Autor: Ellcani
Reviews 1 bis 25 (von 55 insgesamt):
16.10.2020 | 22:35 Uhr
Hey... und du redest von schlechtem Gewissen. Es tut mir leid, dass dieses review erst so spät kommt, und zum letzten Kapitel gar keines kam. Aber ich hatte, als das veröffentlicht wurde, alle Hände voll zu tun, und nun ist es mir erst mit dem neuen wieder eingefallen, also musste ich beide auf einmal lesen und dann kamen noch andere Sachen dazwischen... Was eine Schande ist, denn beide Kapitel waren absolut wunderbar! Ich finde auch, dass es Zeit für Sigrid wird, Fili zu schreiben. So nett dieser Prinz auch scheint, Dis hat recht; sie liebt ihn nicht, und Liebe allein sollte der Grund für eine Hochzeit sein. Ich habe aber dennoch das Gefühl, dass es nicht so einfach wird. Entweder drückt sie sich nicht klar aus, oder Fili verlässt der Mut, oder, wenn er wiederkommt, kommt Ecthelion dazwischen, oder schlechtes Timing... Weißt du, das ist es aber auch, was ich an deiner Geschichte liebe: Du schaffst es immer wieder, die Gegebenheiten voranzutreiben, aber gleichzeitig so zu verschachteln, dass sie sich doch immer wieder verpassen, während ihre Gefühle immer nur stärker werden. Und das macht es so schmerzhaft und schön und realistisch. Das grenzt wirklich an Love, Rosie-Potential. (Falls du den Film nicht kennst, sehr empfehlenswert.)
Ich freue mich schon richtig darauf, wie das ganze Chaos sich auflöst, auch, wenn ich das Gefühl habe, dass das noch sehr lange dauern kann. Wäre dies ein Flm würde ich sagen, wir sind so in der Mitte des Spannungsbogens angelangt, hab ich recht? Wie auch immer, ich kann nicht mehr warten, bitte hol Fili zurück! Nur einen Kuss. Nur einen Kuss will ich!

LG, eine emotional aufgebrauchte Tintentraum;)
15.10.2020 | 06:40 Uhr
Sehr schön! Ja, sie soll ihm unbedingt schreiben. Mit gefällt wie die Sympathien zwischen den Figuren während der Story beeinflusst werden. Und es ist wirklich schön, wie du jeder Figur ihren Platz in der Story gibst. Jeder hat eine Rolle und das ist wunderbar.
Tja und ausserdem glaube ich, dass Zwerge offiziell die Therapie gegen Depressionen sind. Bei denen muss man einfach gute Laune haben...Elben ausgeschlossen.
14.10.2020 | 17:38 Uhr
Gutes Kapitel. Ich habe mich enorm gefreut als ich gesehen habe, das du ein neues Kapitel hochgeladen hast.
Lg Alily
18.09.2020 | 06:47 Uhr
Die arme Sigrid..da wird mir glatt das Herz schwer wenn sie so leidet. Dieser Ecthelion scheint ein ganz netter zu sein..erinnert mich ein wenig an Kili.

Du hast ihre Gefühle sehr gut verarbeitet. Du machst das wirklich gut, wie du immer die richtigen Worte findest. Und das ohne zu viel Gefühle zu verschütten, sondern immer genau die rechte Dosis. Ich freue mich schon aufs nächste Kapitel.

Liebe Grüsse
Naomi
01.09.2020 | 20:44 Uhr
Hi! Tut mir leid dass ich dich solange warten lassen hab, aber ich hatte zu tun und bin nicht dazu gekommen, das Kapitel rechtzeitig zu lesen, auch wenn ich mich super gefreut habe, als ich sah dass es weitergeht!
Okay, wir haben also die Prinzen. Der blonde erinnert mich an Joffrey von Game of Thrones, auch wenn der alles andere aussieht als ein Elb. Dann Rohan, kurz und knackig wie immer. Es wundert mich eigentlich, dass sie hier sind, denn Eowyn wurde ja auch nie zwangsverheiratet, und so weit ich weiß auch Eomer und Theodred. Aber andererseits waren das ja auch andere Zeiten. Ist der Prinz dann ein Verwandter von Theoden, vielleicht ein etwas älterer Bruder oder Cousin?
Der Alte hat uns glaub ich alle schockiert, aber ich fand es schön, welche beängstigende Parallele zu Fili du damit gezogen hast. Es muss schrecklich für Sigrid sein, das zu erkennen, vor allem, wenn sie sich vorstellt, dass sie auch so aussehen wird, wenn sie in sein Alter kommt und nicht für immer mit ihm Jung bleiben würde. Also noch ein Hinderniss für ihre Liebe, als wären es noch nicht genug. Mein Herz blutet.

Und dann ist da der gute Ecthelion aus Gondor. Es macht total Sinn, dass du das Alter geändert hast, als man seinen Namen noch nicht kannte hatte ich schon voll schiss, du bringst Denetor jetzt als vermeindlichen sympathischsten Anwärter hier mit rein.
Bei Hildas Kommentar über den Rohan Herren musste ich so lachen, ich weiß echt nicht ob sie Sigrid damit einen Gefallen tut.
Ich bin mal gespannt auf dieses Turnier. Mir persönlich sind diese Dinge in ffs immer ein bisschen zu kitschig, denn ich finde es gibt einen Unterschied zwischen Mittelerde und dem Mittelalter in unserer Welt. Allerdings merke ich selbst wie leicht es ist, in diese Schiene abzurutschen, beispielsweise Heirat von Prinzessinen und Prinzen, deshalb kann ich dir nichts vorwerfen. Ich werde offen rangehen und sehen, wie du es verpackst. Ich bin sicher es wird dir wie immer wunderbar gelingen, und mich weitere teure Herzfasern kosten. Allein was du mit Sigrids schlaflosen Nächten abgezogen hast... nur ein paar Sätze und sie haben schon mein Herz zerstört.
Bis dahin, ich vermisse Fili, LG, Tintentraum;)

Antwort von Ellcani am 03.09.2020 | 10:00 Uhr
Hallo liebe Tintentraum!
Wie immer vielen dank für dein liebes Kommi!
Der Prinz von Rohan ist ein etwas entfernter Verwandter und tatsächlich nicht direkter Thronanwärter. (So habe ich es mir leicht gemacht, mit nicht zu vielen Charakteren aus Tolkiens Welt in komplizierte Erklärungen zu kommen ;P)

Ich stimme dir absolut zu, dass Mittelerde nicht viel mit unserem Clichébehafteten Mittelalter zu tun hat. Das Fest und das damit verbundene 'Turnier' wird also keinesfalls ein solches werden. Es soll den Prinzen eher die Möglichkeit geben sich auch im Kampf zu beweisen, was das ein oder andere Ego pushen oder beleidigen wird :D

Fíli fehlt mir auch, aber wir werden ihn ganz bald wieder sehen. Immerhin ist er auf einer Reise, die ihnen beim ersten Mal große Schwierigkeiten bereitet hat...
30.08.2020 | 21:31 Uhr
Oh ich liebe deine Geschichte. Sie ist echt klasse. Du hast echt einen guten Schreibstiel. Bin schon sehr gespant wie es weiter geht.
Lg Alily

Antwort von Ellcani am 30.08.2020 | 22:01 Uhr
Naaaw dankeschön, das freut mich sehr!
15.08.2020 | 13:34 Uhr
Na?
Also, fangen wir mal am Anfang an, Hilda und Ivar. Sie bleiben! Ehrlich gesagt hatte ich schon völlig vergessen dass sie eigentlich nicht dazugehörten, deshalb bin ich sehr froh, dass du sie nicht unvermittelt wegschickst.
Aber Sigrids Freude hält nicht lang, als sie von Filis Abreise erfährt. Genau wie ich gedacht hatte. Natürlich ist sie verletzt und wütend, aber er zum Glück auch. Das klingt jetzt fies, aber ich finde er verdient ein kleines schlechtes gewissen. Keinem von beiden geht es gut, und sie stürzen sich immer tiefer in ihre Probleme, obwohl es so einfach sein könnte. Aber dann sind sie beide Adelig und haben ihre Pflicht zu tun, das erschwert das ganze natürlich etwas. Und auch Thorin leidet, egal was er Fili vormachen will. Wir wissen alle dass er sich nicht von Bilbo trennen will. Ich bin mal gespannt wie lange sie wirklich wegbleiben, oder ob sie mitten auf dem weg wohlmöglich noch einer Partie Anwerber für Sigrid begegnen und Fili ruckartig das Pferd wendet.
Ich bin sicher du findest einen Weg, LG, Tintentraum;)
14.08.2020 | 16:09 Uhr
Hey! Erst mal tuts mir leid, dass das Review mich so lange gekostet hat, aber ich hatte leider alle Hände voll zu tun. Okay, jetzt aber los: *räusper* Wtf. W.T.F.?!??!?!? Wag es nicht, es so enden zu lassen!! Du bist so gemein!! Und so verdammt genial!!!!! Das ist ja mal ein Mega plottwist, der mir vermutlich noch sehr viel Herzschmerz bereiten wird!!
Jetzt wird Sigrid denken, Fili machte sich nicht mal genug aus ihr um sich zu verabschieden und wird den anderen Umwerbern doch zusagen, sie kennenzulernen, und wenn Fili zurückkommt denkt er, sie hätte sich bereits entschieden und er kümmere sie nicht.... Aaaaaaaaahhhaha!!!
Eine Frage hab ich aber noch, wenn er Bifur und Bofur nur gesagt hat dass sie singt, wo haben sie die Melodie her? Oder hab ich da was überlesen?

Wie auch immer ich bin schon super gespannt wie es weitergeht, und ich bin mir sicher dass es weitergeht. Bis dahin, LG, Tintentraum;))

Antwort von Ellcani am 14.08.2020 | 16:39 Uhr
Hahaha tjaaaa so viel zu 'Man muss seine Figuren leiden lassen um es spannend zu halten...'
Naja wo genau sie die Melodie herhaben ist nicht so ganz klar Vielleicht hat Fíli sie mal in einem unachtsamen Moment vor sich hingesummt, oder die beiden haben andere Menschen nach einer Idee gefragt. So ganz ist das nicht klar, aber gerade Bifur und Bofur kommen an die Info die sie wollen. ;P
10.08.2020 | 12:43 Uhr
Mensch sind Bofur und Bifur süss. Die könnte man einfach nur knuddeln. Dass sie ihr so ein schönes Geschenk machen T^T. Umd dann noch umsonst, bei ihrem Zwergenblut. Ich bin gerührt
Und auch wie die Elben langsam auftauen ist ein so niedlicher Anblick. Ich liebe es wenn kühle oder grimmige Leute weich werden. Alles scheint so schön...wenn doch nur diese blöde Hochzeit nicht wär.

Antwort von Ellcani am 12.08.2020 | 23:53 Uhr
Es gibt immer noch süße Momente und die Zwerge wollen Sigrid zeigen, dass sie nicht allein ist. Besonders nicht so allein, wie sie sich durch ihre Situation fühlt. Besonders Bofur gehört zu denen, die sie am liebsten adoptieren würden. ^^ ♡
05.08.2020 | 19:48 Uhr
Hi!

Ja, ich glaube ich täte mich auch schwer, so etwas schönes anzunehmen. Wenn auch nicht SO schwer, vor allem, wenn es nicht mal wirklich für mich wäre. Aber Sigrid bekommt ja dann doch auch noch ihr eigenes kleines Geschenk, das sie den ganzen Trubel der Briefe für einen kleinen bittersüßen Moment vergessen lässt.

Das war einfach nur ein richtig schönes kleines Kapitel, das mir sehr gefallen hat! Dankeschön und ganz liebe Grüße, Tintentraum;)

Antwort von Ellcani am 12.08.2020 | 23:51 Uhr
Sigrid kommt generell nicht damit klar, Geschenke anzunehmen. Sie und alle die sie kennt mussten sich immer alles erarbeiten und niemand in ihrem Umfeld hatte genug Möglichkeiten, etwas zu verschenken. Somit fällt es so ziemlich jedem aus Esgaroth und ganz besonders Sigrid schwer, etwas einfach so anzunehmem. Aber bei den Zwergen muss man sich wohl daran gewöhnen. Sie sind einfach zu warmherzig. ^^
31.07.2020 | 22:45 Uhr
Hallo Ellcani
Arme Sigrid. Ein schweres Los was sie gezogen hat. Vieleicht kommt ja noch ein Antrag von einem gewissen blonden Zwerg.
Auch in diesem Kapitel waren die Emotionen wieder so spürbar und Bilder hatte ich automatisch beim Lesen vor Augen.

Zu meinem letzten Review. Ich hoffe es kam nicht überheblich rüber, weil ich g3schrieben habe, dass ich selten bis fast nie eines schreibe. Ich warte immer sehnlichst auf neue Kapitel aber bin halt beim Review schreiben zimmlich nachlässig, da ich mich mit so was immer schwör fällt alles in Worte zu fassen. Ich wollte dir trotzdem einfach sagen das ich deine Geschichte sehr gerne lese.

Antwort von Ellcani am 01.08.2020 | 12:53 Uhr
Liebe Talia,
Nein, ich finde das überhaupt nicht überheblich. Ich hab mich tatsächlich sehr gefreut, dass du mir ein review hinterlässt, gerade weil du das nicht oft machst ^^
Freut mich, dass es dir gefällt und du immer wieder spaß daran hast!
28.07.2020 | 21:54 Uhr
Einfach nur rührend! Ich bin Stolz auf dich, das hast du gut gemacht mit der Geburt. Ich finde es wunderschön wie die Sorgen nun ruhen und neue Hoffnung gepflanzt wurde. Ich kann kaum auf die Fortsetzung warten.♡

Antwort von Ellcani am 01.08.2020 | 12:54 Uhr
Vielen Dank! Ich hatte gedacht mich würde das Beschreiben einer Geburt überfordern, aber dann hat es sich doch wie von selbst geschrieben ^^
28.07.2020 | 11:03 Uhr
Aaaaaah ich weine!!! Das war so schön!! Also fangen wir mal ganz von vorne an, die Geburt hast du super beschrieben, so super, dass mir dabei fast ein bisschen schlecht geworden ist, aber das passiert mir immer bei sowas. Und dann die Spannung, bei der ich so gezittert habe, ich dachte schon du lässt Hilda sterben!! Gott hast du mich erschreckt! Ich kann Ivars Panik verstehen. Aber selbst ist die Frau, oder Mutter, und versteht sogar mehr davon als die Hebamme.

Und dann danach, wo wirklich alles vergessen ist... ich habe beim lesen immer solche Bilder vor Augen, als würde die Geschichte wie ein Film in meinem Kopf ablaufen. Und bei diesen letzten Szenen war da immer ein weiß orange Abendlicht, so schön!

Natürlich wird sie Patin, was denkt sie denn? Uuuuh und das Ende, einfach ALLES an diesem letzten Absatz hat mein Herz zum Schmelzen gebracht!! Haaaach, ich will gar nicht dass die Zeit mit nachts schreienden Babys und Sigrids Problemen weitergeht, es ist einfach zu schön!!! Ich hatte vergessen wie sehr ich diese ff liebe. So. Ich geh dann noch eine Runde weinen und lese das Kapitel nochmal.
Ganz ganz ganz liebe Grüße, auch an alle deine Charaktere, weil ich gerade einfach jeden liebe, Tintentraum;')

Antwort von Ellcani am 01.08.2020 | 12:59 Uhr
Hahaha vielen vielen dank! Dann nehme ich das mal als Kompliment, dass ich das so lebhaft beschrieben habe, dass einem fast schon schlecht wird :D ich wollte die Geburt nicht ganu so romantisiert darstellen wie das oft gemacht wird... geburt ist eben schmerz, blut und jegliche andere körperflüssigkeiten.... und ein neugeborenes kind ist auch eher weniger süß aus als mehr ein knäul blauen und blutigen fleisches... aber gewaschen ist der kleine Yari dennoch ein süßes kleines ding ^^
Hilda hat die Geburt den umständen entsprechend gut überstanden. Ich wollte sie bei der Geburt nie umkommen lassen. Das hätte Sigrid komplett zerstört und ihr Bild auf Kinder und Familie erschüttern lassen... das thema ist so schon schwer für sie, aber zu sehen wie eine geburt eben ist und dass dennoch alles gut gehen kann, habe ich für sehr wichtig für sie gehalten.
Das Kind ist nun also da und jetzt müssen Ivar und Hilda mit seeeehr wenig schlaf klarkommen... eltern sein ist doch toll! XD
26.07.2020 | 20:38 Uhr
Neeeeeiiin. Ach manno! Ich wusst es zwar, aber trotzdem haben mir ihre Gefühle weh getan. Ich konnte es regelrecht spüren. Du hast alles einwandfrei geschrieben, man kann so viel von dir lernen.
Ach sie soll doch Fili heiraten! Der Erebor hat sowieso die meisten Ressourcen. Wer braucht schon Gondor pffff. Also echt. Und warum muss Hilda auch genau jetzt in die Wehen kommen! Aber...aber, ich bin wahnsinnig gespannt wie du die Geburt schreiben wirst, das stell ich mir nämlich mitunter als eine der schwierigsten Szenen vor.

Ich werde warten. Bis bald.
25.07.2020 | 17:42 Uhr
"Sie hatte das Los einer Prinzessin gezogen. Und sie hasste es." - Dieser Satz hat mich zerstört.
Okay ich will ehrlich mit dir sein... dieses Kapitel war der Hammer!!!! Ich hätte es mir nicht besser vorstellen können. Die Art, wie du Sigrids Gefühle beschreibst ist so packend, ich hatte richtig Gänsehaut. Da kann JKR einpacken. Auch, dass Fili und Sigrid immer noch nicht zusammen kommen, obwohl sie nun realisiert hat, dass sie ihn liebt, ist sehr passend, es wäre viel zu kitschig gewesen, sie nun zueinander finden zu lassen, und Sigrids Rage ist viel realistischer. Der Einzige Ausweg wäre wohl eine Hochzeit zu Fili, aber ich habe das Gefühl, dass es nicht ganz so einfach werden wird. Und nun bekommt Hilda auch noch ihr Baby! Heilige Scheiße ist das ein Chaos. Bin mal gespannt wie das weitergehen soll.

Dieses Kapitel beweist, weniger ist mehr. Es braucht keine Predigtlänge um eine gute Geschichte zu schreiben. Ich fand dieses Kapitel unglaublich und bin schon gaaaanz gespannt aufs nächste!! LG, Tintentraum ;))))

PS, mein WLAN spielt gerade etwas verrückt, es kann also sein, dass du dieses Review zweimal bekommst... vielleicht aber auch nicht. Wenn doch, wunder dich nicht.
25.07.2020 | 09:45 Uhr
Hallo liebe Elcani,

das mir deine Geschichte über Fili und Sigrid gefällt hatte ich dir ja schon geschrieben. Und sie wird immer besser. Die arme Sigrid, wie konnte sie nur außer Acht lassen das sie jetzt nichts anderes ist als eine Handelsware. Als Prinzessin von Thal ist sie Objekt der Begierde für jeden Herrscher der sich mit der aufstrebenden Stadt und ihren guten Kontakten und Verbindungen zu den Zwergen des Erebors, eine nützliche Verbindung erhofft.
Mir war es immer ein Rätsel warum im Märchen ein Leben als Königstochter erstrebenswert sein sollte. Man wird verschachert wie ein Stück Vieh und nur in den seltensten Fällen war Liebe der ausschlaggebende Punkt. Da konnte man sich als Frau froh und glücklich schätzen wenn im Laufe der Ehe vielleicht so etwas wie Achtung und Respekt voreinander entstand. Vielleicht auch in seltenen Fällen Freundschaft zueinander.
Fili, so denke ich mir, dürfte ja dasselbe Schicksal drohen. Aber ich baue da mal auf Thorin, der ist ein geschickter Stratege und hat den blonden Kronprinzen vielleicht sogar mit ins Spiel um Sigrids Hand gebracht? Wobei ich in ernstlicher Sorge um Thorin bin! Dieses Verhalten passt so gar nicht zu ihm…und was für ein Süppchen kocht denn Dain da? Giert der seinerseits nach dem Thron? Das sollte er mal Dis lieber nicht hören lassen, die würde sich doch ganz bestimmt liebend gerne intensiv mit ihrem unflätigen Cousin befassen.
Ehe Sigrid dem armen Fili so richtig den Kopf waschen kann, kommt jetzt erstmal Hilda und der neue Erdenbürger dazwischen.
Ich bin gespannt wie es weitergeht und bleibe auf jeden Fall dran.
Liebe Grüße
Fairness
23.07.2020 | 11:06 Uhr
Haha! Als sie Kili das Wasser ins Gesicht gekippt hat! So genial! XD
Auf die Frage, ob sie sowohl in Thal als auch Erebor wohnen könnte? Ja natürlich. Die Antwort ist ja. Ich freue mich voll für sie. Ich verstehe das Gefühl, einen Ort zu haben, wo man fern aller Sorgen ist, so einen habe ich auch.
Der Schwertkampf fand ich persönlich sehr gut dargestellt, ich konnte es mir gut vorstellen. Ich hatte auch schon an einer solchen Szene zu kämpfen. Ausserdem, ich liebe es wie es die Hauptstory zwischen Fili und Sigrid gibt, wir aber immer wieder auch die anderen Zwerge sehen dürfen. So lebhaft wie du die schreibst, ist das immer ein wahres Dessert. Kili ist einfach der Hammer, wenn ich das mal so sagen darf. Dwalin in seiner reizenden Bescheidenheit, einfach toll.

Es macht einfach solchen Spass, nachdem die Hobbit Trilogie zu Ende ist und man in Nostalgie versinkt deine Geschichte zu lesen. Seine Lieblinge weiterleben und Spass haben zu sehen. Es fühlt sich so echt an...man träumt schon davon es verfilmen zu lassen haha.
So genug gelabert. Ich muss noch 7 Kapitel schreiben. -_-

Liebe Grüsse
Naomi
20.07.2020 | 17:06 Uhr
Also das war mal ein richtig spannendes Kapitel! Ich finde es gut, dass deine ff nicht nur aus schnulzen und verliebtsein besteht, auch, wenn es natürlich das Hauptthema ist. Aber das wäre unrealistisch und anstrengend zu lesen. Zumal beschreibst du diese Szenen super spannend, und am Ende gibt es dann doch immer noch einen kleinen Herzchenaugen-Moment.

Super Kapi. LG, Tintentraum;-)

Antwort von Ellcani am 21.07.2020 | 14:12 Uhr
Vielen Dank für dieses wie immer liebe Kommi! Ich möchte den Beziehungen in dieser ff die Zeit geben, die sie verdienen, zumal die story gerade erst so wirklich anfängt... auch die anderen Charaktere sollen ihren Beitrag leisten dürfen und da spielen die Zwerge Thorins natürlich ihre ganz eigene persönliche Rolle ^^

P.s. Habe vor kurzem übrigens auch mal deine ff gelesen...und bin geschmolzen!
18.07.2020 | 11:44 Uhr
Ich hoffe Thorin kommt über seine Schuld hinweg. Ich glaube nämlich, dass er Potenzial zu einem grossartigen König hat, was er ja mehrmals bewiesen hat. Ich freue mich, dass Fili und Sigrid sich langsam näher kommen, auch wenn damit auch gleich noch mehr Probleme kommen. Wir müssen an sie glauben!
18.07.2020 | 09:04 Uhr
Ja, ich glaube auch es wird Zeit es ihr (also uns) zu sagen!! Ich hoffe das große Geheimnis wird im nächsten Kapitel gelüftet, ich fand die Szene zwischen Bard und Tauriel nämlich extrem ausdrucksstark. Man merkt richtig, wie viel auf seinen Schultern lastet und das unbekannte Unheil, das sich anbahnt.

Zu Fili und Sigrid, ich glaub ich muss gar nichts sagen. Mmmmmmmmm, Herzkasper. So süß, und endlich kommen die beiden weiter. Auch, wenn es nur ein kleiner Satz war wiegt er so schwer und gibt Sigrid Hoffnung. Nicht mehr und nicht weniger. Wird schwierig, sie da wieder rauszubekommen, Bard.

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel, und es tut mir leid, dass das review erst jetzt kommt. LG, Tintentraum;)
10.07.2020 | 11:46 Uhr
Das war ein wunderschönes Kapitel. Ich bin so glücklich, dass endlich jemand mit dem armen Thorin redet. Es stimmt schon, dass es seine Schuld ist, aber ich würde ihm sehr raten, die Vergangenheit ruhen zu lassen, und die Gegenwart wieder wahr zu nehmen. Seine Neffen sind nämlich noch da und seine Gemeinschaft liebt ihn. Der Arme..ich würd ihn auch gern umarmen...
09.07.2020 | 19:30 Uhr
Nein, ich weine überhaupt nicht, was redest du da? *schnief*
Heiliger Mahal, diese Szene mit Fili und Thorin war soo schön geschrieben! Hätte ich gewusst, dass am Ende des Kapitels sowas kommt hätte ich die erste Hälfte einfach übersprungen. (Spaß, die war auch super, aber halt nichts gegen das Ende, ich glaube, das weißt du selbst.)

Es muss so schwer für Fili sein, die Worte seines Onkels zu hören, nicht bloß Sigrid betreffend. Und du hast es super schön geschrieben. So eine tiefe, enge Szene zwischen Thorin und seinen Neffen hat mir im Film immer gefehlt. Vielleicht waren Fili und Kili vor der Schlacht noch nicht erwachsen genug für sowas, aber jetzt sind sie ebenso gezeichnet wie ihr Onkel und verstehen ihn. So erzählt Fili ihm keine Lügen, weil er weiß, dass es falsch wäre. Und ohne Worte wirkt es so viel stärker.

Dankeschön für dieses mega Kapitel, LG, Tintentraum;')
03.07.2020 | 11:04 Uhr
Jaaaaa tension!!! Yaaaaasss!!!!
Aaaah wenn man hier Emojis einfügen könnte stündest du jetzt vor einer Armee von Herzchenaugen.

Ich frag mich was Bard hat. Klar, alles nachvollziehbar, was Sigrid vermutet. Aber trotzdem. Er soll sie gehen lassen (okay tut er ja auch), und somit bekommen wir solche süßen Szenen!! Ich hoffe es geht bald fix weiter mit den beiden und jemand gibt mal etwas Öl ins Feuer, das funkt mir nämlich noch zu wenig! (Spaß ich hab einfach keine Geduld bei sowas aber du beschreibst die Entwicklung zwischen den beiden echt super realistisch. So etwas braucht ja auch immer Zeit.)

Danke für das tolle Kapitel, LG, Tintentraum;-)

Antwort von Ellcani am 03.07.2020 | 12:47 Uhr
Jaaa ich weiß, ich spanne hier alle ganz schön auf die Folter, aber mir ist es wirklich wichtig, die Beziehung zwischen den beiden möglichst realistisch darzustellen. Sowas braucht halt seine Zeit und geht nur selten so hoppalahopp... aber ihr schafft das schon ;)^^
02.07.2020 | 17:28 Uhr
Ok ich habe bis jetzt noch kein Review geschrieben. Aber... Jetzt muss ich einfach!!!!
Ich glaube ich hatte noch nie eine Geschichte die ich so geliebt habe!
Jeden Tag ist das erste was ich tue, zuschauen ob es ein neues Kapitel gibt!
Ich habe mich einfach in diese Geschichte verliebt!!
Du schreibst so lebhaft, schön und realistisch!
Ich finde es wundervoll wie du dir über jede Figur Gedanken gemacht hast!
Mach weiter so, ich könnte es nicht ertragen wenn du das hier abbrechen würdest xD.
Liebe, liebe Grüße
Duath
P. S. Ganz kleiner Fehler : wo Sigrid aufzählt was sie in der schule hauptsächlich gelernt haben, steht statt rechnen 'rechen'... Das hat mich kurz verwirrt xD aber das ist auch vollkommen egal!

Antwort von Ellcani am 02.07.2020 | 17:51 Uhr
Naaw vielen vielen Dank! Ich freu mich, dass es dir so sehr gefällt!
Keine Sorge, ich habe nicht vor diese Geschichte abzubrechen, kann nur alles länger dauern als ich gedacht hatte... aber es geht stetig weiter ^^

P.s. Danke für den Fehlerhinweis! Obwohl ich bei jedem Kapitel nochmal drüber lese, können sich solche kleineren Fehler immer mal wieder einschleichen. Wird sofort korrigiert ^^
27.06.2020 | 10:30 Uhr
Der arme Fili, ich verstehe ganz genau wie er sich fühlt. Auch Kili finde ich sehr toll in diesem Kapitel, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er sich so verhalten würde. Und kann bitte jemand dem armen Thorin helfen? Der braucht ein bisschen Liebe.

Danke für das schöne, berührende Kapitel