Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Alex B
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt) für Kapitel 7:
18.06.2020 | 22:10 Uhr
Hallo liebe Alex :)
Eigentlich klingen alle Erklärungsversuche plausibel. Der Rabe ist in diesem Leben nie etwas anderes gewesen als ein Rabe. Nun ist die Frage, ob SIE in einem früheren Leben Thorins Liebste gewesen ist, ihr Dasein dank einer Seelenwanderung als Rabe fortgesetzt hat, ob das Ergebnis des Verwandlungszaubers eine Täuschung ist, ob der Zauber anhält oder nur eine gewisse Zeit wirkt oder ob die Rabenfrau sich mit der Verwandlung arrangiert. Ihr neuer Körper macht ihr momentan nichts als Schwierigkeiten, sie fühlt sich fremd darin und gefangen und vermisst alles, was einen Raben von einem Zwerg oder Menschen unterscheidet. Allerdings liebt sie Thorin. Dass er ihr in ihrer neuen Gestalt, in der sie für ihn das Liebste ist, dass er je verloren hat, eine andere Art von Zuneigung entgegenbringt als einem Vogel, könnte sie allerdings mit ihrer neuen Gestalt aussöhnen. Sie mag nicht sein, was sie momentan darstellt, aber sie könnte diese Rolle im Laufe der Zeit annehmen und irgendwann damit glücklich werden. Vielleicht ist es aber auch ganz anders und sie beginnt sich nach und nach an ein früheres Leben zu erinnern. Dann wäre die Verwandlung kein fauler Zauber sondern das Wasser des Brunnens hätte die verborgene Wahrheit ans Licht gebracht. Was auch immer die Lösung dieses Rätsels ist, tappe ich genauso im Dunkeln wie die Rabenfrau. Nur habe ich Freude daran, zu rätseln und mir Theorien und verschiedene Möglichkeiten auszumalen und dabei vom Hundertsten ins Tausendste zu kommen :D.
Lindir hat Humor. Ich denke, das trifft auf die meisten Elben zu. Ich stelle mir vor, dass sie einen Hang zu Sarkasmus und schrägen, staubtrockenen Pointen haben. Lindir nimmt sich sogar selbst nicht ganz so ernst und das macht ihn wirklich sympathisch. Uneingeschränkt sympathisch ist auch der gute Balin, der die beiden Grummelzwerge Thorin und Dwalin daran erinnert, dass es in erster Linie nicht darum geht, zu klären, was, wer und ob die junge Frau jetzt eigentlich ist. Balin ist freundlich und kümmert sich. Das schafft Vertrauen und Sicherheit.
Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und freue mich schon auf das nächste Kapitel dieser wunderschönen und geheimnisvollen Geschichte :-)
Bis bald und liebe Grüße!
Luise

Antwort von Alex B am 19.06.2020 | 17:21 Uhr
Hallo liebe Luise,

du rätselst also fleißig mit, um die Frage alle Fragen zu klären: Who the f'ck is Alice?! Nun ja, jedenfalls so ähnlich. :D
Ich denke, irgendwo in deinen vielen Vermutungen hast du die Wahrheut schon gefunden. Mehr verrate ich an dieser Stelle natürlich noch nicht, es soll ja noch ein wenig spannend bleiben.

Lindir ist tatsächlich ein Charakter, der mich langsam irgendwie ans Herz wächst. Ich denke, er wird noch den ein oder anderen Auftritt haben und darf ein wenig mehr aus Elronds Schatten treten. Und wer weiß, wofür man das Spitzohr noch mal braucht. Kann also nicht schaden, sich ein wenig anzufreunden. ;)

Es freut mich echt, dass du immer noch Spaß an der Geschichte hast, und hoffe, bald ein neues Kapitel präsentieren zu können.
Liebe Grüße bis dahin
Alex
18.06.2020 | 10:28 Uhr
Hallo liebe Alex,

Die Verwandlung vom Raben zur Zwergin hätte ja auch nicht ganz so perfekt sein können, die Federchen beispielsweise hätte der Zauber ja berücksichtigen können. Eine gefiederte Zwerin wäre zumindest der Peinlichkeit enthoben völlig nackig neben dem Bett liegend vorgefunden zu werden. Von einem Elben!!! Trotzdem, eins muss man dem Lindir lassen, Anstand hat er. Ich kann mir nicht vorstellen das ein Zwerg nicht zumindest mal einen Blick riskiert hätte. Das fluchen, schimpfen und murren nicht nur über Elben im allgemeinen und hier über Lindir im Besonderen, identifiziert die Rabin zweifelsfrei als Zwergin. Sie hat es aber momentan auch nicht einfach, eingezwängt in einen fremden, viel zu plumpen und ungelenken Körper der nach der kleinsten, ungewohnten Anstrengung auch noch riecht – und das nicht eben nach einer Blumenwiese im Frühling – wäre eigentlich schon genug. Reicht aber nicht, sie muss sich auch noch mit denselben Gefühlen kämpfen die sie auch als Rabe für Thorin empfindet.
Es ist so typisch für Thorin nicht über seine Gefühle zu reden, den Gedanken an die Zwergin die er im Drachenfeuer verloren hat nicht einmal mit seinem Raben zu teilen. Auch wenn ich seine Beweggründe verstehe nachdem er ihr Antlitz in Elronds vermaledeiten Brunnen hinter dem Raben gesehen hat, halte ich das was er getan hat noch immer für einen großen Fehler. Hervorgerufen durch Schuldgefühle und dem Wunsch gutzumachen was er damals scheinbar versäumt hat. Und seiner Sehnsucht nach der Frau die ihm alles bedeutete und die er jetzt wieder vor sich zu haben hofft.
Ein Hoch auf Balin, der es auch in den vertracktesten Situationen schafft einen kühlen Kopf zu wahren und es gleichzeitig mit Thorins und Dwalins Struschädeln aufnimmt. Ich bin wirklich besorgt darüber was Thorin da für Kräfte freigesetzt hat und ob die Tatsache das sich die ZwergenRabin nicht mehr an ihr früheres Leben im Erebor UND mit ihn erinnern kann, nicht vorzeitig in die Drachenkrankheit treiben wird.
Ich freue mich darauf wie es weitergeht mit meiner Lieblingsrabin, wünsche dir noch einen schönen Tag und
Liebe Grüße
Fairness

Antwort von Alex B am 18.06.2020 | 20:24 Uhr
Hallo mein Liebe!

Natürlich hätte sie die ein oder andere Feder behalten können, aber dann hätte Lindir nur einen halb so anständigen Eindruck hinterlassen können. Wer weiß, wohin dieser (wenn auf zaghaft) freundliche Kontakt zwischen den beiden noch hinführt. Ich kenne jedenfalls ein paar Zwerge, die das nicht sonderlich begrüßen würden... :D
Sind wir man ehrlich, was wäre aus dem Rabengemüt über die vielen Jahren geworden, wenn sie sich an alles hätte erinnern können? Wie grausam für sie und Thorin, der ohnehin schon leidet...

Da müssen wir doch zusehen, endlich ein paar Antworten und einen Weg zurück in die richtige Gestalt zu finden. Wer weiß, was das wieder anrichtet.
Ich hoffe, du kannst am Wochenende mit einem neuen Kapitel rechnen (das böse real life eben...) und unsere lustige, wenn auch gern mürrische Runde weiter begleiten.
Liebe Grüße
Alex
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast