Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
22.09.2020 | 19:14 Uhr
Guten Tag, Lupus,
Octopath Traveler ist noch ein recht kleines Fandom. Daher fand ich es schön, deine Geschichte gesehen zu haben. Dann geht’s noch um Tressa, einem meiner Lieblinge und naja, damit hat man meist nen Leser angelockt. xD

Die Geschichte beginnt mit einer typischen Situation für die Truppe. Ein Kampf gegen Frösche, die Dinger trifft man aber irgendwie auch sehr häufig an, habe ich das Gefühl. Ist schon etwas länger her, seit ich das erste Mal durch bin, aber ich weiß noch, dass die im Grasland fast immer dabei waren.
Man wird direkt in die Handlung geworfen, in einen Kampf, wodurch man schnell reinkommt. Bei dieser Geschichte bietet es sich auch an, da bedarf es keiner langen Erklärungen über die Charaktere. Und wir wissen direkt worum es geht: Tressa mag keine Diebe -> Therion ist ein Dieb -> Sie mag Therion nicht. Schnell und gut abgehakt. Die Art wie sie es sagt passt auch zu ihr, da denke ich mal (besonders im Bezug aufs Ende), dass wir uns hier noch relativ am Anfang des Spiels befinden. Ist in Octopath ja immer der eigenen Interpretation überlassen. Alfyns Satz fand ich am Ende des ersten Abschnitts aber etwas derbe. Zur Situation passt es allerdings, gerade wenn man gestresst ist. Bin mir nur nicht mehr sicher, ob Alfyn so redete.

Etwas schnell kommt dann der Übergang zu der Szene nach dem Kampf. Hier wäre ein ergänzender Satz, der von der einen zur anderen Szene geht, schön gewesen, aber es funktioniert auch so wie es ist. Die Szene ist deutlich ruhiger, was nach dem schnellen Anfang gut ist.

Am nächsten Tag erreicht die Truppe dann Victorskuhl. Ich möchte hier anmerken, dass ich es gut finde dass du die Charaktere alle versuchst ein Stück weit einzubauen. Dieser Abschnitt gefällt mir sehr gut. Mit wenigen Worten kannst du hier super eine Szene bauen, die ich mir so im richtigen Spiel vorstellen könnte – und da fehlen sie leider. Meine liebste Stelle ist dabei die, wo der Wirt die gute Linde anguckt. Da kann ich mir richtig dem seinen Blick vorstellen, „bitch, what the fuck“ xD

Und darüber hatte ich mir beim Spielen tatsächlich nie Gedanken gemacht… Logisch eigentlich, dass es da Probleme gibt.



Die Szene die darauf von Tressa kommt ist kurz und bündig, aber bringt den Plot ins Rollen. Ich weiß jetzt nicht, ob das eine ausgedachte, oder eine echte Sidequest ist, da ich Octopath nicht zu 100% gespielt habe. Lediglich alle Storys durchgespielt und von Galdera aufs Maul bekommen, mehr nicht xD
Tressa bestimmt den Plan, weil die Truppe jetzt erstmal questen gehen soll. Das kommt gut rüber und wirkt, wie oben erwähnt, in-character für Tressa. Ich hab leider nicht sofort erkannt, welche beiden Charaktere sie dabei unterbrechen. Ein paar Zeilen später erkennt man, dass es Cyrus und Therion waren.

Hier würde ich beim ersten Satz vielleicht hinzufügen, dass Cyrus den Satz seufzt. Also zB. „Meine Liebe“, seufzte Cyrus, „wir wären dir höchst verbunden, wenn du die Güte hättest, zum wichtigen Teil deiner Erzählung zu kommen.“
Und als Antwort darauf:
„Der Professor hat dieses Mal recht“, stimmte Therion ihm zu. „Tressa, was ist das für eine Karte?“

Es ist denke ich immer besser, wenn man schnell erkennt, wer gerade redet, außer halt es ist eine mysteriöse Stimme im Hintergrund, oder ein Charakter den man erst später auflösen will. Bei einem normalen Gespräch, wie hier, wäre das aber wichtig.

Die Truppe ist nun versammelt (ist sogar eins zu eins das Team, das ich immer am liebsten dabei hatte), es wird sich nochmal über Therion aufgeregt und dann geht es auf in den Dungeon. Die Szene finde ich ganz nett geschrieben, aber ich bin ein bisschen verwirrt darüber, warum Primrose dieses Therion flüstert. Das habe ich nicht verstanden.

Olberic spielt den Helden, die anderen holen das Kästchen und ein alter, einsamer Mann ist scheinbar endlich mit den einzigen Erinnerungen an seine Geliebte wieder vereint. Naja… zumindest auf den ersten Blick. Man bekommt als Leser, da man durch das Verhalten der anderen weiß, dass da noch etwas im Busch ist, das Gefühl, dass da etwas nicht richtig ist. Und so ist es dann auch. Die Zusammenfassung von Therion und Cyrus verstärkt das Gefühl noch. Finde ich gut.

Auch hier würde ich direkt nach/während der Sätze ansagen wer was sagt und zwischen Therions und Cyrus‘ Satz die Tressa einfügen, die den Bierkrug werfen will.
Der Wirt ist einfach super. Du brauchst nur wenige Worte und trotzdem ist er perfekt, so wie du ihn geschrieben hast. xD

Letztendlich versöhnen sich Tressa und Theorion dann und die Sache wird aufgeklärt.
Tressa wurde betrogen und hat damit eine Lektion fürs Leben gelernt, die sie nicht so schnell vergessen wird. Selbstverständlich wird es ins Buch eingetragen und die Geschichte endet mit einer wichtigen Moral.

Kurzum, finde ich die Geschichte schön. Sie hat, wie bereits erwähnt, eine gute Moral. Und der Titel ist passend. Sogar überraschend mehrdeutig, wenn man drüber nachdenkt. Insgesamt fehlt mir noch ein bisschen polishing. Ich habe ein paar Schreibfehler entdeckt, die meisten davon sind aber nicht weiter schlimm und man sollte sie nach einem mal drüber lesen finden. Außerdem wäre es gut, wenn du bei der Beschreibung der Szenen noch etwas mehr ins Detail gehen würdest. So wie bei der Szene wo sich die Truppe im Wirtshaus anmeldet. Auch da kann man unter Umständen noch mehr rausholen, aber vielmehr würde ich bei den restlichen Szenen mehr auf alles eingehen. Zum Beipspiel, wenn sie zum Gasthaus gehen, den Namen der Stadt erwähnen, eventuell eine Reaktion darauf das Olberic, wenn auch nur kurz gesehen wird und wie die Bürger darauf reagieren. Bei der Höhle vielleicht früher erwähnen dass es dort kalt ist, wie sie aussieht, kleine aber feine Details beschreiben. Und das mit der wörtlichen Rede, das ich ja angesprochen hatte, damit man weiß, wer wann spricht.

Zu guter Letzt möchte ich nochmal betonen, ich mag die Geschichte. Sie ist schön lebendig, aber es gibt noch Luft nach oben. Ich habe auch gesehen, dass du noch eine andere Geschichte zu Octopath Traveler gemacht hast, da schaue ich vielleicht bei Zeiten auch noch rein. In jedem Fall ein schöner Oneshot was Octopath angeht.

Wir lesen uns später ^^
28.05.2020 | 17:52 Uhr
Hi
Eine schöne Geschichte.
Tressa gefiel mir gut.

LG

Antwort von Lupus - in - Fabula am 13.09.2020 | 14:05 Uhr
Hallo liebe Nessi

Entschuldige, dass ich erst heute antworte. Ich kam irgendwie nicht dazu und dann habe ich es vergessen.
Ich habe mich sehr gefreut über deinen Kommi. Bist du auch ein Fan dieses Games? Wenn ja, welcher Charakter magst du am meisten?

Grüsschen
Lupus
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast