Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
22.04.2020 | 02:31 Uhr
Hol' up! Sehe ich gerade eine Geschichte, die Ray Centric ist?! Und er suffered a little bit?! TAKE MY MONEY! *schmeißt 10000€ auf OfficerSnickers*

Also, erstmal Hallo, OfficerSnickers! Now it's my time to write a REVIEW again! Yes!

Und oh my, der Aspekt deines Oneshots ist großartig, nein wirklich. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht, dass die Geburt von Ray (und auch den anderen maybe) so ziemlich durch Yuugo und Lucas Escape ausgelöst wurden. Das könnte sogar ziemlich möglich sein, es würde auch Sinn machen, warum Isabella so früh Mama geworden ist, nicht nur weil sie vielleicht total gut war, sondern weil gerade wirklich dringend "Vieh" aufgestockt werden musste. Alter...das ist krank

Gott, ich liebe, wie du Ray darstellst. Seine Gedankengänge und die kleinen Handlungen, die du dazwischen zeigst. Wie er seine Finger in die Hose krallt, oder sein Lachen versucht zu ersticken. Es ist gorgeous. Wirklich. Es ist einfach Ray. Also so richtig Ray. Richtig gut getroffen. Alter finne.

Und die Art, wie sich sein Gedankengang ändert, es langsam positiv sieht, beziehungsweise die positiven Seiten, ahh, wholesome.

»Dafür hatte er jetzt zwei Väter«....oh jesus....das traf mein ❤️. Ja, wer braucht Isabella, wenn man Yuugo und Lucas hat i guess? Ich meine, unter diesen Bedingungen hätte ich auch definitiv direkt zweitere Wahl genommen.

Aber mal ehrlich, meinte Peter das wirklich so wie er es gesagt hat? Dass er der Dad ist? Also so wirklich? Oder war es eher im übertragenen Sinne? Weil irgendwie kann ich mir das kaum vorstellen. Das hieße ja, Isabella und die anderen Mamas wurden durch vorherige Ratris gezeugt?! Das heißt...alles ist kinda... Inzest??

Na, vielleicht meinte es Peter im übertragenen Sinne. Da passt mir die Theorie eher, dass die Boys, die am Leben gelassen werden, für den Zweck der Kinderzüchtung ebenso missbraucht werden. Auch wenn sie dabei keine psychische Damage bekommen, versteht sich von selbst.

Alles in einem, wow. Einfach wow. Sehr guter Oneshot, hör bloß nicht auf mit dem Schreiben in diesem Fandom. I dare you!

:D

Wir sehen uns!

- teargarden

Antwort von OfficerSnickers am 22.04.2020 | 17:14 Uhr
Halli hallo hallöchen!

Jawollja, du siehst es richtig, eine weitere Ray-centric Fanfiktion! Kann ja wohl nur mal wieder von mir stammen, hehe.

Nein, im Ernst, liebe teargarden, ich freue mich wieder von dir zu hören beziehungsweise zu lesen! Dachte schon, die Isolation gelte wohl auch für das World Wide Web ^^
Wie so oft bei mir muss es einfach um Ray gehen und natürlich muss er auch leiden. Wer wäre ich denn, wenn ich meine Lieblingscharaktere nicht leiden lasse? ;)
Übrigens, vielen Dank für die 10000€, die kann man immer gebrauchen und sind zudem noch eine gute Motivation zum Weiterschreiben…

Vielen lieben Dank für dein Lob! Im Prinzip ist mir einfach eines Tages die Idee für diese Fanfiktion gekommen, und Mensch, war ich erst einmal baff. Ich meine, es kann auch alles nur großer, großer Zufall sein (ist es bestimmt auch nur), aber ich dachte, warum nicht einmal näher darauf eingehen? Insbesondere, weil damals gerade die Kapitel herauskamen, in denen Peter Ratri so „charmant“ verlauten ließ, er wäre quisi quasi der „Dad“ der ganzen Bande. Ja nee, is‘ klar.
Whatever ever, ja, die Grundhandlung ist schon irgendwie krank. Nicht weiter schwer in dem Fandom ^^

Oh, da erröte ich ja richtig, dass du findest, dass ich Rays Verhaltensweisen gut dargestellt habe :D Manchmal bin ich mir ja nicht sicher, ob ich jeden Charakter, den ich schreibe, möglichst nah am Original schreibe, obwohl mir das in den meisten Fällen ein Anliegen ist. Wahrscheinlich liegt es daran, dass einen ziemlich depressiven Charakter hat und ich das bislang schon ziemlich oft geschrieben habe. Weird, aber ist so.

Natüüürlich mussten nach Rays dunklen Gedanken auch die schönen Seiten seines Leben seine Rolle spielen! Immerhin hat er es geschafft, sich innerhalb von Stunden von einem Suizidgefährdeten zu jemanden zu wandeln, der unter allen Umständen am Leben bleiben will. Und ist ein Ray, der seine Familie über alles liebt, nicht der allerbeste Ray? ;)

Jupp, ich liebe einfach die ganze Situation nach dem Goldy Pond-Arc. Über sechzig Kinder und Teenager sowie ihre beiden Dads, die auf sie aufpassen. Hach ja, Yuugo und Lucas waren wirklich das Beste, das den Kids passieren konnte ^^ Da kann echt keine der Mamas mithalten, selbst Isabella nicht, hehe.

Hnng, ich bezweifle, dass Peter das wortwörtlich meinte, als er sagte „Ich bin euer Dad“. Für mich hatte das mehr etwas von „Ich bin euer Schöpfer, derjenige, wegen dem es euch überhaupt gibt und der euch ein Existenzrecht gab“. Also alles eher im übertragenen Sinn, denn warum zur Hölle sollte der Ratriclan, der über allem und jedem steht, ihre wertvollen Gene für wertloses Vieh zur Verfügung geben? Wäre doch Verschwendung…
(Und dann ist da noch die Fantheorie, Norman wäre einer der Ratris, von wegen sein Aussehen und sein Intellekt und seine kruden Verhaltesweisen… doch das, liebe Kinder, ist eine Geschichte für ein andermal, aber pscht!!)
Aber ich frage mich dennoch, woher bitte kommen die Kinder für die Farmen? Den Aspekt der Mamas und Schwestern haben sie ja gut abgedeckt und erklärt, aber dass sie auch männliche Kinder brauchen, die das Erwachsenenalter erreichen müssten, wurde irgendwie nie aufgegriffen, oder irre ich mich da? O__o Wäre schon mal nett, das näher aufzuklären, solange dann nicht wieder irgendwelcher Bullshit abgezogen wird a la „Oh schaut, einige euer Brüder haben doch überlebt, obwohl wir alle dachten, sie wären tot! *hust Leslie hust*“
Na ja, blödes Thema irgendwie. Aber auch viel zu perfekt, doch nicht nochmal näher darauf einzugehen, und sei es nur durch eine Fanfiktion…
Verflucht teargarden, du stachelst mich hier schon wieder zu Ideen an! Kann doch echt nicht wahr sein :D
Nochmals, vielen vielen Dank für dein tolles Review und all das Lob! Zwar ist die Geschichte dieses Mal kürzer geraten als gewöhnlich, aber es stimmt mich echt froh, dass sie dir dennoch so zugesagt hat.
Und um Gottes Willen, ich werde bestimmt nicht aufhören, weiter etwas zu The Promised Nverland zu schreiben! Die nächste Fanfiktion wartet nur noch auf ihre Vollendung und sogar eine längere Geschichte nimmt in meinem Kopf bereits Gestalt an… von daher, ich habe noch viel vor ^^ Ich hoffe, du freust dich darauf!

Bis dahin wünsche ich dir aber erst einmal einen wunderschönen Tag!

Wir lesen uns!

OfficerSnickers
20.04.2020 | 18:03 Uhr
Hi
Ein wirklich berührender Oneshot.
Ray hast du richtig gut getroffen. Dass er jetzt zwei Väter hat erfreut mich sehr. Die Umsetzung ist dir wahnsinnig gut gelungen.
Er hat mir sehr gefallen.
LG

Antwort von OfficerSnickers am 21.04.2020 | 19:32 Uhr
Hallo!

Vielen Dank, dass du auch in diese Geschichte hineingelesen und mir auch gleich ein Review hinterlassen hast ^^
Schön, dass der Oneshot dir gefallen hat und dir die Umsetzung gefiel.
Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!

OfficerSnickers