Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Anemonenfisch
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
Anonym (anonymer Benutzer)
03.07.2020 | 21:20 Uhr
Der Friede unseres Herrn Jesus Christus sei mit Dir.
Es ist nicht unbedingt das Zeichen von Glauben, in Sprachen beten zu können. Im Römerbrief ist Glauben klar als "die feste Gewißheit dessen, was man nicht sieht" definiert. Eine feste Gewißheit für etwas, was man nicht sieht, ist also nie eine vage Vermutung oder etwas aus Hörensagen von anderen entstandenes. Im Dritten Testament, das in der Zeit von 1864 bis 1950 in Mexiko der Menschheit gegeben wurde, definiert unser Heiland Glauben an ihn als Beziehung und nicht als Religion. Dabei liegt es auch an uns, wie stark wir uns um eine solch lebendige Beziehung bemühen. Das Himmelreich will erobert sein. Zur Frage Hölle indest Du im Dritten Tesament eine wirklich liebevolle Darstellung, die mit der üblichen Angstmache nichts zu tun hat.
Kleiner Tipp: Ich schaue mit großem Gewinn die "Liebesbriefe von Jesus" auf You Tube zu vielen Fragen, die uns aktuell bewegen.

Liebe Grüße
Anonym
10.05.2020 | 00:13 Uhr
Bin zwar nicht Christlich (aber Christlich aufgewachsen ) gehöre eher dem Neuheidnischen an bezeichne mich aber selbst nicht Hexe sondern eher Magierin , klar das die Biblische Mythologie (so sag ich es mal ) sieht es anders mit der Masgie jedoch findet man ja auch viele Christen die eine andere Meinung haben bzw. die Denken das die Wiedergeburts lehre aus der Bibel genommen wurde etc. man findet halt recht viel. Und auch recht viele Ähnlichkeiten in anderen Mythologien gerade war ich kurz mal wieder mit dem Nordischen Dran dort wird die Endzeit wie sie in der Bibel genannt wird Ragnarök genannt und das was passiert hat auch Ähnlichkeiten mit der Offenbarung. Nur mal so angemerkt. Heißt jetzt nicht das ich blind glaube oder so also ich Bete schon aber wenn ich Bete nenn ich z.b keine Namen ich sage nicht Odin oder sonst ein anderer Gott. Ich nenne keinen statt Schöpfer sage ich auch gerne Erschaffer da es sich Erwachsener Anhört.

Das mit dem Nicht vergleichen ja ich denke jeder Mensch hasst es mit seiner Schwester oder Cousine oder Arbeitskollegen verglichen zu werden da man ja eben nicht diese Person ist. Ich denke auch das wir Menschen nicht immer die selben Erfahrungen machen sollen das würde uns ja in unserer Individualität einschränken. Wenn du Glücklich und Zufrieden mit deinem Glauben bist dieser anderen aber nicht aufzwingst dann hast du auf Jedenfall meinen Respekt den das stört mich größtenteils. Natürlich sind nicht alle Christen so.

Finde es auch interessant von was du schreibst muss ich sagen. Wäre interessant dir mal selber ein paar fragen zu stellen sofern du mit einer andersgläubigen reden möchtest. Ich denke der beste weg zu frieden ist das wir uns Gegenseitig Aktzeptieren und Respektieren unabhängig vom Glauben , Moral , Ethik , Hautfarbe etc.

Dennoch interessanter Text Glaub aber nicht zu viel hinterfrage auch ein wenig sofern du es für nötig Hälst (ein kleiner Rat von mir )

Liebe Grüße

Daelyria
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast