schönen Abend ^^

Liebe Grüße
Saya ;)

Antwort von -AngelOfMusic- am 01.01.2021 | 13:22 Uhr
Hallo Saya,

Danke für die Rückmeldung!
Ehrlich gesagt, ist der Cut so als Jahresabschluss wirklich sehr gemein. Aber es ging nicht anders, weil das nachfolgende Gespräch einfach zu lange geht und das mittendrin zu unterbrechen, ist auch keine tolle Lösung.
Ever musste hier einfach sein, du hast da vollkommen recht, vor allem mit der klaren Ansage bezüglich Laxus.
Laxus' Antwort möchte ich dir hier nicht verraten, aber sie kommt im nächsten Kapitel am Anfang, versprochen :)
Danke, ich hoffe, du und deine Familie hattet ebenfalls einen angenehmen Rutsch!

LG, Angel
26.12.2020 | 01:30 Uhr
Hallöchen,
also ich finde es überhaupt nicht schlimm, dass das Kapitel nicht weihnachtlich ist. Muss ja nicht immer zur Jahreszeit passen. So viel dazu. ;)
Lexy‘s Dickkopf ist natürlich süß. Typisch kleines Kind eben. Nicht schlafen wollen, aber schon todmüde sein. Aber wenn Laxus ein Versprechen geben musste, muss es schon eingehalten werden.
Ansonsten fand ich es ein schönes Kapitel. Ich denke auch, dass der erneute Anfall die beiden noch näher bringen wird. Aber das werden wir in den nächsten Kapitel sicher sehen.
Liebe Grüße und schöne Feiertage, NekoRS

Antwort von -AngelOfMusic- am 26.12.2020 | 09:34 Uhr
Hallo NekoRs,
Danke für die Rückmeldung! Gut, da es scheinbar niemand schlimm findet, freut mich das umso mehr. Das mit der Jahreszeit habe ich gar nicht so bedacht, aber da in den letzten Wochen gefühlt nur Adventskalender hochgeladen wurden, war ich mir dann doch etwas unsicher.
Ach ja, wer kennt das nicht? Die Kinder, die fast im Stehen einschlafen, aber angeblich nicht müde sind ... Nur um dann direkt einzuschlafen, sobald sie auch nur irgendwo kurz sitzen oder liegen. Aber ja, hier geht es tatsächlich eher darum, dass Laxus seiner Tochter versprochen hat, rechtzeitig wieder da zu sein.
Mit den Folgen des Anfalls liegst du richtig, das verrate ich jetzt einfach mal. Ich weiß, es gibt auch Paare, die bei der Krankheit des Kindes nicht näher zusammenrücken, sondern sich weiter voneinander entfernen. Aber sind wir ehrlich, Cana und Laxus sind schon relativ weit voneinander entfernt für das, dass sie Nachwuchs haben. Und keiner von beiden ist in meinen Augen eine Person, die Schwierigkeiten scheut, sondern diese standhaft auf sich nimmt und versucht zu überwinden.
Dir ebenfalls noch schöne Feiertage!
LG, Angel
24.12.2020 | 22:02 Uhr
Ich danke dir mal wieder für dieses sehr gelungene Chapter. Ich liebe es^^, dir persönlich wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest oder schöne Feiertage, bleib gesund und weiterhin viel Spaß und Freude am schreiben

Antwort von -AngelOfMusic- am 25.12.2020 | 10:46 Uhr
Danke für die Rückmelung!
Freut mich, dass dir dieses Kapitel trotz der unschönen Ereignisse so gut gefallen hat - meine größte Sorge war tatsächlich die un-weihnachtlichen Ereignisse.
Dir ebenfalls ein frohes Fest und erholsame Feiertage!
LG, Angel
24.12.2020 | 15:07 Uhr
Mal wieder ein wirklich tolles Kapitel;)
Ich bin froh das du trotz Weihnachten ein Kapitel veröffentlicht hast, allerdings hätte ich es dir auch nicht übelgenommen, wenn du keins veröffentlicht hättest.
Ich bin sehr gespannt wie es mit Lexy s Entwicklung weiter gehen wird und wie sich die Beziehung zwischen Cana und Laxus entwickeln wird.

Ich wünsche dir frohe Weihnachten und hoffe du hast trotz der Situation momentan ein schönes Fest mit deiner Familie! ^^

Liebe Grüße
Saya o(≧▽≦)o

Antwort von -AngelOfMusic- am 25.12.2020 | 10:45 Uhr
Danke für die Rückmeldung!
Ich war wirklich kurz am Überlegen, aber ohne Ankündigung eine Woche auszusetzen, finde ich dann doch etwas doof für euch Leser. Und da das Kapitel ja sowieso fertig war und nur noch Korrektur gelesen werden musste, war das jetzt kein allzu großer Zeitaufwand.
Lexys Entwicklung, das wird noch interessant werden, ebenso wie die Beziehung von Cana und Laxus. Doch zu beiden gibt es in den nächsten Kapiteln genug Fortschritte und Erkenntnisse, weshalb ich hier nicht allzu viel verraten möchte.
Ich wünsche dir ebenfalls noch frohe Festtage und hoffe, dein Weihnachten ist ebenfalls der Situation entsprechend schön oder wird es noch!
LG, Angel
24.12.2020 | 11:02 Uhr
Hallo und fröhliche Weihnachten!
Ich muss zugeben, dass ich bei dem Titel des Kapitels erstmal etwas anderes - zugegeben, schlimmeres erwartet hätte.
Dass Laxus schwer verletzt von seinem Auftrag zurückkommt, zum Beispiel.
Dass es das dann doch nicht war, hat mich beruhigt.
Interessant, dass Lexys Probleme mit dem Training allein nicht gelöst sind, aber das wäre ja auch zu einfach.
Ich bin schon gespannt, was du dir da noch einfallen lässt.
Wir sehen uns beim nächsten Kapitel!Liebe Grüße
Shaary

Antwort von -AngelOfMusic- am 25.12.2020 | 10:42 Uhr
Hallo, dir ebenfalls fröhliche Festtage und Danke für die Rückmeldung, trotz des Datums!
Ah, etwas noch Schlimmeres? Okay, im Nachhinein hätte das natürlich sehr gut sein können, aber ich will jetzt nicht noch mehr Drama einbauen, das wäre dann doch zu viel des Guten xD
Ja, Lexys Problem ist nicht gelöst und im nächsten Kapitel wird das Gespräch mit der Heilerin noch weitere Erkenntnisse mit sich bringen, das kann ich schon sagen.
Aber du hast völlig recht, es wäre zu einfach gewesen, wenn das alles jetzt einfach schon vorbei gewesen wäre.
Einfälle habe ich tatsächlich ein paar, mal schauen, was genau ich aus diesen machen werde.
Bis zum nächsten Mal!
LG, Angel
21.12.2020 | 12:17 Uhr
Salut!

So, endlich kommt auch dein wohlverdientes Review. Tut mir Leid wegen der Verspätung, die letzte Arbeitswoche war irgendwie etwas endspurtiger als erwartet und dann musste ich noch meine Alerts abarbeiten.

Aber jetzt ist es so weit, hurra! Erst einmal stört mich der Zeitsprung weniger, auch wenn zwischen Cana und Laxus noch bei weitem nicht alles geregelt ist. Beide müssen wohl mit den Nachwirkungen des Geständnisses noch klar kommen und bei den beiden sturen Turteltäubchen braucht es natürlich einiges an Zeit. Und man denkt natürlich ganz schön über die Beziehung nach, wenn man bedenkt, dass Lexy ja eigentlich ihren Geburtstag mit ihren Eltern verbringen möchte... als Familie.

Lustig fand ich es jedenfalls, dass Erza in den letzten Jahre mit Bixlow Freude ans Wetten gefunden hat. Und die Laxana-Beziehung muss wohl in diesem friedlichen Wettkampf auch eine Wette wert sein. Tja, mit Canas Antwort hat Erza vielleicht eine Wette verloren wer weiss.

Währenddessen frage ich mich, wer diese Frau ist, die Cana im Laden trifft und die ihr so bekannt vorkommt... Die Freundin von Lexys Lehrerin, die Frau mit der Laxus neu anfangen wollte, aber nicht konnte weil er es nicht über sich brachte über Cana hinweg zu kommen? Oho, das kann ja womöglich noch was werden...

Ich mochte das Gespräch zwischen Fried und Laxus. Unser Lieblings-Runemagier kann natürlich gut mit Worten umgehen und er findet auch die richtigen um Laxus zu sprechen. Schlechtes Gewissen also, seit Lorelei und Beatrice... Ich habe nicht daran gedacht, aber gleichzeitig bin auch nicht darüber überrascht. Da ist noch nicht alles geklärt und wenn Lexy eines Tages wirklich eine Familie mit Vater und Mutter haben wird, dann muss das wohl noch geregelt werden.

Lg Vilandel

Antwort von -AngelOfMusic- am 21.12.2020 | 13:34 Uhr
Hallo!
Das ist doch kein Problem, die Tage vor Weihnachten sind sehr oft stressig ohne Ende und ich bin niemandem böse, wenn er kein oder ein verspätetes Review schreibt. Ich freue mich immer, egal wann die Rückmeldung kommt.
Puh, das mit dem Zeitsprung freut mich - Ich gebe dir da voll und ganz recht, beide haben etliches zu bedenken und das hier in der Geschichte zu schildern, ohne sie dabei künstlich in die Länge zu ziehen, ist für mich ein Ding der Unmöglichkeit, da bin ich ehrlich.
Deshalb auch dieser Geburtstagswunsch von Lexy, sie hat sich durch die paar Wochen auch an beide Eltern gewöhnt und möchte ihren Geburtstag natürlich entsprechend feiern.
Erza und Bixlow sind mir sehr spontan eingefallen, das gebe ich zu. Aber irgendwie fand ich diese Idee einfach perfekt als kleine, humorvolle Anekdote und außerdem war es ein Grund, warum sich Erza nach der Beziehung erkundigt, ohne aufdringlich oder überbesorgt zu wirken.
Ah, die Frau. Nun, du liegst da vollkommen richtig - es ist Lias Freundin, die Ex-Freundin von Laxus. Sie wird noch vorkommen, das kann ich versprechen. Aber wahrscheinlich auf eine völlig andere Art und Weise, als ihr befürchtet :D Ich liebe Klischees in der Hinsicht, aus diesen einfach etwas völlig anderes zu machen, das gebe ich zu.
Freed hatte ja noch kein wirkliches Gespräch mit Laxus, abgesehen von dem direkt am Anfang, zusammen mit Erza. Für mich war es eindeutig an der Zeit, etwas ernstere Raijinshuu-Szenen zu schreiben, denn dieses Team ist nun einmal eine verschworene Einheit, in der sich jeder um den anderen kümmert. Nun, das schlechte Gewissen von Laxus ist nachvollziehbar - Cana hat enthaltsam gelebt, während er eher das Gegenteil gemacht hat, da würde ich mir auch etwas "beschmutzt" vorkommen, wenn ich ehrlich bin.
Ich glaube, ich habe es anfangs nicht erwähnt, deshalb an dieser Stelle ein großes Dankeschön für die Rückmeldung!
LG, Angel
20.12.2020 | 14:25 Uhr
Hallöchen.
Hier bin ich mal wieder und als erstes möchte ich mich entschuldigen das du letztens kein Review von mir erhalten hast. Aber ich hatte das zeitlich einfach nicht mehr geschafft.
Die Zubettbringszene war echt schön zu lesen. Ich hatte eigentlich einen Laxus erwartet der etwas verzweifelter ist, angesichts der Tränen seiner Tochter allerdings passt es so schon besser.
Ich finde er schlägt sich gar nicht so schlecht als Vater. Es werden zwar noch so einige Täler kommen, aber bis jetzt passt das schon.
Die Sache mit den Schwangerschaftstests war genial. Also was Cana angeht schaltet sein Hirn aber schon auf Standby, ansonsten hätte er sich schon denken können das Cana garantiert keinen anderen gehabt hat. Aber schon schön anzusehen wie eifersüchtig er gleich wird, auch wenn er das im Leben nicht zugeben würde, aber auch die Sorgen die er sich deswegen um seine Tochter macht spricht für Ihn.
Allgemein hat er seine Gefühle schon besser unter Kontrolle, von kleineren Aussetzern mal abgesehen, und versucht auf Lexy und Cana einzugehen.
Am besten hat mir die Sache mit dem Begreifen des vollen Namens und dem Fotoalbum gefallen. Wenn du schon 5 Jahre im Leben deines Kindes verpasst, ist es zumindest ein Trost ein paar Dinge bildlich nachholen zu können.
Das ihn das sehr berührt ist auch verständlich, denn wie er schon sagte hat Cana das nur für Ihn gemacht und nicht wegen Lexy.
Passend war auch das Gespräch zwischen ihm und Freed, passend auch hier das eben genau Freed derjenige ist der seine Mitmenschen so genau beobachtet. Allerdings hätte dies auch Bixlow zugestanden.
Auch trifft Freed hier ziemlich genau den Nagel auf den Kopf warum Laxus noch so ein Problem mit der Beziehung zu Cana hat. Schlechtes Gewissen trifft es wohl ziemlich genau. Ich weiß Laxus wird in Geschichten oft als Person eingestuft der Frauen nur zu seinem Spaß benutzt, allerdings teile ich diese Meinung nicht so ganz. Das liegt daran, das er zwar oberflächlich ziemlich Macho wirkt, aber im Zusammenspiel mit seinen Freunden usw. aber ganz anders ist. Ich denke er kann zwar schon ein ganz schönes Arschloch sein, aber jemanden bewußt verletzen liegt ihm wohl dann doch nicht so.
Auf jeden Fall war es sehr lustig zu beobachten wie seine engsten Freunde sein Liebesleben so beurteilt haben. Tja wer kann in dieser Hinsicht gnadenloser sein als die Menschen die dich am besten kennen?
Eben, keiner. Aber genau diese Personen brauchst du manchmal in deinem Leben um dir den richtigen Weg zu zeigen.
So nun bin ich mal gespannt wie das mit dem Geburtstag dann so abläuft!
Cana. Ich denke schön langsam kommen ihre Nerven zur Ruhe und das ist auch ganz gut so. Anders kann man auf einmal gar nicht mehr richtig nachdenken.
Es ist auf jeden Fall schön zu sehen, das sie es vollkommen ernst meint das Laxus auch ein richtiger Vater für Lexy wird. Das Album ist in dieser Hinsicht schon mal ein großer Schritt nach vorne, wie ich finde.
Das sie ihm aus Versehen ihre Gefühle gestanden hat und nun deshalb etwas verstört ist, passt hier vollkommen zu ihr. Anders hätte es auch irgendwie nicht echt gewirkt.
Lustig war in dieser Hinsicht das Gespräch mit Mira. Ich kann mir diese ganzen mißglückten Kupplungsversuche direkt bildlich vorstellen und auch warum Cana nun nicht mehr will das sie ihr hilft.:))
Aber diese ganze Interaktion zwischen Mira und Cana ist etwas das hier sehr gut passt, da die beiden ja auch im Anime sehr gute Freundinnen sind und mit wem kannst du dich am besten unterhalten wenn die Gefühle verrückt spielen? Natürlich mit der besten Freundin. Aber hier ist es sehr gut, wenn sich Mira zurückhält.
Witzig fand ich die Sache mit Erza. Sie und Bixlow als Wettkönige! Genial, aber auch das völlig passend. Erza ist für so etwas auf jeden Fall zu haben und wenn sie etwas anfängt dann richtig und von Bixlow braucht man in dieser Hinsicht erst gar nicht reden.
Das mit dem Auftrag war auch nicht schlecht. Genau so etwas verleiht der Story mehr Tiefe und lockert auf. Es wäre nicht gerade super zu lesen, wenn es nur noch um die Gefühlslage der Protagonisten geht, Hintergrund gehört auch dazu. Anscheinend hast du auch wieder Laxus Ex eingebaut und Cana die diese unbewusst wieder erkennt. Ich bin gespannt was du hier mit Ihr noch so anfangen willst.
Nun ja, nun steht erst einmal Lexys Geburtstag an und ich bin gespannt wie das mit den drei dann so abläuft. Könnte bei drei Sturköpfen mehr als interessant werden und wenn dann auch noch die restliche Gilde mitmischt (kann mir nicht vorstellen, das diese nicht gratulieren).
Levy hier auch noch angeschnitten. Tja da kann ich mir schon vorstellen, das diese etwas überfordert mit ihrer Gefühlslage ist, allerdings ist der Tipp den ihr Cana gegeben hat nun wirklich nicht der schlechteste. Nun man wird sehen.
Also ich hoffe mal du kannst mit diesem Review etwas anfangen und wünsche dir noch ein schönes restliches Wochenende und bleib gesund.
Man liest sich.
Gruß John.
Auf jeden Fall ist er sehr engagiert was das Training und Wohlbefinden seiner Tochter angeht und das steht seinem Charakter sehr gut.

Antwort von -AngelOfMusic- am 20.12.2020 | 19:06 Uhr
Hallo,
danke für die Rückmeldung - ist doch kein Problem, du hast ja direkt am Anfang vorgewarnt und ich bin kein Mensch, der darüber sauer ist, einmal kein Review zu bekommen. Das wäre etwas heuchlerisch, weil ich auch eher selten Rückmeldungen gebe, hauptsächlich aus Zeitgründen.
Die Szene mit Laxus und Lexy hat mir etwas Kopfzerbrechen bereitet. Zuerst wollte ich ihn wirklich etwas überforderter darstellen, aber er kennt seine Tochter ja durch ihren Charakter sehr gut, weshalb ich mich dann doch für diese Variante entschieden habe. Ah, freut mich, dass er dir als Vater gefällt! Das ist so ein Problempunkt bei mir, weil ich so etwas noch nie geschrieben habe - mittlerweile wird es aber stetig besser, wie ich feststelle.
Die Tests mussten einfach hinein, das ging nicht anders. Einmal als kleiner humorvoller Austausch zwischendurch und auch für die veränderte Sichtweise von Laxus in Bezug auf Cana und Lexy, damit dieser allmähliche Wandel gut sichtbar wird. Und ja, die Eifersucht war ja relativ offensichtlich, aber das war auch so geplant.
Das Fotoalbum war auch eines der ersten Dinge, die ich beim ersten Entwurf dieser Geschichte im Kopf hat. Einfach, weil ich selbst eins habe und es immer wieder faszinierend finde, das durchzublättern. Und ja, es ist für mich so wichtig gewesen, weil es für Laxus gemacht wurde, als eine Art große Entschuldigung.
Freed und Bixlow stehen Laxus beide sehr nahe, das stimmt. Für mich ist Bixlow allerdings eher der Typ, der ein solches Gespräch unter vier Augen führt, ohne Zuhörer. Deshalb fiel meine Wahl auf Freed. Er ist ja eher still im Anime, solch stille Personen sind ja eher die, die ihre Mitmenschen genau beobachten und deshalb viel mehr mitbekommen, als es den Anschein hat. Von seiner jahrelangen Freundschaft zu Laxus ganz zu schweigen.
Für mich ist Laxus auch kein Mensch, der bewusst mit den Gefühlen von anderen spielt. Natürlich, in meiner Story hat er auch etliche Beziehungen gehabt, aber ich finde, wenn man diese von vornerein abklärt und beide damit einverstanden sind, ist das eine völlig andere Sache als dieses berühmte Vorspielen und Ausnutzen. Er liebt die Gilde ja über alles, wie man merkt und das ist für mich der ausschlaggebende Punkt bei ihm - wenn er sich wie der typische Macho gegenüber von anderen verhält, könnte das ein negatives Bild auf die Gilde und seinen Großvater werfen und das will er in meinen Augen erst recht nicht.
Ja, die Raijinshuu sind in dieser Hinsicht schon sehr direkt - aber das gehört bei engen Freundschaften und einem jahrelang bestehenden Team einfach dazu.
Der Geburtstag wird noch ein wenig auf sich warten lassen. Das war nicht so geplant, aber irgendwie hat es sich so ergeben, weil mir noch so viele Dinge eingefallen sind, die vorher geschehen sollen. Aber er wird kommen und es wird ausführlich werden, das kann ich verspreochen.
Cana wollte ich hier auch als etwas "gewandelt" darstellen, einfach weil es so langsam wirklich mit den Entschuldigungen reicht. Durch das Fotoalbum hat sie endgültig klargestellt, was sie sich von Laxus in Bezug auf Lexy wünscht - und das mit dem versehentlichen Gestehen konnte ich mir nicht verkneifen, so klischeemäßig das auch sein mag. In meinen Augen ist Cana eine Person, die bei kompletter Emotionalität Dinge sagt, die sie normal nicht äußern würde, im positiven und im negativen Sinn. Und dieses Geständnis war an der Zeit, nachdem Lexy ihrem Vater sowieso alles brühwarm erzählt hat :)
Mir ist aufgefallen, dass Mira eindeutig in dieser Konstellation fehlt, sie und ihre Kupplungsversuche wurden ja nur anfangs erwähnt. Und der Hinweis, damals angeblich ebenfalls beteiligt gewesen zu sein, passt einfach perfekt zu ihr. Aber ja, Cana braucht ihre Hilfe eindeutig nicht und Mira sieht das ja auch ein, sie möchte im Endeffekt ja nur helfen.
Das mit Erza und Bixlow ist mir sehr spontan eingefallen, aber in meinem Kopf hat es auch irgendwie Sinn gemacht. Wetten sind witzig, erst recht weil Erza bei so etwas gewinnen möchte und sich deshalb auch gern einmischt, um den Ausgang zu ihrem Gunsten zu beeinflussen.
Danke für das Lob mit dem Auftrag! Ich persönlich liebe es, solche kleinen Details in anderen Geschichten zu lesen, deshalb baue ich diese auch immer wieder in meine Geschichten ein. Du hast recht, es verleiht der Geschichte Tiefe und etwas Realität, außerdem sind nur Konversationen über Gefühle mit der Zeit dann doch etwas langweilig. Deshalb auch das erneute Auftauchen von Laxus' Ex, denn du hast sie richtig identifiziert. Das wird sich in ein paar Kapiteln auflösen, was das mit ihr genau auf sich hat.
Levy wollte ich hier auch erwähnen, einfach weil sie bisher relativ wenig Kontakt mit Cana hatte. Und Cana kennt sich ja in prolematischen Beziehungen sehr gut aus und kann deshalb auch ein paar Tipps geben.
Ich kann dich beruhigen, deine Reviews sind wirklich unglaublich hilfreich und geben mir öfters Input, was ich noch behandeln sollte im weiteren Verlauf.
Dir noch einen schönen restlichen Sonntagabend, bleib ebenfalls gesund!
LG, Angel
19.12.2020 | 02:58 Uhr
Ich liebe dieses Kapitel mal wieder. Es ist echt schön deine FF zu lesen. Mit soviel Emotion, Drama und Gefühlen ist dir einfach grandios gelungen. Wann wird denn das nächste Kapitel kommen^^

Antwort von -AngelOfMusic- am 19.12.2020 | 08:58 Uhr
Danke für die Rückmeldung!
Es ist für mich unheimlich schön zu lesen, dass du bei den Dialogen so viel Gefühle herauslesen kannst, denn das war auch einer meiner Hauptpunkte, die ich hier in dieser Geschichte aufgreifen wollte.
Einfach, um mich selbst mal vor eine neue Herausforderung zu stellen, weil ich eine solche Geschichte noch nicht geschrieben habe, deshalb tut die Begeisterung wirklich gut.
Kapitel folgen jeden Donnerstag - auch nächste Woche, trotz Weihnachten. Aber da ich immer ein paar Kapitel in Reserve habe, muss ich eigentlich nur Korrektur lesen und das geht auch am Heiligabend ohne Probleme, nur wird das Kapitel eher vormittags kommen.
LG, Angel
18.12.2020 | 22:45 Uhr
Hey, mal wieder ein wirklich gutes Kapitel! Wie immer gut geschrieben und natürlich spannend.
Bin schon gespannt wie es weiter geht^^

Liebe Grüße
Kyneru/Saya

Antwort von -AngelOfMusic- am 19.12.2020 | 08:55 Uhr
Hallo Saya,
erst einmal Danke für die Rückmeldung. Mich freut es immer, dass Leser meine Geschichte als spannend bezeichnen, obwohl sie streng genommen keinerlei Kampfszenen oder ähnliches enthält, nur Dialoge.
Aber das heißt für mich, dass ich meine Sache gut mache.
Hm, ich sage nur: Im nächsten Kapitel kommt etwas, mit dem manche vermutlich eher weniger rechnen, aber da musst du leider bis nächsten Donnerstag warten.
LG, Angel
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast