Autor: Eol
Reviews 1 bis 25 (von 56 insgesamt):
11.10.2020 | 10:59 Uhr
Hallo Eol,

ich glaube, das ist bisher mein Lieblingskapitel :-)

Theoden als Chauffeur, das ist ja witzig :-)
Ich glaube, Legolas fällt es schwer, sich von Mel zu trennen, weil er weiß, dass er ihn zwar wiedersehen kann, aber ihrer beider Leben in Zukunft unterschiedliche Richtungen nehmen werden und sie einfach nicht mehr so viel Zeit mit einander haben werden. Obwohl sie die Situation ja schon einmal hatten, denn dass Legolas Thranduil noch mal verlässt war ja nicht geplant.
Hihi, Thranduil hat ja spezielle Vorlieben… Legolas wird da bestimmt nicht nur mitmachen, weil er Angst vor ihm hat, wenn es ihm also auch gefällt, steht dem Vergnügen nichts mehr im Weg ;-)
Ich finde es gut, dass Legolas mit Thranduil nicht lange diskutiert, sondern es ihm einfach verspricht, als er ihm Verhaltensmaßregeln für den Umgang mit seinem Vater geben will, aber ich glaube auch, dass Legolas recht hat und Thranduil erst seinen Frieden finden kann, wenn er sein Verhältnis zu seinem Vater geklärt hat- auf die eine oder andere Weise. Ich glaube, in Bezug auf Legolas denkt Thranduil aber jetzt nicht daran, dass es mit ihm und Oropher etwas ganz anderes ist, als es mit Amras und Oropher war, denn Legolas war ja schon bei Oropher und hat sich entschieden, ihn für Thranduil zu verlassen.
Dass Thranduil den Club gleich angezündet hat, finde ich aber immer noch eine sehr extreme Reaktion.
Und mit Feanor werde ich mich wohl nie anfreunden können, denn selbst, wenn er mit der Entführung von Legolas und Meludir „nur“ seinen Job gemacht hat, ist er dabei doch unnötig grausam vorgegangen. Die beiden sogar zu zwingen, sich in die Hosen zu machen…Und sie herum zu schubsen und zu zerren obwohl keiner der beiden in der Lage war, Widerstand zu leisten. Für mich spricht alles dafür, dass er die beiden nur das bisschen Macht hat fühlen lassen, das er von Thranduils Gnaden hatte, und das finde ich echt mies.
Süß, wie Thranduil Legolas sagt, dass er sich ein Kind wünscht- und süß, wie Legolas darauf eingeht.
Ich wünsche den beiden wirklich eine große, glückliche Familie und hoffe, wir dürfen sie dabei begleiten.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüsse
11.10.2020 | 09:21 Uhr
Hey meine süsse Maus

Mensch Mäuschen darf ich dich mal ganz doll drücken?!? Ich sitze immer noch da und die Tränen laufen nur so runter weil ich so gerührt, mega bewegt und ganz und gar ergriffen bin von diesem ganz besonders schönem und so gefühlvollem Meisterwerk dass du mir schenkst! Wow meine Hochachtung und Riesen Kompliment!! Gott einfach wunderschön und mit so viel Herz und liebe Geschrieben und genau dies spürt man hier sehr!! Ganz begeistert bin ich wie ich vollkommen darin versinken kann und es so real ist als würde ich hautnah dabei sein und ihre Gefühle ganz die meinen!! Atemberaubend
ist das und ich liebe das! Danke einfach ein mega Dankeschön für das überwältigende Kapitel!! Weist du ich liebe jedes einzelne Kapitel doch das war hier für mich bis jetzt das allerschönste!!!! Ich glaube insbesondere weil es Liebe ist was mich so einfängt hier und auch weil du das so warm, herzlich und voller Hingabe und vor allem auch so einfühlsam mit uns teilst!! Mein Herz ging so auf vor Freude, Wärme und Zuneigung während ich es genossen habe und tief in mich aufgesogen habe! Ich verneige mich vor dir und du kannst mega stolz auf dich sein! Dieses wunderschöne Kapitel steckt an mit Liebe, Wärme, Zuneigung, Respekt und eine Offenheit und Verletzlichkeit, wie ein Vertrauen das mehr als nahe geht und durch mein ganzes Sein bis ins innerste!! Es geht so tief und zu Herzen, Überrascht so schön, bringt mich zum schmunzeln vor Zuneigung und Sympathie! Ojha Thranduil schenkt legolas deutlich greifbar bedeutende und schöne und so wichtige Liebesbeweise. Und genau jene zeigen sehr gefühlvoll wie sehr er Legolas liebt das er ihm gestattet Mel weiter zu sehen, dass er sofort und unwiderruflich die Getränke umbestellt, das offene und intime Gespräch, wie auch das er Legolas rat annimmt und mit Oropher sprechen soll!! Das er sich kein anderer zum Sex geholt hat! Sein ich liebe dich kommt fühlend von Herzen! Legolas ist so einfühlsam und geht so verständnisvoll und instinktiv auf Thranduil ein als er ihm die Wahrheit über den Club sagt! Mein Herz ging auf vor Freude und wie ich hautnah miterleben darf wie offen sie miteinander sprechen und zwar so deutlich greifbar gefühlvoll!! Mega bewegend und so harmonisch bringst du auch Thranduils Vergangenheit mit Amras rein! Mir ging es nahe den es zeigt eindrücklich ebenso wie es Thranduil geprägt hat! So herzig und schön, liebevoll und mega warm wie sie miteinander umgehen! Die zärtlichen Gesten gegenseitig sind so romantisch und voll mit Liebe! Einfach so wunderschön und voller Feingefühl!!!!
Hmm die Szene um Theoden den Fahrer hat mir super gefallen! Mich dünkt er weiss genau wie er reagieren und agieren muss! Hm ist er wohl schon länger der Fahrer?!? Eindrücklich bewegt hat mich Thrans kurzes und doch ehrliches Lächeln! Es geht tief und zeigt das er wohl Theoden schätzt?!? Ohh und ich musste schmunzeln wie herzig Legolas sein erstaunen und Überwältigung von der Limousine zeigt! Köstlich wie Thranduil eindrücklich befiehlt andere Getränke zu besorgen, genau da zeigt er doch wie wichtig ihm Legolas ist!
Holla Heiss, heiss, heiss und prickelnd und mit dem Reiz des gewissen Avecs schenkt Thranduil Legolas diesen Blow job!!! Uhh mir ist die Kinnlade runter vor Überraschung;)!!! Ojha heiss!! Definitiv das Legolas deutlich überrascht ist und dennoch so überwältigt!! Uhh genau so Heiss und Leidenschaftlich sind ihre weiteren Vereinigungen!!! Es knistert und heizt so zwischen ihnen!! Prickelnd und gleichzeitig fühlt man ihre Sehnsucht und ihren Hunger aufeinander!!! Ihre Sehnsucht überrumpelt sie heftig!!! Obschon es so heiss, knisternd, prickelnd und Leidenschaftlich ist, spürt man sehr sensibel und fühlend ihre Liebe!! Wow ich bin ganz begeistert und ergriffen! Hin und weg! Du machst das so spannend!!! Bin ganz aufgeregt wie es weitergeht!!!!!!!
Danke dir von ganzem Herzen für das wunderschöne Kapitel!!!!! Hat mir fantastisch gefallen!!

Mega fetten knuddel deine speedy
11.10.2020 | 08:35 Uhr
Hallo Eol,
so ich habe jetzt die letzten drei Kapitel hintereinander gelesen und man was für ein Drama. Da sieht man mal wieder, dass es manchmal echt hilfreich ist, mit einander zu reden.
Ich bin froh, dass sich die Beiden jetzt zusammen raufen....und wie. Von Familienplanung zu Brandstiftung in zwei Sekunden. Dass Thranduil sein bisheriges Leben für Legolas buchstäbllich in Asche verwandelt hat, ist eine große Sache.
Oropher ist nach wie vor ein Schwein und obwohl Legolas sicher Recht hat, dass Thranduil sich ihm stellen mussen, um die Fronten zu klären und es hinter sich zu lassen, bin ich nicht sicher, ob das was bringt.
Bleibt auf jeden Fall spannend. Also bitte schnell weiter schreiben.
LG
06.10.2020 | 21:22 Uhr
Hallo Eol,

also zunächst einmal: das ist wieder eine tolle Story. Ich lese grade deine Geschichten hoch und runter und diese hier ist bisher echt super.
Aber Oropher hat ja wohl ein Ding an der Waffel und Fingon gleich mit. Was ist denn das für eine Geburtstag? Ich bin echt mal gespannt, was noch ans Licht kommt mit Amras....irgendwas muss ja ordentlich schief gelaufen sein.
Hoffe, es geht bald weiter.
Liebe Grüße
04.10.2020 | 16:46 Uhr
Hallo Eol,

super, gleich zwei neue Kapitel, dankeschön :-)

Hmm, ich hätte nicht gedacht, dass Legolas, der doch entschlossen war, nicht aufzugeben, so schnell genau das tut…
Wahrscheinlich hat ihn die Zeit seit seiner Entführung doch mehr Kraft gekostet, als er das selbst geglaubt hat.
Feren ist wirklich ein guter Freund, sowohl für Legolas als auch für Thranduil.
Oropher hat also damals schon haben wollen, was sein Sohn wollte und versucht ihm zu beweisen, dass er in allem besser ist. Zumindest habe ich es so verstanden, dass er ihm Amras erst weggenommen und dann schnell das Interesse an ihm verloren hat. Ich hätte es ja noch irgendwie verstanden, wenn er seinen Sohn zu einem Alpha nach seinem Vorbild hätte formen wollen, aber anscheinend wollte er ihm nur immer wieder zeigen, dass er selbst der bessere ist und das finde ich im Grunde erbärmlich.
Hihi, ich glaube, Thranduil und Meludir werden keine Freunde mehr, wenn die beiden Legolas zuliebe zu einem Waffenstillstand kommen, ist das wohl das höchste der Gefühle.
Ich tue mich mit Mel nach wie vor ein bisschen schwer, insofern kann ich verstehen, dass er Thranduil auf die Nerven geht. Und ich verstehe, dass Thranduil sich nicht auf eine Beziehung einlassen will mit jemandem, der jederzeit verschwinden kann. Ich hoffe, Legolas hält sich an sein Versprechen und läuft nicht mehr weg.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüsse
30.09.2020 | 22:40 Uhr
Huhu meine süsse Maus

Gott du bist die beste! Wow wunderschön, mega gefühlvoll, hochspannend, emotional pur, kribbelnd, Atemberaubend!!!! Gott und ja ich musste weinen vor Rührung!!! Mega mega schön kredenzt! So liebevoll, herzlich , menschlich und so gefühlvoll!! Ich danke dir von Herzen das ich so nahe darin versinken durfte!! Mich hast du so bewegt und berührt!!! Ojha es ging mir direkt ins Herz und die Seele!!
Die Fahrt fühlt man sehr intensiv!! Es ist eine Spannung zu spüren, wie ein klopfendes Herz vor Aufregung und Hoffnung! Doch zeigt sie auch sehr ergreifend wie erschöpft Thranduil ist, wie sehr ihn der letzte Monat mitgenommen hat!! Mir gehts nahe!!
Durch mein ganzes Sein ging wie Thranduil und Legolas sich gegenüber stehen! So einfühlsam und deutlich greifbar ist die heftige Erschütterung von Thranduil wie schlecht Legolas aussieht!! Es fährt bebend durch ihn, wie auch mir gehts nahe!! Es trifft der Anblick und lässt nicht los!!
Gott gerade wie Legolas Thranduil anschreit und erst abweisen will beweist wie sehr er verletzt ist und so wühlend fühlt man wie sehr es in ihm gewühlt und gearbeitet hat!
Gott Gänsehaut wie Thranduil ihn unterbricht zuerst so kalt ist und Legolas dann so gefühlvoll und intensiv seine Liebe gesteht!! Diese umhüllt uns so in dem Moment!! So magisch und romantisch wie intensiv und voller Sehnsucht sie sich anschauen und ineinander verlieren!! Wie wenn die zeit still steht für sie!! Mir ging vor Wärme das Herz auf!!! Das tut so gut!! Definitiv geweint vor Rührung habe ich wie zärtlich und Liebevoll er Legolas Gesicht festhält!! Uhh so prickelnd und auch überwältigend wie er Legolas einen so innigen und schönen Liebesbeweis schenkt den jenem viel bedeutet und viel aussagt! Und dies sagt er auch zu Melduir!!
Uhh dafür fühlt man diese unsympathische Spannung zwischen Mel und Thranduil! Hmm ich kann verstehen das Mel sich sorgt um Legolas und doch hat Thranduil auch recht Mel soll sich seine Beziehung zu Feren zu Herzen nehmen! Hm wollte Thranduil damit sagen jener soll sich auch um Feren kümmern ?!? Dennoch kann ich auch Mel nachfühlen den Thranduil hat ihm auch schlimmes angetan! Zu Herzen ging mir auch das Gespräch zwischen Feren und Thranduil!! Gott ich hoffe wirklich das Thranduil bewusst wird das Feren ein Freund ist! Den so ehrlich meinte er das Angebot das Legolas und Thranduil immer willkommen sind! Wunderschön insbesondere wie warm und herzlich er das sagte!! Mich hat eine Wärme durchflutet!! Mein Herz blutet wie abweisend und unsensibel Thranduil reagierte! Es blutet mein Herz wie sehr das das Feren verletzte! Dabei hat er schon so viel getan und war immer treu! Wobei ich glaube es ging doch nicht so spurlos vorbei an Thranduil?!? Hhm vielleicht kann ihm Legolas helfen da durch offener zu werden?!?
So tief rein ging wie Thranduil sehr eindrücklich und bestimmt sagt das Legolas ihn nicht mehr anschreien soll und
Jenem auch nochmals eindringlich sagt er möchte ihm die Welt zu Füssen legen!! So viel tiefe, Bedeutung und auch liebe spürt man daraus!!
Uhh heiss, heiss wie die Luft im Bad knisternder wird!! Uhh so intensiv wie beide das wollen!!! Aber hallo Thranduil weiss wie er einfahrend und Beeindruckend einen Abgang macht!!! Uhh mich macht das ganz kribbelig nach mehr!!!!! Ein Mega grandioses Kapitel!! Meisterwerk!!! Hat mir so fantastisch gefallen!!!! Danke dir von ganzem Herzen!!!!!!!!!!!!!!!!

Mega fetten knuddel deine speedy
30.09.2020 | 14:36 Uhr
Hey meine süsse Maus

Wow ohh gleich zwei Kapitel tausend dank!!! Ich habe mich riesig gefreut darüber!!
Wow ich bin noch ganz ergriffen von diesem hoch emotionalem und sehr tief gehendem Kapitel!! Du hast mich ganz eingenommen! Habe den Atem angehalten vor Spannung und weil die Gefühle von Thranduil und Legolas mir so nahe gingen und mich berühren!! Ich habe von Herzen Anteil daran genommen!! Mir ging dies so zu Herzen und so aufwühlend in die Seele!! Riesen Kompliment wie du so intensiv ihre Gefühle und Emotionen zum Ausdruck bringst! Sehr ergriffen hat mich wie man jedes einzelne Gefühl tief in sich und so bleibend spürt! Das geht mehr als nahe! Mir ging es durch mein ganzes Sein bis unter die Haut!! Sehr gefallen hat mir wie du das geschrieben hast so überwältigend von jeweils ihrer Sicht, man konnte dadurch so mit beiden fühlen und beide Seiten verstehen! Man ist so noch viel verbundener!!
Mich hat wie Legolas erschüttert das Thranduil sich die Wunde von Amras immer selbst aufgerissen hat! Dies zeigt sehr bewegend wie Thranduil unter seiner Schuld gelitten hat! Ich glaube dies fühlt auch Legolas!?! Hm und so deutlich greifbar ist Legolas schock und Entsetzten das Amras tot ist. Genau so spürt man sensibel wie es ihn trifft das es schon mal einen Omega gibt!! Es hat ihn so überrollt diese persönliche Geschichte von Thranduil! Vermutlich ist es wohl auch noch Thranduils kalte Art ist und wie er erst so abrupt endet!! Gott definitiv so fühlend wie Legolas aufgewühlt ist!! Ich denke all dies hat ihn so erdrückt?!?

So berührt hat mich , wie man einfühlsam spürt das Thranduil seine Vergangenheit geprägt hat! Daher kann ich so nachfühlen warum er manchmal so kalt ist! Seine Angst erneut verletzt zu werden bringst du so bebend hervor als er Legolas zu Feren fährt!! Hmm es lässt nicht los wie sie miteinander umgehen und verständlich das es jeweils so aussieht! Doch hat es mich traurig bewegt das sie ihre Beweggründe und warum und wie nicht miteinander teilen und offen sind, sondern sich so selbst verletzten und gegenseitig!! Ich bin ganz ergriffen wie du mit uns ihre Gefühle, ihre Angst und verletzliche Seite teilst! Gott so Herzklopfen und ich bete das sie die Missverständnisse beiseite schaffen!! Ich leide mit ihnen!!
Oho ich mache mir sorgen wie Thranduil sich besäuft !! Sehr emotional zeigst du wie schlecht es ihm geht! Gleichzeitig ist es so spannend wie geheimnisvoll du Feren ankündest!! Ging mir so emotional nahe gleichzeitig voller Herzklopfen und Pulsrasen!!!! Gänsehaut!!! Dafür durchflutet es mich mit Wärme das Feren einschreitet und zu Thranduil ging!! Für mich ein so schöner Freundschaftsbeweis, man spürt und sieht deutlich wie ihm beide wichtig sind!! Er ging dabei so einfühlsam und instinktiv vor und ich musste weinen vor Rührung wie er verständnisvoll auf Thranduils heftigem Ausbruch reagiert!! Ich denke er hat gefühlt das sich in ihm was zusammenbraut?!? Thranduils Ausbruch ging mir durch alles, den es beweist wie sehr er gelitten hat, wie er alles in sich hinein gefressen hat!! Hmm kann es sein das Thranduil sehr bewusst ist wie er Feren vertrauen kann, das er ihm seine verletzliche Seite zeigt?!? Mega grossartig wie fühlend du dies uns schenkst!! Gott eingeschlagen hat mir dafür mit Gänsehaut und eiskalt was Thranduil sagt er redet mit ihm und danach ist Schluss! Gott Herzrasen, Bangen,Herzklopfen, Sorge und es trifft und ich hoffe!! Gott wow du weisst genau wie du mich auf die Folter spannst!!!
Mir ging es besonders zu Herzen! Überwältigend wie du es geschrieben hast, mit Herz und Seele!!!!!!! Ich habe so Anteil daran genommen!! Danke dir von ganzem Herzen!!!!!! Kannst mega stolz sein!! Du hast dich selbst übertroffen! Ich liebe so wie du schreibst und auch die Vergangenheit von Thranduil rein nimmst!

Megafetten knuddel deine speedy

P. s das Review fürs zweite Kapitel folgt heute Abend nach Arbeit und pilates!! Das hast du mehr als verdient!
29.09.2020 | 20:15 Uhr
Hallo Eol,

so, jetzt bin ich wieder online :-)
Das ist ja furchtbar, der arme Thranduil. Aber immerhin hat seine Mutter ihn nicht im Stich gelassen, das hatte ich eigentlich befürchtet.
Ich bin gespannt, was zwischen ihm und Amras so schief gelaufen ist… aber ich finde nicht, dass die Situation die gleiche ist, wie mit Legolas.
Amras gegenüber hatte er wohl Schuldgefühle und wollte wieder gut machen, was er getan hatte, obwohl Amras in gewisser Weise anscheinend damit einverstanden war, was geschehen ist- und geschenkt hat er ihm bei ihrer Begegnung offenbar auch nichts, wenn er ihm eine solche Verletzung zugefügt hat.
Für Legolas empfindet Thranduil offenbar etwas und von daher finde ich, dass die beiden ungleich bessere Startbedingungen hätten.
Und ich hoffe, Legolas findet das auch.

Liege Grüsse
21.09.2020 | 11:13 Uhr
Hey meine süsse Maus

Wow so ein emotionales und so sensibles und so gefühlvolles Kapitel!! Eine mehr als bewegende und vor allem nahe gehende Hommage von Thranduil persönlich über seine schwere Vergangenheit!! Mir ging es mehr als nahe und durch mein ganzes Sein!!! Ich bin überwältigt über die so bebende und reale Reise im Thranduils prägende Vergangenheit, weil du sie so atemberaubend intensiv zum Ausdruck gebracht hast als würden wir sie nochmals hautnahe durchleben!!
Gott ich habe so mit Thranduil geweint, als er mitansehen muss wie heftig, Kalt und so brutal Oropher ihn aus seinem geliebten und wohlfühlendem zu Hause heraus gerissen hat! Ich musste weinen bei der Verabschiedung seiner Mutter konnte man so deutlich greifen auch wie sehr es ihr weh getan hat!! Den so herzig und liebevoll und sanft ist sie zu ihrem Sohn! Ojha ihre Liebe zueinander hat uns so umhüllt! Und in mir brodelt die Wut wie viel Oropher so egoistisch, rücksichtslos und brutal er kaputt macht und tiefe Wunden bei Thranduil hinterlässt! Ich denke vor allem bei einem aufwachsenden
Kind kann es viel kaputt machen, den alles was Thranduil so wichtig war ist ihm nicht mehr gestattet!! Bewegt hat mich das Thranduil all die Jahre versucht hat irgendwie das was ihm wichtig war zu behalten! Hoffe du verstehst was ich meine? Mir ist die Kinnlade runter was Oropher sich an Thranduils Geburtstag erlaubt! Gott das ist das allerletzte so ein Arschloch!! Er hat Thranduil so hinterhältig ohne eine Möglichkeit sich zu wehren zu etwas gezwungen was gegen seine Moral Vorstellungen war! Gott das hat wühlend eingeschlagen! Es hat so gebrodelt vor Wut!!! Mir ist fast das Herz gebrochen wie Thranduil leidet, sich Vorwürfe macht und fast daran zerbricht! Ein so einfühlsamer Blick in sein Seelenspiegel!! Mir gings mehr als nahe! Beeindruckt hat mich sehr das Thranduil wahrscheinlich versucht hat das Beste zu machen und er ehrliche , wie aufrichtige Gedanken hatte! So gefühlvoll war wie er sich bei Amras entschuldigt hat und ihn um die Paarbindung gebeten hat!! Gott was ist dann geschehen?!? Zu spannend und du weist wie du einem auf die Folter spannst!! Herzklopfen und Pulsrasen!!!!!! Mit viel Herz zeigst du wie sehr man jemanden verletzten kann und das das tiefe Wunden und Spuren hinterlässt! Hmm ich glaube jedem Alpha würde es gut tun in seiner Kindheit, liebe zu erfahren und zu lernen was Respekt ist! Thranduil hatte das Glück mit seiner liebenden Mutter! Ich glaube all dies hat er noch tief in sich! Vermutlich tief eingeschlossen mit der Angst das er wenn er das zulässt wieder so sehr verletzt wurde?!? Hmm also dieser Fingon aus der Schule ist so unsympathisch! Etwa der gleiche wie der aus dem Club?!? Gott ich liebe es so emotional und ich habe so Anteil daran genommen!! Was Thranduil uns anvertraut geht nicht spurlos vorbei!! Du hast das so mit Liebe, Herz , Einfühlsamkeit und mit Hingabe uns geschenkt!! Tausend dank!!!!!
Danke dir von ganzem Herzen!! So sensibel und behutsam bist du auf Thranduil eingegangen!!!!!!
Bin so aufgewühlt und gespannt was Thranduil uns und Legolas noch anvertraut! Du hast dich selbst übertroffen!!!!!!!!!

Mega fetten knuddel deine speedy
16.09.2020 | 20:23 Uhr
Hallo Eol,

Du bist aber fleißig, dankeschön :-)

Es freut mich, dass Legolas nun über die Art, wie er Thranduil kennen gelernt hat, lachen kann. Oder wahrscheinlich lacht er eher über den Gegensatz zu damals und heute. Aber jedenfalls scheint ihn die Entführung und alles danach nicht völlig traumatisiert zu haben.
Oha, da hat Thranduil sich wohl- angestiftet von seinem Vater- mit einem anderen Omega etwas übles geleistet?
Ich hoffe doch, dass Legolas noch bei ihm bleiben will, wenn er es ihm erzählt hat.
Ich habe das Gefühl, dass sowohl Legolas als auch Thranduil jemanden brauchen, der sie rettet. Vielleicht könnten sie sich ja gegenseitig retten?

Liebe Grüsse
15.09.2020 | 22:37 Uhr
Hey meine süsse Maus

Ohhh juhu ich habe mich so sehr gefreut als ich dieses neue überwältigende und so wunderschöne gefühlvolle Meisterwerk gesehen habe! Ich habe es tief in mich aufgesogen und spüre noch immer diesen Nachhall und gleichzeitig bin ich zum zerreissen gespannt was uns Thranduil anvertrauen will! Du hast mich mit diesem herzigen, unglaublich ergreifenden und so gefühlvollem Kapitel ganz und gar gefangen genommen und mich wieder so beeindruckt mit wie viel Herzblut, Menschlichkeit , Seele und Hingebung du das machst! Ich liebe das so! Mach weiter!! Ich danke dir besonders für dieses einzigartiges Kapitel, mich hat es besonders bewegt und berührt! Ich habe mich sofort darin verliebt!! Riesen Kompliment du teilst hier so berührend einfühlsam ihre Gefühle, Gedanken und Wünsche mit uns! So als wäre man hautnah dabei! Dafür danke ich dir so!!

Ein Anblick der so ergreifend berührt wie Thranduil da steht und Legolas beim Schlafen zu sieht! So tief gehend und gerade das zeigt das ihn etwas beschäftigt! So geheimnisvoll was mag es wohl sein?!? Mich lässt es nicht los! Sehr eindrücklich und prägend zum Ausdruck gebracht!
Dafür trifft mich so aufwühlend wie Thranduil sich in sein Schlafzimmer zurück zieht über diesen so ereignisreichen und emotionalen Tag nach denkt! Mir ging es durch mein ganzes Sein! Gott emotional eingeschlagen hat mir diese von so deutlich zu fühlender Angst und Sorge gefühlter Hommage von Thranduil so persönlich über seine Vergangenheit! Herzklopfen und Pulsrasen und du weist wie du einem zum zerreissen gespannt auf die Folter spannst!! Gott zu spannend mich lässt es nicht los!
Ich musste weinen vor Rührung wie gefühlvoll, offen und warm und auch so romantisch irgendwie das Gespräch mit Legolas und Thranduil kredenzt hast! Ojha darin fühlt man so die Liebe zwischen ihnen und Ihre Geste ist umhüllt vor Liebe, Geborgenheit und doch so harmonisch ergreifend hinein gewebt diese klamme Angst die Legolas an Thranduil fühlt! Er hat so einfühlsam und instinktiv richtig reagiert! So schön fand ich wie Legolas eindringlich und doch gefühlvoll Thanduil anvertraut das er Ehrlichkeit und Offenheit möchte! Wunderbar greifbar das Thranduil sich vertrauen wünscht und ihm sagt das was ist und dennoch bittet ihm Zeit zu geben! So magisch war das!!
Ohhh so herzig wie Legolas Thranduil beim schlafen betracht, so intensiv dieser doch intime Moment, der Thranduils Verletzlichkeit eindrücklich und bleibend und gefühlvoll offenbart!! Mir ging das Herz auf!!! Mit unglaublich viel Wärme und Liebe hinbekommen!! Es fängt einem so warm an! Uhh so prickelnd geheimnisvoll diese Narbe! Die hat wohl so greifbar eine tiefe Bedeutung!! Sie zieht mich an ! Woher stammt die? Hat sie etwa auch mit Oropher zu tun!!!!??
Thranduils Grinsen und Amüsement über Legolas Eifer ist so ansteckend und zaubert ein Lächeln ins Gesicht!! Ich glaube das tut Thranduil gut?

Ohhh ein Mega grandioses und so Hammer Kapitel!!!! Ich liebe es!!! Es berührt mich besonders im Herzen! Du hast dich selbst übertroffen! Kannst mega stolz sein!! Tausend und unendlich Danke!!!!!!!!
Ich fiebere dem nächsten Kapitel entgegen!!!

Mega fetten knuddel deine speedy
13.09.2020 | 17:55 Uhr
Hallo EoL,

und schon wieder ein neues Kapitel- super, dankeschön :-)
Ich sag´s ja- die beiden sind einfach heiß zusammen!
Ich kann gut verstehen, dass Legolas nicht so ohne weiteres auf den Gedanken kommt, die Triebfeder von Thranduils Handeln sei es, ihm die freie Wahl zu lassen, denn so hat sich der Alpha in der Vergangenheit ja nicht gerade verhalten. Und andere Alphas und Betas wahrscheinlich auch nicht. Aber ich finde, Thranduil sollte Legolas schon sagen, was er gerne möchte, so hätte er doch eher die Wahl, als wenn er sich abgewiesen fühlt. Ich bin mir gar nicht sicher, ob Thrandul möchte, dass Legolas im Gästezimmer schläft, oder ob er ihm auch hier wieder nur die Wahl lassen will. Aber Legolas fühlt sich offenbar ins Gästezimmer gewiesen. Da wäre es doch besser, sich klarer auszudrücken. Und an Deutlichkeit hat Thranduil es in der Vergangenheit ja nicht gerade fehlen lassen bei seinen Ansagen ;-) Aber vielleicht ist gerade das das Problem- er will es jetzt anders machen und verunsichert den Omega nur damit.
Schön finde ich, dass er sich bei Legolas für sein Kommen bedankt, danach kann er sich doch nicht mehr unwillkommen fühlen :-)

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag und freue mich wie immer auf die Fortsetzung.
Liebe Grüsse
12.09.2020 | 05:21 Uhr
Huhu meine süsse Maus

WoW ich bin gerade so berührt, ergriffen und hingerissen von deinem atemberaubenden, emotionalem und so überwältigendem Meisterwerk! Ich habe mich sofort verliebt in das und möchte es nicht mehr missen! Es hat so gut getan es zu lesen und ganz darin versinken zu können! Mir hat es so viel Freude gemacht es zu lesen und geniessen! Du hast soviel Hingabe, Liebe und Herzblut hinein gelegt und das fühlt man so! Zudem liebe ich diese intensiven und so fühlende Stimmungswechsel! Die bringst du beeindruckend und eindrücklich zum Ausdruck! So herzig, zärtlich, knisternd, explosiv, heiss und bewegend und so nahe gehend! Mir ging es durch mein ganzes ich, tief hinein!! Mir gefällt mega wie du auf sie eingehst, agieren und miteinander umgehen lässt!
So eindrücklich und intensiv fühlt man Legolas Überwältigung von Thranduils Wohnung! Ojha sie fährt ihm richtig ein! Ohh und unglaublich sympathisch und herzig wie Legolas verlegen errötet als er Thranduil aufmerksam macht dass er durch ihre mehr als HEISSEN Aktivitäten evtl das sofa voll werden könnte! Mir ging da das Herz auf vor Zuneigung! Und hingerissen bin ich von Thranduils ehrlicher Veruzter Reaktion! Ich habe das so gut vor mir sehen können!
So im Herzen berührt hat mich wie zärtlich und romantisch Thranduil voller spürender und lodernden Liebe Legolas gegenüber reagiert und ihm schenkt in dem er ihm so liebevoll die Stirn, die Wange und Hand küsst!! So magisch, romantisch und irgendwie so aufmerksam und Gentlemen! Ich musste da weinen vor Rührung so hingebungsvoll und liebe! Wunderschön eingefangen! Ich bin so beeindruckt!!! Wow beeindruckt und überwältigt, wie überrascht hat mich Legolas Ausbruch im Bad und so intensiv und heftig wie er reagiert zeigt wie sehr es ihn beschäftigt und ich bin froh das er mit Thranduil redet und ihm sagt was er dabei fühlt! Ich glaube auch Thranduil ist beeindruckt! So ehrlich hat Thranduil ihm so gefühlvoll gesagt das er möchte das er selbst entscheidet! Gerade das beweist wie sehr er ihn liebt! Genau da geht mir auch diese gefühlvolle Szene um die Schlafzimmer so nahe! Hm kann es sein das Thranduil auch da Legolas die Möglichkeit gab selbst zu entscheiden? Nahe ging mir Legolas Enttäuschung! Hm wenn ja hoffe ich sie reden und kommunizieren besser und sind offen und ehrlich zueinander!?! Gott so schön war wie Thranduil sich ehrlich und einfühlsam bedankt das Legolas zur Fabrik gekommen ist! Du hast mich so berührt mit dieser schönen Szene!
Uhh wow heiss, heiss, heiss knisternd, leidenschaftlich und intensiv und pulsierend wie sie ihren Gefühlen freien lauf lassen und sich einander hingeben! Mir wird so heiss!!!! Uhh ja so intensiv und explosiv leidenschaftlich!!
Hey ein absolutes Hammer Kapitel hat mir bombastisch gefallen!!! Habe es so genossen!! Bin ganz gespannt wie es!!!!!! Zu spannend und packend!

P.s entschuldige wenn es heute wurde habe schon geschlafen und entschuldige bitte falls es etwas kürzer ist oder vielleicht nicht wie gewohnt kämpfe heute immer noch mit den Nachwehen meiner Migräne gestern! Hoffe du siehst es mir nach?
Mega fetten knuddel deine speedy
11.09.2020 | 23:58 Uhr
Hallo Eol,

also ich muss sagen, ich finde deine Geschichte ganz wundervoll, nur eine Sache gibt es, die mich irgendwie sehr verwirrt ... du schreibst einerseits, dass Legolas und Thranduil noch bis zur nächsten Hitze von Legolas warten müssten um die Bindung einzugehen - aber andererseits schreibst du, dass Legolas immer noch diesen Geruch verströhmt und Thranduil es schade finden würde, wenn der blonde ihn wegwaschen täte?! Also ist er doch noch in der Hitze ... warum denn dann warten???

LG Sanni
09.09.2020 | 20:05 Uhr
Hallo Eol,

super, ein neues Kapitel- und so schnell diesmal, dankeschön :-)
Grundsätzlich gefällt mir das Kapitel sehr gut, Thranduil und Legolas sind einfach heiß zusammen. So wie Legolas auf Thranduil reagiert könnte man wirklich glauben, er sei „sein“ Alpha. Und Thranduil kann doch tatsächlich Rücksicht nehmen und denkt nicht nur an die eigene, sondern auch an Legolas´ Befriedigung. Tja, und dann muss er alles verderben, indem er plötzlich wieder so kalt und abweisend zu Legolas ist.
Und das nachdem er Feren gesagt hat, er sei gekommen im vollen Bewußtsein dessen, was es bedeutet und nachdem er Legolas um die Paarbindung gebeten hat.
Das verstehe ich jetzt so gar nicht…
Und Legolas hat wieder den schwarzen Peter? So wie Elrond schon meinte, es läge an ihm, dafür zu sorgen, dass er Mr. Oropherions Wohlwollen behält, ist es jetzt an ihm, dafür zu sorgen, dass Thranduil bei seiner nächsten Hitze noch Lust auf die Paarbindung mit ihm hat? Das gefällt mir ganz und gar nicht. Zumal ich nicht ganz verstehe, was es bedeutet, dass Thranduil aus Erfahrung weiß, dass in zweieinhalb Monaten viel geschehen kann, was dazu führen kann, dass er die Bindung dann nicht mehr will. Weiß er einfach, dass in der Zeit viel passieren kann, oder hat er schon anderen Omegas die Paarbindung versprochen bzw. sie darum gebeten und es sich dann anders überlegt?
Das wäre dann gar nicht nach meinem Geschmack, die armen Omegas.
Ich nehme an, Legolas meint, dass das Leben fies ist, weil es Menschen wie ihn gibt, die oft nicht wissen, wo sie die nächste Mahlzeit hernehmen sollen und Menschen wie Thranduil, die sich ein ganzes Restaurant als Hobby leisten können. Ich glaube, diese Welt ist zu Omegas wirklich fies und ich fände es fies von Thranduill ihn erst um die Paarbindung zu bitten und ihn dann fallen zu lassen.
Aber Legolas war ja entschlossen, nicht aufzugeben.
Da fällt mir gerade Pretty Woman ein: „Ich werde so nett zu dir sein, dass du nicht willst, dass ich jemals wieder gehe“. Ich glaube, so oder so ähnlich hat Viviane zu Edward gesagt.
Vielleicht wäre das auch ein guter Rat für Legolas, zumal er sich ja zu Thranduil hingezogen fühlt.
Ja, ich bin wie Legolas auch gespannt, wie es jetzt weitergeht.

Liebe Grüsse
08.09.2020 | 15:10 Uhr
Hey meine süsse Maus


Ohhhh wow ich habe mich riesig und mega über das so fühlende und tief gehende Meisterliche Kapitel gefreut!!!! Es hat mich total gepackt und ich bin ganz darin versunken!! Insbesondere super gefallen hat mir diese emotionale und so wechselnde Stimmungen und Gefühle, welche mir Gänsehaut, Herzklopfen, Pulsrasen, knistern , Zärtlichkeit, Kälte und Überraschungen schenkt! Zudem weist du sie eindrücklich und doch so harmonisch hinein zu weben und zum Ausdruck zu bringen! Du weisst super wie du einem so packen kannst und du gehst mit Herz und so einfühlsam auf sie ein und teilst warm ihre verletzliche Seite mit uns!!
Sehr fühlend und ergriffen spürt man Legolas Unsicherheit und Überforderung bei den vielen Gerichten und dieser Unbekannten Sprache! Ich kann ihm gut nachfühlen! Oh und so herzig und mega sympathisch ist wie er verlegen und doch erfrischend offen das zugibt und Thranduil so auch seine verletzliche Seite anvertraut!! Geschmolzen vor Rührung bin ich wie Thranduil denke ich vor Zuneigung und so zärtlich sein Kinn anhebt! Es war eine wie ich finde so fühlende liebevolle Geste und mann fühlte die lodernde Zuneigung von Thranduil förmlich sie hat uns so umhüllt! Und dann schlägt auch bei mir die Überraschung ein das es Thranduils Restaurant ist!! Mehr als gelungen!!! Wow Gänsehaut wie die Stimmung so einschlagend wechselt! Atemberaubend und ich hatte Herzklopfen vor Aufregung wie Thranduil Legolas plötzlich so knurrend hinaus zog! Definitiv deutlich greifbar das Legolas erst so erschrocken ist! Uhh Heiss, Heiss, Heiss wie du das so bebend und fühlend umzuwandeln weisst!! Es knistert förmlich zwischen ihnen so leidenschaftlich beide geben sich Vollkommen ihren Gefühlen hin!! Uhh und dann ist da noch zusätzlich den Reiz erwischt zu werden!! Es ist auch magisch und es ist wie wenn in diesem Moment die Welt still steht und es nur die beiden gibt!! Kinnlade ist mir runter als Thranduil Legolas fragt wegen der Bindung! So deutlich fühlend wie beide das wollen! Bewegt und berührt bin ich auch wie Thranduil Legolas sanft ablegt, eine liebevolle Geste! Umso emotionaler nahe geht mir nachher wie kalt Thranduil wieder wirkt und wie sehr das Legolas trifft! Verständlich das er plötzlich einem Gefühlschaos ausgeliefert ist und seine deutlich greifbare Unsicherheit überrollt!!! Hm ist Thranduil so kalt weil er vielleicht Angst hat Legolas zu verlieren und so versucht Respekt zu schaffen, das andere machen was er will oder spürt er das nicht und er war immer so?!? Gott zu spannend was uns noch erwartet und wie es den beiden ergeht! Herzklopfen und Pulsrasen!! Ein kribbeln habe ich vor Hochspannung!! Uhh hochpackend und ganz eingenommen hat mich auch die Begegnung mit Glor!! Hmm mich dünkt Glor ist ziemlich neugierig und mich interessiert so wie er Thranduil kennen gelernt hat! Ojha so überrascht hat mich auch das Thranduil ihn als Freund bezeichnet!!!!!!!!
Du hast dich selbst übertroffen!!! Ein mega atemberaubendes und hoch packendes Kapitel!!!!! Man ist hautnah mitten drin und ich habe so Anteil genommen! So beeindruckt bin ich wie real, lebendig und ganz und gar du das zum Ausdruck bringst und auf Sie eingehst!!!!!
Ich bin ganz kribbelig gespannt wie es weitergeht!!!!!!!
Danke dir von ganzem Herzen!!!

Mega fetten knuddel deine speedy
05.09.2020 | 17:28 Uhr
Hallo Eol,

im Ernst?! Thranduils Haare sind abgeschnitten?! HEUL! Das darf doch nicht wahr sein… Vielleicht trägt er eine Kurzhaarperücke ;-)
Das ist natürlich Blödsinn und auf die Frisur kommt es letztlich nicht an, aber um Thranduils Mähne ist es echt schade.
Na, Meludir hat ja eine hohe Meinung von Alphas, wenn man bedenkt, dass er eigentlich der Meinung war, dass sowohl er als auch Legolas auf den ihnen bestimmten Alpha warten sollten. Oder denkt er erst seit der Entführung so?
Das könnte man ihm dann natürlich nicht verdenken. Dann ist es ja nur gut, dass Feren ein Beta ist.
Das ausgebrannte Gebäude als Treffpunkt, wirklich sehr romantisch ;-)
Aber immerhin hat Legolas so eine Chance ihn zu finden. Und Thranduil scheint sich ja wirklich darüber zu freuen, dass Legolas gekommen ist.
Echt jetzt, Thranduil weiß, dass er nicht allmächtig ist? Das wundert mich ja ;-)
Ich hoffe doch sehr, dass es mit den beiden klappt und Thranduil dann für Legolas sorgt- alles andere wäre so unromantisch ;-)
Aber da Legolas ja fest entschlossen ist und Thranduil nach eigenem Bekunden im vollen Bewusstsein dessen, was es für ihn bedeutet, gekommen ist, kann es doch nur gut gehen *hoff*

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und freue mich wie immer auf die Fortsetzung.
Liebe Grüsse
04.09.2020 | 19:37 Uhr
Hey meine süsse Maus

Ohhh lass dich grad mal dolle drücken!!! Ich habe mich riesig und gigantisch gefreut!!!!! Hey du brauchst dich doch nicht zu entschuldigen! Habe vollstes Verständnis!! Mach einfach wie es dir geht!! Ich bleibe dir treu!!!Mir gehts gut danke!! Hoffe mega insbesondere dir und deinen lieben gehts auch gut und ihr seid wohlauf?!?

Wow ich bin so was von beeindruckt und begeistert! Dein neues einzigartiges Kapitel hat es in sich!!! Unglaublich packend konnte meinen Blick kaum lösen davon!! Es zieht einem mitten drin! Gänsehaut diese Hochspannung hatte vor Aufregung ein kribbeln in mir! Gleichzeitig war es irgendwie so herzig und zum schmunzeln vor Zuneigung, wie auch wiederum hast du mich eindrücklich und mehr als gelungen überrascht! Vom weinen vor Rührung ganz zu schweigen!! Du kannst mega stolz auf dich sein!! Ich bin es!! Und tausend und unendlich Danke für dieses so emotionale und Hochspannende Meisterwerk! Mir hats super gut gefallen!!!!!! Ich möchte es nicht mehr missen wollen es hat sich sofort tief in mein Herz geschlichen und gehört zu meinen Lieblingskapitel hier!! Uhh und Ausserdem weist du ganz genau wie du mich auf die Folter spannst! Und ausserdem war und ist es so gefügig, einfühlsam, lebendig und hautnahe wie ich es liebe! Du hast dein ganzes Herz und deine Hingabe hinein gelebt!! So zu Herzen gingen mir diese kleinen und doch so wertvollen Gesten und Handlungen, genau die machen es aus und sind wunderschön voller liebe!!

Ohh mir hat genau so wild das Herz geklopft wie Legolas! Ojha grins wahrscheinlich war ich genau so nervös wie er so richtig ansteckend! Ich kann ihm so gut nachfühlen! Die Unsicherheit, angst das er Thranduil nicht findet, die Ungewissheit und dann seine Sehnsucht und seine Pheromene!! Man konnte das so deutlich greifbar fühlen! Mit Herz teilst du sein inneres! So bewegend!
Uhh so emotional war Mels Ausbruch, ich kann verstehen warum er so reagiert hat, hat er doch gerade in letzter Zeit schlimmes durchgemacht und wahrscheinlich schon sein ganzes Leben! Den man konnte so gut fühlen das er Angst hat Legolas zu verlieren oder das ihm was passiert! Ebenso durchfuhr mich eine Wärme den gleichzeitig duften wir hier teilhaben an einer unendlichen und so schönen und vertrauensvoller Freundschaft! Und Legolas hat das einfühlsam gespürt und instinktiv richtig und ehrlich dankbar reagiert! Schmunzeln musste ich wie Feren Legolas bittet sich zu beruhigen wegen Seinen Pheromene! Irgendwie hat er das denke ich auch freundschaftlich und voller Zuneigung gemeint und doch voller Verständnis!!
Unglaublich gefühlvoll hat mich im ganzen Sein berührt!! Ganz herzig die Szene und es beweist das Legolas auch Feren am Herzen liegt!
Wow Gänsehaut so prägend und beeindruckt hat mich die Entschlossenheit von Legolas und seine spürendes Wissen das Thranduil bei der Fabrik wartet! Das ging bebend durch Mark und Bein! Lässt nicht los!
So traurig und unvergesslich geprägt hat mich wie Mel und Legolas sich verabschieden mit dem wissen das sie sich wahrscheinlich nicht mehr oft oder nicht mehr sehen, ihr Leben ganz verschieden ist! Ging mir mehr als nahe! So behutsam und sensibel teilst du wie ihnen das so bebend und eindrücklich bewusst wird! Ich habe so Anteil daran genommen!!
Gott du hast mich definitiv überrascht mir ist die Kinnlade runter als Legolas Thranduils neue Frisur wahr nimmt! Ojha so beeindruckend!! Hmm und sie steht ihm wirklich! Ebenso gut auch kann ich jedoch auch das Entsetzen nachfühlen das Feren durchflutet! Gerade diese radikale Veränderung zeigt die Entschlossenheit Thranduils das er das was er sich vorgenommen hat durchzieht! Auf der einen Seite triffts das er die schönen Haare abgeschnitten hat, andererseits eindrücklich und ich glaube es freut ihn das es Legolas doch gefällt! Auch wenn er zuerst geschockt war, was emotional zeigt das er damit nicht gerechnet hat! Oh mit Wärme durchflutet hat mich das Thranduil Feren nehme ich an beschützen will und das er ihn respektiert und ihm durchaus was an ihm liegt!! Ausserdem denke ich ist er erleichtert das er sich Legolas angenommen hat?!? Bin zu hochgespannt auf dieses Treffen! Gott so geheimnisvoll!! Prickelnd!!!!! So romantisch und herzig fand ich den Schluss und wie die beiden miteinander umgehen! Ojha man fühlt so das knistern!! Hmm eindeutige so super und zum schmunzeln vor Zuneigung rübergebracht, wie Thranduil Legolas Verlegenheit und Offenheit gefällt! Und was mein Herz so freudig aufgehen lässt das man so spürt, sieht und merkt das auch Thranduil das mit Legolas möchte und er ihn respektiert! Hin und weg war ich als er ihm liebevoll den Schal gab und insbesondere seine Hand zärtlich nahm und sich ehrlich und aufrichtig und sanft und liebevoll bedankt das Legolas gekommen ist! Da konnte ich meine Tränen vor Rührung nicht zurück halten!! Gott absolut wunderschön und romantisch!!! Ich bin unheimlich gespannt was uns noch erwartet! Mach weiter es ist überwältigend und so grossartig!! Ich liebe das einzigartige Kapitel! Riesen Kompliment mit mega Herz , Seele und Hingabe geschrieben!!!!
Danke dir von ganzem Herzen!
Halte dir Sorge!!
Mega fetten knuddel deine Speedy
21.08.2020 | 20:22 Uhr
Hallo Eol,

super, ein neues Kapitel, das freut mich :-)

Ich hoffe doch, Meludir will nicht nur ausprobieren, ob Feren ihn glücklich macht, sondern auch Feren glücklich machen. Okay, das war jetzt spitzfindig und kommt wohl daher, dass ich Mel bisher ziemlich egoistisch fand.
Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.
Legolas ist sein Freund ja auch sehr wichtig und er verhält sich ihm gegenüber, wie ich finde, sehr einfühlsam und großzügig.
Es wundert mich, dass Oropher so ohne weiteres klein beigegeben hat, in seinen Augen muss er ja eine Niederlage gegen seinen Sohn erlitten haben.
Ich dachte eigentlich, wenn die Woche um ist, würde Thranduil Legolas aufsuchen- statt dessen spielt er Verstecken?
Nur gut, dass Feren ihn ein bisschen kennt.
Ja, ich frage mich nun auch, ob für Legolas ein neues Leben beginnt- und was es für ihn bereit hält.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und warte wie immer gespannt auf die Fortsetzung.
Liebe Grüsse
20.08.2020 | 19:03 Uhr
Huhu meine süsse Maus

Ohhh juhuuuu Dankeee dir mega für das neue so einschlagende, eindrückliche und emotionale mega Kapitel! So meisterlich, unglaublich packend und so fühlend!!!! Ich habe mich riesig gefreut darüber!!!!! Es hat so gut getan es zu lesen!! Zudem Riesen Kompliment es wird jedes mal noch spannender als es ohnehin schon ist!!!! Mich lässt es gar nicht mehr los und ich bin zum zerreissen gespannt!!!!! Ojha es hat was geheimnisvolles, das mir ein Kribbeln bringt vor Neugier und Aufregung!!! Und vor allem so emotional und persönlich wie ich es liebe!!!
Insbesondere der Anfang ist so geheimnisvoll, wie emotional und mir gefällt wie wir ihn ergreifend aus Thranduils Sicht persönlich erfahren! Deutlich fühlbar ist das Thranduil beeindruckt ist von Legolas ganz und gar angetan und doch wohl nicht mit dem gerechnet hat! Sehr nahe ging auch wie er so voller schmerz und Bitterkeit an das denkt was er von Oropher gelernt hat! Gott dafür eingeschlagen hat sein Lächeln! Herzklopfen, Pulsrasen und Gänsehaut!!! Hmm packend, emotional und Hochspannung pur!! Hat er etwas zu tun mit dem gelegten Feuer?!? Du weisst wie du einem auf die Folter spannst!!!

So ergriffen und bewegt hat mich wie Feren Legolas ehrlich erleichtert und erfreut umarmt! Und ihm versichert das er nicht zu Oropher muss! So einfühlsam und intensiv spürt man das Feren erleichtert ist das Oropher ihn in Ruhe gelassen hat!!
Mensch wunderschön und so einfühlsam, wie behutsam und mit soviel Herz und Liebe schenkst du uns das Gespräch zwischen Mel und Legolas! Durch mein ganzes Sein ging es mega zu Herzen und ihn die Seele!! Mega stark hast du ihre Gefühle und Empfindungen zum Ausdruck gebracht!! Man fühlt sich gerade deshalb noch mehr mit ihnen verbunden!! Ojha Legolas wird definitiv gleich nochmals total überrumpelt mit Mels Geständnid! Seine Wut bebt so erst, doch sehr berührt bin ich wie er Mel versteht und verzeiht als jener ihm so gefühlvoll seine Beweggründe anvertraut! Ich musste weinen vor Rührung! Mein Herz ging auf das die beiden nun wieder vereint sind! So einfühlsam und ergreifend gönnt Legolas Mels Glück und freut sich mit ihm!

Uhh ich kann Legolas gut nachfühlen, wäre wohl auch so nervös!! Seine Unruhe und Unsicherheit bebt mega! Gott wohin gehen sie!?! Zu spannend!!!!!!!! Mach weiter so grandios!! Mir hat es mega bombastisch gefallen!!!!!
Danke dir von ganzem Herzen!!!!!
Mega fetten knuddel deine speedy
09.08.2020 | 18:25 Uhr
Hallo Eol,

ich bin ganz Meludirs Meinung- ich finde, er hat allen Grund sich sowohl bei Legolas als auch bei Feren zu entschuldigen und ich finde es gut, dass er das auch tut.
Ich glaube, er und Feren würden gut zusammen passen.
Oropher tut mir wieder ein bisschen leid.
Dass er Legolas nicht mit Gewalt an sich bindet, spricht in meinen Augen schon für ihn. Im Grunde finde ich es erbärmlich, wenn Väter glauben, mit ihren Söhnen wetteifern zu müssen, anstatt sich daran zu freuen, wenn sie groß und erfolgreich werden. Für Oropher scheint es ja das erste Mal zu sein, dass er gegen seinen Sohn den Kürzeren zieht. Das stützt meine Vermutung, dass er Legolas nur haben wollte, weil er wusste, dass Thranduil ihn haben wollte.
Was Thranduil vorhat, ist mir nicht ganz klar.
Es gefällt mir, dass Legolas den Mut hat, ihm zu sagen, dass er eine Verbindung zwischen ihnen spürt. Und ich hoffe, er lässt sich von Thranduils Art nicht abschrecken und wartet die Woche ab, so lange ist das ja nicht.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüsse
09.08.2020 | 10:02 Uhr
Hey meine süsse Maus

Ohhhh juhhuuuu ich habe mich mega riesig gefreut als ich das neue Kapitel gesehen habe!!!! Ich drücke und knuddel dich dafür! Danke, Danke, danke!!!! Wow und was für ein Mega überwältigendes und so ergreifendes Kapitel! Ein ganz besonderes Meisterwerk ist dir eindrücklich und so bleibend gelungen! Du kannst mega stolz auf dich sein! Ich bin es!! Du hast mich mit diesem wunderschönen und so gefühlvollem, emotionalem und so mit Überraschung , wie hochspannend durchzogenes Kapitel ganz besonders gefangen und eingenommen!! Ich spüre es jetzt noch in mir! Ich habe es mit meinem ganzen Sein tief in mich aufgesogen!! Es ging so zu Herzen und in die Seele!! Hat sich unwiderruflich und beeindruckend sofort in mein Herz geschlichen und gehört definitiv zu meinen Lieblingskapitel hier!!!Ich möchte es nie mehr missen wollen!!! Mit ganzem Herzen, unglaublich warm, liebevoll und vor allem so einfühlsam bringst du das zum Ausdruck!! Mega bewegend!!! Hey Mäuschen mega mega wunderschön und vor allem unglaublich gefühlvoll hast du das zum Ausflug gebracht und geschrieben!! Mit deinem ganzen Herzen!! Riesen Kompliment ich bin so beeindruckt und berührt!! Zu dem liebe ich es wie du ganz und gar auf die lieben eingehst und ihre Gefühle, Gedanken und ihre verletzliche Seite mit uns teilst! Ich fühle mich dadurch nur noch enger verbunden mit ihmen!! Gott du hast dich selbst übertroffen besonders bei dem gefühlvollen, ehrlichem und ganz herzigem Gespräch wo sich Mel und Feren sich anvertrauen und wir dadurch auch Ferens ein wenig die Lebensgeschichte so persönlich erfahren! Gott das war mega!! Ich musste weinen weil ich so gerührt bin wie sie einender wirklich zuhören und dadurch natürlich etwas besser nachfühlen und verstehen können! Mein Herz ging auf wie Mel darüber ehrlich nachdenkt das er vielleicht für Feren bestimmt ist und was jener in ihm auslöst! Feren ist so verständnisvoll und liebevoll und mich beeindruckt mega wie er Mel so warm sagt das er ihn mag und ihn respektiert und gern mehr möchte und doch akzeptieren würde wenn Mel lieber auf den einen Alpha warten möchte! Hut ab das beweist und zeigt so hingebungsvoll das Feren ein herzlicher Mensch ist und Mel ihm so wichtig!
Ich war und bin immer noch hin und weg deswegen!! Mehr als nur wunderschön, ehrlich und voller liebe!!!!!!!
Zu Herzen ging mir auch wie Mel es selbst so mag und trifft das er zu Legolas gemein war und ihn natürlich jetzt besser versteht! Seine Angst das er sich nicht mehr entschuldigen könnte oder das Legolas ihm nicht verzeiht wühlt deutlich greifbar in ihm! Feren reagiert hier so instinktiv richtig und einfühlsam! Zudem das Mel sich entschuldigen will ist ein schöner Freundschaftsbeweis!! Mir ging die Emotionale und ehrliche Entschuldigung durch mein ganzes Sein!! Gott ich freue mich das sie Legolas gefunden haben und jener Mel herzlich beruhigt!! Ojha gerade das Mel Legolas auffordert zu Thranduil zu gehen zeigt wie sehr er ihm sein Glück gönnen würde! Nicht mehr aus dem Kopf geht wie Feren uns anvertraut das Thranduil bei Legolas so zurückhaltend und ganz anders ist!! Herzklopfen und Pulsrasen!!!! Gott und dann diese Hochspannende Szene wo Legolas seinen ganzen Mut zusammen nimmt und auf Thranduil zu geht! Einfach magisch , mega emotional, habe den Atem angehalten und mein Herz und Puls rasten, mein ganzer Körper hat gekribbelt!! Gott und Thranduil reagiert so geheimnissen und undurchschaubar und vor allem seine Worte er solle eine Woche warten schlagen ein!! Zum zerreissen gespannt was meinte er?!?? Gott Ojha du weist verdammt gut wie du einem auf die Folter spannst!!!
Genau so emotional lässt mich nicht los wie Oropher seine Gedanken mit uns teilt! Mir ist die Kinnlade runter vor Überraschung und das er irgendwie akzeptiert das Legolas ihn nie wollen würde!!! Die Überraschung ist dir mehr als gelungen! Ebenso eingeschlagen hat wie ihn mit Wucht trifft das Thranduil ihn hassen könnte! Deutlich zu fühlen wie ihn das aus der Fassung haut, trifft und ihn nachdenklich stimmt!! Mir scheint das es ihm wirklich trifft und nicht damit gerechnet hat?!? Hmm liebt er seinen Sohn irgendwie doch, hat er sich so gegeben wegen seinem Ansehen es vielleicht für selbstverständlich angesehen um sich und evtl Thranduil zu schützen?!? Mega spannend!!! Ich bin dermassen gespannt wie es weitergeht!!!Danke dir von ganzem Herzen für das atemberaubend und überwältigende Kapitel hat mir mega ganz besonders gut gefallen!!!!!

Entschuldige bitte wenn ich dir erst jetzt schreibe hatte gestern bis spät noch Besuch von einem Teil der Familie

Ich hoffe deinen lieben und besonders dir gehts gut!!!
Mega fetten knuddel deine speedy
08.08.2020 | 23:54 Uhr
Interessante Geschichte, freue mich schon auf die Fortsetzung^^

(Und wie ich soeben gesehen habe, scheinst du auch das ein oder andere chinesische Drama gesehen zu haben, oder? Beziehe mich hierbei auf dein PB^^)

Lg
26.07.2020 | 17:25 Uhr
Hallo Eol,

also bis jetzt werde ich mit Mel nicht so recht warm.
Er macht Legolas Vorwürfe, weil er in seiner Hitze von Thranduil genommen werden wollte und das gleich beim ersten Wiedersehen, nachdem sein Freund ein hohes Risiko eingegangen war, um ihn aus diesem Käfig heraus zu bekommen. Er redet, als wäre es verwerflich, dass sich Legolas in seiner Hitze nach seinem/einem Alpha sehnt.
Er selbst aber lässt sich ohne in Hitze zu sein mit Feren ein und überlegt sich hinterher, ob er mit einem Beta zusammen sein will und nicht lieber auf einen passenden Alpha wartet?
Wenn er selbst so hohe moralische Ansprüche an seinen Freund hat und der Meinung ist, sie beide sollten auf den ihnen bestimmten Alpha warten, sollte er das doch vielleicht bedenken, ehe er Feren Hoffnungen macht, die von vorne herein zum Scheitern verurteilt sind, weil er nicht bereit ist, sich „nur“ auf einen Beta einzulassen.
Im Augenblick kommt es mir so vor, als hätte er sich von Feren einfach geholt bzw. geben lassen, was er gerade gebraucht hat, ohne sich um dessen Gefühle weiter zu kümmern.
Und das fände ich dann wesentlich übler, als dass Legolas in seiner Hitze sich von Thranduil hat geben lassen, was er gerade gebraucht hat. Zumal Legolas ja offenbar Gefühle für Thranduil hat.
Oropher tut mir fast ein bisschen leid. Da er sein Wort Legolas gegenüber hält, scheint er ja doch nicht so schlimm zu sein, wie ich zuerst dachte.
Uff, ein Feuer?
Ich kann nur wiederholen- ich hatte es mit dem in die Luft sprengen nicht so ernst gemeint ;-)

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüsse
25.07.2020 | 23:36 Uhr
Huhu meine süsse Maus

Ich hoffe dir und euch geht es gut???
Juhuuu ich habe mich mega gigantisch und riesig über dieses einschlagende, prägende und eindrückliche Meisterwerk gefreut!!!!!!!!! Du hast dich selbst übertroffen! Wow was für ein emotional, aufwühlendes und bleibendes atemberaubendes und so Hochspannendes Kapitel!!!!!!!! Ich spüre es immer noch in mir wallen!!!!!!!! Gott Herzklopfen, Pulsrasen!! Ich habe den Atem angehalten beim lesen so gepackt und gefesselt hat es mich!! Man konnte sich wunderbar darin verlieren!!!! Gott und zudem hat es definitiv gelungene Überraschungen darin!!! Mir hat dieser fühlende Mix gelungen, von fühlender Gedanken und Gewissen, Ehrlichkeit sich selbst gegenüber, Entschlossenheit, entsetzen und Erschütterungen, tief bewegender Gedanken und dieser zarten Verbindung, Angst! Einfach atemberaubend und so einfühlsam und bleibend zum Ausdruck gebracht!!! Riesen Kompliment und mega lob!!!!! Gott und dann dieser wühlender, rasender und zum zerreissen gespannter Schloss!! Hochpackend, ging durch mein ganzes Sein! Durch Mark und Bein!! Ojha und irgendwie sorge ich mich um Thranduil!!! Oho ist ihm was passiert? Hat er oder jemand anderes das Feuer gelegt?!? So geheimnisvoll! Du weisst wie du einem auf die Folter spannst!!!!!!!!!!
Nahe ging mir Legolas Gedanken die er so persönlich und intim mit uns teilt! Ich kann ihn verstehen und ich hoffe für ihn kommt es gut wenn er auf sein Herz hört!! Ich bin froh das ihn Oroher in Ruhe gelassen hat und doch stellten sich mir gleich wieder die Nackenaare auf! Absolut irgendwie unheimlich und schleimend und hinterhältig wie er ihm Wohnzimmer zu Legolas spricht! Hmm dennoch lässt mich nicht los was Oropher beabsichtigt!?! Und warum fährt er ihn dennoch dorthin!?! Suspekt und strange seine Teilnahmslosigkeit!! Du machst es zu spannend!!! Wow Legolas hat mich dafür sehr beeindruckt wie er so Entschlossen ist!! Man spürt so deutlich Greifbar seine wühlenden Gedanken!!
Ohh geweint vor Rührung habe ich dafür wie zärtlich und liebevoll und so verständnisvoll Feren zu Mel ist! Ojha die Überraschung ist dir bleibend und eindrücklich gelungen! Vor allem weil es Mel so wichtig war mit dem richtigen Partner diesen intimen und so persönlichen Schritt zu gehen!! Mega bewegen tut mich seine unsicheren Gedanken ob er glücklich wäre mit Feren oder ob es nicht gut gehen kann!! Hier teilst du sein verletzliches Ich so behutsam und einfühlsam mit uns! Ich kann ihm nachfühlen das er so unsicher ist und etwas braucht um darüber zu reden! So süss, sympathisch und herzig seine Art!! Und doch herrscht spürbar eine Magie zwischen ihnen und mir geht so das Herz auf wie zärtlich und sanft Feren ist und so aufmerksam!! So romantisch und irgendwie knistert es!
Wow Gänsehaut wie Feren mit diesen erschütternden Nachrichten völlig und so deutlich überfahren wird! So emotional einfahrend!! Ich denke für Feren war es irgendwie bei Thranduil nicht so schlimm und er scheint sich sorgen zu machen! Oho Herzrasen, Pulsrasen!! Gänsehaut!! Zittern!! Uhh und da fühlt man ebenso die Wut Mels, verständlich! Mein Herz ging auf das er Feren in seiner Aufgewühltheit nicht alleine lässt!! Dies zeigt eindrücklich das er ihm was bedeutet! Hmm ob sie auf Legolas treffen?!?
Ganz geheimnisvoll!!! Ich bin so dermassen gespannt wie es weitergeht!!!!
Ein Mega grandioses Kapitel! Danke dir von ganzem Herz!!
Es hat mir fantastisch gut gefallen!!!!
Danke, danke, danke!!
Mega fetten knuddel deine Speedy