Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 14 (von 14 insgesamt):
08.10.2020 | 23:27 Uhr
Hi, bin auch noch da :D

Ich hatte die letzten Wochen leider wenig Zeit und bin heute nur ganz zufällig mal wieder auf fanfiction.de gegangen - da seh ich dass du schon längst mehrere neue Kapitel hochgeladen hast. Also erstmal alles in einem Rutsch weglesen

Naja, erstmal danke an dich für diese spannende Geschichte! Es hat so eine leichte Atmosphäre wie die Spiele, man fühlt sich als würde man miträtseln; und trotzdem hast du auch deine eigene Interpretation eingebracht. Mich störts überhaupt nicht dass chronologisch nicht alles so klar und logisch ist, ein bisschen Fantasie schadet nicht (die Spiele sind da ja selbst auch nicht so streng) ^^

Ich hab ja immer noch die Hoffnung dass irgendwann neue Spiele erscheinen... Aber die Story hier ist fürs erste ne tolle Alternative. Finds krass dass das Fandom hartnäckig ist und mehr oder weniger aktiv bleibt.

Freu mich schon auf das nächste (und letzte?) Kapitel! Wenn ich nicht direkt reviewe tuts mir schon mal im Voraus leid - ich bleibe auf jeden Fall dran, nur damit du Bescheid weißt ;D

Liebe Grüße
Tyoldi
Eine dankbare Seele (anonymer Benutzer)
15.09.2020 | 14:06 Uhr
It has been a real success to dare to read this wonderful story of yours.

Some time ago I found about you, your fantastic drawings and ideas, and stories on other pages. And among those posts, I saw that you were referring to a story about the Bronevs that I certainly wanted to find, but since I was not used to handling myself on the Internet, I did not know how to locate it until recently.
Finding and reading this story has been a very beautiful experience and it is very comforting to see how I share some of your ideas about the world of Layton. Seeing my own ideas and new ones intertwined in this impressive way has filled me with joy.
I also have to add that, personally, I love to look for every detail and investigate as much as possible, and see how dates, description of places, and of course how brilliantly characterized the characters are, keeping their essence totally... has been enchanting.

I want to apologize if my comment is not well understood, since I do not control German, and English is not my language either, but it seemed the best way for me to communicate with you.
Even without being able to understand the original German words (I've had to settle for the default translation, which we already know doesn't always work 100%) I've enjoyed the story as much as I can understand.
I can't imagine how great it must be to appreciate it straight from the original writing.

From what I've been able to read, you plan to write one more chapter, aren't you? I'll be waiting for it, but without pressure, of course; I hope you enjoy your work as much as we enjoy the result.
I will continue to be aware of any news.
You should know that the small community of Layton is still very much alive and I am convinced that we all appreciate these awesome gifts that you share with us.

Thank you, thank you for everything!

Antwort von undercoverhanny am 15.09.2020 | 20:58 Uhr
wow, thank you so so much for your kind words!! it makes me so happy that you enjoyed my writing... even despite the language barrier! :')
as for what i have planned - yes, there will be one last chapter and after that, I'm planning on translating the story to English so I can share it with more people! i will publish the translated version on my ao3 which is welcometogressenheller - my translated version will probably be more fun to read than the default one! nevertheless, i appreciate your commitment so much... your comment and interest are treasured!!

thank you again for your lovely comment, this really motivates me to push further with this fic!! :)
have a nice day!!
03.09.2020 | 18:12 Uhr
Hi
Erneut ein wirklich schönes Kapitel.
Freue mich auf mehr.
LG

Antwort von undercoverhanny am 03.09.2020 | 19:33 Uhr
Danke!! :)
Emeliana Perfetti (anonymer Benutzer)
25.08.2020 | 20:58 Uhr
Es war wirklich ein tolles Kapitel. Ich freue mich auf das nächste

Antwort von undercoverhanny am 25.08.2020 | 23:54 Uhr
Dankeschön, das freut mich!! Das kommt... bald (hoffentlich :D)!
22.07.2020 | 21:04 Uhr
Wieder mal ein sehr schönes Kapitel :)
Ich mag, wie der Ton im Kapitel umschlägt - ein unerwarteter Schlag...
Wobei beim Vergleich zwischen Hershel und Desmond vielleicht ein Aspekt besonders ausschlaggebend ist:
Layton's Verluste sind tragisch, aber eigentlich auch fast nur das. Sowohl Randall als auch Claire sind für ihr Schicksal ziemlich alleine verantwortlich. Klar, Bill Hawks hatte bei der Zeitmaschine wohl "schlechtere" Motive als Claire - wobei Claire sicherlich auch etwas arrogant dabei war, anzunehmen, dass das Experiment gutgehen würde, obwohl die Maschine nie vorher getestet wurde. Und umgekehrt wusste Hawks sicher nicht, dass die Maschine explodieren würde - sonst hätte er sich nicht während des Experiments im Labor aufgehalten. Außerdem spricht die Tatsache, dass er an Stolypins Experiment freiwillig teilgenommen hat wohl auch dafür, dass er vielleicht weniger egoistisch sein eigenes Wohl im Blick hat als dass er wirklich gerne die Welt "verbessern" möchte und dabei auch moralisch fragwürdige Methoden anwendet (fast so wie Bronev). Jedenfalls ist ihm letztlich sein Ruf wichtiger, als sein Leben und man kann davon ausgehen, dass er auch an Claire's Stelle am Experiemtn vor zehn Jahren teilgenommen hätte... (Jap, many LF thoughts here, too XD).
Desmond's Familie wurde hingegen ziemlich sicher von seinem eigenen Vater ABSICHTLICH ermordet. Und es macht für einen Menschen einen riesigen Unterschied, ob ein Ereignis durch tragischen Zufall oder aber wirkliche Boshaftigkeit verursacht wurde, glaub ich.
Außerdem würde ich gerne all deine Headcanons über Bronev hören ;)

Antwort von undercoverhanny am 23.07.2020 | 10:54 Uhr
Hi, danke fürs treue Lesen und reviewen! :D
Stimmt, da hast du recht! Ich hab auch seeeehr viele LF thoughts, aber du fasst da ein paar echt gute Punkte zusammen... Ich denke, grundsätzlich haben die beiden schon ziemlich ähnliche Schicksalsschläge durchgemacht, aber da gibt es definitiv interessante Nuancen. Hershel muss zusehen, wie seine Liebsten aus Überzeugung oder Forschergeist sich selbst in Gefahr bringen - ich glaube das hat auch viel mit einem Gefühl der Hilflosigkeit zu tun, von wegen „Das alles ist mehr oder weniger aus freien Stücken passiert, ich konnte nichts tun“ - was vielleicht auch dabei hilft, das zu verarbeiten, weil es eben ein Unfall war? (Obwohl ich da natürlich nichts gegeneinander abwägen will. Ich kann mir auch vorstellen, dass es belastend ist, einfach immer hilflos zusehen zu müssen) Und für Desmond ist es im gewissen Maße anders herum, weil seine Familie ermordet wurde, weil er sich Bronev widersetzt hat, also eher ein „Hätte ich etwas tun können?“, was glaube ich unerträglich sein muss. Und da sein (früheres) Motiv ja auch war, zumindest seinem kleinen Bruder ein behütetes Leben zu versichern, ist es vielleicht auch schwer, zu hören, dass ihm trotzdem ziemlich viel Schlimmes widerfahren ist... Das ist natürlich eher ein headcanon (und dieser Kommentar wird grade ziemlich lang), aber ich kann mir vorstellen, das auch Hershel das Gefühl hat, er wird gewissermaßen vom Unglück verfolgt, weil sehr viele seiner Liebsten ihm auf irgendeine Weise genommen werden, auch wenn er es nicht zu verantworten hat - weswegen er vielleicht auch Angst hat, sich Leuten zu nähern? (Er kann natürlich nichts dafür, dass das passiert, aber Verluste so rational anzugehen ist zugegebenermaßen echt schwer. Ich glaube er unterdrückt da eine MENGE) Bei Desmond wird dieses Unglück ja sogar genannt - Targent/Archäologie beziehungsweise Aslant - im entferntesten Sinne hat die Forschung ihm seine beiden Familien genommen. Und das mit dem vom Unglück verfolgt werden ist dann schon wieder eine Gemeinsamkeit... also die Schlussfolgerung ist, Level 5 ist wirklich hart zu den beiden, huh? :D
Und bezüglich Bronev - vielleicht schreibe ich ja noch mal was, in dem es mehr um ihn geht...? Er ist ein interessanter Charakter, vor allem, weil er sich so stark verändert. Allein seine Stimme (headcanon alert, dieser Typ raucht definitiv) und komplette Erscheinung?? Und es ist spannend zu überlegen, wie ein Familienvater zum skrupellosen Oberhaupt einer Verbrecheroganisation werden kann, das passiert ja nicht so ohne weiteres. Die Zeit in Gefangenschaft muss schlimm gewesen sein... Ich hab in letzter Zeit auch so viele gute fics gelesen. also, ich denke definitiv nicht zu viel über die Bronev Familie nach. Hm.

Äh ja, das ist etwas ausgeartet.
danke für deinen Kommentar!! :D
21.07.2020 | 15:27 Uhr
Hi
Erneut ein wirklich schönes Kapitel.
Bin gespannt wie es weitergeht.
LG

Antwort von undercoverhanny am 21.07.2020 | 16:10 Uhr
Danke, das freut mich!! :D
05.07.2020 | 15:33 Uhr
Hi
Bisher gefällt mir die Geschichte.
Bin gespannt wie es weitergeht.
LG

Antwort von undercoverhanny am 21.07.2020 | 11:34 Uhr
Danke für's Lesen!! :)
15.06.2020 | 14:01 Uhr
Und schon wieder ein schönes, neues Kapitel :)
Kommt Raymond in der Geschichte eigentlich auch noch vor, es wäre nett, ihn auch mal wiederzusehen. Vielleicht etwas mehr Flora Content? Oh, ich bin schon sehr gespannt darauf, wie sich die Geschichte entwickeln wird...

Und was sagt es über Desmond aus, wenn "die älteste und stärkste Kraft" direkt mit irgendeiner Technologie in Verbindung gebracht wird? Das ist doch garantiert zu 90% "Liebe" oder Freundschaft oder sowas, und sonst vielleicht "Erfindungsreichtum" oder sowas in der Art. Und wer hat den Brief so gut gefälscht - und warum? War es Swift? Ah, so viele Fragen...

Antwort von undercoverhanny am 17.06.2020 | 22:44 Uhr
Huhu! Erstmal dankeschööön!

Ahh ich fürchte, die beiden werden nur noch erwähnt :( das ist nicht so ganz die Richtung, die ich mit der Story gehen werde, leider...
Hah! Du bist ja nicht schlecht dabei. Oder doch? Wer weiß, wer weiß...

Danke fürs Lesen!!! :)
26.05.2020 | 22:53 Uhr
Oh, ein Update! Endlich XD
Die Laytons sind einfach soo niedlich. So wholesome. Und es ist schön, ein bisschen Fluff zu haben zwischen Hershel und Desmond. Und, oh mein Gott, man merkt einfach mal so sehr wie Desmond einfach mal komplett unbeholfen in dieser Situation ist. Zum Plot: Ist mir jetzt erst aufgefallen - ohne nochmal nachzuschauen - weil es mir beim lesen von Kapitel 3 zwar komisch vorkam, aber ich mir nichts weiter dabei gedacht habe, aber wo Hershel es erwähnt: Der Brief klingt eindeutig so, als sei Theodor der ältere von den beiden Brüdern. Handelt es sich bei dem Brief also um eine Fälschung? Und wenn ja, von wem - Albatross? Bronev hat Des' Aussage mit dem Namenstausch ja zweimal - unwissend, dass Layton dies zu diesem Zeitpunkt schon fast wusste am See vor der Verhaftung und im vierten Kapitel- bestätigt. Emmy und Luke würden es also daher auch wissen, damit kann man Emmy ausschließen - wobei eine Beteiligung von ihrer Seite bestimmt cool wäre. Und von Randall evtl. auch... Aber die poetischen Tiefen deines Werks sind wirklich beeindruckend - dem Stil kann man deinen Perfektionismus definitiv anmerken. "Exzellent", wie Layton wahrscheinlich sagen würde :)

Antwort von undercoverhanny am 26.05.2020 | 23:06 Uhr
Huhu, Dankeschön für dein Review!

Interessant, dass dir das mit den Namen aufgefallen ist... da verrate ich lieber nichts weiteres zu :D
Die Laytons sind so toll, ein bisschen heile Welt zwischen all dem Drama tut mal ganz gut, haha.
Vielen Dank für dein Lob!!! Ich geb mir Mühe - macht aber auch extrem viel Spaß!! :-)

Danke fürs Lesen <3
Kathi (anonymer Benutzer)
19.05.2020 | 21:29 Uhr
Ja, Swift hatte auch im Spie eine Menge für Bronev übrig... Aber ich weiß nicht, ob er so unbedingt an "das Gute" per se geglaubt hat - hat er nicht das Kommando über die Auftragskiller und so? Ich finde zwar, dass gerade das Swift so interessant macht, aber ich glaub schon, dass er genau so gut wie Bronev Gewalt nutzt, um an seine Ziele zu kommen.

Antwort von undercoverhanny am 19.05.2020 | 21:51 Uhr
Stimmt, ich glaube in dem Sinne ist er Bronev ziemlich ähnlich! Ich finde es dann umso interessanter, dass es eben am Ende heißt, dass er als neues Oberhaupt von Targent die Organisation in eine positive Richtung lenken will... Also eine ähnlicher Ansatz für eine Art Redemption wie (also, ein bisschen, so besonders viel wurde ja nicht mehr darauf eingegangen) bei Bronev am Schluss? Das Ende von AL hat da auf jeden Fall viel Spielraum für Spekulationen gelassen :D
Kathi (anonymer Benutzer)
19.05.2020 | 20:10 Uhr
Oh, ein Rätsel! Ich finde es sehr schön, dass Rachel in deiner Story auch ein bisschen Backstory bekommt. Wobei ich mich gerade frage, wie alt Swift denn sein muss, weil Rachels Tod da ja auch schon fast 30 Jahre her ist... Und ich freu mich schon auf das nächste Kapitel! Danke für die viele Mühe!

Antwort von undercoverhanny am 19.05.2020 | 20:43 Uhr
hey, dankeschön für dein Review!! Ich hab viel Spaß an der Bronev Famile, haha >:D

Ich glaube im canon gibts auch so ein paar Andeutungen bzw. ist es auf jeden Fall ein headcanon von mir, dass Swift so ein bisschen an das Gute in Bronev geglaubt hat/so eine Art freundschaftliche Beziehung zu ihm hatte? vielleicht ist er ja so ein knappes Jahrzehnt jünger als Bronev... ich glaube gerne, dass der eigentlich ein guter Typ war, der sich auch um ernsthaft um Bronev geschert hat. Es macht auf jeden Fall Spaß sich da reinzudenken, genauso wie in den Charakter von Leon und Rachel :)

Danke fürs Lesen!!!
09.05.2020 | 22:20 Uhr
Hey,
ich bin schon seit Ewigkeiten Fan der Spieleserie, aber bin bisher noch nicht auf die Idee gekommen, die fandoms zu durchsuchen (eigentlich untypisch, bin normalerweise immer sehr schnell dabei xD).
Auf jeden Fall bin ich echt froh, auf eine aktuelle Geschichte gestoßen zu sein! Deine Idee klingt super spannend, ich hoffe ja auch immer noch, dass Descoles und Laytons weitere Geschichte nochmal in den Spielen aufgegriffen wird... Es gäbe bestimmt genug Material dafür. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt :D
Naja, solange müssen wir uns halt was eigenes ausdenken.
Bin gespannt wie es weiter geht, ich wünsche dir definitiv ganz viel Inspiration ^^
LG
Tyoldi

Antwort von undercoverhanny am 10.05.2020 | 00:35 Uhr
Hey, freut mich, dass du Interesse an der Story hast!!

Ich habe den Layton Anime zwar noch nicht wirklich geguckt (shame on me), aber da hatten ja schon einige Charaktere einen Auftritt - also habe ich die insgeheime Hoffnung, dass es da noch neuen Content zu den Brüdern gibt... aber wie du schon gesagt hast - im Moment muss man es halt selbst machen, das hab ich mir mit dieser Idee auch gedacht :D

Dankeschön fürs Lesen und die lieben Worte!!
Kathi (anonymer Benutzer)
06.05.2020 | 21:48 Uhr
Ui, schon ein Update! Spannung ist auf jeden Fall drin, und ich bin außerdem auch schon sehr gespannt, was der Brief denn wohl beinhalten wird - und warum Rachel dieses Rätsel ihren Söhnen und nicht ihrem Mann stellt... Dein Stil ist auf jeden Fall sehr gut, man sieht, dass du sehr viel Arbeit darein steckst! Kudos (kann man hier ja leider nicht vergeben ;) )

Ich finde das Verhältnis von Bronev und Desmond auch sehr interessant - und es ist eigentlich auch ganz anders als das von Hershel und Hawks, z.B. Einerseits, weil diese extreme persönliche Komponente besteht - Desmond hat seinen Vater als Kind offensichtlich geliebt, während Hershel Bill nie kannte. Außerdem wird oft übersehen, dass Claire an dem Zeitmaschinenprojekt ja selbst extrem beteiligt war - Sie war Mitte zwanzig, wusste von der Planung des Experiments und sicherlich auch davon, wie "unausgereift" die Zeitmaschine war, und hat trotzdem freiwillig mitgemacht - sowohl Claire als auch Randall sind wohl an eigenem Wissensdurst, Ehrgeiz und letztlich auch Leichtsinnigkeit "gestorben". Und bei Desmonds Familie kann man sich nur vorstellen, was Targent mit Ihnen gemacht hat... Ich fände es auch interessant, über Bronevs Motive nachzudenken - die drei Bronevs da mal zu analysieren wäre sicher sehr interessant. Und ich würde auch gerne mehr über Rachel wissen - anscheinend ist sie hier ja auch Archäologin?

Antwort von undercoverhanny am 06.05.2020 | 22:19 Uhr
huhu!

das freut mich! danke für deine lieben worte und den support! :)
die beziehung zwischen bronev und desmond finde ich auch total spannend, da steckt so viel drin... bronev zu interpretieren macht auf jeden fall spaß :D
bezüglich claire - über sie könnte ich auch ewig nachdenken und sollte ich vermutlich mal mehr. sie ist auch so ein interessanter charakter! deine gedankenanstöße zu lesen ist echt super :D auf jeden fall muss ich immer dran denken, dass desmond und hershel ja irgendwie etwas ziemlich ähnliches durchgemacht haben, mit ihren "familien"... obwohl es auch wieder ganz unterschiedlich ist und sie unterschiedlich damit umgehen/umgegangen sind. da ist viel potential um zu interpretieren :D

ja haha, das wird noch thema! ich kann mir zumindest gut vorstellen, dass rachel in gefangenschaft (oder auch schon vorher, durch leon) interesse und etwas wissen über die aslanti gesammelt hat... aber was es mit dem rätsel auf sich hat kommt noch früh genug raus c:

dankeschön fürs lesen!
Kathi (anonymer Benutzer)
05.05.2020 | 20:56 Uhr
Oh, hab mich voll gefreut, das hier zu finden, fast schon zufällig! Es ist auf jeden Fall eine sehr schöne Geschichte, die du angefangen hast, und ich freue mich drauf, bald mehr davon zu lesen :) Bin auf jeden Fall hooked!
Das schwierige daran, Desmond zu schreiben, ist glaub ich, dass man schauen muss, wie er sich präsentieren will - und wie es letztlich wirkt? Er verhält sich halt schon ziemlich wie Layton, aber man hat dabei immer auch ein bisschen Unsicherheit mitschwingen, weil er halt schon viel emotionaler als Hershel ist - gerade auch nach außen hin, wenn das Sinn macht? Im Kontrast dazu hat Layton sich viel natürlicher unter Kontrolle und ist auch deutlich kompetenter im Umgang mit anderen Menschen, lässt seine Gefühle so gut wie nie nach außen, hat aber seine innere Gefühlswelt auch viel besser sortiert als Desmonds und hat dadurch ein festes Repertoire an Werten (seine Gentleman-Regeln), wodurch er ziemlich standhaft ist.
Gleichzeitig ist Hershel nicht besonders organisiert - er lässt sich von den Dingen treiben und entscheidet schnell und spontan, und macht Pläne im Verlauf der Ereignisse, wie sie gerade passen. Das wird auch in seiner Unordnung reflektiert, und darin, dass er z.B. plötzlich ein Abenteuer beginnt, ohne großartige Vorkehrungen zu treffen - oder vorher zu essen. Desmond ist eher der Typ, der die Dinge gerne bis ins Detail genau plant - und zwar vorher - und weniger adaptiv und flexibel ist bzw. in unerwarteten Situationen viel eher dazu neigt emotional statt sachlich zu reagieren, wie es in weniger gestressten Momenten wohl eher seine Art wäre, wobei er dann wohl auch stärker von seinen eigenen Ideen mitgerissen wird als Hershel, der intellektuelle Stimulation in Form von Puzzles eher in seiner Umwelt sucht, während Desmond wohl eher Stunden mit seinen eigenen Ideen und Erfindungen verbringt. Ich kann mir bei Desmond auch gut vorstellen, dass er viel lieber über Abenteuer und aufregende Entdeckungen lesen würde, als diese selbst zu erleben - während Hershel tatsächlich total in diesen gefährlichen Situationen aufgeht, auch, wenn man das sonst vielleicht nicht von ihm denkt und er es sich auch nicht anmerken lässt.

Antwort von undercoverhanny am 05.05.2020 | 23:03 Uhr
hallo, vielen dank für dein review und interesse!!

danke für deinen charakterisierungs-input!! sehr gut auf den punkt gebracht, dem stimme ich total zu. ich glaube auch, dass desmond deutlich emotionaler ist - vor allem in der situation hier. hershel war ja zudem lange zeit gar nicht bewusst, was für ein familiendrama hinter seinem rücken abgelaufen ist... ich glaube, hershel ist um einiges "lockerer", alleine weil er, denke ich, auch um einiges weniger nachtragend/schon fast naiv ist, während desmond teilweise mehr zeit braucht, sich auf situationen einzustellen? nicht umsonst war er hier zwei jahre undercover unterwegs, haha :D
es ist wirklich schwierig, ein authentisches mittelmaß für desmond zu finden, das liegt ja auch irgendwie immer an der eigenen interpretation und wunschvorstellungen, aber ich hoffe ich kann das ganz ansprechend rüberbringen!! es macht auf jeden fall spaß, sich in die charaktere einzuarbeiten :)

dankeschön nochmal fürs lesen! freut mich, dass du hooked bist!! :D
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast