Autor: Leni Noname
Reviews 1 bis 20 (von 20 insgesamt):
16.10.2020 | 10:22 Uhr
Hey,
Wow, das hat also dahinter gesteckt, dass ich nicht selbst drauf gekommen bin, woher die beiden das alles wissen...also gab es keine "Beweise" bis auf die Aufnahmen von der Wanze. Wieder mal super spannend. Wie du die Beziehung der beiden beschreibst ist wirklich schön und Sebastian geht sehr liebevoll mit ihr um, es wünschen sich wohl sehr viele Frauen so einen Mann, der so fürsorglich und zugleich selbstbewusst und intelligent ist.
Bin gespannt wie es weiter geht.
Lg
beebunny

Antwort von Leni Noname am 22.10.2020 | 20:27 Uhr
Hallo beebunny!
Ich habe oft selbst überlegt, ob die Wanze nicht "offensichtlich" gewesen ist. Aber ich denke, dass es das nicht war. Ich selbst hätte denke ich eher Nadja verdächtigt, dass sie ein Maulwurf gewesen sein könnte. Das war sie nun aber definitiv nicht: Armin und Christoph stecken mit Wanzen dahintern.

Was Sebastian angeht, so denke ich, dass er wohl nicht mein Traummann ist. In der Geschichte versuche ich viel "grade zu biegen", denn ein langsam nach rechts rutschender Bundeskanzler einer konservativen Partei fällt nicht umbedingt ins Beuteschema junger Mädchen und Frauen. Obwohl... in meiner Heimat hben ihn immer viele gewählt...

Wie dem auch sei, ich möchte mich davon distanzieren.

Danke für dein Review, bald kommt der nächste Teil!
lg Leni das Eichhorn
05.10.2020 | 13:08 Uhr
Hi,
Das war ja ziemlich übel, dass Sebastian Helena so sehr misstraut nach all dem was sie für ihn getan hat und auch nicht hätte tun dürfen. Nur gut, dass er dann doch noch zurück gekommen ist. Ich glaube die beiden lieben sich sehr. Im ORF aber scheint noch ein ziemlich mieses Spiel im Gange zu sein und Christoph scheint ihr nicht alles gesagt zu haben. Der Teil mit der Autofahrt wo Helena sagt „Nein, das habe ich nicht! Ich habe nur mit Nadja und Christoph darüber gesprochen!“ hat mich ziemlich verwirrt.
Vielleicht hat auch Estelle noch etwas mit der Sache zu tun, es wäre ja nicht zum ersten mal. Echt superspannend!
Lg beebunny

Antwort von Leni Noname am 06.10.2020 | 17:54 Uhr
Hallo, danke, für dein Review und DANKE, dass du mich auf einen Fehler hingewiesen hast!! Es müsste "Nadja und Sebastian" statt "Nadja und Christoph" heißen! Ich werde es korrigieren!

Die beiden lieben sich sehr, das ist sicher, aber dass Sebastian ihr anfangs Misstrauen entgegengebracht hat, das hat sie sehr verletzt. Aber er ist nun einmal Bundeskanzler und Parteiobmann der politisch mächtigsten Partei Österreichs und hat damit wahnsinnig viel Verantwortung zu tragen. Und weil er sich dennoch seinen Beratern widersetzt hat und zu Helena zurückgekommen ist, wird Helena ihm dieses Misstrauen ihr gegenüber verzeihen
23.09.2020 | 12:13 Uhr
Hi,
Wow was für eine Überraschung, ich hätte nicht gedacht dass auch Helena so ein pikantes Geheimnis hat. Extremst spannend das neue Kapitel. Arme Helena, sie könnte jetzt alles verlieren was sie sich aufgebaut hat. Obwohl das eigentlich auch eher sagen wir mal korrupt ist, was sie da versucht, kann ich sie doch verstehen und hoffe, dass sie ihre Beziehung retten kann. Mal sehen, ob es Christoph gelungen ist, ihr zu helfen es zu vertuschen.
Lg beebunny

Antwort von Leni Noname am 26.09.2020 | 13:07 Uhr
Ja, Helena hätte man tatsächlich nicht so eingeschätzt!

Sehr spannend finde ich gerade: die neue Volkspartei ist in dieser Story korrupt, aber wir hoffen, dass das vertuscht werden kann.
Die FPÖ ist ebenfalls korrupt, aber wir wollen eine lückenlose Aufklärung!

Bald gibts ein neue Kapitel!
08.09.2020 | 16:31 Uhr
Hey,
Ein sehr gut recherchiertes und spannendes Kapitel. Irgendwie kann ich Estelle verstehen und sie tut mir sogar ein bisschen Leid. Bei all der Korruption wäre ich dafür, dass Helena, mit ihrem Sinn für Gerechtigkeit Kanzlerin wird, ungelogen. xD Oh mann, Philippa diese kleine Schlange, aber so überzeugend wie sie es rüber gebracht hat, hätte sogar ich ihr geglaubt. Aber sie will eben mit aller Macht ihren Mann beschützen und beweist damit mehr Treue und Mut als er. Bin gespannt wie es weiter gehen wird.
Lg beebunny

Antwort von Leni Noname am 09.09.2020 | 17:46 Uhr
Hallo beebunny, danke für dein Review!
Ja, die Recherchearbeiten sind manchmal echt nervtötend und dauern auch lange, da ich versuche, den Anteil an historischen Begebenheiten und Fakten so hoch wie nur möglich zu halten. Philippa ist (wie HC Strache einmal in einem Kronenzeitungsinterview gesagt hat) eine Löwenmutter. Philippa würde alles für ihre Familie tun so ist es auch nicht abwegig, dass sie dafür auch Erpressungsversuche starten oder zumindest bei deren Durchführung helfen würde. Philippa wusste übrigens erst ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung des Videos über Straches Machenschaften auf Ibiza Bescheid. Laut Presse sei sie zwar kurzzeitig aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen, das leugnet sie aber.
Was Estelle betrifft, so ist sie der chronische Verlierer in dieser Geschichte, obwohl es ohne sie niemals zu dieser Staatsaffäre gekommen wäre: Sie arbeitet lange beim ORF, aber eine viel Unerfahrenere schnappt ihr die Beförderung vor der Nase weg. Sie will Helena eins auswischen und fährt oder ihr zur Pressekonferenz und nur deshalb lernt Helena Sebastian kennen und darf auf Grund ihres Auftritts bei dieser Konferenz größere Moderationen und Interviews, auch live, machen. Dann schickt sie Helena ein Päckchen und tarnt es als Geschenk des Bundeskanzlers... und deshalb kommt es dazu, dass sich Helena und Sebastian schließlich verabreden! Nun schießt sich Estelle vollkommen ins Aus, indem sie Helenas Beziehung zu Sebastian an die große Glocke hängen will... Armin verhindert das. Nun ist Estelle suspendiert und verliert wahrscheinlich ihren Job. In meinen Augen ist sie eine bemitleidenswerte Person, weil sie ihre Eifersucht nicht unter Kontrolle hat und eher daran interessiert ist Helena zu sabotieren anstatt an sich selbst zu arbeiten.
Ich freue mich, dass du so großes Interesse an meiner Story zeigst und hoffe, dass du bis ganz zum Schluss dabei bleibst!
Liebe Grüße,
Leni
21.08.2020 | 17:17 Uhr
Hey,
Juhuu ein neues Kapitel! Wow du hast echt gut zum Ibiza-Skandal recherchiert und gut rübergebracht.
Aber auch bei den anderen Politikern geht es ja ganz schön heiß her. Sebastian lässt offenbar nichts anbrennen oder aber er war die ganze Zeit über sehr einsam und hat nach etwas gesucht, das ihm bislang niemand geben konnte. Auf jeden Fall ein sehr spannendes Kapitel!
Lg beebunny
10.08.2020 | 11:18 Uhr
Hey,
Voll schön wie die Liebe der beiden alle Feindseligkeiten von außen besiegt. Ich finde es irgendwie witzig, dass die beiden einander immer noch siezen obwohl sie nun zusammen sind.^^ Armin scheint sehr viel für Helena zu empfinden und mir scheint was er macht gar nicht einmal mehr so egoistisch. Echt krass dass Sebastian für sie eine Freundin verlässt, das war sicher eine schwere Entscheidung.
Sehr spannende Kapitel.
Bin gespannt wies weiter geht.
LG
beebunny
06.08.2020 | 15:33 Uhr
Hi,
Oh mann, echt heftig was Helena da durchmacht aber kein Wunder nach der emotionalen Achterbahnfahrt. Gut, dass sie Nadja hat. Und sie sollte Sebastian eine Chance geben, ich persönlich glaube ja nicht daran, dass er sie nur ausnutzen wollte ^^
LG
beebunny
04.08.2020 | 14:24 Uhr
Hey,
Ui, Armin ist ja ein ganz schön durchtriebenes Luder, da muss Helena sich aber in Acht nehmen. Als hätte sie nicht schon genug Kummer. ^^
Lg
beebunny
04.08.2020 | 13:55 Uhr
Hey,
Ich muss jedes Mal lachen wenn das Wort "kurz" vorkommt xD Die Sportsequenz war sehr interessant und es kam viel Detailwissen über Workout vor. Ich liebe die Serie "Der Tatortreiniger" und finde Nadja als Charakter auch super.
Lg
beebunny
04.08.2020 | 13:50 Uhr
Hey,
Die erotischen Szenen sind echt gut geschrieben und vor allem auf eine ziemlich einzigartige Weise. Ich finde es cool wie du Romantik, Erotik und eine gewisse Bissigkeit miteinander kombinierst. Eine Kurzweilige Geschichte.
LG
beebunny

Antwort von Leni Noname am 06.08.2020 | 02:05 Uhr
Heyy:)
Dankeschön, ich bemühe mich "realistisch" zu bleiben, sprich, dass nicht alles so funktioniert, wie man es sich vorstellt, nicht alles so groß/klein/dick/dünn ist, wie es Erwartungshaltungen vorgeben, dass zu-früh-kommen ganz normal ist und vor allem, dass Sex in erster Linie schön ist, dass man seine/n Parter/in respektiert und sich aufeinander einlässt und im Besten Fall, wie es bei Sebastian und Helena ist, man sich auch liebt. Und dass es DAS ist, was Sex eigentlich so schön und auch ein bisschen magisch macht ♡
30.07.2020 | 16:53 Uhr
Hey,
Wow die Geschichte ist so gut, allein die ersten drei Kapitel könnte ich mir immer und immer wieder durchlesen und dieses Kapitel ist schon ziemlich der Wahnsinn. Vor allem kann man sich alles so lebensecht vorstellen! Großartige Arbeit!
LG
beebunny

Antwort von Leni Noname am 31.07.2020 | 00:36 Uhr
Hallo, danke für dein Review!
Es freut mich, dass dir meine Geschichte gefällt! Ich habe die Story aus Jux und Tollerei begonnen und stecke jetzt aber sehr viel Zeit da rein. Lass mich doch bitte wissen, wie du nach dem Lesen der nächsten paar Kapitel über die Geschichte denkst!
lg Leni
14.07.2020 | 17:33 Uhr
oh gott wie süß, das Gesicht von Estelle kann ich mir lebhaft vorstellen

Antwort von Leni Noname am 16.07.2020 | 00:11 Uhr
Haha, ja, "wer andern eine Grube gräbt"- Danke für dein Review:)
05.06.2020 | 11:38 Uhr
Liebe Autorin!
Wieder einmal schaffen Sie es mit dem Korpulationsteil ins Schwarze zu treffen! Unser williger und potenter von Gott gesegneter Bundeskanzler scheint eine wahrlich lüsterner Laufbursche zu sein! Vielleicht schaffen Sie es bei einem Ihrer nächsten Teile, seine Lüsternheit noch weiter zu beschreiben bzw. auszuschmücken! Auch die Helena wirkt sehr fruchtbar. Gemeinsam mit Sebastian würde dieser gebärfähige-Mix wunderbare Eltern darstellen! Unser potenter Kanzler, dessen Spermaproben bestimmt auf unzähligen Datenbanken zu finden sind, wäre mit Sicherheit gewillt, die liebe Helena zu begatten und für Nachwuchs im Land zu sorgen! Danke immer wieder für diese wunderbare Geschichte und deren nette Inhalte!
Adam, Eva und der Stechapfel vom Garten Eden seien mit Ihnen! Ihr radiomariareport
01.05.2020 | 13:22 Uhr
Liebe junge Damen,
ich kann euch nur gern diesen erregenden, potenten Politik-Romcom empfehlen. Abends zu Bett wirkt er besser als so manche blaue Pille. Wer diese heiße zu Bett-geh- Affaire versteht; versteht auch sogleich die Nr. 6..6.6.
Da wurden meine Augen gleich ganz groß, als sich die liebe Helena bückte. Was versteckt sich wohl unterm Rockerl? Auch der werte Herr Kurz, von dem wir im Standart immer soviel lesen, scheint ein potenter Springer zu sein. Bei sovielen Lustmolchen, wird einen selbst ja gleich heiß da unten. Werde auf alle Fälle bei der nächsten SA meine Damen eine Aufgabe bezüglich Bastis Stiehl geben (Volumen, Länge, Breite, a2×a2, Integral und Konfidenzintervall wie oft er...) Da werden sich meine Damen freuen! Liebe Grüße, Black Erich
30.04.2020 | 10:11 Uhr
Sehr geehrte Damen und Herren,
mit Freude und Vergnügen kann ich ihnen diesen Roman empfehlen! Als alter Schwyzer Landmann pumpte es mir an manchen Passagen das Blut in divers andere Gefilde. Besonders die scheinbare scharfe Reporterin war mir mehr als genug Grund, selbst Hand anzulegen! Die Menschen im Mittelaltern hatten leider weniger Sex-Appeal und so wuchs bei jenen Meisten Unkraut in Gegenden, die die eigentliche Blumenwiese und den Keim der Menschen hervorbringen sollte. Auch der Bundeskanzler Sebastian von Wien scheint ein ganz hervorragender junger Bursch zu sein. Man möge hoffen er wird um die Hand der Helena anhalten und sich von seinem Weibe befreien. Salut
29.04.2020 | 23:53 Uhr
Chère Leni Babuschka! Mon dieu! Diese heiße Staatsaffaire ist neben Gretl und Fausts Geschlechtakt die Ekstase der deutschsprachigen Literatur! Mit großen Genuß, 4l Kaffee und einer Stange Zigarette, zerflossen deine feucht schwülen Worte in meinen trockenen, von Qualm stark zerstetzen Mundhöhlen. Tief in die letzte Pore der Mund-Mandel-Grotten hinein, bebte mein Atem und meine Brust! Ich erstickte fast! Der freudige Lustknabe Basti und die ebenso willige ORF Tante treiben stark wertente Lustspiele, sowie im politischen, als auch im sinnlichen. Zwar fehlen mir Nebenhandlungen zu den Bung. Bung. Spielen oder den SM Spielen der Bildungsdirektion, jedoch werde ich die Lektüre sogleich meinen Schützlingen lesen lassen! OEG! (oberste errektive Stufe)
Bisses Maria
29.04.2020 | 22:43 Uhr
Liebe Autorin,
dieser pseudofiktionale Report über die untergeschössigen Teile des Bundeskanzlers Kurz und der jungen Helena in ihrer Blütezeit sind atemberaubend pervers. Sie widersprechem zwar der kirchlichen Norm und dem Kodex der Pius Bruderschaft, jedoch fruchtet in ihr der Keim der essentiellen überlebenswichtigen Vermehrung der Menschheit. Leider ist der Part der Korpulation etwas ungenau beschrieben :,( womit diese Geschichte 99 von 100 möglichen Punkten erreicht und somit nicht als Lehrunterlage in den katholischen Schulen im Land des Adler, der Berge und Ströme, Kirchen, Täler, Gipfelkreuze, Bauern und des 5G-Netzwerks etc. dienen kann. Adam, Eva und der Stechapfel vom Garten Eden sei mit ihnen! Viel Glück und Gutes Gelingen bei weiteren Kapitel ihrer tollen Geschichte! Ihr Radiomaria-Report
29.04.2020 | 20:50 Uhr
Stefan ist einsam. Er würde gerne die Autorin kennenlernen. *Trauriger Emoji*

Antwort von Leni Noname am 29.04.2020 | 21:08 Uhr
Hallo Stefan, es freut mich sehr, dass dir meine Geschichte gefällt, aber ich habe gerade sehr viel zu tun und glaube kaum, dass wir und so gut kennenlernen können... tut mir sehr leid!
29.04.2020 | 20:34 Uhr
Stefan hat das gelesen. Es handelt sich hierbei, wie eine gewisse Mag. Mag. R., BA sagen würde, um eine prisante, prickelnde, sehr realistische Darstellung aus der Er-Perspektive. Ein empfehlenswerter Zeitvertreib, der auch mir Jungspund sehr gefallen hat. Die Autorin verdient die goldene Ananas.
29.04.2020 | 20:07 Uhr
Abends zu Bette laß Gernstel diese Geschichte. Die heißen, pikanten Details zwischen Basti und dieser ORF h.e sind sehr prikelnd. Gernstl wünscht sich ein gedrucktes Buch! Die Spannung reicht von meinem Nokia 105 bis zu mir. Gernstel sagt ja