Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Negawing Duck
Reviews 1 bis 25 (von 31 insgesamt):
03.01.2021 | 19:28 Uhr
Hallo Negawing Duck,

vielen Dank für das neue Kapitel!
Ich habe erst mal gestutzt und fand es etwas skurril, mir Fiesoduck ein Buch lesend vorzustellen, das hätte ich jetzt eher nicht von ihm erwartet. Als man später den Titel erfahren hat, war es das dann aber doch wieder ganz passend. ;-)

Kiki hat wirklich ein sehr großes Herz!
Bei manchen Aussagen von Fiesoduck frage ich mich allerdings, ob jemand mit seiner Psyche das alles wirklich so objektiv betrachten kann.

Außerdem frage ich mich gerade, ob Morgana noch mal vorkommt.

Viele Grüße und einen guten Start ins neue Jahr!

Molan

Antwort von Negawing Duck am 03.01.2021 | 20:09 Uhr
Hallo Molan

Vielen Dank für dein Review.
Ja das Buch(^^) Ich wollte ihn mit irgendeiner Beschäftigung darstellen und das erste was mir einfiel, war ein Buch über Waffen.

Kiki hatte aus meiner Sicht wirklich schon immer ein grosses Herz. Und da sie selbst ja auch schon einige Verluste erleiden musste, kann sie Fieso deshalb sicher umso besser verstehen. Wenn ich gerade bei Fieso bin...

Ich bin ehrlich, dieses Kapitel war eine kleine Herausforderung. Fiesoduck ist ein Charakter, der in dieser Geschichte schwer zu handhaben ist. Schwere Vergangenheit und deswegen ein "Psycho-Schurke" aber gleichzeitig auch liebender Vater. Aber ich bin selber schuld. Ich hätte das nicht machen müssen aber mein Herz sagte Nein.

Ich bin mir noch nicht sicher ob Morgana noch einmal vorkommt, aber ich gehe mal davon aus, dass das eher nicht der Fall sein wird. Ich könnte sie aber noch einbauen, wenn du sie gerne noch einmal sehen möchtest. Lass es mich wissen;)

Auch ich wünsche dir noch ein tolles neues Jahr und bleib gesund!

LG

Negawing Duck
14.12.2020 | 10:06 Uhr
Jetzt komme ich endlich mal zu einem Review :)

Woah was eine Wandlung von Fiesoduck. Er zeigt ja richtig Gefühle :O
Ihn so darzustellen ist mit Sicherheit nicht einfach gewesen, doch du hast es ganz gut hinbekommen. Durch den Rückblick im vorherigen Kapitel, kommen die Gefühle bei ihm nicht so ganz plötzlich. Du hast sie gut nach und nach aufgebaut, sodass es glaubwürdig rüber kommt. Ich glaube das war so auch wichtig, denn einen plötzlich besonnenen Fiesoduck hätte dir keiner abgekauft ^^'
"Fangzähnchen" wie süß :) Da musste ich echt schmunzeln. So ein Wort aus seinem Schnabel :)
Als Kiki ihm sagt, dass er im Krankenhaus offiziel Eddie Erpel heißt, hatte ich sofort sein entsetztes Gesicht vor mir xD
Auch hier wieder großes Kino von Kiki, wie sie mit im Zimmer ist und ihm sachlich ihre Rettungsaktion erklärt. Dem Mörder ihres Vaters.
Was mich wirklich sehr überrascht hat, war die Umarmung von Fieso an Kiki. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet O.o

Also wie immer bin ich sehr gespannt wie es weiter geht. Wie entwickelt sich Fiesoduck nun? Stirbt nun ein Erzfeind aus?
Ich freu mich auf's nächste Kapitel :D


Liebe Grüße
PuneM699

Antwort von Negawing Duck am 27.12.2020 | 12:46 Uhr
Hallo PuneM699

Erst einmal eine Entschuldigung meinerseits, dass ich erst jetzt antworte. Ich war in letzter Zeit im Weihnachtsstress und kam nicht dazu dir zu antworten:-\ Aber dennoch danke für dein Review und deine Geduld:-)

Ja du hast Recht, es war echt nicht einfach Fiesoduck mit lieblichen Gefühlen darzustellen. Das hat mich die ganze Zeit über abgeschreckt. Aber ich habe die Herausforderung angenommen und bin zufrieden mit dem Ergebnis:-)

"Fangzähnchen" und "Giftblümchen", ja da musste ich schon eine Weile rumknobel bis ich mindestens zwei süsse, aber auch einem Schurken würdigen, Spitznamen für Kikirella gefunden habe.

Es freut mich, dass ich Kikis Erklärung sachlich hinbekommen habe. Manchmal ist es ein bisschen schwer ihren Charakter zu treffen, vor allem weil dieser je nach Situation stark variiert.

Ich weiss, dass Fiesos Umarmung überraschend kam. Aber auch das hat einen Grund ,den ich später preisgeben werde;-)

Aber er wird trotz allem ein Schurke bleiben.

Liebe Grüsse, noch schöne Feiertage und einen guten rutsch ins neue Jahr

Negawing Duck
09.12.2020 | 22:49 Uhr
Hallo Negawing Duck,

eine sehr bewegende Szene, Fiesoduck so mitfühlend zu erleben. Einerseits wünscht man sich ja, dass sich seine Gesinnung zum Guten wandelt, Nettoduck quasi, aber was wird dann andererseits aus dem herrlich schurkischen Fiesoduck?

Viele Grüße

Molan
09.11.2020 | 20:14 Uhr
Hallo Negawing Duck,

das ist doch erst richtig heldenhaft, wie gut sich Kiki um ihre Doppelgängerin und einstige Gegnerin kümmert.
Jetzt habe ich richtig Lust bekommen, die entsprechende Folge noch mal anzuschauen, aber ich glaube, da begegnen sich die Vorbilder nicht.

Lachen musste ich bei dem Spruch mit den Nerven am Hintern. Sensible Nerven hätte ich jetzt eher mit anderen Körperteilen in Verbindung gebracht. ;-)

Ich bin mal gespannt, wie es jetzt mit Fiesoduck weitergeht. :)

„schmerzverzerrten“ statt „schmerzverzehrten“

Viele Grüße

Molan

Antwort von Negawing Duck am 14.11.2020 | 18:05 Uhr
Hallo Molan

Herzlichen Dank für dein Review.

Ich muss ehrlich sagen, ich habe Kiki schon immer als eine Ente mit einem grossen Herz betrachtet. Trotz ihrer manchmal schroffen Art und ihrem Temperament, finde ich sie eine sehr nette Person.

Danke noch für deinen Korrekturvorschlag und denn Hinweis auf die Nerven, mustte da erst mal eine Runde lachen ;)

Liebe Grüsse
Negawing Duck
09.11.2020 | 10:42 Uhr
Und hier bin ich schon wieder ;)

Quack in der Krankenhaus-Kantine wird hier glaube zum Running Gag in diesem Fandom xD
Aber mal im Ernst: das passt aber auch so gut xD Der Gute ist ja nun mal ein Schleckermeulchen ^^‘

Wieder toll ist die Tatsache wie dich Kiki um Kikirella kümmert. Wie interessiert sie an ihr ist. Auch so vom äußerlichen. Es ist glaube auch eine komische Situation jemanden neben sich sitzen zu haben, der 1:1 Man selber ist, nur aus einem anderen Universum. Wirklich Strange ^^‘

Schön zu sehen das Kikirella‘s harte Fassade bröckelt, seit der Explosion. Das sie sich nun öffnet zeigt die Hilflosigkeit in der sie gerade steckt. Ihr Vater schwer verletzt im Krankenhaus und sonst hat sie niemanden in diesem Universum.

Ich hab mich tatsächlich gefragt, seitdem Kikirella aufgetaucht ist, warum diese zu einer Schurkin geworden ist und zusammen mit ihrem Vater Böses verbreitet.
Deine Erklärung ist super! Man kann das total nachvollziehen. Sie hat endlich, sozusagen, sein Herz erobert und wollte das für die Zukunft einfach nicht mehr missen. Deshalb zieht sie diese Bösewicht-Nummer seitdem her durch, nur damit sie ihn stolz macht. Eine eigentlich liebe Ente, gefangen in der Pflicht Böses zu tun um „Liebe“ von ihrem Vater zu bekommen. Hach, irgendwie kann man schon Mitleid mit ihr haben :(

Ich mochte die Stelle, an der Fieso sie rettet, wirklich super. Tolle Beschreibungen der einzelnen Szenen, sodass es sich bildlich direkt durch das Innere Auge abspielte.

Wie es jetzt nun weitergeht, ja darauf bin ich ja mal wirklich mehr als nur gespannt. Mein Kopf ist leer, was die Zukunft angeht. Hab da echt keine Idee ^^‘
Aber das ist gut. Das macht das alles so unglaublich spannend :D

Ach ja, hab ich in meinem vorherigen Review vergessen:
*Macht einen Freudetanz weil die Gaspistole überlebt hat*

Bis zum nächsten Kapitel ;)

Lg
PuneM699

Antwort von Negawing Duck am 14.11.2020 | 18:00 Uhr
Hallo wieder ;)

Jaja, unser Quack. Essen und Bruchpilot ist einfach eine perfekte Kombination.

Dieses Kapitel stellte eine kleine Herausforderung dar. Ich habe eine halbe Ewigkeit herumstudiert, woher Fiesoducks und Kikirellas Narben kommen und warum Fieso nett und herzlich zu Kikirella ist. Doch irgendwann fing die wohlbekannte Glühbirne über dem Kopf zu leuchten an und meine Finger flitzten über die Tastatur.

Aber ich bin mal ehrlich. Es ist zum davonrennen mit mir! Ich hätte mir so ziemlich ein ganzes Kapitel sparen können, aber neeeeiiinnnn! Ich musste noch Narben einbauen. Aber ich bin froh, dass ich es gemacht habe. Diese Narben machen das Ganze noch ein bisschen spannender.

Also dann, bis zum nächsten Kapitel!

Liebe Grüsse
Negawing Duck
09.11.2020 | 10:25 Uhr
Vorab schon mal:
Ganz großes Kino!
Mit diesem Twist hab ich ja so absolut gar nicht gerechnet :O
Das ist dir absolut gelungen. Ich war sehr überrascht! ;D

Und dann noch meine zweite Begeisterung geht an Kiki‘s großes Herz! Sie ist eindeutig zur Heldin geboren. Das sie nicht nur ihren Kontra-Zwilling, sondern auch noch Fiesoduck rettet hat mich wirklich berührt. Da zeigt sie wahre Größe und ihren starken Charakter, den die temperamentvolle Ente hat. Auch ihren Gedankengang, warum sie das tut, hast du super gemeistert. Also eine bessere Erklärung gibt’s da, in meinen Augen, auch nicht. Stark, echt stark ;D
Das alle (Quack und Black IQ) sofort mit ihr mitziehen find ich klasse und zeigt diese unglaubliche Treue ihr gegenüber.

Die Sache mit der Narbe an Fieso‘s Auge baut wieder Spannung auf. Warum und weshalb er sie hat und warum ist Kikirella daran Schuld? Man darf echt gespannt sein :D

So nun bin ich auf‘s nächste Kapitel gespannt *umblätter*
Da lasse ich dir natürlich auch was da ;)

Lg
PuneM699

Antwort von Negawing Duck am 14.11.2020 | 17:29 Uhr
Hallo PuneM699

Danke für dein Review. Freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat. Ich freue mich ehrlich gesagt schon fast seit dem Anfang meiner Fan-Story auf dieses Kapitel. Deshalb bin ich froh, dass es so gut bei dir ankommt.

Ich musste einfach etwas Herzberührendes schreiben. Denn trotz Kikis Temperament und manchmal schroffer Art, hat sie ja dennoch ein grosses Herz.

Aber jetzt muss ich weiter zu deinem nächsten Review ;)

Liebe Grüsse
Negawing Duck
26.10.2020 | 09:44 Uhr
Jetzt endlich!
Dann wollen wir mal ein paar Sätze hier lassen ;)

Das ist ja keine schöne Lage in der sich Quack und Kiki befinden. Gerade an so seinem traurigen Tag :(
Das ist echt fies, aber passt so zu Fiesoduck, der solche Psychospielchen quasi schon fast erfunden hat.

Ich glaube der größte Feind wird für Kiki nicht Fiesoduck sein, sondern ihr anderes Ich aus dem Kontraversum. Bei Eddie war’s ja auch so und irgendwie kommt das hier so rüber. Also für mich zumindest. Sich selber als Feind zu haben ist schon schwer, gerade wenn man so viel Temperament hat, wie unsere Kiki ;)

Ok, Quack überraschte mich hier :O
Ich finde seine Reaktion super! Daran merkte man wieder, wie viel ihm an Kiki liegt :)
Auch fand ich es gut das du Kiki’s Wunde am Rücken nochmal erwähnt hast. Daran merkt man das sie noch nicht richtig fit ist.
Auch super Aktion von Black IQ. Er ist einfach das Ass im Ärmel find ich und das macht ihn wirklich besonders ;)

Fiesoduck ist nicht mehr der jüngste xD
Ich musste echt lachen, aber du hast ja recht. Jünger wird der Erpel nun nicht xD
Bei dem Pult mit Hebeln und Tasten musste ich sofort an den zweiten Teil von „Heldenmut tut selten gut“ denken und das ist auch wieder so typisch Fiesoduck :)

Du hast die Gaspistole sterben lassen T__T
Echt mal, ich saß hier beim lesen und durch mein Kopf ging nur ein lautes „Neeeeeein!“
Also nicht falsch verstehen, gut das es nicht Kiki und Quack waren, aber die Gaspistole war sein Vermächtnis :‘(

Ich hoffe alle sind wohlauf :)
Vielleicht schafft es Kiki noch ihren Vater, an seinem Todestag, zu besuchen :‘)

Ich bin gespannt aufs nächste Kapitel ;)

LG
PuneM699

Antwort von Negawing Duck am 07.11.2020 | 11:29 Uhr
Hallo PuneM699

Bitte entschuldige, dass ich erst jetzt antworte. Mir fehlte in letzter Zeit einfach die Motivation und Zeit zum irgendetwas schreiben. Bitte nicht falsch verstehen.
Dennoch danke für dein Review:-)

Jaja, unser Fiesoduck ;) Gemein wie eh und je. Was soll ich sagen? Jedem Psycho seine Psychospielchen, oder?

Ich kann gut verstehen, dass dich Quacks Reaktion überrascht hat. Aber im nachhinein ist sie auch verständlich. Immerhin ist Kiki nun sozusagen seine Tochter und irgendwie das Letzte, was von seinem verstorbenen Freund übrig blieb.

Die Tatsache, dass Nightmare Ninja keine Angst davor hat Kiki zu töten macht sie sehr gefährlich. Ihre Liebe zu Messern erst recht. Und sie ist auch definitiv eine grössere Gefahr als Fiesoduck, da sie viel jünger ist ;)

Zur Gaspistole.
Bist du dir sicher, dass sie "Tot" ist? Überleg mal aus welchem Material sie ist... ;)

Das nächste Kapitel kommt bald! Bis dahin wünsche ich dir ein schönes Wochenende!

LG
Negawing Duck
08.10.2020 | 23:22 Uhr
Hallo Negawing Duck,

irgendwie hatte ich das Kapitel davor in meinen Updates übersehen, jedenfalls sind die beiden letzten einfach herrlich schurkisch. Schaltfläche mit Knöpfen und Hebeln – ich liebe es!

Gleichzeitig spielt natürlich die Melancholie des Todestags von Darkwing Duck mit.

Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass mit dem „Click“ und den „Clacks“ die Befreiung aus den Metallstühlen erfolgt. Und wie kommen sie von den Stühlen wieder ans „rettende Ufer“? Ist es leicht rüberzuspringen?

Interessant, dass Nightmare Ninja Fiesoduck „Dad“ nennen darf, hätte das jetzt auch eher unter Gefühlsduselei eingestuft.
Dass er nicht mehr der Jüngste ist … ;-)
Fiesoduck ist durch den Schlag erst mal ausgeknockt?

Was für ein Showdown, ich hoffe, sie schaffen es rechtzeitig zum Ausgang …

Viele Grüße

Molan

Antwort von Negawing Duck am 28.10.2020 | 20:34 Uhr
Hallo Molan

Es tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte. Aber danke für dein Review:-)

Zu deiner Frage, ja die Plattform ist tatsächlich nicht so weit weg. Sie konnten locker drüber springen.

Wegen dem „Dad“...
Ach ich konnte es einfach nicht lassen(^^)
Ich liebe solche Gefühlsduseleien;)

Ich muss sagen, ich freue mich selbst sehr auf das nächste Kapitel.

Viele Grüsse und bleib gesund

Negawing Duck
28.08.2020 | 15:10 Uhr
Ja hallo?!
Da haust du einfach so noch ein Kapitel hinterher?! Ich glaub‘s ja nicht! XD

Aber omg, dass ist dir mindestens genauso gut gelungen, wie das vorherige auch.
Und yeeeeeeeaaaaah, meine Vermutung bestätigt sich! Die Idee ist sowas von gut, dass ich gerade echt neidisch bin, dass ich dir nicht gehabt habe xD
Denn ich kann mir richtig gut vorstellen, wie hart Fiesoduck sie trainiert hat und komplett umgekrempelt hat. Wow, einfach toll! Ich bin ja sowas von gespannt. Von Kapitel zu Kapitel immer mehr :)

Fieso hast du übrigens super getroffen! Ich liebe seine arrogante, fiese und hochnäsige Art einfach und die hast du sehr gut rübergebracht.
Das du Eddie nochmal ins Spiel gebracht hast, verpackt als Erinnerung während der Ohnmacht, hat mir sehr gut gefallen. Das war wirklich sehr schön zu lesen und man wurde (ich zumindest) sofort traurig, weil man weiß, dass er tot ist. Auch kann man sich deswegen auch gut in Kiki‘s Lage versetzen. Das ihr Vater und nicht der Bösewicht damals gestorben ist, ist natürlich mehr als nur ungerecht. Ich hoffe Kiki lässt sich nicht all zu sehr von diesen Trauma runterziehen.

Auf den Charakter der Kiki aus dem Kontraversum bin ich echt gespannt. Ist sie wirklich so kaltblütig wie ihr Ziehvater oder ist da tief im inneren noch die süße, brave Kiki?

Freu mich auf mehr :D

Schönes WE und LG
PuneM699

Antwort von Negawing Duck am 05.09.2020 | 08:27 Uhr
Hallo PuneM699

Danke für dein Review. Und ich meinerseits entschuldige mich zuerst dafür, dass ich erst jetzt darauf antworte:-(
Ich war nämlich krank und brachte es nicht fertig zu antworten. Aber da es mir jetzt besser geht habe ich mir gesagt, dass es jetzt reicht und du endlich deine Antwort bekommen sollst.

Oh, ja! Ich habe einfach noch ein Kapitel rausgehauen! Ich musste es einfach tun! Und es freut mich, dass es dir gefällt :-)

Ich mag die Kiki aus dem Kontrauniversum einfach so sehr, dass sie in dieser Geschichte dabeisein muss. Aber da es ein bisschen kompliziert ist, wenn es plötzlich zwei Kikis gibt, habe ich mich dazu entschieden sie Kikirella zu nennen.

Liebe Grüsse und schönes Wochenende
Negawing Duck
25.08.2020 | 16:44 Uhr
Woah, das war mal ein spannendes Kapitel :O
Da musste Kiki zum ersten Mal einstecken >.<
Die Arme, aber leider gehört‘s zu Superheldendasein dazu. Wenn man da mal an Eddie denkt ^^‘
Es ist schön zu sehen das sie einiges von ihm mitbekommen hat. Das sie wieder aufsteht und weiter macht. Einfach nicht aufgibt. Ich mag die Eigenschaften so gern bei denen :)

Ok... ok, Nightmare Ninja also ja?!
Ich hab ja so die Befürchtung das es sich da um die Kiki aus dem Kontraversum handelt. Ich meine, klar hat Fiesoduck seine Handlanger, aber irgendwie fühlt sich das Verhältnis zwischen den beiden anders an. Außerdem musste ich sofort an die Erwähnung von ihr denken, die Eddie in Fiesoducks Alte niedergelegt hatte. Kann mich aber auch irren, was ich schade fände, denn Kiki vs. Kiki wäre echt episch :D
Aaaaaaber es ist deine Story und ich bin wieder mehr als gespannt, wie es weitergehen wird.
Und auf das Treffen in der Lagerhalle bin ich auch mega gespannt :D

Weiter so ;)

LG
PuneM699

Antwort von Negawing Duck am 25.08.2020 | 17:35 Uhr
Hallo PuneM699

Ich weiss das klingt jetzt total durchgeknallt (wobei ich ja eigentlich wirklich nicht ganz normal bin ;) aber in meinem Kopf ging nur folgendes an: „Ich brauche Blut! Ich brauche Drama! Ich brauche eine Verletzung! Ich brauche Blut! Blut! BLUT!!!“ Also hab ich es gemacht. Ich finde Verletzungen machen eine Fan-Story viel Spannender.

Ja Nightmare Ninja... Was soll ich sagen? Am besten abwarten und nicht sterben vor Neugier;)

It's the final countdown! :-)

Viele Grüsse
Negawing Duck
23.08.2020 | 20:17 Uhr
Hallo Negawing Duck,

geniale Pläne sind doch … genial!
Ich bin gespannt, ob wir diese mysteriöse Schurkin nicht vielleicht auch schon in Zivil kennen.
Mich hat gewundert, dass sie nach ihrem Treffer die Chance, Darkwing Duck den Garaus zu machen, nicht genutzt hat, aber das gehörte wohl zu besagtem Plan.
Allerdings könnte man vielleicht noch erwähnen, was sie in der Zeit der Verarztung macht. Ich interpretiere das jetzt so, dass sie einfach sang- und klanglos verschwunden ist.
Das ist schon wirklich ein sehr großer Nachteil für einen Superhelden, wenn der größte Feind seine Wohnadresse kennt.

Viele Grüße

Molan

Antwort von Negawing Duck am 23.08.2020 | 20:32 Uhr
Hallo Molan

Vielen Dank für dein Review. Du hast richtig interpretiert sie ist einfach verschwunden, immerhin war ihr Auftrag Kiki kampfunfähig zu machen und eine gewisse Chemikalie zu stehlen. Wofür die Chemikalie wohl benötigt wird?

Viele Grüsse
Negawing Duck
09.08.2020 | 23:34 Uhr
Hallo Negawing Duck,

das Ende klingt sehr vielversprechend. :)
Ich hatte mir Fiesoducks Augen nur nie blau vorgestellt, ist das bei ihm bzw. Eddie mal zu erkennen?

Mit ihrem Eintritt bei S.H.U.S.H. fühlt sich das Ganze nun sehr viel offizieller an, fast so wie früher, auch wenn es viel Papierkram war, aber so hat immerhin alles seine Richtigkeit.

In der Überschrift fehlt ein „l“.
Der Haken verhakte sich …
Groß-/Kleinschreibung ein paar Fehlerchen.

Viele Grüße

Molan
07.08.2020 | 15:19 Uhr
Yeah! Ein neues Kapitel! :D
Hab mich sehr über das Update gefreut. Endlich geht’s weiter :D

Und nun als zweites:
Yeeeeeeaaaaah! He is back! :D Moah, das freut mich so mega und feier das gerade total xD

So und jetzt mal zum Inhalt ^^‘

Ich finde die lieben Worte, die Kiki für Alfred übrig hat, super und echt treffend. Das passt auch so gut zu ihr, denn auch wenn sie ein Temperamentvolles Mädel ist, kann sie gut auf Leute eingehen, diese aufbauen und motivieren :)
Das ist dir wirklich sehr gut gelungen. Auch den Charakter von Alfred hast du hier super getroffen ;)

Sehr schöne Idee S.H.U.S.H. und Ganter einzubringen. Gefällt mir sehr gut und was mir sofort aufgefallen ist, ist die Tatsache das du hier Ganter sprachlich einfach mal mega gut hinbekommen hast :O ich hatte sofort seine Stimme im Kopf, als ich seine Monologe gelesen hab. Echt top!

Hahaha und wie gut das Alfred das Landen wohl mehr drauf hat, als sein Lehrer Quack xD

Im Großen und Ganzen ein tolle Kapitel, wo mal wieder viel passiert ;D
Und ich bin ja mal sowas von auf das nächste gespannt! Halte uns nicht so lange auf die Folter ;P

Hab noch ein schönes sonniges WE
Lg
PuneM699
08.07.2020 | 17:16 Uhr
Endlich komme ich mal dazu, ein Review hier zu lassen :)

Aha! Also Fiesoduck lebt noch? Ok, ich hätte gern einen Auftritt von ihm, ja? Danke xD
Nein mal im Ernst, das wäre mega :D

Die Frage, was mit der anderen Kiki wohl geschehen sein mag, hab ich mir noch gar nicht so gestellt. Nutzt er sie für irgendwelche Zwecke aus oder ist sie immer noch in der Obhut von Megavolt, Quackerjack, Liquidator und Buxbaum? Wird denn noch aufgelöst, was mit der KontraKiki passiert ist? Reist Kiki vllt sogar selbst dorthin, um es heraus zu finden? Auch interessant, dass selbst Eddie sowas fragt. Eigentlich ist es ja nicht seine Kiki, aber er hat dieses Mädel einfach so ins Herz geschlossen, dass er beide Versionen liebt und beschützen möchte. Hach unser Eddie :‘)

Also du machst es ja mal wieder richtig spannend :O wer ist denn die Dame gewesen? Ich meine man schreibt ja nicht einfach so aus jucks einen Zusammenstoß, wenn der nicht relevant wäre oder?

Was ist richtig toll an diesem Kapitel finde, ist die Tatsache, das Darkwing eine eigene Statue bekommen hat. Am Ende hat er die Anerkennung bekommen, die ihr er all die Jahre verdient hatte. Schade das er es selber nicht mehr miterleben kann :(

Also wie du lesen kannst, habe ich viele Fragen, die du mir hoffentlich bald beantworten wirst ;P

LG
PuneD699

Antwort von Negawing Duck am 11.07.2020 | 18:04 Uhr
Hallo PuneD699

Danke für dein Review. Tja, so viele schwere Fragen und die Antwort weiss man nicht. Also niemand ausser ich auf jeden Fall xD
Aber nicht verzweifeln, Antworten werden in den nächsten Kapiteln folgen. Auf jeden Fall, wird bald mächtig die Post abgehen;-) So viel sei gesagt. Dennoch darf man gespannt bleiben.

Viele Grüsse
Negawing Duck
04.07.2020 | 20:43 Uhr
Hallo Negawing Duck,

endlich haben wir erfahren, was in dieser ominösen Akte steht.
Gut, für Fans der Serie sicherlich keine überraschenden Inhalte, aber der Aspekt, dass die Darkwing-Kiki der erwachsenen Fiesoduck-Kiki begegnen könnte, ist natürlich interessant.
Witzig, dass es eine Akte zu Dingsbums-Duck gibt, ich würde ihn ja zu den „Guten“ zählen, aber vielleicht sah das der verblichene Darkwing Duck anders. Oder hat er einfach zu jedem in St. Erpelsburg und Umgebung eine Akte angelegt, egal ob gut oder böse, Held oder Schurke?

Schön, das mit der Statue, nun bekommt Darkwing Duck also zumindest posthum den Ruhm, den er sich immer gewünscht hatte, und der ihm zu Lebzeiten oftmals verwehrt geblieben war.

Ich vermute, dass Fiesoduck inzwischen bereits von Darkwing-Kikis erster Heldentat gehört hat. Davor konnte er sich ja um einiges sicherer fühlen als bisher. Vielleicht hat er schon sein nächstes Ding geplant, es bleibt jedenfalls zu vermuten, dass er hier noch eine größere Rolle spielen wird.

Ein paar Kommas fehlen, einmal ein das/dass-Fehler, „schloss“ ist die Vergangenheitsform von „schließen“, an der Stelle mit ihrem offenstehenden Schnabel.

Viele Grüße

Molan
04.07.2020 | 15:05 Uhr
Hey Negawing Duck,
sehr interessant, dass Darkwings Notizen über Fiesoduck primär auf seine Reise ins Kontraversum und die dort existierende Kiki fokussiert sind. Mir ist nie der Gedanke gekommen, dass die erwachsen werdende Kontra-Kiki einmal vor der Wahl stehen könnte, sich für Gut oder Böse zu entscheiden. Als Darkwing das Kontraversum verließ, hatte sie ja auch die Freundlichen Vier als Ziehväter an ihrer Seite, die sie fortan beschützten. In meinen Augen hat sie immer die Abkehr vom Schurken-/Heldendasein repräsentiert, ein Mädchen, dass nur ein gewöhnliches, friedliches Leben führen wollte. Das stand auch im Gegensatz zur übermütigen Darkwing-Kiki, die immer schon vom Heldenleben träumte und sich Hals über Kopf ins Abenteuer stürzt. Ich konnte mir nie eine entsprechende Situation vorstellen, wie es überhaupt dazu kommen konnte, dass Kontra-Kiki die Adoptivtochter von Fiesoduck wurde. Ich bin sehr gespannt, ob du da in Zukunft noch mehr über die beiden erzählen wirst.
Ich fand es sehr rührend, dass Kiki zum Nachdenken in den Park ging, um dabei die Statue von Darkwing Duck in den Blick zu nehmen, die St. Erpelsburg ihrem verstorbenen Helden zu ehren aufgestellt hat. Es ist ein Ausdruck dessen, dass sein Handeln trotz mancher Missgeschicke unheimlich wichtig für die Stadt war. Darauf ist Kiki sicherlich auch stolz und wird alles versuchen, diesem Anspruch als Nachfolgerin gerecht zu werden.
Ich bin sehr gespannt, ob der Zusammenstoß mit der älteren Dame noch Folgen haben wird. Der kam so verdächtig plötzlich daher! Also dann, bis zum nächsten Kapitel!

Antwort von Negawing Duck am 04.07.2020 | 16:38 Uhr
Hallo Stilzkin

Danke für dein tolles Review. Ich hatte zuerst keine Ahnung, was ich in Fiesoducks Akte schreiben soll. Immerhin gibt es da auch nicht so viele spannende Fakten über ihn. Bis auf das Kontrauniversum. Ich fand die Kontra-Kiki schon immer spannend. Leider kam sie in der Serie ja nur einmal vor und dann nie mehr. Weshalb ich sie unbedingt in der Akte haben wollte. Ich konnte es einfach nicht lassen;-)

Viele Grüsse
Negawing Duck
27.06.2020 | 15:12 Uhr
Hallo Negawing Duck,

schön, dass Kiki ihren Erfolg genießen kann.
Das mit der Geheimidentität von Alfred finde ich cool, so E-Linsen hätte ich auch gerne. :)
Weniger hat mir persönlich das Crossing mit Entenhausen gefallen, warum konnten die E-Linsen nicht von S.H.U.S.H. entwickelt worden sein?
Juchu, ich bin auch gespannt auf Fiesoducks Akte. Vielleicht stehen sich die schwarzen Enten ja mal von Angesicht zu Angesicht gegenüber. ;-)

Viele Grüße

Molan

Antwort von Negawing Duck am 28.06.2020 | 08:34 Uhr
Hallo Molan

Danke für dein Review. Schön, dass dir Black IQ gefällt. Auch ich hätte gerne solch E-Linsen, damit wäre das Leben bestimmt einfacher:-) Als ich die Idee mit diesen Linsen hatte, kam mir nicht in den Sinn, dass die Linsen auch von SHUSH sein könnten. Ich habe mir einfach überlegt, wer dazu fähig wäre solche E-Linsen zu konstruieren. Da fiel mir sofort Daniel Düsentrieb ein. Aber freu dich auf das nächste Kapitel, wenn es um Fiesoducks Akte gehen wird;-)

Viele Grüsse
Negawing Duck
27.06.2020 | 12:57 Uhr
Hallo Negawing,
Black IQ, das ist ein fantastischer Name für Alfreds neue Persona! Es passt auf jeden Fall viel besser zu ihm als „rötlicher Pfeil“. Ich hatte immer das Gefühl, in dieser Rolle fühlte er sich nie wirklich wohl und verkleidete sich nur Kiki zuliebe. Aber in Black IQ könnte er hinein wachsen und sich etwas ganz Eigenes aufbauen. Die E-Kontaktlinsen passen zu meinem Eindruck, dass Black IQ mehr auf der technischen Seite zu Hause sein könnte, während Kiki a.k.a Neo-Darkwing Duck analog die Ärmel hochkrempelt (wie ihr Vater einst). Das würde ihre beiden Stärken sicher super gut ergänzen lassen. Ich bin auf Alfreds Einsatz als Black IQ schon sehr gespannt!
Quack spielt für mich immer noch eine interessante Rolle. Er ist wie der Mentor, der die wichtigen Aufgaben offiziell und geordnet an seine Schüler übergibt, um die nächste Generation zum Zuge kommen zu lassen. Dafür hat er sogar seine Beziehungen nach Entenhausen genutzt und von Daniel Düsentrieb das Black IQ Kostüm erhalten. Vielleicht gibt es ja in Zukunft noch mehr Überschneidungen zwischen den Städten?
Ich freue mich schon darauf, was Kiki und Alfred als nächstes erleben werden!

Antwort von Negawing Duck am 28.06.2020 | 08:25 Uhr
Hallo Stilzkin

Danke für dein Review. Es freut mich, dass du dich mit Black IQ anfreunden konntest. Es war nicht einfach eine passende Geheimidentität für Alfred zu finden. Es sollte etwas sein das zu ihm passt und nicht zu auffällig ist. Etwas womit er so gut es geht im Hintergrund bleiben kann. Und ehrlich gesagt, jeder Held kann einen Experten im Bereich Technik gebrauchen;)

Viele Grüsse
Negawing Duck
27.06.2020 | 10:43 Uhr
Ok, ich musste schon im ersten Abschnitt so lachen xD Wie Kiki da stolpert und so, ich konnte es mir richtig vorstellen. Auch die Stelle wo sie Quack die Schale aus der Hand haut. Ihr Temperament hast du da echt super getroffen. Auch wenn sie jetzt älter ist und vllt auch in manchen Sachen ruhiger bzw. bedachter ist, kommt dann doch mal ihr feuriges Wesen durch und das finde ich super, denn das erinnert schön an die kleine Kiki :)

Coole Idee mit Alfreds neuer Identität und Klamotten :) Und auch die Linsen sind eine Klasse Idee! Daran merkt man nochmal, dass sie einfach die nächste Generation sind und viel mehr und andere Möglichkeiten haben, als früher. Schön das du das mit eingebracht hast ;)

Nachdem ich mich anfangs kaputtgelacht habe, ging mir auch durch den Kopf, wie hart ihr „Job“ für die Teens sein wird. So mitten in der Nacht Verbrecher jagen und ein paar Stunden später wohl im Klassenraum sitzen müssen. Eddie konnte jedenfalls nach einem Fall ausschlafen, weil’s nun mal sein Job war.

Bin, mal wieder, auf‘s nächste Kapitel gespannt.
Wer wird ihr nächster Fall werden und was ist denn nun mit Fieso‘s Akte?! <.<

Sonnige Grüße
PuneD699

Antwort von Negawing Duck am 27.06.2020 | 11:00 Uhr
Hallo PuneD699

Danke für dein Review. Oh ja, auch ich musste beim lesen grinsen, da auch ich krasses Kopfkino hatte:-) Ich habe unglaublich lange gebraucht, bis ich endlich eine passende Geheimidentität für Alfred gefunden habe. Aber es ist mir dann doch noch gelungen. Beim Thema Schule habe ich schon einige Male rumgehirnt, mich dann aber dazu entschlossen, dass in dieser Geschichte momentan Sommerferien sind. ( Gibt im Anbetracht von Alfreds Alltagsklamoten zwar überhaupt kein Sinn aber das ist mir Schnurz;-) Und ich verspreche, dass es im nächsten Kapitel um Fiesoducks Akte gehen wird;-)

Viele Grüsse
Negawing Duck
14.06.2020 | 20:32 Uhr
Hallo Negawing Duck,

deine Geschichte hat einen spannenden Ausgangspunkt – den Tod der einstigen Hauptfigur. Der unumkehrbare Verlust einer Person, die für viele so wichtig war, ändert die Dinge drastisch für die Weiterlebenden. Du hast sehr atmosphärisch eingefangen, wie stark Kiki unter dem Verlust ihres Vaters leidet und dass der Gedanke daran sie auch nach Jahren noch traurig macht. Es war wirklich schwer für sie, mit so jungen Jahren erst die leiblichen Eltern, dann den Großvater und schließlich den Adoptiv-Vater zu verlieren, bevor sie ins Teenager-Alter kam. Ich glaube, dass die Explosion um Darkwings Tod ihr zum ersten Mal gezeigt hat, wie lebensgefährlich das Leben eines Rächers ist, da sie sonst alles als großes Abenteuer sah. Diese Ängste hat sie in sich aufgenommen. Was ist, wenn ich als neuer Darkwing der Aufgabe nicht gerecht werde? Was ist, wenn ich oder jemand, den ich liebe, sterben? Was ist, wenn ich versage? Ich glaube, in den 6 Jahren ist sie unheimlich gereift, aber sie hat auch mehr Selbstzweifel bekommen. Das ist eine sehr interessante Kiki, die einen Kontrast zur Kinder-Kiki in der Serie bildet ohne ihren Charakter zu verraten.

Ich finde es toll, dass Quack und Kiki nun zu zweit die kleine Familie bilden und dass er als zweiter Adoptiv-Vater genauso viel Wärme und Liebe zu geben hat, damit sich Kiki wohl fühlt, wie ihr erster. Quack hatte schon immer ein großes, gutes Herz und dass er sich seit dem Unglück um Kiki gekümmert hat, zeigt von seinem Verantwortungsbewusstsein ihr und seinem verstorbenen Freund gegenüber.

Die Idee, das Erbe von Darkwing an ihrem 16. Geburtstag offiziell an sie weitergeben zu wollen, fand ich fantastisch! Ihre Freunde und die Enten der Gerechtigkeit sind alle überzeugt, dass sie bereit für die Aufgabe sei und sie bewältigen werde. Allerdings ist Kiki selbst noch nicht richtig überzeugt. Die Bürde ist riesig und sie ist eben doch erst ein Teenager. Aber ich glaube, dass es auch eine Chance sein kann, als neuer Darkwing ihre Trauer über den Verlust ihres Vater weiter zu verarbeiten. Wäre er nicht verunglückt, wären ihr niemals Zweifel gekommen, als Rächerin nicht geeignet zu sein. So ist das der Anfang eines neuen, wieder selbstbewussteren Lebens. Sehr spannend finde ich deine Entscheidung, ihr tatsächlich das Darkwing-Kostüm zu geben und sie als neuer Darkwing wiederauferstehen zu lassen, und nicht als neue Rächerin für St. Erpelsburg in Form der Scharlachroten Quackine oder Flitzbogen Quack. Da ist der Druck natürlich hoch, in große Fußstapfen zu treten, aber gleichzeitig fühlt sie sich so wahrscheinlich auch ihrem Vater näher.

Klasse finde ich, dass Alfred Kikis Kumpane sein wird, wie Quack für Darkwing. Als Held braucht man einfach eine helfende Hand, und da Alfred auch Köpfchen mitbringt, werden die zwei sicherlich ein super Team sein.

Ich bin gespannt, ob Kiki nicht insgeheim von Rachegedanken geplagt wird, vor allem, wenn sie eines Tages Fiesoduck wiederbegegnen sollte. Das könnte ein großer Gewissenskonflikt für sie werden.

Mir gefällt sehr, dass du typische Aspekte aus dem DWD-Universum beschreibst, die den Leser wirklich nach St. Erpelsburg versetzen. Die Erwähnung von Kikis unordentlichem Zimmer, Quacks Flugzeugposter, die Basil-Statue, die Sessel sowie das Darkwing-Versteck, der Super-Computer, Rattenfänger und Donnerquack. Da Kiki selbst so lange nicht dort war, ist es sowohl für sie als auch für den Leser ein Wiedersehen an alter Wirkungsstätte, an der nun eine neue Generation auferstehen soll.

Ihr erster Auftritt macht dann auch gleich klar, wer hier des Nachts wieder der Boss in der Stadt sein wird. Das spricht sich in Schurkenkreisen sicherlich schnell herum. Mal schauen, wie viel Kiki in Zukunft zu tun bekommt und welche Situationen sie womöglich auch an ihre Grenzen bringen.

Auf neue Kapitel freue ich mich bereits! Auf geht’s, Darkwing-Kiki!

Antwort von Negawing Duck am 14.06.2020 | 20:44 Uhr
Hallo Stilzkin

Wow! Das war das längste Review, dass ich je gesehen habe. Das hat mich richtig gefreut! Danke, dass du dir dafür Zeit genommen hast. Ich finde es toll, dass du durch meine Schreibweise ein Flashback Erlebnis hattest.(Wenn man das so nennen kann...) Mein Kopf explodiert fast, weil ich so viele Ideen habe. Man darf also gespannt bleiben, denn es wird noch besser!

Viele Grüsse

Negawing Duck
14.06.2020 | 11:21 Uhr
Sehr tolles Kapitel und super erster Auftritt von Kiki als DW :D
Ich meine wie genial ist die Stelle denn bitte:

“Ich bin das Comeback, welches du seit Jahren fürchtest.“

Hab das voll gefeiert!
Also das Comeback hast du super hinbekommen ;)
Schade das der Kampf so kurz war. Ok, was sollte man da auch noch mehr schreiben, aber hätte echt noch gern mehr gelesen :)
Quackerjack finde ich übrigens sehr gut getroffen. Beim lesen hatte ich sofort seine wahnwitzige Stimme im Kopf und konnte mir gut vorstellen, wie er all das sagt :)

Was ich etwas schade finde, ist das Alfred keine Verkleidung bekommen hat. Klar, Quack hatte ja auch nie eine, aber die zwei sind halt noch Teens und Quack war ja auch noch öfters in Entenhausen unterwegs. Und gerade im Teeniealter ist so eine Geheimidentität wichtig, finde ich :)
Vielleicht bekommt er ja noch eine und wenn nicht, wirst du mit Sicherheit deine Gründe haben :)

Lg
PuneD699

Antwort von Negawing Duck am 14.06.2020 | 11:42 Uhr
Hallo PuneD699

Danke für dein Review. Ich hatte auch das Gefühl, dass der Kampf etwas kurz geworden ist, aber mir fiel einfach nichts mehr ein.

Und auch bei Alfred habe ich mir schon oft Gedanken gemacht zum Thema Geheimidentität. Ich habe mir überlegt, dass wen er ein Kostüm hätte, wie würde er aussehen. Aber ich konnte es mir nicht vorstellen. Sollte ich aber irgendeine Idee habe, werde ich sie sicher mit einbauen. Aber da Alfred bis auf die Rolle von "Der Rötliche Pfeil" noch keine andere Identität hatte, fände ich es auch nicht krumm, wenn er in dieser Story auch keine hätte.

Aber das werde ich ja noch sehen;-)

Viele Grüsse

Negawing Duck
13.06.2020 | 21:40 Uhr
Hallo Negawing Duck,

ein schöner erster Auftritt, ich hoffe, es folgen noch zahlreiche weitere.
Bis jetzt stellt sie sich ja sehr geschickt an, im Gegensatz zum ursprünglichen Darkwing Duck, der manchmal von einem Missgeschick zum nächsten rannte.
Scheint, als wären Bomben immer noch günstig zu haben in St. Erpelsburg. ;-)
„Schleimiduck“, danke für die Erwähnung, diese Folge habe ich leider nicht auf Deutsch gesehen.

Ich habe mich gefragt, ob auch Nicht-Polizisten Verbrechern Handschellen anlegen dürfen. Falls nicht, könnte sie ihn ja auch fesseln.

Klar, Quack war nie verkleidet, ist es hier auch nicht, ebenso wie Alfred. Aber ist es nicht eigentlich gefährlich, wenn die Schurken die Identität der beiden leicht herausfinden können?

Hauptsächlich Groß-/Kleinschreibung, am wichtigsten: „Mal“ groß beim „ersten Mal“ oder „letzten Mal“ etc.
„tot“ statt „Tod“
„schlich“ statt „schliech“
An zwei Stellen ist das Leerzeichen beim Komma verrutscht.

Viele Grüße

Molan
12.06.2020 | 15:14 Uhr
Der Schrank mit den Akten xD
Hatte das Teil sofort im Kopf. War glaube aus der ersten Folge oder? Die wo er die Story von Buchsbaum erzählt?
Und verdammt! Warum musste Quackerjack unbedingt JETZT ein Verbrechen verüben?! Ich möchte wissen was in der Akte von Fiesoduck steht Dx
Das Alfred den Donnerquack zukünftig fliegen wird, finde ich eine sehr schöne Idee. Gerade weil er schon immer ihr Gefährte war, als sie hin und wieder die Heldin gespielt hat :)
Auch das Quack ihm das Fliegen beigebracht hat und alle sich darauf vorbereitet haben, um sie unterstützen zu können :)
Aber hoffen wir mal das er sich das Landen nicht vom Bruchpiloten abgeschaut hat xD

Wieder mal ein sehr tolles Kapitel.
Freue mich schon auf das nächste und dem Zusammentreffen mit Quackerjack :D
Zeit zum spielen!

Lg
PuneD699
12.06.2020 | 12:57 Uhr
Hallo Negawing Duck,

vielen Dank für das neue Kapitel.
Ich bin gespannt auf Fiesoducks Akte, ist er noch der Superschurke Nr. 1? ;-)
Ja, die berüchtigte lange Schublade kennen wir alle aus dem Theme, weiß jetzt leider nicht, aus welcher Folge das stammt.

Ich hätte nicht gedacht, dass Alfred den Donnerquack fliegen wird, mal sehen, ob er inzwischen ein bisschen mutiger und selbstsicherer geworden ist.

Wenn Kiki schon öfter mit dem Rattenfänger gefahren ist, hätte sie da nicht inzwischen automatisch daran denken müssen, einen Helm aufzusetzen? In dem Moment hätte ich auch eher erwartet, dass sie fliegen, um schneller ans Ziel zu kommen, aber vielleicht wäre das auch zu auffällig gewesen.

Interessant wird ihr erster Auftritt in der Verbrecherwelt. Wird sie auch die für Darkwing Duck so typischen Sprüche verwenden oder wandelt sie das ab?

Bei den Zeiten ist mir aufgefallen, dass du ab und zu ins Perfekt gewechselt hast.
Ein paar Kommas könnte man noch hinzufügen, ohne diese jetzt speziell auflisten zu wollen.
Ansonsten sehr gut geschrieben, hauptsächlich nur Groß-/Kleinschreibung.

„Garaus“
„etwas Wichtiges“
„Voller Stolz“
„den Motor starten“
„kurzem Betrachten“

Viele Grüße

Molan

Antwort von Negawing Duck am 12.06.2020 | 16:50 Uhr
Hallo Molan

Danke für dein Review und deine Verbesserungsvorschläge. Du hast Recht, ab und zu falle ich ins Perfekt, wobei ich so gut wie möglich versuche im Präteritum zu schreiben. Tja, Fehler sind menschlich.:-) Aber zum Glück gibt es auch Menschen, die einem darauf aufmerksam machen.

Viele Grüsse

Negawing Duck
09.06.2020 | 09:03 Uhr
Was muss das wohl ein Gefühl für Kiki sein, wieder in das Geheimversteck zurückzukehren und das nach so langer Zeit. Ist sicher nicht einfach, aber dort liegen auch gute Erinnerungen :)
Das Geschenk der ganzen Gruppe finde ich echt super. Als sie als erstes seine Gaspistole ausgepackt hatte, dachte ich nur so „aaaawww wie schön“ *^*
Weiß nicht, das hat einfach so eine schöne Bedeutung, gerade für sie.

Richtige Entscheidung die sie da getroffen hat und ich bin (mal wieder) aufs nächste Kapitel gespannt :D
Wer wohl ihr erster Gegner sein wird? Hach, dass ist schon spannend :D

Antwort von Negawing Duck am 09.06.2020 | 17:53 Uhr
Hallo PuneD699

Danke für dein Review. Als ich dieses Kapitel nach dem schreiben durchgelesen habe, hatte ich genau das gleiche Gefühl. Ich freue mich so auf den ersten Kampf. Es wird legendär. So viel kann ich versprechen.

Viele Grüsse

Negawing Duck
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast