Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Rubi
Reviews 1 bis 25 (von 31 insgesamt):
18.10.2020 | 07:31 Uhr
Hii :)
Endlich komme ich auch mal dazu zu schreiben :) Verzeih das es so spät ist x.x

Wieder mal wundervolles Kapitel :) Ich finde die Hagd sehr gut beschrieben. Es spiegelt das Temperament und auch die Anziehung zwischen den beiden wieder.
Ich freue mich auf das nächste Kapitel wenn es so weit ist :)
Lass dir Zeit ich werde mit Freude drauf warten wenn es soweit ist :)

Lg Nini :)
10.10.2020 | 19:14 Uhr
Hallo!

Nach nunmehr zwölf Kapiteln (plus Vorwort und Prolog) dachte ich, ich melde mich auch mal mit einem Review zu dieser Geschichte. Ich möchte dich direkt vorwarnen: Es wird wahrscheinlich deutlich mehr Kritik als Lob enthalten, aber da du auf deinem Profil explizit um Kritik gebeten hast, hoffe ich einfach mal, dass das kein Problem darstellen wird. :)

Fangen wir doch mit etwas Positivem an: Deine Rechtschreibung und Grammatik sind größtenteils fehlerfrei, was wirklich erfrischend zu sehen ist. Die meisten Fehler, die ich gefunden habe, sind höchstwahrscheinlich Tippfehler (z. B. "Demolette" statt "Dekolletée" in Kapitel 10 (nach FanFiktion.de-Nummerierung), oder "Plant" statt "Plan" in Kapitel 9), und es schleicht sich nur hin und wieder ein Wortfehler ein, was bei der Textmenge durchaus zu verschmerzen ist. Auch an deinem Schreibstil habe ich nur wenig zu beanstanden, und viele meiner dahingehenden Kritikpunkte haben mehr mit persönlichem Geschmack zu tun als mit tatsächlichen Fehlern, die du gemacht hast; beispielsweise finde ich die Formulierungen teils ein wenig... ich nenne es mal "dramatisch" dafür, dass im Grunde genommen nichts von großartiger Wichtigkeit passiert. Ich weiß, dass es oft sehr verlockend sein kann, einen sehr atmosphärischen Ansatz zu wählen, aber ich für meinen Teil finde, dass so etwas immer zur Handlung (und ja, das kann auch charakterinterne Handlung sein) passen muss und nicht einfach so im Raum stehen darf. Im aktuellen Kapitel mit der Verfolgungsjagd fand ich es zum Beispiel passend, da du die Szene aus dem Canon auf eine Art und Weise umgeschrieben hast, die deutlich mehr Ernst mit sich bringt (dazu komme ich noch, wenn ich mich zum Inhalt und der Charakterdarstellung äußere), aber in Kapitel 10, das knapp zur Hälfte nur aus der Beschreibung von Icys Kleid besteht, wäre weniger wirklich mehr gewesen, denke ich. Es wirkt ein bisschen so, als wolltest du unbedingt die blumige Beschreibungsweise mit einfließen lassen, obwohl die Beschreibung kaum etwas zur Handlung beiträgt und nur noch im nächsten Kapitel ansatzweise relevant ist, und es hätte bestimmt auch gereicht, die Wirkung des Kleides auf Valtor, Darcy und Stormy im nächsten Kapitel darzustellen, um den Effekt zu erzielen, den du haben wolltest. Das ist aber wie gesagt Geschmackssache und ich bin sicher, dass man mir denselben Punkt in meinen eigenen Geschichten auch ankreiden könnte, wenn man denn wollte. :D
Eine Sache möchte ich aber zum Stil noch sagen, auch, weil ich das Phänomen von mir selbst gut kenne: Man hat als Autor ja irgendwie schon so eine Art Lieblingsformulierung oder vielleicht auch nur ein einzelnes Lieblingswort - und das ist auch völlig in Ordnung, aber wenn es dem Leser zu sehr auffällt, sollte man vielleicht darüber nachdenken, sie bzw. es an manchen Stellen doch besser abzuändern. Bei dir ist das die Formulierung "sein/ihr Magen (manchmal auch Herz) machte einen Satz". Ich habe nachgezählt - bisher findet sie sich ganze dreizehn Mal in deiner Geschichte, das ist praktisch einmal pro Kapitel, und gerade in Kapitel 11 (wo sie allein schon dreimal vorkommt) häuft sich das wirklich und man stolpert beim Lesen ein wenig darüber. An sich ist die Formulierung völlig okay, aber ich würde dir trotzdem empfehlen, sie an einigen Stellen durch eine andere Überraschung anzeigende Empfindung zu ersetzen, beispielsweise "Icy spürte, wie ihr Hals eng wurde", "Sie fühlte, wie ihr Herz plötzlich schneller schlug" und viele weitere.

Dann mal zur Handlung. Ich fand die ersten paar Kapitel, die handlungstechnisch noch extrem nah am Canon waren, wirklich gut - die subtil eingestreuten Änderungen in Dialogen und/oder (Inter-)Aktionen der Charaktere waren für mich nachvollziehbar und haben gepasst, Icys Gedankenwelt war gut beschrieben und die kleinen zusätzlichen Szenen wie zum Beispiel die namentliche Vorstellung der Trix Valtor gegenüber haben ebenfalls Anklang bei mir gefunden. Die Lücken, die die Serie gelassen hat, hast du gut ausgefüllt und die Handlungen der Charaktere sowie Icys Gedankenprozesse waren schlüssig.
Generell finde ich den Ansatz der Canon Divergence gerade bei Winx Club meistens ziemlich gut, da diese Serie darin brilliert, gute Ansätze zu liefern und sie dann im Laufe der Staffel einfach wieder zu vergessen, nur damit Bloom am Ende wieder mal die Welt retten kann - Fix-It-Storys sind also meiner Meinung nach durchaus angebracht und daher zumindest von meiner Seite aus auch ausdrücklich erwünscht. Das funktioniert in deiner Story auch genau so lange gut, bis Valtor und die Trix die Omega-Dimension verlassen; einige Zusatzszenen auf Andros finde ich ebenfalls noch akzeptabel, aber spätestens seit Schloss Wolkenturm als Handlungsort dazugekommen ist, passen viele Handlungsabfolgen einfach nicht mehr zueinander bzw. passen nicht so zusammen, wie du sie geschrieben hast. Das beste Beispiel dafür ist das aktuelle Kapitel: An sich finde ich die Beschreibungen, die du für die Infiltrationsszene gewählt hast, in Ordnung - allerdings unterscheidet sich vor allem Icys Verhalten so sehr von dem im Canon, dass die Mission niemals so hätte ablaufen können, wie sie hier dargestellt wurde. Darauf werde ich auch hinsichtlich der Frage der ICness noch einmal näher eingehen, aber: Die Idee in der Serie war, dass Valtor und die Trix Wolkenturm nicht betreten können, da ein Schutzzauber um die Schule liegt, der nur gebrochen werden kann, wenn jemand dumm genug ist, sie einzuladen (ähnlich wie Vampire im Volksglauben das Haus eines Menschen nur betreten können, wenn sie es schaffen, seinen Bewohner so auszutricksen, dass der ihnen den Zugang erlaubt). Das funktioniert im Canon deiner Story jedoch aus zwei Gründen nicht: erstens, weil Icy bewiesen hat, dass sie sich durchaus Zugang verschaffen kann (und ja, sie gibt eine "Erklärung" dafür, warum sie Valtor nicht einfach gesagt hat, dass das möglich ist, aber diese hat mich weder überzeugt noch in irgendeiner Form dazu gebracht, Icys "Spiel" mit Valtor besser zu verstehen; außerdem ist Valtor zumindest in der Serie sowohl intelligent als auch mächtig genug, um eine so eklatante Schwachstelle im Schutzsystem zu erkennen und auszunutzen - selbst wenn es aus irgendeinem Grund so wäre, dass der Schutz nur ihn abhalten würde und die Trix den Wolkenturm betreten könnten, könnte er damit arbeiten und müsste sich nicht in einen Hirsch verwandeln, um sein Ziel zu erreichen), und zweitens wegen den Dingen, die in besagter Szene passieren. Lass es mich mal so sagen: Wenn Icy schon aus mir unerfindlichen Gründen den Plan mit ihrem Handeln gefährdet ("Spiel" hin oder her, die Allianz zwischen Valtor und den Trix ist bei weitem nicht stabil genug, um sich so etwas zu erlauben, besonders nicht an diesem Punkt der Handlung), dann würde Valtor ihr das ganz bestimmt nicht einfach so durchgehen lassen, ob er sie nun interessant/attraktiv/etc. findet oder nicht. Valtor und Icy haben als Paar durchaus Potential, aber man muss immer bedenken, dass das Hauptziel der beiden die Weltherrschaft ist und sie unbarmherzig genug sind, sich gegenseitig zu opfern, um dieses Ziel zu erreichen. Dementsprechend hätte Valtor ihr nicht nur *nicht* erlaubt, so weit von seinem Plan abzuweichen, sondern hätte ihr, wenn es aus irgendeinem Grund doch dazu gekommen wäre, spätestens im Wolkenturm ordentlich die Leviten gelesen, besonders, da sie es gewagt hat, ihn in ihrer Wolfsgestalt physisch zu verletzen. Ob er sich im Bruchteil einer Sekunde selbst heilen kann oder nicht spielt keine Rolle - das war ein zu klarer Affront, den er ihr nie, nie, nie durchgehen lassen würde, egal, ob die beiden dabei sind, miteinander ihre Psychospielchen zu spielen oder nicht.
Auch verstehe ich nicht, was das Ganze handlungstechnisch bewirken sollte. Es erzeugt keine plottechnische Spannung beim Leser, weil ohnehin klar ist, dass sie den Wolkenturm trotzdem einnehmen werden, es erzeugt keine sinnvolle romantische oder sexuelle Spannung zwischen Valtor und Icy, weil es kein richtiger Kampf auf Augenhöhe zwischen den beiden an einem entscheidenden Punkt in ihrer Beziehung ist (ich meine - sie war ein Wolf und er ein Hirsch, wenn sie "gewonnen" hätte, wäre es wohl kaum ein richtiger Sieg gewesen), und es ist außerdem - meiner Meinung nach - recht OoC. Ich muss an dieser Stelle dazusagen, dass ich die Backstory, die Icy in Staffel 8 gegeben wurde, kategorisch ablehne (ich habe nur die ersten drei Staffeln und ein paar einzelne Folgen aus Staffel vier und fünf gesehen und nicht vor, das in naher Zukunft zu ändern); es kann also sein, dass das Ganze mehr Sinn ergibt, wenn man diese im Kopf hat, aber selbst dann finde ich, dass Valtor hier viel zu sanft mit ihr umgeht. Wäre sie ständig vorlaut und unkooperativ ihm gegenüber, würde er sich ihr (und vermutlich der anderen beiden Trix gleich mit) entledigen, besonders, da sie sich bisher noch nicht als unersetzlich für ihn und seine Pläne erwiesen hat bzw. haben. Egal, ob er Gefühle für Icy hat oder nicht - was er an diesem Punkt in der Story noch gar nicht haben kann, finde ich zumindest.

Auch bei den Szenen auf Andros gab es vieles, das mich sehr irritiert hat - einiges davon würde ich sogar in dem Sinne als "Canonfehler" bezeichnen, dass es der Welt, in der die Originalserie spielt, widerspricht bzw. zumindest sehr seltsam ist, wenn man den Kontext bedenkt. Das ist vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber einer dieser Momente war die Stelle in Kapitel 8, an der Darcy für die drei Schwestern Essen geholt hat und Stormy Icy gegenüber äußert, dass sie hoffe, Darcy würde "was beim Mexikaner" besorgen. Das ist wie gesagt vielleicht nur ein kleines Detail, aber das wirft eine ganze Menge Fragen auf, wenn man genau darüber nachdenkt. Im Canon gibt es die Erde als Planeten - und damit auch Mexiko. Soweit okay. Allerdings haben die Trix zumindest an diesem Punkt des Geschehens, wenn wir uns in Staffel 3 befinden, die Erde bisher nur einmal wirklich betreten: als sie in Staffel 1 Blooms Drachenflamme gestohlen haben. Daraus ergibt sich wiederum, dass sie nur in Gardenia waren und es zweifelhaft ist, ob sie sich da überhaupt lange genug aufgehalten haben, um etwas zu essen - aber selbst wenn: So beiläufig, wie die Hexen darüber sprechen, wirkt es, als würden sie häufig auf der Erde ein- und ausgehen, nur, um dort zu essen, wenn sie ein ganzes Universum an anderen Planeten haben, an dem sie sich bedienen könnten und bei denen ein plötzliches Auftauchen viel weniger risikoreich wäre. Es ist nicht unmöglich, aber ich persönlich finde, man hätte für die Stelle mit dem Essen einfach irgendeinen bekannten Planeten (Zenith, Romulea, Callisto, ...) wählen können, bei dem es logischer wäre, dass die Trix sich mit dessen Küche auskennen, anstatt genau den einen Handlungsort einzubringen, an dem sie sich de facto nie länger aufgehalten haben können. Besonders, da es in deiner Story nicht so wirkt, als müssten die drei sich großartige Gedanken machen, wenn sie getarnt die Außenwelt betreten - was mich direkt zum nächsten, deutlich schwerwiegenderen Punkt bringt, nämlich der Ballszene auf Solaria.

Mit der Ballszene habe ich mich wirklich schwergetan, und das aus mehreren Gründen. Einerseits fand ich wie gesagt die ganze vorangegangene Beschreibung von Icys Kleid irgendwie überflüssig, und andererseits... vieles daran ergibt keinen richtigen Sinn, egal wie ich es drehe und wende.
Da ist zum einen die Tatsache, dass Valtor die Trix mitnimmt. Es hat einen Grund, dass er in der Serie ohne sie gegangen ist - allein erregt er weniger Aufmerksamkeit, was es viel unwahrscheinlicher macht, dass er bei seinem Treiben erwischt wird. In der Serie musste er nicht einmal sein Aussehen dafür verändern (was eigentlich innerhalb des Seriencanons unlogisch ist, weil er doch mal so eine große Nummer war und die ganze Dimension ihn gefürchtet hat - aber ich schweife ab, denn an der Logik der Originalserie könnte man deutlich mehr kritisieren als an deiner Geschichte :D), konnte Cassandra und Chimera manipulieren, sich die Zauber schnappen und wieder verschwinden. Die Trix, so nützlich (bzw. später in der Staffel sogar unersetzlich) sie in vielen Situationen auch für ihn sein mögen, wären bei dieser Mission nur unnötiger Ballast, der nichts mit sich bringt als Risiken. Einerseits das mit dem Erwischtwerden, andererseits aber auch, dass sich eine der drei oder auch alle drei gleichzeitig danebenbenehmen könnten, beispielsweise indem sie sofort einen Teil der Kraft einfordern, die er in sich aufnimmt, die Winx attackieren oder sonst irgendwie auffallen, sodass man sich, selbst, wenn man sie als außenstehender Bewohner oder Besucher Solarias in dem Moment nur seltsam findet, sofort an die Konstellation "drei Frauen und ein Mann" erinnert und augenblicklich überall die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Denn die Winx und somit das Personal von Alfea wissen zu diesem Zeitpunkt zwar schon, dass Valtor und die Trix sich zusammengetan haben, aber es ist zweifelhaft, dass diese Information bereits überall angekommen ist, und ich denke, Valtor würde den Zeitraum, in dem die Abwehrmaßnahmen noch auf normaler Intensität stehen, definitiv für seine Zwecke ausnutzen wollen.
Aber gut, nehmen wir mal an, er möchte von Beginn an vor ihnen angeben, das wäre kein allzu abwegiger Gedanke bei einem Charakter wie ihm. Dann ergibt sich jedoch sofort das nächste Problem: die Tatsache, dass die vier sich überhaupt für den Ball zurechtmachen. Du hast es selbst geschrieben: Die vier belegen sich mit einem Zauber, der sie unscheinbar macht und, selbst wenn sie jemand bemerken sollte, dafür sorgt, dass diese Person sie sofort wieder vergisst (was eine gute Idee ist, übrigens - daraus ergab sich der für mich interessanteste Plotpunkt bisher, aber dazu komme ich gleich noch). Dementsprechend sollte es absolut keinen Unterschied machen, was die vier tragen, was die Kleidbeschreibung noch einmal unnötiger als Szene macht, finde ich. Man könnte jetzt natürlich sagen, dass die Trix sich gegenseitig ausstechen wollten, und das war ja auch Teil des Ganzen, aber wäre es nicht trotzdem irgendwie albern, das so offensichtlich für Valtor zu tun - der sich übrigens ebenfalls umgezogen hat, obwohl er nun wirklich überhaupt keinen Grund dazu hat - vor allem, wenn es in keinster Weise Teil des Plans ist, ihre Tarnung an irgendeinem Punkt zu lüften? Ganz zu schweigen davon, dass Icys Eiskristallkleid nun wirklich keine gute Art ist, davon abzulenken, wer sie wirklich ist, falls sie erkannt werden sollte.
Der letzte Punkt, den ich in der Hinsicht nennen möchte, ist der vorhin erwähnte interessante Plotpunkt, aus dem sich aber leider auch wieder viele Fragen ergeben - nämlich das Auftauchen des (noch?) namenlosen Prinzen, der den Tarnzauber durchschaut und Icy zum Tanzen auffordert. Interessant fand ich den Punkt, weil es scheinbar Leute gibt, die von dieser Art von Zauber nicht beeinträchtigt werden, was zumindest für Darcy ein großes Problem darstellen könnte, wenn sie jemals gegen so jemanden kämpfen müssen sollte. Auch habe ich mich gefragt, was genau diesen Charakter so besonders macht, ob er selbst Magie wirken kann - und vor allem, was er machen wird, nun, da er Icy gesehen hat. Denn: Die Trix sind alle drei gesuchte Schwerverbrecherinnen, die schon zweimal gut dabei gewesen sind, die Magische Dimension ins Chaos zu stürzen, so, wie es ihre Urahninnen vor ihnen versucht haben. Also wieso sieht dieser Prinz Icy, durchschaut ihren magischen Deckmantel - und schlägt dann nicht sofort Alarm? Selbst, wenn er nicht sicher sein sollte, ob sie es wirklich ist - wenn er sie durchschauen kann, sollte er auch Darcy und Stormy als solche erkennen können, und spätestens, wenn er die drei zusammen sieht, sollte ihm klar sein, dass Gefahr droht; und er würde besonders als angehender Regent, der über solche gefährlichen Figuren definitiv aufgeklärt worden wäre, ganz sicher nicht tatenlos zulassen, dass die drei tun, wofür auch immer sie gekommen sind - geschweige denn eine von ihnen zum Tanz auffordern. Diese Szene hätte wirklich sehr spannend werden können, wenn es ihm bei dem Tanz darum gegangen wäre, Zeit zu schinden, um dann unauffällig die Wächter Solarias zu informieren und Icy möglicherweise festzuhalten, um ihre Schwestern (und Valtor) zum Handeln zu zwingen - so wirkte es leider eher wie etwas, das nur dazu gedacht war, eine Art Eifersuchtsszene mit Valtor aufzubauen und hat mein Interesse relativ schnell wieder verloren. Das fand ich persönlich echt schade, denn wäre etwas Relevanteres passiert als nur dieser kurze Moment zwischen Valtor und Icy, hätte sich dafür das Mitnehmen der Trix als Plotpunkt wieder gerechtfertigt angefühlt, aber so war ich ein bisschen enttäuscht von der Szene als Ganzes. Ich weiß, dass die Geschichte primär eine Romanze zwischen Valtor und Icy sein soll, aber nicht jede Nebenhandlung hat ausschließlich auf die Beziehung der beiden irgendeine Art von Effekt, und dieser Punkt ging hier meiner Ansicht nach ein wenig verloren.

Da ich die Urhexen nun schon einmal (im Nebensatz) erwähnt habe, möchte ich auch kurz noch den mit ihnen verbundenen Canonfehler in der Story ansprechen. Als Valtor seine Vorgeschichte darlegt (auch dazu werde ich mich noch genauer äußern), kommt er logischerweise auch auf Belladonna, Lysslis und Tharma zu sprechen und fragt die Trix, ob sie mit den dreien vertraut sind. Soweit auch alles in Ordnung, allerdings kommt dann das hier:
"„Gott, ja. Die sind grässlich!“, fuhr Stormy pikiert auf.
„Das einzig Gute, was die lästigen Winx je für uns getan haben[,] war es, sie zurück in die Verbannung zu schicken“, stimmte Darcy zu. Icy hingegen hüllte sich in Schweigen."
Dass die Winx die Urahninnen in die Verbannung geschickt haben, stimmt zwar - doch das passiert erst *nach* der dritten Staffel - wenn mich nicht alles täuscht, dann im ersten Film, welcher eindeutig zwischen Staffel drei und vier spielt, da die Winx alle ihren Enchantix haben und Blooms leibliche Eltern erst dort befreit werden. Dementsprechend passt Darcys Aussage nicht zu dem, was bis zu diesem Punkt bisher im Canon passiert ist - ganz abgesehen davon, dass ich generell nicht ganz nachvollziehen kann, wieso die Trix bei dir so abfällig über ihre Ahninnen sprechen. Schließlich haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, mithilfe von Blooms Drachenfeuer das zu beenden, was die drei begonnen haben (was Icy in Staffel 1 sogar explizit sagt), und selbst wenn man die nachträglich eingestreute Backstory von Icy bedenkt, wäre es seltsam, wenn die drei nicht zumindest Respekt vor Belladonna, Lysslis und Tharma hätten. Während das mit dem mexikanischen Essen, was ich vorhin angesprochen habe, nur ein winziges Detail ist, das man definitiv auch so stehen lassen könnte (ich bin da nur immer sehr pedantisch :D), würde ich dir empfehlen (falls es nicht für die spätere Handlung unumgänglich sein sollte, dass die Trix so über ihre Ahninnen denken), diesen Teil tatsächlich abzuändern, da die Beziehung zwischen den Trix und den Urhexen bisher noch nicht so relevant war, als dass man die Szene nicht noch leicht umschreiben könnte, ohne das Gesamtkonstrukt zu zerstören. Das ist aber natürlich nur meine persönliche Empfehlung und soll von dir keineswegs als unbedingte Aufforderung verstanden werden. :)

Die letzte Szene, die ich erwähnen möchte, weil ich daran einiges zu beanstanden habe, ist die Streitszene zwischen Valtor und Icy, nachdem Valtor Bloom aus dem Wasser gefischt hat (Kapitel 8). Positiv daran fand ich Icys ihr vorangehende Gedanken - dass sie extrem wütend wird, weil Valtor in ihren Augen Hochverrat begeht, indem er eine der Feen rettet, fand ich extrem passend, besonders (wie sie auch richtigerweise erwähnt!) weil es sich auch noch ausgerechnet um Bloom handelt, ihre Erzrivalin, die bisher noch jeden ihrer Pläne vereitelt hat. Auch die leichte Eifersucht bzw. ihr Missfallen ob der Tatsache, dass Valtor sich überhaupt so für Bloom interessiert, ist sehr IC und auch canonnah - schließlich hat sie es sich auch in der Originalserie nicht nehmen lassen, Blooms Spiegelbild mit der geballten Faust zu traktieren, um Valtors Blick von der Fee wegzulenken. Das war alles wirklich gut dargestellt und passte sehr schön zu Icy. Dafür also erst einmal Lob!
Nicht so gut fand ich wiederum den Verlauf der Szene. Mir hat da ein bisschen der rote Faden in Icys Denken gefehlt, denn ihre Emotionen schwanken teilweise wirklich stark ohne ersichtlichen Grund. Zunächst ist sie wütend - das passt wie gesagt sehr gut. Dann nimmt sie plötzlich "den herben Geruch seiner Haut, das satte Aroma seines Ledermantels" wahr, hört seine Stimme und stellt fest, dass diese "verdammt heiß" klingt. Das könnte ich noch irgendwie akzeptieren, obwohl auch das (wie ich finde) ein wenig aus dem Nichts kommt in dieser Situation - aber da sie sehr angespannt ist, kann es durchaus sein, dass so etwas sie plötzlich aus der Bahn wirft. Dann tritt sie, wohl etwas eingeschüchtert oder sogar verunsichert, zurück - verstehe ich auch, da Valtor nun einmal stärker ist als sie und definitiv bedrohlich wirken kann, wenn er es darauf anlegt. Aber danach wird es für mich ein wenig wirr, denn sie wird plötzlich wieder wütend (bzw. findet "zu ihrer Wut zurück") - wird im weiteren Verlauf noch zorniger (obwohl Valtor in dem Sinne kaum etwas tut oder sagt) - schreit ihn an - zweifelt dann an ihrem eigenen Handeln - zuckt zusammen - wirft ihm darauf hin, dass sie keine Angst vor ihm habe - lacht kalt auf und fordert ihn mehr oder weniger auf, sie anzugreifen - erschrickt über sich selbst - und ist am Ende komplett emotionslos, bevor sie den Raum verlässt. Und irgendwie war das für mich eine zu heftige Gefühlsachterbahn für einen Charakter wie Icy, ich weiß auch nicht. Sie neigt zwar auch in der Serie dazu, Wut zu zeigen und besonders ihre Angriffe mit ihrem Hass zu verstärken, und es stimmt, dass sie sich von Valtor hin und wieder hat einschüchtern lassen - aber hier ist das ein fliegender Wechsel zwischen völlig verschiedenen Emotionen und das finde ich für sie etwas unpassend. Einzeln hätte ich alle Emotionen, die sie dort fühlt, akzeptieren können - auch die Präsenz der verschiedenen Empfindungen in ein und demselben Gespräch wäre in Ordnung gewesen, aber diese Achterbahn, die sie innerlich fährt, während er erschreckend passiv dafür ist, dass sie ihn gerade (wenn auch berechtigterweise, wie ich finde) sehr respektlos behandelt, hat mich eher verwundert als gespannt zurückgelassen. Und die Tatsache, dass Darcy und Stormy während der ganzen Szene wie verschwunden wirken (es wird zwar erwähnt, dass Darcy Stormy zurückhält, damit sie nicht zwischen die beiden tritt, aber mehr treten die zwei nicht in Erscheinung), hat der ganzen Sache auch nicht wirklich geholfen; schließlich wären die beiden sicherlich ähnlich wütend wie Icy über Valtors Verhalten, sodass sie definitiv hinter ihr stehen würden, sowohl inhaltlich als auch physisch, und während ich mir gut vorstellen kann, dass Darcy zu feige wäre, sich tatsächlich zwischen die beiden Streitenden zu stellen, so würde sie bestimmt zumindest verbal versuche, eine mögliche Eskalation zu verhindern.
Auch ein wirkliches Nachspiel hatte dieser Streit nicht für Icy - zumindest nicht in dem Sinne, dass Valtor sie dahingehend konfrontiert oder sonstig abgestraft hätte. Ich verstehe den Gedanken, dass er sich bestimmt am meisten für die Hexe interessieren würde, die ihn am wenigsten fürchtet (und das ist sowohl bei dir als auch in der Serie eindeutig Icy), aber er lässt sich hier fast schon von ihr auf der Nase herumtanzen, und das passt meiner Meinung nach nicht zu ihm. Und das bringt mich zum Punkt der ICness im Allgemeinen.

ICness bzw. OoCness in deiner Story ist der Punkt, über den es mir am schwersten fällt, eine eindeutige Aussage zu treffen - denn ich finde einige Stellen wirklich sehr passend, aber andere dafür eben auch sehr unpassend. Ich weiß nicht, ob du meine Geschichte "雪花 - Schneeflocke" zufällig gelesen hast (falls nicht, soll das keine Eigenwerbung sein ^^;), aber wenn ja, dann weißt du sicher, dass ich ebenfalls eine Freundin der Psychospiele zwischen zwei Charakteren bin, vor allem bei einer Dynamik wie der von Valtor und Icy, weil es sich meiner Meinung nach einfach anbietet und sehr viele Lücken des Canons ausfüllen sowie die Beziehung zwischen den beiden genauer charakterisieren und dieser Tiefe geben kann. Gerade bei Allianzen zwischen Gegenspielern der eigentlichen Hauptcharaktere gibt es oft viel Raum für gegenseitige Provokation, möglichen Verrat und Schach-ähnliche Taktiken, um sich selbst den endgültigen Sieg zu sichern - so auch bei den beiden. Und ich glaube, es war im Canon... wenn nicht eindeutig, dann zumindest oft impliziert, dass Icy schon Valtors "Favoritin" unter den Trix war (ich sage nur "That's my girl" in einer der späteren Episoden... :D), sodass die Verbindung der beiden geradezu danach schreit, weiter ausgearbeitet und eventuell in etwas verwandelt zu werden, das in der Serie nun einmal nicht explizit vorgekommen ist.
Angesichts dessen habe ich mich ursprünglich sehr darüber gefreut, dass es mit deiner Story endlich eine neue Geschichte zu den beiden im Fandom gab, die sich genau mit diesem Thema befasst, und die Umsetzung ist, wie gesagt, meiner persönlichen Ansicht nach teils ziemlich gut und teils leider nicht so gut gelungen. So gefällt mir zum Beispiel die Idee, dass Icy bei Valtor von Beginn an ihre Grenzen austestet - durch kleinere Sticheleien, passiv-aggressive Provokationen und die generelle Abwesenheit von willenlosem Gehorsam. Auch die Rivalität der Trix-Schwestern untereinander, die bis zu Staffel 3 keine oder zumindest kaum Erwähnung in der Serie gefunden hat, hast du aufgegriffen und in die Geschichte eingearbeitet, was ebenfalls ein essentieller Teil der Dynamik Valtor/Trix bzw. Valtor/Icy ist.
Aber leider sind viele Handlungen und - in Icys Fall - Gedankengänge für mich einfach zu OoC, um das Potential dieser Dynamik wirklich auszuschöpfen. Einiges davon lässt sich sicherlich wieder auf meine persönliche Präferenz zurückführen, da ich sehr genaue Vorstellungen der Charaktere habe, spätestens, seit sie zu den Protagonisten meiner eigenen Geschichte geworden sind - aber vieles lässt sich angesichts der Canonhandlung einfach kaum rechtfertigen. Ich teile das mal in einzelne Charaktere auf, damit das Ganze übersichtlicher wird. Dieses Review ist schließlich echt schon lang genug, es sollte also zumindest strukturiert bleiben... ich bemühe mich. :D

Darcy und Stormy nehme ich mal zusammen auf, weil die beiden ja mehr oder weniger Nebencharaktere sind in der Geschichte. An den beiden habe ich tatsächlich auch kaum etwas zu kritisieren bis auf die Tatsache, dass sie manchmal einfach aus Situationen zu "verschwinden" scheinen, in denen sie eigentlich präsent sein sollten (siehe den Streit zwischen Valtor und Icy sowie die Jagdszene), sowie das etwas widersprüchliche Handeln der beiden, was Icy betrifft. Da sie ja eigentlich beide ebenfalls an Valtor interessiert sind, ist es ein wenig seltsam, dass sie (vor allem Darcy) gerade in den aktuelleren Kapiteln alles zwischen ihm und ihrer Schwester einfach so passieren lassen; Stormy gibt Icy sogar noch eine Gelegenheit, ihn zu beeindrucken, indem sie ihm ein Stück von dem Kuchen anbietet, den Icy gebacken hat, obwohl sie ihn selbst lecker genug dafür findet, dass zumindest eine gute Chance besteht, dass Valtor ihn ebenfalls mögen wird und Icy dadurch Pluspunkte bei ihm sammelt. An sich bin ich absolut dafür, dass die Verbindung der drei miteinander das Interesse der Einzelnen an Valtor bei weitem übersteigt, aber in solchen "harmlosen" Situationen denke ich schon, dass die drei versuchen würden, sich gegenseitig auszustechen - was sie ja beispielsweise mit ihren Ballkleidern auch getan haben.
Tatsächlich finde ich aber zum Beispiel sehr schön, dass du Stormys leichte Begriffsstutzigkeit mit eingebracht hast. :D Das macht sie (wie auch in der Serie) sehr liebenswert und obwohl für meinen Geschmack hier ihre ungezähmte Seite bisher ein bisschen zu wenig hervorkommt, kann ich sie mir doch in fast allen Szenen immer sehr gut vorstellen. (Vor allem dieser Satz von ihr hat mich sehr zum Lachen gebracht: "„Und keine Magie, Icy. Wenn dein Kleid nur aus Eiskristallen besteht, schmeiß ich dich persönlich aus dem Portal raus“, ging Stormy auf sie los.") Und Darcys Eleganz sowie ihr berechnendes Wesen kommt ebenfalls zum Tragen, besonders in den Dialogen zwischen den drei Schwestern. Von daher wieder ein Daumen nach oben von mir an dieser Stelle. :)

Was Valtor betrifft, habe ich (wie vermutlich schon herauszulesen war) ein paar mehr Sachen zu beanstanden. Allem voran, dass er viel zu sanft ist - nicht nur Icy gegenüber, sondern allgemein.
Beispielsweise war die Sache mit seiner Vorgeschichte in Kapitel 13. Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du diese spezifische Hintergrundgeschichte zu ihm schon einmal in einer anderen Story dargelegt und wolltest sie auch in diese Geschichte mit einbringen - was völlig in Ordnung ist. Der Canon lässt da wirklich viel Raum für Verbesserung, weil die Timeline des Prä-Canons komplett durcheinander ist und man keine Ahnung hat, wann die Urhexen jetzt was wo gemacht haben, wann genau Valtor erschaffen wurde und wie das jetzt alles mit Domino ablief... oder wie Darkar reinpasst, der ja die Urhexen befehligt hat, die aber dann eigentlich doch die Oberbösen waren und Valtor für sich arbeiten lassen haben... egal, der Punkt ist, dass ich es komplett legitim finde, in der Hinsicht vom Canon abzuweichen und Valtor etwas mehr Leben einzuhauchen. Allerdings ist es von seiner Seite aus strategisch extrem unklug, den Trix von seiner Vergangenheit zu erzählen - besonders, da sie ihn emotional aufzuwühlen scheint, wie beispielsweise an dieser Stelle angedeutet:
"„Dein Geburtstag wird bestimmt nicht gefeiert, keine Sorge“, meinte sie gelassen.
Nicht ahnend, welche Sturzwelle an Gefühlen sie dadurch in seinen Augen auslösen würde. Langsam ließ er den Kuchenteller sinken. Nichts war mehr von dem lockeren Mann übrig. Verwirrt tauschten die Schwestern einen Blick.
„Ich habe keinen Geburtstag“, meinte Valtor gedehnt. Dabei sah er keine der Hexen an."
Valtor hat keinerlei Grund, den Trix mehr Informationen über sich zukommen zu lassen als nötig - aus mehreren Gründen. Zum einen, weil zwischen ihm und den drei Schwestern keinerlei Vertrauensbasis besteht - zumindest nicht zu diesem Zeitpunkt. Er hat die Trix gerade erst kennengelernt und selbst, wenn er eine Art Zuneigung für Icy empfinden sollte (wie schon mal gesagt, viel mehr kann es noch nicht sein aus den Interaktionen und der Zeit, die sie bisher zusammen hatten), schadet er sich damit potentiell selbst, denn wenn er ihnen seine Schwachstellen darlegt, lädt er die drei praktisch dazu ein, ihm später das metaphorische Messer in den Rücken zu stechen. Zum anderen riskiert er damit, das Mysterium um seine Person zu lüften - etwas, das er im Original aus gutem Grund strikt vermieden hat. Er weiß nämlich sehr genau, dass die drei alle recht schnell Interesse an ihm entwickelt haben, und je mehr er über sich preisgibt, desto größer wird das Risiko, dass die drei dieses Interesse wieder verlieren und illoyal zu werden drohen. Er schießt sich also in dem Sinne in doppelter Hinsicht selbst ins Bein, besonders, da die Szene zumindest auf mich nicht so gewirkt hat, als hätte er das Thema unbedingt ansprechen müssen. So unvorsichtig wäre er am Anfang ihrer Allianz sicher nicht - gegen Ende (in der Serie, meine ich) verliert er den Respekt der Trix ja unter anderem deshalb, weil er offen seine Schwäche präsentiert (unfreiwillig) und ich denke, er könnte die drei (gerade, weil er von den Urhexen erschaffen wurde, von denen sie ja abstammen) gut genug einschätzen, um zu wissen, dass dies definitiv eine Möglichkeit ist, die er so schnell wie möglich unterbinden muss; dass er unbesiegbar wirken muss, um die drei auf jeden Fall auf seiner Seite zu behalten.

Ein weiterer Punkt war die Jagd, auf die ich ja schon eingegangen bin - aber auch der kurze Dialog im Wolkenturm danach fällt für mich in diese Kategorie. Icy wandert durch ihre ehemalige Schule, statt ihm zu folgen und seinem ersten glorreichen Sieg beizuwohnen - das würde Valtor absolut nicht schmecken, denn er liebt es, mit seiner Macht zu protzen, vor allem vor seinen ehemaligen Rivalen und den Trix. Ich denke also nicht, dass er zugelassen hätte, dass sie sich einfach so entfernt - und vor allem nicht auf die Art und Weise, auf die er es in deiner Story tut.
"„Wo gehst du hin?“, fragte Valtor leise. Unbemerkt war er ihr auf ihren unbewussten Weg gefolgt, stand nun dicht hinter ihr. Icy schreckte aus ihrem eigenen Geist auf, legte die Hand auf den kalten Stein.
[...]
„Willst du mich nicht begleiten?“, fragte Valtor in ihrem Rücken. Icy hatte sich nicht zu ihm umgedreht. Ihr Blick wanderte zu dem grausigen Wasserspeier, der die Treppe säumte, wie steinerne Wachen.
„Nein.“"
Vielleicht ist es nur meine Wahrnehmung, aber ich denke, dass er gerade in so einem Moment ihre Loyalität eingefordert und ihr befohlen hätte, mitzukommen. Schließlich hat sie schon kurz zuvor durch das Verletzen seiner "Flanke" (in Hirschgestalt) die ungeschriebenen Regeln gebrochen und wäre spätestens jetzt reif für eine Maßregelung. Generell hat Icy ihm bisher kein einziges Mal wirklich genutzt in der Geschichte (außer vielleicht beim Kampf gegen die Winx auf Andros), also verstehe ich nicht, wieso er ihr Verhalten überhaupt weiter duldet, und dann auch noch kommentarlos. Wie schon gesagt, ich verstehe den Gedanken, dass Valtor das meiste Interesse an der Person hätte, die am wenigsten Angst vor ihm zeigt, aber es besteht ein deutlicher Unterschied zwischen schnippischen Bemerkungen sowie eventuellem Anfechten seiner Pläne auf der einen und absolutem Ungehorsam, der ihm und seinen Plänen im Weg steht sowie seine Autorität untergräbt, auf die er in der Serie deutlich beharrt hat, auf der anderen Seite. Seine oberste Priorität sind die Weltherrschaft und die Rache an der früheren Verbindung des Lichts - alles, was diesen Zielen Steine in den Weg legt, würde er mitleidlos ausmerzen, auch, wenn das hieße, eine frisch gewonnene Verbündete dafür einstampfen oder ihr sein Zeichen aufzwingen zu müssen.

In eine ähnliche Richtung geht sein Auftauchen in Icys Raum in Kapitel 9, als sie noch auf Andros residiert haben. Allein die Tatsache, dass er sich in ihr Privatgemach begibt und sie dadurch (und mit seinen Worten) auch noch in ihrem Verhalten bestätigt, finde ich relativ unglaubwürdig für seinen Charakter - aber dass er dann auch noch das "Spiel" erwähnt, von dem er ja offensichtlich weiß, dass sie es mit ihm spielt, als wäre das etwas, das er so offen einfach akzeptieren würde, hat es für mich endgültig in OoCness abdriften lassen. Besonders, da sie ihm dann auch noch ins Gesicht sagt, dass sie "[seine] Pläne nicht sonderlich interessant fande[sic]" - das ist wieder ein zu deutlicher Angriff auf seine Person, den er ihr nicht einfach so durchgehen lassen würde. Generell würde ich in einer Szene, in der er sie tatsächlich aufsucht, um sie getrennt von ihren Schwestern anzutreffen, eher von ihm erwarten, dass er sie konfrontiert und gnadenlos daran erinnert, wer der Stärkere ist - und dass sie sich hüten sollte, daran auch nur eine Sekunde zu zweifeln. Wäre ihr "Spiel" miteinander subtiler, dann könnte ich vieles noch akzeptieren, doch so ist er einfach viel zu... ich traue es mich kaum zu sagen, aber... nett zu ihr? Zu sehr um sie bemüht? Es hat mir auf jeden Fall viele Fragezeichen ins Gesicht gezaubert - was bedauerlich ist, denn seine Charakterstimme finde ich in vielen Fällen ganz gut eingefangen; nur das, was aus seinem Mund kommt, ist dann einfach nicht selbstgefällig oder (an anderen Stellen) brutal genug, um mich zu überzeugen.

Dann noch kurz zu seinem Verhalten während seines Streits mit Icy, bevor ich dann zu unserer lieben (oder eher bösen :D) Eishexe selbst komme: Er war mir während des ganzen Gesprächs irgendwie zu passiv. Dass er ihren Ausraster belächelt fand ich beispielsweise gut - weil es dazu dient, seine Dominanz zu etablieren. Er sagt ihr praktisch ohne tatsächliche Worte, dass er sie nicht ernst nimmt, und das passt sehr gut zu ihm! Aber dass er einfach zulässt, dass sie ihn praktisch zusammenschreit und dann einfach mit wehendem Cape den Raum verlässt - ganz zu schweigen, dass er ihr dann trotz Darcys und Stormys Anwesenheit "noch geschlagene fünf Minuten [nachsieht]" (an dieser Stelle übrigens ein kleiner Tipp von mir: Bei solchen Szenen würde ich niemals ein eindeutiges, in Minuten messbares Zeitfenster aufmachen, denn fünf Minuten sind eine sehr lange Zeit, wenn eine Person einfach nur jemanden an- oder ihm hinterherstarrt. Ich würde dir empfehlen, eher so etwas wie "noch echt lange" oder "eine ganze Weile" zu schreiben, weil das mehr Interpretationsspielraum lässt), ist dann wiederum sehr seltsam für einen derartig stolzen Charakter, der sich sicherlich davon in seiner Ehre gekränkt fühlen würde. (Und als er dann mal etwas macht - nämlich ihre Geste zu imitieren und ihr mit dem Finger in die Brust zu stoßen - fand ich das auch echt komisch, denn... ist das nicht irgendwie sexuelle Belästigung, wenn er ihr wirklich zwischen die Brüste sticht? :D Oder meintest du den Punkt zwischen Brustansatz und Schlüsselbeinen? Falls ja, dann würde ich das konkretisieren an der Stelle, ganz abgesehen davon, dass ich persönlich bezweifle, dass er sie - oder sie ihn! - überhaupt anfassen würde, da das in der Serie meines Wissens nach nur ein einziges Mal passiert ist und sehr beiläufig war.)

Und zu guter Letzt noch Icy. Ich denke, ich habe schon angedeutet, dass ich auch ihr Verhalten an einigen Stellen wirklich schwer nachvollziehbar finde - und ich will an sich keine Kritik an Headcanons üben, denn ich finde gut, dass du deine eigenen einbringst, um dem Charakter etwas mehr Tiefe zu geben, aber... Icy und Liebesromane? Dass sie eine gute Bäckerin ist, hat für mich schon nicht richtig ins Bild gepasst, aber bei den Liebesromanen hatte mich das Kapitel (Kapitel 12) allerspätestens verloren. So abfällig, wie sie in Staffel 1 auf Darcy herabgesehen hat, als diese Riven gerettet hat statt ihn zu opfern, um einen Keil zwischen die Feen und die Spezialisten zu treiben, kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass sie im Grunde ihres Herzens an die große, wahre Liebe glaubt. Wie schon gesagt, ich weiß, du bringst die Hintergrundgeschichte aus Staffel 8 mit ein, die Icy viel weicher macht, als sie es in den ersten drei Staffeln noch war, aber selbst da ist ihre oberste Priorität die Rettung ihrer Schwester, und jegliche geformte Allianz (außer vielleicht der mit Darcy und Stormy) ist darauf ausgelegt, dieses Ziel zu erreichen. Und man kann Icy ja einiges nachsagen, aber dass sie kein zielstrebiger Mensch ist, gehört definitiv nicht dazu.

Ganz allgemein gesprochen finde ich, dass Icy in dieser Geschichte viel zu stark auf Valtor und ihr "Spiel" mit ihm (welches keine für mich erkennbare Struktur mit nachvollziehbaren Hintergedanken aufweist) fixiert ist anstatt auf ihre eigentlichen Ziele. Sie verhält sich ein bisschen wie ein junges Mädchen, das für einen Jungen aus einer der höheren Klassen schwärmt, der in die Kategorie "tall, dark, and handsome" fällt, statt wie eine skrupellose Schwerverbrecherin, die in vorherigen Situationen nicht einmal mit der Wimper gezuckt hat, als es darum ging, ihre Gegner in die Enge zu treiben oder, in Skys Fall, sogar zu töten, ganz Magix mit der Armee der Finsternis zu überrollen und dem Schattenphönix zu helfen, zu ultimativer Macht zu kommen, um Chaos und Zerstörung zu verbreiten. Sie wirkt einfach... nicht *böse*, um es auf den Punkt zu bringen. Natürlich bedingt sich durch die Tatsache, dass sie hier der Hauptcharakter ist und man dementsprechend in ihre Gedankenwelt eintaucht, eine gewisse Grundsympathie, die man für sie wohl nicht hegen würde, wenn sie auf der Gegenseite stünde, aber selbst, wenn man das mit einrechnet, ist sie viel zu sehr geleitet von ihren Gedanken an und Gefühlen für Valtor, als dass sie noch viel mit der eiskalten, grausamen Icy aus den ersten Staffeln gemein hätte. Es tut mir leid, wenn das jetzt sehr hart klingt, deshalb betone ich es noch mal: Einige Stellen fand ich sehr gut und interessant, besonders in den ersten paar Kapiteln, und es hat schon einen Grund, wieso ich deine Story trotz allem weiterhin verfolge. Aber trotzdem kann ich mich mit deiner Version von Icy einfach nicht richtig anfreunden, obwohl (oder vielleicht gerade weil) die Icy im Original mit den anderen beiden Trix mein absoluter Lieblingscharakter ist. Ich möchte dich auch keineswegs dazu bringen, diese Geschichte nicht weiterzuführen oder Ähnliches (ich denke generell nicht, dass mein Feedback, egal, wie ausführlich es ist, dich demotivieren könnte oder sollte, besonders, da es sicherlich auch viele Leute gibt, die die Geschichte so gut finden, wie sie im Moment ist), aber ich finde einfach, dass du das Potential hättest, den Charakter besser einzufangen, da dein generelles Schreibniveau recht hoch ist. Ich meine auch mich zu erinnern, dass du sonst eher Bloom/Valtor-Geschichten geschrieben hast, und ich kann sehr gut verstehen, dass es schwierig sein kann, sich von einem Charakter wie Bloom plötzlich auf jemanden wie Icy umzustellen, aber ich bin sicher, dass es in "Der Kuss aus Eis und Finsternis" Mittel und Wege gäbe, sie mehr an ihr Serienselbst anzupassen und trotzdem eine interessante Romanze zwischen ihr und Valtor zu schreiben. Denn so ist das irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes, und an einigen Stellen finde ich sogar, man könnte einfach nur Icys Namen austauschen und hätte dann eine Bloom/Valtor-Szene, weil die spezifische Dynamik zwischen den beiden einfach nicht gut eingefangen ist.

Zum Schluss aber noch ein paar positive Dinge. Zum einen möchte ich dir ein riesiges Lob dafür aussprechen, wie gut du deine Uploadzeiten einhältst, besonders, da diese Story hier nicht deine einzige Geschichte ist. Das habe ich bei keiner meiner eigenen Geschichten bisher jemals hinbekommen (für 雪花 - Schneeflocke habe ich geschlagene drei Jahre gebraucht, obwohl die Story "nur" 30 Kapitel hat, und zwei Drittel der Zeit sind für die letzten zehn Kapitel draufgegangen - auch hier wieder, soll keine Eigenwerbung sein, ich möchte nur betonen, wie beeindruckt ich bin, dass du das so gut hinbekommst) und ich ziehe wirklich meinen Hut davor. Selbst, wenn es ab jetzt etwas langsamer gehen sollte mit den Uploads, hast du ein sehr gutes Fundament geschaffen und ich bin sicher, dass du die Geschichte nicht so schleifen lassen wirst wie ich meine eigenen manchmal...
Außerdem mag ich an der Geschichte, dass sie nicht vorhersehbar ist, obwohl sie dem Canon relativ nah folgt. Durch den Wechsel zwischen canon-inspirierten und eigenen Szenen weiß man nie, wie genau es weitergehen wird, und es ist immer interessant zu sehen, welche Punkte du als nächstes aufgreifst. Dafür auch noch mal ein dickes Lob, denn gerade bei Canon Divergence-Geschichten ist das alles andere als einfach! :)

So, ich denke, das wäre es von meiner Seite gewesen. Tut mir leid, falls dieses Review dich in seiner Länge erst mal erschlägt - ich hab auch sehr lange dran gesessen und vorher noch länger überlegt, ob ich es wirklich schreiben soll, weil ich mir gut vorstellen kann, wie demotivierend so etwas wirken kann, wenn man sich bei seiner Geschichte Mühe gegeben und Herzblut in sie gesteckt hat. Wie gesagt, bitte versteh das alles nicht als Angriff auf die Story, deinen Stil, dich selbst oder Ähnliches - tatsächlich kritisiere ich in den meisten Fällen nur Geschichten, die meiner Meinung nach Potential haben, allerdings drohen, in eine Richtung abzudriften, die diesem nicht mehr gerecht wird. Von daher steht es dir frei, dieses Review entweder als sehr harsches Kompliment (:D) und Anregung zur Verbesserung zu verstehen, oder es komplett zu ignorieren und einfach dein Ding weiterzumachen und die Story so zu schreiben wie bisher - je nachdem welchen Weg du wählst, würde ich mich noch einmal melden oder eben nicht. :)
Falls du alles bis hierhin durchgelesen hast: Respekt und vielen Dank! Ich glaube, ich sollte echt mal lernen, mich kürzer zu fassen... aber jetzt ist es, wie es ist. :D

Liebe Grüße,
NyNy

Antwort von Rubi am 17.10.2020 | 17:21 Uhr
Hallo!

Also das ist mit Abstand die Längste Review, die ich je bekommen habe. O.o
Mit der Kritik habe ich gar kein Problem. Nur so kann ich mich immerhin verbessern. ^^

Tippfehler kommen bei mir leider öfter vor und so sehr ich mich auch anstrenge, ich finde nie alle. Irgendwie lese ich eher das, was da stehen soll, als was da wirklich steht. ^^‘
Icys Kleid ist wirklich etwas lang beschrieben, das gebe ich zu. Damit wollte ich nur erreichen, dass klar wird, wie anders dieses Kleidungsstück für sie ist. Wie sie es selbst wahrnimmt und auf sich projeziert. Ihre Vergangenheit erneut damit aufweckt praktisch. Aber wie du schon sagst, ist es immer Geschmackssache und mein Schreibstil ist schon ein wenig dramatisch an manchen Ecken. Da kann ich deine Kritik voll verstehen.
Das hast du echt gezählt? O.o Respekt. ^^
Aber ich kann deine Kritik auch hier verstehen und danke dir für ähnliche Beispiele, die ich definitiv einsetzen werde, um ein bisschen mehr Variation in das Ganze zu bringen. Wenn man so im Schreibfluss ist, merkt man manche Wiederholungen gar nicht. Deswegen danke, dass du mich darauf hingewiesen hast.
Es freut mich, dass dir der Anfang und meine Art die Lücken des Originals zu füllen, gefallen hat. Da dies meine erste FF mit Icy in der Hauptrolle ist, freut es mich umso mehr, dass du ihren Gedankengang zumindest am Anfang nachvollziehen kannst.
Was den Schutzzauber angeht, waren meine Gedanken einfach, dass die Trix ja schon mal in Wolkenturm waren. Valter aber, so weit ich weiß, nie. Weswegen er definitiv als Feind angesehen wird, wie du es beschrieben hast. Die Trix haben aber einen kleinen Vorteil, da sie das Schloss schon kennen. Und da die Hexen als die besten und klügsten der Schule beschrieben worden sind, dachte ich mich einfach, dass sie es einfach schaffen mussten, diesen Schutzschild, dem sie drei Jahre lang ausgesetzt waren, also genug Zeit hatten, ihn zu manipulieren, umgehen können. Valtor hatte diese Zeit aber nicht und der Schutzschild „kennt“ ihn auch nicht. Weswegen die Feindesregel mit dem Hereinbitten bei ihm so oder so gegolten hätte. Denke ich zumindest. Vielleicht hätte ich das besser darstellen sollen. Da ich diese FF allerdings ausnahmsweise ausschließlich aus Icys Sicht geschrieben habe, gehen wohl ein paar Dinge verloren, die klar würden, wenn man auch Valtors Sicht kennen würde. In Zukunft versuche ich aber darauf mehr zu achten. ^^
Icys Reaktion auf der Jagd ist schon etwas heftig, das gebe ich zu. Doch ich denke schon, dass es gar nicht sooo abwägig wäre. Icy ist in meiner FF sehr forsch und willensstark. Manchmal auch zu übermütig. Und dieser Moment, diese Jagd, die sie an ihre Vergangenheit erinnerte, hat sie einfach mitgerissen. Die Kontrolle verlieren lassen. Und Valtor hat ja in gewissen Maßen mitgemacht. Er hätte sie, wäre es ihm so gegen den Strich gegangen, auch einfach zurückverwandeln und zurück lassen können. Doch er hat sich auf das Spiel eingelassen, weil es mal etwas Anderes war. Weil sich mal jemand traute, sich ihm in den Weg zu stellen. Und in gewisser Weise hat er Icy mit seinem Gegenangriff schon in ihre Schranken gewiesen. Immerhin waren seine Attacken sehr schmerzhaft.
Und hier kommt der Punkt, der bei meiner FF anders ist.
Icys Hauptziel ist nicht die Weltherrschaft.
Das habe ich mit vielen Andeutungen und kleinen Erinnerungsfetzen versucht deutlich zu machen. Icy will keine Weltherrschaft. Sie möchte stark und mächtig werden, um ihre verfluchte Schwester und ihren eingenommenen Planeten zu retten. Um das zurück zu holen, was sie verloren hat. Mir war dieses „Standart-Ziel“ ich bin Böse und will die Weltherrschaft etwas zu eintönig. Weswegen ich Icy mehr Tiefe geben wollte, mehr emotionale Tiefe. Einen Hintergrund, der zeigt, warum sie so geworden ist, wie sie eben ist. Warum sie zur „bösen“ Seite wechselte, um ihre Ziele zu erreichen. Einfach, weil sie einst auf der guten Seite war und alles verlor. Also versucht sie es nun mit dem Gegenteil, um das Verloren wiederzuholen.
Mir ist schon klar, dass dies einigen nicht so gefallen wird. Aber dies ist, wie gesagt, meine erste Icy-FF. Ich wollte einfach mal sehen, was dabei herauskommt, wenn ich sie als Hauptcharakter nehme. Wie am Anfang gesagt, ist dies eher ein kleines Experiment. Ein Versucht Icy etwas mehr Sinn in ihrer Wut, in ihrem Hass auf Bloom und die gesamte magische Dimension zu geben. Sie vielleicht auch etwas menschlicher zu machen.
Es tut mir leid, wenn dir dies nicht zusagt.
Die Jagd, genauso, wie der Ball, waren hauptsächlich ein wenig Fan-Service. Das gebe ich zu. Es hat mir einfach Spaß gemacht, diese Dinge zu schreiben und die zwei mal in ein ganz anderes Setting zu setzen. Zumal die Trix und Valtor in meiner FF nicht Bösewicht und Handlanger sind, wie es im Original den Anschein hatte. Sie sollen zu echten Partnern werden. Weswegen Valtor sich auch nicht sofort auf sie stürzt und ihr ihren Affront vergolten. Immerhin hat er mitgemacht und die Mission war ja erfolgreich. Zumal ich nicht wirklich sehe, wie diese durch diese kleine Jagd überhaupt in Gefahr gewesen ist. Immerhin haben sie gejagt, wie im Original. Das höchste, was passiert sein kann ist, dass die zwei etwas mehr außer Atem waren, als sie an Wolkenturm eintrafen. Aber es hat sie davor ja keiner gesehen. Weswegen es einfach ein Spiel zwischen den Zweien war. Ein Kraftmessen eben. Ich denke schon, dass das unter Partnern schon vorkommen könnte.
Ich kann deine Kritikpunkte jedoch verstehen. ^^
Und da scheint mit der Knackpunkt zu liegen. Ich arbeite nämlich genau auf diese Backstroy hin, die ihr in der achten Staffel gegeben wurde. >.<
Es ist schade, dass du das Ganze Ooc findest, da ich mir wirklich Mühe gegeben habe, Icy als die starke und beherrschte Frau darzustellen, die sie ist. Ich habe ihr lediglich ein wenig mehr „Feuer“ gegeben, das allerdings auch im Original gegeben war. Na ja, ist eben meine erste Icy-FF. Da kann noch nicht alles auf den Punkt sein, denke ich. Zumal ich diese FF ohnehin rein zur Unterhaltung geschrieben habe. Weil ich selbst Spaß daran hatte und diesen Spaß mit anderen Teilen wollte. :)
Der Mexikaner scheint mehr Probleme zu haben, als ich dachte. Als ich dies schrieb habe ich auch ein wenig darüber nachgedacht, aber beschlossen, dass es doch ganz ok ist. Immerhin waren die Trix ja schon auf der Erde. Und so, wie ich ihre Taten dort in Erinnerung habe, schienen sie doch sehr vertraut mit dem Planeten. Ich kann das aber auch noch mal ändern. Immerhin hängt es ja nur an einem Wort. ^^
Das war sowieso nur dazu gedacht, die Atmosphäre etwas entspannter, lockerer zu machen. So viele Hintergedanken hatte ich da gar nicht,wie du aufzeigst, das möglich gewesen wären. >.<
Die Ballszene sollte einzig zeigen, dass die Vier ein Team sind, das sich gemeinsam ihren Sieg ansehen. Getarnt und ohne die Gefahr, dass Schwierigkeiten entstehen, oder sich jemand daneben benimmt, weil alle wissen, was davon abhängt. Ich denke nicht, dass da eine so dumm wäre, aus der Rolle zu tanzen. Ich wollte damit einzig von dem „Handlangerstatus“ der Hexen weg, die nur blöd herumsitzen und nichts machen dürfen, bzw. bei den Siegen gar nicht beteiligt werden.
Und ein wenig Fanservice mit dem Tanz wollte ich auch bieten, zugegeben. Wie gesagt, hat es mir einfach Spaß gemacht, das zu schreiben und mir war nicht bewusst, dass dieses Ships so viele inoffizielle Regeln zu haben scheint. >.<
Der Prinz. Tja, was soll ich dazu sagen? Er war tatsächlich hauptsächlich als Eifersuchtspunkt gedacht. Allerdings sollte es auch zeigen, dass Valtors Magie nicht so unübertroffen ist, wie der große Schwarzmagier denkt. Immerhin hat er sie alle getarnt. Und genau aus diesem Grund haben sich alle umgezogen. Damit, falls etwas schief geht, sie nicht in ihrem normalen Klamotten herumstehen. Dass der Prinz Icy hätte erkennen können, ist ein guter Gedanke.
Allerdings dachte ich mir, dass er eher der zweite oder dritte in der Thronfolge ist und noch recht jung. Immerhin ist es für einen Prinzen schon sehr random, einfach eine schöne Frau anzusprechen. Gerade, wenn es um die Thronfolge geht. Da kann man sich nicht in irgendwen verlieben, wenn du verstehst, was ich meine. ^^
Und die Urhexen. Mein Gedanke war einfach, dass die drei diese nicht mögen, da sie irgendwann mal die Kontrolle über die Trix haben wollten. An so etwas erinnere ich mich zumindest. Und dass die Urhexen ihnen deswegen unheimlich sind. Gerade, weil sie den Trix so ähnlich sind, aber viel schwärzere Absichten haben. So kommt es zumindest mir vor. Das mit der Verbannung war eher auf die erste und zweite Staffel bezogen. Da tauchten die Urhexen doch auch schon auf, oder? Ich muss zugeben, dass ich die erste Staffeln vor langer Zeit gesehen habe und mich eher mit der dritten und vierten beschäftigte. Da dieses ganze Gespräch aber auch eher eine Nebensächlichkeit war, habe ich dem gar nicht so viel Gewicht zugemessen.
Danke für das Lob. Es freut mich, dass dir doch etwas an der Story zu gefallen scheint. ^^‘
Dass Icy in der Streitszene etwas sprunghaft ist, stimmt. Ich wollte damit einfach ihr aufbrausendes Temperament zeigen. Zeige, dass hinter all dem Eis auch Feuer stecken kann. Dass dies nun so sprunghaft ist, liegt auch wieder ein wenig an Valtor. Icy stand noch nie einem solchen Mann gegenüber, der sie doch etwas verwirrt. Deswegen ist ihre Handlung auch etwas verwirrt und sprunghaft. So zumindest meine Gedanken. Die beiden anderen Hexen haben nicht eingegriffen, weil das einfach alles noch schlimmer gemacht hätte. Sie kennen Icys Launen und ihr Temperament am besten und wussten so, dass man sie gar nicht aufhalten konnte, sondern damit alles nur schlimmer gemacht hätte.

Wie schon gesagt, gehen wir zwei, glaube ich, von zwei vollkommen anderen Standpunkten von Icy aus. Ich strebe stark zur Backgroundstory des Originals, welche zu ablehnst. Deswegen verhält sich Icy anders, als du es dir denken könntest. Einfach, weil sie bei mir von dieser Vergangenheit anders geprägt wurde und sich deswegen auch ein wenig anders in emotionaler und gedanklicher Sicht, entwickelt hat, denke ich.
Was die Rivalität der Hexen angeht, wollte ich diese zwar zeige, sie aber nicht über alles stellen. Deswegen herrschte während Stormys Geburtstag auch so eine Art Waffenstillstand. Die Trix haben viele Jahres ihres Lebens zusammen verbracht, sind echte Schwestern geworden, haben zusammen gekämpft, verloren, gelitten und wurden gemeinsam eingesperrt. Das verbindet und da wollte ich einfach keinen Mann, auch nicht Valtor ^^, dazwischen kommen lassen. Weil mir das Band der Schwestern der dreien dafür zu wichtig ist.
Mir tut es immer ein wenig leid, wenn ich Stormy etwas begriffsstutzig darstelle. Aber leider ist es im Original ja auch so gewesen. >.< Aber schön, dass wenigstens das bei dir Anklang findet. Und Darcy auch.^^

Und nun zum Big Boss. XD
Ja, ich habe eine ganze FF zu Valtor geschrieben. Angefangen von dem Moment an, als die helle Drachenflamme einen Tropfen ihrer Macht in der Dunkelheit verlor und diese sich zu dem dunklen Zwilling ausbildete, bis zu Valtors Niederlage gegen die Kompanie des Lichts.
Das mit dem Geburtstag, bzw. dem nicht feiern seines Geburtstages und der Sturzwelle an Gefühlen war nur teilweise auf Valtors Vergangenheit bezogen. Sondern auch teilweise darauf, dass Icy über seinen Geburtstag und eine Feier für ihn nachdachte. Was bisher noch keiner getan hat und ihn deswegen dezent verwirrt und aus der Bahn wirft. ^^‘
Aber ich kann verstehen, was du meinst.
Das mit dem verloren Interesse haben ich tatsächlich ein wenig anders gesehen. Ich dachte nämlich, dass die drei erst Recht Interesse an ihm gewinnen, wenn sie erfahren, dass er nicht nur die dunkle Drachenflamme in sich trägt, sondern sie wirklich ist, er einst eine Art „Herrscher über die Dimensionen“ war und verdammt viel Macht inne hatte. All dies sehe ich eher dazu da, dass die Hexen noch interessierter an ihm sind. Immerhin war er schon einmal ganz oben. Warum nicht noch einmal? Mit ihnen an ihrer Seite?
Und vielleicht will er ja genau das: Sehen, wie sie auf diese vermeintliche Schwäche reagieren. Es ist doch besser, wenn er weiß, dass sie über seine Schwäche Bescheid wissen und mit dem Messer im Rücken rechnen kann, als wenn er es nur erahnen könnte. Gar nicht weiß, was die drei wissen und was nicht? So kontrolliert er praktisch den Informationsstrom zu seiner eigenen Person und hat mehr Kontrolle.
Ich kann aber verstehen, dass man das auch durchaus anders sehen kann. >.<

Was Wolkenturm angeht, muss ich leider widersprechen. Immerhin hat Valtor Griffin im Original auch allein ausgeschaltet und in ihrem Büro überrascht. Da waren die Trix nicht dabei, so weit ich weiß. Deswegen wollte ich für diese „Nichtanwesenheit“ eine Lösung finden. Ich gebe dir recht, dass er seinen Sieg groß vor allen Feiern würde, aber da habe ich mich nur ans Original gehalten. Soweit es mir in Erinnerung war. ^^
Dass Valtor Icy einfach gehen lässt liegt also auch daran, aber teils auch daran, dass er ihr auf eine emotionale Ebene anders begegnet. Er bemerkt, wie sie in tiefe Gedanken und Erinnerungen gerissen wird. Und er weiß, wie sich so etwas anfühlt, wie mächtig dieser Strom sein kann. Wie gesagt, wäre das wohl besser klar geworden, wenn ich auch Valtors Sicht beschrieben hätte. >.<
Um ehrlich zu sein verstehe ich nicht so ganz, wieso du dies so schlimm findest. Icys Widerwillen ihm zu Griffin zu folgen, schadet Valtor doch gar nicht. Oder? Es passiert doch nur intern. Keiner bekommt es mit, da die Schüler und Lehrer sowieso alle unter seinem Bann stehen. Icy handelt doch gar nicht wirklcih gegen ihn. Sie will ihm nur nicht hinterher rennen, wie ein Schoßhund. Und da sie bei mir kein Lackei ist, wie im Original, ist das in meinen Augen auch verständlich. Als Partner hätte sie mitgehen können, klar. Aber es ist auch nicht essenziell wichtig, dass sie ihm durchs Schloss folgt. Zumal das im Original, wie gesagt, auch nicht wirklich der Fall zu sein schien.
Hätte sie ihn öffentlich stehen lassen, könnte ich das verstehen. Aber so finde ich deine Ansicht mit dem Mal aufdrücken doch etwas hart …

Und Icy.
Da habe ich schon begriffen, dass dir auch hier so einiges nicht zusagt. Was ich ehrlich schade finde. Zu den Liebesromanen. Das sollte einfach etwas Unerwartetes sein. Etwa, was man nicht von ihr denkt. Gerade, weil es so anders ist. Jeder, egal ob gut oder böse, hat Züge an sich, die man nicht erwartet, die unpassend erscheinen. Aber tief in die Emotionen des Charakters passen. Icy war eine Prinzessin, hat früher an die Liebe geglaubt, als ihr Leben noch rosarot und heil war. Jetzt ist diese Vergangenheit zerbrochen, ihr Leben wurde kalt und grau. Doch wieso soll sie sich nicht einen Teil ihrer heilen Welt bewahrt haben? Einen kleinen Rest, der ihre Seele erhalten hat und ihr die Kraft gibt durch all die Düsterniss und den Schmerz zu gehen? Und wenn es nur ein paar kitschige Liebesromane sind.
Für mich ist in jeder Geschichte die emotionale und die Gefühlsebene sehr wichtig. Einfach, damit man begreift, warum jemand so ist, wie er oder sie ist. Damit man sehen kann, wie die Vergangenheit die Zukunft beeinflusst. Selbst, wenn man diese vollends abgestreift hat. Denn eines kann man nie, so sehr man es sich auch wünscht: Die Vergangenheit hinter sich lassen. Denn sie holt einen immer ein.

Tja, das mit den kontinuierlichen Uploadzeiten hat sich wohl auch erledigt. Tut mir ehrlich leid, aber die ganzen Kapitel davor waren alle vorgeschrieben. Deswegen wird es nun erst einmal ein wenig dauern, bis ich wieder hochladen werden. :/
Ich gebe mir aber Mühe, so bald wie möglich weiter zu schreiben. Und es freut mich ehrlich, dass du trotz all der Makel nach wie vor an der Geschichte dran geblieben bist. ^^

Ich sehe deine Review keinesfalls als Angriff gegen die Story, mich, oder meinen Schreibstil. Jeder hat seine eigene Meinung, über die man sich ruhig austauschen kann. Und ich habe ja explizit nach Kritik gefragt. Also wäre es jetzt sehr dumm von mir, deswegen beleidigt zu sein. Was ich nicht bin. ^^
Ich sehe es eher als Möglichkeit Fehler in meiner FF zu erkennen und sie zu ändern, wenn möglich.
Deswegen vielen Dank für das ausführliche Feedback!
Das hat bestimmt viel Zeit gekostet. ^^

LG
Rubi
04.10.2020 | 23:02 Uhr
Oh Mann o Mann so spannend^^. Oh und diese Jagd ich würd dich am liebsten knuddeln für den Teil mit Wolf und Hirsch <3. Freue mich auf das nächste Kapitel^^. Während ich Angst hab nun zu verschlafen wo ich doch um 5 aufstehen muss

Antwort von Rubi am 17.10.2020 | 17:20 Uhr
Hallo!

Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel so gefallen hat! ^^
Das nächste Kapitel wird leider etwas auf sich warten lassen. Aber ich werde mich bemühen so bald wie möglich weiterzuschreiben.

Vielen Dank für deine Review!

LG
Rubi
mila (anonymer Benutzer)
03.10.2020 | 13:53 Uhr
wann weiter? >.<
Ich kann es kaum erwarten, sehr faszinierend

Antwort von Rubi am 04.10.2020 | 19:25 Uhr
Hallo!

Das nächste Kapitel kam heute, wann es danach allerdings weitergeht, kann ich leider noch nicht sagen. Tut mir ehrlich leid.
Dennoch vielen Dank für die Review und das Feedback.
Das hat mich sehr gefreut. ^^

LG
Rubi
21.09.2020 | 10:08 Uhr
Valti gibt den Trix ein Kompliment??? Uhhh Babyboiiiii du wirst erwachsen ❤❤❤❤ ahh er wird sentimental ❤ Jetzt hat er nicht nur eine wunderschöne und starke Eishexe sondern auch ne gute Bäckerin Win Win Situation ☝️

Wieder mal ein super Kapitel ☝️

Hätte aber auch gerne nich eine kotzende Stormy gesehen um ehrlich zu sein ein schönes deja vu

Antwort von Rubi am 04.10.2020 | 19:24 Uhr
Hallo!

Jup, da hat er ihnen tatsächlich ein Kompliment gemacht. ^^ Definitiv Win-Win-Situation. Da kann er sich wirklich glücklich schätzen. :D
So gemein wollte ich dann doch nicht zu Stormy sein. Immerhin war es ihr Geburtstag. >.<

VIelen Dank für die Review! ^^

LG
Rubi
20.09.2020 | 22:09 Uhr
Aiiii, ich liebe es ^^ hoffe es geht bald weiter ^^

Antwort von Rubi am 04.10.2020 | 19:22 Uhr
Hallo!

Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat! ^^

Vielen Dank für die Review!

LG
Rubi
07.09.2020 | 05:16 Uhr
Ich eben noch so: ja ein neues Kapitel wuhuhh
Ich die ganze Zeit über am grinsen, lächeln und ab und zu lachen und überlegen
Dann die Info wann das nächste Kapitel kommt.
Ich so: neiiiiiin xD ich bin doch süchtig nach der ff wie Schokolade xD.

Aber hey keine Eile, lieber braucht man etwas länger als etwas schnell-schnell geschrieben zu haben :), lass dir Zeit.

Bis zum nächsten kapi^^

Antwort von Rubi am 13.09.2020 | 10:45 Uhr
Hallo!

Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat. Und es tut mir echt leid, dass Updates erstmal etwas langsamer kommen werden.
Deswegen ein großes Danke für dein Verständnis! ^^

LG
Rubi
06.09.2020 | 09:51 Uhr
Fantastisch ❤❤❤
Es ist so ein wunderbares Kapitel ❤❤❤ dieser Tanz zwischen den beiden war so besonderes ahhh ❤ ich bin hin und weg <3

Antwort von Rubi am 06.09.2020 | 19:21 Uhr
Hallo!

Das freut mich sehr, dass es dir gefallen hat. ^^
Vielen Dank für das Feedback und die lieben Worte! Das hat mich wirklich sehr gefreut!

LG
Rubi
lilit (anonymer Benutzer)
31.08.2020 | 10:34 Uhr
es war magisch! Ich habe viele Emotionen, ich habe Ehrfurcht vor diesem KapitelTrotz der Tatsache, dass es für mich sehr schwierig war, den Moment mit dem Tanz ins Russische zu übersetzen, erinnerte mich dieser Tanz an eine Szene aus dem Film 'Mr. and Mrs. Smith', in der sie auch tanzten im Restaurant, als wären sie feindselig, aber sie schienen keinen Walzer zu haben, ahahah. Ich habe mich ernsthaft in dieses Stück Fanfiction verliebt! Warten, um fortzufahrenViel Glück und Inspiration <3

Antwort von Rubi am 06.09.2020 | 19:21 Uhr
Hallo!

Es freut mich wirklich sehr, dass es dir so gut gefallen hat. Dass es mit der Übersetzung schwierig geworden ist, kann ich mir vorstellen.
Vielen Dank für das Lob und dein Feedback! Leider wird das nächste Kapitel erst in zwei Wochen kommen. Aus zeitlichen Gründen.
Ich hoffe, dass ist nicht allzu schlimm. ^^'

LG
Rubi
30.08.2020 | 21:10 Uhr
Aiiiiiiii *Fangirl Kreisch* ich liebe es ^0^
Es ist so toll geschrieben und einfach wow und du kennst den Ablauf ich find das Kapitel mega xD

Antwort von Rubi am 06.09.2020 | 19:19 Uhr
Hallo!

Na, das ist ja mal eine Reaktion. ^^ Es freut mich wirklich sehr, dass es dir so gut gefällt. :)

Vielen Dank für die Review!

LG
Rubi
29.08.2020 | 22:03 Uhr
Echt fieser Cliffhänger aber dafür freue ich mich schon auf morgen:)
Und vorallem auf die Reaktionen von Darcy und Stormy und am meisten auf Valtors ^^

P.S. Bin mal gespannt ob sich Stormy auf dem Ball benehmen kann xD

Antwort von Rubi am 30.08.2020 | 00:26 Uhr
Hallo!

Ja, ich weiß. Tut mir leid. >.<
Die Reaktionen werden ausführlich beschrieben werden, keine Sorge. ^^
Sagen wir es mal so: Stormy wird auf dem Ball die kleinere Rolle spielen. ;)

Vielen Dank für deine Review!

LG
Rubi
24.08.2020 | 02:16 Uhr
Hi^^,
Oh ich kann mir glaub super vorstellen wie das Kleid aussieht ^^ es gefällt mir sehr das kann ich schon Mal sagen^^. Nur ist der Cliffhänger echt gemein :( hoffe es geht bald weiter

Antwort von Rubi am 25.08.2020 | 18:27 Uhr
Hallo!

Das freut mich, dass man es sich doch vorstellen konnte. Ich habe diese Szene tausendmal umgeschrieben und war immer noch nicht zufrieden damit. ^^' Schön, dass es dir gefällt.
Das mit dem Cliffhanger tut mir leid, aber leider musste es so sein. Und am Sonntag geht es ja schon weiter. Dann auch wieder etwas länger und mit einem kleinen Extra als Entschädigung. ^^

Vielen Dank für deine Review!

LG
Rubi
16.08.2020 | 18:23 Uhr
Ich bekomm nicht genug von diesem Spielchen ^~^, es bringt mich selbst jedes Mal zum Grinsen es ist einfach wow. Ich liebe es! ^^

Antwort von Rubi am 16.08.2020 | 19:46 Uhr
Hallo!

Das freut mich! Und lass dir gesagt sein, dass das Spielchen noch viel interessanter wird! ;)
Vielen Dank für dein Feedback!

LG
Rubi
lilit (anonymer Benutzer)
16.08.2020 | 01:45 Uhr
Oh, mein Deutsch braucht das Beste, aber ich glaube, ich verstehe die Essenz deiner wunderbaren Fanfic! Ich bin Russe aus Russland und manchmal ist es sehr schwierig für mich, einige Sätze zu übersetzen, aber jedes Mal, wenn ich Ihre Kreation mit einem riesigen lese Vergnügen! Ich freue mich auf die Fortsetzung, als wäre ich wieder in die Serie eingestiegen, nur diesmal mit Aisi und Valtor)) einfach nur Liebe... oh, ich entschuldige mich im Voraus für Fehler in den Kommentaren, ich schreibe durch einen Übersetzer, weil mein Schreiben schlechter ist als das Lesen (

Antwort von Rubi am 16.08.2020 | 19:45 Uhr
Hallo!

Es freut mich enorm, dass dir meine Geschichte gefällt. Ich hätte nie gedacht, mal einen Leser außerhalb von Deutschland zu haben. O.o Deutsch ist ja nicht so eine verbreitete Sprache, glaube ich.
Vielen Dank für die lieben Worte und das Lob! Das hat mich sehr gefreut.
Und keine Sorge wegen Fehlern, die machen wir alle und gerade in einer fremden Sprache ist es sehr schwer fehlerfrei zu schreiben. Desto mehr freut es mich, dass du mir dennoch einen Kommentar hinterlassen hast!

Vielen Dank dafür! ^^

LG
Rubi
15.08.2020 | 20:40 Uhr
Ohhohooo ^^

Da flogen aber die Fetzen xD Richtig geniales Kapitel! Freu mich schon auf morgen :)

Antwort von Rubi am 16.08.2020 | 19:28 Uhr
Hallo!

Haha, ja. Da flogen die Fetzen. Ich dachte einfach, Icy ist die Richtige, die das auch durchziehen würde. ^^
Es freut mich, dass es dir wieder gefallen hat.

Vielen Dank für die Review!

LG
Rubi
09.08.2020 | 20:36 Uhr
Ich aaaaaaah giiirl ich flipp hier komplett aus, ich brauche nochmal so ein Kapitel mit Valtor und icy, es war einfach mega wie beide... Boah und wie du das alles beschrieben hast, ich dachte es wäre eine wirklich existierende Story von der Serie <3 krass. Hoffe es geht bald weiter Ich liebe deine ff <3, bin ich froh seit dem Anfang dabei zu sein <3

Antwort von Rubi am 12.08.2020 | 21:05 Uhr
Hallo!

Haha, das freut mich! Danke für das Lob! ;) Es wird noch so ähnliche Stellen geben, keine Sorge.
Danke! <3

Vielen Dank auch für die Review und das Feedback! Das hat mich wirklich sehr gefreut!

LG
Rubi
04.08.2020 | 13:17 Uhr
Hallihallo,

das war so klar! :D Bloom ist einfach geiler als du. Akzeptier das endlich, Icy! ;DD
Okay... sorry. XD
Also erst mal ist es interessant, dass unser Valtorlein ja mal gar nicht so stark ist und die Winx seine Sklaven zumindest für ein paar Sekündchen zurücksnacken können. Da wäre ich auch sehr pikiert an seiner Stelle. ^^
Generell gefällt es mir, dass die Bösen in dieser Perspektive auch wirklich eine Chance haben zu gewinnen. Irgendwie wirkt es ernster und bedrohlicher, was man auch im Kampf gegen Bloom gemerkt hat. Und jupp, ich kann voll und ganz verstehen, dass Icy wütend auf Valtor ist. Es wäre so simpel gewesen, Bloom einfach ersaufen zu lassen! Aber nein, Valtor will irgendwas von ihr. Bin mal gespannt, wie sich das auf deren Beziehung auswirken wird. Das schreit förmlich nach Rache. ;D
Trotzdem frage ich mich, ob es nicht dumm war, dass die Trix so offen heraus verkünden, dass sie wieder frei sind. Interessanter wäre es gewesen, sie hätte sich so lange versteckt wie möglich und mit Valtor im Hinterhalt agiert. Aber Valtor ist ja auch so krass narzistisch und muss überall sein Zeichen hinterlassen... Wenn er das mal zurückgeschraubt hätte, hätten sie wirklich mehr in geheimer Mission arbeiten können... XD
Irgendwie finde ich Icy sehr sympathisch und ich kann voll verstehen, dass sie Bloom hasst. An ihrer Stelle würde sie mir auch hart auf den Sack gehen... XD
Ich bin gespannt auf die Fortsetzung!

LG,

Johanna-Chan

Antwort von Rubi am 08.08.2020 | 16:57 Uhr
Hallo! ^^

Pikiert ist gar kein Ausdruck. ^^ Da hatte er tatsächlich kurz Bammel. Und Icy dreht noch das Messer in der Wunde, oder hat es zumindest vor. XD
Diese Perspektive ist auch für mich ganz anders zu schreiben. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben, aber es ist einfach mehr möglich, wenn man der Böse ist. Man ist nicht so gehemmt.
Icy ist ordentlich wütend. Das wird noch lustig im neuen Kapitel. ^^
Aber geheim wäre ja langweilig. XD Zumal auf den einzelnen Planeten sowieso herausgekommen wäre, dass die Trix mit von der Partie sind. Bei mir soll es eher eine echte Partnerschaft zwischen den Hexen und Valtor werden. In der sie auch richtig mit einbezogen werden. Und nicht nur er die Pläne macht und die Trix ksuchen oder so ...
Es freut mich sehr, dass dir Icy sympathisch ist. ^^

Vielen Dank für die Review!

LG
Rubi
03.08.2020 | 22:48 Uhr
Omg. Girl ich bin geflasht!!! Es ist so spannend ^^. Ich hab nicht Mal den passenden Emoji dafür so gespannt bin ich (╯°□°)╯ ┻━┻
Einfach mega 0_0. Hoffe es geht bald weiter ^^

Antwort von Rubi am 08.08.2020 | 16:52 Uhr
Hallo!

Es freut mich sehr, dass es dir so gut gefällt. ^^
Vielen Dank auch für die lieben Worte!
Und morgen kommt schon das neue Kapitel. ;)

LG
Rubi
03.08.2020 | 20:53 Uhr
Hallihallo,

Gott, die Trix sind so cool zusammen! *-* Die Harmonie gefällt mir richtig gut. ^^ Außerdem gefällt es mir richtig gut, dass du das erste Kennenlernen zwischen den Dreien erzählt hast. ^^ Der Sidekick war echt nice. ^^
Haha, und jeder will sich Valtor snacken. ;D War aber klar, dass Icy die besten Chancen haben würde. ^^
Und jetzt sehe ich auch langsam, worauf das alles hinauslaufen soll. ^^ Icy will Rache, ihren Heimatplaneten retten und das an der Seite Valtors! Das könnte eisig heiß werden. ;D
Uh lala, und zwischen den Zweien knistert es auch schon richtig. ;) Da bin ich mal gespannt, wie es weitergehen wird. ^^
Wann die Winx wohl auf Andros endlich auftauchen? Und ob Icy eifersüchtig sein wird, dass sich Valtor dann an Bloom ranschmeißt in der einen Szene auf der Plattform? ;D
Ich bleibe gespannt. ^^

LG,

Johanna-Chan

Antwort von Rubi am 08.08.2020 | 16:49 Uhr
Hallo!

Freut mich, dass dir meine Darstellung der dreien gefällt. ^^
Irgendwie gehört das Kennenlernen doch dazu, oder? ;)
Also ist da doch Licht am Horizont! ^^ Wie gesagt, dauert es noch ein wenig, aber diese FF wird auf keinen Fall eine pure Nacherzählung des Originals. War bei meinen anderen FF ja auch nicht so. ^^ Die Beziehung der beiden wird sich dieses Mal schneller aufbauen, als in meinen anderen Geschichten. Immerhin ist hier keiner gehemmt von wegen "Feind" und so.

Vielen Dank für deine Review!

LG
Rubi
03.08.2020 | 15:56 Uhr
Hallihallo,

oh, der letzte Satz gefällt mir. ^^
Jetzt haben sie endlich ihre Geheimbasis! :D Und Valtor verpisst sich einfach.. XD dabei frage ich mich, ob er tatsächlich Icys Hintern anschauen wollte, als sie die Treppen runter sind. ;D
Ein bisschen tut mir Stormy leid, dass sie als die Dumme abgestempelt wird... aber einer muss es ja sein, oder? >.< Vielleicht bekommt sie aber auch noch ihren Star-Moment! :>
Icy hat Valtor wirklich seeehr oft gemustert. Das war ein wenig repetitiv. ^^´Vielleicht kann man das manchmal ein wenig anders formulieren?
Ich muss jetzt nochmal fragen, weil sich mir immer noch nicht erschließt, worauf das hinauslaufen soll: Wirst du die Geschichte abändern? Werden Valtor und die Trix sogar gewinnen? *-* (entschuldige, wenn ich das schon mal gefragt habe, mein Hirn ist ein Sieb... ^^´)
Ich bin ehrlich, so spannend fand ich es bisher nicht. Vor allem, weil man alles kennt. Deswegen bin ich mal gespannt, was anders sein wird. ^^

LG,

Johanna-Chan

Antwort von Rubi am 08.08.2020 | 16:46 Uhr
Hallo!

Wer weiß? Er ist auch nur ein Mann, aber es könnte auch unter seinem Niveau sein. Ich überlasse die Entscheidung einfach dir. ^^
Für mich kam es im Original so rüber, als würde sie als die "Dumme" abgestempelt. Deswegen habe ich es so ein wenig übernommen. Immerhin ist sie meistens doch sehr tollpatschig und sorgt für Chaos. Doch ich werde es nicht übertreiben und sie bekommt auch noch ihre Glanzmomente.
Die Geschichte wird abgeändert. Wie ich im Vorwort geschrieben habe, dauert das nur noch etwas.
Valtor und Icy werden gewinnen. Aber nicht so, wie du es denkst. ;)

LG
Rubi
02.08.2020 | 15:58 Uhr
Oh man ich habe ein Kapitel verpasst! :o Gut ich war auch letzte Woche nicht of Fanfiktion xD Also kam ich heute zum Genuss zwei Kapitel zu lesen! Ist auch mal echt schön :)
Ich finde es toll wie du die Chemie zwischen den beiden hervorbringst. Kam ja in der Serie nicht sooo gut zum Vorschein wie hier :)
Diese Knistern zwischen den Beiden herrlich. Ebenfalls finde ich es toll das du die Bindung zwischen den Trix hervorbringst.

Ahh und der Kampf im jetzigen Kapitel war so schön detailliert! Und der Sieg den Icy etwas zum Kopf stieg und dann auch noch der "Verrat" von Valti. OHJE er kann sich auf was gefasst machen :)
Immer interessieren sich alle so für Blümchen ach man da kann man schon eifersüchtig werden :)
Freue mich auf nächsten Sonntag :)
Dankeschön für diese wundervolle Valcy Fanfiktion! Es gibt so wenige inzwischen :/

Antwort von Rubi am 08.08.2020 | 16:42 Uhr
Hallo!

Danke für das Lob ^^ Und zwei Kapitel sind immer besser, als eins. ^^
Im Original gab es, glaube ich, wirklich nicht viel Chemie zwischen den beiden. Aber da gab es ohnehin nicht soo viel Chemie, oder?
Valtor kann sich auf jeden Fall auf etwas gefasst machen. ^^ Icy ist einfach zu temperamentvoll, als dass sie diesen Verrat stillschweigend hinnimmt.
Gerne. ^^
Es gibt tatsächlich nur wenige. Ich selbst komme auch eigentlich aus dem "Feindeslager". Ich habe sehr viele Bloom x Valtor FF geschrieben. In denen die Trix nicht sonderlich gut wegkamen, wenn ich ehrlich bin. Ich denke, Bloom x Valtor ist einfach beliebter und wird auch von den Lesern besser angenommen, als z.B. Valcy.

Dennoch freut es mich unwahrscheinlich, dass dir diese FF so gut gefällt. ^^
Obwohl ungewohnt, liegt mir dieses Pairing und die Geschichte mittlerweile sehr am Herzen.

Vielen Dank für deine Review!

LG
Rubi
26.07.2020 | 15:05 Uhr
Oh yes oh man ich liebe es ;). Ich und Valtor haaach es ist wundervoll. Mit dem letzten Part hast du mich erst Recht zu "Feuer und Eis" starr Feuer und Flamme gebracht . Es ist mega

Antwort von Rubi am 29.07.2020 | 18:45 Uhr
Hallo!

Es freut mich sehr, dass es dir gefällt. ^^
Vielen Dank für die lieben Worte!

LG
Rubi
25.07.2020 | 08:40 Uhr
Hey :)
Ohh es geht weiter super cool ♡
Ich liebe nach wie vor deinen Schreibstil :) uhh da bin ich ja gespannt was passiert! Hehe ich hätte das fleiche getan damit diese Meerjungfrauen nicht mehr rein schauen können xD

Antwort von Rubi am 25.07.2020 | 15:26 Uhr
Hallo!

Ja, es geht endlich weiter. ^^
Vielen Dank! :)
Stell dir nur mal vor, du wachst mitten in der Nacht auf, drehst dich auf die andere Seite und dann guckt dich so eine an. >.< Die reinste Katastrophe. XD

Vielen Dank für deine Review!

LG
Rubi
16.07.2020 | 22:03 Uhr
Liebe Rubin,
das ist bisher tatsächlich die erste ff die ich von dir lese, so schreibe ich derzeit lieber, als dass ich zum lesen komme. Trotzdem hat mich deine Beschreibung angesprochen und schon im Prolog dein Schreibstil. Schön detailliert, ausführlich und mit korrekter Rechtschreibung. Ein Traum! Die Umschreibung der Umstände Gedanken und Gefühle deiner Charaktere sind sehr angenehm zu lesen und ich bin gespannt wohin du diese noch ausbauen wirst. So scheint die gute Icy gleich zu Anfang schon großes Interesse an Valtor zu finden und der guter Schwarzmagier... etwas versteckt und unauffällig, doch mit etwa genauso bemerkbarer Faszination. Die ersten Kapitel waren noch sehr angenehm sich nach der Originalserie zu richten, so bin ich gespannt wie es im nächsten Kapitel weitergeht, wenn sie sich nieder lassen. Mal sehen wie ausschweifend du im Bezug der Emotionen und internen Konfrontationen zwischen Hexen und Schwarzmagier wirst. Damit wünsche ich dir noch viel Vergnügen beim Schreiben und ein schönes bevorstehendes Wochenende.

LG Seilix

Antwort von Rubi am 19.07.2020 | 13:13 Uhr
Hallo!

Es freut mich wirklich sehr, dass dir mein Schreibstil gefällt. ^^ Vielen Dank für die lieben Worte!
Icy und Valtor finden sich von Anfang an interessant, das stimmt. Dennoch wird es eine Weile dauern, bis wir bei dem richtigen Valtor x Icy angekommen sind.
Irgendwie fange ich immer vom Original an und ändere es dann Stück für Stück ab. Das war bisher bei jeder meiner Geschichten so. ^^' In dieser FF werde ich auch sehr lange nahe am Original bleiben, die einzelnen Szenen aber nach Bedarf abändern und neue hinzufügen. :)

Vielen Dank für deine Review, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut!
Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag! ^^

LG
Rubi
13.07.2020 | 20:59 Uhr
Hallihallo,

das Kapitel hat mir ziemlich gut gefallen. ^^
Dabei gefällt es mir besonders, dass Valtor die Trix ein wenig neckt und schikaniert. Das passt zu ihm.
Außerdem gefällt es mir, wie du Icys Gedanken beschreibst. Zunächst war ich skeptisch, weil es arg flapsig und vor allem umgangssprachlich ist, aber mit der Zeit hatte ich den Eindruck, dass es zu diesem kleinen Biest eigentlich perfekt passt. ;)
<<<<Hexen brauchten keine dummen Flügel, um zu fliegen. Sie konnten es auch so.>>> Das hat mir besonders gut gefallen, wo ich auch kurz auflachen musste. Interessant, dass sie Leute sehr effektiv beleidigen kann, ohne in die Schimpfwörterkiste greifen zu müssen. ;D
Ich fand auch, dass die Beschreibungen in diesem Kapitel deutlich besser und visueller waren. Auch Valtors Beschreibungen, vor allem die der Magie (das machst du eigentlich immer sehr schön und visuell) hat mir sehr gut gefallen.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, worauf die Geschichte abzielen wird und was die Prämissen sein wird. Denn so ganz klar ist mir das noch nicht. ^^´
Ich freue mich auf das nächste Kapitel! :D

LG,

Johanna-Chan

Antwort von Rubi am 15.07.2020 | 00:08 Uhr
Hallo!

Schön, dass es dir gefallen hat! ^^
Es freut mich sehr, dass dir meine Darstellung von Icy gefällt. Am Anfang war ich sehr unsicher, was das angeht. Mittlerweile denke ich, dass ich einen ganz guten Weg zwischen Original und meinem eigenen Stil gefunden habe. :) Ein bisschen wird der Charakter ja sowieso immer zum "eigenen", oder? ^^
Die hohe Kunst der Beleidigung ohne Schimpfwörter beherrscht Icy aus dem Effeff! XD
Da ich weiß, dass du die achte Staffel gesehen hast, könntest du wissen, worauf diese FF abzielt. ;) In den nächsten Kapiteln wird es aber noch ein paar Hinweise geben, keine Sorge. ^^

Vielen Dank für deine Review!

LG
Rubi
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast