Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Jessi1605
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
21.05.2020 | 23:48 Uhr
... and here we go again. Ist lange her :D

Argh, ich liebe diesen Text. Diesen Raum. Wie anders du denkst als ich - es ist unglaublich faszinierend :D Ich kann jetzt schon sagen, dass ich das nächste Kapitel kaum erwarten kann.

Eine wunderschöne Metapher. Gerade später, als der Raum bzw die Geschichte von Rebekka noch ganz unpersönlich ist.
Ich tendiere immer eher dazu, von einer Muse zu reden (vermutlich, weil ich meine fehlende Motivation dann auf sie schieben kann :D), aber gerade deshalb mag ich diesen Text. Man bekommt selten die Gelegenheit, mal in den Kopf eines anderen Schreibers reinzuschnuppern.

"das Weiß mit Schwarz zu füllen"
Gänsehautsatz *-*

Versunkensein. Das berührt gerade was tief in mir.
Ich fürchte fast, ich muss meinen Schlafrythmus mal umschmeißen und morgen früh aufstehen, damit ich Zeit zum Schreiben hab~ Ahh, Motivation :D

Lilly! *kreisch* Doch nicht etwa die von Bérnard und Antoinette und Luca und - *quietsch*
Huh, ich hatte Recht. Hach, Jessi, du bist wunderbar! xD

"Du willst, dass die Leser eine exakte Vorstellung haben/Wie würde ein Mann handeln?"
Been there, wanted and asked that. Never left, actually.
Da gibt es auch einfach nicht den perfekten Mittelweg. Ich drücke dir die Daumen, dass du möglichst nah dran rankommst.
(Beim Weiterlesen hast du das ja geschickt umgangen :D)

Eben war ich noch müde und jetzt bin ich ganz aufgeregt :D Wunderschöner, natürlicher und trotzdem teilweise fast poetischer Schreibstil und authentische Charakter sowie nachvollziehbare Gedankengänge. Was will man mehr :D

Um nochmal auf die traurigen Aspekte zu sprechen zu kommen: Die Blockade. Ich stelle mir das so schlimm vor und bin deswegen umso froher (gibt es das Wort überhaupt?), dass die Tür sich wieder für dich geöffnet hat. Hab dich hier echt vermisst.

Bis demnächst und liebe Grüße
Xalita

Antwort von Jessi1605 am 22.05.2020 | 08:27 Uhr
Meine liebe Xalita,

*__* Ich bin schon ein bisschen gerührt. Vielen Dank für dein tolles, ausführliches Review :)

Ich geh jetzt mal Punkt für Punkt durch;) Also:

"Ich kann jetzt schon sagen, dass ich das nächste Kapitel kaum erwarten kann." - Es tut mir furchtbar leid, aber das war leider nur einkapitelig. Habe es noch nicht abgeschlossen, weil ich befürchtet habe, nochmal drüber zu korrigieren. Diese Story war so ein Hirngespinst und als ich gesehen habe, dass es dazu auch noch ein Projekt gibt, musste ich das sofort machen. Aber, wenn du schon mal zwei der Figuren aus meiner neuesten Geschichte kennenlernen willst (die, für die ich dir bereits eine formvollendete Kurzbeschreibung geliefert habe), dann kannst du gerne noch bei meinem "Projekt: Intimitäten" das zweite Kapitel lesen. Das ist zwar kein OS mit Rebekka aber anderen zwei durchaus relevanten Figuren und wenn man die Hauptstory erstmal kennt eine nette kleine Hintergrundgeschichte/-szene. *Werbung überspringen-Button* *Ups Werbung war schon vorbei*

"Lilly! *kreisch* Doch nicht etwa die von Bérnard und Antoinette und Luca und - *quietsch*
Huh, ich hatte Recht. Hach, Jessi, du bist wunderbar! xD "
- Also erstmal: Ja. Ja, ich bin wunderbar *meterlangeshaarnachhintenschleuder* *bravogirljamesdabeierwischundzubodenramm*
- Aber zum wichtigen Part: Lilly war tatsächlich schon immer meine Hauptfigur. Über Jahre hinweg hießen alle Protagonistinnen Lilly , und falls ich mal eine ältere Story hochlade und der Name ist nicht Lilly, kannst du darauf gehen, dass ich ihn für FF.de geändert habe, um Verwirrungen zu vermeiden :D Deshalb ist sie tatsächlich auch meine liebste, die gespenstert seit ich 9 war in meinem Kopf herum. Letztendlich glaube ich, dass sie final doch immer schon für die Geschichten mit Bérnard und Luca gedacht war.


Meine liebe Xalita, ich habe es auch wahnsinnig vermisst und bin froh, zurückgefunden zu haben :) Dankeschön für dein warmes Willkommen zurück :)

Deine Jessi

(PS: "Was will man mehr :D" - Als alter Coldmirror-Veteran sofort: "Liebe, Harry, Liebe." im Kopf gehabt. Thanks for that, Kaddi)
17.05.2020 | 11:52 Uhr
Hallo meine Liebe :-)

Schön, dass du wieder in den Raum der Wünsche gelangen konntest ;-) Und ich freue mich schon darauf mehr über Rebekka und ihre Geschichte zu erfahren.
Und toll wie du den Ideenraum beschreibst, man kann richtig mitfühlen. Wer kennt es nicht, wenn man sich Ideenlos fühlt, nach so langer Zeit dann endlich ein Plot Bunny vorbei hoppelt und du dir nichts sehnlicher wünschst, als diese Idee aufzuschreiben. Aber man fühlt sich unmotiviert.
Wirklich sehr schön dargestellt :-*

Liebe Grüße

Venja :-)

Antwort von Jessi1605 am 17.05.2020 | 12:02 Uhr
Dankeschön , liebe Venja:) Freut mich das von dir zu lesen. LG
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast