Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 1:
22.04.2020 | 11:05 Uhr
Es gefällt mir in der Tat nicht, dass auf einer Plattform, die auch von Kindern genutzt wird, abstruse Verschwörungstheorien verbreitet werden. Wenn du an die glauben möchtest, dann ist das dein gutes Recht, das ich dir nicht abspreche. Aber bleib damit auf den QAnon-Foren.

Antwort von Flachweltmeister am 22.04.2020 | 12:00 Uhr
Lieber Sternenstaubsucher,

jede Theorie muss auf ihre Abstrusität erst überprüft werden. Du hast das, wie Du selbst zugabst, nicht getan, was ich Dir nicht vorwerfe, denn es fällt nicht in Deinen Zuständigkeitsbereich, denn wer Sternenstaub sucht, wird ihn unter der Erde nicht finden und muss wie Hans-guck-in-die-Luft seinen Blick gen Himmel richten.
Gerade hier kann man gut durch die Altersbegrenzungen Kindern die Zugriffsempfehlung auf für sie Ungeeignetes verweigern, was anderswo nicht so einfach ist. Und Erwachsenen ist das eigenständige Denken zumutbar. Im Übrigen lässt sich der Senf aus der Tube sowieso nicht mehr zurück in die Tube zwängen.
Ich lese gerade eine Meldung von vorgestern aus dem "Guardian", einem total abstrusen Verschwörungstheoretiker-Käseblatt:
"Sixteen people across five states have been charged with more than 700 child exploitation offences after a two-year investigation involving Australian authorities and US Homeland Security investigators."
Sagen wir einfach, "Durch die Hölle" bezieht sich nur darauf.

Schönen Gruß,
Flachweltmeister
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast